27. April 2018

Saiten im Mai: 68+50=?

50 Jahre nach 1968 diskutieren wir damalige Erfahrungen, heutige Lebensgefühle und die Parolen für morgen. Ausserdem: das vernachlässigte Sarganserland, Frauenrap, Kickboards, Glaziologie und die grosse Hommange an Roman Signer zum Achtzigsten.

Redaktion Saiten
26. April 2018

«Weil wir dem Publikum alles zutrauen»

Die Ostschweiz wird in der Restschweiz nicht wahrgenommen? Stimmt zumindest kulturell für einmal nicht – gleich mehrere nationale Preise gehen in die Ostschweiz, darunter der Grand Prix Theater an das Theater Sgaramusch.

Peter Surber
26. April 2018

20 Sekunden für den Klosterplan

Der St.Galler Klosterplan ist ab nächstem Jahr im Original zu sehen – für jeweils 20 Sekunden pro Besuchergruppe. Kanton, Kirche und Private bauen dafür für 2,8 Millionen Franken einen neuen Ausstellungssaal im Zeughausflügel. Es geht, im Standortmarketingjargon, um «Positionierung».

Peter Surber
25. April 2018

Contini-Rauswurf: die wahren Gründe

Offiziell hat es einfach nicht mehr gepasst. Der Trainer hat die Mannschaft nicht mehr erreicht, diese nicht mehr auf den Trainer gehört. Oder: Der eine hat die Ideen des anderen nicht mehr wie gewünscht umgesetzt. So oder ähnlich tönt es immer, wenn ein Trainer entlassen wird, auch gestern beim FC St.Gallen: Die Verantwortlichen sahen kein Vertrauen von Contini in die Vorgesetzten und ihre Ziele.

Senf-Kollektiv
25. April 2018

Go all the way #24

Nebel! Burgas, die Hafenstadt am Meer, spannt Ruth Wili ein letztes Mal auf die Folter. Dann aber läuft das Schiff ein, das sie nach Georgien bringen soll. Hier der neue Bericht ihrer Fussreise von St.Gallen ans Schwarze Meer.

Gastbeitrag
25. April 2018

Dürfen wir uns gemeinsam fürchten?

Die Inszenierung von George Taboris Farce «Mein Kampf» am Konstanzer Stadttheater sorgte für grosses Aufsehen in den Medien. Die Idee einer Freikarte beim Tragen eines Hakenkreuzes löste eine Debatte aus, ebenso das Premierendatum am 20. April. Veronika Fischer hielt die Inszenierung stellenweise für platt und geschmacklos. Im Gespräch mit der Sozial- und Kulturanthropologin Andrea Zielinski erhielt sie einen anderen Blick auf die Dinge.

Gastbeitrag
24. April 2018

Aus dem Spiegel blickt der Stoppelbart

Ein innerer Dialog aus der Erinnerung einer Zuschauerin des Theaterstückes «Fremdkörper», das für mehr Toleranz (von tolerare-griechisch: ertragen, erldulden, erleiden) und Nachsicht für heimatlos gemachte Körper wirbt. von Anne Meyer

Gastbeitrag
24. April 2018

Alternative zum St.Gallen Symposium

Wie setzt man die Utopie einer freien, gerechten und solidarischen Welt um? Wie hält man den revolutionären Geist solcher Utopien am Leben, und welches sind die auch im Hier und Jetzt umsetzbaren Utopien? Unter anderem diskutieren wir am Donnerstag am Saitenschalter im Konsulat.

Corinne Riedener

Zu links für Frauenrechte

Schauspielerin Sabine Wackernagel spielt in Konstanz Fontanes Jenny Treibel und liest heute Abend in der Hauptpost St.Gallen. Veronika Fischer im Gespräch über die Theaterkämpfe der 68er, Feminismus und Asiahühnchen.

24. April 2018

From the deepest depths

«Melody From A Dream» heisst die aktuelle Single von Skiba Shapiro, ehemals Hopes & Venom. Diesen Freitag feiert sie Videopremiere im Bahnhof Bruggen.

23. April 2018

Das Wort hat Eurydike

Das Luzerner Theater spielt als Schweizer Erstaufführung Elfriede Jelineks «Schatten (Eurydike sagt)». Live dabei: die St.Galler Zeichnerin Lika Nüssli. Premiere war am Fumetto Festival. von Silvano Frei

23. April 2018

Heute schon zum Buch gegriffen?

Heute Montag, 23. April ist Welttag des Buchs. Buchhandlungen und Bibliotheken bieten auch in St.Gallen und Umgebung Extraprogramme. Das Ziel aller Anstrengungen: Lesen fördern.

22. April 2018

Kurzfilm mit langem Schnauf

Es ist zweifellos einer der überrraschungsreichsten Kinoabende: die alljährliche Kurzfilmnacht. Zum 16. Mal ist sie on tour, mit Halt im Kinok St.Gallen und unter anderem mit «Airport», dem Gewinner des Schweizer Filmpreises.

20. April 2018

«Wir sind der Schmerz und nicht der Hass»

Keine vier Wochen Ruhe gab es am Theater Konstanz. Nachdem die Querelen um Intendant Christoph Nix für Aufsehen sorgten, kommt nun der nächste Skandal: Die Inszenierung von «Mein Kampf» rauscht gerade, noch vor der Premiere, bergauf und bergab durch die Medienlandschaft. von Veronika Fischer

18. April 2018

Parkieren und Velokurieren

Die Reanimation der Gallus-City zeigt erste Ergebnisse, am Forum «Zukunft St.Galler Innenstadt» wurde am Mittwoch im Einstein über den Stand des ambitiösen Projektes informiert. Dabei standen drei der insgesamt zehn Massnahmenfelder im Fokus.

6. April 2018

Blinkend der Zeit voraus

Am St.Galler Hauptbahnhof zeigt seit gestern eine binäre Uhr, was die Stunde geschlagen hat. Norbert Möslangs Kunst am Bau ist aber nicht das einzige auffällig Un-St.Gallische an dem Ort.

6. April 2018

Sechs Werkbeiträge, hohe Frauenquote

Die Stadt St.Gallen vergibt jedes Jahr sechs Werkbeiträge in der Höhe von 10‘000 Franken. 2018 werden unter anderem Projekte der Malerin Rachel Lumsden, des Panorama Dance Theater und der Musikerin Vanessa Engensperger (Hopes&Venom) unterstützt.

30. März 2018

«Ich möchte gute Ideen hervorkitzeln»

Nathalie Bösch, die neue Leiterin der Halle im Zwischennutzungsprojekt Lattich im St.Galler Güterbahnhof, über die Pläne zur Saison 2018, kulturelle Nischen und fehlende Stühle.

30. März 2018

Kosowie? Kosowieso?

Mit «Kosovë is everywhere» hat das 10. Wortlaut-Literaturfestival mit der Eröffnung am Freitag im St.Galler Waaghaus deutlich markiert: Das Wort ist laut, welthaltig und vom Rhythmus getrieben. von Eva Bachmann

24. März 2018

Der Kalte Krieg: lauwarm

Fichenskandal, Geheimarmee P-26, Kalter Krieg und Big Data: Das Theater St.Gallen bringt einen brisanten Stoff auf die Bühne. Schauspieldirektor Jonas Knecht inszeniert die Uraufführung von «Lugano Paradiso» von Andreas Sauter in allen Sälen der Lokremise, faktenreich und tatenarm.

23. März 2018

Zelleneinschluss

Seit drei Monaten besucht Silvan Rechsteiner regelmässig Ausschaffungs-Häftlinge im Basler Gefängnis Bässlergut. Hier sein Erfahrungsbericht samt Fotos, erschienen im Aprilheft von Saiten.

11. April 2018

Warten auf den Widerstand

Im Februar hatte eine Mehrheit des St.Galler Kantonsrats entschieden, die Kulturausgaben bis mindestens 2021 zu plafonieren. Seither häufen sich Proteste aus der Kultur- und Kunstszene.

20. März 2018

«Wir alle sind Afrin»

Am Dienstag hat das Demokratische Gesellschaftsszentrum der Kurdinnen und Kurden in St.Gallen zur Demo gegen Ergogan und für Rojava aufgerufen. Hier der Kommentar von einem der Demonstranten.

13. März 2018

Hallo Welt!

Die Erfreuliche Uni im St.Galler Palace widmet sich zusammen mit dem Institut Neue Schweiz (INES) der postmigrantischen Gesellschaft: Diesen Donnerstag findet eine «Soirée aus dem Ostschweizer Migrationsuntergrund» statt, am Dienstag darauf wird über Rassismus, Antirassismus und die neue Schweiz diskutiert.

13. März 2018

Fegefeuer statt Paradies

Markus Imhoof hat auf dem Mittelmeer, in Flüchtlingscamps, Gemüseplantagen und an der Schweizer Grenze in Chiasso gefilmt. Sein Film «Eldorado» gibt den Flüchtenden aus Afrika ein Gesicht. An der Premiere am Sonntag im St.Galler Kinok erinnerte Imhoof an die Mitverantwortung der reichen Länder.

12. März 2018

Und jetzt, Jakob?

Der Kredit für die Sanierung des Theaters St.Gallen ist gesprochen. Jakob hat sich dafür eingesetzt. Was sagt er beziehungsweise sie jetzt zur Abstimmung? Und was sind seine beziehungsweise ihre Pläne über den 4. März hinaus? Das grosse Interview von Jakob mit Jakob.

7. März 2018

Arbeit ist Care

Über 9 Milliarden Stunden pro Jahr wird in der Schweiz unbezahlte Arbeit geleistet. Ein Fall für Algorithmen, Apps und Roboter? Oder für eine politische Debatte? von Ina Praetorius

14. April 2018

Das rote Nilpferd oder Echte Menschen

Theaterautorin Anne Meyer über ihr Schaudern, wenn sie an Künstliche Intelligenz denkt. Mal wohlig, mal weniger.

10. April 2018

«Lohnarbeit wird zum Privileg»

Hat eine Pflegefachangestellte mehr Zeit, wenn die Roboter kommen? Verlieren wir unsere Jobs ihretwegen? Und wie müssten sich die Gewerkschaften angesichts des Wandels positionieren? Soziologe Stefan Paulus und Wirtschaftsinformatiker Hans-Dieter Zimmermann geben Antwort.

7. April 2018

Go all the way #23

Geburtswehen… – das Schiff übers Schwarze Meer ist gebucht, es geht ums Weitergehen und Abschiednehmen, schreibt Ruth Wili in ihrem jüngsten Tagebuchbericht aus Varna, der aktuellen Station ihrer Fussreise nach Georgien.

6. April 2018

Besser als wir?

Ein Beitrag aus dem Aprilheft von Saiten: Die ETH-Ingenieur*innen Julian Surber und Franziska Ryser über ihre Berufskollegen, die Roboter.

5. April 2018

Der gescannte Kunde

Künstliche Intelligenzen entscheiden in naher Zukunft, welche Bedürfnisse wir haben und welche Produkte
 wir kaufen sollen. In Städten und im Internet findet derzeit ein gewaltiger Umbruch statt. Pluralisierte Werbung für viele wird ersetzt durch individualisierte Werbung. Führend in diesem Bereich ist ein St.Galler Startup. von Philipp Bürkler

2. April 2018

Wie der Islam neu gedacht werden kann

Die Islamwissenschaftlerin Katajun Amirpur stellt in ihrem Buch «Den Islam neu denken» zeitgenössische Positionen von Reformdenkerinnen und -denkern vor. Am Donnerstag ist sie im Kult-Bau zu Gast. von Kerem Adıgüzel

24. April 2018

Tango statt Auto

Die Appenzeller Bahnen fahren künftig im Takt des Tango. So heissen die neuen Züge. Der erste rollte am Montag testhalber aus dem Depot Speicher. Er soll noch mehr Pendler auf die Schiene holen.

26. März 2018

Kein Bock auf Stau

Beim ersten Podium zur St. Galler Mobilitätsinitiative am Montagabend im Waaghaus hatte das Volksbegehren für die Aufhebung des geltenden Verkehrsreglements in der Stadt im Publikum keine Chance. Am 4. März 2018 wird darüber abgestimmt.

16. Januar 2018

St.Fiden-Heiligkreuz: Der Nebel lichtet sich

Seit vielen Jahren totgebaut: Jetzt sucht das Gebiet St.Fiden-Heiligkreuz eine Zukunft als neuer St.Galler Stadtteil. Der Schlussbericht der Testplanung ist am Donnerstag den Medien und der Bevölkerung vorgestellt worden.

8. Dezember 2017

Mehr Velogeld – wofür?

Gut gemacht, Stadtparlament: Statt 450’000 Franken wurden vor einer Woche 600’000 Franken für Velomassnahmen bewilligt. Praktisch gleichzeitig ist aber die sichere Route zwischen Leonhardbrücke und Neumarkt wieder aufgehoben worden.

31. Oktober 2017

Punkt 10: Lattich oder Das Paradigma der Nähe

Bahnnah und zentrumsnah muss gewohnt und gelebt und soll nicht gekarrt und gerast werden. Das Lattichquartier ist prädestiniert, das Paradigma der Nähe zu zelebrieren.

26. September 2017
Impressum

Herausgeber:

 

Verein Saiten
Frongartenstrasse 9
Postfach 556
9004 St. Gallen

 

Telefon: +41 71 222 30 66

 

Redaktion

Corinne Riedener, Peter Surber, Frédéric Zwicker, Michael Felix Grieder, Claudio Bucher

redaktion@saiten.ch

 

Verlag/Anzeigen

Marc Jenny, Philip Stuber

verlag@saiten.ch

 

Anzeigentarife

siehe Mediadaten

 

Sekretariat

Irene Brodbeck

sekretariat@saiten.ch

 

Kalender

Michael Felix Grieder

kalender@saiten.ch

 

Gestaltung

Samuel Bänziger, Larissa Kasper, Rosario Florio
grafik@saiten.ch

Saiten unterstützen

 

Saiten steht seit über 20 Jahren für kritischen und unabhängigen Journalismus – unterstütze uns dabei.

 

Spenden auf das Postkonto IBAN:

CH87 0900 0000 9016 8856 1

 

Herzlichen Dank!