30. August 2013

Der Kampf um Land

Im Hinterland von Mombasa vertreibt die Regierung Bauern von ihrem Land, um Platz für Multis zu schaffen, die hier Zuckerrohr pflanzen und Mineralien abbauen. Wie Gespräche im Sommer 2011 zeigen, regt sich Widerstand. Mit steigenden Erfolgschancen. Eine Reportage aus Kenia.

Andrea Kessler
7. August 2013

Das Kulturplatz-Aus

Was die Fachjury überzeugte, gefällt dem St.Galler Stadtrat nun doch nicht – auch nach der einjährigen Überarbeitung nicht. Es wird im Museumsquartier keinen Kulturplatz geben. Die Finanzen spielten dabei eine Rolle, aber nicht nur.  

Andrea Kessler
12. Juni 2013

Scheinbar scheinbar

Das Bundesamt für Kultur verleiht ihn seit 1899. Letzten Montag wieder: den Swiss Art Award. Einer der 20 (mit 25’000 Franken dotierten) Preise geht an ein seit dem letzten Heimspiel in St.Gallen bekanntes Gesicht. 

Andrea Kessler
2. Mai 2013

Platz da!

Nach den Autos sollen nun bald auch die Velos unterirdisch parkiert werden am Bahnhof. Dort wo es kostet. 

Andrea Kessler
28. März 2013

Frei und Fair

Die satten Gewinne an den Urheberrechten streichen die Firmen ein, nicht die Künstlerinnen und Künstler. Darum fordert die Piratenpartei: «Freiheit für die Kultur!» Ein Gespräch mit dem St.Galler Pirat Marcel Baur.

Andrea Kessler
28. Februar 2013

Drei Tage eingeschlossen

Ein Videoblog über pausenloses Malen von Lika Nüssli. Boni-Exzesse sind schlicht schamlos, aber Exzesse und Ekstasen schaurig spannend. Im März-«Saiten» haben wir Autorinnen und Autoren um persönliche Texte gebeten, die uns helfen, ihre Exzesse zu erhellen, vielleicht auch ein bisschen sie zu verstehen. Es geht um sprachliche, körperliche, nachtalkoholische und pflanzliche Exzesse im Heft und […]

Andrea Kessler
26. Februar 2013

Malexzess in der Hauptpost

In der Hauptpost gibt es nicht nur einen bebuchstabten und bepinselten Raum für Literatur, sondern bald auch eine Garderobe im «neuen Kleid». Lika Nüssli trifft auf dem Video Vorbereitungen für einen dreitägigen Schaffensexzess. Trepp auf, Trepp ab, wird geholt, was gebraucht wird, wird bespannt und beklebt, was bemalt wird. Video: Lou Zürcher Pünktlich auf das […]

Andrea Kessler
28. Januar 2013

Drei Frauen für die Freiheit

Drei Tage nach der Eröffnungsfeier enden meine diesjährigen Solothurner Filmtage (in Wahrheit dauern sie noch bis zum 31. Januar), so wie sie begonnen haben: mit drei Frauen. Vielversprechend. «Forbidden Voices» der in Winterthur geborenen Regisseurin Barbara Miller, zeigt drei Frauen, die mit ihrem Namen und ihrem Gesicht aufgestanden sind und einen Kampf der Worte gegen […]

Andrea Kessler
27. Januar 2013

Ihr Kinderlein

Gestern ging es um alte Menschen, heute um Babies. Respektive um ihre Mütter und natürlich nicht ausschliesslich, sondern aus meiner persönlichen Programmierungswarte heraus gesprochen. Begonnen hat mein Tag in Solothurn mit «Tutto parla di te», geendet hat er im «Nachtlärm». Emma kommt nicht zu recht mit ihrem Baby. Sie will wieder sie selber sein und […]

Andrea Kessler
26. Januar 2013

Am Rand

Frau Fröhlich bringt die Solothurner Reithalle zum Lachen. «Weisst du, wie alt du bist?», fragt die Tochter ihre Mutter beim Zvieri-Kaffee. «Neunzig?» rät diese. «Nein, du bist doch schon 95!» «95?! Jesses Gott», die Mutter ist ehrlich schockiert. Sie ist ein bisschen taub und manche Dinge vergisst sie auch ganz schnell wieder, aber auf den […]

Andrea Kessler
25. Januar 2013

Rosie ist der neue Fögi

Die Spiele mögen beginnen! Die 48. Solothurner Filmtage sind vielversprechend eröffnet worden. Nämlich als Abend der Frauen. Nach der Präsidentin der Filmtage (Christine Beerli) und der Direktorin Seraina Rohrer kam Bundesrätin Simonetta Sommaruga auf die Bühne und hatte ein paar ganz schöne Anekdoten aus ihrer Kindheit parat. Wie sie als 15-Jährige mit dem Töffli zwanzig […]

Andrea Kessler
16. November 2012

Ein Preis mehr, aber ein bisschen anders

Und noch eine Preisverleihung … – dass es die letzte dieses Jahr sein wird, kann nicht versprochen werden. Der November ist eben so, neblig und goldig. In der Lokremise überreichte heute Regierungsrat Klöti den St.Galler Integrationspreis «Der goldene Enzian». Doch anders als bei anderen Verleihungen, wissen die Preisträger hier wenn sie den Saal betreten noch nicht, […]

Andrea Kessler
16. November 2012

Paar Preise im Palace

Während draussen das Staatspersonal gegen das neuste Sparprogramm des Kantones demonstrierte, verlieh die Stadt St.Gallen im Palace ihre Kulturpreise. Dies lief gänzlich unpolitisch ab – keine Querverweise darauf, wofür tausende von Leute direkt vor der Tür gerade aufgestanden sind (Andreas Kneubühlers Blogeintrag dazu). Keine Solidaritätsbekundungen; aber bis auf eine Ausnahme kamen die Preisträger auch nicht […]

Andrea Kessler
14. November 2012

Noch kein Nollywood für Europa

Diesen Sommer waren am Ziff Filmfestival in Sansibar viele Europäer zu sehen. Abgesehen von den populären Hollywoodfilmen, die am Abend im Alten Ford gezeigt wurden und viele Sansibari anzogen, waren an den anderen Screenings mehrheitlich Weisse zu sehen. Guido Huysman, Jurymitglied und Direktor des Afrika Filmfestivals in Leuven schüttelte mehrmals den Kopf. «Die Filme sind so […]

Andrea Kessler
13. November 2012

Momoll, Olma gilt au

Andrea Kessler
9. November 2012

Ein Törgga für Spirig

«Was hat sie da in der Hand?» fragt mein Sitznachbar an der Preisverleihung des «Goldigen Törgga» im Kulturraum Jung Rhy in Altstätten. «Einen Maiskolben. Das ist jetzt eben der Törgga.» Der Name des ersten Kulturpreises für Rheintaler Kulturschaffende hat einige längere Diskussionen bereits hinter sich, und wird wohl noch einige nach sich ziehen. «Ein kräftiger, […]

Andrea Kessler
8. November 2012

Kämpfen mit Liedern als Waffen

Michael Henry Wilson, der Regisseur des Filmes «Reconciliation – Mandela’s Miracle» (das Kinok in der Lokremise zeigt den Film nochmals am 13. November, siehe  Blog-Eintrag von letzten Freitag) wurde vom Dalai Lama persönlich auf Südafrika aufmerksam gemacht. Wenn er etwas über die Versöhnung erfahren wolle, dann müsse er mit Nelson Mandela und dem Erzbischof Desmond […]

Andrea Kessler
3. November 2012

Die grosse Zeit der Versöhnung ist eine Weile her

Es gab eine Zeit, da schaute die Welt nach Südafrika. Auch St.Gallen. In den Achtziger Jahren hat sich hier eine Anti-Apartheid-Bewegung gegründet, die Veranstaltungen in der Grabenhalle und Mahnwachen vor dem Bankverein (ehem. Rösslitor) organisierte. Pius Frey von der Comedia schreibt im aktuellen Programmheft des Kinok darüber. Warum das genau jetzt, wo die Welt kaum […]

Andrea Kessler
7. September 2012

Zum ersten Geburtstag

Das Solidaritätshaus in St.Fiden feiert am Samstag, 8. September, seinen ersten Geburtstag. Ab 11 Uhr ist das sympathische Haus mit dem überbordenden Leben offen für alle. Das Semptember-Saiten besucht das sonnenblumengelbe Haus im Fidesgärtli, die Reportage gibt es hier als PDF, die Bilder stammen von Tobias Siebrecht.   Seit November 2011 leitet István Deér das […]

Andrea Kessler
6. September 2012

Wundersame Kammern

Morgens halb zehn auf der Redaktion in der Schmiedgasse. Mitten in der Besprechung zum Bücherherbst schwebt eine geräuschlose Geisha in den Raum. Maskiert, befächert, wortlos. Unsere Herzen werden klitzeklein, die Augen kugelrund. Wir lachen unsicher die Bezettelte an, die uns eine Einladung übergibt. Dann ist sie auch schon wieder davongeglitten. Wir lachen wieder mit Herzen […]

Andrea Kessler
1. September 2012

Politisches Theater muss mehr können

Da hat Daniele Muscionico die Erwartungen ganz schön hochgeschraubt.  Über das Theaterstück «MedEia» des südafrikanischen Regisseurs Brett Bailey schreibt sie in der «NZZ am Sonntag», politischer könne eine Klassiker-Adaption kaum sein, ein unheiliges Frösteln befalle die Zuschauer, das Stück sei eine satanische Asylantinnen-Biografie, ein Abend der mit «Fuck you!» ende und den man so schnell […]

Andrea Kessler
30. August 2012

«Das hier … ist mein ganzes Leben»

Fünfzehn Autorinnen und Autoren haben mit Nothilfeempfängerinnen und -empfängern gesprochen und ihre Situation in Worte gefasst. Das Solidaritätsnetz Ostschweiz hat die dreizehn Gespräche als Buch herausgegeben. Es sind die Geschichten, die sonst hinter der Asyldebatte verborgen bleiben. Eine persönliche und hilflose Leseerfahrung. Als ich für die Reportage im September-«Saiten» beim Kochen im Solihaus St.Gallen half […]

Andrea Kessler
31. Juli 2012

Rasante Fahrt durch den Senegal

Minibusse können viele Namen haben. Dalla-Dalla heissen sie in Tansania, Matatu in Kenia und die Äthiopier nennen sie inoffiziell Al-Qaida – aus naheliegenden Gründen. Im Senegalesischen Film «TGV» geht es um eine temporeiche Fahrt mit einem solchen Bus. Doch das Selbstmörderische liegt nicht in der überhöhten Geschwindigkeit, die der Fahrer Rambo aus dem klapprigen Gefährt […]

Andrea Kessler
3. Juli 2012

Der «Saitensack» und der Apéro

Wer mag einen «Saitensack»? Er ist mit einem Beni-Bischof-Motiv vom «Saitenteam» persönlich bedruckt worden und eignet sich hervorragend zum Transport der Sommer-Doppelnummer «Halt ohne Verlangen»! Für 10 Franken kann er bei uns im Büro oder kommenden Donnerstag im Stadthauskeller gekauft werden. Dort feiern wir die Heft-Vernissage der Sommernummer «Halt ohne Verlangen» und laden alle ganz […]

Andrea Kessler
2. Juli 2012

Mehr Schrammen bitte

Sonntag. Da warens nur noch eins. Die Dreiergruppe hat sich aufgelöst – was nicht am übermässigen Alkoholkonsum meiner zwei Begleiterinnen liegt, sondern in den haushalterischen und familiären Planungslisten. Ich lasse mir den Openair-Sonntag von keiner Liste streichen, denn ihn mag ich am liebsten. Es gibt keine Ziele mehr zu verfolgen, man braucht nicht mehr das […]

Andrea Kessler
1. Juli 2012

Ein Altersfleck und ein toter Abend. Schrecklich? Mitnichten.

Samstag. Noch immer zu dritt, noch immer dreissig drüber, noch immer hutlos dafür berockt, bejeanst und mit Sonnenbrillen ausgerüstet – sogar welche mit Neonbügeln. Wir starten beim Chesterfield-Zelt. Da abstehendes nervt, ist der Bändel schon am Donnerstag gestutzt worden. Jetzt fehlt ihm die grüne 18. Der unsympathisch postierte Staff beim Zelt guckt erst streng und […]

Andrea Kessler
30. Juni 2012

Drei Mal dreissig drüber unter abertausenden von Zwanzigern

Strohhüte, Sonnenbrillen, jede Menge Hot-Pants und viel makellose Haut im Tobel heuer. Wahrscheinlich war das schon immer so – auffallen tut es heuer nur, weil wir heuer merken, dass wir ungeheuerlicherweise heuer nicht mehr dazugehören. Wir sind zu dritt. Drei mal dreissig drüber. Einen Strohhut hat keine dabei, Sonnenbrillen bleiben daheim, weil wir nicht vor […]

Andrea Kessler
26. Mai 2012

Ein politischer Hauch weht durch die Pfalz

Die Kulturstiftung der Stadt hat ihre Preise verliehen und sich bei der Gelegenheit von Kathrin Hilber verabschiedet. So viele Verabschiedungen – sie kann einem bald leidtun. Wo sie hinkommt gibts Blumen und schöne Reden und dann darf sie auch, was sie so gut kann, Worte wählen und muss – sie stehe dazu – weinen. Es […]

Andrea Kessler
25. Mai 2012

Sieben mal sieben

Woran denkt ihr, wenn ihr «Geld für Alle!» hört? An eine sozialistische Vision? An das bedingungslose Grundeinkommen? An Égalité? Daran, dass in der Geschichtsstunde vor Jahren der Lehrer erzählt hat, dass nach dem Krieg jeder Deutsche gleich viel Geld in die Finger gedrückt bekommen habe und nach einigen Monaten die einen es vermehrt hatten und […]

Andrea Kessler
4. Mai 2012

Knüsel, sein Maleficium und ein heiliger Abend

«Jeder hat eine Meinung, aber niemand eine Ahnung.» Pius Knüsel und seine drei Mitautoren wussten, was auf sie zukam, als ihr Maleficium «Kulturinfarkt» gedruckt wurde. Es kassierte Feuilleton-Haue. «Wir haben provoziert, jetzt wird zurückgeschlagen.» Die Kulturgemeinde sei wie eine katholische Kongregation, die eines ihrer Mitglieder exkommuniziere. Ewige Verdammnis für Pius Knüsel? Nach einer Zusammenfassung des […]

Andrea Kessler
8. März 2012

Bedächtig, aber konsequent

Alles ist bedächtig und ruhig. Das Publikum, die Luft im Raum für Literatur und die Autorin Ursula Fricker, während sie aus ihrem dritten Roman «Ausser sich» liest. Ihre Beine ruhen unter dem Tisch, die Hände darauf. Der Buchanfang ist genauso. Er fühlt sich an, wie eine wattige Sonntagserinnerungen, wie ein Hochsommermorgen, der mit Kaffeeduft anhebt. […]

Andrea Kessler
16. Februar 2012

Ein Ja gegen die neoliberale Weltanschauung

Um die Grossen nicht zu unterstützen, kauft sie nicht einmal in der Migros oder im Coop ein. Trotzdem ist Franziska Troesch-Schnyder, Präsidentin des Konsumentenforums Bern, gegen die Buchpreisbindung und damit allein auf weiter Flur  an der Podiumsdiskussion «Buchbranche in Gefahr» am 15. Februar in der Hauptpost in St.Gallen. Leonie Schwendimann (Buchhandlung zur Rose) hat zusammen […]

Andrea Kessler
2. Februar 2012

Zwischen Hollywood und Sozialstudie

Immer wieder ist dem Schauspieler Karl Markovics eine Figur durch den Kopf gegangen, mit der er nichts anfangen konnte. Also machte er sie zur Hauptfigur seines Regiedebüts «Atmen» und genau das zu ihrem Thema. – Mit Roman Kogler kann niemand etwas anfangen. Seine Mutter nicht (sie gab ihn als Baby weg), seine Betreuer im Jugendgefängnis […]

Andrea Kessler
25. Januar 2012

Sauber ist nur das Wasser

Bottled Life Beim Filmabspann werden Bravos durch den Saal gerufen, getragen von rauschendem Applaus, der nicht mehr abklingen mag. Empörung hatte das Landhaus in Solothurn schon in den ersten Minuten des Films geflutet; jetzt gibt es für das Publikum kein Halten mehr. Verwaltungsrat Peter Brabeck blickte in den ersten Filmminuten mit seinen eisblauen Augen in […]

Andrea Kessler
18. Dezember 2011

Katzen könnens eben doch

Es ist schon wunderlich, wie es einige schaffen, nicht wie die alte Fasnacht daher zu kommen. Aber so spät dran zu sein, dass es schon nach der Rückseite des Mondes riecht, ist auch eine Leistung. Wenn auch keine, auf die man stolz sein sollte. Aber nun denn, so ist es jetzt halt. Hinterm Mond schlummern […]

Andrea Kessler
4. Oktober 2011

Wie man klimbimfrei durchs Filmfest kommt

Die Filmfestivals haben den Vorteil für die cineastischen Provinzler auch mal Filme im Vorfeld sehen und bewerten zu können. Was die redaktionellen Entscheidungen später erleichtert und Klogriffe besser ausschliesst. Leider liegen Venedig, Berlin und Wien ausserhalb der alltäglichen Reichweite und Locarno, Freiburg und Neuenburg sind auch nicht grad nah. Dafür Zürich. Aber Zürich! – Ein […]

Andrea Kessler
28. September 2011

Von unten nach oben

Wie wichtig ist die Türkei für Europa? Wie gross das Risiko für ein Theater, ein Stück über den Genozid an den Armeniern zu zeigen? Nicht so gross, wie manche befürchten oder einige sich vielleicht gar wünschten. Keine Reaktionen von welchen das Theater St.Gallen wüsste: «Beast on the moon» ist kein Skandal. «Beast on the moon» […]

Andrea Kessler
8. August 2011

War das jetzt peinlich, oder was?

Verwirrung in Locarno Abel Ferrara ist Kult. Seine Filme auch. Die sind sogar noch kultiger, als er selbst. «King of New York» mit Christopher Walken, dessen Gesicht alleine schon eine Legende ist. Oder «Bad Lieutenant» mit Harvey Keitel, auch so ein Grosser in dieser Undergroundliga. Und Ferrara war auch da, in Locarno, im Regen, an […]

Andrea Kessler
5. Juni 2011

Eine Nichtkennerin im Ballett

Nach einem enttäuschenden «Black Swan» wird es Zeit ein richtiges Ballett zu sehen. In Bregenz. Vom Bregenzer Festspielhaus habe ich schon mal gehört – vom Bregenzer Frühling nicht. Von Jean-Paul Gautier auch, vom unaussprechlichen Preljocaj-Ballett nicht. Aber Hauptsachedie Geschichte ist bekannt. Nicht, dass ich dann am Ende das Stück nicht schnalle. Schneewittchen kennt ja jeder. […]

Andrea Kessler
25. Februar 2011

Der tangerine Virus

Marokko hat es ihm schon lange angetan, vor allem Tanger, ganz im Norden des Landes, unweit der Strasse von Gibraltar: dem Übersetzer, Kantilehrer und «Saiten»-Autor Florian Vetsch. Eine Übersetzung von Paul Bowles-Gedichten brachten ihn vor achtzehn Jahren das erste Mal nach Tanger, wo er sich mit dem tangerinen Virus ansteckte. Es folgten unzählige weitere Besuche. […]

Andrea Kessler
21. Februar 2011

Der Weibel und die Alten

Es ist Montag, 14 Uhr im Altersheim Moosmatt. Heimleiter Hüttenmoser hat wieder Aufstellung genommen, um seiner Pensionistenkolonne die restliche Lebenszeit mit Zwangsbeglückungen durch Busfahrten und Krippenspiel verleidig zu machen. Es riecht nach August-Bar und Ralph Weibel. Der Radiomann von FM1 liest seit 2007 regelmässig im August in St.Gallen, eigene und fremde Kurzgeschichten und bringt seine […]

Andrea Kessler
7. Januar 2011

Auf grosser Ernüchterungsfahrt

Fünfzehn Tage per Märchenschiff auf dem Fluss Gambia durch das Land gleiten, und pro Abend einen Gig spielen – das ist der Plan der schweizerisch-gambischen Griotband King Kora. Ein Tourplan der auf westliche Minuten getaktet ist, weil es eben geht, hier; weil hier das Rundherum immer funktioniert. Nur: In Afrika ist das anders. Strom? Nicht […]

Andrea Kessler
Impressum

Herausgeber:

 

Verein Saiten
Frongartenstrasse 9
Postfach 556
9004 St. Gallen

 

Telefon: +41 71 222 30 66

 

Redaktion

Corinne Riedener, Peter Surber

redaktion@saiten.ch

 

Verlag/Anzeigen

Marc Jenny, Philip Stuber

verlag@saiten.ch

 

Anzeigentarife

siehe Mediadaten

 

Sekretariat

Irene Brodbeck

sekretariat@saiten.ch

 

Kalender

Michael Felix Grieder

kalender@saiten.ch

 

Gestaltung

Samuel Bänziger, Larissa Kasper, Rosario Florio
grafik@saiten.ch

Saiten unterstützen

 

Saiten steht seit über 20 Jahren für kritischen und unabhängigen Journalismus – unterstütze uns dabei.

 

Spenden auf das Postkonto IBAN:

CH87 0900 0000 9016 8856 1

 

Herzlichen Dank!