16. September 2018, Frédéric Zwicker

Tohuwabohu des Irrsinns

In der St.Galler Lokremise wird «Versetzung» des deutschen Autors Thomas Melle gespielt. Das Stück führt uns das Stigma einer psychischen Krankheit vor Augen. Es ist auch ein Paradebeispiel für die Intellektualisierung eines Stoffes.

3. Juli 2018, Frédéric Zwicker

Du bist ein Cowboy

Die Regisseurin Chloé Zhao hat den besten Cowboy-Film gedreht. In «The Rider» spielt Brady Jandreau sich selbst, wie er versucht, nach einer beinahe tödlichen Kopfverletzung den Weg zurück in den Rodeo-Sport zu finden. Dass das uninteressant klingt, ist das einzige, was an diesem Film nicht brillant ist.

6. Juni 2018, Frédéric Zwicker

«Du fickst Nutten, ich bin HIV-positiv!»

In ihrem zweiten Spielfilm Vakuum beleuchtet die Schweizer Regisseurin Christine Repond die Krankheit der 80-er und 90-er Jahre: Aids. Leider verzettelt sie sich dabei ein bisschen.

3. Juni 2018, Frédéric Zwicker

Gute Zeiten, schlechte Zeiten

Wenn jemand psychisch erkrankt, ist auch das Umfeld betroffen. Das zeigen die Geschichten von Daniela und Peter: Sie verlor eine ihrer besten Freundinnen. Er versucht zu kitten, was in 25 Jahren zu Bruch gegangen ist.

30. Mai 2018, Frédéric Zwicker

Flucht aus Europa

In Anna Seghers Roman «Transit» versuchen deutsche Emigranten im Jahr 1941 die Flucht über Marseille in sichere Teile der Welt. Christian Petzold hat den Roman nah an der Vorlage verfilmt. Allerdings und treffenderweise spielt die Geschichte bei ihm im Jetzt.

10. Mai 2018, Frédéric Zwicker

Russland, das verlorene Kind

Für seinen letzten Film «Leviathan» erhielt Regisseur Andrei Swajaginzew in Cannes den Preis für das beste Drehbuch. Sein neuer Film «Loveless» hat wieder zahlreiche Nominationen und Preise eingeheimst. Er erzählt eine tragische Familiengeschichte als düstere Parabel über das moderne Russland.

29. April 2018, Frédéric Zwicker

Ballett der Gabelstapler

«In den Gängen» heisst der neue Spielfilm von Thomas Stuber – ein hervorragender Film mit einem Schauplatz, der sonst als Unort gilt: einem Grossmarkt in Deutschlands Irgendwo.

17. April 2018, Frédéric Zwicker

Guter Zeitpunkt für Sexappeal

Am Freitag taufen Panda Lux ihre EP «Zoo» in der Grabenhalle. Einerseits schliessen sie darauf ans Studioablum «Versailles» an, andererseits gehen sie einen weiteren Schritt in Richtung angesagte Sexyness.

12. April 2018, Frédéric Zwicker

Wie Sissi Romy tötete

1981 gab der Weltstar Romy Schneider einem Journalisten vom «Stern» ein Interview. Nie zuvor hatte sie sich der Presse geöffnet wie in diesen drei Tagen an der bretonischen Küste. Das hatte auch mit dem Journalisten zu tun, der sie gnadenlos in ihre Abgründe stiess. Emily Atefs Film 3 Tage in Quiberon ist in Zeiten von Social Media, Photoshop und Influencern brandaktuell.

3. April 2018, Frédéric Zwicker

Drei Sparten, drei Preise

Der junge Toggenburger Musiker Till Ostendarp erhält den diesjährigen Förderpreis der St.Gallischen Kulturstiftung. Anerkennungspreise gehen an die Künstlerin Anita Zimmermann sowie an die Lyrikerin Elsbeth Maag.

21. September 2017, Frédéric Zwicker

Heterogene Peergroup-Helden

«Endzeitstimmung angesichts des globalen Rechtsrutsches und der Populistenarschlöcher rundherum? Nicht doch Baby – wir leisten Widerstand.» Tönt gut, die Einladung, drum nichts wie hin, heute abend.

15. August 2017, Frédéric Zwicker

Naive Bauernmalerei à l’africaine

Künstlerinnen und Künstler aus der Ostschweiz haben auf Initiative von Mirjam Rigamonti Largey Geflüchtete unter ihre Fittiche genommen. Aus dieser Zusammenarbeit entstand eine Fülle von Werken, die vom 19. bis 23. August in der Alten Fabrik in Rapperswil ausgestellt werden.

12. Juli 2017, Frédéric Zwicker

Erinnerung an einen möglichen See

Die in der Schweiz aufgewachsene argentinische Regisseurin Milagros Mumenthaler erzählt in ihrem zweiten Spielfilm «La idea de un lago» die Geschichte der Fotografin Inés, die ein Fotobuch über ihre Kindheit macht. Ein Film über ein zerrissenes Argentinien und zerrissene Familien.

3. Juli 2017, Frédéric Zwicker

Bald sind auch die Teenies tot

Das 41. Openair St.Gallen ist Geschichte. In einer Kategorie steht es im Kampf des Openairs vs. die antiken Philosophen damit 41:0.

30. Juni 2017, Frédéric Zwicker

1:0 Rapperswil vs. Sittertobel

Jan Delay macht grad ein Ostschweiz-Tüürli. Das ist richtig gut für die Ostschweiz. Gestern Donnerstag spielte er am Blues’n’Jazz in Rapperswil, und am Samstag steht er mit den Beginnern um 00.45 Uhr auf der Sitterbühne am Openair St.Gallen.

7. Juni 2017, Frédéric Zwicker

Zurück zur Wurzel der Bünzli!

Woher der Bünzli kommt und wie seine Herkunft das Lärm-Problem in St.Gallen locker lösen könnte. Eine Erklärung.

31. Mai 2017, Frédéric Zwicker

«Ich bin ein Radikaler»

Joseph Beuys hat polarisiert wie kaum ein Berufskollege. «Jeder ist Künstler», sagte er, während Kritiker fanden, was er mache, sei keine Kunst. Ein Dokumentarfilm begibt sich auf Beuys’ Spur und hilft Unentschlossenen zum Glück nicht weiter.

9. Mai 2017, Frédéric Zwicker

«Die Moschee repräsentiert einen integrierten Islam»

Am 13. Mai wird in Wil die neugebaute Moschee eröffnet. Bekim Alimi, der Imam, der den Gotthard gesegnet hat und auch schon mit dem nie erhärteten Vorwurf der Extremismus-Nähe konfrontiert wurde, nimmt Stellung.

3. Mai 2017, Frédéric Zwicker

Saiten taucht ein

#Saitenfährtein in Rorschach und Redaktor Zwicker geht baden. Denn er ist anders als Sie, nämlich so etwas wie Kevin Costner in «Waterworld».

27. April 2017, Frédéric Zwicker

Springen wir übers Feuer

In «Die Blumen von gestern» trifft ein Holocaust-Forscher mit Nazi-Familiengeschichte und Neonazi-Vergangenheit auf eine jüdische Holocaust-Forscherin. Das muss ein kontroverser Film sein.

19. April 2017, Frédéric Zwicker

«Musig us de Schwiiz» kann auch anders

Diesen Monat erscheint mit «Bar A d Schnore» das dritte Album der Schaffhauser Band Papst & Abstinenzler. Viel Wortspielerei, Witz und grosse musikalische Gesten. Gut so!


16. April 2017, Frédéric Zwicker

«Hätte ich geschworen, würde ich den Eid brechen»

In der Schweiz ist aktive Sterbehilfe legal. Die Ärztin Erika Preisig hat für Dignitas gearbeitet und 2014 eine eigene Sterbehilfeorganisation gegründet. Sie ist überzeugt, dass in Zukunft mehr Schweizerinnen und Schweizer den begleiteten Freitod wählen werden.

11. April 2017, Frédéric Zwicker

Fiktiver Autor, reale Romanfiguren

«The distinguished Citizen» der argentinischen Regisseure Gaston Duprat und Mariano Cohn ist ein doppelt komischer Film. Lustig und speziell. Heiter und tiefsinnig und eigentlich zwei Filme in einem.

4. April 2017, Frédéric Zwicker

Keine zwinkert so vielsagend wie ich

Wie schaffe ich es, würdevoll alt zu werden? Autor und Saiten-Redaktor Frédéric Zwicker, der sich in seinem Debütroman «Hier können Sie im Kreis gehen» mit Demenz befasst, suchte für Radio SRF nach einer Antwort – in Form einer Kurzgeschichte.

8. März 2017, Frédéric Zwicker

Derweil das Gulasch köchelt

Der Rumäne Cristi Puiu hat mit «Sieranevada» eine Komödie gedreht, die nicht alle als solche erkennen werden. Wer es aber tut, lacht wissender als bei anderen Genrevertretern.

8. Februar 2017, Frédéric Zwicker

Royale Herrlichkeit und Guillotine

Letztes Jahr haben Panda Lux das 40. Openair St.Gallen auf der Hauptbühne eröffnet. Am 27. Januar erschien ihr Debut-Album Versailles nach zehn Jahren Bandgeschichte. Das ist ungewöhnlich. Und auch deshalb gut.

2. Februar 2017, Frédéric Zwicker

Poesie der Verletzlichkeit

Geht das überhaupt noch? Liebe? Der Film «Skizzen von Lou» erzählt die Geschichte von zwei urbanen Individualisten, die sich anziehen und abweisen. Es ist die Geschichte von jungen Menschen in der Schweiz, die vielleicht zu viel können und wollen.

1. Februar 2017, Frédéric Zwicker

Kindertänze und verstümmelte Leichen

«Cahier africain» ist einer der besten Dokumentarfilme, die über ein afrikanisches Land und seine Bewohner gedreht wurden. So nahe kam man Subsahara-Afrika noch nie. So nahe ging einem Subsahara-Afrika noch nie.

25. Januar 2017, Frédéric Zwicker

Es ist, wies ist: völlig egal

Tadaaa! Das Programm ist daaa! Und damit treten wir ein in die erste Phase des Openairs St.Gallen: die angeregte Diskussion über die – je nach Perspektive – wahlweise erfreulich hohe oder bitter enttäuschende Qualität des Line-ups.

11. Januar 2017, Frédéric Zwicker

«Das Schlimmste sind Gemeinplätze»

Joachim Rittmeyer tritt mit seinem 20. Programm «Bleibsel» auf. Er ist einer der klügsten und lustigsten Kabarettisten im Land. Im Interview spricht er über sein aktuelles Programm, Denkprozesse beim Publikum und Harry Hasler. Und er erklärt, was sein Publikum mit Risotto zu tun hat.

5. Januar 2017, Frédéric Zwicker

Ein Haufen Hippies?

«Einfach leben» – schon der Titel des neuen Dok-Films von Hans Haldimann («Bergauf, bergab») ist mehrdeutig. EINFACH leben oder einfach LEBEN. Der Film kann den nachdenklichen Zuschauer ganz und gar ins existenzielle Grübeln stürzen.

5. Dezember 2016, Frédéric Zwicker

Mit der Fliege die Fliege machen

Wie ist das, wenn ein Stadtpräsident gleich zweimal hintereinander vor die Gemeinde treten muss, die ihn Wochen vorher gedemütigt hat? Antworten darauf und ein bisschen Politik und Kultur aus dem Süden vom Osten: aus Rapperswil-Jona.

10. November 2016, Frédéric Zwicker

«Man kann von einem Putsch reden»

Die Wahlen in Rapperswil-Jona sind durch. Der Kultur- und Kunstwissenschaftler Peter Röllin aus Rapperswil nimmt im Interview Stellung zu einem Wahlkampf, dessen Gehässigkeit schweizweit für Erstaunen und Kopfschütteln gesorgt hat.

6. November 2016, Frédéric Zwicker

Fast wie erwartet

Die Bevölkerung von Rapperswil-Jona hat heute den neuen Stadtpräsidenten gewählt. Wie erwartet konnte Martin Stöckling am meisten Stimmen auf sich vereinigen. Doch es gab auch Überraschungen.

31. Oktober 2016, Frédéric Zwicker

Es ist leichter, selber zu sterben

Im neuen Film des Rheintaler Filmemachers Thomas Lüchinger geht es um das, was wir alle tun und woran die meisten von uns nur ungern denken: das Sterben.

22. Oktober 2016, Frédéric Zwicker

Plötzlich Nazi-Stadt?

Zuerst das Stadtpräsidenten-Wahltheater, dann gar noch ein brauner Ruf. Den Rapperswil-Jonern stinkt es gewaltig.

20. September 2016, Frédéric Zwicker

Die Vereinfachung des Pferds

Am 18. November erscheint das Album Simplify this fish der Band Extrafish. Die Balkanjazzband, die sich nie um Genregrenzen gekümmert hat, erweitert ihren Stil um Dada-Dub-Elemente. Bereits jetzt gibt es das Computergame zum Album.

14. September 2016, Frédéric Zwicker

Klangbaden am Weiher

Der Sommer läuft und läuft und läuft. Glücklicherweise mag auch die Festivalsaison mit der Jahreszeit mithalten. Denn dieses Wochenende findet noch einmal ein Ostschweizer Highlight statt: das Weihern Openair.

7. September 2016, Frédéric Zwicker

«Häufig wird man aussortiert»

In Rapperswil-Jona findet aktuell die Ausstellung Jo Mi Ro statt. Einer der Künstler ist Aramis Navarro. Er geht seinen eigenen, speziellen Weg, den Sie verfolgen sollten.

1. September 2016, Frédéric Zwicker

Auf einem Auge blind

Der italienische Regisseur Gianfranco Rosi hat ein Jahr auf Lampedusa verbracht und einen Dokumentarfilm gedreht. Fuocoammare zeigt Alltag auf der Insel und drum herum – und hat an der Berlinale den goldenen Bären für den besten Film gewonnen. Ab heute erschüttert er St. Gallen.

16. August 2016, Frédéric Zwicker

Migranten, Schweizer und Eidgenossen

Am Sonntag fand auf der Schwägalp das 17. Schwägalp-Schwinget statt. Vor einem Jahrzehnt wurde der Schwingsport plötzlich so cool, dass auch die urbane Jugend ans Schwingfest pilgerte. Wie sieht das heute aus? Und was meint Ueli Maurer dazu?

25. Juli 2016, Frédéric Zwicker

Ein Prost auf Jaromir

Launiges aus unserem Sommerheft III: Gabi Gschwend besucht mit ihrer Störbrauerei Kunden. Oder die Kunden besuchen die Brauerin in Züberwangen. Ob da oder dort: Bier schmeckt am besten, wo es gebraut wurde.

20. Juli 2016, Frédéric Zwicker

Professionelles Promille-Pauken

Launiges aus unserem Sommerheft I: Berufliches Bierbechern. Saufen für Saiten. Prolo-Promille-Pauken. Ein Schreibrausch.

5. Juli 2016, Frédéric Zwicker

Was Markus Werner sagen wollte

Am Sonntag ist Markus Werner 71-jährig verstorben. Er war einer der brillantesten, sprachgewaltigsten Schweizer Schriftsteller. Und ein ganz feiner Mensch.

2. Juli 2016, Frédéric Zwicker

Föteli und Oralsex

Es gibt am Openair auch jene, die arbeiten. Dazu gehören zum Beispiel die Zmorge-Verkäuferinnen Lara und Livia. Stichwort sexuelle Belästigung.

1. Juli 2016, Frédéric Zwicker

Ein düsteres Liedchen

So. Es hat angefangen. Der erste von vier Openair-Tagen ist Geschichte. Eine Geschichte mit Folgen. Man kennts, und trotzdem nervts: Der Schlammteppich ist ausgerollt.

29. Juni 2016, Frédéric Zwicker

Blusenjazz am Blues’n’Jazz

Jeweils im Frühsommer findet in der Rapperswiler Altstadt das Blues’n’Jazz Festival statt. Auch heuer stimmte die Qualität der Konzerte, war die Schönheit der Kulisse unübertroffen. Trotzdem lässt sich in der Suppe nach Haaren fischen.

14. Juni 2016, Frédéric Zwicker

Alice vom Wunderland tanzt mit dem Zauberer von Oz

Diesen Donnerstag heisst es in St.Gallen B-Sides meets Grabenhalle: Das Spezialisten-Openair vom Luzerner Sonnenberg schickt zwei seiner zauberhaften Acts in die Ostschweiz.

8. Juni 2016, Frédéric Zwicker

Das Vermächtnis eines toten Flüchtlingskinds

Diesen Sonntag geht in der Grabenhalle die Dernière des Stücks Ich bin Punk? über die Bühne. Es ist die vierte Aufführung der Rotes Velo Tanzkompanie, und egal, ob man schon eine gesehen hat oder nicht: Man sollte hingehen.

6. Juni 2016, Frédéric Zwicker

Es summt im Künstlerbienenstock

Im Werkhaus 45 unterhalb vom Bahnhof St.Gallen-Haggen haben sich die ersten Künstler eingenistet. Ein kreatives Kribbeln geht durch das Haus. Die Verantwortlichen hoffen, das geschäftige Treiben möge länger währen als vorgesehen.

2. Juni 2016, Frédéric Zwicker

Bad News.ch

Die Nachrichten-Plattform News.ch mit Sitz in St. Gallen geht nach 16 Jahren in Klausur. Es ist das Aus für einen Online-Pionier, der viele Jahre auch mit dem Saiten-Magazin verbandelt war.

Impressum

Herausgeber:

 

Verein Saiten
Frongartenstrasse 9
Postfach 556
9004 St. Gallen

 

Telefon: +41 71 222 30 66

 

Redaktion

Corinne Riedener, Peter Surber, Roman Hertler

redaktion@saiten.ch

 

Verlag/Anzeigen

Marc Jenny, Philip Stuber

verlag@saiten.ch

 

Anzeigentarife

siehe Mediadaten

 

Sekretariat

Irene Brodbeck

sekretariat@saiten.ch

 

Kalender

Michael Felix Grieder

kalender@saiten.ch

 

Gestaltung

Samuel Bänziger, Larissa Kasper, Rosario Florio
grafik@saiten.ch

Saiten unterstützen

 

Saiten steht seit über 20 Jahren für kritischen und unabhängigen Journalismus – unterstütze uns dabei.

 

Spenden auf das Postkonto IBAN:

CH87 0900 0000 9016 8856 1

 

Herzlichen Dank!