20. November 2017

Über Beginn und Ende

In den Oxyd Kunsträumen in Winterthur präsentieren Christian Hörler, Felix Stickel und Thomas Stüssi ihre «Übungen für eine bessere Zeit». Eine Reflexion über Grenzen, Erkennen und Verkennen. Von Giulia Bernardi.

Gastbeitrag
19. November 2017

Damit die Sterne ihre Kopfhaare nicht ausreissen

Am Dienstag liest der Autor Isuf Sherifi in der Comedia aus seinem neuen Gedichtband «Die weisse Filzkappe». Ein präzises Buch, voller kleiner Wunder, Skepsis und Melancholie. von Fred Kurer

Gastbeitrag
13. November 2017

Go all the way #14

«Wir sind da.» Zwar noch nicht in Georgien, aber am Schwarzen Meer. «Varna. Weite im Herzen und geborgen in Ritualen», schreibt Ruth Wili im neusten Tagebuchbericht ihrer Fussreise von St.Gallen nach Georgien.

Gastbeitrag
12. November 2017

Ein Camp nur für Frauen

Aus dem Novemberheft: Stimmrecht-Kolumnistin Gülistan Aslan über die Auseinandersetzung mit starren Rollenbildern und die Potenziale von Safe Spaces.

Gastbeitrag
11. November 2017

Hommage an die Frauen

Diskriminierung, Migration und weibliche Macht: An seiner neunten Ausgabe bringt das lateinamerikanische Filmfestival Pantalla Latina in St.Gallen Themen mit starkem Realitätsbezug auf die Leinwand. von Nina Rudnicki

Gastbeitrag
11. November 2017

Lauter Fallen

David Signers Erzählsammlung «Dead End» ist eine Alternative in der oft recht biederen Landschaft schweizerischer Erzählkultur. von Florian Vetsch.

Gastbeitrag
9. November 2017

Welche Farbe hat der Tag?

Vor etwas über zwei Jahren verstarb die Künstlerin Hilda Staub im Alter von 70 Jahren. Jetzt wird ihr Wirken, das in der Ostschweiz nur am Rande zur Kenntnis genommen wurde, mit einer umfangreichen Monografie gewürdigt. von Richard Butz

Gastbeitrag
9. November 2017

Cashcow Fussballfan

Aus unserem Novemberheft: Im Fussball wird mit grossen Geldbeträgen jongliert. Was dabei oft übersehen wird: Auch normale Fussballfans geben eine beachtliche Summe aus, um ihre Mannschaft spielen zu sehen. von Curdin Capol

Gastbeitrag
4. November 2017

Go all the way #13

Nach acht Monaten und sechs Tagen ist das Meer da. Das Schwarze Meer, Ziel von Ruth WilisFusswanderung von St.Gallen nach Georgien. Hier ihr dreizehnter Tagebuchbericht.

Gastbeitrag
3. November 2017

Friede herrscht nicht

Die ehemalige City Garage am Unteren Graben 24 in St.Gallen ist ausser Betrieb. Geplant ist eine Erweiterung, genutzt wird die Garage vorübergehend als Ausstellungsraum: Augustinus Rupp ist für drei Monate mit Bett und Bildern eingezogen. Michael Hug war beim Einrichten dabei.

Gastbeitrag
3. November 2017

Die Trikont-Story

Das Münchner Label Trikont hat seit 1967 Musik- und Widerstandsgeschichte geschrieben. Heute abend wird in St.Gallen das Jubiläumsbuch gefeiert, mit Co-Autor Franz Dobler. von Pius Frey

Gastbeitrag
2. November 2017

«Ich will keine in die Luft springenden Personen fotografieren»

Ab Freitag zeigt das Kunstmuseum St.Gallen die erste Einzelausstellung des Ostschweizer Fotografen Georg Gatsas. Dorothee Elmiger sprach mit ihm über analoges Fotografieren und Instagram, den westlichen Blick und die Kamera als Selbstermächtigungsapparat.

Gastbeitrag
31. Oktober 2017

Verstaatlichen wir den FC!

Wie ein fröhliches Absterben von König Fussball ein für allemal den Profibetrieb von seinen Krisen befreien könnte. Ein Plädoyer für den «Volkseigenen Ballbetrieb St.Gallen». von Hans Fässler

Gastbeitrag
30. Oktober 2017

«Mit chli Hilf vo dine Fründ»

Roman Riklin hat «Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band» der Beatles in eine schweizerdeutsche Version verwandelt. Diesen Mittwoch bis Samstag ist das Resultat in der Kellerbühne zu hören. Es stellt die Musikwelt nicht auf den Kopf, macht aber Spass. von Tobias Gerosa

Gastbeitrag
27. Oktober 2017

Bilder in der Nacht

Ab heute flimmern im St.Galler Linsenbühl-Quartier vier Abende lang Bilder in die Nacht. Mal bewegt, mal still und statisch. Das Projekt «Stadtprojektionen» von Anna Vetsch und Nina Keel startet nach der Erstauflage 2016 in die spannende zweite Runde. von Dorothee Haarer

Gastbeitrag
26. Oktober 2017

Mit 65 ist man alt, ab 80 «hochbetagt»

Am Theater Konstanz inszeniert Regisseur Andreas Pirl das Stück «Gestern ist auch noch ein Tag» von Kirsten Stina Michelsdatter, ein Dialog zwischen Mutter und Tochter. Der Text wurde eigens für die beiden Darstellerinnen geschrieben, die im wahren Leben Schwiegermutter und -tochter sind. Veronika Fischer hat mit den beiden gesprochen.

Gastbeitrag
26. Oktober 2017

Experiment auf hoher See

In «Beine baumeln himmelwärts» beobachtet und dekonstruiert Micha Stuhlmann gemeinsam mit ihrem Ensemble menschliches Verhalten. Am 29. Oktober ist Premiere in Frauenfeld, ab dem 26. November ist es in St.Gallen zu sehen. von Judith Schuck

Gastbeitrag
24. Oktober 2017

Neue Klassik: Ohne Computer geht nichts

Die Bilanz der Donaueschinger Musiktage 2017 ist durchzogen. Manche Stücke lassen die Lautsprecher krachen. Bei anderen ist die Bühne leer. Dann gibt es auch Perlen. Charles Uzor über das weltweit grösste Festival zeitgenössischer Klassik.

Gastbeitrag
22. Oktober 2017

Lieben, lügen

Die Thurgauer Autorin Andrea Gerster legt mit «Alex und Nelli» ihren sechsten Roman vor. Eine Liebesgeschichte? fragt Gallus Frei-Tomic. Am 24. Oktober ist Buchpremiere in St.Gallen.

Gastbeitrag
20. Oktober 2017

Kunstdialog zwischen Stadt und Land

Das Otto-Bruderer-Haus in Waldstatt stellt sich vor als «The Place to Be»: So heisst die aktuelle Ausstellung, Frucht einer Internet-Kunstkonversation zwischen Harlis Schweizer-Hadjidj und Naomi Tereza Salmon. von Hanspeter Spörri

Gastbeitrag
20. Oktober 2017

Ein Lächeln aufs Gesicht

In einer Woche veröffentlicht der St. Galler Wassily sein Debut-Album «Liebesding». Diesen Sonntag kann das Solo-Album des Dachs-Masterminds im Museum of Emptiness zum ersten Mal gehört werden. Warum dieses Album sämtliche Erwartungen erfüllt. von Adrian Hoenicke

Gastbeitrag
19. Oktober 2017

Untertriebenes Jubiläum

Das Schaffhauser Kulturzentrum Kammgarn feiert sein 20-jähriges Bestehen. Seine Glücksmomente und Herausforderungen begannen aber schon um einiges früher. von Anna Rosenwasser

Gastbeitrag
18. Oktober 2017

Nicht gekommen, um zu bleiben

Mit der Schau «DeArrival» holen drei U-30-Kuratoren nationales junges Kunstschaffen in unterschiedlichsten Positionen aufs Lattich-Areal im St.Galler Güterbahnhof. Ein mutiges Experiment, das aufgegangen ist, schreibt Dorothee Haarer.

Gastbeitrag
16. Oktober 2017

Laut-Kunst und Musik

Alain Wafelmann & Friends gestalten diesen Mittwoch in der St.Galler Militärkantine ein buntes Programm: Für die Musik sind Daniel Woodtli und Luca Carangelo verantwortlich, für die Texte Alain Wafelmann selbst sowie Michael Fehr, Etrit Hasler und der Verfasser dieser Zeilen. von Florian Vetsch

Gastbeitrag
15. Oktober 2017

Der «Klassikkampf» lohnt sich

Elitekunst, Starsystem, Kulturindustrie, Konsumismus? Alles wahr – und daneben beschert uns die Klassik die grossartigsten Musikerlebnisse. Was ist da los? von Berthold Seliger

Gastbeitrag
13. Oktober 2017

Mein Wort ist die Wahrheit

Mit einer Adaption des dänischen Filmklassikers «Adams Äpfel» bringt Regisseur Ingo Putz einen bitterbösen Stoff auf die Bühne, der die Facetten der menschlichen Abgründe ebenso angeht wie philosophische und politische Fragen. Für Freunde des Schwarzen Humors ein Festmahl an makaber-morbiden Szenen. von Veronika Fischer

Gastbeitrag
8. Oktober 2017

Tut etwas, bevor es zu spät ist!

Unbeachtet von der Weltöffentlichkeit werden immer mehr Kulturgüter, die nicht islamisch sind, ganz in IS-Manier von der türkischen Regierung zerstört, schreibt Gülistan Aslan im Oktoberheft von Saiten.

Gastbeitrag
7. Oktober 2017

Zu grell, zu laut – ganz wunderbar

Was für ein Auftakt am Konstanzer Theater: Zur Spielzeiteröffnung bringt es, wie schon im vergangenen Jahr, einen russischen Klassiker. Und der Regie von Neil LaBute damals in «Onkel Wanja» steht jetzt «Der Meister und Margarita», inszeniert von Andrej Woron, in nichts nach, schreibt Veronika Fischer.

Gastbeitrag
6. Oktober 2017

Che lebt!

Ein Wink mit Sympathie, zum 50. Todestag die Tagebücher des Revolutionärs aller Revolutionäre wiederzulesen. von Daniel Fuchs

Gastbeitrag
6. Oktober 2017

Also doch: Out in the Green Garden kehrt 2018 zurück

Aufatmen bei allen Festivalfreunden in Frauenfeld: Das Out in the Green Garden wird 2018 wieder stattfinden. Das haben Stadt und Veranstalter jetzt bestätigt. von Michael Lünstroth

Gastbeitrag
2. Oktober 2017

Go all the way #12

«Wir sind drei. Seit neun Tagen. Und unser Leben steht Kopf. Der dritte ist sehr sehr hungrig. Futterbeschaffung und Unterkunftbeschaffung: Darum dreht sich alles», schreibt Ruth Wili in ihrem jüngsten Tagebuchbeitrag aus Bulgarien, unterwegs zu Fuss ans Schwarze Meer.

Gastbeitrag
30. September 2017

Hugo brüstete sich als albanischer Gummiadler.

Charles Pfalbauer jr. über den Boris von damals, künstliche Feinde, einen kampftauchenden Blöffsack und die dringend benötigte Beweglichkeit.

Gastbeitrag
26. September 2017

Een Gesprek 8: Aus der Theaterhauptstadt

Wo die Theater aufregender und die Sparten durchlässiger sind als bei uns: Von London handelt das letzte «Gesprek», das die Schauspielerin Jeanne Devos als Artist-in-Residence von Appenzell Ausserrhoden in Brüssel für ihre Saitenkolumne geführt hat.

Gastbeitrag
26. September 2017

Offener Brief gegen «Das Buch»

Die Skulptur «Das Buch» zum Reformationsjubiläum ist diskriminierend: Das hat der St.Galler Schriftsteller Christoph Keller den verantwortlichen Stellen von Kirche und HSG geschrieben – vergeblich. Jetzt protestiert er mit einem Offenen Brief an den Stadtrat. Hier der Brief im Wortlaut.

Gastbeitrag
25. September 2017

Afterworktheater

In grossen weissen Lettern prangt der Schriftzug «X-Freunde» an der Lokremise. Es ist der Titel des Stücks von Felicia Zeller, das nach einem langen Arbeitstag zu empfehlen ist. Man kann sich aber auch zu Hause ein schönes Bad einlassen. Veronika Fischer war an der Zweitaufführung samt Autorinnengespräch.

Gastbeitrag
24. September 2017

Go all the way #11

Bulgarien hat uns. Kalt erwischt. Die Gastfreundschaft, die Hilfsbereitschaft: Alles kommt mir nach «weniger» vor. Und es stimmt und es ist vor allem falsch, schreibt Ruth Wili. Hier ist der elfte Bericht ihrer Fussreise von St.Gallen ans Schwarze Meer.

Gastbeitrag
21. September 2017

Een Gesprek 7: Hana Kolic, Europäerin

Schauspielerin Jeanne Devos ist als Artist in Residence von Appenzell Ausserrhoden in Brüssel, um sich in Tanz weiterzubilden. Ihr Wochen-Interview führt sie diesmal in das Innere der EU.

Gastbeitrag
19. September 2017

Orangenjus von der Regionalbuspresse

Ganz einfach «weiter» heisst die mobile Ausstellung von Kunsthalle(n) Toggenburg und arthur junior. An drei Samstagen zeigten und zeigen die Kunstvermittler im Toggenburg, wie Ausser-Toggenburger mit dem Thema umgehen. von Michael Hug

Gastbeitrag
17. September 2017

In der Höhle der Fussball-Fans: ein bisschen Grundsatzdebatte

Im FCSG-Fanlokal Bierhof sprach am Samstag der Sportjournalist Michael Wulzinger über die «Schattenwelt der Branche» und las aus dem Bestseller «Football Leaks. Die schmutzigen Geschäfte im Profifussball». Fussballkritiker Hans Fässler war dort.

Gastbeitrag
17. September 2017

Entfesselte Klänge

Das Theater St.Gallen setzt zum Auftakt der Spielzeit auf Risiko: Es bringt als hiesige Erstaufführung Franz Schrekers 1918 uraufgeführte Oper «Die Gezeichneten» auf die Bühne. Der Mut hat sich gelohnt, sagt Charles Uzor.

Gastbeitrag
11. September 2017

Empathie, kennsch?

Schluss mit der politischen Verhöhnung von Armutsbetroffenen und Prekarisierten, Schluss mit der Entsolidarisierung der Gesellschaft, schreibt Dani Fels in seiner September-Stadtkolumne.

Gastbeitrag
11. September 2017

Een Gesprek 6: Ein Lob auf La Monnaie

Schauspielerin Jeanne Devos studiert mit einem Artist in Residence-Stipendium von Appenzell Ausserrhoden Tanz in Brüssel. Ihr jüngstes Wochen-«Gesprek» dreht sich um die Opernstadt Brüssel. Und ums Essen.

Gastbeitrag
5. September 2017

«Go lose!»

Noch bis Sonntag öffnen zehn kleine Schopfe in Gais ihre Tore. Darin zeigen Klangkünstlerinnen aus halb Europa und den USA ihre Soundinstallationen. Am Abend gibt es Live-Konzerte im Schützenhaus. Philipp Bürkler ist mit guten Schuhen losgezogen.

Gastbeitrag
4. September 2017

Een Gesprek 5: Laurent und sein Schoggi-Job

Schauspielerin Jeanne Devos ist als Artist in Residence von Appenzell Ausserrhoden in Brüssel, um sich in Tanz weiterzubilden. Sie berichtet in wöchentlichen Interviews – und lernt dabei auch die Schokoladenseite des Landes kennen.

Gastbeitrag
4. September 2017

Ingrid Jacober: «Leben in neuen Formen»

Am 24. September wählt St.Gallen den Nachfolger oder die Nachfolgerin von Stadtrat Nino Cozzio. Saiten hat drei der fünf Kandidierenden getroffen, jeweils an einem Ort ihrer Wahl in der Stadt. Zum Auftakt: Ingrid Jacober von den Grünen. von Nina Rudnicki

Gastbeitrag
31. August 2017

Go all the way #10

Die Gastfreundschaft ist grandios. Ruth Wili erlebt sie auf ihrer Fussreise Richtung Schwarzes Meer. Aber auch die Schattenseiten des Landes. Die junge Frau im Hostel sagt: «Serbien ist nicht für Frauen.»

Gastbeitrag
28. August 2017

Een Gesprek 4: Die Freiheit auf der Bühne

Schauspielerin Jeanne Devos ist als Artist in Residence von Appenzell Ausserrhoden in Brüssel, um sich in Tanz weiterzubilden. Zum Beispiel bei Tijen Lawton – die frühere Tänzerin der Needcompany erzählt, wie es sie nach Belgien verschlagen hat und worum es ihr im Tanz geht.

Gastbeitrag
27. August 2017

Go all the way #9

«Diese Reise ist ein tägliches Aufbrechen ins Nichtwissen»: Ruth Wili ist seit bald sechs Monaten zu Fuss unterwegs von St.Gallen nach Georgien. Hier ihre Flaschenpost aus Užice, nach einer langen Etappe vom bosnischen Višegrad über die Grenze nach Serbien.

Gastbeitrag
21. August 2017

Een Gesprek 3: «Alles hat nebeneinander Platz»

Velofahren in Belgien will gelernt sein – ebenso wie die familiäre Kommunikation von Sattel zu Sattel. Das dritte Brüsseler Gesprek ihres Aufenthalts als Artist in Residence führt Schauspielerin Jeanne Devos mit ihrer Mutter.

Gastbeitrag
16. August 2017

Nicht nur für Burrito-Fans

Im EssWerk am Oberen Graben in St.Gallen gibt es seit dieser Woche Burritos, Wraps und Salate zum Mitnehmen – frisch, aus der Region und wenn gewünscht auch vegan und glutenfrei. von Stefanie Rohner

Gastbeitrag
13. August 2017

Een Gesprek 2: Stadt ohne Druck

Lebenswert und bezahlbar, kurz: phänomenal… Schauspielerin Jeanne Devos befragt zwei nach Brüssel emigrierte Schweizer Künstler nach den Qualitäten der Stadt, die sie mit ihrem Artist-in-Residence-Stipendium erkundet.

Gastbeitrag
12. August 2017

Bösigers Schallland #4

Der neue Soundfetzen von Sven Bösiger hat es in sich. Den Film kann sich dazu denken, wer ganz Ohr ist.

Gastbeitrag
8. August 2017

Die Nase im Wind

Morgen beginnen die 42. Winterthurer Musikfestwochen. Dieses Jahr unter anderem mit dabei: Feist, Faber, Wesno, Wassily, Crimer, Kraftklub, Glen Hansard, Oddisee und Band of Horses. von Sandra Biberstein

Gastbeitrag
7. August 2017

Go all the way #8

Im Innersten von Bosnien liegt das Paradies – so erlebt es Ruth Wili auf ihrer Fussreise Richtung Schwarzes Meer. Hier ist ihr achter Tagebuch-Beitrag für Saiten.

Gastbeitrag
6. August 2017

Een Gesprek 1: Salut Brüssel, ça va?

Schauspielerin Jeanne Devos ist zurück in Brüssel, Tranche zwei ihres Artist in Residence-Stipendiums des Kantons Appenzell Ausserrhoden. Vor Jahresfrist hat sie auf saiten.ch ihr Dans-Boek geschrieben, jetzt führt sie das Tagebuch weiter, diesmal in Gesprächen mit Menschen aus Brüssel. Zum Auftakt: ein freudiges Wiedersehen.

Gastbeitrag
3. August 2017

Strassenhund trifft Kinderherz

Im Kinderbuch «Pablos Reise» von Julia Heier geht es um einen kleinen italienischen Streuner, der das Herz eines Mädchens erobert und heimlich mit ihr an den Bodensee reist. Veronika Fischer hat mit der Autorin gesprochen.

Gastbeitrag
3. August 2017

Die Kultivierung des Fleischkonsums

Unser Fleischkonsum hat sich im Lauf der Zeit drastisch verändert. Irgendwann wurde die Unterscheidung von «edlen» und «unedlen» Stücken geläufig – sehr zu Unrecht. von Anne Lehner

Gastbeitrag
2. August 2017

Go all the way #7

Die Grenze zwischen Kroatien und Bosnien-Herzegowina wird auch zur Entscheidungsgrenze: weiter ohne Zelt, im Modus des Spazierens. Aber überall die Spuren des Kriegs. Dies ist Ruth Wilis siebter Tagebuchbericht ihrer Fussreise ans Schwarze Meer.

Gastbeitrag
27. Juli 2017

Die Landwirtschaft
 nicht den Robotern überlassen

Die Industrialisierung der Landwirtschaft ist verhängnisvoll.
Sie fördert nicht nur Gigantismus, Massentierhaltung und sinnlose Transporte, sie schneidet auch fast alle Menschen von der Erfahrung ab, dass sie einen Teil ihres Essens selber produzieren können. von Bettina Dyttrich

Gastbeitrag
25. Juli 2017

Aufstand auf der Sternwarte

Die «Farm der Tiere»-Inszenierung des Schaffhauser Sommertheaters auf der ehemaligen Sternwarte verzichtet weitgehend auf Kostüme und Masken. Gestik, Mimik und Sprechart reichen, um zum Tier zu werden. von Anna Rosenwasser

Gastbeitrag
22. Juli 2017

Durchgeknallte Entfremdungsgeschichte

Das Ensemble von «Kasimir und Karoline», der aktuellen Inszenierung am Kreuzlinger See-Burgtheater, rockt herrlich über die Bühne. Die ernüchternde Geschichte zweier sich angeblich Liebender bleibt lange im Kopf. von Stefan Böker

Gastbeitrag
17. Juli 2017

Randlos

Für eine Repolitisierung von Stadtpolitik müssen Diskussionen darüber laufen, wer uneingeschränkten Zugang zum öffentlichen Raum hat und wer diesen zurückerobern sollte. von Dani Fels

Gastbeitrag
16. Juli 2017

Syngenta, der Besitz und der Hunger

Aus dem Sommerheft: Die grossen Agrarkonzerne wie Syngenta lobbyieren auf der ganzen Welt für Gesetze, die ihnen immer stärkere geistige Eigentumsrechte an Pflanzen garantieren und es ihnen weiterhin erlauben, hochgiftige Pestizide zu verkaufen. So sichern sie sich grosse Gewinne auf Kosten der Kleinbauern, der Landarbeiterinnen und der Natur. von Silva Lieberherr

Gastbeitrag
14. Juli 2017

400’000 Franken für Literatur

Um die Literatur mit anderen Disziplinen ins Gespräch zu bringen, legen die Ostschweizer Kantone und das Fürstentum Liechtenstein ein neues Förderprojekt auf. Wie das funktionieren soll, wissen selbst die Initiatoren noch nicht so genau. von Michael Lünstroth

Gastbeitrag
13. Juli 2017

Orte der Roma und Sinti

Die Ausstellung «Romane Thana» (Orte der Roma und Sinti) wurde 2015 in Wien und 2016 im Burgenland gezeigt und ist nun in einer für Vorarlberg erweiterten Fassung in Bregenz zu sehen. von Kurt Bracharz

Gastbeitrag
11. Juli 2017

«I’m only human»

«Human – eine gewisse Ungewissheit in mir»: Vor Bildern aus der derzeitigen medialen Berichterstattung tanzen, singen und spielen 30 Jugendliche zwischen 16 und 22 Jahren auf eindrucksvolle Art ihre Gefühlswelt zwischen Festival und Flüchtlingskrise. von Veronika Fischer

Gastbeitrag
11. Juli 2017

Schubert ist himmlisch, Gott ist weiblich

Ein sommerlicher Besuch in Hohenems lohnt sich: Die Schubertiade wartet, die «weibliche Seite Gottes» und die Opernbühne. von Bettina Kugler

Gastbeitrag
10. Juli 2017

Super-Food-Porn

Wann ist es eigentlich cool geworden, sich stundenlang über seine kulinarischen Vorlieben auszulassen? von Maja Dörig

Gastbeitrag
10. Juli 2017

Mit Artur dem Rhein entlang

«artur017» bringt Leben ins Rheinvorland: ein gutes Dutzend Kunstschaffende aus vier Ländern setzt sich dort mit dem Rhein auseinander. von Meinrad Gschwend

Gastbeitrag
4. Juli 2017

Go all the way #6

Hitzetage. Ein Haus, das an ein anderes erinnert. Ruth Wili ist auf ihrer Fusswanderung zum Schwarzen Meer im kroatischen Sommer unterwegs. Hier ihr sechster Tagebuch-Bericht

Gastbeitrag
2. Juli 2017

Go all the way #5

Kann man ruhig einen Minengürtel durchqueren? Korrekt tun kann mans. Aber der worst case bleibt präsent. 25 Jahre leben die Menschen hier damit. Ruth Wilis fünfter Tagebuch-Bericht ihrer Fusswanderung zum Schwarzen Meer.

Gastbeitrag
28. Juni 2017

Tell im öffentlichen Raum

Auf dem Münsterplatz in Konstanz inszeniert Johanna Wehner Schillers «Wilhelm Tell» mit politischem Ernst, aber auch einiger Ironie. Ein Schuss ins Schwarze – nicht (nur) auf den Apfel, schreibt Brigitte Elsner-Heller.

Gastbeitrag
27. Juni 2017

Aus einem werden vier

Das «Out in the Green Garden» fällt dieses Jahr zwar aus, dafür kommt jetzt das «Out in the Green Gardens»: Statt einem grossen Festival gibt es mehrere kleine – in Privatgärten in Frauenfeld. Für eine Neuauflage des «Out in the Green Garden» 2018 lancieren die Veranstalter zudem eine Petition. von Michael Lünstroth

Gastbeitrag
27. Juni 2017

Spurensuche im Nebel

In Österreich die ÖVP, in der Schweiz die CVP. Mit den christlichen Volksparteien geht es seit Jahrzehnten nur noch abwärts. Was hat eine Christenpartei in einer immer stärker entkonfessionalisierten Zeit noch zu suchen? von Markus Rohner

Gastbeitrag
26. Juni 2017

Auf ein Bier mit Loreley

Die St.Galler Festspiele bespielen zum zwölften Mal den Klosterplatz. Mit Alfredo Catalanis Oper «Loreley» steht, wie dies Tradition hat, eine Ausgrabung auf dem Programm. Von der Premiere der Schweizer Erstaufführung berichtet Daniel Fuchs.

Gastbeitrag
26. Juni 2017

Nebel im Sommer

Viel Dunkelheit und verschwommene Metal-Gitarren: Die zweite EP «Gifts» der St.Galler Band Hopes & Venom glänzt vor allem an ihren ruhigen Stellen. von David Nägeli

Gastbeitrag
21. Juni 2017

Bösigers Schallland #3

Der neuste Beitrag zur Lärmdebatte kommt aus dem St.Galler Oberland: Sven Bösigers brummende dritte Soundbohrung. Zum Hören und Sich-dran-Erfreuen. Oder auch Dran-Stören.

Gastbeitrag
18. Juni 2017

Go all the way #4

Wasser – das grosse Thema, zumal in der Hitze des kroatischen Hochlands. Dort ist Ruth Wili unterwegs auf ihrer Fussreise von St.Gallen ans Schwarze Meer. Hier ihr vierter Tagebuchbericht.

Gastbeitrag
14. Juni 2017

Kultur lebt von Freiwilligenarbeit

Ohne Freiwilligenarbeit keine lebendige Kultur: Das war Ausgangspunkt und Fazit von Regierungsrat Martin Klöti an der Kulturkonferenz 2017 des Kantons St.Gallen. Diskutiert wurde aber auch über «Gratiskultur» vs. Professionalisierung und über neue Formen von Volunteering. von Kathrin Lettner

Gastbeitrag
14. Juni 2017

Rorschach–New York und zurück in 25 Jahren

Von Rorschach aus hatten die Bands Former Franks und The Roman Games Mitte der 90er-Jahre die Schweizer Rockszene erobert. Ein Vierteljahrhundert später treten sie für zwei Konzerte in der Grabenhalle und im Treppenhaus noch einmal in der Originalbesetzung auf. Vorweg ein transatlantisches Gespräch zwischen Frank Heer und Roman Elsener.

Gastbeitrag
8. Juni 2017

Mixologie: Peyton Place Cocktail

Woher kommt eigentlich die Bar? Und welchen Zweck verfolgt sie? Das erklären ihnen unsere Mixologen Niklaus Reichle und Philipp Grob im dritten Text. Dazu ein Cocktail mit literarischem Anspruch.

Gastbeitrag
7. Juni 2017

Werft die Kleider aus dem Fenster

Ein Hemd wartet an der Busstation, ein Mantel wächst auf die Grösse eines Hauses an, Schnittmusterboxen sind die neuen Wundertüten für Erwachsene und ein kleiner Laden am Rand der Stadt ist das Mekka der Stoff-Süchtigen. Kleidung selber zu machen ist beliebt wie lange nicht mehr – obwohl oder weil es so viele Billigkleider gibt wie nie zuvor. von Nina Rudnicki

Gastbeitrag
6. Juni 2017

Die Ostschweiz: literarisch unterbelichtet?

Vor einer guten Woche sind die Solothurner Literaturtage zu Ende gegangen. Ein kritischer Nach-Ruf aus Ostschweizer Sicht. von Richard Butz

Gastbeitrag
3. Juni 2017

Hexenkesselkilbi mit viel Crazy

Würde der Kompass falsch herum gelesen, läge Düdingen in der Ostschweiz. Genau da muss Saiten also hin. Vava, Caro und Michu berichten von der Bad Bonn Kilbi, völlig objektiv und fast ohne Bullshit.

Gastbeitrag
1. Juni 2017

68? Könnt ihr haben!

Das Weihern Openair findet nach Streit um den Lärm in der Grabenhalle statt. Und Organisator Dario Aemisegger ruft zur «Revolution gegen die Bünzlis» auf. Das ist begriffsverwirrt, geschichtsvergessen und unpolitisch. Die Stadtdiskussion müsste anders geführt werden. Ein kritischer Diskussionsbeitrag.

Gastbeitrag
30. Mai 2017

Banken und Touristen

Wir müssen nochmal über Wohnen für Alle reden.
 Nach Wien habe ich meine Stadtforschung in Barcelona fortgesetzt, wo ich die Gelegenheit hatte, mich von Aktivistinnen und Aktivisten der PAH (Plataforma d’Afectats per la Hipoteca, Plattform der Hypothekenopfer) durch die Stadt führen zu lassen. von Dani Fels

Gastbeitrag
27. Mai 2017

Go all the way #3

Ruth Wili wandert von St.Gallen ans Schwarze Meer. Sie berichtet auf saiten.ch von ihrer Reise. Hier der dritte Tagebuch-Bericht, «unaufhaltsam gut unterwegs» in Slowenien und Kroatien.

Gastbeitrag
25. Mai 2017

Die Melancholie der starken Frauen

Zwei Frauen, die leben wollen, denn «Schlafen werden wir später»: Darüber schreibt die deutsche Autorin Zsuzsa Bánk in ihrem neuen Roman. Im Gespräch mit Veronika Fischer spricht sie über das Schreiben, den Feminismus und das Leben mit Kindern.

Gastbeitrag
24. Mai 2017

Zu wenig Mut zur Kultur

«Vision» beinhaltet immer eine vorwärtsgerichtete Stossrichtung. Das heisst nicht nur Vergangenheitsüberhöhung bei Stiftsbibliothek und Textilmuseum, sondern auch Jugendkultur, Pop und Kleinkunst. Ein Kommentar zur «Causa Weihern» von Philippe Rieder.

Gastbeitrag
22. Mai 2017

Sound Crash – Im Herzen der Klänge

Auf Einladung von newart music/contrapunkt verwandelte das junge belgische Ensemble Fractales den Kultbau St. Gallen in ein Klanglabor. Vierzig Ohren öffneten sich für Spektralmusik und die neuen Radikalen der satten Töne. Daniel Fuchs hat mitgehört.

Gastbeitrag
21. Mai 2017

Go all the way #2

Ruth Wili ist zu Fuss unterwegs von St.Gallen ans Schwarze Meer. Sie berichtet auf saiten.ch von ihrer Reise. Hier der zweite Tagebuch-Bericht, aus dem Urwald im Friaul.

Gastbeitrag
16. Mai 2017

Literarisch die Ostschweiz erwandern

Christa und Emil Zopfi sind in den Kantonen St.Gallen, Appenzell Ausserrhoden und Innerrhoden auf literarische Wanderungen gegangen. Das Ergebnis liegt jetzt unter dem Titel «Sonnenlüfte atmen» vor. von Richard Butz

Gastbeitrag
12. Mai 2017

Ente, Tod und Gänseblümchen

Sigrid Behrens hat das Stück «Anfall und Ente» mit Inspiration ihres fünfjährigen Sohnes Gregor geschrieben. Veronika Fischer war mit ihrem Sohn Konrad bei der Premiere in Konstanz. Er ist da allerdings schon seit fünf Tagen sechs Jahre alt, das muss gesagt werden.

Gastbeitrag
11. Mai 2017

Mixologie: Helvetia Cocktail

In ihrer zweiten Kolumne begeben sich unsere Cocktail-Meister Niklaus Reichle und Philipp Grob auf die Spur des schweizerischsten aller Drinks. Doch der Schein trügt: Der Helvetia Cocktail gehört auf die schwarze Liste von Überfremdungsverängstigten im Geiste James Schwarzenbachs.

Gastbeitrag
8. Mai 2017

Tod einer Diva, Geburt einer Oper

Opern-Uraufführung am Theater St.Gallen: Das kommt nur alle paar Jahre vor. «Annas Maske» von David Philip Hefti ist ein Krimi ohne Knall, aber mit kräftiger Symbolik. Charles Uzor war an der Premiere.

Gastbeitrag
6. Mai 2017

Theater der Einmischung

Die Ausserrhoder Kulturlandsgemeinde wagt sich ins Sportzentrum Herisau. Unter dem Titel «Grösser glücklicher gerechter» geht es am 6./7. Mai um die Optimierungsgesellschaft. Sonntagsrednerin ist Laura De Weck, Schauspielerin, Autorin und Regisseurin und Politaktivistin. Ein Porträt. Von Tobias Gerosa.

Gastbeitrag
5. Mai 2017

Vom Ungeheuren

Hans Henny Jahnn gehört zu den umstrittensten Schriftstellern des 20. Jahrhunderts; sein Ruhm als Dramatiker und Romancier steht klar hinter demjenigen seiner Zeitgenossen Brecht und Mann zurück – dennoch hält sich zäh eine eingeschworene Leserschaft seiner Werke. Noisma im Kult-Bau erinnert an den Schriftsteller, Orgelbauer und Pferdezüchter. von Florian Vetsch

Gastbeitrag
2. Mai 2017

Longterm Relationship

«Gastrecht» heisst die Jubiläumsreihe des Palace St.Gallen anlässlich seines zehnjährigen Bestehens. Saiten lässt dem Palace seinerseits von auswärts gratulieren: Nach Chrigel Fisch, Herwig Bauer, Fabienne Schmuki, Daniel Fontana, Klemens Wempe, Dani Fels gratuliert und Rainer von Arx gratuliert zum Schluss That Fucking Sara.

Gastbeitrag
30. April 2017

Go all the way #1

Ruth Wili ist zu Fuss unterwegs von St.Gallen ans Schwarze Meer. Sie berichtet auf saiten.ch künftig regelmässig von ihrer Reise. Hier der erste Tagebuch-Bericht, samt der Erkenntnis: Innsbruck liegt auf dem Weg von Salzburg nach Georgien.

Gastbeitrag
26. April 2017

Mixologie: Radio Suisse Cocktail

Wer war Harry Schraemli? Wie hat er die Schweizer Cocktail-Kultur geprägt – und wieso ging er vergessen? Diesen und anderen Fragen gehen Niklaus Reichle und Philipp Grob in ihrer neuen Saiten-Kolumne nach.

Gastbeitrag
25. April 2017

Bösigers Schallland #1

Sven Bösiger, Geoakustiker: Die Berufsbezeichnung gibt es nicht wirklich, Bösigers Geräuschfindlinge aber gibt es. Willkommen im Schallland!

Gastbeitrag
20. April 2017

St.Galler Flieder im Südpol-Schneegestöber

Südpol und Flieder, passt das zusammen? Naturwissenschaftlich gesehen nicht. Aber umso mehr, wenn es sich um die Residenz der gleichnamigen Band im Luzerner Veranstaltungshaus handelt. Stoph Ruckli hat das Ensemble besucht.

Gastbeitrag
20. April 2017

Rückbesinnung auf harte Zeiten

Gleich zwei Ostschweizer Jugend­-Theatergruppen setzen sich derzeit mit der Geschichte ihrer Gross­- und Urgrosseltern auseinander. Das Junge Theater Thurgau in Weinfelden versetzt sich in die Schweiz während des Ersten Weltkriegs, das Momoll­-Theater in Wil konzentriert sich auf den Zweiten Weltkrieg. von Inka Grabowsky

Gastbeitrag
20. April 2017

Seide, Koks und tote Chinesen


Das Theater Konstanz hat ein gutes Timing. Als Trump ernannt wurde, zeigte man «Die Rassen», und jetzt feiert «Gomorrha» Premiere, während Papst Franziskus in einem Gefängnis ein
 paar Mafiosi die Füsse wäscht. Wer dabei an die Sopranos denkt, liegt aber falsch. von Veronika Fischer

Gastbeitrag
19. April 2017

Ein Mittelländer im Palace

«Gastrecht» heisst die Jubiläumsreihe des Palace St.Gallen anlässlich seines zehnjährigen Bestehens. Am 22. April ist Stahlberger zu Gast. Saiten lässt dem Palace seinerseits von auswärts gratulieren: Nach Chrigel Fisch, Herwig Bauer, Fabienne Schmuki, Daniel Fontana, Klemens Wempe und Dani Fels gratuliert nun Rainer von Arx.

Gastbeitrag
17. April 2017

Der Mann mit dem Schnauz

«Irgendwie bin ich in der Bahn geblieben», schreibt O.G. im Aprilheft von Saiten über den Suizid seines Vaters. «Mit Glück, aber auch dank der Überzeugung, dass ich es auch ohne Vater schaffe.»

Gastbeitrag
15. April 2017

Sterben: Versuch einer Annäherung

Was können die Lebenden für die Sterbenden tun, wenn es um die letzten Stunden geht? Im Aprilheft von Saiten kommen Fachleute zu Wort: Psychoonkologin, Sterbebegleiterin, ein Ethiker. Urs Fitze hat sie befragt.

Gastbeitrag
14. April 2017

Und plötzlich kommt alles ans Licht

Die St.Galler Strafverfolgungsbehörden gingen eine Zeit lang mit besonders harter Hand gegen Fussballfans vor. Dabei sollen sie sich auch auf Falschaussagen gestützt haben. Die Geschichte eines zu Unrecht beschuldigten jungen Fans. von Carlos Hanimann

Gastbeitrag
11. April 2017

…und es taten sich Horizonte auf

Laute und leise Töne mit wenig und viel Publikum: Die 9. St.Galler Literaturtage Wortlaut sind Erinnerung. Was hat bewegt? Ein persönlicher Blick zurück auf die leisen Stimmen von Gallus Frei-Tomic. Und eine Kurzbilanz der Veranstalter.

Gastbeitrag
9. April 2017

Aluhut auf!

«Ois Oasch», wie man in Wien sagt, denke ich mir derzeit oft, wenn ich in sozialen Netzwerken unterwegs bin. von Dani Fels

Gastbeitrag
3. April 2017

Lauchmöwe im Zombieland

Mit dem Live-Hörspiel «Nekropolis – Die Stadt gehört uns!» startete in Konstanz in der Reihe «Invasion» eine theatrale Infektion, die sich in weitere Städte verbreiten wird. Auch St.Gallen ist demnächst von den Zombies bedroht, warnt Veronika Fischer.

Gastbeitrag
3. April 2017

Vibrierend

Ein Abend zwischen treu und neu: Die St.Galler Band Velvet Two Stripes hat vergangenen Freitag ihre neue EP «Got me Good» im Palace getauft. von Claire Plassard.

Gastbeitrag
29. März 2017

Die Eigenlogik des Schalenmenschen

Frédéric Zwickers Debut «Hier können Sie im Kreis gehen» ist eine groteske Demenzstudie. Und ein Bucherfolg, inzwischen in dritter Auflage. Heute und morgen liest der Autor und Saiten-Redaktor in St.Gallen und Amriswil. Die Buchbesprechung von Claire Plassard.

Gastbeitrag
22. März 2017

Die unsichtbare Seite der Stadt

Damit eine Stadt lebt, braucht es Reibung, Platz für Geheimnisse, sichtbare und unsichtbare Räume. Die Ostschweizer Sozialraumtagung gab rund 90 Teilnehmerinnen und Teilnehmern Einblick in St.Galler Orte und Organisationen, die sonst eher im Hintergrund wirken – vom Solihaus bis zum Fanlokal. von Nina Rudnicki

Gastbeitrag
19. März 2017

«Die grimmige Weltverschlagenheit meiner Jugend»

Die «Menschlein-Matthias»-Romane des Thurgauer Erzählers Paul Ilg sind in der Neuausgabe von Charles Linsmayer wieder zugänglich. Und in einer Bühnenfassung live zu erleben. von Rainer Stöckli

Gastbeitrag
16. März 2017

Schöne Augenblicke

«Gastrecht» heisst die Jubiläumsreihe des Palace St.Gallen anlässlich seines zehnjährigen Bestehens. Am 18. März ist OOR Records zu Gast. Saiten lässt dem Palace seinerseits von auswärts gratulieren: Nach Chrigel Fisch, Herwig Bauer, Fabienne Schmuki, Daniel Fontana und Klemens Wempe gratuliert nun Dani Fels – in Bildform.

Gastbeitrag
13. März 2017

Schauspiel in St.Gallen: «ein heisses Thema»

Bald ein Jahr ist Tim Kramer nicht mehr Schauspieldirektor am Theater St.Gallen. Was bleibt im Rückblick, was interessiert ihn an der HSG? Anita Grüneis hat Kramer in Schaan befragt, wo er Yasmina Rezas Bestseller «Kunst» inszeniert.

Gastbeitrag
9. März 2017

Schöner Wohnen

Dani Fels über die «Verfügbarkeit von geeigneten Mietobjekten für Expatriates» in Wien, stiegende Bruttomieten und das Grundrecht Wohnen im kapitalistischen Markt.

Gastbeitrag
8. März 2017

Organisierte Schönheit

Zum Internationalen Frauentag: Saiten-Kolumnistin Gülistan Aslan über den weltweit grassierenden patriarchalen Macho-Faschismus und den dringend nötigen universellen Freiheitskampf.

Gastbeitrag
7. März 2017

In der Ecke, in der Mitte von allem

Holzschnitte, Bänke, Wandpanels, ein Film – all dies und mehr kombiniert die deutsche Künstlerin Andrea Büttner in der Kunsthalle St.Gallen. Es geht um Kollaboration, der Titel heisst «Gesamtzusammenhang». Nina Keel berichtet.

Gastbeitrag
7. März 2017

Teures Pflaster

Wo das Kapital regiert: Der kritische London-Reiseführer des St.Galler Journalisten Peter Stäuber. von Richard Butz

Gastbeitrag
6. März 2017

Endlich solo. Mit Glamour.

Endlich nutzt die Musikerin, Schauspielerin, Komponistin und Texterin Sibylle Aeberli ihr Talent nur für sich selbst. Mit ihrem Solo-Stück «Selfmade Glamour» ist sie am Mittwoch in der St.Galler Kellerbühne zu sehen. von Sina Bühler

Gastbeitrag
3. März 2017

Eine EM im Espenmoos

Teams aus ganz Europa tschutten im Sommer im Espenmoos-Stadion um den Titel an der 12. Alternative Fussballeuropameisterschaft AEM. Das Turnier nach St.Gallen geholt haben Mitglieder der noch ziemlich jungen Alternativen Fussball Liga St.Gallen. von Nina Rudnicki

Gastbeitrag
1. März 2017

Zu sperrig für Inhalt

«Inhalte überwinden» steht auf Donat Kaufmanns Gitarre. Es ist ein Wahlversprechen der deutschen Satire-Partei «Die Partei», passt aber auch zur Attitüde von «One Sentence. Supervisor». Am Freitag tritt die Badener Band im St.Galler Rümpeltum auf. von Neil Nein

Gastbeitrag
1. März 2017

Der utopische Körper des Textes

Anfang der 2000er-Jahre ist sie mit ihren Gedichten, wenig später mit ihren Romanen bekannt geworden. Am 7. März liest Silke Scheuermann, die mit fast allen grossen deutschsprachigen Literaturpreisen geehrt wurde, im Kult-Bau und stellt ihren neuen Roman vor. von Clemens Umbricht

Gastbeitrag
28. Februar 2017

Wo Kunst und Küche sich treffen

Zum zehnten Mal hat das St.Galler Traditions-Restaurant Baratella seine Speisekarte künstlerisch gestalten lassen. Nach Günter Uecker ist jetzt Silvie Defraoui an der Reihe. von Richard Butz

Gastbeitrag
18. Februar 2017

Hier hat einer authentisch gesprochen

Der Ethnograf und Schriftsteller Al Imfeld ist zu seiner letzten Reise aufgebrochen – ein Nachruf. von Florian Vetsch

Gastbeitrag
17. Februar 2017

Positive Signale im Thurgau

Neue Perspektiven für die Betreuung von jungen Asylsuchenden und Erfreuliches aus den Gemeinden: So sehen Fachleute die asylpolitische Lage im Thurgau. von Jochen Kelter

Gastbeitrag
17. Februar 2017

Im Rauschen der Tanzstadt

Die Choreographin Gisa Frank erforscht die Berliner Tanz- und Ballsaal-Kultur. Mit dem Ausserrhoder Artist-in-Residence-Stipendium ist sie seit Januar dort – hier ihr Bericht.

Gastbeitrag
16. Februar 2017

Der friedliche Kämpfer

Am vergangenen Sonntag ist Fridolin Trüb im Alter von über 97 Jahren gestorben. Er war ein Zeitzeuge der Friedensbewegung eines ganzen Jahrhunderts. Was er lebte, lässt sich in diesem Zitat festmachen: «Solidarität heisst: Uns ist es nicht egal.» Arne Engeli würdigt den Verstorbenen.

Gastbeitrag
16. Februar 2017

Grosse Klappe

Das St.Galler Figurentheater spielt nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene. Hauptfigur dieser Programme ist Gertrud. Diese Woche trifft Puppenspiel auf Poetry Slam. von Sebastian Ryser

Gastbeitrag
15. Februar 2017

Von «guten» und «schlechten» Ausländern

Die Abstimmung für die erleichterte Einbürgerung in der dritten Generation ist zwar gewonnen, doch die Angst vor «Überfremdung» und die Konstruktion des «Fremden» haben eine lange Tradition in der Schweiz. von Cenk Akdoganbulut

Gastbeitrag
13. Februar 2017

Der Tanzpalast

«Gastrecht» heisst die Jubiläumsreihe des Palace St.Gallen aus Anlass seines zehnjährigen Bestehens. Ab dem 14. Februar heisst es «Flaggen zeigen – Die zehn Banner der Erfreulichen Universität». Saiten lässt dem Palace seinerseits von auswärts gratulieren: Nach Chrigel Fisch, Herwig Bauer, Fabienne Schmuki und Daniel Fontana gratuliert nun Klemens Wempe von Soul Gallen.

Gastbeitrag
11. Februar 2017

Gewalt und Behinderung

Mit «Die 120 Tage von Sodom» am Schauspielhaus Zürich bringt Milo Rau einen Schocker, der viele Fragen aufwirft und das Theater selber in Frage stellt. von Tobias Gerosa

Gastbeitrag
10. Februar 2017

Der Stoff, aus dem die Schäume sind

Mit dem Buch «Sapphische Flaschenpost» legen der Künstler Peter Z. Herzog und der Lyriker Florian Vetsch ein Bild-Text-Panoptikum aus der Welt der Schäume und (erotischen) Träume vor, das sich gewaschen hat. von Clemens Umbricht

Gastbeitrag
9. Februar 2017

Theater als Stimme des Schweigens

Mit «Angst essen Seele auf» bringt das Stadttheater Konstanz im Februar Fassbinders kontroversen Filmklassiker auf die Bühne, am Samstag ist Premiere. Ein Gespräch mit Schauspieler Mphundu Brian Mjumira. von Veronika Fischer

Gastbeitrag
3. Februar 2017

Bomben gegen Kulturgüter

Während in Aleppo die Bomben einschlugen, harrte Mohamad Fakhro drei Jahre lang im Nationalmuseum aus. Seit 2014 lebt der syrische Archäologe in der Schweiz. In St.Gallen berichtete er am Mittwoch über die verzweifelten Versuche, Kulturgüter zu retten. von Nina Rudnicki.

Gastbeitrag
1. Februar 2017

Wir haben Sakine, Fidan und Leyla nicht vergessen

Gülistan Aslan hat im Januar die Stimmrecht-Kolumne übernommen. In ihrem ersten Beitrag fordert sie die vollständige Aufklärung der Morde an Sakine Cansız, Fidan Doğan und Leyla Şaylemez.

Gastbeitrag
30. Januar 2017

Gratwanderer mit Leidenschaft

Herbert Maeder hat Landschaft und Menschen fotografiert – und die Landschaft zugleich gegen die Zerstörungskraft des Menschen verteidigt. Jetzt ist der Fotograf und Greina-Retter 86jährig in Rehetobel gestorben. Ein Nachruf von Hanspeter Spoerri.

Gastbeitrag
29. Januar 2017

Vor den Schranken des Theaters

In der St.Galler Lokremise wird Gericht gehalten. Darf man Menschen töten, um viele andere zu retten? Das Bestseller-Stück «Terror» von Ferdinand von Schirach ist differenzierter als die plakative Schuldfrage. Sebastian Ryser berichtet.

Gastbeitrag
25. Januar 2017

PALACE APLACE LAPACE

«Gastrecht» heisst die Jubiläumsreihe des Palace St.Gallen. Am 28. Januar lädt der Helsinki Klub zu «Hey Hütte, auf Dich!». Saiten lässt dem Palace seinerseits von auswärts gratulieren: Nach Chrigel Fisch, Herwig Bauer und Fabienne Schmuki gratuliert nun Daniel «Duex» Fontana vom Bad Bonn in Düdingen.

Gastbeitrag
23. Januar 2017

Ihr Menschen, gebt Acht!

Während Donald Trump im White House antritt, inszeniert Barbara-David Brüesch «Die Rassen» am Stadttheater Konstanz. Ein Stück, das 1933 vor den Auswirkungen von Fanatismus und Rassismus warnen sollte und in der heutigen Zeit immer noch als Mahnmal funktioniert. von Veronika Fischer

Gastbeitrag
22. Januar 2017

Verhindert den Sieg der Bodenheizung über den Klimawandel

Die Unternehmenssteuerreform III folgt einer radikalen Logik des Steuerwettbewerbs. Im Kern führt dieser zu einer nationalistischen Politik im Interesse der Konzerne, welche die Demokratie untergräbt und allen Bemühungen für eine nachhaltige Entwicklung der Welt widerspricht. von Dominik Gross

Gastbeitrag
19. Januar 2017

Mit alten Freunden einen trinken

Zum dritten Mal stehen im Park beim Bahnhof St.Margrethen Schiffscontainer. In diesen Tagen halten Melodien, Texte und Bässe Einzug – «Kultur im Container» ist eine Bühne für regionale Künstlerinnen und Künstler. von Stefanie Rohner

Gastbeitrag
17. Januar 2017

Sag einfach Ja, Hm, Ja.

Dem grossen Neinsager Charles Pfahlbauer jr. ist etwas bewusst geworden: Er kannst so nicht weitermachen, nicht in der Welt, wie sie geworden ist.

Gastbeitrag
14. Januar 2017

Aus der Welt des Vergessens

Sie schaut ins Leere – und ihr Blick lässt einen nicht mehr los. Die in Konstanz lebende Stefanie Scheurell hat ihre demente Grossmutter begleitet und porträtiert. RUTH heisst das kontroverse Werk. von Veronika Fischer

Gastbeitrag
13. Januar 2017

Konferenz der Mikroszenen

Das Norient Musikfilm Festival kommt zum dritten Mal nach St.Gallen. Es bietet Einblick in die Avantgarde von Klang und Bild, Medien und Politik. Von Lorik Visoka.

Gastbeitrag
11. Januar 2017

«Das Gegenteil von Partizipation»

Am 12. Februar stimmen die St.Gallerinnen und St.Galler über die Initiative zum Schutz der Sömmerliwiese in der Lachen ab. Die Stadt plant dort einen Neubau für einen Tageshort. Das will die IG Sömmerliwiese verhindern. von Nina Rudnicki.

Gastbeitrag
4. Januar 2017

Ein ungelöster Fall

Die Ausstellung im Vorarlberg Museum «Der Fall Riccabona» dokumentiert eine schillernde Figur 
und eine Familiengeschichte mit Blindstellen. von Kurt Bracharz

Gastbeitrag
4. Januar 2017

Jux und Tollerei

Aus dem Januarheft: Dani Fels über die offene Drogenszene in der St.Galler Innenstadt, den Amichlaus und das meistfotografierte Sujet der Stadt.

Gastbeitrag
28. Dezember 2016

Mit Willy Brandt im Metropol

Welt- als Lokalgeschichte: Das Buch «Roth und röter» erzählt die Geschichte der Arbeiterstadt Arbon. von Ruth Erat

Gastbeitrag
26. Dezember 2016

Eddie hat seinen Stand verlassen. Vielleicht.

Charles Pfahlbauer jr. über therapeutische Fondue-Abende, Bad News aus Amiland, Eddie Feldmann und meditativ-luzide Träumereien.

Gastbeitrag
23. Dezember 2016

Ein Club, der das Gastrecht tatsächlich versteht

«Gastrecht» heisst die Jubiläumsreihe des Palace St.Gallen. Am 26. und 27. Dezember präsentiert Fuckintosh Experience «Trudi Gersta Suppa». Saiten lässt dem Palace seinerseits von auswärts gratulieren. Dieses Mal: Fabienne Schmuki.

Gastbeitrag
22. Dezember 2016

Zwischen Ignoranz und Dreistigkeit

Die Kulturstiftung des Kantons Thurgau steht in der Kritik; ihre Vergaben seien intransparent und klüngelhaft. Jochen Kelter, Schriftsteller und früherer Stiftungsrat, kritisiert seinerseits die Kampagne gegen die Stiftung. Hier sein Kommentar.

Gastbeitrag
21. Dezember 2016

Chüngel und Antifa

Von den Weihnachtsgeschichten aus meiner Kindheit und Jugend sind mir diejenigen, welche mein Grossvater immer erzählte, am nachhaltigsten in Erinnerung geblieben. von Dani Fels

Gastbeitrag
20. Dezember 2016

Kulinarisches Storytelling

Essen in drei Akten und Ausbildungsplätze für Jugendliche mit zusätzlichem Unterstützungsbedarf: Der Thurgauer Renato Blättler übernimmt im Herbst 2017 das Restaurant Concerto und die Kantine des Theaters St.Gallen. Er löst Peter Schiltknecht von PSG ab. von Nina Rudnicki.

Gastbeitrag
19. Dezember 2016

Naturkunst im Keller

Das Kunstmuseum St. Gallen nimmt erstmals die ehemaligen Räume des Naturmuseums in Beschlag. Der amerikanische Künstler Mark Dion verbindet in «The Wondrous Museum of Nature» kritische Reflexion mit feinem Humor. von Sebastian Ryser.

Gastbeitrag
15. Dezember 2016

Aufstehn, Chemo, kotzen, schlafen

Wie sieht die Welt für einen 14-Jährigen aus, der an Krebs erkrankt ist? Am Stadttheater Konstanz gelingt es Regisseur Sascha Flocke, mit Comics, Livemusik und einer authentischen Spielweise Antworten zu geben auf harte Fragen, ohne dabei belehrend zu wirken. «Superhero» ist für Jugendliche ab 14 Jahren gedacht. von Veronika Fischer.

Gastbeitrag
1. Dezember 2016

Ein Kino wird zu Grabe getragen

Eigentlich war das Aus des Konstanzer Programmkinos Scala für Ende Jahr geplant. Schon seit Monaten im Zustand der Schnappatmung, konnte es Kinobetreiber Detlef Rabe anscheinend kaum erwarten, ihm ein vorzeitiges Ende zu bereiten. Am 29. November wurde es mit einer etwas schräg anmutenden Zeremonie beerdigt. Judith Schuck war dabei.

Gastbeitrag
1. Dezember 2016

Kinderspiele im afghanischen Bergland

Im Spielfilm Wolf & Sheep zeigt die Afghanin Shahrbanoo Sadat eine archaische ländliche Gesellschaft: intrigant und repressiv. Das ist fern von jeglicher Idylle, aber noch weiter entfernt von den Schlagzeilen über Afghanistan. von Geri Krebs

Gastbeitrag
24. November 2016

Echtes Geld für alle

Die Vollgeld-Initiative strebt eine Verbesserung des maroden Geld- und Bankensystems an. Am Trogen Talk diskutieren heute u.a. Ex-Raiffeisen-Chef Pierin Vincenz und Reinhold Harringer, der Sprecher der Vollgeld-Initianten. Hier Reinhold Harringers Erläuterungen zum Vollgeld, erschienen im Maiheft von Saiten.

Gastbeitrag
23. November 2016

Kultur in Franken: Ums Dürfen gebangt

Im Schatten der nahenden Budgetdebatte lud das Kulturbündnis Schaffhausen zur Podiumsdiskussion. Diskutiert wurde der Wert von Kultur: In Zustüpfen, Lebendigkeit und unterlassenen Dummheiten. Anna Rosenwasser war dabei.

Gastbeitrag
20. November 2016

Krieg zu Bürozeiten

Zwischen Kind und Kriegsgebiet: «Am Boden» ist ein Stück über die Zerrissenheit einer Drohnenpilotin. Clemens Walter inszeniert das Stück in der Lokremise als Kino-Theater, Anja Tobler spielt das Solo vielschichtig. Von Sebastian Ryser.

Gastbeitrag
20. November 2016

«Denen werd ich es zeigen!»

Am Samstag fand in der Jugendbeiz Talhof das Finale des 12. interregionalen Jugendprojektwettbewerbs statt. Die zwölf besten Projekte aus Vorarlberg, Liechtenstein, St.Gallen und Ausserrhoden stellten sich einer 15-köpfigen Jury. Den ersten Platz belegten vier St.Galler. Stefanie Rohner berichtet.

Gastbeitrag
17. November 2016

Das A und A der Stadtratswahl (II): Debatte um Kulturraum

Darf es sein, dass Kulturschaffende alle drei Jahre ihr Atelier zügeln müssen? Welchen Stellenwert hat Kultur in der Stadt? Darüber diskutierten Patrizia Adam, Maria Pappa und Kulturschaffende am Donnerstag im Palace. Nina Rudnicki berichtet.

Gastbeitrag
16. November 2016

Lachen, Lust und List

40 Jahre Punk wird auch in St.Gallen gefeiert – mit einem Konzert in der Grabenhalle und einer Ausstellung mit Afterparty in der Torpedo-Bar. von Pius Frey

Gastbeitrag
14. November 2016

Salamandra salamandra!

Oh tiefschwarzglattgelbe Schwanzlurch-Glückseligkeit, oh wehleidig-gähniges Hurra-Ostrandzonen-Geheul – die Nachrichten aus dem spätherbstlichen Sumpf. Von Charles Pfahlbauer jr.

Gastbeitrag
13. November 2016

Frische Perspektiven aus Lateinamerika

«Brennpunkt Literatur, Gesellschaft und Sexualität» schreibt sich Pantalla Latina auf die Fahne – und bringt so unerwartetes lateinamerikanisches Kino auf heimische Leinwände. von Giancarlo Corti

Gastbeitrag
11. November 2016

Die politische Verpflichtung

In der Sozialen Arbeit geht es um die individuelle, die zwischenmenschliche, aber auch um eine gesellschaftliche Ebene. Deshalb braucht es sozialpolitisches Engagement. von Maria Pappa

Gastbeitrag
8. November 2016

Gertrud, Elvis, Paul und Paula

Das St.Galler Figurentheater startet mit grosser Klappe in die Spielzeit 2016/2017 – für Kinder und Erwachsene. von Seraina Manser

Gastbeitrag
6. November 2016

Vom Banker zum Sozi

Lars Girardet stellte schon früh die grossen Fragen. Die AHV zum Beispiel würde er gern komplett neu denken lassen, dem gesellschaftlichen Wandel Rechnung tragend – Portrait Nummer zwei aus unserem Novemberheft, von Claudio Bucher.

Gastbeitrag
4. November 2016

Stadtprojektionen: Kunst statt Konsum

In St.Gallen hat es zu wenig Kunst im öffentlichen Raum. Davon sind Nina Keel und Anna Vetsch überzeugt. Mit ihren temporären Kunstprojektionen schaffen sie Abhilfe – nochmal heute abend. Christina Genova berichtet.

Gastbeitrag
4. November 2016

Das Mehrdeutige tolerieren

Claudio Bucher hat im Novemberheft von Saiten vier Studierende der Sozialen Arbeit portraitiert, eine davon ist Susanne Su. «Wir leben in einer VUCA-Welt», sagt sie. «Volatil, ungewiss, komplex und widersprüchlich.»

Gastbeitrag
4. November 2016

Vom Duft der aufgeschlagenen Mandel

Joachim Sartorius liest am kommenden Dienstag im Kult-Bau. Florian Vetsch über seine vielfältigen Zugänge und Begegnungen mit dem Deutschen Dichter, Übersetzer und Herausgeber.

Gastbeitrag
3. November 2016

Die Okkultisten von Stein AR

Mächtig geheim: Iris Blums Buch über die Psychosophische Gesellschaft und ihre «Collectio Magica et Occulta». von Richard Butz

Gastbeitrag
3. November 2016

«…gaga di bling blong…»

Florian Vetsch über die Ausstellung «dada ist 100» und die 13. Handpressenmesse dieses Wochenende im Eisenwerk Frauenfeld.

Gastbeitrag
2. November 2016

Das Recht auf Eigenart


«Gastrecht» heisst die Jubiläumsreihe des Palace St.Gallen aus Anlass seines zehnjährigen Bestehens. Im November sind Ja, Panik zu Gast. Saiten lässt dem Palace seinerseits von auswärts gratulieren: Nach Chrigel Fisch gratuliert nun Herwig Bauer vom Poolbar-Festival in Feldkirch.

Gastbeitrag
28. Oktober 2016

In der Modehölle

Limited Editions, T-Shirts von Popstars und Ausverkaufstage wie der Black Friday – und andrerseits giftige Chemikalien und Menschen, die wie Sklaven schuften: Die Ausstellung «Fast Fashion» im Textilmuseum St.Gallen thematisiert die Schattenseite der Mode. von Nina Rudnicki.

Gastbeitrag
24. Oktober 2016

Im Zentrum: die Musik und das Bett

Mehr als 100 Jahre lang war Wagners Oper «Lohengrin» in St.Gallen nicht zu hören. Jetzt hatte sie Premiere, und Wagners Musik entwickelt viereinhalb Stunden lang einen starken Sog. Zwiespältiger beurteilt Charles Uzor die Inszenierung.

Gastbeitrag
21. Oktober 2016

Ein «Köşk» mit Migrationshintergrund

«yolda-unterwegs» zeigt im Historischen und Völkerkundemuseum St. Gallen zehn Video-Porträts von Migrantinnen und Migranten, die in der Türkei und in der Schweiz ihre Heimat gefunden haben. Der mobile Kiosk ist länger als geplant, bis Anfang Januar dort zu sehen. Cenk Bulut berichtet.

Gastbeitrag
19. Oktober 2016

«Die Bullen machten keinen Mucks»

In der Schweiz ist es schwer vorstellbar, dass ein Polizeikorps innerhalb kurzer Zeit genügend Polizisten für einen grossangelegten unfriedlichen Ordnungseinsatz aufbieten kann, sagt Hans Stutz. Was nicht heisst, dass die Organisatoren rechtsextremistischer Konzerte nicht strafrechtlich verfolgt werden müssen.

Gastbeitrag
19. Oktober 2016

Eine Stadt und ihr Film

Der geplante Dokumentarfilm über das Konstanzer Traditionskino Scala, das bald geschlossen werden soll, steht vor ungeahnten Schwierigkeiten. Holger Reile berichtet.

Gastbeitrag
15. Oktober 2016

Jungs und Mädels, machen wir die Expo 2027

Das Volk hat Nein gesagt. Weil es nicht begriffen hat, welche Chancen sich bei einem Ja geboten hätten. Aber: Nach einer Abstimmung ist man oft gescheiter als vorher. Ein Aufruf von Roland Köppel

Gastbeitrag
12. Oktober 2016

Beliebte Bühne, geliebte Bar

Der Horst Klub in Kreuzlingen ist noch jung, hat aber bereits Kultstatus. Bekannt ist er für seine Live-Konzerte, vor allem für Garagen-Punk. Dieses Wochenende wird das zweijährige Bestehen mit einem Festival gefeiert. von Judith Schuck

Gastbeitrag
11. Oktober 2016

Es gibt keine Erlösung

Letzten Freitag feierte «Onkel Wanja» von Anton Tschechow im Stadttheater Konstanz Premiere. Regisseur Neil LaBute versetzt den russischen Klassiker in die Zeit des Sommers 1968 in Tschechien. Anfangs ist nicht zu erkennen, warum – noch nicht. von Veronika Fischer

Gastbeitrag
11. Oktober 2016

Das plüschrote Juwel


«Gastrecht» heisst die Jubiläumsreihe des Palace St.Gallen zu seinem zehnjährigen Bestehen. Im Oktober ist die Berliner Künstleragentur Planet Rock zu Gast. Saiten lässt dem Palace seinerseits von auswärts gratulieren: Gastautor in diesem Monat ist der Basler Musikjournalist und Veranstalter Chrigel Fisch.

Gastbeitrag
9. Oktober 2016

Olma reloaded?

Aus unserem Oktoberheft: Eine Tirade. von Emil Müller

Gastbeitrag
8. Oktober 2016

Heisser Stoff

Jürgen Ploogs «RadarOrient» nach 40 Jahren reloaded: «Ein gelungenes Gesamtkunstwerk», findet unser Gastautor Florian Vetsch.

Gastbeitrag
8. Oktober 2016

Ladenlokale und Waschbären

Charles Pfahlbauer jr. über die Operation Strukturwandel im Zentrum der Ostrandzone, den alten Chinesen, geschmuggelte Oliven und ganz wichtig: die Pflege der Siebenschläfer in der Gallenstadt.

Gastbeitrag
7. Oktober 2016

Auf Jobsuche als Kulturschaffender

Der St.Galler Leonid Koller hoffte auf eine Stelle als Regisseur am Theater. Als das nicht klappte, musste er sich beruflich neu orientieren. Kulturschaffenden in solchen Situationen hilft unter anderem der Betrieb Kulturmarkt. von Nina Rudnicki

Gastbeitrag
6. Oktober 2016

Leidenschaft statt Ökonomie: Eine inpoistische Rede.

Die Reaktion kam postwendend an jenem 5. Juni, nach dem Nein der St.Galler und Thurgauer Bevölkerung zum Expokredit: «Wenn keine Expo, dann halt eine Inpo», forderten die St.Galler Konzeptkünstler Frank und Patrik Riklin vom Atelier für Sonderaufgaben via Facebook.
 Seither blieb es still, aber hier ist sie, auf Anregung von Saiten: die Rede zu einer Inpo, die alles das nicht ist, was eine Expo gewesen wäre. Und die all das ist, was die Ostschweiz wirklich braucht. Zum Beispiel 2027. Beziehungsweise: ab sofort. Hier ist die Inpo, in 16 Thesen und nach dem Motto: Wenn niemand mehr darüber reden will, muss man jetzt erst recht darüber reden.

Gastbeitrag
5. Oktober 2016

Schwere Zeiten für die Liebe

Jan Gassmann porträtiert im Dokumentarfilm «Europe, She Loves» vier junge Liebespaare aus vier EU-Ländern. Eine Gratwanderung zwischen Realität und Fiktion. von Geri Krebs

Gastbeitrag
29. September 2016

Weine um uns, Argentinien

«Torturada» heisst die Installation, die der Komponist Alfons Karl Zwicker im Oktober in St.Gallen zeigt. Zur Vorgeschichte gehört Zwickers Oper «Der Tod und das Mädchen». Librettist Daniel Fuchs berichtet von der Spurensuche im Schatten des Terrors.

Gastbeitrag
27. September 2016

«Riechen Sie es? Mit Rosen hat das nichts zu tun.»

Aus dem Septemberheft: Zwischen den Fronten des IS und der «moderaten» syrischen Rebellen kämpfen die Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF) gegen Islamismus und für die kurdische Föderation Rojava. von Alfred Hackensberger

Gastbeitrag
22. September 2016

Lokomotive Maja

Weil der Wahlkampf am Sonntag vorbei ist, geht der Stadtpunkt von Dani Fels aus dem Oktoberheft ausnahmsweise schon jetzt online. Seine (und auch unsere) Empfehlung: Wählt die Beizerin!

Gastbeitrag
19. September 2016

Die Ironie der Freiheit

Sie gehört zur ersten südafrikanischen Generation, die frei geboren ist. Trotzdem ist der Begriff «born free» für Malaika Wa Azania nicht viel mehr als Ironie. Denn die schwarze Bevölkerung habe bis heute kaum etwas von dieser Freiheit. Am Mittwoch ist die Schriftstellerin und Aktivistin im St.Galler Palace zu Gast. Sina Bühler stellt sie vor.

Gastbeitrag
14. September 2016

Guillermo Tell und der Augenarzt

Annette Hug erzählt die unglaubliche Geschichte des philippinischen Schiller-Übersetzers und Revolutionärs José Rizal. Von Peter Müller.

Gastbeitrag
12. September 2016

Aha Haha H. Amlet

Mit einem erfrischenden Meta-«Hamlet» gelingt dem neuen Schauspieldirektor Jonas Knecht ein überzeugender Einstand am Theater St. Gallen. Seine Inszenierung zeigt auch, in welche Richtung es mit dem Theater gehen soll. Die Kritik von Sebastian Ryser.

Gastbeitrag
11. September 2016

Das gefährdete Leben

Drei Bücher zu 9/11 in Erinnerung gerufen – 15 Jahre danach. Von Florian Vetsch.

Gastbeitrag
8. September 2016

Heller als Weiss, klarer als gedacht

Die Künstlerin Gilgi Guggenheim eröffnet in St.Gallen ein Museum der Leere. Damit erweitert sie die städtische Kultur um ein wunderbares Angebot weniger, schreibt Adrian Riklin.

Gastbeitrag
Impressum

Saiten

 

Ostschweizer Kulturmagazin
Frongartenstrasse 9
Postfach 556
9004 St. Gallen

 

Telefon: +41 71 222 30 66

 

Redaktion

Corinne Riedener, Peter Surber, Frédéric Zwicker, Michael Felix Grieder, Claudio Bucher

redaktion@saiten.ch

 

Verlag/Anzeigen

Marc Jenny, Philip Stuber

verlag@saiten.ch

 

Anzeigentarife

siehe Mediadaten

 

Sekretariat

Irene Brodbeck

sekretariat@saiten.ch

 

Kalender

Michael Felix Grieder

kalender@saiten.ch

 

Gestaltung

Samuel Bänziger, Larissa Kasper, Rosario Florio
grafik@saiten.ch

Saiten unterstützen

 

Saiten steht seit über 20 Jahren für kritischen und unabhängigen Journalismus – unterstütze uns dabei.

 

Spenden auf das Postkonto IBAN:

CH87 0900 0000 9016 8856 1

 

Herzlichen Dank!