10. Dezember 2018

Menschenrechte: in Scherben und verteidigt

Der Bischof von Chur vermisst die Meinungsfreiheit. Wer so denke wie er, werde diskriminiert, hat er zum heutigen Internationalen Tag der Menschenrechte verlauten lassen. Es gibt zum 70-Jahr-Jubiläum der Deklaration aber auch Ernsthaftes zu lesen.

Peter Surber
8. Dezember 2018

Im Wald der Künste und Klänge

Im Zeughaus Teufen wächst ein Wald: Der «Klangwald» von Stefan Baumann tönt, rundherum wachsen Bilder und wuseln Ameisen.

Peter Surber
7. Dezember 2018

Schiller geht ihnen am Arsch vorbei

«Lehrerin zwingt Schüler mit Waffengewalt zum Schiller-Spielen». So etwa hiesse die Schlagzeile zum Jugendstück «Verrücktes Blut», das am Donnerstag in der Lokremise St.Gallen Premiere hatte. Chefdramaturgin Anja Horst inszeniert den harten Stoff mit Migrationshintergrund – sehenswert.

Peter Surber
6. Dezember 2018

Globalisierter Kantönligeist: Das Heimspiel

75 Kunstschaffende, teils in Kooperationen, an vier Ausstellungsorten: Das bietet das Heimspiel 2018. Bei der alle drei Jahre stattfindenden jurierten Kunstausstellung ist Glarus neu dabei, die Kantonszugehörigkeit spielt weiterhin die zentrale Rolle – ein alter Zopf?

Peter Surber
4. Dezember 2018

Kulturkonzept: Der Katalog der Wünsche

Rund 160 Leute, die mitreden – das gab am Ende ungefähr ebenso viele gute Ideen: Das zweite Forum zum neuen Kulturkonzept der Stadt St.Gallen in der Lokremise brachte ziemlich viel Konkretes. Bloss: Die Stadt will zugleich Steuern senken.

Peter Surber
4. Dezember 2018

Auf Rechtskurs?

Morgen ist Bundesratswahl. Mit der CVP-Frau Heidi Z’graggen ginge es zumindest «ein paar Millimeter» nach rechts, hofft der neue CH-Media-Mantel-Chefredaktor Müller. Und Über-Chefredaktor Hollenstein nimmt sich global gleich Trump zum Vorbild. Schöne neue «Tagblatt»-Welt.

Peter Surber
3. Dezember 2018

Geld und Geist. Und Macht.

Der Streit um den St.Galler Kulturpreis oder Kontroversen um die Kulturstiftung im Thurgau zeigen: Kultur und Geld sind ein spannungsvolles Duo. Hier ein Rundblick über die Fördergremien und Kompetenzen in der Ostschweiz – samt der Einsicht: Die Politik ist immer auch mit im Spiel. Und vielerorts haben mächtige Männer das Sagen.

Peter Surber
30. November 2018

Die Kultur ist weiblich – fast

Die Stadt St.Gallen hat im Lagerhaus ihre Werkbeiträge 2018 vergeben. Fünf Künstlerinnen und ein Duo wurden ausgezeichnet. Den Abend umrahmte die Sängerin Skiba Shapiro. Auch sonst war die Kultur für einmal ganz in Frauenhand.

Peter Surber
26. November 2018

Gracia soll lesen

Alle Jahre wieder gehen am St.Galler Pic-o-Pello-Platz im Advent die Fenster auf. Dieses Jahr sollte vis-à-vis der Autor Giuseppe Gracia lesen. Jetzt ist er ausgeladen worden – beste Propaganda für ihn.

Peter Surber
19. November 2018

Kinder haben Rechte – und Ideen

Am 22. November ist der Internationale Tag der Kinderrechte. Und letzte Woche fand die Kinderkonferenz im Pestalozzidorf Trogen statt.
 Was, wenn Kinder gleichberechtigt mitreden könnten in gesellschaftlichen Fragen? Ein Gespräch mit Kathrin Rieser und Even und Faniel Michael auf der Brache Lachen in St.Gallen.

Peter Surber
18. November 2018

Kulturpreis statt Falschgeld

Vom schlechten Schüler zum städtischen Kulturpreisträger: Das ist die Geschichte von Felix Lehner. In der St.Galler Tonhalle wurde der Gründer von Kunstgiesserei und Sitterwerk am Freitagabend gefeiert und dankte sehr persönlich. Das Zauberwort hiess: Hingabe.

Peter Surber
16. November 2018

Bruder Klaus, neu besichtigt

Historische Stoffe haben eine offenbar ungebrochene Anziehung für Theatermacher. Das überzeugt vor allem dann, wenn das Gestern sich vor dem Heute behaupten muss. Diesen Anspruch hat auch das Musiktheater «Ranft-Ruf», dessen Schweizer Tournee dieses Wochenende in St.Gallen endet.

Peter Surber
15. November 2018

Kolumbus entdeckt das «Tagblatt»

Es sieht schlecht aus für das «St.Galler Tagblatt». CH Media, der neue Konzern von NZZ- und AZ-Regionalmedien, will national 200 Stellen abbauen. Und tauft sein Sparprogramm ausgerechnet «Kolumbus».

Peter Surber
13. November 2018

Der Geisterfahrer

Sie ist schon viel gelobt worden, die «nicht autorisierte» Biografie von Daniel Ryser über Roger Köppel. Heute liest Ryser in St.Gallen. Sein Buch zeigt auf, was die Schweizer Medienkrise auch ist: das Werk eines Clubs reicher rechter Männer.

Peter Surber
12. November 2018

Mit dem Finger durch den Klosterbezirk

Rund 150’000 Personen besuchen den St.Galler Klosterbezirk jedes Jahr. Sie lassen rund 30 Millionen Franken in der Region liegen. Grund genug, sie schöner willkommen zu heissen – am Montag ist die neue Beschilderung samt Klostermodell in Bronze eingeweiht worden.

Peter Surber
12. November 2018

Meister des Unberechenbaren

Felix Lehner erhält am 17. November den Grossen Kulturpreis der Stadt St.Gallen. Beim Gang durch Kunstgiesserei und Sitterwerk spürt man, was ihn an- und umtreibt. Eindrücke und Antworten zwischen Handwerk und Kunst, analog und digital, Produzieren im Weltmassstab und Bienen im Sittertal.

Peter Surber
11. November 2018

Nein zur Selbsttäuschungs-Initiative

Die sogenannte Selbstbestimmungs-Initiative sei demokratiefeindlich und unschweizerisch: Das sagten Sprecherinnen und Sprecher von links bis rechts an der Kundgebung «St.Alle gegen die SBI» in St.Gallen.

Peter Surber
10. November 2018

«nimmer ist mir angst und bang»

Vier St.Galler Lyrikerinnen in einem Band: Claire Bischof Vetter, Erica Engeler, Christine Fischer und Maria Gertrud Macher öffnen «Lichtungen» im Waldgut Verlag. Am Dienstag ist Buchpremiere in St.Gallen.

Peter Surber
8. November 2018

Wünschelrute und Trüffelhund

Was bringt Artist-in-Residence-Förderung? Auf die Frage gibt es in St.Gallen gleich zweimal Antwort. In der «alten» Vadiana dokumentiert Künstler Peter Kamm seinen Rom-Aufenthalt in der Auseinandersetzung mit dem Kulturhistoriker Aby Warburg. Und im Nextex sind die Paris-Stipendien der visarte Thema.

Peter Surber
7. November 2018

Comic-Stipendium: Warum St.Gallen aussteigt

Die Stadt St.Gallen zahlt nicht mehr an das Deutschschweizer Comic-Stipendium. Die 10’000 Förderfranken jährlich könne man besser lokal einsetzen. Verständlich, aber schade, sagt Zeichnerin Lika Nüssli, die 2016 den Hauptpreis gewonnen hatte.

Peter Surber
7. November 2018

Nacktsenfie trifft Essigburken

Zu Ruedi Widmers Fankreis gehöre mutmasslich auch «der nordkoreanische Alleinunterhalter Kim Jong-un». So steht es in der Ankündigung zur Lesung aus dem Buch «Widmers Weltausstellung» am Donnerstag im St.Galler Palace. Tatsächlich ist das Buch des Karikaturisten unglaublich lustig, nicht nur für Eierköpfe.

Peter Surber
7. November 2018

Das Lebenselixir

Bhagwans Bagger, Otto F. Walters Eisenleger, kindliche Legofreuden oder: Warum es höchste Zeit wäre für eine Kulturgeschichte 
der Baustelle.

Peter Surber
3. November 2018

Ab auf die andere, bessere Erde

3. November: Das Datum hat es in sich. Es ist der Tag, an dem in der Erzählung «Traum eines lächerlichen Menschen» von Fjodor Dostojewski Entscheidendes passiert. Was und mit welchen Folgen: Das kann man in der neuen Produktion der St.Galler Kellerbühne erleben.

Peter Surber
3. November 2018

Wortschaukeln in Altstätten

Das Diogenes-Theater Altstätten ist 40. Gefeiert wurde schon seit dem Frühling; zum Abschluss der Jubiläumsaktivitäten lädt das Theater im November auf die «Wortschaukel»: Eine Woche lang lesen Autorinnen und Autoren, es gibt Workshops und Kinderprogramme.

Peter Surber
2. November 2018

Tanz mit Krücken

Der Kulturzyklus «Kontrast» stellt die künstlerischen Leistungen von Menschen mit Beeinträchtigung ins Zentrum. Das fünftägige Festival findet ab Dienstag im Fachhochschulzentrum St.Gallen statt.

Peter Surber
1. November 2018

Volksstück für die Generation MeToo

Das Theater St.Gallen spielt im November und Dezember, als Wiederaufnahme vom Sommer, Ödön von Horváths kritisches Volksstück «Geschichten aus dem Wiener Wald». Regisseurin Barbara-David Brüesch macht klar: Das ist, obwohl aus dem Jahr 1931, Stoff für heute.

Peter Surber
31. Oktober 2018

Literaturland zum Zweiten

Nach 2016 hat Appenzell Ausserrhoden dieses Jahr erneut den Schreibwettbewerb «Literaturland» ausgeschrieben. Sieben Texte schafften es in die Shortlist der Jury und werden jetzt an zwei Lesungen präsentiert. Das Publikum bestimmt mit.

Peter Surber
28. Oktober 2018

Zämehebe, zämeschtoo

Alles bestens, 100 Jahre nach dem Landesstreik, oder gibt es auch heute Anlass zum Widerstand? In Bühler fragt das Theaterstück «Apéro riche» nach aktuellen Streikgründen. Und findet reichlich Stoff.

Peter Surber
26. Oktober 2018

Applaus für die soziale Stadt!

Die Sozialhilfe-Kosten steigen in der Stadt St.Gallen weiter – laut dem am Montag präsentierten Budget 2019 um 3,75 Millionen Franken. Das wird im Parlament bejammert werden. Statt dass man die Politik dafür lobt. Ein Kommentar.

Peter Surber
25. Oktober 2018

Zum Saisonschluss nochmal in die Halle

Diesen Samstag lädt das St.Galler Lattich-Areal zum Saisonschluss-Fest. Damit geht auch die Halle zu – die SBB wollen sie anderweitig vermieten. Das temporäre Quartierprojekt wuchere aber weiter, sagt Mitinitiantin Gabriela Falkner: Bis im Frühling steht der neue Lattichbau.

Peter Surber
24. Oktober 2018

Rituale und Bänke

Das alle zwei Jahre stattfindende Festival TanzPlan Ost bringt diesen Herbst zum fünften Mal zeitgenössischen Tanz auf acht Ostschweizer Bühnen. Nach dem Start in Glarus und Liechtenstein wird dieses Wochenende in der St.Galler Lokremise der Tanzteppich ausgerollt.

Peter Surber
19. Oktober 2018

Nächster Halt: Theater

Zwischen Feldkirch, Nendeln FL und Buchs verkehrt dieser Tage ein Sonderzug. Er transportiert Theater: Das Stück «Am Zug» von Brigitte Walk fragt im Dreiländereck nach Grenzen und Identitäten. Die Fahrt lohnt sich.

Peter Surber
1. Oktober 2018

Aufklären! Mit stoischer Geduld!

Nils Jent ist mehrfach behindert und Professor für Diversity Management an der Universität St.Gallen. Im Interview plädiert er für Kompromisse statt Konfrontation. Wenn eine Lösung mehrheitsfähig ist, so ist sie gut. Wenn sie nur Partikularinteressen befriedigt, kommen wir nicht voran, sagt Jent. Interview: Peter Surber und Christoph Popp

Peter Surber
28. September 2018

S‘ chonnt wieder öppis Neus

Die St.Galler Ständerätin Karin Keller-Sutter ist schon beinah gewählt – zumindest wenn es nach den Bundesrats-Prognosen der meisten Medien und auch des «St.Galler Tagblatts» geht.

Peter Surber
27. September 2018

Rückwärts-Politik per Gaspedal

Der Stadtrat hat die temporäre Lattich-Siedlung im St.Galler Güterbahnhof letzte Woche bewilligt. Der Kantonsrat hat ebenfalls letzte Woche beim Autobahnanschluss Güterbahnhof auf das Gaspedal gedrückt. Wie weiter auf der kostbarsten Brache der Hauptstadt? Und wo bleibt der Widerstand gegen die antiquierte Verkehrspolitik des Parlaments?

Peter Surber
23. September 2018

Burkaverbot: Jetzt geht die Post ab

Zwei von drei St.Gallerinnen und St.Gallern haben Ja zum Verhüllungsverbot gesagt. Die Folgen sind momentan noch unabsehbar, die Reaktionen jagten sich am Abstimmungssonntag.

Peter Surber
21. September 2018

Der Esel kann nicht aus der Haut

«Eseleien» nennt Nathalie Hubler ihren solistischen Fabelabend. Im St.Galler Theater 111 halten Wolf und Schaf, Henne und Pfau, Hund und Esel dem Menschen einen tierischen Spiegel vor in Texten aus 2000 Jahren.

Peter Surber
20. September 2018

«Das Klima ist viel härter geworden»

Der CaBi Antirassismus-Treff St.Gallen feiert Jubiläum, am Samstag wird gefeiert. Bea Weder, Mitgründerin des CaBi, über 25 Jahre Basisarbeit und den Kampf gegen Ausländerfeindlichkeit.

Peter Surber
14. September 2018

Ausweglos in der Anstalt

Das Kulturhaus Palais Bleu in Trogen, früher ein Krankenhaus, verwandelt sich für drei Theaterabende zurück in eine Anstalt. Café fuerte spielt darin Felix Mitterers «Besuchszeit». Das Publikum ist mit den Figuren eingesperrt.

Peter Surber
13. September 2018

Schon dein Testament gemacht?

Mit dem Sterben will sich kaum jemand auseinandersetzen. Der heutige «Tag des Testaments» soll das ändern. Unter anderem ruft die Stiftung Erbprozent dazu auf, das Tabu zu brechen. Und beim Vererben Kultur zu fördern.

Peter Surber
10. September 2018

Keine Bildung ohne Kultur

Wie kommen Schulkinder zur Kultur? Über ihre Lehrerinnen und Lehrer – sagt sich die St.Galler PH und veranstaltet darum jeweils zum Schuljahrstart einen «Kulturtag». Lob dafür gab es von Bildungsdirektor Stefan Kölliker.

Peter Surber
10. September 2018

Solo mit «Buebeband»

Ein Jahr nach dem «Estival» mit seinem Cirque de Loin schlägt Michael Finger sein Zirkuszelt wieder auf der Kreuzbleiche St.Gallen auf – jetzt als Sänger mit einem Soloprojekt. Geblieben ist der Hang zum «Seelenstriptease».

Peter Surber
7. September 2018

In der Panikzone

Das Theater St.Gallen spielt Big Brother: Fünf Schauspieler, 24 Figuren und diverse Katastrophen versammelt Autor und Regisseur Philippe Heule im Container vor der Lokremise. Am Donnerstag hatte sein Rheintal-Stück «Spekulanten» Premiere, danach geht es auf Tour.

Peter Surber
7. September 2018

Giftige Pflanzen, tödliche Stoffe

«Tatort» heisst das Motto der diesjährigen St.Galler Museumsnacht. Unter anderem kann man sich diesen Samstag von mörderischen Textilien, betrügerischen Pflanzen, rätselhaftem Telefonklingeln oder einem mitternächtlichen Totentanz erschrecken lassen.

Peter Surber
4. September 2018

Das Rheintal ist überall

Das Rheintal packt seine Chance: Es wird zum Thema eines Theaterstücks. Der Widnauer Autor Philippe Heule hat es im Auftrag des Theaters geschrieben, am Donnerstag ist Premiere im Theatercontainer: «Spekulanten».

Peter Surber
31. August 2018

Alpaufzüge und Alpträume

Das Museum im Lagerhaus St.Gallen sammelt seit 30 Jahren naive Kunst und Art brut. Zum Jubiläum zeigt es «Highlights und Neuentdecktes» aus rund 35’000 Werken und gibt Einblicke hinter die Kulissen.

Peter Surber
28. August 2018

Der Landesstreik: Theatralisch ein Triumph

In Olten wird der Landesstreik von 1918 gespielt. Hundert Jahre danach macht das Theaterstück «1918.ch» Geschichte in kraftvollen Bildern lebendig. Die noch kommenden rund 20 Vorstellungen sind praktisch ausverkauft.

Peter Surber
22. August 2018

Mauerblümchen und Neophyten

Aus dem Sommerheft: Müssen Einwanderer bekämpft werden? Oder reguliert sich die Natur selber? In der Botanik sind Debatten im Gang, die zeigen: Von den Pflanzen wäre viel zu lernen fürs menschliche Zusammenleben. Anschauungsunterricht bietet die St.Galler Lokremise.

Peter Surber
21. August 2018

Lücken, aber kein Hinweis auf Raubkunst

Das Kunstmuseum St.Gallen hat in der Sturzenegger’schen Gemäldesammlung keine Raubkunst gefunden – aber gibt auch nicht völlige Entwarnung. Das steht im heute publizierten Schlussbericht zur Provenienzforschung.

Peter Surber
16. August 2018

Die Kultur will eine Uni

Die Stadt St.Gallen gibt sich ein neues Kulturkonzept. Und holt die Kulturtäterinnen und -täter dafür an den Tisch. Beim ersten Forum in der Lokremise diskutierten am Mittwochabend 150 Leute über Realitäten und Visionen. Topthema war nicht das fehlende Geld, sondern die fehlende Hochschule.

Peter Surber
14. August 2018

In der Zauberlaterne

Einmal im Jahr wird der Frauenpavillon im St.Galler Stadtpark zum Atelier. Diesen Sommer nutzte ihn die junge Künstlerin und Slammerin Miriam Schöb für eine wuchernde Installation. Schade für alle, die sie verpasst haben.

Peter Surber
13. August 2018

Ein Mahnmal für Raiffeisen

Friedrich Wilhelm Raiffeisen würde sich im Grabe umdrehen, wenn er wüsste…: So stand es am Montag vormittag auf einem Schild auf dem St.Galler Raiffeisenplatz. Hans Fässler hat den Platz «umgewidmet».

Peter Surber
10. August 2018

Tanzen und feiern im Dreieck

Das Bermudadreieck wechselt alle zwei Jahre für kurze Zeit seinen Namen: Dann ist in Trogen Barmudafest, im Dreieck zwischen Rab- und Viertelbar und Dorfplatz. Der Eintritt ist frei, das Programm stark regional.

Peter Surber
7. August 2018

Ortstermin beim Klimawandel

Buchen werfen ihre Blätter ab, Bachforellen sind im Hitzestress, Turbinen stehen still, Forst- und Wasserbehörden rotieren: Eindrücke vom real existierenden Klimawandel – am Dienstag morgen beim Steinigen Tisch ob Thal.

Peter Surber
7. August 2018

Zwischen Ararat und Genozid

Die Propstei St.Peterzell widmet ihre diesjährige Ausstellung Armenien. Drei Fotografen und eine ausgewachsene Armenien-Bibliothek geben Einblicke in das Land, das eben eine «samtene Revolution» zustande gebracht hat. Am Freitag war Vernissage.

Peter Surber
9. Juli 2018

Mondflug in die Lok

In der Lokremise St.Gallen kann man auf dem Mond landen. Die am Freitag eröffnete Ausstellung von Olaf Nicolai «That’s a God-forsaken place; but it’s beautiful, isn’t it?» ist eine einzige (Sand-)Wüste, mit allerhand Anspielungen.

Peter Surber
9. Juli 2018

Zuerst Haue, dann ein Preis

Gut gegangen, nachdem es zwischenzeitlich schlecht aussah: Die in Rorschach aufgewachsene Autorin Anna Stern kehrt mit dem 3sat-Preis vom Klagenfurter Literaturwettbewerb heim.

Peter Surber
8. Juli 2018

Der Landesstreik, von unten erzählt

100 Jahre Landesstreik: In einer alten SBB-Halle in Olten wird im August und September das Jubiläum zum Theaterereignis. Zwei Beteiligte, der Thurgauer Historiker Stefan Keller und die Ausserrhoder Choreografin Gisa Frank, im Gespräch über die Aktualität des Landesstreiks und die Frage, wie man den Klassenkampf heute auf die Bühne bringt.

Peter Surber
5. Juli 2018

Sommer im Gebirg

Castasegna, Safiental, Sardona: drei und mehr Gründe, das St.Galler oder Thurgauer Flachland wiedermal Richtung Bündnerland zu verlassen.

Peter Surber
4. Juli 2018

Erinnerung an Klein-St.Gallen

Von «Gross-St.Gallen» spricht heute niemand mehr. Vor 100 Jahren war das anders: Damals fusionierte die Stadt mit den Nachbargemeinden Straubenzell und Tablat. Ein Buch feiert das Jubiläum.

Peter Surber
2. Juli 2018

Der Spirit der Hafenstadt

In der Lokremise ist am Montagabend, 2. Juli ein Gesamtkunstwerk zu sehen und zu hören: «Linea» nähert sich in Stummfilmen, Livemusik, Texten und Projektionen dem «Kosmos» Stadt an.

Peter Surber
1. Juli 2018

Oper mit Migrationshintergrund

«Edgar», die diesjährige St.Galler Festspieloper, ist ein üble Mobbinggeschichte. Das Opfer: eine Flüchtlingsfrau. Darf man so etwas heute noch aufführen? Man kann zumindest – wenn es wie hier auf dem Klosterhof reflektiert geschieht.

Peter Surber
28. Juni 2018

Der Appell der «Schattenmenschen»

Schwarze Figuren stehen diese Woche in der St.Galler Marktgasse. Sie sind im Weg – und das wollen sie auch sein: Mit der Kampagne «Unsichtbar» macht die Organisation Impulse auf das Leben mit Behinderungen aufmerksam.

Peter Surber
27. Juni 2018

Der Adler des Skanderbeg

Die Fifa hat gesprochen: Es bleibt bei einer Busse für die Doppeladler-Geste von Shaqiri, Xhaka & Co. Gut so. Und trotzdem: Wer andern den Vogel zeigt, erst recht den Adler, hat eine lange Geschichte im Rücken.

Peter Surber
22. Juni 2018

Der Klang einer offenen Welt

Musik mit grenzüberschreitendem Antritt: Das verspricht das kubanisch-aserbeidschanisch-ostschweizerische Bandprojekt DEJÀN der Sängerin Joana Obieta. Es tourt jetzt in Europa.

Peter Surber
21. Juni 2018

Abschied von einem Rank

Der Wartsaal als Kunstraum: Nach der Ausstellung um Skiflieger Walter Steiner im Bahnhof Lichtensteig im Frühling ist jetzt der Wartsaal im St.Galler Nebenbahnhof an der Reihe: Er zeigt bis Ende Woche die «Expo S 22».

Peter Surber
11. Juni 2018

Der Preis ist (immer noch) heiss

Wie war das genau mit dem Njet des St.Galler Stadtrats zu einem Kulturpreis für Milo Rau? Und mit Raus «Fussabdruck» in der Stadt? Am Samstag wurde im Palace Licht ins Halbdunkel gebracht. Die Erkenntnisse in Stichworten. Und ein Vorschlag.

Peter Surber
9. Juni 2018

«Eine politische Debatte»

Kultur sei Diskussion, nicht Konsens, sagt Milo Rau und sagt auch Thomas Scheitlin. Im «Tagblatt» haben sich der Theatermann und der Stadtpräsident diese Woche auf Distanz gestritten. Die Kulturpreis-Diskussion geht weiter – unter anderem heute im Palace.

Peter Surber
6. Juni 2018

Polit-Botanik

Pflanzen sind mehr als schön, essbar oder störend – sie sind Akteure und Zeugen der Geschichte. Das zeigt die phänomenale Ausstellung «Theatrum Botanicum» von Uriel Orlow in der Kunsthalle St.Gallen am Beispiel von Südafrika.

Peter Surber
6. Juni 2018

Theater, inklusiv

Menschen mit psychischen oder körperlichen Beeinträchtigungen auf der Bühne: Inklusives Theater ist weitherum gefragt. Die Thurgauerin Micha Stuhlmann ist eine der Pionierinnen dieser Arbeit. Jetzt plant sie ein «Laboratorium für Artenschutz».


Peter Surber
4. Juni 2018

Von Rorschach nach Klagenfurt

Die Rorschacher Autorin Anna Stern, Jahrgang 1990, ist als eine von zwei Schweizerinnen an das Wettlesen von Klagenfurt eingeladen. Sie erhält zudem einen Werkbeitrag des Kantons.

Peter Surber
31. Mai 2018

Gallus, der Bär und die «Sichtachse»

Ein Neubau droht den freien Blick auf die St.Galler Kathedrale einzuschränken. Anwohner wehren sich dagegen – nicht für sich, sagen sie, sondern für die Rettung einer «wesentlichen Sichtachse», wie sie die Unesco für ihre Welterbe-Stätten verlangt. Passend: Am 10. Juni ist Welterbetag.

Peter Surber
30. Mai 2018

Wiedergelesenes, Nachgelassenes

Im St.Galler Projektraum Nextex wird zur Finissage der aktuellen Ausstellung von Simon Bachmann über Künstlernachlässe debattiert. Und das «existentialistische Café» ist nochmal offen.

Peter Surber
25. Mai 2018

Sandskulpturen auf Signer-Art

Roman Signer, gerade 80 geworden, legt noch einmal «Spuren»: Heute abend wird im Kunstmuseum St.Gallen die so betitelte Ausstellung eröffnet, mit teils neuen Werken und nicht ganz gefahrenfrei.

Peter Surber
25. Mai 2018

Der ominöse «kulturelle Fussabdruck»

Hat der St.Galler Stadtrat beim Grossen Kulturpreis den Theatermann Milo Rau und damit seine eigene Kommission übergangen? Die Antwort auf eine entsprechende Interpellation bleibt vage – aus der Kulturkommission gibt es jedoch Rücktritte.

Peter Surber
17. Mai 2018

Von der Rolle

Der Sohn überfordert, der Vater dement: Im Stück «Der Mann, der die Welt ass» zeigt das Theater St.Gallen in der Lokremise, was die überkomplexe Gegenwart mit uns (Männern) anrichten kann. Die stark beklatschte Premiere war am Mittwoch.

Peter Surber
8. Mai 2018

Spekulanten im Container

Das Theater St.Gallen reist durchs Rheintal und ins Toggenburg, spielt Musik für Games und kündigt diverse Schweizer Erstaufführungen an: Der Spielplan 2018/19 stösst ein paar neue Türen auf.

Peter Surber
4. Mai 2018

Im Klangkerker

Volle Reihen für eine Uraufführung: Selten findet moderne Klassik so viel Publikum. Der Grund hiess Alfons K. Zwicker. Im Pfalzkeller erklangen zwei Liedzyklen des St.Galler Komponisten, in denen es um Leben und Tod geht.

Peter Surber
4. Mai 2018

Auf den Gassen, in den Beinen

Wer nicht politisieren (am Sufo) oder karrierieren (am St.Gallen Symposium) will, kann an diesem Wochenende trotzdem in Bewegung sein: von heute bis Sonntag ist Tanzfest.

Peter Surber
4. Mai 2018

Auf dem Weg zum Lattich-Bau

Heute Freitag abend startet das Zwischennutzungsprojekt Lattich im St.Galler Güterbahnhof in seine dritte Saison. Bis Oktober gibt es sozial und kulturell vielfältige Aktionen. Und Ende Jahr könnten die ersten Mieter im Lattich-Bau einziehen.

Peter Surber
28. April 2018

«Für mich sind das chnuschtige Reaktionen»

Aus dem Maiheft: Norbert Möslang über seine Anfang April eingeweihte binäre Uhr «Patterns» an der neuen St.Galler Bahnhofshalle und die teils unwirsche Kritik.

Peter Surber
26. April 2018

«Weil wir dem Publikum alles zutrauen»

Die Ostschweiz wird in der Restschweiz nicht wahrgenommen? Stimmt zumindest kulturell für einmal nicht – gleich mehrere nationale Preise gehen in die Ostschweiz, darunter der Grand Prix Theater an das Theater Sgaramusch.

Peter Surber
26. April 2018

20 Sekunden für den Klosterplan

Der St.Galler Klosterplan ist ab nächstem Jahr im Original zu sehen – für jeweils 20 Sekunden pro Besuchergruppe. Kanton, Kirche und Private bauen dafür für 2,8 Millionen Franken einen neuen Ausstellungssaal im Zeughausflügel. Es geht, im Standortmarketingjargon, um «Positionierung».

Peter Surber
22. April 2018

Heute schon zum Buch gegriffen?

Heute Montag, 23. April ist Welttag des Buchs. Buchhandlungen und Bibliotheken bieten auch in St.Gallen und Umgebung Extraprogramme. Das Ziel aller Anstrengungen: Lesen fördern.

Peter Surber
20. April 2018

Kurzfilm mit langem Schnauf

Es ist zweifellos einer der überrraschungsreichsten Kinoabende: die alljährliche Kurzfilmnacht. Zum 16. Mal ist sie on tour, mit Halt im Kinok St.Gallen und unter anderem mit «Airport», dem Gewinner des Schweizer Filmpreises.

Peter Surber
6. April 2018

Blinkend der Zeit voraus

Am St.Galler Hauptbahnhof zeigt seit gestern eine binäre Uhr, was die Stunde geschlagen hat. Norbert Möslangs Kunst am Bau ist aber nicht das einzige auffällig Un-St.Gallische an dem Ort.

Peter Surber
5. April 2018

Asyl in Rorschach

Konzertveranstalter Dario Aemisegger hat nach dem Lärm-Konflikt um sein St.Galler Weihern Openair offene Ohren in Rorschach gefunden: Im August organisiert er dort neu ein zwölftägiges Festival, die Strandfestwochen.

Peter Surber
30. März 2018

«Ich möchte gute Ideen hervorkitzeln»

Nathalie Bösch, die neue Leiterin der Halle im Zwischennutzungsprojekt Lattich im St.Galler Güterbahnhof, über die Pläne zur Saison 2018, kulturelle Nischen und fehlende Stühle.

Peter Surber
28. März 2018

Die Stadtredaktion muss weg

Nächsten Dienstag nimmt das «Tagblatt» seinen neuen Newsroom in Betrieb. Ins Grossraumbüro im Westen der Stadt muss auch die Lokalredaktion umziehen – am Oberen Graben 8 endet damit ein Stück St.Galler Zeitungsgeschichte. Ein Abgesang.

Peter Surber
26. März 2018

Tango statt Auto

Die Appenzeller Bahnen fahren künftig im Takt des Tango. So heissen die neuen Züge. Der erste rollte am Montag testhalber aus dem Depot Speicher. Er soll noch mehr Pendler auf die Schiene holen.

Peter Surber
23. März 2018

Der Kalte Krieg: lauwarm

Fichenskandal, Geheimarmee P-26, Kalter Krieg und Big Data: Das Theater St.Gallen bringt einen brisanten Stoff auf die Bühne. Schauspieldirektor Jonas Knecht inszeniert die Uraufführung von «Lugano Paradiso» von Andreas Sauter in allen Sälen der Lokremise, faktenreich und tatenarm.

Peter Surber
22. März 2018

Demenz und Topfpflanzen

Diesen Sonntag feiert Lika Nüsslis Buch Vergiss Dich Nicht am Wortlaut Premiere. Eine Graphic Novel zwischen Kindheit, Demenz und Pflegeheim – und den Fragen an die Familie, die unbeantwortet bleiben.

Peter Surber
21. März 2018

Selbstwirksam im Wald

Eva Helg, die pädagogische Leiterin der Waldkinder St.Gallen, über die Aktualität der Naturpädagogik in Zeiten von Tablets und durchgetakteter Kindheit.

Peter Surber
19. März 2018

Poesie gegen die Kriegslogik

Zweimal Syrien kulturell: Der Autor Hamed Abboud schreibt schmerzhaft-poetische Texte über den Krieg. Seit 2015 lebt er in Wien – heute Montag liest er im Solihaus St.Gallen. Sûnday Teter, Maler und Musiker aus Amude, eröffnet kommenden Freitag eine Ausstellung im Olive Food.

Peter Surber
16. März 2018

Festlich im Opernkerker

Auf den Tag genau 50 Jahre nach der Eröffnung des Theaters St.Gallen und zehn Tage nach dem Ja zu seiner Renovation hatte am Donnerstag wieder Beethoven das Wort: Seine Oper «Fidelio» kommt musikalisch stark und politisch vage auf die Bühne.

Peter Surber
15. März 2018

Ein Wuff für die regionale Kunst

Sechs Meter hoch und blau-lila wacht seit dem 13. März ein Hund über St.Gallen. «Hock» heisst das Kunstwerk am Mühlensteg von Anita Zimmermann. Getauft wurde es zu Hot Dog und heissem Schnaps.

Peter Surber
12. März 2018

Fegefeuer statt Paradies

Markus Imhoof hat auf dem Mittelmeer, in Flüchtlingscamps, Gemüseplantagen und an der Schweizer Grenze in Chiasso gefilmt. Sein Film «Eldorado» gibt den Flüchtenden aus Afrika ein Gesicht. An der Premiere am Sonntag im St.Galler Kinok erinnerte Imhoof an die Mitverantwortung der reichen Länder.

Peter Surber
8. März 2018

«Auf den Mainstream zu schielen wäre langweilig»

In zwei Wochen startet das St.Galler Literaturfestival Wortlaut zu seiner zehnten Ausgabe. Mitorganisator Richi Küttel über St.Galler Spezialitäten, Konkurrenz und die Vorlieben des Publikums.

Peter Surber
7. März 2018

Zell-Teilung in der Kellerbühne

Zelle ist nicht gleich Zelle. Das lernt man in der St.Galler Kellerbühne: Dort hat heute das Stück «Falsch» der holländischen Autorin Lot Vekemans Premiere. Es bringt drei Personen dramatisch zusammen.

Peter Surber
6. März 2018

Warum nicht das Provisorium?

Ein Haus für die Freien: Das stand schon mal zur Diskussion in St.Gallen, mit dem Mummenschanz-Theater der Expo.02. Dieses steht jetzt in Fribourg. Eine Umnutzung – denkbar auch für das St.Galler Theaterprovisorium?

Peter Surber
5. März 2018

Drei schönste Bücher aus St.Gallen

Unter den 18 schönsten Schweizer Büchern 2017 sind gleich drei Titel, bei denen die Saiten-Grafiker Bänziger und Kasper-Florio die Hand im Spiel hatten. Dazu gehört auch das Buch «Vierzig Jahre Gegenwart» über die St.Galler Galeristin Wilma Lock.

Peter Surber
3. März 2018

Walser singt Schubert

Er hat in Berlin studiert, singt an der Staatsoper in Wien und kommt jetzt mit Schuberts «Winterreise» zurück in die Ostschweiz: der in Teufen aufgewachsene Bariton Manuel Walser.

Peter Surber
27. Februar 2018

Ab aufs sogenannte Land!

Jakob geht nicht bloss ins Theater St.Gallen. Sondern auch aufs Land. Dort nämlich spielt die Kultur – und widerlegt den «Stadt-Land-Graben», der im Zusammenhang mit der Abstimmung zum Theaterkredit von rechts beschworen wird.

Peter Surber
23. Februar 2018

Knete dir eine Welt

In St.Gallen ist Jungspund los. Das Theaterfestival für ein junges Publikum füllt zehn Tage lang die Lokremise mit Stücken für Kinder und Jugendliche. Es will nicht nur in St.Gallen, sondern national eine Lücke füllen.

Peter Surber
20. Februar 2018

Minustemperatur für die Kultur

Am Dienstag um 11.10 Uhr hat der St.Galler Kantonsrat die Kulturausgaben bis 2021 festgefroren. Das passt zu den Minustemperaturen draussen – aber nicht zu einem kulturfreundlichen Klima. Was sind die Folgen?

Peter Surber
20. Februar 2018

Räume her für die Freien!

Das Theater St.Gallen muss saniert werden. Und die freie Tanz- und Theaterszene? Fragen an ihre Protagonisten und zwei Forderungen: mehr Platz in der Lokremise, bitte, und endlich ein Haus für die «vierte» Sparte.

Peter Surber
19. Februar 2018

Fässler gegen den «digitalen Fatalismus»

Hans Fässler hat erneut eine Debatte an der Kantonsschule Trogen angestossen, wo er unterrichtet: Facebook sei «in jeder Hinsicht eine problematische Firma», die Schule solle daher ihren Account löschen oder zumindest diskutieren. Letzteres wird sie jetzt auch tun.

Peter Surber
15. Februar 2018

Abschied von Oskar-ajan

Oskar Fritschi, der langjährige kaufmännische Direktor des Theaters St.Gallen, ist 89jährig gestorben. Es bleibt die Erinnerung an eine humorvolle Persönlichkeit – und sein Selbstgespräch 1993 in der «Gallusstadt».

Peter Surber
15. Februar 2018

Theater-Groteske in fünf Akten

Die St.Galler SVP ist für einen Theaterneubau. Einen schönen, guten, teuren. So sprach Kantonsrat Toni Thoma am Podium im St.Galler Palace. Man hörte es nicht zum ersten Mal, aber noch nie so lautstark. Und fühlte sich statt im Theater im Kino: «Denn sie wissen nicht was sie tun».

Peter Surber
15. Februar 2018

Die Tiefe, die Tiefe!

Zum 100. Geburtstag von Paul Huber erscheint eine Biografie samt Werkverzeichnis des St.Galler Komponisten. Diesen Samstag gibt es einen Gedenkanlass im Dom, und das Buch feiert im Musiksaal im Klosterhof Vernissage.

Peter Surber
13. Februar 2018

Zu politisch für den Kulturpreis?

Sitterwerk-Gründer Felix Lehner erhält den grossen Kulturpreis der Stadt St.Gallen. Ein würdiger Preisträger – aber die Kulturkommission hatte, wie man hört, noch einen anderen Namen im Spiel: Theatermann Milo Rau.

Peter Surber
9. Februar 2018

Prix Felix zum zweiten

Preisglück für Felix Lehner: Der Kunstgiesser und Gründer des Sitterwerks erhält nach dem Anerkennungspreis der st.gallischen Kulturstiftung letzten Oktober jetzt den Grossen Kulturpreis der Stadt St.Gallen.

Peter Surber
7. Februar 2018

«Erste Priorität haben die Arbeitsplätze»

Warum muss das Theater St.Gallen repariert werden? Wie rentabel sind Musicals? Und wie steht es um die fehlenden Spielräume für die freie Szene? Fragen an Werner Signer, den geschäftsführenden Direktor.

Peter Surber
6. Februar 2018

Falsches Stück

Die Milliardärspartei hat letzte Woche ein «Extrablatt» an alle Schweizer Haushalte verschickt. Es warnt vor der 10-Millionen-Schweiz und setzt auch sonst auf falsche Zahlen. In Sachen Theater St.Gallen lügt die Partei besonders dreist.

Peter Surber
23. Januar 2018

Aus 5 mach 1

Medienkonzentration im Kleinen: Ab diesem Jahr gibt es in der Ostschweiz nur noch einen grossen statt fünf kleinere Medienpreise. Und verliehen wird er künftig parallel zum Radio- und Fernsehpreis der SRG im Dezember.

Peter Surber
18. Januar 2018

Spielend lernen im Wald

1998 haben einige Eltern den Waldkindergarten St.Gallen gegründet. Zum Auftakt des 20-Jahr-Jubiläums ist bis Ende Woche eine Fotoausstellung im Lagerhaus zu sehen.

Peter Surber
17. Januar 2018

Mitleidloses Lächeln

35 Geschichten aus mindestens so vielen Jahren versammelt das Lesebuch «Übung im Torkeln entlang des Falls» von Helen Meier. Herausgeber Charles Linsmayer ergänzt sie mit einer inspirierten Biographie der heute 88jährigen Autorin. Gleich viermal ist jetzt Buchvernissage.

Peter Surber
15. Januar 2018

Starke Theaterkur mit Glauser

Das Theater St.Gallen spielt Friedrich Glausers Krimi «Matto regiert» als atmosphärisch dichtes Psychiatrie- und Gesellschaftspanorama. Und zeigt damit nebenbei auch, was es auf und hinter der Bühne kann.

Peter Surber
12. Januar 2018

Hinter die Kulissen

Am 4. März wird über den Kredit für die Sanierung des Theaters St.Gallen abgestimmt. Am Mittwoch orientierte das Ja-Komitee – ab nächster Woche bietet das Theater Führungen. Und Saiten lädt zum Mitgliederanlass hinter die Kulissen.

Peter Surber
5. Januar 2018

Jakob oder 10 Gründe für das Theater

Am 4. März kommt der 48-Millionenkredit für die Renovation des Theaters St.Gallen zur Abstimmung. Saiten engagiert sich für ein Ja und lanciert ja-kob.ch. Ein paar Argumente.

Peter Surber
28. Dezember 2017

Gemeinsam die Suppe auslöffeln

Büchergutschein gekriegt zu Weihnachten? Hier ein Tip, wie man ihn wieder loswerden kann, nahrhaft und nützlich: mit dem Buch «Suppen für Syrien».

Peter Surber
21. Dezember 2017

Laute Abende vor der Stillen Nacht

Und plötzlich hat man Zeit, kurz vor den Festtagen. Und kann die Ohren aufmachen für Unerhörtes. Heute im St.Galler Palace heulen und stürmen Sven Bösigers Winde. Morgen im Konsulat startet die neue Reihe «Soeben» von Gambrinus Jazz mit so noch nie gehörten Formationen.

Peter Surber
21. Dezember 2017

Die Wut des Don Quichotte

Aus dem Dezemberheft: Hansueli Stettler und der Mobilfunk –
Porträt eines Unermüdlichen.

Peter Surber
15. Dezember 2017

Fragmente vom Weltuntergang

Das Rote Velo fährt wieder: Die Tanzkompanie ist mit ihrer neuen Produktion unterwegs – geradewegs in die Katastrophe. «Eine Stunde auf Erden» hatte in der Grabenhalle Premiere.

Peter Surber
12. Dezember 2017

Tanzchefin Beate Vollack geht

Die Leiterin der Tanzkompanie verlässt nach der Spielzeit 2018/19 das Theater St.Gallen: Beate Vollack wird Ballettdirektorin der Oper Graz. Sie war als Nachfolgerin von Marco Santi nach St.Gallen gekommen.

Peter Surber
11. Dezember 2017

«Das Ziel heisst: Journalismus ermöglichen»

Das «Tagblatt» soll Teil eines neuen «Medienriesen» werden – die Regionalblätter von NZZ und AZ gründen ein Joint Venture. Das wurde letzten Donnerstag bekannt. Die St.Galler Regierung reagierte rasch und alarmiert. Warum? Fragen an Regierungspräsident Fredy Fässler.

Peter Surber
7. Dezember 2017

NZZ und AZ: Gegensätzliche Reaktionen

Das «St.Galler Tagblatt» und seine Lokalausgaben werden Teil eines neuen Medienkonzerns: Die bisherige Besitzerin NZZ schliesst mit den AZ Medien ein Joint Venture. Die St.Galler Regierung ist besorgt, der St.Galler Chefredaktor Stefan Schmid spricht von einer «Partnerschaft auf Augenhöhe».

Peter Surber
7. Dezember 2017

Choralsingen als geistliches «Lebensmittel»

Die St.Galler Organistin Imelda Natter über das Projekt Klanghalt mit Lutherchorälen, über Sangeslust und Kirchenfrust.

Peter Surber
5. Dezember 2017

Die Rache der Zwerge

Es schneit und schneit, und mit dem Kraftwerk stimmt etwas nicht… «Altes Holz, Ernst und der Schnee» ist ein Stück um die Konflikte zwischen Natur und Technik in den Alpen. In der Freilichtproduktion von Cafe Fuerte in Trogen und Hittisau spielt auch ein zorniger Zwerg mit.

Peter Surber
1. Dezember 2017

Enten töten

Ralf Bruggmann, Autor in Speicher, hat 29 Kurzgeschichten unter dem Titel «Hornhaut» herausgegeben. Am Sonntag ist Buchvernissage in Teufen.

Peter Surber
30. November 2017

Sanfte Tigerin

Susanna Kulli hat ihre 33 Jahre als Galeristin in St.Gallen und in Zürich dokumentiert: Zeitungsberichte, Essays, Künstlergespräche und die Hirschhorn-Debatte von 2004/05 erinnern an ihr Wirken und die Umbrüche im Kunstbetrieb. Am Samstag ist Buchvernissage.

Peter Surber
30. November 2017

In der Balance: 40 Jahre Rigolo

Der Rigolo Nouveau Cirque feiert sein 40-jähriges Jubiläum mit Wings in der Olmahalle. Porträt eines kulturellen KMU.

Peter Surber
28. November 2017

Sozialbüffel im Kantonsrat

Der St.Galler Kantonsrat lehnt es ab, den Betrag für Verbilligungen der Krankenkassenprämien um 10 Millionen Franken zu erhöhen. St.Gallen bleibt damit fast am Schwanz der Kantone – und zementiert seine familienfeindliche Politik.

Peter Surber
27. November 2017

Wird dem Huhn / man nichts tun?

Die neueröffnete St.Galler Bahnhofshalle sei zu leer, wird kritisiert. Bänke müssten her. Christian Morgenstern fände sie auch furchtbar. Aber aus anderen Gründen.

Peter Surber
24. November 2017

Scharfes Theatergulasch

In der Lokremise kocht das Theater St.Gallen als Schweizer Erstaufführung eine Suppe, die vermutlich nicht alle mögen. «Hungaricum» der Brüder Presnjakov spielt an Europas Grenze – wild, assoziativ, ohne Moral. Saiten hats geschmeckt.

Peter Surber
23. November 2017

Kunstpost im Kleinformat

Ende November, Strahlholz: Der Termin ist unter Freunden der Spontankunst seit Jahren fix im Kalender. Im Mini-Bahnhof der Appenzeller Bahnen sind auch dieses Jahr Künstlerpostkarten zu sehen.

Peter Surber
22. November 2017

Sozialminister Boris Tschirky?

St.Gallen wählt am 26. November den Nachfolger (oder die Nachfolgerin) des verstorbenen Nino Cozzio – und damit aller Voraussicht nach den künftigen Vorstand der Sozialen Dienste der Stadt. Was sind die sozialen Positionen der beiden Kandidierenden? Und wie halten sie es mit der Kultur? Hier Teil zwei: Boris Tschirky.

Peter Surber
21. November 2017

Sozialministerin Sonja Lüthi?

St.Gallen wählt am 26. November die Nachfolgerin (oder den Nachfolger) des verstorbenen Nino Cozzio – und damit aller Voraussicht nach den künftigen Vorstand der Sozialen Dienste der Stadt. Was sind die sozialen Positionen der beiden Kandidierenden? Und wie halten sie es mit der Kultur? Hier Teil eins: Sonja Lüthi.

Peter Surber
16. November 2017

Vielstimmig naturtönig

Obertongesang hat über Jahrtausende hinweg nicht an Faszination verloren. Der 20-köpfige Chor Partial ist mit seinem Programm zwischen Obertonwelt und alpinen Musikpraktiken nun erstmals live in St.Gallen zu hören.

Peter Surber
15. November 2017

Schmerzlicher Familien-Untergrund

Nach dem Tod ihrer Mutter stösst die Zürcher Journalistin Sibylle Elam auf Bündel von Briefen ihrer Grosseltern. Diese waren 1942 von den Nazis im KZ ermordet worden. Das Buch «Es soll dort sehr gut sein» rekonstruiert die Geschichte – am Donnerstag liest die Autorin in St.Gallen.

Peter Surber
14. November 2017

Elfmal hochgelobte Kultur

Geld und Dank für harte Arbeit: Die Stadt St.Gallen hat am Montag im Palace ihre Werkbeiträge, Förder- und Anerkennungspreise 2017 verliehen.

Peter Surber
8. November 2017

Wirtschaftsförderung per Kulturpreis?

Nächsten Montag vergibt die Stadt St.Gallen ihre Preise und Werkbeiträge. Den Anerkennungspreis im Betrag von 20’000 Franken erhält der Textildesigner Martin Leuthold. Das stösst auf vereinzelte Kritik – Kulturgeld für die Wirtschaft?

Peter Surber
7. November 2017

Neue Klassik: Raus aus dem Elfenbeinturm

Die zeitgenössische Klassik spielt in einer Nische, auch in der Ostschweiz. Aber man kann sie hören und diskutieren – unter anderm heute Dienstagabend im St.Galler Palace, im Porträtkonzert mit dem Komponisten Charles Uzor.

Peter Surber
7. November 2017

«Spitzenfussball ist kein Service public»

Aus dem Novemberheft: Daniel Kehl will trotz Machtkämpfen um den FCSG und Debatten um Transfermillionen die Politik aus dem Fussballbusiness heraushalten. Und dafür mehr für den Breitensport und die Vereine tun.

Peter Surber
2. November 2017

Henry Dunants apokalyptische Comics

«Das ist doch utopisch…!» Einer, der sich von solchen Bedenken nicht beirren liess, war Henry Dunant. Dunants Lebensweg, seine hellen und düsteren Visionen sind Thema einer Ausstellung in Heiden und eines Referats im Solihaus.

Peter Surber
1. November 2017

Alte Hasen für junge Spunde

Nächsten Februar findet in der Lokremise erstmals Jungspund statt, ein neues Festival für Kinder- und Jugendtheater. Seit heute ist das Programm publik – Festivalleiterin Gabi Bernetta über die Szene und den Spielort St.Gallen.

Peter Surber
30. Oktober 2017

Zauberformel J+M

Wer lernt heute noch ein Instrument? Wie hoch sind die Schwellen zum Klassikbetrieb? Und was hat der neue Verfassungsartikel Jugend+Musik gebracht? Ein Rundgang – weitere Antworten gibt es am Dienstag abend beim Podiumsgespräch im St.Galler Palace.

Peter Surber
28. Oktober 2017

Lehner, Schnyder und die Team-Kultur

Kunst ist kein Sololauf: Das war das Motto der Kulturpreis-Feier der st.gallischen Kulturstiftung am Freitag in der Lokremise. Geehrt wurden Sitterwerk-Gründer Felix Lehner und Autorin Rebecca C. Schnyder.

Peter Surber
26. Oktober 2017

Obergärig ins Reformationsjahr

Die reformierte Landeskirche stösst mit einem eigens gebrauten Vadian-Bier auf das 500-Jahr-Jubiläum der Reformation an. In gut einer Woche fängt das Jubeljahr an; am Donnerstag wurde in der Kirche St.Mangen informiert.

Peter Surber
24. Oktober 2017

Das Zeug zur Veränderung

Die St.Galler Autorin Christine Fischer schärft den Blick für das, was um und in uns ist, in verblüffenden und lang nachwirkenden Textminiaturen. «Der Zweifel, der Jubel, das Staunen» heisst ihr neues Buch. Am 17. November liest sie beim Appenzeller Verlag.

Peter Surber
23. Oktober 2017

«Männer können sehr wohl sagen, was in ihnen abgeht»

Gilberto Zappatini vom Forum Mann über Rollenklischees, Macho-Männer und die Kunst, als Mann über sich selbst zu reden und anderen zuzuhören.

Peter Surber
15. Oktober 2017

Ein Buch schlägt Alarm

Der Titel ist natürlich ein Hammer: Klassikkampf. «Citoyens, aux armes!» ruft Berthold Seliger seinen Leserinnen und Lesern zu. Zu den Waffen – aber zu welchen? Und für welche Schlacht? Heute abend ist Seliger im Palace St.Gallen zu Gast.

Peter Surber
13. Oktober 2017

Ein künstlicher See für drei Tage

Soundkünstler Sven Bösiger schafft einen neuen See. Er existiert bloss an diesem Wochenende in Appenzell und heisst «Seesee».

Peter Surber
10. Oktober 2017

Im Sinistertal

Der St.Galler Pascal Beer bringt sein zweites Buch «reise ans ende der welt» heraus: eine Mischung von Schelmenroman und Coming-out eines Autors. Am Donnerstag liest er in der Buchhandlung Comedia.

Peter Surber
5. Oktober 2017

Werkplatz für Robinson & Co.

Die Kinder nageln und hämmern mit an der Erfolgsgeschichte: Seit zwei Jahren gibt es in St.Gallen das Quartierprojekt Brache Lachen, zwar bloss als Zwischennutzung, aber nachhaltig. Am Freitag schliesst ein Fest die Saison ab.

Peter Surber
3. Oktober 2017

«Tagblatt»-Strategie made in Cirih

Die Kommentare reichten von bedauernd bis hämisch: Die NZZ-Regionalmedien lagern ihr Korrektorat nach Bosnien aus. Es gibt aber Widerstand, sogar im eigenen Laden. Riskiert das «Tagblatt» seine sprachliche Glaubwürdigkeit? Der publizistische Leiter Pascal Hollenstein relativiert.

Peter Surber
2. Oktober 2017

Kehraus in der Wucherhalle

Am 28. Oktober ist Saisonschluss unter dem Titel «Only just starting»; dann beginnt die Winterpause im Lattich, dem temporären Quartierprojekt am Güterbahnhof St.Gallen. Zuvor aber wuchert die Kultur nochmal in der Halle. Über ihre Erfahrungen erzählen die Halle-Kuratoren diesen Donnerstag im Konsulat.

Peter Surber
29. September 2017

Elefantös monströs

Grotesker Humor ist grenzensprengend: Die St.Galler Compagnie Buffpapier hat sich mit Artisten aus Frankreich und Spanien zusammengetan. Ihr «Schaubuden Carnival» ist noch bis morgen im Zelt auf der Kreuzbleiche zu sehen.

Peter Surber
29. September 2017

Malen ohne Schwellenangst

Seit Mitte August ist im Projektraum des Kulturkonsulats an der Frongartenstrasse in St.Gallen gemalt worden. Das Projekt «Ausgleichs-Pinsel» geht jetzt mit «Big-Painting» zu Ende.

Peter Surber
26. September 2017

Punkt 10: Lattich oder Das Paradigma der Nähe

Bahnnah und zentrumsnah muss gewohnt und gelebt und soll nicht gekarrt und gerast werden. Das Lattichquartier ist prädestiniert, das Paradigma der Nähe zu zelebrieren.

Peter Surber
24. September 2017

Im «Räuber»-Käfig

Die Strubelfrisuren sind grossartig, die Bühne sehr künstlich, das Stück: nicht totzukriegen, aber auch nicht richtig lebendig. Schauspieldirektor Jonas Knecht startet am Theater St.Gallen mit Schillers «Räubern» zwiespältig.

Peter Surber
20. September 2017

Schadet der Wirtschaft

Das Volk soll über die Renovation des Theaters St.Gallen abstimmen. Der Kantonsrat hat dies per Ratsreferendum beschlossen. Einmal mehr gilt für Kultur nicht gleiches Recht wie für andere Staatsaufgaben. Ein Kommentar.

Peter Surber
20. September 2017

Punkt 8: Glücklich überbrückt

Mehr Brücken! St.Gallen und sein Umland hat landschaftlich das Zeug zur Brückenstadt. Das ist umso besser, weil Brücken das Gegenteil von Schwermut sind. Drum: Punkt 3 des Saiten-Programms zur mobilen Zukunft.

Peter Surber
15. September 2017

Im Mutter-Gefängnis

Die Ausserrhoder Autorin Rebecca C. Schnyder entwirft in «Alles trennt» eine klaustrophobische Mutter-Tochter-Beziehung. Das Ensemble Freirampe spielt die Uraufführung in der Kellerbühne.

Peter Surber
15. September 2017

Punkt 5: Wegzoll am Stadtrand: Fr. 1.-

Wegzoll! Es ist ganz simpel, wenn auch ein wenig unfair. Aber eine Abgabe bei Einfahrt in die Stadt könnte verkehrsvermindernde Wunder wirken. Punkt 5 des Saiten-Mobilitäts-Katalogs handelt von Mobility Pricing.

Peter Surber
15. September 2017

Das Alphabet nach Höpli

Man weiss es eigentlich: Fussball hat mit Intelligenz zu tun. Beziehungsweise mit deren Fehlen. Fussball ist etwas für Analphabeten. Das musste – im «St.Galler Tagblatt» – mal wieder gesagt sein.

Peter Surber
13. September 2017

Eine Piazza unter den Platanen

Er wollte «den Weiterbestand der Bäume feiern und uns etwas darüber freuen, dass der längste Alptraum der St. Galler Geschichte definitiv Vergangenheit ist». Daraus wird nun nichts: Hansueli Stettler hat sein für Freitag geplantes Platanenfest am St.Galler Union abgesagt. Dafür gibt es neue Ideen.

Peter Surber
13. September 2017

Punkt 3: P wie Park

Ein Auto beansprucht in der Schweiz 115 Quadratmeter Platz. Und meist steht es herum. Drum Punkt 3 des Saiten-Mobilitätskatalogs: weg damit! Zumindest für einen Tag: Am Freitag ist Park(ing)-Day.

Peter Surber
8. September 2017

Mit Kultur geimpft

Am Montag haben sie ihr Studium begonnen, am Mittwoch warf die PHSG ihre über 400 Neustudierenden trommelnd, gestaltend und diskutierend ins kalte Wasser. Mit dem zum zweiten Mal durchgeführten «Kulturtag» will die PHSG den künftigen Lehrerinnen die St.Galler Kulturangebote näher bringen.

Peter Surber
7. September 2017

Party statt Parkplatz

Wieviel Platz nimmt ein Parkplatz weg? Das demonstrierten die Jungen Grünen der Stadt St.Gallen und ihre Stadtratskandidatin Ingrid Jacober diese Woche an einem Ort, der quasi das Gegenprogramm ist: im Stadtpark.

Peter Surber
6. September 2017

Poesie im Kleinstzirkus

Der Minicirc heisst, wie er ist. Mit Holzwagen, Zelt, vier Tieren und drei Stücken touren Stephan Dietrich und Irmi Fiedler durch die Schweiz – bis Sonntag machen sie Station im St.Galler Stadtpark, nächste Woche auf Schloss Wartegg.

Peter Surber
5. September 2017

Vermisst: die Jugend

«Vermisst: Andri Bösch»: In der Nacht auf Dienstag sind solche Plakätchen in St.Georgen aufgetaucht. Wild geklebt mit der Doppelbotschaft, den Juso-Stadtratskandidaten zu wählen. Und um den öffentlichen (Plakat-)Raum für alle zu kämpfen.

Peter Surber
4. September 2017

«Das Mobilitätssystem ist stark verzerrt»

Es ist ein dickes Buch. Das Agglomerationsprogramm 3 der Ostschweizer Kantone und Gemeinden listet 90 Massnahmen auf, mit denen die Verkehrslage verbessert werden soll – vom Autobahnanschluss Witen in Goldach-Rorschach bis zur Gleisquerung für Velos am Bahnhof Romanshorn. Fragen an Mister Aggloprogramm, Regio-Geschäftsleiter Rolf Geiger.

Peter Surber
25. August 2017

Allgegenwärtig ist die Angst

Flucht – aber nicht 2017 nach Europa, sondern 1941 von hier weg: Davon handelt «Transit». Katja Langenbach inszeniert den Roman von Anna Seghers in der Halle im St.Galler Lattich.

Peter Surber
14. August 2017

Moorgesang und Techno im Schopf

Wenn Kuhdraht klingt und das Moos singt: Für zehn Tage im September wird das Hochmoor von Gais zum Klangkörper. In zehn alten Holzschopfen trifft sich die musikalische Avantgarde.

Peter Surber
11. August 2017

Der Turm des Anstosses

Auf dem St.Galler Rosenberg steht die sechs Meter hohe Skulptur «Das Buch». Das Werk verspricht zum Reformationsjubiläum eine Art Initiation in 14 Stufen – aber nicht für alle, kritisiert der Schriftsteller und Rollstuhlfahrer Christoph Keller. Und ruft auf zum Bildersturm.

Peter Surber
5. August 2017

Der Fussball und la famiglia

Am Saiten-Schalter im Konsulat drehte sich für einmal alles um Fussball: Tranquillo Barnetta, junior und senior, erzählten im Vorfeld der Fussballlichtspiele vom fussballerisch-familiären Alltag. Und von Erinnerungen ans einstige italienische Konsulat.

Peter Surber
26. Juli 2017

Theater im goldenen Käfig

Im Stück «Wie eine Barke das Meer aus Testosteron durchpflügen» der St.Galler Theatergruppe e0b0ff werden Geschlechterverhältnisse durcheinandergewirbelt.

Peter Surber
6. Juli 2017

Holzbau anstelle des Konsulats

Ein Holzhaus als Geschäftssitz der Ärztekasse medisuisse soll das heutige Kulturkonsulat an der Frongartenstrasse 9 ersetzen. Das Projekt stammt vom Basler Architekten Harry Gugger. Baubeginn: noch offen.

Peter Surber
4. Juli 2017

Symbolpolitik ums Kunstmuseum?

Die Stadt St.Gallen hat zuviel Geld – beziehungsweise auf Vorrat gespart: 12 Millionen Überschuss aus der Rechnung 2016 sollen sinnvoll ausgegeben werden. Für Kinderbetreuung? Für den Bahnhof? Für das Kunstmuseum? Heute diskutiert das Stadtparlament darüber.

Peter Surber
3. Juli 2017

Wer besitzt einen Fisch?

Die Ersatzwahl für den zurücktretenden St.Galler Stadtrat Nino Cozzio wird immer komplexer. Die neuste Drehung an der Schraube kommt von den Grünliberalen: Sie kandidieren, aber sagen nicht, mit wem. Rätselfreunde vor!

Peter Surber
29. Juni 2017

«Unsere ärgsten Konkurrenten sind Facebook und Google»

Das «St.Galler Tagblatt» reagiert auf den Inseraterückgang und baut sich zur Zweibundzeitung um. Nächsten Dienstag ist es soweit. Chefredaktor Stefan Schmid erklärt, was die Gründe und die Folgen sind.

Peter Surber
29. Juni 2017

Mensch und Gott, hochempfindlich

Der Tanz in der Kathedrale im Rahmen der St.Galler Festspiele heisst dieses Jahr «Kranzrede» und kreist um geistliche und weltliche Madrigale von Heinrich Schütz. Das Ensemble Thélème singt himmlisch, dem Tanz bleibt nur die Nebenrolle.

Peter Surber
29. Juni 2017

1000m² Zukunft

Auch Rorschach entdeckt das Glück der Zwischennutzung – dank der Architektin Isa Stürm.

Peter Surber
23. Juni 2017

Lattich – Die Crowd ist gefragt

Rund zwei Monate oder ein Drittel der Saison hat das Lattich-Projekt im Güterbahnhofareal in St.Gallen hinter sich. Für die kulturell genutzte Halle läuft jetzt ein Crowdfunding zur Deckung der Kosten.

Peter Surber
17. Juni 2017

Heimatschutz-Debatte auf der Ledi

In Gais ist dieses Wochenende die «Ledi 2» in Betrieb. Auf dem Dorfplatz gibt es ein musikalisches Festprogramm. Am Sonntag wird in hochkarätiger Besetzung über den Wakkerpreis des Heimatschutzes diskutiert.

Peter Surber
15. Juni 2017

Abhängen mit Büchern

Hängematten, weiche Kissen – auf dem Gallusplatz soll aber nicht geschnarcht, sondern gelesen werden. «Stadtlesen» aus Salzburg ist zum sechsten Mal in St.Gallen zu Gast, die einzige Schweizer Station. Die Vernetzung mit Verlagen könnte besser sein. Dafür sind junge literarische Stimmen zu hören.

Peter Surber
8. Juni 2017

Amore ohne Netz

Im Zirkuszelt auf der St.Galler Kreuzbleiche hatte die jüngste Produktion des Cirque de Loin Premiere: «Ronamor» ist ein poetisches Liebesgerangel mit starken Liedern, Selbstironie und Familienanschluss.

Peter Surber
7. Juni 2017

Das Toggenburg fordert ein Klanghaus 2.0

Das Toggenburg will das Klanghaus, das Toggenburg braucht das Klanghaus, und es hat seine «Hausaufgaben» gemacht: Das sagt die Taskforce Klanghaus 2.0 ein Jahr nach dem Nein im Kantonsrat. Und sie macht Druck auf die Regierung.

Peter Surber
6. Juni 2017

«Es ist ja alles live»

In der Junisession behandelt der Kantonsrat den 47,6-Millionen-Kredit für die Sanierung des Theaters St.Gallen. Georges Hanimann, der technische Leiter, über den Arbeitsplatz Theater und das Kribbeln vor der Premiere.

Peter Surber
4. Juni 2017

Indianer werden

US-Theater zum Schluss der Spielzeit: «Eine Familie» von Tracy Letts war vor zehn Jahren ein Broadway-Bestseller. Regisseur Wojtek Klemm rückt der Familienhölle in St.Gallen indianisch zu Leibe.

Peter Surber
30. Mai 2017

Der ganze Schmerz, die ganze Lust

Im Schreiben jünger als viele Jüngere: So wurde die Schriftstellerin Helen Meier bei der Verleihung des Ausserrhoder Kulturpreises 2017 gewürdigt. Im Herbst erscheinen neue und neu aufgelegte Texte der 88jährigen Erzählerin.

Peter Surber
29. Mai 2017

Der geile Block von Trogen

Leila Bock ist wieder da und eröffnet, auf den Nagel zwei Jahre nach ihrem Geilen Block in Rotmonten, einen neuen und noch viel geileren Block: das Cornelia-Haus eingangs Trogen.

Peter Surber
23. Mai 2017

Neu am Chefpult: Modestas Pitrenas

Der Nachfolger des St.Galler Chefdirigenten Otto Tausk ist gewählt: Modestas Pitrenas leitet ab dem 1. August 2018 das Sinfonieorchester. Der litauische Dirigent hat einen Vertrag für fünf Jahre.

Peter Surber
19. Mai 2017

Museumstag: Fülle und Leere

Am Sonntag ist Internationaler Museumstag. Zahlreiche Institutionen bieten Sonderprogramme – darunter auch das Thurgauer Kunstmuseum und das St.Galler Museum of Emptiness.

Peter Surber
12. Mai 2017

Lattich: Eine Stadt in Bewegung

Lattich, das temporäre Quartier auf dem Güterbahnhofareal, ist in seiner zweiten Saison eröffnet. Unzählige kamen und feierten, und es fühlte sich nach Aufbruch an.

Peter Surber
10. Mai 2017

Fichenskandal und Matterhorn

50 Jahre Theaterneubau, 25 Jahre Tonhalle-Renovation: Konzert und Theater St.Gallen haben 2018 Grund zum Feiern. Sie tun es mit viel Beethoven und einigem Schweiz-Bezug.

Peter Surber
9. Mai 2017

Endspurt für die «Rose»

Die St.Galler Buchhandlung zur Rose ist vielleicht bald die «beste Buchhandlung 2017». Das Publikums-Voting dauert noch bis zum 11. Mai. Ein Besuch bei Leonie Schwendimann.

Peter Surber
5. Mai 2017

Lob des offenen Ateliers

5ünfstern, die Aktion «Offene Künstler-Ateliers», geht in die zweite Runde: Am 6. und 7. Mai öffnen rund 150 Kunstschaffende in den Kantonen St.Gallen, Thurgau und beiden Appenzell ihre Räume. Letztes Wochenende war die Stadt St.Gallen dran.

Peter Surber
4. Mai 2017

Nächster Halt Rorschach

#Saitenfährtein, die Schwäne brüten, und auch sonst ist in Rorschach Frühling und Aufbruch spürbar: Am Mittwoch hat die Stürm-Stiftung vier Personen bzw. Projekte mit insgesamt 30’000 Franken ausgezeichnet.

Peter Surber
Impressum

Herausgeber:

 

Verein Saiten
Frongartenstrasse 9
Postfach 556
9004 St. Gallen

 

Telefon: +41 71 222 30 66

 

Redaktion

Corinne Riedener, Peter Surber, Julia Kubik

redaktion@saiten.ch

 

Verlag/Anzeigen

Marc Jenny, Philip Stuber

verlag@saiten.ch

 

Anzeigentarife

siehe Mediadaten

 

Sekretariat

Irene Brodbeck

sekretariat@saiten.ch

 

Kalender

Michael Felix Grieder

kalender@saiten.ch

 

Gestaltung

Samuel Bänziger, Larissa Kasper, Rosario Florio
grafik@saiten.ch

Saiten unterstützen

 

Saiten steht seit über 20 Jahren für kritischen und unabhängigen Journalismus – unterstütze uns dabei.

 

Spenden auf das Postkonto IBAN:

CH87 0900 0000 9016 8856 1

 

Herzlichen Dank!