6. Juli 2019, Veronika Fischer

Freiluftstück mit Blick auf das Zirkuszelt

«Footit und Chocolat», «Walfisch & Tunfisch», «Katharina Knie» und Salto Mortale: Rund um das Konstanzer Zirkuszelt läuft so einiges diesen Sommer.

6. Juni 2019, Veronika Fischer

Wir Frauen müssen uns neue Welten bauen

In Deutschland ist die Vereinbarkeit von Familie und Beruf besser gewährleistet als in der Schweiz. Gleichberechtigung sieht trotzdem anders aus, das zeigen die Zahlen. Aber sind wir Frauen wirklich am Ziel, wenn die Statistik stimmt? Nein.

1. Juni 2019, Veronika Fischer

Rechte Kinder und schwule Erpel

Die Comics von Liv Strömquist stellen die Genderverhältnisse vom Kopf auf die Füsse – mit bissigem Humor.

27. Mai 2019, Veronika Fischer

Der Duft des Abschieds weht durchs Theater

«Bella Ciao» – so lautet das Motto der Theaterspielzeit 2019/20. Es ist die letzte von Intendant Christoph Nix und sie singt vom Widerstand, vom Abschied und von einem Hauch Ewigkeit.

18. April 2019, Veronika Fischer

Yippie Yuppieläum!

Am vergangenen Wochenende wurde das KAFF in Frauenfeld 15 Jahre alt. Der Verein rief zum «Klubfestival Extravaganza!» auf, mit Liveshows, Daydances und einem gemütlichen Regenfrühstück am Sonntag.

7. Februar 2019, Veronika Fischer

Robo-Love

Geständnis Nummer 3 aus unserem Februarheft: Auch wenn es bünzlig tönt, mein neuer Hausfreund ist grossartig.

22. Januar 2019, Veronika Fischer

The Right to Riot

Wenn man Pussy Riot hört, denkt man an junge Frauen in bunten Sturmhauben, die punkige Songs gegen Putin grölten und dafür hinter Gittern landeten. Jetzt ist Mascha Alechina mit einer Performance-Show auf Tour, in der sie ihre Geschichte reflektiert. Zu Besuch bei den «Riot Days» im Konstanzer Kulturladen.

14. Januar 2019, Veronika Fischer

Heiraten oder Selbstmord

Die Jugend sei eine Verschwendung an die Jungen. Das Zitat wird Oscar Wilde zugeschrieben und derzeit vom Unitheater Konstanz in einer zynisch-depressiven Inszenierung von Bruckners «Krankheit der Jugend» hinterfragt. Sehenswert und verstörend gleichermassen!

23. Dezember 2018, Veronika Fischer

«Abtreiben!! Und ein neues gesundes Baby machen.»

Auf Instagram erscheinen sie tausendfach: perfekt gestylte Mütter mit umwerfend niedlichen Babies. #perfectbaby #babylove #cutebaby. Doch was ist, wenn die Realität anders aussieht? Wonach strebt unsere Gesellschaft mit diesem Drang zur Perfektion? Und was bedeutet das für die Einzelne? Eine Begegnung mit zwei jungen Frauen, deren Leben von diesen Fragen betroffen ist.

18. Dezember 2018, Veronika Fischer

Grossstadtgewächse und Strauchtomaten

Mit ihrem Debütroman «Garten, Baby!» schreibt die Konstanzer Autorin Christine Zureich ein wunderbar witziges Buch über alles, was da so wächst in der Grossstadt, wo der knappe Platz geteilt werden muss. Feinsinnig, voller Raffinessen und mit herrlich skurrilen Gestalten schafft sie eine Lektüre, die Lust auf Grün macht.

14. Dezember 2018, Veronika Fischer

Theater, in die Wiege gelegt

Theater ist schon für Kleinkinder gut – und erst noch gesellschaftlich relevant. Das erklärte die serbisch-schwedische Choreographin Dalija Acin Thelander, Pionierin des Babytheaters, in Konstanz als Gast der Theatergesprächsreihe «Wie es sich gehört».

27. November 2018, Veronika Fischer

Was zum Teufel war in diesem Eierlikör?!

Tim Kramer, ehemaliger Schauspieldirektor am Theater St.Gallen, inszeniert in Konstanz das Stück «Ewig Jung». Rock’n’Roll im Altersheim: Was klingt wie die Showeinlage an einem bunten Abend ist dermassen auf die Spitze getrieben, dass es schon wieder gut ist. Selten so gelacht im Theater!

21. November 2018, Veronika Fischer

«Sterben ist nur für die anderen traurig»

Am Konstanzer Theater gibt es «Die Brüder Löwenherz» als Weihnachtsstück für Kinder. Es geht um Ungerechtigkeit, Mut und das Sterben. Ein bisschen zu düster als Stoff für Kinder, meinen die einen, mein Sohn sieht das anders.

22. Oktober 2018, Veronika Fischer

Die Magie der weichen Dinge

Regisseur Didi Danquart ist mit seiner Verfilmung von «Goster» gerade am Grimme-Preis vorbeigeschlittert. Am Theater Konstanz inszeniert er nun das Stück «Von Mäusen und Menschen» und bringt damit eine amerikanische Geschichte in seine Heimatstadt Singen – über Aussenseiter, Träume und das Scheitern.

17. Oktober 2018, Veronika Fischer

Mehr als die Summe aller Teile

Es ist des Künstlers Los, dass er oftmals zu Lebzeiten kein einziges Werk verkauft und erst Jahre später Anerkennung findet. Der Mythos wird nachträglich gesponnen und zelebriert. Nicht so in Konstanz, dort findet derzeit im Turm zur Katz eine Ausstellung statt, die den Spiess umdreht.

6. Oktober 2018, Veronika Fischer

NUN, ist es wieder so weit

Vor einem halben Jahr starteten zwei Grafikerinnen aus Konstanz ihr Herzensprojekt: ein grenzübergreifendes, kostenloses Magazin in Konstanz und Kreuzlingen: Das NUN,. Soeben ist die zweite Ausgabe erschienen. Die Resonanz? Riesig!

2. Oktober 2018, Veronika Fischer

Der Zwischenturm

In Konstanz gibt es einen Turm zur Katz. Er wird neu zu einem Zentrum für Kunst und Gestaltung. Momentan befindet sich das Projekt in der Findungs- und Experimentierphase.

1. Oktober 2018, Veronika Fischer

Godot kommt nicht – dafür die Russen

Das Theater Konstanz eröffnet die Spielzeit mit einem Doppelschlag. Andrej Woron inszeniert Bulgakows «Hundeherz» grell, pornografisch und skurril. Direktor Christoph Nix spielt in einem Klassiker seine Klasse aus: Becketts «Warten auf Godot».

15. August 2018, Veronika Fischer

Hippiemusik, Rave und Märlistund

In Frauenfeld hat zum achten Mal das Out in the Green Garden Familien und Partygänger zusammengebracht. Die Abendveranstaltungen waren bis zum Limit besucht, am Sonntag klang die kleine Oase im Grünen gemütlich aus.

27. Juli 2018, Veronika Fischer

Heiss, heisser, Heizwerk

Vom 1. bis 5. August wird auf dem Gelände des Heizwerks in Arbon Platz gemacht für Kunst, Konzerte und Design. Das Industriegebäude direkt am See ist eine super Location für ein Festival – und das Line Up ist wie die Wetterprognose: hervorragend.

16. Juli 2018, Veronika Fischer

Diskretion – Bitte Abstand halten

Am Donnerstag wird entschieden, wer nach Christoph Nix die Intendanz des Konstanzer Stadttheaters übernimmt. Wilde Gerüche kursieren, von einer geheimen Wahl kann nicht mehr die Rede sein – ein Kommentar.

5. Juli 2018, Veronika Fischer

Konstanz lädt zur Art-Visite

Bald schon beginnen die Abrissarbeiten: Das Vincentius-Krankenhaus an der Unteren Laube in Konstanz muss einem Wohnblock weichen. Das alte Klinikum schliesst seine Pforten aber nicht sang- und klanglos – im Gegenteil. Dieses Wochenende hält die Kunst Einzug unter dem Slogan: «Visite!»

3. Juli 2018, Veronika Fischer

Musik, Märkte, Mückenschutz


Der Sommer am Bodensee beginnt mit Hochkultur und schmilzt mit steigenden Temperaturen wie Eis in der Sonne, bis nur noch Rock’n’Roll im Dreck übrig bleibt. Wir beginnen im Abendkleid und enden in Gummistiefeln.

25. Juni 2018, Veronika Fischer

Luftschloss auf dem Münsterplatz

In der Konstanzer Stadtmitte ist es wieder so weit: Das Theater spielt sein traditionelles Freiluftstück. Diesmal einen Klassiker: «Cyrano von Bergerac» erzählt eine Geschichte über Oberflächlichkeit und Freundschaft unter Männern. Fechtszenen in der Hüpfburg – kann das gut gehen?

13. Juni 2018, Veronika Fischer

It’s Time for Revolution, Baby!

Eine Dramödie nennt sie es: Mit «Lös Geht’s – We want you for Revolution» gibt Liliana Bosch ihr Regiedebut in Konstanz und Kreuzlingen. In einer Show treten zwei Kandidaten zwischen Weltschmerz und Oberflächlichkeit, Spiel und Realität gegeneinander an.

8. Mai 2018, Veronika Fischer

Rote Welle? Ja klar!

In einer Zeit, in der Achtklässler «Pornos auf ihren Kindertelefonen anschauen können», ist eines noch immer Tabu: die Menstruation. Schluss damit, finden zwei junge Frauen und gewinnen mit ihrem informativen und wunderbar gestalteten Buch «Ebbe und Blut» den Deutschen Design Award 2018.

25. April 2018, Veronika Fischer

Dürfen wir uns gemeinsam fürchten?

Die Inszenierung von George Taboris Farce «Mein Kampf» am Konstanzer Stadttheater sorgte für grosses Aufsehen in den Medien. Die Idee einer Freikarte beim Tragen eines Hakenkreuzes löste eine Debatte aus, ebenso das Premierendatum am 20. April. Im Gespräch mit der Sozial- und Kulturanthropologin Andrea Zielinski erhielt sie einen anderen Blick auf die Dinge.

24. April 2018, Veronika Fischer

Zu links für Frauenrechte

Schauspielerin Sabine Wackernagel spielt in Konstanz Fontanes Jenny Treibel und liest heute Abend in der Hauptpost St.Gallen. Ein Gespräch über die Theaterkämpfe der 68er, Feminismus und Asiahühnchen.

18. April 2018, Veronika Fischer

«Wir sind der Schmerz und nicht der Hass»

Keine vier Wochen Ruhe gab es am Theater Konstanz. Nachdem die Querelen um Intendant Christoph Nix für Aufsehen sorgten, kommt nun der nächste Skandal: Die Inszenierung von «Mein Kampf» rauscht gerade, noch vor der Premiere, bergauf und bergab durch die Medienlandschaft.

16. April 2018, Veronika Fischer

Backt ein Nazi einen Kuchen

Am Theater St.Gallen wird die bitterschwarze Komödie «Adams Äpfel» dem dänischen Filmklassiker nachempfunden. Mit bizarr schillernden Figuren geht es in die Abgründe der Menschheit, die sich in einer heruntergekommenen Kirche vereinen und gegenseitig zum jeweils Schlechtesten und auch Besten bringen. Letzteres ist in diesem Fall ein Apfelkuchen.

9. April 2018, Veronika Fischer

«Ich leiste Widerstand gegen die Engstirnigkeit»

Serdar Somuncu inszeniert das Stück «Mein Kampf» von George Tabori am Theater Konstanz. Premiere ist an einem historisch passenden Datum: dem 20. April. Ein Gespräch über Kunst als Provokation.

27. März 2018, Veronika Fischer

NUN, – ein positives Seufzen

In Konstanz liegen sie überall, in Cafés, Geschäften, im Theater, beim Frisör. Und in Kreuzlingen auch! Dunkelblaue Hefte mit einer neonorangenen Rutschbahn darauf. «NUN,» heisst das neue Kulturmagazin, das die beiden Grenzstädte verbindet. Voller Herzblut und trotzdem ganz umsonst. Wir haben die Macherinnen getroffen.

23. März 2018, Veronika Fischer

Vorhang auf! Manege frei!

Das Theater Konstanz hat den Spielplan 2018/19 vorgestellt: insgesamt 27 Produktionen unter dem Motto «Vom Glück des Stolperns». Zu den drei Spielorten Stadttheater, Werkstatt und Spiegelhalle kommt ein neuer hinzu: ein Zirkuszelt am Seeufer.

15. März 2018, Veronika Fischer

Roadtrip unter Terrorverdacht

In der Konstanzer Spiegelhalle läuft derzeit das Jugendstück «Ich rufe meine Brüder» von Jonas Hassen Khemiri. Wenn man sich mit der Entstehung des Stückes beschäftigt, wird die Auswirkung von Vorverurteilungen und Generalverdächtigungen deutlich. Ohne das Programmheft gelesen zu haben, verlässt man das Stück aber mehr verwirrt als betroffen.

1. März 2018, Veronika Fischer

Über den Umgang mit der Kultur(-losigkeit)

Streit ums Konstanzer Theater: Die Intendanz von Christoph Nix wird nach Ende seines Vertrags 2020 nicht verlängert, die Baden-Württembergischen Theatertage finden deshalb nicht dort statt. Ein sinnloser Kampf von Lokalpolitik und Kunst wurde ohne Sieger beendet – ein Kommentar.

20. Februar 2018, Veronika Fischer

Der Tod, der aus dem Norden kam

Der Intendant des Konstanzer Stadttheaters sorgte in den letzten Wochen für Schlagzeilen wegen der Verlängerung seines Vertrages und der Absage der Baden-Württembergischen Theatertage. So ging beinahe unter, dass Christoph Nix seinen politischen Krimiroman «Muzungu» veröffentlicht hat.

8. Februar 2018, Veronika Fischer

Je suis Jelinek

Wie man aus einer Textfläche der Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek eindrucksvolle Bilder und politische Relevanz herausarbeitet, wird derzeit in «Wut» am Theater Konstanz gezeigt. Ein Beitrag über die Facetten eines Gefühls zwischen Konsum und Terror.

26. Oktober 2017, Veronika Fischer

Mit 65 ist man alt, ab 80 «hochbetagt»

Am Theater Konstanz inszeniert Regisseur Andreas Pirl das Stück «Gestern ist auch noch ein Tag» von Kirsten Stina Michelsdatter, ein Dialog zwischen Mutter und Tochter. Der Text wurde eigens für die beiden Darstellerinnen geschrieben, die im wahren Leben Schwiegermutter und -tochter sind.

13. Oktober 2017, Veronika Fischer

Mein Wort ist die Wahrheit

Mit einer Adaption des dänischen Filmklassikers «Adams Äpfel» bringt Regisseur Ingo Putz einen bitterbösen Stoff auf die Bühne, der die Facetten der menschlichen Abgründe ebenso angeht wie philosophische und politische Fragen. Für Freunde des Schwarzen Humors ein Festmahl an makaber-morbiden Szenen.

7. Oktober 2017, Veronika Fischer

Zu grell, zu laut – ganz wunderbar

Was für ein Auftakt am Konstanzer Theater: Zur Spielzeiteröffnung bringt es, wie schon im vergangenen Jahr, einen russischen Klassiker. Und der Regie von Neil LaBute damals in «Onkel Wanja» steht jetzt «Der Meister und Margarita», inszeniert von Andrej Woron, in nichts nach.

25. September 2017, Veronika Fischer

Afterworktheater

In grossen weissen Lettern prangt der Schriftzug «X-Freunde» an der Lokremise. Es ist der Titel des Stücks von Felicia Zeller, das nach einem langen Arbeitstag zu empfehlen ist. Man kann sich aber auch zu Hause ein schönes Bad einlassen.

3. August 2017, Veronika Fischer

Strassenhund trifft Kinderherz

Im Kinderbuch «Pablos Reise» von Julia Heier geht es um einen kleinen italienischen Streuner, der das Herz eines Mädchens erobert und heimlich mit ihr an den Bodensee reist. Wir haben mit der Autorin gesprochen.

11. Juli 2017, Veronika Fischer

«I’m only human»

«Human – eine gewisse Ungewissheit in mir»: Vor Bildern aus der derzeitigen medialen Berichterstattung tanzen, singen und spielen 30 Jugendliche zwischen 16 und 22 Jahren auf eindrucksvolle Art ihre Gefühlswelt zwischen Festival und Flüchtlingskrise.

25. Mai 2017, Veronika Fischer

Die Melancholie der starken Frauen

Zwei Frauen, die leben wollen, denn «Schlafen werden wir später»: Darüber schreibt die deutsche Autorin Zsuzsa Bánk in ihrem neuen Roman. Mit Saiten spricht sie über das Schreiben, den Feminismus und das Leben mit Kindern.

12. Mai 2017, Veronika Fischer

Ente, Tod und Gänseblümchen

Sigrid Behrens hat das Stück «Anfall und Ente» mit Inspiration ihres fünfjährigen Sohnes Gregor geschrieben. Veronika Fischer war mit ihrem Sohn Konrad bei der Premiere in Konstanz. Er ist da allerdings schon seit fünf Tagen sechs Jahre alt, das muss gesagt werden.

20. April 2017, Veronika Fischer

Seide, Koks und tote Chinesen


Das Theater Konstanz hat ein gutes Timing. Als Trump ernannt wurde, zeigte man «Die Rassen», und jetzt feiert «Gomorrha» Premiere, während Papst Franziskus in einem Gefängnis ein
 paar Mafiosi die Füsse wäscht. Wer dabei an die Sopranos denkt, liegt aber falsch.

3. April 2017, Veronika Fischer

Lauchmöwe im Zombieland

Mit dem Live-Hörspiel «Nekropolis – Die Stadt gehört uns!» startete in Konstanz in der Reihe «Invasion» eine theatrale Infektion, die sich in weitere Städte verbreiten wird. Auch St.Gallen ist demnächst von den Zombies bedroht…

9. Februar 2017, Veronika Fischer

Theater als Stimme des Schweigens

Mit «Angst essen Seele auf» bringt das Stadttheater Konstanz im Februar Fassbinders kontroversen Filmklassiker auf die Bühne, am Samstag ist Premiere. Ein Gespräch mit Schauspieler Mphundu Brian Mjumira.

23. Januar 2017, Veronika Fischer

Ihr Menschen, gebt Acht!

Während Donald Trump im White House antritt, inszeniert Barbara-David Brüesch «Die Rassen» am Stadttheater Konstanz. Ein Stück, das 1933 vor den Auswirkungen von Fanatismus und Rassismus warnen sollte und in der heutigen Zeit immer noch als Mahnmal funktioniert.

14. Januar 2017, Veronika Fischer

Aus der Welt des Vergessens

Sie schaut ins Leere – und ihr Blick lässt einen nicht mehr los. Die in Konstanz lebende Stefanie Scheurell hat ihre demente Grossmutter begleitet und porträtiert. RUTH heisst das kontroverse Werk.

15. Dezember 2016, Veronika Fischer

Aufstehn, Chemo, kotzen, schlafen

Wie sieht die Welt für einen 14-Jährigen aus, der an Krebs erkrankt ist? Am Stadttheater Konstanz gelingt es Regisseur Sascha Flocke, mit Comics, Livemusik und einer authentischen Spielweise Antworten zu geben auf harte Fragen, ohne dabei belehrend zu wirken. «Superhero» ist für Jugendliche ab 14 Jahren gedacht.

11. Oktober 2016, Veronika Fischer

Es gibt keine Erlösung

Letzten Freitag feierte «Onkel Wanja» von Anton Tschechow im Stadttheater Konstanz Premiere. Regisseur Neil LaBute versetzt den russischen Klassiker in die Zeit des Sommers 1968 in Tschechien. Anfangs ist nicht zu erkennen, warum – noch nicht.

Impressum

Herausgeber:

 

Verein Saiten
Frongartenstrasse 9
Postfach 556
9004 St. Gallen

 

Telefon: +41 71 222 30 66

 

Redaktion

Corinne Riedener, Peter Surber, Roman Hertler

redaktion@saiten.ch

 

Verlag/Anzeigen

Marc Jenny, Philip Stuber

verlag@saiten.ch

 

Anzeigentarife

siehe Mediadaten

 

Sekretariat

Irene Brodbeck

sekretariat@saiten.ch

 

Kalender

Michael Felix Grieder

kalender@saiten.ch

 

Gestaltung

Samuel Bänziger, Larissa Kasper, Rosario Florio
grafik@saiten.ch

Saiten unterstützen

 

Saiten steht seit über 20 Jahren für kritischen und unabhängigen Journalismus – unterstütze uns dabei.

 

Spenden auf das Postkonto IBAN:

CH87 0900 0000 9016 8856 1

 

Herzlichen Dank!