, 17. November 2014
1 Kommentar

Baubehördliche Strassenkunst

Im Rahmen der Neugestaltung des Bahnhofsplatzes weisen Markierungen den Weg zu neuen Kunstwerkleitungen.

Guck_HB_3

Guck_HB_4

HB_Guck_5

Guck_HB_6

Guck_HB_8

Guck_HB_1

Guck_HB_7

Guck_HB_9

Guck_HB_11

Guck_HB_12

Guck_HB_10

1 Kommentar zu Baubehördliche Strassenkunst

  • Macbes sagt:

    Ja, die Zeichensprache des Tiefbauers ist eine wahre Wundertüte und voller Geheimnisse. Fehlt nur noch die Übersetzung bzw. der Stein von Champollion. A.R Penck hätte seine Freude an dieser Form von urban-street-art.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum

Herausgeber:

 

Verein Saiten
Frongartenstrasse 9
Postfach 556
9004 St. Gallen

 

Telefon: +41 71 222 30 66

 

Redaktion

Corinne Riedener, Peter Surber, Roman Hertler

redaktion@saiten.ch

 

Verlag/Anzeigen

Marc Jenny, Philip Stuber

verlag@saiten.ch

 

Anzeigentarife

siehe Mediadaten

 

Sekretariat

Irene Brodbeck

sekretariat@saiten.ch

 

Kalender

Michael Felix Grieder

kalender@saiten.ch

 

Gestaltung

Samuel Bänziger, Larissa Kasper, Rosario Florio
grafik@saiten.ch

Saiten unterstützen

 

Saiten steht seit über 20 Jahren für kritischen und unabhängigen Journalismus – unterstütze uns dabei.

 

Spenden auf das Postkonto IBAN:

CH87 0900 0000 9016 8856 1

 

Herzlichen Dank!