, 9. November 2017
keine Kommentare

Cashcow Fussballfan

Aus unserem Novemberheft: Im Fussball wird mit grossen Geldbeträgen jongliert. Was dabei oft übersehen wird: Auch normale Fussballfans geben eine beachtliche Summe aus, um ihre Mannschaft spielen zu sehen. von Curdin Capol

Ausschnit aus zehn Jahren Fan-Dasein: Curdin Capols Ticket-Sammlung.

Wird über das Thema Fussball und Geld geredet, dreht sich die Diskussion in der Regel um die grossen Beträge: War die horrende Ablösesumme für Spieler X gerechtfertigt? Wie viel Schmiergeld muss gezahlt werden, um eine Fussballweltmeisterschaft mitten in der Wüste stattfinden zu lassen? Was kostet es, einen Stadionneubau mit Mantelnutzung am Rande der Stadt aufzustellen? Oder aktuell: Sind 100’000 Franken Busse und 14 Monate Stadionverbot für einen gewalttätigen Vereinspräsidenten Strafe genug? Die Antworten zu diesen Fragen ähneln sich zumeist: Entweder ist es zu viel oder zu wenig.

Das liegt nicht zuletzt daran, dass bei solchen Fragen mit Beträgen jongliert wird, die Normalsterbliche in ihrem ganzen Leben nicht besitzen. Interessanter ist es deshalb, sich den vermeintlich kleineren Beträgen zu widmen: Wie viel kostet es beispielsweise einen Fussballfan, den Spieler X in Aktion zu sehen? Welche Reisekosten fallen an, um die eigene Lieblingsmannschaft in der Wüste anzufeuern? Wie viel kostet mich die obligate Bratwurst und das dazugehörige Bier im neuen Betonbunker im Westen der Stadt? Oder auch: Wie hoch fällt die Strafe aus, wenn ein normaler Fussballfan eine Tätlichkeit begeht? Nun, bis auf eine können wir all diese Fragen beantworten:

Heimspiele

Für regelmässige Matchbesuche bietet sich ein Kauf eines Saisonabonnements der eigenen Lieblingsmannschaft an. Die Preise dafür variieren von 200 bis 300 Franken für ein Stehplatzabo in der biergeschwängerten Fankurve bis hin zu mehreren Tausend Franken für die Miete einer VIP-Loge inklusive Hospitality-Service und Cüpli-Apéro. Wer das Stadion nur sporadisch besucht, begnügt sich hingegen zumeist mit einem Einzelticket, das es wie bei den Auswärtsspielen an der Tageskasse zu kaufen gibt.

Ungefähre Kosten pro Saison für einen durchschnittlichen Fussballfan:

Stehplatzabonnement: 275 CHF

Auswärtsspiele

Möchte man bei den Spielen der eigenen Mannschaft auch auswärts mitfiebern, fallen nebst den Kosten für das Eintrittsticket auch noch Reisekosten an: Die günstigste Variante ist mit Abstand die Anreise mit dem Extrazug, der die reisewilligen Fussballfans für jeweils rund 30 Franken quer durch die Schweiz befördert. Liegt der Zielbahnhof am westlichen Ende des hiesigen Streckennetzes, ist in der Regel mit längeren Reisen zu rechnen – was eine entsprechende Verpflegung notwendig macht. Der Preis für das Eintrittsticket selbst variiert dabei von symbolischen fünf Franken für den Besuch eines U21-Spiels in der nächstgelegenen Provinz bis hin zu 30 Franken für den Matchbesuch im umfunktionierten Leichtathletikstadion.

Ungefähre Kosten pro Saison für einen durchschnittlichen Fussballfan mit Halbtax beim Besuch von zehn Auswärtsspielen:

Kosten Extrazugticket: 30 CHF
Kosten Eintrittsticket: 20 CHF
Kosten Verpflegung: 20 CHF
Kosten Bier/Alkohol: 30 CHF
Kosten pro Spiel: 100 CHF
Kosten pro Saison: 1000 CHF

Wurst und Bier

Zu einem Matchbesuch gehört in der Regel auch der Konsum der obligaten Wurst, welche jeweils für rund fünf bis sechs Franken angeboten wird. Während es pro Matchbesuch meistens bei einer Bratwurst bleibt, variiert der Konsum des dazugehörigen alkoholhaltigen Gerstensafts in Abhängigkeit der eigenen Nervosität und der Qualität des gebotenen Fussballspiels jeweils stark. Spielt die eigene Mannschaft in beängstigender Regelmässigkeit gegen den Abstieg, kann es durchaus vorkommen, dass man am Ende des Spiels mit mehr Promille im Blut als gesehenen Toren nach Hause geht.

Ungefähre Kosten pro Saison für einen durchschnittlichen Fussballfan beim Besuch von insgesamt 30 Spielen pro Saison und der Konsumation von je einer Wurst und ungefähr vier Bieren pro Spiel:

Kosten pro Spiel: 30 CHF
Kosten pro Saison: 900 CHF

Sonstiges

Zuletzt lassen sich noch einige eher sporadische Kosten anführen. Dazu zählt beispielsweise der Kauf von Merchandisingartikeln wie das jeweils aktuelle Trikot oder ein besonders gelungener Fanartikel. Des Weiteren darf natürlich der obligate Kauf des «Senf»-Magazins zur Bratwurst oder die jährliche Mitgliedschaft beim «Dachverband 1879» nicht fehlen, welcher jeweils die Extrazugfahrten organisiert und Fanartikel für Mitglieder zum Vorzugspreis anbietet.

Ungefähre Kosten pro Saison für einen durchschnittlichen Fussballfan:

Kosten Kauf Fanartikel: 70 CHF
Minimalbetrag Mitgliedschaft DV1879: 10 CHF
Kosten zwei Ausgaben «Senf»: 20 CHF
Kosten pro Saison: 100 CHF

Alles in allem kommt man so auf rund 2275 CHF pro Saison. So viel kostet das Fan-Dasein. Wie viel eine Tätlichkeit im Rahmen eines Fussballspiels kostet, kann vom Autor dieses Textes nicht abschliessend beantwortet werden. Eines ist jedoch sicher: Auch Kleinvieh macht Mist.

Curdin Capol, 1991, ist Teil des Senf-Kollektivs und hat an der Universität Zürich Publizistik und Populäre Kulturen studiert. Dieser Text erschien im Novemberheft von Saiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum

Saiten

 

Ostschweizer Kulturmagazin
Frongartenstrasse 9
Postfach 556
9004 St. Gallen

 

Telefon: +41 71 222 30 66

 

Redaktion

Corinne Riedener, Peter Surber, Frédéric Zwicker, Michael Felix Grieder, Claudio Bucher

redaktion@saiten.ch

 

Verlag/Anzeigen

Marc Jenny, Philip Stuber

verlag@saiten.ch

 

Anzeigentarife

siehe Mediadaten

 

Sekretariat

Irene Brodbeck

sekretariat@saiten.ch

 

Kalender

Michael Felix Grieder

kalender@saiten.ch

 

Gestaltung

Samuel Bänziger, Larissa Kasper, Rosario Florio
grafik@saiten.ch

Saiten unterstützen

 

Saiten steht seit über 20 Jahren für kritischen und unabhängigen Journalismus – unterstütze uns dabei.

 

Spenden auf das Postkonto IBAN:

CH87 0900 0000 9016 8856 1

 

Herzlichen Dank!