26. Juli 2021, Corinne Riedener
Aus dem Heft

Radarkäschta und Amore

Dieses Wochenende findet das Szene Openair in Lustenau statt. Aus dem Sommerheft von Saiten: vier Tipps abseits des Fettgedruckten im Lineup.

23. Juli 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Der Wahnsinn der Welt

Die Karikaturen des St.Galler Grafikers und Künstlers René Gilsi sind heftig. Eine kleine, aber feine Ausstellung im Museum Heiden bietet jetzt Gelegenheit, in seine Bild- und Gedankenwelt einzutauchen. von Peter Müller

22. Juli 2021, Corinne Riedener
Aus dem Heft

Beau lieu, bon son

Das Sur le Lac Fest auf der Eggersrieter Höhe feiert die Ost-West-Schweiz-Connection mit ein paar Prisen London und ist für den Moment ausverkauft. Wenn alles klappt, gibt es aber bald eine weitere Tranche Tickets.

22. Juli 2021, Roman Hertler

Das Rümp ist wieder da

Lange war es still um das Rümpeltum, das zwischenzeitlich am Magniberg untergekommen war. Jetzt hat es nach Renovationsarbeiten und Coronadurststrecke im hinteren Teil des Bach-Areals in St.Fiden wieder den Betrieb aufgenommen.

21. Juli 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Kunst im Wundergarten

Das Honnerlag’sche Doppelpalais in Trogen hat einen prächtigen Garten – der einst noch viel grösser war. In ihm zieht diesen Sommer die Kunst ein, begleitet von Lesungen und Musik.

20. Juli 2021, Gastbeitrag

Abgründe der Ricola-Schweiz

Die Schweizermacher hat das Publikum schon als Film zum lachen und nachdenken gleichermassen gebracht. Dasselbe gelingt dem See-Burgtheaters in Kreuzlingen, das den Schweizer Filmklassiker von 1978 als Musical adaptiert hat. Von Franziska Spanner

19. Juli 2021, Gastbeitrag

Vier Güllener Graffiti

Auf seinen Stadtspaziergängen begegnet Historiker und Aktivist Hans Fässler immer wieder vergänglicher Kunst. Street Art-Denkmäler sind für ihn auch eine Art «Gegenentwurf von unten» zur gängigen helvetischen Heldenverehrungspraxis.

19. Juli 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Satelliten auf der Grenzlinie

Eschlikon, wo man sonst eher vorbeifährt, wird zur Kunstmeile. Und dies gleich dreizehnfach: Auf einem mehrstündigen Weg entlang der Gemeindegrenzen zeigen 13 Künstlerinnen und Künstler ihre Arbeiten in der Natur. Von Dieter Langhart

16. Juli 2021, Roman Hertler
Aus dem Heft

Grabungen in See und Gaster

Was ist das für ein abgeschiedenes Sumpfland, wo die Römer Wachtürme errichteten, wo die Schweiz 1847 zum Liberalismus kippte, wo der Torf einen ganzen Kampfjet verschluckte und wo ausserdem Schweizer Pornogeschichte geschrieben wurde? Ortstermine in Eschenbach, Schänis, Amden und Gommiswald.

14. Juli 2021, Kristin Schmidt
Aus dem Heft

Zu Gast im Garten

«VORÜBER_GEHEND, Idylle und Künstlichkeit» ist das Motto der diesjährigen Skulpturen-Biennale Weiertal. Bis 12. September zeigen 20 Kunstschaffende ihre Werke im Dialog mit der Natur.

12. Juli 2021, Andreas Kneubühler
Aus dem Heft

Leuchtend in der Sommernacht

Es ist wieder Openair-Kino-Zeit: Das Kinok kümmert sich um «Männer am Rande des Nervenzusammenbruchs», das Solarkino zeigt «The Climb», die Kulturgruppe Appenzell lädt ins ehemalige Kapuzinerkloster und auch am Bodensee flimmern bald die Leinwände.

9. Juli 2021, Corinne Riedener
Aus dem Heft

Gegen verstaubte Vorstellungen

Die St.Galler Künstlerin Morena Barra zieht diese Woche ins Sommeratelier im Frauenpavillon und beschäftigt sich dort mit Körperlichkeit, Sexualität und Erotik. Nicht alleine natürlich, sondern mit diversen Kunstkomplizinnen.

8. Juli 2021, Peter Surber

St.Galler Kunstmuseum ist frustriert

Das St.Galler Stadtparlament hat am Dienstag über die aufgeschobene Sanierung des Kunstmuseums diskutiert – das Thema gabs schon einmal, genau vor einem Jahr: Damals wurde der «Kulturappell» gegen die städtische Sparwut lanciert. Heute tönt es vom Museum desillusioniert.

8. Juli 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Rutishausers tönender «Schramm»

Harte Schale, tönendes-schepperndes-knarrendes Inneres: Das ist Schramm, der «Tontainer» des St.Galler Musikers Roman Rutishauser. Bis Oktober ist er auf Tournee quer durch die Ostschweiz. Momentan bringt ihn das Publikum auf dem Dorfplatz Trogen zum Klingen. Von Bettina Kugler

7. Juli 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Das Toggenburg klingt – und diskutiert

2020 hätte für die Klangwelt Toggenburg eine Modernisierung bedeuten sollen. Dann kam Corona. Als Reaktion darauf entschied sich die Leitung dieses Jahr für einen komplett neuen Ansatz: Das Klangfestival verteilt sich über das Jahr und findet neue Formate – unter anderem die «Denkschwendi». Von Sascha Erni

7. Juli 2021, Corinne Riedener
Aus dem Heft

Saubere Sache

Was im Kinderzimmer begonnen hat, ist zu einem Unternehmen gewachsen: Vasco Hebels Seifenmuseum in St.Gallen ist Sammelsurium und Küche in einem – und stösst auch Türen in die Vergangenheit auf. Am Samstag ist die Neueröffnung.

6. Juli 2021, Corinne Riedener
Aus dem Heft

Auf das Ende des kulturellen Leerstands

Diesen Donnerstag beginnt das Poolbar-Festival in Feldkirch: mit Konzerten und Slam, Openair-Kino, Jazz-Brunch, Diskussionen und sogar einer Veloexkursion. Also ab zu den umtriebigen Nachbar:innen!

5. Juli 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

«Es ist nicht rosa. Aber es ist gut hier»

Am 6. Juli ist Schluss, nach 16 Jahren tritt er aus dem St.Galler Stadtparlament zurück – Etrit Hasler über das veränderte Politklima, die Realpolitik und sein grösstes Trauma: das fehlende Verständnis für Kulturförderung.

4. Juli 2021, Gastbeitrag

Mehr Andacht als Ekstase

Das estnische Vokalensemble Vox Clamantis war zu Gast bei den St.Galler Festspielen. Mit einem schlüssigen Programm vom Mittelalter bis Arvo Pärt und Cyrillus Kreek wurde das Konzert in der Kirche St.Laurenzen zur Stunde der Kontemplation. Von Charles Uzor

2. Juli 2021, Corinne Riedener
Aus dem Heft

Anarchie im Weinberg

Quinten steht zwischen Vergangenheit und Zukunft. Manche Aufbrüche gelingen, andere werden erschwert – auch durch Einheimische. Besuch im Mini-Tessin des Kantons St.Gallen.

1. Juli 2021, Peter Surber

Kreuzfahrt im Alpenmeer

Das freie Theater Café Fuerte ist wieder auf Tour in Ausserrhoden und im Vorarlberg. Auf nach Alang! spielt auf einem plötzlich menschenleeren Kreuzfahrtschiff. Und an theaterfernen Orten. Letzten Sonntag legte das Stück auf dem Gäbris los.

1. Juli 2021, Kristin Schmidt
Aus dem Heft

Festival für alle und für Zimmerpflanzen

Ein Rathaus haben alle Städte. Ein Rathaus für Kultur hat nur Lichtensteig. Dort und im ganzen Städtli gibt es drei Wochen lang coronakonforme und facettenreiche Kultur – «Kultur verussen».

30. Juni 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

«Ich habe nicht einfach Bücher gedruckt»

40 Jahre lang hat Beat Brechbühl in seinem Waldgut-Verlag Bücher gemacht, seit 1987 im Eisenwerk Frauenfeld. Nun stellt der Verlag seine Tätigkeit ein. Ein ungemein grosses und eigensinniges Engagement für Poesie und Prosa sowie für handwerkliche Druckkunst erlischt. von Eva Bachmann

29. Juni 2021, Gastbeitrag

Wort, Schalk und Melancholie

Autor, Lehrer, Kellerbühnenleiter, passionierter Reisender: Fred Kurer ist tot, gestorben kurz nach seinem 85. Geburtstag. Das kulturelle Leben St.Gallens hat eine herausragende Persönlichkeit verloren, schreibt Richard Butz in seinem Nachruf.

27. Juni 2021, Peter Surber

Zur Hölle mit der Männer-Oper

Auf dem St.Galler Klosterhof spielen die St.Galler Festspiele «Notre Dame» von Franz Schmidt. Erneut gräbt das Theater ein Stück mit rettungslos vorgestrigen Geschlechterrollen aus. Diesmal hilft auch die Musik nichts.

25. Juni 2021, René Hornung

Spektakulär unterlegen

Das Siegerprojekt für die künftige Bibliothek auf dem heutigen St.Galler Blumenmarkt zeigt sich mit einer eher konventionellen Fassade. Seine Stärken liegen im Innern. Andere Projekte haben auffälligere Lösungen vorgeschlagen – ein Bilderbogen.

25. Juni 2021, Gastbeitrag

Musik als Passion

Er gehörte zum St.Galler Stadtbild, zu Drei Weieren, zur überlebenden 70er-Jahre-Szene. Sein Laden Z-Records war ein Magnet für Musikfreaks. Am 9. Juni ist Armin Eisenring 74-jährig gestorben. Der Nachruf von Pius Frey.

23. Juni 2021, René Hornung

Neue Bibliothek – raffiniert im Innern

Die St.Galler Stadt- und Kantonsbibliothek, heute als Provisorium in der Hauptpost untergebracht, soll mitten in der Stadt am Union einen neuen Standort bekommen. Jetzt ist der Architekturwettbewerb entschieden. Ein Berliner Büro gewinnt.

21. Juni 2021, Gastbeitrag

Von Töpfen und Deckeln

Kaum etwas eignet sich besser für ein sprühendes Freilichtspektakel als eine Komödie von William Shakespeare. Auf dem Konstanzer Münsterplatz wird jetzt «Viel Lärm um nichts» gespielt. Franziska Spanner war an der Premiere.

21. Juni 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

«Geschichte beginnt jetzt»

Appenzell Ausserrhoden hat eine der grössten Museumsdichten der Schweiz – und das Potential, sich als Industrieregion und als Ort der humanitären Tradition sichtbar zu machen. Ein Besuch im Museum Herisau, das in der künftigen Museumsplanung eine zentrale Rolle spielt.

17. Juni 2021, Corinne Riedener

Summer Sadness

Diesen Samstag tauft Lord Kesseli sein Soloalbum Tell Me When You’re Empty im Palace St.Gallen. Packt die Nastücher ein!

17. Juni 2021, Peter Surber

Baukultur für Kids

Nicht nur «Leuchttürme», sondern auch ganz gewöhnliche Bauten haben es in sich – wenn man genau hinschaut. Dazu lädt das Sommer Camp Architektur in St.Gallen und Frauenfeld Kinder und Jugendliche ein.

17. Juni 2021, Peter Surber

«Es chonnt guet, wie’s chonnt»

Sie wagen Unerhörtes, haben Krisen überwunden oder kennen sich in Grenzsituationen aus: Ein gutes Dutzend Personen, zumeist aus der Ostschweiz, porträtiert der Ausserrhoder Filmemacher Thomas Lüchinger in seinem neuen Film «Zuversicht».

15. Juni 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Leben nach dem Tod

In ihrem neuen Roman Geisterfahrten erzählt Theres Roth-Hunkeler von einem Unfall, der sich vor gut 80 Jahren tatsächlich zugetragen hat – und davon, wie er ihre fiktiven Figuren bis heute prägt. Am Mittwoch liest die Autorin in St.Gallen. Von Anna Chudozilov

12. Juni 2021, Peter Surber

Demokratie als Männerbund

Bundesrätin, Regierungsrätin und Stadtpräsidentin gemeinsam am Rednerinnenpult: Im Rahmen der Ausstellung «Klug und kühn» fand im Historischen und Völkerkundemuseum St.Gallen der verspätete Festakt zum 50-Jahr-Jubiläum des Frauenstimmrechts statt.

8. Juni 2021, Gastbeitrag

das Moos mit bloszen Füszen

Die Dichterin Friederike Mayröcker ist 96jährig in Wien gestorben. «Gedichte wie ein Baum in einem Haus», schreibt der St.Galler Musiker Charles Uzor in seinem Nachruf auf Mayröcker.

8. Juni 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

«Wer Nein stimmt, schiesst sich selbst ins Knie»

Alex Meszmer, Geschäftsführer von Suisseculture, über die Notwendigkeit des Covid-19-Gesetzes und warum sich die Abstimmung vom 13. Juni nicht als «Denkzettel» gegen den Bundesrat eignet.

6. Juni 2021, Gastbeitrag

Ende der Traurigkeit

Als wäre die Pandemie zu Ende, stellen Konzert und Theater St.Gallen einen vollen Spielplan 21/22 vor. Es geht um Ausnahmezustände und gesellschaftliche Irrungen, ganz besonders aber auch um den weiblichen Blick auf das kulturelle Erbe und die Gegenwart. Von Eva Bachmann

6. Juni 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Interkulturell auf den Spuren der Kriegskinder

Kriegswaisen wohnen hier längst keine mehr. Im Pestalozzidorf Trogen ist eines der leerstehenden Häuser jetzt zum Ausstellungsraum geworden. Das ganze Kinderdorf ist ein Denkmal – aber mit Anschluss an Kindernot und Kinderrechte von heute.

4. Juni 2021, Roman Hertler

Intonierte Diskurse

Wie klingt eine feministische Bubble? Die Artist-in-Residency-Plattform Salon Vert, 2019 ins Leben gerufen von Claude Bühler, hat sich dem Thema vor einem Jahr angenommen. Heute erscheint bei AuGeil-Records das Mix-Tape dazu, vorerst nur als Kassette.

3. Juni 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Dunants Geist soll lebendig bleiben

17 Museen von Appenzell bis Wolfhalden: Ausserrhoden hat eine der höchsten Museumsdichten. Und weit mehr als Brauchtum zu bieten – beispielhaft dafür ist das Dunant-Museum Heiden. Ein Besuch im «Dunant Plaza», der beweglichen Zwischennutzung am Dorfplatz.

3. Juni 2021, Gastbeitrag

Die Wut der Bagger

Thomas Imbachs Filmessay Nemesis ist wild wuchernde Chronik einer Zerstörung, brillante Dokumentation staatlichen Grössenwahns und weit ausholendes Nachdenken über eine Schweiz, die Vergangenheit auslöscht – und die wegsperrt, was stört. Von Geri Krebs

3. Juni 2021, Roman Hertler
Aus dem Heft

Der Onkel schluckt weiter

Nichteinmal ein Jahr nach dem Début legt King Ouzo nach. Auf Mir liebed eu über alles bleiben sie schnoddrig und politisch inkorrekt wie eh.

2. Juni 2021, Gastbeitrag

«Den widerlichen Konservatismus crashen»

Wenn linke Journalist:innen Trap feuilletonisieren, wird Cloud-Rapper Daif unwohl. In seinem neuen Album widmet sich der Frauenfelder intimen Ängsten und will bei Garage-Heads für Empörung sorgen. Andere will er ermutigen. Von Jonas Frey

1. Juni 2021, Peter Surber

Theater St.Gallen: Wer und was kommt nach Signer?

Es ist der einflussreichste Job beim höchstsubventionierten Kulturbetrieb der Ostschweiz: Gesucht wird, per 2023, eine Nachfolgerin oder ein Nachfolger für den St.Galler Theaterdirektor Werner Signer. Das wirft bereits jetzt Wellen.

31. Mai 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Kampfansagen und Traumwelten

Von federleichten Poppassagen zu dunkel-dreckigen Beats: Das St.Galler Duo Mischgewebe nimmt sich auf seinem Debut die Freiheit, Grenzen verschwimmen zu lassen. Von Judith Altenau

30. Mai 2021, René Hornung
Aus dem Heft

Architektur und Planung lesen

Ein neuer Sammelband der Architektur- und Planungsartikel-Serie aus dem «St.Galler Tagblatt» ist erschienen, mit zwei spannenden Gesprächen über Macht, Geld und Politik. Am 31. Mai ist Vernissage des Buchs «Stadt und Landschaft denken».

29. Mai 2021, Peter Surber

Jesus stirbt on stage

Festivalfeeling, durchtanzte Nächte, Starkult, hämmernde Drums: Alles, was dieses Jahr coronabedingt nicht geht, gibt es auf der Bühne des «Umbau»-Provisoriums des Theaters St.Gallen. Hier spielen «Jesus and his Followers» die Rockoper Jesus Christ Superstar.

27. Mai 2021, Gastbeitrag

«Ke Ahnig»

Julia aus der Stadt, Martin vom Land: Die Rollen in Rebecca C. Schnyders Hörspieltrilogie scheinen klar. Aber ihre Begegnungen bringen alles durcheinander. Der Dialekt spielt dabei eine Hauptrolle. Mit «Zmittst drin» ist nun die letzte Folge als Podcast zugänglich. Von Daniel Klingenberg

27. Mai 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Im Depot, im Estrich, auf der Rampe

Spartenübergreifend, spielerisch und coronakonform: Mit einer Performance-Reihe erkundet die St.Galler Tänzerin Elenita Queiroz, was mit künstlerischen und materiellen Überbleibseln passieren kann. «Left over» geht jetzt in die dritte Runde.

27. Mai 2021, Roman Hertler
Aus dem Heft

Vom Bürgertempel zum Dritten Ort

Mitten in der Stickereikrise beschloss die St.Galler Ortsbürgergemeinde den Bau des Historischen und Völkerkunde­museums. Jetzt, wieder in einer Krise, feiert das Haus sein 100-jähriges Bestehen – an diesem Wochenende eröffnet die Jubiläumsausstellung. Und es gibt Ideen für die Zukunft.

26. Mai 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Edgar Oehler – oder wie ich mir mein Leben schön schreiben lasse

Der Rheintaler Edgar Oehler war ein Tausendsassa in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Mit bald 80 hat er sich von einer fremden Feder sein Leben ins richtige Licht rücken lassen. Von Markus Rohner

25. Mai 2021, Gastbeitrag

«Möge die Liebe uns retten»

Am 15. Mai ist der deutsch-iranische Schriftsteller SAID 74jährig in München gestorben. Florian Vetsch erinnert an das Werk des Dichters und unermüdlichen Vermittlers zwischen den Kulturen – und an seine St.Galler Lesungen.

20. Mai 2021, Gastbeitrag
Black Box

Sacro Bosco

Die Ausstellung «App’n’cell now» in der Kunsthalle Ziegelhütte Appenzell zeigt bis 24. Mai Arbeiten von rund 70 Künstlerinnen und Künstlern. Mit dabei ist die Innerrhoderin Luzia Broger mit einer geheimnisvollen Fotoserie – hier in der Blackbox lüftet sie das Geheimnis.

17. Mai 2021, Gastbeitrag
Black Box

«Ehrlich gesagt habe ich schon Existenzängste»

In der Ausstellung «App’n’cell now» in der Kunsthalle Ziegelhütte Appenzell geht es um Kunst – und in zwei Projekten auch um die Sichtbarkeit der Kultur und deren Finanzierung. Zu sehen und zu diskutieren noch bis Pfingstmontag.

16. Mai 2021, Wolfgang Steiger
Aus dem Heft

Dem Kuckuck ins Nest geschaut

In der Folge von 1968 erreichte die Antipsychiatriebewegung die Öffnung der geschlossenen Nervenheilanstalten. Im Dialog zweier fotografischer Positionen zeigt das St.Galler Museum im Lagerhaus Schwarzweissbilder zum Psychiatriealltag in der damaligen Umbruchzeit.

15. Mai 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Irdisch ausserirdisch

Der Alpenhof erfindet sich neu: Besitzerin Mara Züst schreibt einen Ideenwettbewerb dafür aus, was in dem «Kulturfrachter» im innerrhodischen Oberegg künftig passieren soll. Bis Ende Mai läuft die Frist für Ideen.

13. Mai 2021, Peter Surber

Nach der «Durststrecke»: der Museumstag

«Museen sind nötig – um sich selber und andere zu verstehen», sagt ein Besucher in einem Videoclip der Appenzeller Museen. Nachzuprüfen bei freiem Eintritt an diesem Sonntag: Dann ist der Internationale Museumstag.

12. Mai 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Das KAFF wird mobil

Das Frauenfelder Kulturlokal KAFF soll einen festen Platz auf dem Unteren Mätteli bekommen. Und bietet damit der ständigen Zügelei und hohen Mieten trotzig die Stirn. von Judith Schuck

10. Mai 2021, Corinne Riedener

Migrationsadresse Fussballverein

Aufschlussreiche Innensicht: Der Dokfilm «Football Inside» von Michele Cirigliano begleitet vier Teams vor, während und nach einem Spiel in ihren Garderoben. Bis Ende Mai im St.Galler Kinok zu sehen.

8. Mai 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Die Revolte der Perlbeutel

Der Künstler H.R. Fricker beschäftigt sich seit Jahren mit dem Werk von Sophie Taeuber-Arp und ihrer Jugendzeit in Trogen, wo er selber lebt. Jetzt wird die Künstlerin in Basel, London und New York mit einer Ausstellung gefeiert.

7. Mai 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Er hatte ein fliegend‘ Herz

Gustav Mesmer, 1903 in der Nähe von Ravensburg geboren, wurde als junger Mann in die Psychiatrie gesteckt. 35 Jahre lang blieb er interniert – und entdeckte seinen Traum vom Fliegen. In späten Jahren fanden seine gezeichneten und gebauten Flugvelos Anerkennung – jetzt in Ittingen zu sehen. Von Holger Reile

6. Mai 2021, Peter Surber

Trotz Pandemie: kklick in den Köpfen

Welche Folgen hat die Pandemie für die Kulturangebote in Schulen? Richi Küttel hat mit der Plattform kklick die verschiedensten Erfahrungen gemacht. Aber vorallem diese: «Die Kinder sind nach dem Lockdown wie Schwämme.»

6. Mai 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Die «Schrüübler» von Rehetobel

In Ausserrhoden steht das weitherum einzige Velomuseum. In ihm lässt sich der Wandel des Fahrrads studieren – und jedes Vehikel hat seine eigene Geschichte. Nach einem Umbau öffnet das Museum diesen Freitag seine Türen.

5. Mai 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Im Wind of Change

Die Ausserrhoder Kulturlandsgemeinde 2021 findet statt – am Sonntag 9. Mai gibt es eine teils digitale, teils live im Zeughaus Teufen stattfindende Ausgabe des Festivals. Das Thema passt wie angegossen: «Alles bleibt anders».

4. Mai 2021, Peter Surber

«Oh Greul! Oh, Greul! Oh, weh!»

Wie macht man Theater in einer Welt, in der die Alarmsirenen heulen? Die Frage stellt das Theater St.Gallen: In der Lokremise dekonstruiert Martin Pfaff die «Orestie» von Aischylos sehr heutig. Aber vom Stück bleibt nur noch Stückwerk.

30. April 2021, Redaktion Saiten

Grossanlässe weiterhin auf der Kippe

Der Bundesrat hat angekündigt, dass ab Juli wieder Grossanlässe möglich sein sollen, sofern es die Ansteckungszahlen erlauben. Die Euphorie der Eventbranche hält sich allerdings in Grenzen. Verhalten optimistisch zeigen sich Veranstalter mittelgrosser Anlässe.

29. April 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Buchgeschichten auf Schritt und Tritt

Richard Butz bringt seine literarischen Streifzüge durch die Stadt St.Gallen jetzt als Buch heraus, in neun Heften. Das Motto liefert Niklaus Meienberg: «Ich hätte Lust auf einen Spaziergang». Ein Riesenwerk. Am Sonntag ist Buchvernissage.

27. April 2021, Roman Hertler

Wie geht soziale Absicherung in der Kultur?

Arbeiten in Kunst und Kultur lohnt sich selten, Brotjobs nebenher sind die Regel. Und gerade in der Krise zeigt sich: Zu einer halbwegs anständigen Rente reichts den wenigsten Kulturschaffenden. Über mögliche Lösungen sprachen am Dienstag im Palace St.Gallen Suisseculture Sociale-Präsidentin Nicole Pfister und Ständerat Paul Rechsteiner.

25. April 2021, Florian Vetsch

«Ich bin nur ein Schatten / der im Gras spielt»

Florian Vetsch erinnert sich an einen guten Freund und «Outlaw of the Spirit»: den US-amerikanischen Dichter, Fotografen und Filmemacher Ira Cohen, der am 25. April 2021 vor zehn Jahren gestorben ist.

23. April 2021, Corinne Riedener

«Heim 1 : Gast 0»

Ranzige Bässe und melancholischer, aber umso trotzvollerer Widerstand gegen die Mehrheitsgesellschaft und deren Strukturen: Freizeittechnologie Of Switzerland ist on Fire.

23. April 2021, Gastbeitrag

Was steckt im Tomatensugo?

Die Kinos machen wieder auf. Jetzt ist auch «Das Neue Evangelium» von Milo Rau nicht mehr nur als Stream, sondern doch noch auf Leinwand zu sehen: ein Film, der Grenzen sprengt und Film als politisches Manifest nutzt. Von Emilia Sulek

22. April 2021, René Hornung

Textilmuseum: In den Keller statt aufs Dach

In einem aufwendigen Architekturwettbewerb hat die St.Galler Stiftung Textilmuseum einen Vorschlag für die Erweiterung gesucht. Ausgeschrieben war eine Aufstockung, doch die Jury bevorzugt einen unterirdischen Ausbau. In Architektenkreisen rumort es.

21. April 2021, Peter Surber

Höllenritt der Terror-Schwestern

Das Theater St.Gallen spielt wieder, wenn auch nur für 50 Personen. Als erste Premiere nach dem Lockdown hatte im Provisorium König Lear nach Shakespeare Premiere. Das blutige Drama spielt hier in einer Virtual-Reality-Welt – auf Kosten der politischen Brisanz.

19. April 2021, René Hornung

Die neue Bar wäre bereit

Schon seit ein paar Wochen steht sie bereit für die noch fehlenden Gäste: die neue Bar in der St.Galler Lokremise. Künstler John M. Armleder spielt mit Lichtringen und einem Deckenspiegel.

19. April 2021, Gastbeitrag
Black Box

Mit Mama im Textilmuseum

Die Ausstellung «App’n’cell now» in der Kunsthalle Ziegelhütte Appenzell zeigt Arbeiten von rund 70 Künstlerinnen und Künstlern in wechselnder Anordnung. Aktuell mit dabei ist die in Teufen aufgewachsene Anna Diehl – hier in der Blackbox gibt sie einen Einblick.

16. April 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Bewegt und farbig

Im Zeughaus Teufen inspirieren sich gleich mehrere Ausstellungen gegenseitig. Das Haus ist im ständigen Wandel – und aktuell fest in Frauenhand.

14. April 2021, Peter Surber

Theater und Kino drücken auf Neustart

Der Kulturbetrieb kann nach dem Bundesratsentscheid vom Mittwoch neu starten – mit angezogener Handbremse zwar und auch wenn kaum jemand damit gerechnet hatte. Erste Reaktionen von Kino, Klein- und Grosstheatern in der Region. 

13. April 2021, Sandro Zulian

Ansteckungsgefahr

Beeindruckendes Filmschaffen, grossartiges Essen und ganz viele lachende Gesichter: Das Vermächtnis des St.Galler Filmregisseurs Dennis Ledergerber wird in der Ostschweiz noch lange nachhallen. Heute vor einem Jahr ist er verstorben. Sandro Zulians persönlicher Nachruf aus der Saiten-Ausgabe vom Juni 2020.  

5. April 2021, Gastbeitrag
Black Box

Cleaning Sappho

In der aktuellen Ausstellung «klug + kühn» im HVM St.Gallen zeigt Martina Morger eine neue Videoarbeit, in der sie die vernachlässigte Sappho-Skulptur an der Rosenbergstrasse symbolisch reinigt. Als Teil ihrer Performance-Reihe «Cleaning Her» wird die St.Gallerin im Laufe des Jahres noch weitere Kunst im öffentlichen Raum putzen.

3. April 2021, Kristin Schmidt
Aus dem Heft

Die Kunst des Teilens

Das Kunst(Zeug)Haus in Rapperswil-Jona untersucht in einer Ausstellung das Teilen aus der Sicht von zwei Dutzend Künstlerinnen und Künstlern. Schnell zeigt sich dabei: der Begriff ist ebenso vielfältig wie seine Geschichte lang.

2. April 2021, Veronika Fischer

Don’t lock down your dreams

Lesungen, Literaturfestivals und Messen werden abgesagt, der Buchverkauf jedoch stieg in der Pandemie an. In dieser unberechenbaren Zeit fasst eine junge Buchhändlerin einen Entschluss und gründet ihren eigenen Verlag mit Texten von Frauen über Frauen.

1. April 2021, Roman Hertler

Ein Schritt vorwärts, zwei zurück

Die vorberatende Kommission will die Gelder für Transformationsprojekte im Kanton St.Gallen deckeln. Hingegen sollen die Ausfallentschädigungen für Kulturschaffende bei tiefen Beträgen von 80 auf 100 Prozent angehoben werden. Die Regierung sagt: Deckelung ja, Anhebung nein. Bei der Kulturlobby herrscht Ernüchterung.

28. März 2021, Corinne Riedener
Aus dem Heft

Zusammen allein

Das Saint City Orchestra geht auf die «Empty Pub Tour 2021», zusammen mit anderen Musikerinnen und Musikern aus der Ostschweiz. Online jeden Sonntag und Mittwoch.

27. März 2021, Redaktion Saiten

Neue Freiheit für den Mostkopf: der Gassenhauer 2021

Der traditionelle Gassenhauer von Saiten im Rahmen des St.Galler Literaturfestivals Wortlaut. Dieses Jahr direkt aus Emmis und Günthers Stuben, wo sich Erstaunliches tut in Coronazeiten.

26. März 2021, Roman Hertler

Mikrofoniertes Wohnzimmer

Der Erstling von Worries and Other Plants könnte nicht sympathischer klingen. Das Solo-Album Dreams & Nightmares des Too Mad-Drummers Dionys Müller erscheint heute und liefert den perfekten Soundtrack für die ein- bis zweisamen Lockdown-Stubentage.

25. März 2021, Veronika Fischer

Notizen eines seltsam riechenden Sommers

Jessica Jurassicas Lifestyle ist geprägt von vollen Aschenbechern und leeren Proseccodosen. Über ihren Konsum, ihre Fuckboys und die prekären Arbeitsbedingungen im Kulturbetrieb schreibt sie auf Twitter, Facebook und Instagram. Heute erscheint ihr Debütroman Das Ideal des Kaputten.

25. März 2021, Redaktion Saiten

Gassenhauer: Achtung Mutation

Das St.Galler Literaturfestival Wortlaut findet 2021 digital statt. Und damit auch der traditionelle, sonst nachts auf die Gassen der Altstadt gehauene Gassenhauer von Saiten. Ab 27. März zu sehen: Günther und Emmi im Bann des Virus.

24. März 2021, Gastbeitrag

Wortlaut digital (III): Werner Rohners Aufbrüche

Drei Frauen, drei Aufbrüche: Davon schreibt Werner Rohner in seinem zweiten Roman «Was möglich ist». Der Autor ist dieses Wochenende zu Gast am digitalen St.Galler Literaturfestival Wortlaut. Von Gallus Frei-Tomic

23. März 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Wortlaut digital (II): In Hannah Arendts Schuhen

Was wir scheinen ist der erste Roman der Literaturwissenschaftlerin Hildegard E. Keller. In der fiktionalen Biografie verbringt sie mit Hannah Arendt den Sommer 1975 im Tessin und lässt Erinnerungen und Freundschaften noch einmal aufleben. Keller liest dieses Wochenende am digitalen Wortlaut-Festival. Von Eva Bachmann

22. März 2021, Gastbeitrag

Wortlaut digital (I): Eintauchen mit Maya Olah

Das St.Galler Wortlaut-Festival 2021 ist digital – und trotzdem regional wie selten. Eine der neueren Ostschweizer Stimmen, die es zu entdecken gibt, ist Maya Olah. Sie präsentiert ihren Text «Im Hallenbad» am nächsten Sonntag als Video-Essay aus dem Volksbad. Von Eva Bachmann

19. März 2021, Peter Surber

Bö würde sich im Grab umdrehen

Den «Nebelspalter» gibt es seit Donnerstag neu als Online-Magazin. Viel Palaver, null Satire und ein muffiges Geschlechterverhältnis: Willkommen in der Rückwärts-Schweiz.

15. März 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Mit Kugelkopf und Köpfchen

Nadeln aus Rentierknochen, ein Nadeldepot aus der Jungsteinzeit im See vor Rapperswil und der Siegeszug des Homo sapiens: Eine Spurensuche zur Geschichte der Nadel in der St.Galler Archäologie, aus dem stich-haltigen Märzheft von Saiten.

12. März 2021, Gastbeitrag

Die Dogos trotzen der Pandemie

Die Schwestervereine «Rathaus für Kultur» und «Dogo – Residenz für Neue Kunst» in Lichtensteig feierten am 9. März den Start ins dritte Betriebsjahr. Corona hatte 2020 vieles verunmöglicht, langweilig wurde es den Dogos jedoch nicht. Sascha Erni war auf Besuch.

11. März 2021, René Hornung

Ein Sonnendeck für die Badi Rotmonten

Das St.Galler Freibad Rotmonten soll das Sonnendeck über dem Kiosk zurückbekommen, das in den ersten Jahren nach dem Bau existierte: ein Sanierungsvorschlag, der das Baudenkmal noch einmal aufwertet.

11. März 2021, Peter Surber

Wortlaut wird digital

Über 20 Veranstaltungen wären live geplant gewesen. Jetzt sind es noch acht. Aber immerhin: Das St.Galler Literaturfestival Wortlaut findet 2021 statt. Und das digitale Ersatzprogramm vom 25. bis 28. März ist attraktiv.

11. März 2021, Corinne Riedener
Aus dem Heft

Stich ins Herz

Aus dem Saiten-Februarheft zum Thema «Auf Nadeln»: Sie war Konfektionsschneiderin, er Tätowierer, beide selbständig. Jetzt sind sie pensioniert und nach über 50 Jahren immer noch glücklich zusammen. Besuch bei Nigi und Pablo Bänziger in Berneck.

9. März 2021, Gastbeitrag

Da vergeht einem das Sehen vor lauter Hören nicht

In der St.Galler Lokremise werden Kunstwerke begehbar, begleitet von einem Audiowalk des Schauspiel-Ensembles. «Città irreale» macht Räume auf, real und im Kopf. Am Samstag war «Premiere» – Viviane Sonderegger über das Theatererlebnis der anderen Art.

5. März 2021, René Hornung

Frau Architekt, bitte melden!

Planende und bauende Frauen: Ein mehrteiliges Ausstellungsprojekt in St.Gallen und Teufen sucht ab Sommer nach ihnen, in der Vergangenheit und im Heute. Die Architektinnen aus der Region sind zum Mitmachen aufgerufen.

5. März 2021, Gastbeitrag

Ein Aufruf, sich zu verschwestern

Dieses Wochenende ruft das Theater Konstanz virtuell zur Verschwesterung auf. Mit dem digitalen Festival «Female Artists» startet die neue, als alljährliche Veranstaltung geplante Festivalreihe LET’S ALLY.  Im Zentrum: die Care-Arbeit. Von Franziska Spanner

4. März 2021, Peter Surber

Theater am Schleifpunkt

In der Lokremise wird gerade das Theater neu erfunden: Das Stück Schleifpunkt von Maria Ursprung um eine Fahrlehrerin im Krisenmodus wird als Online-Produktion, «erzählt für Bildschirm und Kopfhörer» inszeniert. Am Freitag gibt es per Stream erste Eindrücke.

3. März 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Fädeln war Kinder- und Frauensache

Reichtum, Wohlstand, Not: Die Stickereiindustrie prägte die Geschichte der Ostschweiz. Und das Leben von Lina Bischofberger, der letzten Handmaschinenstickerin. Das Porträt von Hanspeter Spörri zum Saiten-Titelthema «Auf Nadeln».

2. März 2021, Peter Surber

Menschen, nicht Scherben interessieren ihn

Vom Kunsthistoriker Daniel Studer zum Archäologen und Ethnologen Peter Fux: Das Historische und Völkerkundemuseum St.Gallen hat einen neuen Leiter. Er kommt vom Rietberg Museum Zürich und freut sich auf das St.Galler Mehrspartenhaus.

1. März 2021, Peter Surber

Theater Konstanz: Unlocked im Wartezustand

«Wir brauchen gerade jetzt die Kulturorte als Kristallisationspunkte für unsere gesellschaftlichen Diskurse»: Das sagt die Intendantin des Theaters Konstanz, Karin Becker, zur Frage der Wiedereröffnung der Kulturhäuser. Saiten hat ihr drei Fragen gestellt.

25. Februar 2021, Corinne Riedener

«Das hat gutgetan: Wiedermal laut zu sein»

Dieses Wochenende findet das Ghost-Festival statt – ein Festival, das nicht stattfindet. Auch die St.Galler Band Dachs ist Teil des riesigen Lineups. Basil Kehl erklärt, warum die Aktion wichtig ist, warum Streaming problematisch ist und worauf er sich nach der Pandemie am meisten freut.

25. Februar 2021, Peter Surber

«Ich komme mit offenen Augen»

Tanja Scartazzini heisst die neue Leiterin des St.Galler Amts für Kultur. Die Zürcher Juristin und Kunstexpertin tritt im Sommer die Nachfolge von Katrin Meier an. Einmalig am Kanton St.Gallen findet sie die starke Verankerung der Kultur in den Regionen.

24. Februar 2021, Redaktion Saiten
Aus dem Heft

«Unser System ist langsam, das ist manchmal ein Problem, aber eigentlich auch ein Glück»

Katrin Meier gibt Ende März nach 13 Jahren die Leitung des Amts für Kultur Kanton St.Gallen ab. Mit Saiten zieht sie Bilanz: über die Kulturförderung in der Coronakrise, die Kulturlandschaft im Kanton, gelungene Projekte, «Baby-Steps» in politischen Aushandlungsprozessen und die Perspektiven einer St.Galler «Kultur für alle». Interview: Peter Surber und Corinne Riedener

23. Februar 2021, Peter Surber

«Wir sind bereit»

Wie kann der Neustart in der Kultur gelingen? Das «Basler Modell» schlägt differenzierte Zuschauerzahlen je nach Spielort vor. Ostschweizer Veranstalter*innen begrüssen solche Lösungen. Und sind in den Startlöchern – in Weinfelden, Wil, St.Gallen, Gais oder Mels.

23. Februar 2021, Veronika Fischer

«Wir müssen Allianzen bilden. Unerschütterlich»

Jeremias Heppeler ist Multi-Media-Artist. Er arbeitet als Autor, Journalist, Musiker, Filmemacher und bildender Künstler in Konstanz. Seine Produkte vertreibt er selbst, ohne Verlage, Produktionsfirmen oder Galerien. Mit Veronika Fischer, die ähnlich arbeitet, spricht er über diesen Ermächtigungsprozess.

21. Februar 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Sonnenmusik mit Herzblut

Noumuso ist ein Projekt, das nicht nur zum Ziel hat, die Grenzen zwischen den Kulturen aufzulösen, sondern explizit auf sie verweisen, sie nebeneinander existieren und sich befruchten lassen möchte. Ein Teil des Projekts ist das Album Freequency of da Sun, das am Sonntag erscheint. Von Judith Schuck

18. Februar 2021, Roman Hertler
Aus dem Heft

Bewundert, verschupft und wiederentdeckt

Weibliche Kunst und weibliche Körper haben es nicht leicht im öffentlichen Raum. Ein Beispiel dafür ist die Sappho-Statue, die in St.Gallen einst mit einem Ehrenplatz gefeiert wurde und heute einsam in einem Pärklein vor sich hingammelt.

16. Februar 2021, Gastbeitrag

Lichtspiele durchs Schaufenster

Gleich zwei Orte in St.Gallen bieten mit leisen und doch nachklingenden Kunstaktionen einen Blick durchs Fenster für Freund*innen der Dunkelheit. Mit «Einfachen Projektionen» und «Blicklichtern» soll das private Leben zurück in den öffentlichen Raum getragen werden. von Sandra Cubranovic

15. Februar 2021, Marcel Elsener

Dialekt-Disco hinterm Rheinfall

Auf ihrem Konzeptalbum Boomtown schaffen Songwriter Jürg Odermatt und Houseproduzent David Moore aus Erinnerungsschwaden an ihren Jugendort Neuhausen fabelhaft universelle Mundart-Electro-Musikkunst.

13. Februar 2021, Peter Surber

Bestand hat, was erzählt ist – Zum Tod von Helen Meier

Sie war streng mit sich und den anderen. Und sie hat mit ihrer gemeisselten Sprache einen schonungslosen Tonfall in die Schweizer Literatur gebracht wie keine zweite. Letzte Nacht ist Helen Meier 92jährig in Trogen gestorben.

11. Februar 2021, Peter Surber

Thurgau kocht ein neues Kulturmenü

Die Kulturstiftung des Kantons Thurgau richtet ein neues Menü an: Ratartouille heisst es. Gesucht ist ein neues Festivalformat. Die Stiftung gehe damit «back to the roots», sagt ihr Geschäftsführer Stefan Wagner. Aber es gibt auch Widerspruch.

9. Februar 2021, Peter Surber

Frau Minasi auf allen Kanälen

Eine Abstimmung, der nur noch die Groteske beikommt? Die Berner Autorin Sandra Künzi sieht es so und hat mit «Die Hülle» eine Satire auf das Burkaverbot geschrieben, das am 7. März zur Diskussion steht. Das ist witzig zu lesen – ausser für die Medien, die dabei ganz schlecht wegkommen.

5. Februar 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Raus aus der Falle

Prekäre Löhne, soziale Unsicherheit, maximale Kreativität: Künstler*innen spielten in den letzten Jahren ihre Rolle im kapitalistischen System perfekt. Bis Corona kam. Nach der Pandemie geht es darum, Kultur neu zu denken und starke Netzwerke zu schaffen. von Georg Gatsas

4. Februar 2021, Roman Hertler

Fliegen die Bronzen bald nach Benin City?

Knapp 100 Objekte aus dem alten Königreich Benin befinden sich in Schweizer Museen, davon acht in St.Gallen. In einem vom Bund finanzierten Projekt soll nun deren Provenienz systematisch geklärt werden. Die hierfür gegründete Benin-Initiative Schweiz ist in Restitutionsfragen «offen» für den Dialog.

4. Februar 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Improvisationskunst – pandemiebedingt

Die Februar-Konzerte der Reihe Alte Musik St.Gallen finden statt: jedoch gestreamt statt mit Live-Publikum. Auch die Bachstiftung führt 2021 wieder Kantaten auf, vorläufig als Livestreams aus der Olma-Halle 2.0. Die Alte Musik setzt auf neue Technologie. Von Bettina Kugler

1. Februar 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Narben und Quoten

Das prächtige Rorschacher «Heft» porträtiert starke Frauen aus der Region Rorschach. Zum Jubiläum 50 Jahre Frauenstimmrecht gibt es auch sonst Lesenswertes. Ein Blick in neue Publikationen.

30. Januar 2021, Roman Hertler
Aus dem Heft

Schwerer Stand in Bundesbern

Stefan Breitenmoser, Gründer der Herisauer domino Event SARL, produziert üblicherweise die Bühnen im Sittertobel oder andere mittlere bis grössere Bühnen der Schweiz. Im Moment beschäftigen ihn aber vor allem die Verbandsarbeit und die Bundespolitik.

29. Januar 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Kopftheater im Kreidefelsen

Theaterszenen mitten in Kunstwerken: Das verspricht das Projekt «Città irreale». Die für Februar geplante Ausstellung in der St.Galler Lokremise ist zwar im Aufbau, aber, wie alles, verschoben. Beim Warten: Bilder vom Aufbau und ein Gespräch mit dem Schauspielteam des Theaters St.Gallen.

27. Januar 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

«Es muss weitergehen»

Rubel U. Vetsch macht Promotion und stellt Events auf die Beine. Und dies «8 days a week» – das ist auch in normalen Zeiten keine Goldgrube.

27. Januar 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Fahne hoch? Laden runter?

Man sieht sich nicht. Man begegnet sich kaum noch. Aber man hört (noch) die Stimmen. Ein Kommentar zur Lage der Kultur zwischen Durchhalteparolen und Perspektivenlosigkeit.

26. Januar 2021, Gastbeitrag
Black Box

Ein neues Ich in «Bau Pink»

Die Gruppenausstellung «App’n’cell now» in der Ziegelhütte Appenzell ist coronabedingt geschlossen. Die Saiten-Blockbox gibt Einblick in einzelne Arbeiten. Hier zwei Werke samt Kommentar von Felix Baudenbacher.

26. Januar 2021, Corinne Riedener
Aus dem Heft

«Ah, die kann ja was!»

Karina Lotzer ist selbständige Lichttechnikerin und Operator. Letzten Frühling wurde sie von der Absagewelle überrollt, seit September läuft der Laden aber wieder, wenn auch anders: Sie hat auf Streaming umgesattelt.

25. Januar 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

«Wir sind Teil der Marktwirtschaft»

Ihre Agentur dreh & angel in Trogen vertritt die erste Garde der Schweizer Slam- und Comedyszene. «Wir zahlen mit jedem Gig AHV- und ALV-Beiträge», sagt Lisa Roth und ärgert sich, wenn Kultur als «nice to have» kleingeredet wird.

25. Januar 2021, Gastbeitrag

Furcht, Fights und Clowns

Die Ostschweiz ist an den 56. Solothurner Filmtagen stark wie selten vertreten. Neben den bereits vorgestellten Kurzfilmen in den «Upcoming Talents» gibt es Filme von Mirjam von Arx, Milo Rau, O’Neil Bürgi, Diego Hauenstein und Davide Tisato online zu sehen. Sie gehörten freilich auf eine Kinoleinwand. Von Andreas Stock

23. Januar 2021, Roman Hertler
Aus dem Heft

Ein Jahr ohne Kraxeln

Die Umsätze der Herisauer Eventtechnik-Firma Stagelight sind um 80 Prozent eingebrochen. Wenn sich die Situation im Frühling nicht entschärft, sind Strukturmassnahmen nicht ausgeschlossen. Dafür hatte Rigging- und Lichtchef Stefan Rüttimann im Sommer 2020 so viel Freizeit wie seit Jahren nicht mehr.

22. Januar 2021, Peter Surber

«Es geht um Existenzsicherung»

Der Kanton Zürich hilft Kulturschaffenden in der Coronakrise mit einem Grundeinkommen. Kulturchefin Madeleine Herzog erklärt, warum.

22. Januar 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Gächschötzig

Steff Signer, der Musiker und Dichter des «Henderlands», geht den Spuren seiner Jugend nach in Texten und Kurzfilmen. Am 23. Januar wird er 70.

21. Januar 2021, Gastbeitrag

Mit Salz und Emotionen

Zum 56. Mal wird an den Solothurner Filmtagen der Schweizerische Film gefeiert. Bis 27. Januar werden aktuelle Produktionen online gezeigt. In der Sektion «Upcoming Talents» sind unter anderem zwei Ostschweizer Filmschaffende nominiert. Von Sandra Cubranovic

19. Januar 2021, Florian Vetsch

Pionier rückwärts auf dem Zeitstrahl

Vor 60 Jahren, am 21. Januar 1961, starb in Paris Blaise Cendrars. Hier eine kleine Hommage an einen der grössten Schriftsteller der Schweiz, mit einem Cendrars-Gedicht des Engländers Heathcote Williams.

17. Januar 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Getestet und geimpft zum Konzert?

Durch die steigenden Infektionszahlen ist auch im Arboner Presswerk der letzte Ton längst verhallt. Cyrill Stadler ist überzeugt, dass wir noch eine Weile mit dem Virus leben müssen und die Konzertbranche Lösungen braucht, damit umzugehen. von Judith Schuck

15. Januar 2021, Gastbeitrag

Katzenliebe

Der Widnauer Filmemacher Lasse Linder hat mit seinem Film «Nachts sind alle Katzen grau» den Europäischen Filmpreis gewonnen und ist im Rennen um eine Oscar-Nomination. Von Margit Bartl-Frank.

14. Januar 2021, Corinne Riedener
Aus dem Heft

Ständig auf Pikett

Stefan Reutimann ist selbständiger Tontechniker und bis jetzt glimpflich durch die Pandemie gekommen. Seinen VW-Bus hat er trotzdem verkauft, «um flüssig zu bleiben».

13. Januar 2021, Peter Surber

Der Winterschlaf hält an

Im Kultur- und Freizeitbereich bleibt es bis Ende Februar still. Das hat der Bundesrat heute beschlossen – und zusätzlich die Läden geschlossen, die nicht Produkte für den täglichen Bedarf verkaufen. Das betrifft auch den Buchhandel.

12. Januar 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Wie ein Box in die Magengrube

Céline Fuchs tummelt sich das Jahr über eigentlich auf und neben den Bühnen von Openairs, Humorfestivals oder Konzerten. Mit der Eventhalle «Hektor» wollte die Geschäftsführerin eine Spielwiese für alle Veranstaltungsideen schaffen, die noch keinen Platz in St.Gallen haben. Nicht nur wegen Corona hängt dieser Plan derzeit in der Schwebe. von Emil Keller

8. Januar 2021, Corinne Riedener

Bis zum bitteren Abgang

Göldin & Bit-Tuners neues Album UFF ist mehr als ein Kommentar zur Lage der Nation. Der beste musikalische Jahresrückblick 2020 hat es in sich und wird vermutlich in einem Kater enden. Im besten Fall.

7. Januar 2021, Gastbeitrag
Black Box

Man sieht sich auf der Strasse

Wenn Museen zu sind, geht die Kunst auf die Strasse. In Bühler AR plaziert Harlis Schweizer Hadjidj Porträts von Passant*innen auf Wänden und Brunnen. Warum macht sie das?

7. Januar 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Ein Literaturhaus für alle – auch für alle Gender

Seit November leitet die Verlegerin Anya Schutzbach das Literaturhaus Wyborada in St.Gallen. Was sie hier plant, wie das Buch überlebt und warum trotz Digitalisierung ein eigenes Haus auf längere Sicht nötig ist: Das Interview aus dem Januarheft.

4. Januar 2021, Gastbeitrag
Black Box

Schwarzes Quadrat Appenzell

Über sechzig Namen versammelt die Ausstellung «App’n’cell now» in der Kunsthalle Ziegelhütte Appenzell. Zur Zeit ist sie coronabedingt geschlossen – die Saiten-Blackbox gibt ein paar Einblicke. Hier Boris Billaud und seine Kritik an einem Kunstbetrieb, der Werke zu Waren ökonomisiert und Künstler*innen zu Opportunisten macht.

4. Januar 2021, Florian Vetsch

«Liebe für alle! Hass für keinen!»

Heute vor zehn Jahren starb Hadayatullah Hübsch. Florian Vetsch erinnert sich an den Frankfurter «Bühnen-Vulkan» und «Derwisch der deutschen Literaturgeschichte».

3. Januar 2021, Corinne Riedener
Aus dem Heft

Blutgruppe Rap

Shaquille Bernhard alias Rapture Boy hat das Zeug zum Rapper, sagen sein Producer Alex Amiel und DJ Caesar. Die BandXost-Jury sieht das ähnlich. Besuch bei den Jungs im Studio im St.Galler Lachen-Quartier.

31. Dezember 2020, Peter Surber

Gute Sätze 2020

Corona Corona…. – war da sonst noch was? Ja, da war noch allerhand sonstiges, Löbliches und Fragliches, Kluges und Nachhallendes. Hier die guten Sätze des Jahres 2020 im Zeitraffer durch die Saiten-Monate.

31. Dezember 2020, Gastbeitrag

Halbe Storys und Dystopien

Ob Liebesfrust, düstere Zukunftsvisionen oder flauschige Tierbabies – die rund 90 eingereichten Beiträge des diesjährigen Ostschweizer und Liechtensteiner Kurzfilmwettbewerbs sind thematisch breit gefächert. Die Gewinnerinnen und Gewinner wurden online gekürt. Von Sandra Cubranovic

24. Dezember 2020, Redaktion Saiten

Saiten im Januar: Guetnachtkultur

Ein Heft über Lichttechnikerinnen, Produzenten, Agentinnen: Für die Kultur schaffen in Pandemiezeiten, wie geht das? Und wie lange? Ausserdem: Antifaschismus in der Ostschweiz, Rapture Boy und ein Literaturhaus für alle.

22. Dezember 2020, Peter Surber
Aus dem Heft

Im Sehnsuchtsland

«(Aus)gewandert nach Georgien»: Fast zwei Jahre hat Ruth Wili auf saiten.ch Tagebuch geführt. Jetzt ist der Bericht ihrer abenteuerlichen Fussreise von St.Gallen ans Schwarze Meer als Buch erschienen, erweitert um die Zeit in Georgien selber.

21. Dezember 2020, Roman Hertler
Aus dem Heft

Baufieber statt Coronablues

Das Rümpeltum ist in St.Fiden angekommen. Ob der Umzug in einen alten SBB-Schuppen je klapp, war lange ungewiss. Mittlerweile wird fleissig renoviert. Ein Baustellenbesuch.

18. Dezember 2020, Peter Surber

«Der Kultur geht es an die Existenz»

Wie kommen Kulturschaffende durch die Pandemie? Die St.Galler Regierungsrätin Laura Bucher wollte es aus erster Hand wissen und lud zum (virtuellen) Kulturdialog. Ihr Fazit: «Vielen geht die Krise an die Existenz.»

18. Dezember 2020, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Versuch über die Immunität

Immunium® Akut #18: Ueli Vogt sinniert über Immun-Literatur von verstorbenen Literaten. Und empfiehlt zum Schluss eine Portion weibliche Gegenwartsimpfung.

17. Dezember 2020, Redaktion Saiten

«Wir wollen keine ganzen Bücher an die Wände hängen»

Kunsthistoriker Daniel Studer leitet das Historische und Völkerkundemuseum St.Gallen seit 2002. Für Ausstellungen zu städtischen oder sozialen Themen fehlten häufig geeignete Ausstellungsobjekte, sagt er und stellt sich ausserdem der Kritik, dass die Kuratorien fachlich einseitig besetzt seien. Interview: Roman Hertler und Peter Surber

17. Dezember 2020, Peter Surber
Aus dem Heft

A und O des Hörens

Immunium® Akut #17: Peter Surber empfiehlt virologisch unbedenkliches Singen. Weil man sich allein am besten hört. Und weil das Ohr das eigentliche «Empathieorgan» ist.

15. Dezember 2020, Gastbeitrag

Utopie und Spiel in St.Fiden

Bei der Bushaltestelle St.Fiden befindet sich seit Frühling ein Kunstraum. Wer durchs Schaufenster schielt, entdeckt einen visuell bestechenden Raum. Wer ihn betritt, bekommt eine sorgfältig kuratierte Ausstellung zu sehen. Ihr Schwerpunkt sind Stadtvisionen. von Nina Keel

15. Dezember 2020, Wolfgang Steiger
Aus dem Heft

Die Ikone aus der Brockenstube

Immunium® Akut #15: Wolfgang Steiger prophezeit, dass die Kunst in der aktuellen Krise dank ihrer magischen Eigenschaften wie üblich den Hintern der Gesellschaft retten wird

12. Dezember 2020, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Zusammenstehen

Immunium® Akut #12 aus unserem Dezemberheft: Marc Jennys Plädoyer für Solidarität, Mitgliedschaften und kleine Schritte. Weil wir zusammen stärker sind.

10. Dezember 2020, Peter Surber

Zwischentöne gegen den Krieg

Das Theater St.Gallen spielt «Die lächerliche Finsternis» nach dem Hörspiel von Wolfram Lotz. In der Lokremise war am Mittwoch Premiere und am Donnerstag schon wieder Schluss. Das surreale Stück wird vom hyperrealen Virus gestoppt. Besser könnte es nicht passen.

9. Dezember 2020, Peter Surber

Werkbeiträge: Die Rettung in der Not

Bühne zu, Konzert verschoben: Damit Kulturschaffende trotz Corona arbeiten können, gibt es Werkbeiträge und Stipendien. Kantone wie Zürich, Thurgau und St.Gallen erhöhen ihre Zahl. Bloss die Stadt St.Gallen wollte ihre Werkbeiträge kürzen. Das hat das Stadtparlament gestern verhindert.

5. Dezember 2020, Peter Surber
Aus dem Heft

Tiefgründig im Duo

Improvisation und Komposition, Balkan und Barock: Bei TWOgether kommt musikalisch zusammen, was sonst oft streng getrennt wird. Cellist Stefan Baumann und Akkordeonist Goran Kovacevic haben sich zum Duo gefunden – im Dezember war die CD-Taufe geplant.

4. Dezember 2020, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Textilkultur revisited

Seit September arbeiten in Arbon die ersten Residents des Kulturförderprogramms TaDA (Textile and Design Alliance), das die Textilfirmen der Ostschweiz und zeitgenössisches Kunstschaffen verbindet. Heute Freitag werden die Ergebnisse per Livestream präsentiert. Von Nina Keel

3. Dezember 2020, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Von der Macht und der Macht der Stimme

Sie hat die grossen Wagner- oder Strauss-Rollen gesungen. Jetzt bringt sie quer durch die Ostschweiz Schubert zu einem jungen Publikum. Die Sängerin Mona Somm über Mobbing auf dem Theater, die «Winterreise» und das Projekt «Play Schubert». Von Dieter Langhart

1. Dezember 2020, Peter Surber

Fenster auf – oder Türen zu für die Freien?

Die freie Kulturszene ist in Not – Corona stoppt Anlässe und Publikum gleichermassen. Trotzdem will der St.Galler Stadtrat die freien Kredite für 2021 kürzen. Die GPK sträubt sich dagegen. Und auch die Lokremise reagiert: Sie macht im Advent ein «Fenster» für Freie auf.

27. November 2020, Peter Surber

Rosa Qualm gegen Diskriminierung

30 Jahre Frauenstimmrecht in Innerrhoden: Zu dem (eher gschämigen als freudigen) Jubiläum stieg heute Mittag rosa Rauch aus dem Kamin der Kunsthalle Ziegelhütte in Appenzell auf.

26. November 2020, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Kennzeichen: Krise

Dieses Wochenende heisst es zum zwölften Mal Pantalla Latina. Auch wenn das lateinamerikanische Filmfestival pandemiebedingt in reduziertem Umfang – und wieder an einem neuen Ort, dem St.Galler Palace – stattfindet: Das Programm verspricht viel. von Geri Krebs

26. November 2020, Gastbeitrag

Jetzt ist alles gut

«Neun Extraleben»: Diese Platte ist ein unerwartetes Geschenk. Zehn Monate nach dem Tod ihres Frontmanns Oliver Maurmann legen Die Aeronauten ihr wohl letztes Werk vor. Warum es ihr bestes und weshalb die Welt eine Scheibe ist. Von Chrigel Fisch

26. November 2020, Gastbeitrag

Replik: «Blingbling statt relevante Auseinandersetzung»

Stiftungsratspräsident Arno Noger äussere sich zu positiv über die vergangenen 20 Jahre des Historischen und Völkerkundemuseums St.Gallen, findet Kulturjournalist Hansruedi Kugler. Hier sein Leserbrief über Versäumnisse und Fehltritte des HVM. Gastkommentar von Hansruedi Kugler

24. November 2020, Peter Surber

Nachtkälber, Wolkenpferde

Wortspielereien und starke Bilder aus nächtlichen Traumregionen: Die St.Galler Journalistin Brigitte Schmid-Gugler publiziert erstmals einen Gedichtband. «Aller Liebe eigen» hat am Mittwoch Buchpremiere.

23. November 2020, Roman Hertler
Aus dem Heft

«Brave Themen bringen kaum Besucher»

Das Historische und Völkerkundemuseum St.Gallen wird 100 und erhält ein neues Direktorium. Stiftungspräsident Arno Noger über die neue Museumsstrategie, die Angst des Kantons vor starken städtischen Institutionen und die Idee eines Migrationsmuseums.

21. November 2020, Corinne Riedener

Eine Region im Krankenbett

«Endlich die Ostschweiz verstehen», verspricht das Theater Jetzt mit seinem Stück Trainingslager, das am Freitag in der Militärkantine Premiere feierte. Danach weiss man jedenfalls, was das alles mit Kraftbäumen und dem «voralpinen Bangladesch» zu tun hat.

20. November 2020, René Hornung

Lokremise: Neue Bar als Kunstwerk

Die Lokremise bekommt ab dem neuen Jahr neue Gastronomen und sie empfangen die Gäste künftig an einer neuen Bar nahe des Haupteingangs. Finden die Gastronomen und die entscheidenden Gremien der Lokremise nach den vorangehenden, heftigen Diskussionen nun einen Konsens, wird die Bar zum Kunstwerk – gestaltet von John Armleder.

20. November 2020, Peter Surber

Tanz im Doppel

Der Tanzplan Ost ist nach dem Start in Winterthur in St.Gallen angekommen. In der Lokremise ging es am Donnerstag zweimal um Verdoppelung: um Zwillinge und um den Schatten. Das Festival tourt bis im Dezember durch die Ostschweiz.

19. November 2020, Peter Surber

Ächzend unter der Paketflut

Das freie Theater Café fuerte spielt «Pakete Pakete» auf einem Parkplatz in Trogen. Das Stück ist brillant, das Thema brennt, gerade in der Pandemie, die die Päckliflut ins Unermessliche anschwellen lässt. Aber dafür das Theater beinah ausbremst.

18. November 2020, Peter Surber
Aus dem Heft

Zu spät, Ma

Generationenkonflikt in der Kellerbühne St.Gallen: Dort hat das Mutter-Tochter-Stück «Herzzeitlose» von Margit Koemeda Premiere. Boglárka Horváth spielt, Matthias Peter inszeniert.

14. November 2020, Kristin Schmidt
Aus dem Heft

Rock’n’Roll in der Ziegelhütte

Die Arbeit im Atelier ist ein isoliertes Tun. Kuratierte Gruppenausstellungen sind ein Mittel dazu, Kunstschaffende und Publikum zusammenzubringen. Die Schau «App’n’cell now» denkt in der Ziegelhütte das Format weiter – dynamisch und demokratisch.

13. November 2020, Roman Hertler

«Wenn Corona uns nicht dahinrafft …»

Die St.Galler Altstadtkinos liegen seit längerem im Sterben. Letzter Überlebender ist das Scala. Corona macht auch ihm schwer zu schaffen. Da hilft möglicherweise nicht einmal mehr das Re-Branding der Swisscom, die im September alle Kitag-Kinos umgetauft hat.

12. November 2020, Gastbeitrag

Tanz der Pigmente

Pelagia Dalduris zeigt im St.Galler Ausstellungsraum 4 1/2 eine Rauminstallation mit Wischgaze und Schüsseln aus Keramik, kombiniert mit Malereien. «Follow the Rules» ist der Ausstellungstitel, doch die St.Galler Künstlerin bricht mit ihnen. Von Nina Keel

11. November 2020, Peter Surber

Schopfe, Töne, Suppen

Kuration war das Thema bei den Förderpreisen 2020 der Internationalen Bodenseekonferenz IBK. Gewonnen haben fast ausschliesslich Projekte nicht in den Metropolen, sondern im ländlichen Raum – bemerkenswert!

9. November 2020, Gastbeitrag

noch einmal, langsam

Die Rorschacher Autorin Anna Stern hat mit ihrem Roman «das alles hier, jetzt» den Schweizer Buchpreis 2020 gewonnen. Die Schweizer Medien reagieren überrascht, aber genau damit hat es seine Richtigkeit. von Eva Bachmann

8. November 2020, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Buchpreis 2020: Das Siegerbuch

Der Schweizer Buchpreis 2020 geht an Anna Stern. Die Jury zeichnet die Rorschacher Autorin für «das alles hier, jetzt» aus: einen emotionalen und formal gewagten «Roman». Hier die Buchbesprechung. von Eva Bachmann

5. November 2020, Gastbeitrag

Radikal poetisch

Anna Ospelt hat mit «Wurzelstudien» ein feinnerviges Prosadebüt vorgelegt. Es verknüpft Biologie und Sprache virtuos. Am Mittwoch las die Liechtensteiner Autorin mit Jahrgang 1987 im Kirchhoferhaus St.Gallen. Von Eva Bachmann

4. November 2020, Gastbeitrag

An der Quelle zur Kunst

Unter dem Titel «Remixing: Öffentlichkeit, Brunnen und andere Geschichten» verleihen sieben Kunstschaffende den Brunnen in der Region neuen Druck in die müden Pumpen. Sandra Cubranovic über die Ausstellung im AUTO ex Nextex.

2. November 2020, Peter Surber
Aus dem Heft

«Wer etwas draufhat, kehrt zurück»

Musicalautor und Songwriter Roman Riklin erfindet sich neu – zumindest teilweise. Vor den Auftritten des neuen Duos Riklin & Schaub in die St.Galler Kellerbühne: das Interview über neue Songs und Musik in Coronazeiten.

1. November 2020, Peter Surber

Päng päng päng

Das Theater St.Gallen spielt weiter, so lange es darf. Am Samstag hatte im Provisorium «The Black Rider» Premiere, das Kultstück von Tom Waits, Robert Wilson und William S. Burroughs. 30 Jahre nach der Uraufführung eine Erstaufführung der anderen Art: Theater vor 50 Leuten.

29. Oktober 2020, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Die letzte Frau auf Erden

In einer unbestimmten Zukunft verschwinden alle Frauen vom Planeten, bis auf eine einzige: «La Ultima». Das gleichnamige Tanzstück von Elenita Queiróz wirft Fragen zur gesellschaftlichen Rolle der Frau auf – zu sehen an fünf Doppelabenden. von Sandra Cubranovic

28. Oktober 2020, Redaktion Saiten

«Ein bisschen Endzeitstimmung»

Der Bundesrat hat entschieden: Veranstaltungen sind nur noch bis 50 Personen erlaubt. Knickt das die Kultur? Saiten fragt und stellt fest: Für einmal sind die Kleinen im Vorteil. Aber auch das Theater St.Gallen spielt weiter. Und bei den Chören rumort es.

28. Oktober 2020, Peter Surber

Wursten mit Walser

Schlemmen in der Beiz ist momentan kaum angesagt. Umso mehr schmeckt das literarische Menü, das die neue «Edition Maulhelden» anrichtet. Heute Mittwoch servieren Hildegard Keller und Christof Burkard ihr Buch «Frisch auf den Tisch» im Raum für Literatur St.Gallen.

26. Oktober 2020, Peter Surber

Wellness mit Caesar

Das Theater St.Gallen eröffnet die Opernsaison im Provisorium mit Händels «Giulio Cesare in Egitto». Solisten und Orchester brillieren, die Inszenierung ist einfallsreich, aber harmlos. Der geschichtliche Hintergrund bleibt Dekoration. Am Samstag war Premiere.

23. Oktober 2020, Corinne Riedener
Aus dem Heft

Es lebe der Budenschwung!

Ein Künstlerinnenkollektiv nutzt den Haushalt als Quelle der Inspiration und plakatiert die Konstanzer Innenstadt, zu sehen ab Sonntag. Ergänzt wir die Ausstellung «It’s only Haushalt» online.

22. Oktober 2020, Roman Hertler

«Massnahmen müssen rasch umgesetzt werden»

Die neuen Schutzmassnahmen für Clubs und Bars im Kanton St.Gallen riefen teils harsche Kritik hervor. Weniger die Massnahmen an sich werden torpediert, sondern die kurzfristige Kommunikation und das anfängliche Versäumnis, finanzielle Hilfe in Aussicht zu stellen. Gesundheitsdirektor Bruno Damann nimmt Stellung.

21. Oktober 2020, Marion Loher
Aus dem Heft

Zwischen Festhütte und Konzertsaal

Mels hat ein neues Kongress- und Kulturhaus. Das «Verrucano» wurde in erster Linie für die Dorfvereine gebaut, soll aber auch externe Kulturschaffende und Produktionen anziehen. Eine Konkurrenz für kleinere Kulturveranstalter sei es nicht, sagen Beteiligte.

20. Oktober 2020, Peter Surber

Expedition mit bewegten Objekten

Die Tanzkompanie Rotes Velo, in St.Gallen gegründet und heute in Bern heimisch, kommt mit dem letzten Teil ihrer Stücktrilogie zurück in die Grabenhalle. «Terra incognita» ist ein Stück für Puppen und Menschen in Bewegung. Tänzerin Hella Immler sagt, was das Ensemble im «unbekannten Land» entdeckt hat.

19. Oktober 2020, Corinne Riedener

Ohne Hilfe droht vielen die Insolvenz

Seit Freitagnacht gilt im Kanton St.Gallen das Tanzverbot, das Nachtleben liegt lahm – und die Veranstalterinnen sind sauer auf die Regierung. Nachfrage beim Gare de Lion in Wil, beim Palace und beim Kugl.

18. Oktober 2020, Peter Surber

Lang lebe das Provisorium!

Das Theater St.Gallen hat am Samstag sein Provisorium eingeweiht. Der imposante Holzbau ersetzt bis Ende 2022 das renovationsbedürftige Theater. Direktor Werner Signer sagt, das Gebäude sei eine Riesenchance für die Kulturstadt St.Gallen – weit über die zweieinhalb Jahre hinaus.

16. Oktober 2020, Peter Surber

Undatierter Schmerz

Leben als über Generationen sich kumulierendes Inferno: Gleich in zwei Büchern erzählt Dragica Rajčić Holzner die Geschichte von Ana Jagoda und ihrem Befreiungsversuch aus der patriarchalen Gewaltspirale. Am 22. Oktober liest sie in St.Gallen aus «Liebe um Liebe» und «Glück».

14. Oktober 2020, Roman Hertler
Aus dem Heft

Wie der besoffene Onkel

King Ouzo heisst ein neues Thurgauer Dialekt-Rock-Projekt. Gesungen wird miesepetrig und freuchtfröhlich über Machbarkeiten, kackende Hunde und «geili Siechä». Das Debut-Album des Arboner Duos erscheint am Donnerstag.

12. Oktober 2020, Gastbeitrag

«Corona ging auf Kosten der Neugier»

Am Mittwoch macht die Frankfurter Buchmesse den Auftakt in den Bücherherbst – als «Special Edition», denn 2020 ist alles etwas anders. Im Frühling erlitt die Buchbranche einen akuten Fieberschub, der Herbst steht noch immer unter Virusvorbehalt. Wie verläuft die Fieberkurve aktuell bei Schweizer Verlagen? Eva Bachmann hat nachgefragt.

8. Oktober 2020, Kristin Schmidt
Aus dem Heft

Wenn Brennnesseln erzählen könnten

Pflanzen im Museum? Höchstens im Herbarium oder als Gemälde. Vielleicht noch als floristische Installation. Aber als eigenständige Protagonisten? Das Kunstmuseum Liechtenstein ruft darum kurzerhand das «Parlament der Pflanzen» aus.

6. Oktober 2020, Corinne Riedener

«Je suis amoureuse de moi»

Sous la Peau ist ein packender und wohltuend unaufgeregter Dokfilm über drei junge trans Menschen aus der Westschweiz. Er läuft noch bis Ende Oktober im St.Galler Kinok, diesen Freitag ist der Regisseur Robin Harsch dort zu Gast.

4. Oktober 2020, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Ein Zauberer wird 80

Das St.Galler Kinok ehrt Fredi Murer, der am 1. Oktober seinen 80. Geburtstag gefeiert hat, mit einer Retrospektive. Am Dienstag ist er dort zu Gast. von Geri Krebs

3. Oktober 2020, Corinne Riedener

Wer überwacht die Überwacher?

Das Theater 111 in St.Gallen zeigt das Stück «Snowden – Die Wahrheit». Und zieht Parallelen zur Artus-Saga und der Weissen Rose.

Impressum

Herausgeber:

 

Verein Saiten
Gutenbergstrasse 2
Postfach 2246
9001 St. Gallen

 

Telefon: +41 71 222 30 66

 

Hindernisfreier Zugang via St.Leonhardstrasse 40

 

Redaktion

Corinne Riedener, Peter Surber, Roman Hertler

redaktion@saiten.ch

 

Verlag/Anzeigen

Marc Jenny, Philip Stuber

verlag@saiten.ch

 

Anzeigentarife

siehe Mediadaten

 

Sekretariat

Irene Brodbeck

sekretariat@saiten.ch

 

Kalender

Michael Felix Grieder

kalender@saiten.ch

 

Gestaltung

Samuel Bänziger, Larissa Kasper, Rosario Florio
grafik@saiten.ch

 

Saiten unterstützen

 

Saiten steht seit über 25 Jahren für kritischen und unabhängigen Journalismus – unterstütze uns dabei.

 

Spenden auf das Postkonto IBAN:

CH87 0900 0000 9016 8856 1

 

Herzlichen Dank!