14. Dezember 2018

Ein Samowar in T-Dur

Seit das Chuchchepati Orchestra regelmässig im St.Galler Palace gastiert, gibt es dort fiktive Dörfer und verbindende Krüge. Ein Besuch bei Patrick Kessler und seinen acht Lautsprechern öffnet mehrsprachige Horizonte. Nächste Woche spielt das Publikum mit.

Julia Kubik
14. Dezember 2018

Theater, in die Wiege gelegt

Theater ist schon für Kleinkinder gut – und erst noch gesellschaftlich relevant. Das erklärte die serbisch-schwedische Choreographin Dalija Acin Thelander, Pionierin des Babytheaters, in Konstanz als Gast der Theatergesprächsreihe «Wie es sich gehört».

Veronika Fischer
13. Dezember 2018

Im Rathaus wird gehämmert

Das Lichtensteiger «Rathaus für Kultur» hat die zweite Hürde genommen: Die Crowdfunding-Kampagne ist erfolgreich zu Ende gegangen. Nun sind die Renovationsarbeiten im vollen Gange, am 20. Dezember ist Tag der offenen Tür. von Sascha Erni

Gastbeitrag
12. Dezember 2018

Grubenmann-Sammlerin wird 90

Zum Ausklang des Kulturerbejahres 2018 hat die Teufner Grubenmann-Stiftung Grund zum Feiern: Die Gründerin der Sammlung, Rosmarie Nüesch-Gautschi, wird 90. In der Kirche Trogen erklärte sie die Kunst der Baumeister-Dynastie.

René Hornung
12. Dezember 2018

Tüchel will immer noch mehr und mehr

Nach 25 Jahren Bandgeschichte lanciert Tüchel ein fünftes Album mit schnörkellosem Punkrock – keine musikalische Revolution, Spass macht es trotzdem.

Urs-Peter Zwingli
11. Dezember 2018

Meine Schwester sieht besser aus als deine Freundin!

Die Rapperswiler Band Knuts Koffer hat ein Album auf Kroatisch produziert. Daraus ist ein fruchtbarer Austausch zwischen der Schweiz und dem Balkan entstanden.

Urs-Peter Zwingli
10. Dezember 2018

Menschenrechte: in Scherben und verteidigt

Der Bischof von Chur vermisst die Meinungsfreiheit. Wer so denke wie er, werde diskriminiert, hat er zum heutigen Internationalen Tag der Menschenrechte verlauten lassen. Es gibt zum 70-Jahr-Jubiläum der Deklaration aber auch Ernsthaftes zu lesen.

Peter Surber
9. Dezember 2018

10 Kulturkuchenrezepte

Eine spartenübergreifende und haftungsfreie Zubereitungsanleitung für schnelle und längerfristige Kulturprodukte.

Julia Kubik
8. Dezember 2018

Im Wald der Künste und Klänge

Im Zeughaus Teufen wächst ein Wald: Der «Klangwald» von Stefan Baumann tönt, rundherum wachsen Bilder und wuseln Ameisen.

Peter Surber
7. Dezember 2018

Schiller geht ihnen am Arsch vorbei

«Lehrerin zwingt Schüler mit Waffengewalt zum Schiller-Spielen». So etwa hiesse die Schlagzeile zum Jugendstück «Verrücktes Blut», das am Donnerstag in der Lokremise St.Gallen Premiere hatte. Chefdramaturgin Anja Horst inszeniert den harten Stoff mit Migrationshintergrund – sehenswert.

Peter Surber
6. Dezember 2018

Globalisierter Kantönligeist: Das Heimspiel

75 Kunstschaffende, teils in Kooperationen, an vier Ausstellungsorten: Das bietet das Heimspiel 2018. Bei der alle drei Jahre stattfindenden jurierten Kunstausstellung ist Glarus neu dabei, die Kantonszugehörigkeit spielt weiterhin die zentrale Rolle – ein alter Zopf?

Peter Surber
6. Dezember 2018

Es geht um Sichtbarkeit


Die Stadt St.Gallen diskutiert ein neues Kulturkonzept. Und schon beim ersten partizipativen Forum stand die Frage im Raum: Wo bleiben all die migrantischen Kulturvereine? Eine Suche nach Antworten. von Andri Bösch

Gastbeitrag
5. Dezember 2018

«Wir sind hier»

Partizipativ, demokratisch und weit weg von Theorie: Der Verein Kulturkosmonauten stellt mit jungen Menschen innert neun Tagen eine künstlerische Produktion auf die Beine. von Andri Bösch

Gastbeitrag
5. Dezember 2018

Den Traum begraben. Und Neues wagen.

Braucht St.Gallen eine Hochschule der Künste? Eine Fachhochschule mit Fokus auf Digitale Medien? Oder sollte man wegkommen vom 
Akademischen und stattdessen die Weiterbildung stärken und ein «interkulturelles» Haus aufbauen? Eine Auslegeordnung.

Corinne Riedener
4. Dezember 2018

Kulturkonzept: Der Katalog der Wünsche

Rund 160 Leute, die mitreden – das gab am Ende ungefähr ebenso viele gute Ideen: Das zweite Forum zum neuen Kulturkonzept der Stadt St.Gallen in der Lokremise brachte ziemlich viel Konkretes. Bloss: Die Stadt will zugleich Steuern senken.

Peter Surber
4. Dezember 2018

Preise für Pärke und Mode

Am alljährlichen Anlass der Architektur- und Designzeitschrift «Hochparterre» sind am Dienstag abend die Trophäen in Form von stilisierten «Hasen» vergeben worden. Ein silberner Hase und zwei Auszeichnungen gingen in die Ostschweiz.

René Hornung
3. Dezember 2018

Der Kulturkuchen

Von der Metaphysik auf den Heftteller: Saiten hat zusammen mit einer schlauen Software den ersten sichtbaren regionalen Kulturkuchen gebacken.

Redaktion Saiten
3. Dezember 2018

Geld und Geist. Und Macht.

Der Streit um den St.Galler Kulturpreis oder Kontroversen um die Kulturstiftung im Thurgau zeigen: Kultur und Geld sind ein spannungsvolles Duo. Hier ein Rundblick über die Fördergremien und Kompetenzen in der Ostschweiz – samt der Einsicht: Die Politik ist immer auch mit im Spiel. Und vielerorts haben mächtige Männer das Sagen.

Peter Surber
30. November 2018

«Wir wollen uns nicht auf einzelne Räume fixieren»


Die Stadt St.Gallen gibt sich 2020 ein neues Kulturkonzept, es entsteht in Zusammenarbeit mit der Kulturszene. Barbara Affolter und Kristin Schmidt, die Co-Leiterinnen der städtischen Kulturförderung, im Gespräch über partizipative Prozesse, kulturelle Utopien und Teilhabe, Fördertransparenz, politische Entscheide, wertvolle Aussenblicke und die heimische Vielfalt.

Redaktion Saiten
30. November 2018

Die Kultur ist weiblich – fast

Die Stadt St.Gallen hat im Lagerhaus ihre Werkbeiträge 2018 vergeben. Fünf Künstlerinnen und ein Duo wurden ausgezeichnet. Den Abend umrahmte die Sängerin Skiba Shapiro. Auch sonst war die Kultur für einmal ganz in Frauenhand.

Peter Surber
29. November 2018

Die Lok im Spiegel der Fotografen

Die Lokremise St.Gallen feiert das Jahr des Kulturerbes und sich selber mit einem Fotowettbewerb. 49 Fotografinnen und Fotografen haben Bilder eingereicht, die Siegerbilder sind bis im Januar im Foyer der Kunstzone ausgestellt. Ein Augenschein. Von Andri Bösch

Gastbeitrag
27. November 2018

Was zum Teufel war in diesem Eierlikör?!

Tim Kramer, ehemaliger Schauspieldirektor am Theater St.Gallen, inszeniert in Konstanz das Stück «Ewig Jung». Rock’n’Roll im Altersheim: Was klingt wie die Showeinlage an einem bunten Abend ist dermassen auf die Spitze getrieben, dass es schon wieder gut ist. Selten so gelacht im Theater!

Veronika Fischer
26. November 2018

Gracia soll lesen

Alle Jahre wieder gehen am St.Galler Pic-o-Pello-Platz im Advent die Fenster auf. Dieses Jahr sollte vis-à-vis der Autor Giuseppe Gracia lesen. Jetzt ist er ausgeladen worden – beste Propaganda für ihn.

Peter Surber
26. November 2018

«As if I would – or could…»

Mit Gegenwartsklassik ging das trio catch im St.Galler Pfalzkeller auf Einladung von newart/contrapunkt auf Publikumsfang. Drei Frauen, die sich stark machen für vier neue Werke von männlichen Komponisten. Ein eingeschworenes Trio, leidenschaftlich auf der Suche nach neuen Klängen, fesselte ebenso eingeschworene Zuhörer mit einem Programm voller Entdeckungen.

Daniel Fuchs
23. November 2018

Das neue Kapitel im Evangelium

Doppelbödig, stellenweise verdorben und aus purer Liebe gebaut: «Melodies of Immortality» heisst das neue Album von Lord Kesseli & The Drums. Ende November wird es im Palace getauft.

Corinne Riedener
23. November 2018

Blasbalg und Synthesizer

Hausorgeln treffen im Ackerhus in Ebnat-Kappel auf modulare Synthesizer, Traditionelles auf Modernes. Was das neue St.Galler Kulturerbegesetz bringt, war Thema des Toggenburger Kulturforums. von Marcel Hörler

Gastbeitrag
21. November 2018

«Sterben ist nur für die anderen traurig»

Am Konstanzer Theater gibt es «Die Brüder Löwenherz» als Weihnachtsstück für Kinder. Es geht um Ungerechtigkeit, Mut und das Sterben. Ein bisschen zu düster als Stoff für Kinder, meinen die einen, mein Sohn sieht das anders.

Veronika Fischer
20. November 2018

Die gefährliche Befreiung der Lust

Ausverkauftes Kinok an der Premiere des Dokumentarfilms #Female Pleasure der Winterthurer Regisseurin Barbara Miller. Sie porträtiert fünf Frauen, die alle auf ihre eigene Art für die gleiche Sache kämpfen: die Befreiung der weiblichen Sexualität.

Julia Kubik
19. November 2018

Legospielen mit der Evolution

Mammutjäger in Sibirien und geklonte Hunde in Südkorea – der Dokumentarfilm «Genesis 2.0» von Christian Frei gibt Einblick in die bizarre, aber reale Welt der «synthetischen Biologie». von Peter Müller

Gastbeitrag
18. November 2018

Kulturpreis statt Falschgeld

Vom schlechten Schüler zum städtischen Kulturpreisträger: Das ist die Geschichte von Felix Lehner. In der St.Galler Tonhalle wurde der Gründer von Kunstgiesserei und Sitterwerk am Freitagabend gefeiert und dankte sehr persönlich. Das Zauberwort hiess: Hingabe.

Peter Surber
18. November 2018

Das lange Latino-Wochenende

Das Festival Pantalla Latina präsentiert bereits zum zehnten Mal zeitgenössische Filme aus Lateinamerika. Im St.Galler Kino Scala wird alles gezeigt, von schrägen Komödien über Kurzfilme bis hin zu erschütternden Dok-Filmen.

Urs-Peter Zwingli
16. November 2018

Bruder Klaus, neu besichtigt

Historische Stoffe haben eine offenbar ungebrochene Anziehung für Theatermacher. Das überzeugt vor allem dann, wenn das Gestern sich vor dem Heute behaupten muss. Diesen Anspruch hat auch das Musiktheater «Ranft-Ruf», dessen Schweizer Tournee dieses Wochenende in St.Gallen endet.

Peter Surber
13. November 2018

Der Geisterfahrer

Sie ist schon viel gelobt worden, die «nicht autorisierte» Biografie von Daniel Ryser über Roger Köppel. Heute liest Ryser in St.Gallen. Sein Buch zeigt auf, was die Schweizer Medienkrise auch ist: das Werk eines Clubs reicher rechter Männer.

Peter Surber
12. November 2018

Mit dem Finger durch den Klosterbezirk

Rund 150’000 Personen besuchen den St.Galler Klosterbezirk jedes Jahr. Sie lassen rund 30 Millionen Franken in der Region liegen. Grund genug, sie schöner willkommen zu heissen – am Montag ist die neue Beschilderung samt Klostermodell in Bronze eingeweiht worden.

Peter Surber
12. November 2018

Meister des Unberechenbaren

Felix Lehner erhält am 17. November den Grossen Kulturpreis der Stadt St.Gallen. Beim Gang durch Kunstgiesserei und Sitterwerk spürt man, was ihn an- und umtreibt. Eindrücke und Antworten zwischen Handwerk und Kunst, analog und digital, Produzieren im Weltmassstab und Bienen im Sittertal.

Peter Surber
12. November 2018

«Man muss nicht – man kann»

Interaktion, Dialog, Demokratie: Das Playback-Theater St.Gallen spielt erzählte Geschichten improvisiert nach und schweift dabei von Banalem bis zu den grossen Fragen. von Andri Bösch

Gastbeitrag
12. November 2018

Zwei ineinandergreifende Kreise

Am Sonntag erhielt Peter Stamm den Schweizer Buchpreis. Das passt gut, schliesslich ist sein jüngster Roman «Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt» eine Spurensuche zu seinem Debüt «Agnes». Mit stiller Melancholie und kühnem Plot erzählt er erneut von der Unwiederbringlichkeit vergangener Liebe.

Timo Posselt
10. November 2018

Schwejk und das Ende der Apokalypse

Vor hundert Jahren endete der Erste Weltkrieg. Kaum ein Buch hat den Irrsinn des Kriegs so getroffen wie die «Abenteuer des braven Soldaten Schwejk» von Jaroslav Hasek. Eine Verbeugung. von Toni Saller

Gastbeitrag
10. November 2018

«nimmer ist mir angst und bang»

Vier St.Galler Lyrikerinnen in einem Band: Claire Bischof Vetter, Erica Engeler, Christine Fischer und Maria Gertrud Macher öffnen «Lichtungen» im Waldgut Verlag. Am Dienstag ist Buchpremiere in St.Gallen.

Peter Surber
8. November 2018

Stadt der (Kunst-)Bücher

Am Freitag und Samstag wird das St.Galler Kunstmuseum zum Kunstbuchmarkt: Good Life Books findet zum zweiten Mal statt. Mit dabei sind die Saiten-Grafiker und Büchermacher Larissa Kasper und Rosario Florio. Hier ihre Flaschenpost aus New York City, von der dortigen Art Book Fair.

Gastbeitrag
8. November 2018

Wünschelrute und Trüffelhund

Was bringt Artist-in-Residence-Förderung? Auf die Frage gibt es in St.Gallen gleich zweimal Antwort. In der «alten» Vadiana dokumentiert Künstler Peter Kamm seinen Rom-Aufenthalt in der Auseinandersetzung mit dem Kulturhistoriker Aby Warburg. Und im Nextex sind die Paris-Stipendien der visarte Thema.

Peter Surber
7. November 2018

Comic-Stipendium: Warum St.Gallen aussteigt

Die Stadt St.Gallen zahlt nicht mehr an das Deutschschweizer Comic-Stipendium. Die 10’000 Förderfranken jährlich könne man besser lokal einsetzen. Verständlich, aber schade, sagt Zeichnerin Lika Nüssli, die 2016 den Hauptpreis gewonnen hatte.

Peter Surber
7. November 2018

Nacktsenfie trifft Essigburken

Zu Ruedi Widmers Fankreis gehöre mutmasslich auch «der nordkoreanische Alleinunterhalter Kim Jong-un». So steht es in der Ankündigung zur Lesung aus dem Buch «Widmers Weltausstellung» am Donnerstag im St.Galler Palace. Tatsächlich ist das Buch des Karikaturisten unglaublich lustig, nicht nur für Eierköpfe.

Peter Surber
7. November 2018

Das Lebenselixir

Bhagwans Bagger, Otto F. Walters Eisenleger, kindliche Legofreuden oder: Warum es höchste Zeit wäre für eine Kulturgeschichte 
der Baustelle.

Peter Surber
6. November 2018

Sechs aus 22

Alle zwei Jahre ermöglicht ein Stipendium der visarte.ost Ostschweizer Kunstschaffenden einen Aufenthalt in Paris. Was in den letzten fünf Jahren dort entstanden ist, ist im Nextex zu sehen. Die Ausstellung heisst «Suisse Orientale 1431», wie das Atelier in der Metropole. von Dorothee Haarer

Gastbeitrag
5. November 2018

Land der Gegensätze

An den diesjährigen Kurzfilmtagen Winterthur steht der Kaukasusstaat Georgien im Fokus: ein Land, in dem prowestliche Orientierung, kritische Positionen und orthodoxe Traditionen aufeinandertreffen.

Katharina Flieger
5. November 2018

Kühne Hörwege in der Tonhalle

Allerheiligen – ein Programm mit mutiger Handschrift zeichnete das zweite St.Galler Tonhallekonzert aus. Unter der Leitung von Yoel Gamzou spielte sich das Sinfonieorchester mit Bergs Violinkonzert und Mahlers «Totenfeier» in Höchstform.

Daniel Fuchs
3. November 2018

Ab auf die andere, bessere Erde

3. November: Das Datum hat es in sich. Es ist der Tag, an dem in der Erzählung «Traum eines lächerlichen Menschen» von Fjodor Dostojewski Entscheidendes passiert. Was und mit welchen Folgen: Das kann man in der neuen Produktion der St.Galler Kellerbühne erleben.

Peter Surber
3. November 2018

Wortschaukeln in Altstätten

Das Diogenes-Theater Altstätten ist 40. Gefeiert wurde schon seit dem Frühling; zum Abschluss der Jubiläumsaktivitäten lädt das Theater im November auf die «Wortschaukel»: Eine Woche lang lesen Autorinnen und Autoren, es gibt Workshops und Kinderprogramme.

Peter Surber
2. November 2018

Tanz mit Krücken

Der Kulturzyklus «Kontrast» stellt die künstlerischen Leistungen von Menschen mit Beeinträchtigung ins Zentrum. Das fünftägige Festival findet ab Dienstag im Fachhochschulzentrum St.Gallen statt.

Peter Surber
1. November 2018

Volksstück für die Generation MeToo

Das Theater St.Gallen spielt im November und Dezember, als Wiederaufnahme vom Sommer, Ödön von Horváths kritisches Volksstück «Geschichten aus dem Wiener Wald». Regisseurin Barbara-David Brüesch macht klar: Das ist, obwohl aus dem Jahr 1931, Stoff für heute.

Peter Surber
1. November 2018

Passiv-aggressives Pastell

Ein Rundgang durch die aktuelle Ausstellung «Indoor Life» von Valentina Stieger in der Kunsthalle St.Gallen.

Julia Kubik
31. Oktober 2018

Literaturland zum Zweiten

Nach 2016 hat Appenzell Ausserrhoden dieses Jahr erneut den Schreibwettbewerb «Literaturland» ausgeschrieben. Sieben Texte schafften es in die Shortlist der Jury und werden jetzt an zwei Lesungen präsentiert. Das Publikum bestimmt mit.

Peter Surber
30. Oktober 2018

Treffpunkt der Schwarzkünstler

Die Frauenfelder Buch- und Druckkunstmesse findet dieses Wochenende bereits zum 14. Mal statt. Ehrengast dieses Jahr: die Katzengraben-Presse. von Gallus Frei-Tomic

Gastbeitrag
29. Oktober 2018

Flüchtlingskinder und Frauenstimmrecht

Dora Rittmeyer-Iselin (1902–1974), eine zentrale Persönlichkeit der St.Galler und Schweizer Frauenbewegung, erhält endlich eine eigene Biografie. von Peter Müller

Gastbeitrag
28. Oktober 2018

Zämehebe, zämeschtoo

Alles bestens, 100 Jahre nach dem Landesstreik, oder gibt es auch heute Anlass zum Widerstand? In Bühler fragt das Theaterstück «Apéro riche» nach aktuellen Streikgründen. Und findet reichlich Stoff.

Peter Surber
28. Oktober 2018

Befreiung, Chaos, Untergang

Die Nerven sind die ambivalenteste Punkband Süddeutschlands. Nächsten Mittwoch machen sie mit ihrem jüngsten Album «Fake» im Palace halt.

Julia Kubik
27. Oktober 2018

Dokumentation als Waffe

Jungkunst: Noch bis Ende Woche stellen in der Winterthurer Halle 53 Künstlerinnen und Künstler aus der ganzen Schweiz ihre Werke aus. Giulia Bernardi hat sich die Arbeiten von vier Ostschweizer Kunstschaffenden angeschaut, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Gastbeitrag
26. Oktober 2018

Ein schipperndes Herz

Rachel Lumsden ist seit Jahren eine der gefragtesten Künstlerinnen der Ostschweiz. Was macht ihre Arbeit aus? Eine Spurensuche in ihrem Arboner Atelier. von Michael Lünstroth

Gastbeitrag
25. Oktober 2018

Ort in Verhandlung

Damian Hohl verlässt nach bald zwölf Jahren als Programmverantwortlicher das St.Galler Konzert- und Debattenlokal Palace. Ein Gespräch über die fehlende Neugier beim Publikum, Konzerte für fünf Leute und die Kunst, am Puls der Zeit zu bleiben.

Corinne Riedener
25. Oktober 2018

Zum Saisonschluss nochmal in die Halle

Diesen Samstag lädt das St.Galler Lattich-Areal zum Saisonschluss-Fest. Damit geht auch die Halle zu – die SBB wollen sie anderweitig vermieten. Das temporäre Quartierprojekt wuchere aber weiter, sagt Mitinitiantin Gabriela Falkner: Bis im Frühling steht der neue Lattichbau.

Peter Surber
24. Oktober 2018

Gegen die Schwerkraft, für die Zeit

Heute Abend endet die Ausstellung «Plots against Gravity» im Kunstraum 印 an der Lämmlisbrunnenstrasse 50 – eine doppeldeutige Angelegenheit.

Julia Kubik
24. Oktober 2018

Rituale und Bänke

Das alle zwei Jahre stattfindende Festival TanzPlan Ost bringt diesen Herbst zum fünften Mal zeitgenössischen Tanz auf acht Ostschweizer Bühnen. Nach dem Start in Glarus und Liechtenstein wird dieses Wochenende in der St.Galler Lokremise der Tanzteppich ausgerollt.

Peter Surber
24. Oktober 2018

Elch, Mensch, Leuchtbüffel

«Becoming Animal», der neue Filmessay von Peter Mettler in Kooperation mit der schottischen Filmemacherin Emma Davie, ist eine berauschend stimmige Reflexion über das Verhältnis von Mensch und Tier, Technik und Natur.

Marcel Elsener
23. Oktober 2018

Kunst, die den Rahmen sprengt


Wenn es die Bezeichnung Gesamtkunstwerker gäbe, wäre er der Inbegriff: der Maler und Architekt Johannes Hugentobler. 1955 gestorben, erinnert das Museum Appenzell jetzt an ihn. von Sibylle Zambon

Gastbeitrag
22. Oktober 2018

Die Magie der weichen Dinge

Regisseur Didi Danquart ist mit seiner Verfilmung von «Goster» gerade am Grimme-Preis vorbeigeschlittert. Am Theater Konstanz inszeniert er nun das Stück «Von Mäusen und Menschen» und bringt damit eine amerikanische Geschichte in seine Heimatstadt Singen – über Aussenseiter, Träume und das Scheitern.

Veronika Fischer
21. Oktober 2018

Wo ich bin, ist Zentrum

Die Liechtensteiner Kunstschule, in Nendeln domiliziert, feiert ab Dienstag neun Tage lang ihren 25. Geburtstag. Das Thema lautet «Ränder gibt es nicht – das Potenzial des Peripheren». von Anita Grüneis

Gastbeitrag
19. Oktober 2018

Nächster Halt: Theater

Zwischen Feldkirch, Nendeln FL und Buchs verkehrt dieser Tage ein Sonderzug. Er transportiert Theater: Das Stück «Am Zug» von Brigitte Walk fragt im Dreiländereck nach Grenzen und Identitäten. Die Fahrt lohnt sich.

Peter Surber
19. Oktober 2018

Was machen Hubers, Meiers und Müllers in Strassburg?

Das Gerichtsreportagen-Buch «Frau Huber geht nach Strassburg» kommt rechtzeitig zur Abstimmung über die sogenannte «Selbstbestimmungsinitiative». Nächste Woche wird es in St.Gallen vorgestellt.

Rolf Bossart
18. Oktober 2018

Nie ankommen

«Gallus, der Fremde» heisst Gabrielle Alioths neues Buch, das sich mit dem Gründer der Stadt St.Gallen befasst. Gallus Frei-Tomic, Namensvetter des Protagonisten, hat den historischen Roman gelesen und mit der Autorin gesprochen.

Gastbeitrag
17. Oktober 2018

Mehr als die Summe aller Teile

Es ist des Künstlers Los, dass er oftmals zu Lebzeiten kein einziges Werk verkauft und erst Jahre später Anerkennung findet. Der Mythos wird nachträglich gesponnen und zelebriert. Nicht so in Konstanz, dort findet derzeit im Turm zur Katz eine Ausstellung statt, die den Spiess umdreht.

Veronika Fischer
11. Oktober 2018

«Grosse Hausaufgaben»

Mathias Müller, Gemeindepräsident von Lichtensteig und Präsident der Klangwelt Toggenburg, über die neue Klanghaus-Finanzierung. von Michael Hug

Gastbeitrag
9. Oktober 2018

Kultur statt Politik

Das Rathaus von Lichtensteig wird zum Atelier- und Veranstaltungsort. Sascha Erni hat zwei der Initiantinnen dort besucht.

Gastbeitrag
6. Oktober 2018

NUN, ist es wieder so weit

Vor einem halben Jahr starteten zwei Grafikerinnen aus Konstanz ihr Herzensprojekt: ein grenzübergreifendes, kostenloses Magazin in Konstanz und Kreuzlingen: Das NUN,. Soeben ist die zweite Ausgabe erschienen. Die Resonanz? Riesig!

Veronika Fischer
4. Oktober 2018

«Ich will nicht den Moralapostel spielen»

«Höhlenmord» heisst das neue Theaterstück von Dietmar Paul. Es basiert auf den Ereignissen des Kristallhöhlenmords, einem der bekanntesten Verbrechen der Ostschweiz. Seit 2012 ist die Tat verjährt – für den Regisseur «absolut unverständlich». Die Premiere ist am Freitag im Theater 111.

Marion Loher
3. Oktober 2018

Leidenschaft und Leiden

Seit den 70ern ist viel passiert, politisch und privat. Die Frage, wie zwei Menschen sich über längere Zeit gegenseitig aushalten, vielleicht sogar lieben können, bleibt über alle Phasen aktuell. Ein Besuch bei der Premiere von «Szenen einer Ehe» am Theater St.Gallen.

Julia Kubik
3. Oktober 2018

«Von Beruf bin ich ein Emigrant»

Eine Ausstellung in St.Gallen erinnert 30 Jahr nach seinem Tod an den Künstler und Antifaschisten Clément Moreau. Im Zentrum steht der Bild-Zyklus «Nacht über Deutschland». Von Richard Butz

Gastbeitrag
2. Oktober 2018

Sinnliche «Ecriture»

Kettly Mars, die bedeutende haitianische Gegenwartsautorin, kommt diese Woche nach St. Gallen. Eben ist ihr Roman «Die zwielichtige Stunde» auf Deutsch erschienen.

Daniel Fuchs
Felicitas Gadient. (Bild: pd)
2. Oktober 2018

Zur Not mit Flaschenzug

Felicitas Gadient dirigiert den Kammerchor Wil im Rollstuhl. Ihre Rezepte heissen Humor und Gelassenheit. Hier das Porträt aus dem Saiten-Oktoberheft. Von Bettina Kugler

Gastbeitrag
2. Oktober 2018

Der Zwischenturm

In Konstanz gibt es einen Turm zur Katz. Er wird neu zu einem Zentrum für Kunst und Gestaltung. Momentan befindet sich das Projekt in der Findungs- und Experimentierphase.

Veronika Fischer
1. Oktober 2018

Godot kommt nicht – dafür die Russen

Das Theater Konstanz eröffnet die Spielzeit mit einem Doppelschlag. Andrej Woron inszeniert Bulgakows «Hundeherz» grell, pornografisch und skurril. Direktor Christoph Nix spielt in einem Klassiker seine Klasse aus: Becketts «Warten auf Godot».

Veronika Fischer
29. September 2018

Jeder Krüppel ein Superheld (III)

«Manchmal fühlt sich ein Rollstuhl wie ein Käfig an, manchmal wie eine Festung.» So fängt der Text «Every Cripple a Superhero» des St.Galler Schriftstellers Christoph Keller an. Hier in drei Teilen die Auszüge aus dem noch unpublizierten Buch, wie sie im Oktoberheft von Saiten erschienen sind.

Gastbeitrag
29. September 2018

Jeder Krüppel ein Superheld (II)

«Manchmal fühlt sich ein Rollstuhl wie ein Käfig an, manchmal wie eine Festung.» So fängt der Text «Every Cripple a Superhero» des St.Galler Schriftstellers Christoph Keller an. Hier in drei Teilen die Auszüge aus dem noch unpublizierten Buch, wie sie im Oktoberheft von Saiten erschienen sind.

Gastbeitrag
29. September 2018

Jeder Krüppel ein Superheld (I)

«Manchmal fühlt sich ein Rollstuhl wie ein Käfig an, manchmal wie eine Festung.» So fängt der Text «Every Cripple a Superhero» des St.Galler Schriftstellers Christoph Keller an. Hier in drei Teilen die Auszüge aus dem noch unpublizierten Buch, wie sie im Oktoberheft von Saiten erschienen sind.

Gastbeitrag
24. September 2018

Bandraum-Festival Disorder: Der musikalische Untergrund ruft

Am Disorder-Festival kann man in die Proberäume von rund 20 St.Galler Bands hinuntersteigen. Was die Zuhörer dort genau erwartet, ist unklar: Chaos und Improvisation bleiben auch im fünften Jahr des Festivals Programm.

Urs-Peter Zwingli
21. September 2018

Der Esel kann nicht aus der Haut

«Eseleien» nennt Nathalie Hubler ihren solistischen Fabelabend. Im St.Galler Theater 111 halten Wolf und Schaf, Henne und Pfau, Hund und Esel dem Menschen einen tierischen Spiegel vor in Texten aus 2000 Jahren.

Peter Surber
20. September 2018

«Das Klima ist viel härter geworden»

Der CaBi Antirassismus-Treff St.Gallen feiert Jubiläum, am Samstag wird gefeiert. Bea Weder, Mitgründerin des CaBi, über 25 Jahre Basisarbeit und den Kampf gegen Ausländerfeindlichkeit.

Peter Surber
18. September 2018

Boubou

Was Monique Ndakaaru in Dakar mit der Ostschweizer Textilindustrie verbindet – ein Erbstück als Fragment globaler Geschichte. von Damian Christinger

Gastbeitrag
16. September 2018

Tohuwabohu des Irrsinns

In der St.Galler Lokremise wird «Versetzung» des deutschen Autors Thomas Melle gespielt. Das Stück führt uns das Stigma einer psychischen Krankheit vor Augen. Es ist auch ein Paradebeispiel für die Intellektualisierung eines Stoffes.

Frédéric Zwicker
14. September 2018

Chris und der schmutzige Krieg

Anja Kofmel rekonstruiert in «Chris the Swiss» die Geschichte ihres Cousins Christian Würtenberg, der im Jugoslawienkrieg einer Freiwilligentruppe beitrat und ermordet wurde. In Kroatien löste der Dokumentarfilm Diskussionen aus, bevor er gedreht war. von Adrian Lemmenmeier

Gastbeitrag
14. September 2018

Ausweglos in der Anstalt

Das Kulturhaus Palais Bleu in Trogen, früher ein Krankenhaus, verwandelt sich für drei Theaterabende zurück in eine Anstalt. Café fuerte spielt darin Felix Mitterers «Besuchszeit». Das Publikum ist mit den Figuren eingesperrt.

Peter Surber
13. September 2018

Schon dein Testament gemacht?

Mit dem Sterben will sich kaum jemand auseinandersetzen. Der heutige «Tag des Testaments» soll das ändern. Unter anderem ruft die Stiftung Erbprozent dazu auf, das Tabu zu brechen. Und beim Vererben Kultur zu fördern.

Peter Surber
13. September 2018

«Jooooo-ho-ho-ho-ho-hoho…!»

Seit 20 Jahren transportiert Peter Roth das Ostschweizer Klangerbe in die Gegenwart. Die Krönung wäre das Klanghaus, gebaut wie ein Instrument, am Schwendisee mitten im Toggenburger Alpenraum – wenn es den nötigen Anklang findet. Ein Interview mit akustischen und politischen Nebengeräuschen. von Claudio Landolt

Gastbeitrag
10. September 2018

Keine Bildung ohne Kultur

Wie kommen Schulkinder zur Kultur? Über ihre Lehrerinnen und Lehrer – sagt sich die St.Galler PH und veranstaltet darum jeweils zum Schuljahrstart einen «Kulturtag». Lob dafür gab es von Bildungsdirektor Stefan Kölliker.

Peter Surber
10. September 2018

Solo mit «Buebeband»

Ein Jahr nach dem «Estival» mit seinem Cirque de Loin schlägt Michael Finger sein Zirkuszelt wieder auf der Kreuzbleiche St.Gallen auf – jetzt als Sänger mit einem Soloprojekt. Geblieben ist der Hang zum «Seelenstriptease».

Peter Surber
7. September 2018

In der Panikzone

Das Theater St.Gallen spielt Big Brother: Fünf Schauspieler, 24 Figuren und diverse Katastrophen versammelt Autor und Regisseur Philippe Heule im Container vor der Lokremise. Am Donnerstag hatte sein Rheintal-Stück «Spekulanten» Premiere, danach geht es auf Tour.

Peter Surber
7. September 2018

Christian Zehnder neu bei KlangWelt

Offensichtlich nicht ganz einfach hat sich die Suche nach einem Intendanten für die KlangWelt Toggenburg gestaltet. Der Stimmenkünstler Christian Zehnder übernimmt nun die künstlerische Leitung, den Posten Intendanz gibt es nicht mehr. von Michael Hug

Gastbeitrag
7. September 2018

Giftige Pflanzen, tödliche Stoffe

«Tatort» heisst das Motto der diesjährigen St.Galler Museumsnacht. Unter anderem kann man sich diesen Samstag von mörderischen Textilien, betrügerischen Pflanzen, rätselhaftem Telefonklingeln oder einem mitternächtlichen Totentanz erschrecken lassen.

Peter Surber
4. September 2018

«Spül meine Ohren mit Salz!»

Kirchenmusik von heute für heutige Ohren: Das verspricht die Uraufführung von Bernhard Ruchtis «Auf die Tiefe: ein irdisch‘ Fahrtenlied» am Freitag in St.Gallen. Aus der Tiefe schöpfen auch die weiteren Laurenzen-Konzerte im September. von Bettina Kugler

Gastbeitrag
4. September 2018

Das Rheintal ist überall

Das Rheintal packt seine Chance: Es wird zum Thema eines Theaterstücks. Der Widnauer Autor Philippe Heule hat es im Auftrag des Theaters geschrieben, am Donnerstag ist Premiere im Theatercontainer: «Spekulanten».

Peter Surber
4. September 2018

Qu’elle est belle!

Kann man Romy Schneider vergessen? Kaum. Aber können junge Menschen sie noch kennenlernen? Unbedingt. Ein Roadmovie zum Grab der grossen Schauspielerin, passend zur laufenden Retrospektive im Kinok. von Chrigel Fisch

Gastbeitrag
31. August 2018

Alpaufzüge und Alpträume

Das Museum im Lagerhaus St.Gallen sammelt seit 30 Jahren naive Kunst und Art brut. Zum Jubiläum zeigt es «Highlights und Neuentdecktes» aus rund 35’000 Werken und gibt Einblicke hinter die Kulissen.

Peter Surber
29. August 2018

Teheran im Kunstkiosk

Der junge Kunstkiosk macht das St.Galler Kulturkonsulat noch einmal zur Botschaft: zur Embassy of Iran. Die Ausstellung «Vadian im Iran» zeigt Arbeiten von 23 jungen iranischen Kunstschaffenden, von Zeichnung über Film bis Live-Performance. Sie ist noch bis Freitag offen.

Julia Kubik
28. August 2018

Der Landesstreik: Theatralisch ein Triumph

In Olten wird der Landesstreik von 1918 gespielt. Hundert Jahre danach macht das Theaterstück «1918.ch» Geschichte in kraftvollen Bildern lebendig. Die noch kommenden rund 20 Vorstellungen sind praktisch ausverkauft.

Peter Surber
26. August 2018

Die Rebellin von damals

Die Zürcher Historikerin Esther Burkhardt und der Basler Soziologe Ueli Mäder haben während der 68er-Bewegung rebelliert, protestiert und demonstriert. Auf Einladung des Frauenarchivs Ostschweiz erzählten die beiden, was von der soziokulturellen Revolution geblieben ist.

Marion Loher
25. August 2018

Verschiedene Arten Vögel

Die rückblickende Fixierung der flüchtigsten aller Künste oder: eine Sortierbeschreibung des ersten St. Galler Performance-Openairs letzten Samstag im Stadtpark.

Julia Kubik
24. August 2018

Krinau zeigt Fassade

«Alles Fassade» heisst die neue Ausstellung von Kunsthalle(n) Toggenburg. Das idyllische Dörfchen Krinau wird im September zur Projektionsfläche von Kunstinterventionen – zum Potemkinschen Dorf. von Michael Hug

Gastbeitrag
23. August 2018

Warten

Zwischen St.Gallen HB und Winkeln sind Gleisarbeiten im Gang. Nichts Ungewöhnliches, allenfalls ein Grund für Zugsausfälle oder Verspätungen – für den St.Galler Autor Jürg Rechsteiner aber waren sie der Auslöser für die nachstehende Kurzgeschichte.

Gastbeitrag
21. August 2018

Lücken, aber kein Hinweis auf Raubkunst

Das Kunstmuseum St.Gallen hat in der Sturzenegger’schen Gemäldesammlung keine Raubkunst gefunden – aber gibt auch nicht völlige Entwarnung. Das steht im heute publizierten Schlussbericht zur Provenienzforschung.

Peter Surber
20. August 2018

Diskurssand im Getriebe der Marktlogik

Eine Reflexion zum Kulturkonzept-Forum der Stadt St.Gallen, oder: Der kleinste gemeinsame Nenner und die grösstmögliche Vielfalt sind zwei Seiten eines Dings, das in Bewegung bleiben muss.

Julia Kubik
16. August 2018

Die Kultur will eine Uni

Die Stadt St.Gallen gibt sich ein neues Kulturkonzept. Und holt die Kulturtäterinnen und -täter dafür an den Tisch. Beim ersten Forum in der Lokremise diskutierten am Mittwochabend 150 Leute über Realitäten und Visionen. Topthema war nicht das fehlende Geld, sondern die fehlende Hochschule.

Peter Surber
15. August 2018

Küstenfieber über dem See

Wenn australische Gitarren über voralpine Hügel surfen, eine Kuh vegan und die Stimmung sternschnuppig ist: Dann ist Sur le Lac. Ein Rückblick auf den Festival-Freitag auf der Eggersrieter Höhe.

Julia Kubik
15. August 2018

Hippiemusik, Rave und Märlistund

In Frauenfeld hat zum achten Mal das Out in the Green Garden Familien und Partygänger zusammengebracht. Die Abendveranstaltungen waren bis zum Limit besucht, am Sonntag klang die kleine Oase im Grünen gemütlich aus.

Veronika Fischer
14. August 2018

In der Zauberlaterne

Einmal im Jahr wird der Frauenpavillon im St.Galler Stadtpark zum Atelier. Diesen Sommer nutzte ihn die junge Künstlerin und Slammerin Miriam Schöb für eine wuchernde Installation. Schade für alle, die sie verpasst haben.

Peter Surber
14. August 2018

«…und nehmen Sie den richtigen Zug»

Der St.Galler Autor Christoph Keller, lange Jahre in New York lebend, schreibt seit einiger Zeit Kurzgeschichten auf Englisch. Eine Auswahl, teils mit Übersetzung ins Deutsche, ist am Donnerstag im Parterre 33 in St.Gallen zu hören.

Redaktion Saiten
13. August 2018

Von Bässen und Betten

Das Albani ist einer der ältesten Musikclubs der Schweiz. Diesen August feiert das Winterthurer Lokal seinen dreissigsten Geburtstag. Die lange Geschichte hat Vor- und Nachteile, sagt Programmchef Nik Fischer im Interview.

Katharina Flieger
10. August 2018

Feueratem, Piratenburg, Jamsession

Die ersten Strandfestwochen in Rorschach dauern noch bis Sonntagabend: ein Spaziergang durch die verschiedenen Utopien von Angstfreiheit bis Freejazz.

Julia Kubik
10. August 2018

Tanzen und feiern im Dreieck

Das Bermudadreieck wechselt alle zwei Jahre für kurze Zeit seinen Namen: Dann ist in Trogen Barmudafest, im Dreieck zwischen Rab- und Viertelbar und Dorfplatz. Der Eintritt ist frei, das Programm stark regional.

Peter Surber
9. August 2018

The heat is on

Andreas Niedermanns Kriminalroman «Blumberg» ist weit mehr als ein Sommerkrimi. Die gleichnamige Protagonistin aus Wien hätte das Zeug zu einer Serien-Heldin. von Florian Vetsch

Gastbeitrag
8. August 2018

Jazzfestival (fast) ohne Jazz

Das diesjährige Programm der Jazztage Lichtensteig weitet seinen Genrehorizont aus.
von Michael Hug

Gastbeitrag
7. August 2018

Zwischen Ararat und Genozid

Die Propstei St.Peterzell widmet ihre diesjährige Ausstellung Armenien. Drei Fotografen und eine ausgewachsene Armenien-Bibliothek geben Einblicke in das Land, das eben eine «samtene Revolution» zustande gebracht hat. Am Freitag war Vernissage.

Peter Surber
3. August 2018

Ein Apfel voller Zeit

45 Minuten Fliessbandvirtuosität zur Frage, wieviel Erlebnis in 15 Sekunden passt: Das bietet das phänomenale Strassentheater «15 Sekunden» der Compagnie Trottvoir bis Sonntag auf dem St.Galler Gallusplatz.

Julia Kubik
1. August 2018

Mehr als nur ein Silo

Am Wochenende findet in Wil zum dritten Mal das Festival «Fête de Lion» statt – erstmals an zwei Tagen. von Marcel Hörler

Gastbeitrag
31. Juli 2018

Old but gold am Alten Rhein

Dieses Wochenende findet das Szene Openair statt: Bereits zum 29. Mal wird am Alten Rhein zu Lustenau musikalische Breite und Artenvielfalt zelebriert.

Urs-Peter Zwingli
27. Juli 2018

Heiss, heisser, Heizwerk

Vom 1. bis 5. August wird auf dem Gelände des Heizwerks in Arbon Platz gemacht für Kunst, Konzerte und Design. Das Industriegebäude direkt am See ist eine super Location für ein Festival – und das Line Up ist wie die Wetterprognose: hervorragend.

Veronika Fischer
25. Juli 2018

Esst Euch doch selber!


Thomas Feuerstein hat den Kunstraum Dornbirn in ein Labor verwandelt und züchtet dort mittels Bioreaktoren unter anderem Organzellen aus Stein.

Kristin Schmidt
22. Juli 2018

Auf Krähen-Safari im Toggenburg

Hoch über Lichtensteig und Wattwil spielen Profis neben Laien Simon Kellers Inszenierung des Jugenromans «Krabat» von Ottfried Preußler. Die 400 Premierengäste feierten die Produktion mit stehenden Ovationen – verdientermassen. von Sascha Erni

Gastbeitrag
20. Juli 2018

Kunst auf Achterbahnfahrt

Philippe Glatz und Matthias Bildstein malen, bauen, drucken, zeichnen und stellen den Kunstkosmos auf den Kopf. Ihre Ausstellung im Kunstmuseum Thurgau zeigt einen umfangreichen Ausschnitt ihrer aktuellen Arbeit.

Kristin Schmidt
20. Juli 2018

Karin Becker übernimmt Theater Konstanz

Die Wahl war knapp, am Ende hat es aber für Karin Becker gereicht: Sie wird ab der Spielzeit 2020/2021 neue Intendantin am Theater Konstanz und tritt somit die Nachfolge von Christoph Nix an. von Michael Lünstroth

Gastbeitrag
18. Juli 2018

Raus aus dem Keller

Nach über einem Jahr ohne Live-Auftritte steigen die St.Galler Ur-Punkrocker Tüchel aus ihrem Proberaum. Am Kulturfestival haben Sie ein paar neue Songs und eine Überraschungsshow im Programm – und feiern ihr 25-jähriges Jubiläum als Band.

Urs-Peter Zwingli
16. Juli 2018

Diskretion – Bitte Abstand halten

Am Donnerstag wird entschieden, wer nach Christoph Nix die Intendanz des Konstanzer Stadttheaters übernimmt. Wilde Gerüche kursieren, von einer geheimen Wahl kann nicht mehr die Rede sein – ein Kommentar.

Veronika Fischer
15. Juli 2018

Alles dreht sich um sich selbst

Das Vögele Kulturzentrum in Pfäffikon spürt dem Selbstoptimierungstrieb nach. Mit dokumentarischem Material, Objekten aus der Alltagskultur und wissenschaftlichen und Publikumsbeiträgen, die mit Gegenwartskunst kombiniert werden.

Kristin Schmidt
14. Juli 2018

Eine Vogelkaraffe eventuell

Sommergedichte Teil 1: Claire Plassard und Florian Vetsch betreiben zusammen lyrisches Pingpong. Hier zwei ihrer Gedichte, samt Soundtrack für die heissen Tage.

Gastbeitrag
11. Juli 2018

Liebe macht keine Ferien


Im Freiluft-Programm in der Lokremise zeigt das Kinok die bewährte Mischung aus ein paar älteren Lieblings-Streifen und einigen neuen Filmen. Die Auswahl kam unter dem schlagenden Motto: «Liebe macht keine Ferien» zusammen.

Andreas Kneubühler
10. Juli 2018

Kunst im Boot mit den Flüchtlingen

Braucht Palermo eine Manifesta? Die Stadt bietet ohnehin schon viel, aber nun setzt die europäische Wanderbiennale noch eines drauf und verbindet sich gekonnt mit den Brennpunktthemen der Insel – und der europäischen Flüchtlingspolitik.

Kristin Schmidt
9. Juli 2018

Mondflug in die Lok

In der Lokremise St.Gallen kann man auf dem Mond landen. Die am Freitag eröffnete Ausstellung von Olaf Nicolai «That’s a God-forsaken place; but it’s beautiful, isn’t it?» ist eine einzige (Sand-)Wüste, mit allerhand Anspielungen.

Peter Surber
9. Juli 2018

Zuerst Haue, dann ein Preis

Gut gegangen, nachdem es zwischenzeitlich schlecht aussah: Die in Rorschach aufgewachsene Autorin Anna Stern kehrt mit dem 3sat-Preis vom Klagenfurter Literaturwettbewerb heim.

Peter Surber
8. Juli 2018

Der Landesstreik, von unten erzählt

100 Jahre Landesstreik: In einer alten SBB-Halle in Olten wird im August und September das Jubiläum zum Theaterereignis. Zwei Beteiligte, der Thurgauer Historiker Stefan Keller und die Ausserrhoder Choreografin Gisa Frank, im Gespräch über die Aktualität des Landesstreiks und die Frage, wie man den Klassenkampf heute auf die Bühne bringt.

Peter Surber
7. Juli 2018

«Education for our children!»

Dobet Gnahoré am St.Galler Kulturfestival: Florian Vetsch war hin und weg von der ivorischen Powerfrau und ihren Botschaften.

Gastbeitrag
5. Juli 2018

Anders auf die Geschichte schauen

Marina Widmer recherchiert zur Frauen- und Geschlechtergeschichte. Ein Gespräch über Anklagen wegen Kuppelei und Abtreibung, das sogenannte Doppelverdienertum und andere blinde Flecken der Geschichte.


Corinne Riedener
5. Juli 2018

Vom Gefühl, etwas verteidigen zu müssen

Ende Januar wehrte sich die Redaktion der Nachrichtenagentur SDA – und damit auch das Regionalbüro in St.Gallen – mit einem viertägigen Streik gegen geplante Restrukturierungen. Wie verlief der Streik? Und was bleibt ein halbes Jahr später?

Andreas Kneubühler
5. Juli 2018

Konstanz lädt zur Art-Visite

Bald schon beginnen die Abrissarbeiten: Das Vincentius-Krankenhaus an der Unteren Laube in Konstanz muss einem Wohnblock weichen. Das alte Klinikum schliesst seine Pforten aber nicht sang- und klanglos – im Gegenteil. Dieses Wochenende hält die Kunst Einzug unter dem Slogan: «Visite!»

Veronika Fischer
5. Juli 2018

Sommer im Gebirg

Castasegna, Safiental, Sardona: drei und mehr Gründe, das St.Galler oder Thurgauer Flachland wiedermal Richtung Bündnerland zu verlassen.

Peter Surber
4. Juli 2018

Don’t think I’m ready yet…


Fröhlich über die Grenze gumpen: Was diesen Sommer am Poolbar Festival in Feldkirch und im Conrad Sohm in Dornbirn läuft.

Urs-Peter Zwingli
3. Juli 2018

Du bist ein Cowboy

Die Regisseurin Chloé Zhao hat den besten Cowboy-Film gedreht. In «The Rider» spielt Brady Jandreau sich selbst, wie er versucht, nach einer beinahe tödlichen Kopfverletzung den Weg zurück in den Rodeo-Sport zu finden. Dass das uninteressant klingt, ist das einzige, was an diesem Film nicht brillant ist.

Frédéric Zwicker
3. Juli 2018

Musik, Märkte, Mückenschutz


Der Sommer am Bodensee beginnt mit Hochkultur und schmilzt mit steigenden Temperaturen wie Eis in der Sonne, bis nur noch Rock’n’Roll im Dreck übrig bleibt. Wir beginnen im Abendkleid und enden in Gummistiefeln.

Veronika Fischer
2. Juli 2018

Das Rösslitor bleibt Routine

Die letzten Bücher wurden von Hand von hier nach da gebracht: Am Montagvormittag hat die St.Galler Buchhandlung Rösslitor ihren Umzug von der Multergasse an die Ecke Marktgasse/Spitalgasse gefeiert. Julia Sutter war bei der Menschenkette dabei.

Gastbeitrag
2. Juli 2018

Der Spirit der Hafenstadt

In der Lokremise ist am Montagabend, 2. Juli ein Gesamtkunstwerk zu sehen und zu hören: «Linea» nähert sich in Stummfilmen, Livemusik, Texten und Projektionen dem «Kosmos» Stadt an.

Peter Surber
1. Juli 2018

Drucklufthupen

Zerstörte Frisuren, lästige Selfiesticks und ein Prachtskonzert von Depeche Mode: Das Sittertobel-Telegramm vom Samstag.

Corinne Riedener
1. Juli 2018

Oper mit Migrationshintergrund

«Edgar», die diesjährige St.Galler Festspieloper, ist ein üble Mobbinggeschichte. Das Opfer: eine Flüchtlingsfrau. Darf man so etwas heute noch aufführen? Man kann zumindest – wenn es wie hier auf dem Klosterhof reflektiert geschieht.

Peter Surber
30. Juni 2018

Makromoleküle

Crimer, Nothing But Thieves und im Sonnenuntergang Palmen aus Plastik: Ein paar lose Gedanken zum Openair-Freitag im Sittertobel.

Corinne Riedener
29. Juni 2018

Von lauschig bis laut


Am Sonntag startet das 13. Kulturfestival St.Gallen. Dieses Jahr unter anderem im Museumsinnenhof: Dobet Gnahoré, Oddisee & Good Compny, SOJA, Warhaus, Hundreds, Seasick Steve und natürlich die hiesigen Heldinnen und Helden.

Corinne Riedener
27. Juni 2018

Mit Leib und Seele

Dass sie Musikerin werden will, hat Vanja Vukelic schon immer gewusst. Die Winterthurerin musste nur auf ihren Bauch hören. Zurzeit startet sie mit ihrer Band Mama Jefferson durch, auch am Openair St.Gallen. Sharon Kesper hat sie getroffen.

Gastbeitrag
26. Juni 2018

Neuer Schub für Urheberrecht

Der Historiker und Journalist Stefan Keller ist neuer Präsident der Urheberrechtsgesellschaft Pro Litteris. Pro Litteris zählt rund 11’000 Mitglieder und erzielte 2017 einen Gesamtertrag von 36,4 Mio. Franken. von Urs Oskar Keller

Gastbeitrag
25. Juni 2018

Luftschloss auf dem Münsterplatz

In der Konstanzer Stadtmitte ist es wieder so weit: Das Theater spielt sein traditionelles Freiluftstück. Diesmal einen Klassiker: «Cyrano von Bergerac» erzählt eine Geschichte über Oberflächlichkeit und Freundschaft unter Männern. Fechtszenen in der Hüpfburg – kann das gut gehen?

Veronika Fischer
22. Juni 2018

Parkplatzfest!

Kaum ist die queerfeministische Aktion «Immer Puff mit Gender» vorbei, wird rund um die Grabenhalle bereits wieder Politik betrieben, quasi aktive Bodenpolitik: wenn zum elften Mal das Parkplatzfest stattfindet.

Corinne Riedener
22. Juni 2018

Der Klang einer offenen Welt

Musik mit grenzüberschreitendem Antritt: Das verspricht das kubanisch-aserbeidschanisch-ostschweizerische Bandprojekt DEJÀN der Sängerin Joana Obieta. Es tourt jetzt in Europa.

Peter Surber
21. Juni 2018

Abschied von einem Rank

Der Wartsaal als Kunstraum: Nach der Ausstellung um Skiflieger Walter Steiner im Bahnhof Lichtensteig im Frühling ist jetzt der Wartsaal im St.Galler Nebenbahnhof an der Reihe: Er zeigt bis Ende Woche die «Expo S 22».

Peter Surber
19. Juni 2018

Geld und Zeit für kreativen Effort

14 Kunstschaffende aus sechs Sparten sind am Montagabend mit einem Werkbeitrag des Kantons St.Gallen ausgezeichnet worden. Zwei Kunstschaffenden wurde zudem symbolisch der Schlüssel für die Atelierwohnungen übergeben. Nebst Rom ist erstmals ein dreimonatiger Aufenthalt in Berlin möglich.

Marion Loher
17. Juni 2018

40 Jahre links denken, links schreiben

Mit «Links und bündig» hat Stefan Howald die Geschichte der «WochenZeitung» geschrieben. Doch das Buch ist weit mehr. Es spiegelt die Diskurse der helvetischen Linken in den letzten vier Jahrzehnten. Am 21. Juni wird es in St.Gallen vorgestellt.

Ralph Hug
14. Juni 2018

Unterwegs zu Kunststein und Backstein

Am diesem Samstag gibt es nochmals Gelegenheiten, Architektur zu besichtigen – auch Gebäude, in die man sonst nicht so einfach hinein kommt. Anlass sind die SIA-Tage.

René Hornung
13. Juni 2018

It’s Time for Revolution, Baby!

Eine Dramödie nennt sie es: Mit «Lös Geht’s – We want you for Revolution» gibt Liliana Bosch ihr Regiedebut in Konstanz und Kreuzlingen. In einer Show treten zwei Kandidaten zwischen Weltschmerz und Oberflächlichkeit, Spiel und Realität gegeneinander an.

Veronika Fischer
12. Juni 2018

Im Schosse des Volkes

Was lernt man, wenn man sich freiwillig in Parallelwelten begibt? Hans Fässler hat seine «Von-einer-Filterblase-zur-andern»-Serie nach Peach Weber, Daniele Ganser, Christoph Blocher und FC St.Gallen (Spiel gegen Lausanne) mit Andreas Gabalier fortgesetzt.

Gastbeitrag
11. Juni 2018

Der Preis ist (immer noch) heiss

Wie war das genau mit dem Njet des St.Galler Stadtrats zu einem Kulturpreis für Milo Rau? Und mit Raus «Fussabdruck» in der Stadt? Am Samstag wurde im Palace Licht ins Halbdunkel gebracht. Die Erkenntnisse in Stichworten. Und ein Vorschlag.

Peter Surber
9. Juni 2018

Das Glück steckt nicht nur im Namen

Felix Lehner erhält den Grossen Kulturpreis der Stadt St.Gallen. Zwar wird gerade mehr über Nicht-Preisträger Milo Rau gesprochen. Drum hier die Lobrede auf den Sitterwerk-Gründer Lehner, erschienen im Märzheft von Saiten. von Ueli Vogt

Gastbeitrag
9. Juni 2018

«Eine politische Debatte»

Kultur sei Diskussion, nicht Konsens, sagt Milo Rau und sagt auch Thomas Scheitlin. Im «Tagblatt» haben sich der Theatermann und der Stadtpräsident diese Woche auf Distanz gestritten. Die Kulturpreis-Diskussion geht weiter – unter anderem heute im Palace.

Peter Surber
8. Juni 2018

Das grosse Schmelzen

«Astral Sleaze» nennen Barbara Signer und Nathalie Price Hafslund ihre Ausstellung im Kornhaus Rorschach und verbinden damit Alltag und Anderswelt, Matsch und Schönheit.

Kristin Schmidt
6. Juni 2018

Polit-Botanik

Pflanzen sind mehr als schön, essbar oder störend – sie sind Akteure und Zeugen der Geschichte. Das zeigt die phänomenale Ausstellung «Theatrum Botanicum» von Uriel Orlow in der Kunsthalle St.Gallen am Beispiel von Südafrika.

Peter Surber
6. Juni 2018

«Du fickst Nutten, ich bin HIV-positiv!»

In ihrem zweiten Spielfilm Vakuum beleuchtet die Schweizer Regisseurin Christine Repond die Krankheit der 80-er und 90-er Jahre: Aids. Leider verzettelt sie sich dabei ein bisschen.

Frédéric Zwicker
6. Juni 2018

Theater, inklusiv

Menschen mit psychischen oder körperlichen Beeinträchtigungen auf der Bühne: Inklusives Theater ist weitherum gefragt. Die Thurgauerin Micha Stuhlmann ist eine der Pionierinnen dieser Arbeit. Jetzt plant sie ein «Laboratorium für Artenschutz».


Peter Surber
4. Juni 2018

Von Rorschach nach Klagenfurt

Die Rorschacher Autorin Anna Stern, Jahrgang 1990, ist als eine von zwei Schweizerinnen an das Wettlesen von Klagenfurt eingeladen. Sie erhält zudem einen Werkbeitrag des Kantons.

Peter Surber
4. Juni 2018

Ein Requiem für unsere Zeit?

Am Freitagabend erlebte das «Requiem X» des St. Galler Komponisten Christoph Schnell in der Kirche Linsebühl seine Uraufführung. Das Gedenkkonzert für die Opfer des Luxor-Attentats hinterliess zwiespältige Eindrücke. von Daniel Fuchs

Gastbeitrag
2. Juni 2018

Jeder Zuschreibung ihre Kehrseite

Versuch einer Annäherung an Friedrich Hölderlin in Bezügen, anlässlich der Lesung im Kult-Bau am kommenden Dienstag. von Claire Plassard

Gastbeitrag
31. Mai 2018

Bastelei und Bildanalyse

Jojakim Cortis und Adrian Sonderegger treiben ein verführerisches Spiel mit ikonischen Bildern der internationalen Fotogeschichte. Ihre Werke sind unter dem Titel «Double Take» ab 2. Juni in der Fotostiftung zu sehen.

Katharina Flieger
31. Mai 2018

Auf dem Weg zur Residenz

Im Frühling 2019 wird das Rathaus für Kultur in Lichtensteig eröffnet, doch die Rathaus Stube zieht bereits jetzt auf den Platz. Start ist diesen Samstag mit Musik von Yes it’s Ananias und Panda Lux. von Anna Vetsch

Gastbeitrag
30. Mai 2018

Flucht aus Europa

In Anna Seghers Roman «Transit» versuchen deutsche Emigranten im Jahr 1941 die Flucht über Marseille in sichere Teile der Welt. Christian Petzold hat den Roman nah an der Vorlage verfilmt. Allerdings und treffenderweise spielt die Geschichte bei ihm im Jetzt.

Frédéric Zwicker
30. Mai 2018

Wiedergelesenes, Nachgelassenes

Im St.Galler Projektraum Nextex wird zur Finissage der aktuellen Ausstellung von Simon Bachmann über Künstlernachlässe debattiert. Und das «existentialistische Café» ist nochmal offen.

Peter Surber
25. Mai 2018

Sandskulpturen auf Signer-Art

Roman Signer, gerade 80 geworden, legt noch einmal «Spuren»: Heute abend wird im Kunstmuseum St.Gallen die so betitelte Ausstellung eröffnet, mit teils neuen Werken und nicht ganz gefahrenfrei.

Peter Surber
25. Mai 2018

Der ominöse «kulturelle Fussabdruck»

Hat der St.Galler Stadtrat beim Grossen Kulturpreis den Theatermann Milo Rau und damit seine eigene Kommission übergangen? Die Antwort auf eine entsprechende Interpellation bleibt vage – aus der Kulturkommission gibt es jedoch Rücktritte.

Peter Surber
24. Mai 2018

Dance in the Gloom

Das Panorama Dance Theater ist mit neuer Tanz-Performance unterwegs. «Big Bird» lässt zuerst eher an Luftig-Leichtes denken, wer das Stück sieht, wird allerdings in eine völlig andere Welt hineingezogen. Gemeinsam mit den vier Tänzerinnen und Tänzern trudelt man in ein Universum, das düster und beklemmend ist. von Dorothee Haarer

Gastbeitrag
22. Mai 2018

Die Kunst zurück in die Heimat holen

Videoinstallationen, Malereien, identitätssuchende Fotografien und überdimensionale Skulpturen: Am ersten Ostschweizer Kunstfestival zeigen sechs junge Kunstschaffende aus der Ostschweiz, was sie an ihren nahen und fernen Studien- und Arbeitsorten geschaffen haben.

Marion Loher
17. Mai 2018

Von der Rolle

Der Sohn überfordert, der Vater dement: Im Stück «Der Mann, der die Welt ass» zeigt das Theater St.Gallen in der Lokremise, was die überkomplexe Gegenwart mit uns (Männern) anrichten kann. Die stark beklatschte Premiere war am Mittwoch.

Peter Surber
14. Mai 2018

Die Literatur selbst ist ein Fluss

Die 40. Solothurner Literaturtage sind gestern Sonntag mit einem Publikumsrekord zu Ende gegangen. Florian Vetsch war Mitglied der diesjährigen Programmkommission und hat eine Reihe von Lesungen moderiert. Hier seine Notizen in Tagebuchform.

Gastbeitrag
12. Mai 2018

Gilg, das Atom und die Frauen

Literaturschauplatz St.Gallen: Die Kellerbühne holt mit einer szenischen Lesung den St.Galler Roman «Parsifal» von Hans Rudolf Hilty (1925–1994) aus der Vergessenheit. von Daniel Fuchs

Gastbeitrag
11. Mai 2018

«Man kann nicht die Globalisierung kritisieren, aber bei Amazon einkaufen»

Wie sehen die Jungen die Errungenschaften der 68er-Bewegung? 
Ist die sexuelle Befreiung nur ein Mythos? Und welche linken Kämpfe müssten wir heute und morgen führen? Alice Weniger, Reto Schuler, Pius Frey und Judith Eisenring geben Antwort.

Corinne Riedener
10. Mai 2018

Russland, das verlorene Kind

Für seinen letzten Film «Leviathan» erhielt Regisseur Andrei Swajaginzew in Cannes den Preis für das beste Drehbuch. Sein neuer Film «Loveless» hat wieder zahlreiche Nominationen und Preise eingeheimst. Er erzählt eine tragische Familiengeschichte als düstere Parabel über das moderne Russland.

Frédéric Zwicker
9. Mai 2018

Hommage an Mariella Mehr

Am Abschlusstag der diesjährigen, 40. Solothurner Literaturtage wird Mariella Mehr aus Anlass ihres 70. Geburtstags mit einer Hommage geehrt. Im vergangenen Jahr sind im Limmat Verlag zwei Bände mit Werken der jenischen Autorin erschienen. von Richard Butz

Gastbeitrag
9. Mai 2018

«Grenfell tower couldn’t burn me out»

Das Rap-Geschäft war noch nie eine reine Männerdomäne, und es wird immer diverser. Im Mai kommen gleich zwei engagierte junge Rapperinnen ins Palace: Flohio und Danitsa.

Corinne Riedener
8. Mai 2018

Spekulanten im Container

Das Theater St.Gallen reist durchs Rheintal und ins Toggenburg, spielt Musik für Games und kündigt diverse Schweizer Erstaufführungen an: Der Spielplan 2018/19 stösst ein paar neue Türen auf.

Peter Surber
7. Mai 2018

Eine Region fühlt sich vernachlässigt

Für viele Sarganserländerinnen und Sarganserländer ist St.Gallen nicht «ihre» Kulturhauptstadt. Das zeigte sich zuletzt bei der Theaterabstimmung Anfang März. Marion Loher hat sich umgehört.

Marion Loher
4. Mai 2018

Im Klangkerker

Volle Reihen für eine Uraufführung: Selten findet moderne Klassik so viel Publikum. Der Grund hiess Alfons K. Zwicker. Im Pfalzkeller erklangen zwei Liedzyklen des St.Galler Komponisten, in denen es um Leben und Tod geht.

Peter Surber
4. Mai 2018

Auf den Gassen, in den Beinen

Wer nicht politisieren (am Sufo) oder karrierieren (am St.Gallen Symposium) will, kann an diesem Wochenende trotzdem in Bewegung sein: von heute bis Sonntag ist Tanzfest.

Peter Surber
4. Mai 2018

Auf dem Weg zum Lattich-Bau

Heute Freitag abend startet das Zwischennutzungsprojekt Lattich im St.Galler Güterbahnhof in seine dritte Saison. Bis Oktober gibt es sozial und kulturell vielfältige Aktionen. Und Ende Jahr könnten die ersten Mieter im Lattich-Bau einziehen.

Peter Surber
29. April 2018

Sonnen am Cellohimmel

Tonhalle St.Gallen, volles Haus und stehende Ovationen: Mit ihrem neuen Projekt «Die grosse Cellonacht» begeisterte Sol Gabetta und ihr Ensemble die Zuhörer mit Kunst, Lust und Leidenschaft, schreibt Daniel Fuchs.

Gastbeitrag
29. April 2018

Ballett der Gabelstapler

«In den Gängen» heisst der neue Spielfilm von Thomas Stuber – ein hervorragender Film mit einem Schauplatz, der sonst als Unort gilt: einem Grossmarkt in Deutschlands Irgendwo.

Frédéric Zwicker
28. April 2018

«Für mich sind das chnuschtige Reaktionen»

Aus dem Maiheft: Norbert Möslang über seine Anfang April eingeweihte binäre Uhr «Patterns» an der neuen St.Galler Bahnhofshalle und die teils unwirsche Kritik.

Peter Surber
26. April 2018

«Weil wir dem Publikum alles zutrauen»

Die Ostschweiz wird in der Restschweiz nicht wahrgenommen? Stimmt zumindest kulturell für einmal nicht – gleich mehrere nationale Preise gehen in die Ostschweiz, darunter der Grand Prix Theater an das Theater Sgaramusch.

Peter Surber
26. April 2018

20 Sekunden für den Klosterplan

Der St.Galler Klosterplan ist ab nächstem Jahr im Original zu sehen – für jeweils 20 Sekunden pro Besuchergruppe. Kanton, Kirche und Private bauen dafür für 2,8 Millionen Franken einen neuen Ausstellungssaal im Zeughausflügel. Es geht, im Standortmarketingjargon, um «Positionierung».

Peter Surber
25. April 2018

Dürfen wir uns gemeinsam fürchten?

Die Inszenierung von George Taboris Farce «Mein Kampf» am Konstanzer Stadttheater sorgte für grosses Aufsehen in den Medien. Die Idee einer Freikarte beim Tragen eines Hakenkreuzes löste eine Debatte aus, ebenso das Premierendatum am 20. April. Im Gespräch mit der Sozial- und Kulturanthropologin Andrea Zielinski erhielt sie einen anderen Blick auf die Dinge.

Veronika Fischer
24. April 2018

Aus dem Spiegel blickt der Stoppelbart

Ein innerer Dialog aus der Erinnerung einer Zuschauerin des Theaterstückes «Fremdkörper», das für mehr Toleranz (von tolerare-griechisch: ertragen, erldulden, erleiden) und Nachsicht für heimatlos gemachte Körper wirbt. von Anne Meyer

Gastbeitrag
Impressum

Herausgeber:

 

Verein Saiten
Frongartenstrasse 9
Postfach 556
9004 St. Gallen

 

Telefon: +41 71 222 30 66

 

Redaktion

Corinne Riedener, Peter Surber, Julia Kubik

redaktion@saiten.ch

 

Verlag/Anzeigen

Marc Jenny, Philip Stuber

verlag@saiten.ch

 

Anzeigentarife

siehe Mediadaten

 

Sekretariat

Irene Brodbeck

sekretariat@saiten.ch

 

Kalender

Michael Felix Grieder

kalender@saiten.ch

 

Gestaltung

Samuel Bänziger, Larissa Kasper, Rosario Florio
grafik@saiten.ch

Saiten unterstützen

 

Saiten steht seit über 20 Jahren für kritischen und unabhängigen Journalismus – unterstütze uns dabei.

 

Spenden auf das Postkonto IBAN:

CH87 0900 0000 9016 8856 1

 

Herzlichen Dank!