23. April 2018

From the deepest depths

«Melody From A Dream» heisst die aktuelle Single von Skiba Shapiro, ehemals Hopes & Venom. Diesen Freitag feiert sie Videopremiere im Bahnhof Bruggen.

Corinne Riedener
22. April 2018

Heute schon zum Buch gegriffen?

Heute Montag, 23. April ist Welttag des Buchs. Buchhandlungen und Bibliotheken bieten auch in St.Gallen und Umgebung Extraprogramme. Das Ziel aller Anstrengungen: Lesen fördern.

Peter Surber
20. April 2018

Kurzfilm mit langem Schnauf

Es ist zweifellos einer der überrraschungsreichsten Kinoabende: die alljährliche Kurzfilmnacht. Zum 16. Mal ist sie on tour, mit Halt im Kinok St.Gallen und unter anderem mit «Airport», dem Gewinner des Schweizer Filmpreises.

Peter Surber
18. April 2018

«Wir sind der Schmerz und nicht der Hass»

Keine vier Wochen Ruhe gab es am Theater Konstanz. Nachdem die Querelen um Intendant Christoph Nix für Aufsehen sorgten, kommt nun der nächste Skandal: Die Inszenierung von «Mein Kampf» rauscht gerade, noch vor der Premiere, bergauf und bergab durch die Medienlandschaft. von Veronika Fischer

Gastbeitrag
17. April 2018

Guter Zeitpunkt für Sexappeal

Am Freitag taufen Panda Lux ihre EP «Zoo» in der Grabenhalle. Einerseits schliessen sie darauf ans Studioablum «Versailles» an, andererseits gehen sie einen weiteren Schritt in Richtung angesagte Sexyness.

Frédéric Zwicker
17. April 2018

Provozieren um jeden Preis?

Die umstrittenen Deutschen Rapper Kollegah und Farid Bang sollen im Mai in Schaffhausen auftreten, eine Online-Petition versucht das zu verhindern. Wie umgehen mit solchen Leuten? Das ist die Frage – eine von vielen.

Corinne Riedener
16. April 2018

Backt ein Nazi einen Kuchen

Am Theater St.Gallen wird die bitterschwarze Komödie «Adams Äpfel» dem dänischen Filmklassiker nachempfunden. Mit bizarr schillernden Figuren geht es in die Abgründe der Menschheit, die sich in einer heruntergekommenen Kirche vereinen und gegenseitig zum jeweils Schlechtesten und auch Besten bringen. Letzteres ist in diesem Fall ein Apfelkuchen. von Veronika Fischer

Gastbeitrag
13. April 2018

Rausch oder Leere?

Schwirrender Schädel versus hohle Birne: Was geschieht, wenn wir von allen Seiten zugedröhnt werden von Bildern, Geräuschen, Texten? Dieser Moment, indem einem alles zu viel wird, interessiert den Medienkünstler Jeremias Heppeler. Bis Sonntag stellt er im Tiefparterre des Kunstraums Kreuzlingen aus. von Antonia Moretti

Gastbeitrag
12. April 2018

Wie Sissi Romy tötete

1981 gab der Weltstar Romy Schneider einem Journalisten vom «Stern» ein Interview. Nie zuvor hatte sie sich der Presse geöffnet wie in diesen drei Tagen an der bretonischen Küste. Das hatte auch mit dem Journalisten zu tun, der sie gnadenlos in ihre Abgründe stiess. Emily Atefs Film 3 Tage in Quiberon ist in Zeiten von Social Media, Photoshop und Influencern brandaktuell.

Frédéric Zwicker
9. April 2018

«Ich leiste Widerstand gegen die Engstirnigkeit»

Serdar Somuncu inszeniert das Stück «Mein Kampf» von George Tabori am Theater Konstanz. Premiere ist an einem historisch passenden Datum: dem 20. April. Ein Gespräch über Kunst als Provokation. von Veronika Fischer

Gastbeitrag
6. April 2018

Blinkend der Zeit voraus

Am St.Galler Hauptbahnhof zeigt seit gestern eine binäre Uhr, was die Stunde geschlagen hat. Norbert Möslangs Kunst am Bau ist aber nicht das einzige auffällig Un-St.Gallische an dem Ort.

Peter Surber
5. April 2018

Asyl in Rorschach

Konzertveranstalter Dario Aemisegger hat nach dem Lärm-Konflikt um sein St.Galler Weihern Openair offene Ohren in Rorschach gefunden: Im August organisiert er dort neu ein zwölftägiges Festival, die Strandfestwochen.

Peter Surber
4. April 2018

Nachklang Abseits der Kunstkritik

In der St.Galler Macelleria d’Arte fand am Freitag die Vernissage zur Ausstellung «Young Blood 2» statt. 14, in der Eröffnungsrede als mutig betitelte, männliche Künstler zeigen sich durch grosse und kleine Formate. von Viktoria Koelle

Gastbeitrag
4. April 2018

Grenzsprengend

Die Ausstellung «Sag Schibbolet!» im Jüdischen Museum Hohenems thematisiert politische, sprachliche, historische und unsichtbare Grenzen. von Kurt Bracharz

Gastbeitrag
4. April 2018

An der Kippe


Pyrit ist Spezialist für musikalische Schattenspiele. Im April erscheint sein zweites Album «Control»: sehr hörenswert und stellenweise beklemmend.

Corinne Riedener
3. April 2018

Drei Sparten, drei Preise

Der junge Toggenburger Musiker Till Ostendarp erhält den diesjährigen Förderpreis der St.Gallischen Kulturstiftung. Anerkennungspreise gehen an die Künstlerin Anita Zimmermann sowie an die Lyrikerin Elsbeth Maag.

Frédéric Zwicker
1. April 2018

73% Terrorist

Der Dokumentarfilm «Pre-Crime» von Monika Hielscher und Matthias Heeder zeichnet stellenweise ein dystopisches Bild, verstärkt durch popkulturelle Referenzen. Ab Dienstag wird er im St.Galler Kinok gezeigt.

Claudio Bucher
30. März 2018

Sechs Werkbeiträge, hohe Frauenquote

Die Stadt St.Gallen vergibt jedes Jahr sechs Werkbeiträge in der Höhe von 10‘000 Franken. 2018 werden unter anderem Projekte der Malerin Rachel Lumsden, des Panorama Dance Theater und der Musikerin Vanessa Engensperger (Hopes&Venom) unterstützt.

Redaktion Saiten
30. März 2018

«Ich möchte gute Ideen hervorkitzeln»

Nathalie Bösch, die neue Leiterin der Halle im Zwischennutzungsprojekt Lattich im St.Galler Güterbahnhof, über die Pläne zur Saison 2018, kulturelle Nischen und fehlende Stühle.

Peter Surber
28. März 2018

Die Stadtredaktion muss weg

Nächsten Dienstag nimmt das «Tagblatt» seinen neuen Newsroom in Betrieb. Ins Grossraumbüro im Westen der Stadt muss auch die Lokalredaktion umziehen – am Oberen Graben 8 endet damit ein Stück St.Galler Zeitungsgeschichte. Ein Abgesang.

Peter Surber
27. März 2018

NUN, – ein positives Seufzen

In Konstanz liegen sie überall, in Cafés, Geschäften, im Theater, beim Frisör. Und in Kreuzlingen auch! Dunkelblaue Hefte mit einer neonorangenen Rutschbahn darauf. «NUN,» heisst das neue Kulturmagazin, das die beiden Grenzstädte verbindet. Voller Herzblut und trotzdem ganz umsonst. Veronika Fischer hat die Macherinnen getroffen.

Gastbeitrag
26. März 2018

Gespür für das Nonkonforme

Der neue Shootingstar der Schweizer Popszene: Am 30. März wird Alexander Frei alias Crimer im ausverkauften Palace spielen. Marcel Hörler sprach mit ihm über die Oberflächlichkeit im Pop, den regionalen Rückhalt und seine Vater-Typologie.

Gastbeitrag
24. März 2018

Von Schanzen und Chancen

Was haben Kunstschaffen und Leistungssport miteinander zu tun? Die soeben eröffnete Ausstellung über den Skiflugweltmeister Walter Steiner im Bahnhofwartsaal Lichtensteig erklärt es.

Wolfgang Steiger
24. März 2018

Kosowie? Kosowieso?

Mit «Kosovë is everywhere» hat das 10. Wortlaut-Literaturfestival mit der Eröffnung am Freitag im St.Galler Waaghaus deutlich markiert: Das Wort ist laut, welthaltig und vom Rhythmus getrieben. von Eva Bachmann

Gastbeitrag
23. März 2018

Der Kalte Krieg: lauwarm

Fichenskandal, Geheimarmee P-26, Kalter Krieg und Big Data: Das Theater St.Gallen bringt einen brisanten Stoff auf die Bühne. Schauspieldirektor Jonas Knecht inszeniert die Uraufführung von «Lugano Paradiso» von Andreas Sauter in allen Sälen der Lokremise, faktenreich und tatenarm.

Peter Surber
23. März 2018

Vorhang auf! Manege frei!

Das Theater Konstanz hat den Spielplan 2018/19 vorgestellt: insgesamt 27 Produktionen unter dem Motto «Vom Glück des Stolperns». Zu den drei Spielorten Stadttheater, Werkstatt und Spiegelhalle kommt ein neuer hinzu: ein Zirkuszelt am Seeufer. Veronika Fischer berichtet.

Gastbeitrag
22. März 2018

Demenz und Topfpflanzen

Diesen Sonntag feiert Lika Nüsslis Buch Vergiss Dich Nicht am Wortlaut Premiere. Eine Graphic Novel zwischen Kindheit, Demenz und Pflegeheim – und den Fragen an die Familie, die unbeantwortet bleiben.

Peter Surber
20. März 2018

Warten auf den Widerstand

Im Februar hatte eine Mehrheit des St.Galler Kantonsrats entschieden, die Kulturausgaben bis mindestens 2021 zu plafonieren. Seither häufen sich Proteste aus der Kultur- und Kunstszene.

Andreas Kneubühler
19. März 2018

Halblaut, halbleise

Wortlaut, das St.Galler Literaturfestival geht in sein zehntes Jahr: Zeit für eine Hommage oder Ende der Schonfrist? Ein fiktives Gespräch zwischen dem nörgelnden und dem applaudierenden Ich. von Eva Bachmann

Gastbeitrag
19. März 2018

Poesie gegen die Kriegslogik

Zweimal Syrien kulturell: Der Autor Hamed Abboud schreibt schmerzhaft-poetische Texte über den Krieg. Seit 2015 lebt er in Wien – heute Montag liest er im Solihaus St.Gallen. Sûnday Teter, Maler und Musiker aus Amude, eröffnet kommenden Freitag eine Ausstellung im Olive Food.

Peter Surber
16. März 2018

Festlich im Opernkerker

Auf den Tag genau 50 Jahre nach der Eröffnung des Theaters St.Gallen und zehn Tage nach dem Ja zu seiner Renovation hatte am Donnerstag wieder Beethoven das Wort: Seine Oper «Fidelio» kommt musikalisch stark und politisch vage auf die Bühne.

Peter Surber
15. März 2018

Ein bisschen Beirut in Frauenfeld

Mutig, spannend, immer überraschend: Das Cinema Luna ist das Vorzeige-Programmkino im Thurgau. Ende März startet eine Reihe mit Filmen aus dem Libanon. Von Michael Lünstroth

Gastbeitrag
15. März 2018

Roadtrip unter Terrorverdacht

In der Konstanzer Spiegelhalle läuft derzeit das Jugendstück «Ich rufe meine Brüder» von Jonas Hassen Khemiri. Wenn man sich mit der Entstehung des Stückes beschäftigt, wird die Auswirkung von Vorverurteilungen und Generalverdächtigungen deutlich. Ohne das Programmheft gelesen zu haben, verlässt man das Stück aber mehr verwirrt als betroffen. Veronika Fischer hat es gesehen.

Gastbeitrag
15. März 2018

Ein Wuff für die regionale Kunst

Sechs Meter hoch und blau-lila wacht seit dem 13. März ein Hund über St.Gallen. «Hock» heisst das Kunstwerk am Mühlensteg von Anita Zimmermann. Getauft wurde es zu Hot Dog und heissem Schnaps.

Peter Surber
13. März 2018

Il Chiosco è morto

Alle wollen ihn, aber… Das Geld für eine abgespeckte Version eines sizilianischen Chiosco auf dem öden Platz vor der St.Galler Fachhochschule war zusammen. Doch jetzt scheitert das Projekt an Vorschriften und an Juristerei.

René Hornung
13. März 2018

Hallo Welt!

Die Erfreuliche Uni im St.Galler Palace widmet sich zusammen mit dem Institut Neue Schweiz (INES) der postmigrantischen Gesellschaft: Diesen Donnerstag findet eine «Soirée aus dem Ostschweizer Migrationsuntergrund» statt, am Dienstag darauf wird über Rassismus, Antirassismus und die neue Schweiz diskutiert.

Corinne Riedener
12. März 2018

Fegefeuer statt Paradies

Markus Imhoof hat auf dem Mittelmeer, in Flüchtlingscamps, Gemüseplantagen und an der Schweizer Grenze in Chiasso gefilmt. Sein Film «Eldorado» gibt den Flüchtenden aus Afrika ein Gesicht. An der Premiere am Sonntag im St.Galler Kinok erinnerte Imhoof an die Mitverantwortung der reichen Länder.

Peter Surber
8. März 2018

«Auf den Mainstream zu schielen wäre langweilig»

In zwei Wochen startet das St.Galler Literaturfestival Wortlaut zu seiner zehnten Ausgabe. Mitorganisator Richi Küttel über St.Galler Spezialitäten, Konkurrenz und die Vorlieben des Publikums.

Peter Surber
8. März 2018

Kauft, Leute, kauft!

Simon Fujiwara stellt Fragen rund um Vermarktung, Ethik und Kunst. Im Kunsthaus Bregenz ist sein Nachbau des Bastelbogens aus dem Anne Frank Museum zu sehen.

Kristin Schmidt
7. März 2018

Zell-Teilung in der Kellerbühne

Zelle ist nicht gleich Zelle. Das lernt man in der St.Galler Kellerbühne: Dort hat heute das Stück «Falsch» der holländischen Autorin Lot Vekemans Premiere. Es bringt drei Personen dramatisch zusammen.

Peter Surber
7. März 2018

Union-Gebäude: umbauen oder schleifen

Stadt und Kanton St.Gallen haben die lange versprochene Erklärung zur Zukunft der gemeinsamen Bibliothek veröffentlicht. Am Standort Union/Blumenmarkt wird weiter geplant. Aber ob das Gebäude aus den 1950er-Jahren stehen bleiben wird, ist offen.

René Hornung
7. März 2018

Und jetzt, Jakob?

Der Kredit für die Sanierung des Theaters St.Gallen ist gesprochen. Jakob hat sich dafür eingesetzt. Was sagt er beziehungsweise sie jetzt zur Abstimmung? Und was sind seine beziehungsweise ihre Pläne über den 4. März hinaus? Das grosse Interview von Jakob mit Jakob.

Redaktion Saiten
7. März 2018

Techno, Glitzer und neue Welten

«Wir möchten aktiv Stellung beziehen für die Gleichstellung der Geschlechter», sagt das Engel-Kollektiv und lädt zur freudig-frauengeprägten Fete in der Genossenschaftsbeiz.

Corinne Riedener
6. März 2018

Warum nicht das Provisorium?

Ein Haus für die Freien: Das stand schon mal zur Diskussion in St.Gallen, mit dem Mummenschanz-Theater der Expo.02. Dieses steht jetzt in Fribourg. Eine Umnutzung – denkbar auch für das St.Galler Theaterprovisorium?

Peter Surber
5. März 2018

Drei schönste Bücher aus St.Gallen

Unter den 18 schönsten Schweizer Büchern 2017 sind gleich drei Titel, bei denen die Saiten-Grafiker Bänziger und Kasper-Florio die Hand im Spiel hatten. Dazu gehört auch das Buch «Vierzig Jahre Gegenwart» über die St.Galler Galeristin Wilma Lock.

Peter Surber
5. März 2018

Eine Urne für The Fall in St.Gallen

Mark E. Smith war schon zu Lebzeiten eine Legende. Das gilt auch für den einzigen Auftritt seiner Gruppe in St.Gallen: Im Februar 1983 spielten The Fall im Hotel Ekkehard, als letzter Anstoss der «mobilen Aktionshalle St.Güllen» im Kampf für alternative Kultur in der Grabenhalle. Dass es gratis war, respektive die Veranstalter eine Urne (!) zur Kollekte aufgestellt hatten, konnte die Wut im Publikum nicht bändigen.

Marcel Elsener
4. März 2018

«Wir sind ein Kantonstheater»

Die Zustimmung der St.Galler Stimmberechtigten zur Theatersanierung hat in ihrer Deutlichkeit auch die Profis überrascht. Im Theaterfoyer wurde analysiert, durchgeatmet und das Ja als ein Votum für «die Kultur» gefeiert.

Corinne Riedener
3. März 2018

Walser singt Schubert

Er hat in Berlin studiert, singt an der Staatsoper in Wien und kommt jetzt mit Schuberts «Winterreise» zurück in die Ostschweiz: der in Teufen aufgewachsene Bariton Manuel Walser.

Peter Surber
2. März 2018

Sick, Baby!

Monet 192 aus St.Gallen zeigt gerade, dass die Ostschweiz alles andere als abgehängt ist im zeitgenössischen Rap-Business. Auch wenn er bis jetzt meistens irgendwo draussen geprobt hat.

Corinne Riedener
1. März 2018

Über den Umgang mit der Kultur(-losigkeit)

Streit ums Konstanzer Theater: Die Intendanz von Christoph Nix wird nach Ende seines Vertrags 2020 nicht verlängert, die Baden-Württembergischen Theatertage finden deshalb nicht dort statt. Ein sinnloser Kampf von Lokalpolitik und Kunst wurde ohne Sieger beendet. Ein Kommentar von Veronika Fischer

Gastbeitrag
28. Februar 2018

Liebe, füdliblutt

Verklemmte Millenials, Verlierer aus Bischofszell und Cipolata-Promis auf Cupcake-Parties: Dachs veröffentlicht das Ostschweizer Pop-Debutalbum des Jahres.

Claudio Bucher
27. Februar 2018

Der kulturelle Fingerabdruck der Region

Es geht nicht nur um den Erhalt eines Gebäudes. Die kulturelle Vielfalt und berufliche Perspektiven für junge Ostschweizerinnen und Ostschweizer werden am Sonntag bei der Theaterabstimmung mitverhandelt. von Andreas Mayer

Gastbeitrag
27. Februar 2018

Ab aufs sogenannte Land!

Jakob geht nicht bloss ins Theater St.Gallen. Sondern auch aufs Land. Dort nämlich spielt die Kultur – und widerlegt den «Stadt-Land-Graben», der im Zusammenhang mit der Abstimmung zum Theaterkredit von rechts beschworen wird.

Peter Surber
23. Februar 2018

Knete dir eine Welt

In St.Gallen ist Jungspund los. Das Theaterfestival für ein junges Publikum füllt zehn Tage lang die Lokremise mit Stücken für Kinder und Jugendliche. Es will nicht nur in St.Gallen, sondern national eine Lücke füllen.

Peter Surber
20. Februar 2018

Der Tod, der aus dem Norden kam

Der Intendant des Konstanzer Stadttheaters sorgte in den letzten Wochen für Schlagzeilen wegen der Verlängerung seines Vertrages und der Absage der Baden-Württembergischen Theatertage. So ging beinahe unter, dass Christoph Nix seinen Roman «Muzungu» veröffentlicht hat. Veronika Fischer hat den politischen Kriminalroman gelesen.

Gastbeitrag
20. Februar 2018

Minustemperatur für die Kultur

Am Dienstag um 11.10 Uhr hat der St.Galler Kantonsrat die Kulturausgaben bis 2021 festgefroren. Das passt zu den Minustemperaturen draussen – aber nicht zu einem kulturfreundlichen Klima. Was sind die Folgen?

Peter Surber
20. Februar 2018

Räume her für die Freien!

Das Theater St.Gallen muss saniert werden. Und die freie Tanz- und Theaterszene? Fragen an ihre Protagonisten und zwei Forderungen: mehr Platz in der Lokremise, bitte, und endlich ein Haus für die «vierte» Sparte.

Peter Surber
19. Februar 2018

«Ein massvolles Haus»

Am 4. März wird abgestimmt: Nach 50 Jahren soll im Theater St.Gallen für gut 48 Millionen das Dringendste saniert werden, auf einige Zusatzwünsche muss der Betrieb aber verzichten. «Massvoll» lautete das Stichwort schon bei der Eröffnung 1968.

René Hornung
18. Februar 2018

Trommeln gegen den Spar-Kantonsrat

Manchmal wünscht man sich, über Sessionen des St.Galler Kantonsrats würden Vorschauen geschrieben wie für einen Cupfinal.

Andreas Kneubühler
16. Februar 2018

Twin Towers in der Lok

Wieviel Überwachung braucht das Volk? Die deutsche Künstlerin Bettina Pousttchi wirft die Frage in der Installation «Protection» in der St.Galler Lokremise auf. Heute ist Vernissage, Theater und Kinok ziehen im März nach. von Doro Haarer

Gastbeitrag
15. Februar 2018

Abschied von Oskar-ajan

Oskar Fritschi, der langjährige kaufmännische Direktor des Theaters St.Gallen, ist 89jährig gestorben. Es bleibt die Erinnerung an eine humorvolle Persönlichkeit – und sein Selbstgespräch 1993 in der «Gallusstadt».

Peter Surber
15. Februar 2018

Theater-Groteske in fünf Akten

Die St.Galler SVP ist für einen Theaterneubau. Einen schönen, guten, teuren. So sprach Kantonsrat Toni Thoma am Podium im St.Galler Palace. Man hörte es nicht zum ersten Mal, aber noch nie so lautstark. Und fühlte sich statt im Theater im Kino: «Denn sie wissen nicht was sie tun».

Peter Surber
15. Februar 2018

Die Tiefe, die Tiefe!

Zum 100. Geburtstag von Paul Huber erscheint eine Biografie samt Werkverzeichnis des St.Galler Komponisten. Diesen Samstag gibt es einen Gedenkanlass im Dom, und das Buch feiert im Musiksaal im Klosterhof Vernissage.

Peter Surber
14. Februar 2018

Kalaschnikows und rosa Blüten

Flaschenpost aus Angola: «Sie lassen mich nicht gehen, bis ich ein traditionelles Lied mitsingen kann», schreibt Nathalie Maerten. «Und ich frage mich: Hani do eigentlich gfunde, wani mir erhofft han?» Von Freitag bis Sonntag ist im Lagerhaus St.Gallen eine Bild- und Klanginstallation von ihr zu sehen.

Gastbeitrag
13. Februar 2018

Zu politisch für den Kulturpreis?

Sitterwerk-Gründer Felix Lehner erhält den grossen Kulturpreis der Stadt St.Gallen. Ein würdiger Preisträger – aber die Kulturkommission hatte, wie man hört, noch einen anderen Namen im Spiel: Theatermann Milo Rau.

Peter Surber
13. Februar 2018

Alle ins Boot!

Jawohl, St.Gallen hat jetzt auch ein junges, queerfeministisches Kollektiv. Diesen Donnerstag sind die Berthas* zu Gast am Saiten-Schalter und eröffnen eine temporäre Fachstelle.

Corinne Riedener
13. Februar 2018

«Trotz des Heimwehs bin ich sehr dankbar».

Vor 150 Jahren wurden die Schweizer Juden den übrigen Schweizer Bürgern gleichgestellt. Aus diesem Anlass eröffnet das Historische und Völkerkundemuseum St.Gallen heute eine Wanderausstellung zum Thema. Brigitte Schmid-Gugler verfasste für die Ausstellung acht feinsinnige Porträts Ostschweizer Jüdinnen und Juden. Ein Vorabdruck.

Gastbeitrag
9. Februar 2018

Prix Felix zum zweiten

Preisglück für Felix Lehner: Der Kunstgiesser und Gründer des Sitterwerks erhält nach dem Anerkennungspreis der st.gallischen Kulturstiftung letzten Oktober jetzt den Grossen Kulturpreis der Stadt St.Gallen.

Peter Surber
8. Februar 2018

Je suis Jelinek

Wie man aus einer Textfläche der Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek eindrucksvolle Bilder und politische Relevanz herausarbeitet, wird derzeit in «Wut» am Theater Konstanz gezeigt. Veronika Fischer über die Facetten eines Gefühls zwischen Konsum und Terror.

Gastbeitrag
7. Februar 2018

«Um Himmels Willen nicht immer die gleiche Musik»

Über 50 Konzerte und eine schwarze Null, Verliebte, Absperrgitter und Lärmbeschwerden: Das Tankstell-Kollektiv schaut zurück auf seine ersten fünf Jahre. Ab Donnerstag wird gefeiert.

Claudio Bucher
7. Februar 2018

«Erste Priorität haben die Arbeitsplätze»

Warum muss das Theater St.Gallen repariert werden? Wie rentabel sind Musicals? Und wie steht es um die fehlenden Spielräume für die freie Szene? Fragen an Werner Signer, den geschäftsführenden Direktor.

Peter Surber
6. Februar 2018

Falsches Stück

Die Milliardärspartei hat letzte Woche ein «Extrablatt» an alle Schweizer Haushalte verschickt. Es warnt vor der 10-Millionen-Schweiz und setzt auch sonst auf falsche Zahlen. In Sachen Theater St.Gallen lügt die Partei besonders dreist.

Peter Surber
6. Februar 2018

Tomorrow ist now, kid!

Das Buch zur Ausstellung von Georg Gatsas im Kunstmuseum St.Gallen: In «Signal The Future» widmen sich vier Autoren dem hyperkapitalistischen London und dem Sound seiner Subkulturen.

Corinne Riedener
5. Februar 2018

Grenzenlos sexistisch

Der Kunstkiosk hat die Themen Sexismus und sexueller Missbrauch aufgenommen. «Und plötzlich schob mir jemand seine Hand in meine Hose» hiess die Ausstellung von Miriam Schöb, die nur drei Tage lang im Kulturkonsulat zu sehen war. von Viktoria Koelle

Gastbeitrag
4. Februar 2018

«Man riecht das Duschgel im Orchestergraben»

Eine Reportage aus den maroden Werkstätten des Theaters St.Gallen. von Nina Rudnicki

Gastbeitrag
3. Februar 2018

Mehr als ein Dach über dem Kopf

Wohnen betrifft uns alle. Wohnen ist ein Grundrecht. Doch was überlegen sich die, die unsere Wohnungen planen und bauen? Das Architekturforum Ostschweiz will dies in einem breit angelegten Veranstaltungszyklus ergründen. Streitpunkte gibt es genug.

René Hornung
2. Februar 2018

«Kunst darf nicht elitär sein»

Felix Bächli vom Kunstkiosk über die Suche nach Räumen in der Stadt St.Gallen, die Galerie als Ort des Austauschs und seinen eigenen künstlerischen Forschungsdrang.

Corinne Riedener
1. Februar 2018

Aus den Händen, in den Raum

Wasser in allen Formen, Schränke in Bewegung: Im Nextex im St.Galler Kulturkonsulat zeigen Katrin Keller, Timo Müller und Thomas Stüssi mit Humor und Tiefgang eine visuell stimmige Ausstellung über zwei Stockwerke. von Anna Vetsch

Gastbeitrag
31. Januar 2018

Vierstimmig bei der KlangWelt

Nachdem Nadja Räss letztes Jahr die Geschäftsführung der KlangWelt Toggenburg abgegeben hat, tritt nun auch die langjährige Geschäftsleiterin Christina Rohner zurück. Eine neue, vierköpfige Geschäftsleitung wird installiert. Räss wirbelt derweil in der Innerschweiz Traditions-Staub auf. von Michael Hug

Gastbeitrag
30. Januar 2018

Nur zwischendurch die Augen öffnen

Zum Glück hat Reto Schuler auf seinen alten Bekannten gehört. Sonst hätte er das Konzert von Oimjakon und die gelungene Plattentaufe von Silentbass am Samstag im Palace verpasst.

Gastbeitrag
28. Januar 2018

Karriere oder Outing

Samstagabend in der ausverkauften Reithalle an den Solothurner Filmtagen: Der neue Spielfilm «Mario» des in Berlin lebenden Rheintalers Marcel Gisler feiert Uraufführung.

Andreas Kneubühler
24. Januar 2018

Nordklang, die Zwölfte

Ein finnischer Jürgen Klopp mit Akkordeon, eine Norwegerin mit Laptop und den grossen Hymnen an die Nacht und ein grönländischer Mani Matter: Das Nordklang bringt im Februar gewohnt vielfältig den grossen Norden in den kleinen Osten.

Claudio Bucher
23. Januar 2018

Kämpfer für naturverträgliche Wirtschaft

Er war einer der bedeutendsten Schweizer Ökonomen und Vorreiter der Umweltökonomie. Hans Christoph Binswanger, geboren 1929, ist letzten Donnerstag in St.Gallen gestorben. Ein Nachruf von Hanspeter Guggenbühl.

Gastbeitrag
23. Januar 2018

Aus 5 mach 1

Medienkonzentration im Kleinen: Ab diesem Jahr gibt es in der Ostschweiz nur noch einen grossen statt fünf kleinere Medienpreise. Und verliehen wird er künftig parallel zum Radio- und Fernsehpreis der SRG im Dezember.

Peter Surber
23. Januar 2018

1 Jahr Konsulat: Die Fragen, die Antworten, das Fest

Seit einem Jahr wird das ehemalige italienische Konsulat in St.Gallen als «Kulturkonsulat» zwischengenutzt. Vor dem Fest diesen Freitag haben wir fünf Kulturschaffende gefragt: Was ist das Konsulat für Euch? Und: Was kommt danach?

Redaktion Saiten
22. Januar 2018

Carte blanche für den Jazz von morgen

Der St.Galler Marc Jenny kuratiert 2018 das jazz:now im Eisenwerk Frauenfeld: acht Konzerte mit «aktueller und visionärer Musik», Improvisation und Balafon, von Yes don’t panic bis Carlos Bica.

Redaktion Saiten
19. Januar 2018

«Es gibt eigentlich nur Soul»

Diesen Samstag feiert Soul Gallen, eine der besten Tanzveranstaltungen der Stadt, das achtjährige Jubiläum im Palace. Verantwortlich dafür ist Mr. Soul Gallen aka DJ Soulsonic aka Klemens Wempe. von Florian Vetsch

Gastbeitrag
17. Januar 2018

Mitleidloses Lächeln

35 Geschichten aus mindestens so vielen Jahren versammelt das Lesebuch «Übung im Torkeln entlang des Falls» von Helen Meier. Herausgeber Charles Linsmayer ergänzt sie mit einer inspirierten Biographie der heute 88jährigen Autorin. Gleich viermal ist jetzt Buchvernissage.

Peter Surber
17. Januar 2018

Die Wurlitzer ruft

Wie klangen Filmsoundtracks, bevor es eine Tonspur gab? Manchmal wie ein Orchester mit Effekten, live gespielt auf einer Orgel: Die St.Galler Stummfilmkonzerte im Kirchgemeindehaus St.Georgen gehen in die vierte Runde.

Redaktion Saiten
15. Januar 2018

Starke Theaterkur mit Glauser

Das Theater St.Gallen spielt Friedrich Glausers Krimi «Matto regiert» als atmosphärisch dichtes Psychiatrie- und Gesellschaftspanorama. Und zeigt damit nebenbei auch, was es auf und hinter der Bühne kann.

Peter Surber
15. Januar 2018

Eine Bühne für Autismus

«¡!WindspeedF400» überschreitet die Grenze der Kunst und bietet dem Publikum einen fruchtbaren Boden zur autodidaktischen Wissensaneignung. Am Dienstag und am Mittwoch wird das Stück in der Grabenhalle St.Gallen aufgeführt. von Viktoria Koelle

Gastbeitrag
12. Januar 2018

Hinter die Kulissen

Am 4. März wird über den Kredit für die Sanierung des Theaters St.Gallen abgestimmt. Am Mittwoch orientierte das Ja-Komitee – ab nächster Woche bietet das Theater Führungen. Und Saiten lädt zum Mitgliederanlass hinter die Kulissen.

Peter Surber
12. Januar 2018

«Ich wollte Fragen erzählen»

Der 33-jährige Zürcher Cyril Schäublin zeigt mit «Dene Wos Guet Geit» seinen klugen Debutfilm im Kinok. Während seine strenge Ästhetik uns in jeder Einstellung herausfordert, macht sein trockener Humor unsere digitale Entfremdung umso spürbarer. Vor seinem Besuch in St.Gallen hat Timo Posselt ihn getroffen.

Gastbeitrag
11. Januar 2018

Fluchtort Airport, Fluchtort Hoher Kasten

Ein Cowgirl, winzige Roboter, Rassendiskriminierung und ein Kriminalfall – diese Filmideen hat das St.Galler Amt für Kultur beim ersten Treatment-Wettbewerb ausgezeichnet. Bei der Feier im Kinok zeigte zudem Michaela Müller ihren neuen Animationsfilm. von Marion Loher

Gastbeitrag
10. Januar 2018

Raus aus dem Etablierten, rein in den Alltag

Im Schwarzen Engel in St.Gallen hat sich die Kunst eingenistet. Aktuell läuft die Ausstellung von Lionel David, dem Erfinder der neuen Ausstellungs- und Veranstaltungsreihe.

Corinne Riedener
10. Januar 2018

Roman eines Schlüssellosen

Aus dem Januarheft: Nach Prosatexten von Tim Krohn, Friedrich Dürrenmatt und Thomas Hürlimann bringt das Theater St.Gallen erneut einen Roman auf die Bühne, «Matto regiert» von Friedrich Glauser. von Eva Bachmann

Gastbeitrag
9. Januar 2018

«Man hat sich zu lange die Wunden geleckt»

Monika Kritzmöller hat den neuen HF-Lehrgang Textildesigner/in konzipiert, der im August an der Schule für Gestaltung startet. Ein Gespräch über das hiesige «Textiltrauma», Vorbilder und erhoffte Start-Ups.

Corinne Riedener
8. Januar 2018

Ite in pace, gehet hin in Frieden

1651 Gläubige haben mitgemacht beim 1200 Kilometer langen Fussmarsch für die Gleichberechtigung der Frauen in der katholischen Kirche. Nun erscheint der Film zum Pilgerprojekt, das 2016 in St.Gallen seinen Anfang nahm.

Corinne Riedener
5. Januar 2018

Jakob oder 10 Gründe für das Theater

Am 4. März kommt der 48-Millionenkredit für die Renovation des Theaters St.Gallen zur Abstimmung. Saiten engagiert sich für ein Ja und lanciert ja-kob.ch. Ein paar Argumente.

Peter Surber
4. Januar 2018

Blocher wie er lügt und lacht

Was kommt heraus, wenn der Milliardär über den Baumwollindustriellen Adolf Guyer-Zeller doziert? Hans Fässler hat es in Wetzikon erlebt: eine Lektion in Sklaverei-Verharmlosung.

Gastbeitrag
3. Januar 2018

Ein Anfang auf leisen Sohlen

In Kreuzlingen steht ein neues Kulturzentrum in den Startlöchern. Bekannte Gesichter mischen beim Kult X mit und haben dazu vom Stadtrat Startkapital erhalten. Sie wollen zeigen, was im Schiesser-Areal alles möglich ist. von Stefan Böker

Gastbeitrag
29. Dezember 2017

Vom kreativen Impuls

«Dass ein Song dich bewegt, allein darauf kommt es an»: Die Nobelpreis-Vorlesung von Bob Dylan ist auf Deutsch erschienen. von Florian Vetsch

Gastbeitrag
28. Dezember 2017

Gemeinsam die Suppe auslöffeln

Büchergutschein gekriegt zu Weihnachten? Hier ein Tip, wie man ihn wieder loswerden kann, nahrhaft und nützlich: mit dem Buch «Suppen für Syrien».

Peter Surber
15. Dezember 2017

Vorpubertät als Kunst und Protest: Knöppel

Besser geht Realismus derzeit nicht. Oder warum Knöppel trotz vorpubertärem Tonfall den Ungeist der Zeit trifft. Ein Kommentar.

Rolf Bossart
15. Dezember 2017

Fragmente vom Weltuntergang

Das Rote Velo fährt wieder: Die Tanzkompanie ist mit ihrer neuen Produktion unterwegs – geradewegs in die Katastrophe. «Eine Stunde auf Erden» hatte in der Grabenhalle Premiere.

Peter Surber
12. Dezember 2017

Tanzchefin Beate Vollack geht

Die Leiterin der Tanzkompanie verlässt nach der Spielzeit 2018/19 das Theater St.Gallen: Beate Vollack wird Ballettdirektorin der Oper Graz. Sie war als Nachfolgerin von Marco Santi nach St.Gallen gekommen.

Peter Surber
11. Dezember 2017

Tschutti-Slam

Diesen Donnerstag lädt die Fanarbeit St.Gallen zum verbalen Dribbling im Bierhof. Es treten an: Rosie Hörler, Natanael Ritter, Ralph Weibel, Etrit Hasler, Dani Wirth, Marco Gurtner, Marius Portmann und Alain Wafelmann.

Corinne Riedener
7. Dezember 2017

Choralsingen als geistliches «Lebensmittel»

Die St.Galler Organistin Imelda Natter über das Projekt Klanghalt mit Lutherchorälen, über Sangeslust und Kirchenfrust.

Peter Surber
7. Dezember 2017

Gemütlich durch den kuriosen Advent

Musik, Bier und Geselligkeit in der trüben Adventszeit: Knecht Ruprecht versüsst St.Gallen bereits zum dritten Mal den Dezember. Willkommen sind alle, die gemeinsam in entspannter Atmosphäre der Dunkelheit trotzen wollen. von Nina Rudnicki

Gastbeitrag
6. Dezember 2017

Grime neu erfinden

AJ Tracey hält den UK-Rap frisch. Am Samstag ist der 23-jährige «rising star» aus North Kensington im Palace St.Gallen zu Gast.

Corinne Riedener
6. Dezember 2017

Hasen für die Ostschweiz

Jedes Jahr verteilt die Architektur- und Designzeitschrift «Hochparterre» ihre «Hasen» für die besten Projekte in den drei Kategorien Architektur, Landschaftsarchitektur und Design. In allen drei Disziplinen gibt es 2017 Gewinner aus der Ostschweiz.

René Hornung
5. Dezember 2017

Die Rache der Zwerge

Es schneit und schneit, und mit dem Kraftwerk stimmt etwas nicht… «Altes Holz, Ernst und der Schnee» ist ein Stück um die Konflikte zwischen Natur und Technik in den Alpen. In der Freilichtproduktion von Cafe Fuerte in Trogen und Hittisau spielt auch ein zorniger Zwerg mit.

Peter Surber
5. Dezember 2017

Zürichs wilde Vergangenheit

Ab Donnerstag im Kinok: Glow, Gabriel Baurs kaleidoskopischer Dokumentarfilm über die Zürcher Ikone Lady Shiva.

Corinne Riedener
4. Dezember 2017

Qualität wird belohnt

Im Palace St.Gallen wurden am Sonntagabend junge Filmemacherinnen und Filmemacher ausgezeichnet: Zum siebten Mal wurden die Preise des Ostschweizer Kurzfilmwettbewerbs vergeben. Philipp Bürkler war dabei.

Gastbeitrag
4. Dezember 2017

Fördert man Demos oder Plattendeals?

Das Finale des diesjährigen bandXost-Contests war vielfältig: Von Hip-Hop bis zu Latin-Mucke; von Bands, die einen Preis verdient, bis zu Bands, die ihn hätten gebrauchen können. von David Nägeli

Gastbeitrag
1. Dezember 2017

Enten töten

Ralf Bruggmann, Autor in Speicher, hat 29 Kurzgeschichten unter dem Titel «Hornhaut» herausgegeben. Am Sonntag ist Buchvernissage in Teufen.

Peter Surber
30. November 2017

Sanfte Tigerin

Susanna Kulli hat ihre 33 Jahre als Galeristin in St.Gallen und in Zürich dokumentiert: Zeitungsberichte, Essays, Künstlergespräche und die Hirschhorn-Debatte von 2004/05 erinnern an ihr Wirken und die Umbrüche im Kunstbetrieb. Am Samstag ist Buchvernissage.

Peter Surber
30. November 2017

Geistige Tauschbörse

Am Freitag und Samstag zeigen zwei Dutzend Verlage ihre «Good Life Books» im St.Galler Kunstmuseum. Eine Messe im Museum? Der ideale Ort sei das, findet Vexer-Verleger Josef Felix Müller und erklärt auch, wieso. von Dorothee Haarer

Gastbeitrag
30. November 2017

In der Balance: 40 Jahre Rigolo

Der Rigolo Nouveau Cirque feiert sein 40-jähriges Jubiläum mit Wings in der Olmahalle. Porträt eines kulturellen KMU.

Peter Surber
24. November 2017

Scharfes Theatergulasch

In der Lokremise kocht das Theater St.Gallen als Schweizer Erstaufführung eine Suppe, die vermutlich nicht alle mögen. «Hungaricum» der Brüder Presnjakov spielt an Europas Grenze – wild, assoziativ, ohne Moral. Saiten hats geschmeckt.

Peter Surber
24. November 2017

Das Kunstmuseum St.Gallen und seine Missing Links

Das historische Museum St.Gallen wollte mit seiner Rückgabe von NS-Raubkunst einen konkreten Fall für die Ostschweiz schaffen. Das Kunstmuseum veröffentlicht nun einen ersten Bericht zur Untersuchung der Sturzeneggerschen Gemäldesammlung: Verdachtsfälle konnten bisher keine gefunden werden.

Claudio Bucher
23. November 2017

Feiern für den guten Zweck

«BRAVE – mutig für die Menschenrechte» ist das Motto am Samstag in der Grabenhalle St.Gallen. Den Sound zum Benefizabend liefern Eibish, Wesno und Solche.

Corinne Riedener
23. November 2017

Kunstpost im Kleinformat

Ende November, Strahlholz: Der Termin ist unter Freunden der Spontankunst seit Jahren fix im Kalender. Im Mini-Bahnhof der Appenzeller Bahnen sind auch dieses Jahr Künstlerpostkarten zu sehen.

Peter Surber
20. November 2017

Über Beginn und Ende

In den Oxyd Kunsträumen in Winterthur präsentieren Christian Hörler, Felix Stickel und Thomas Stüssi ihre «Übungen für eine bessere Zeit». Eine Reflexion über Grenzen, Erkennen und Verkennen. Von Giulia Bernardi.

Gastbeitrag
19. November 2017

Damit die Sterne ihre Kopfhaare nicht ausreissen

Am Dienstag liest der Autor Isuf Sherifi in der Comedia aus seinem neuen Gedichtband «Die weisse Filzkappe». Ein präzises Buch, voller kleiner Wunder, Skepsis und Melancholie. von Fred Kurer

Gastbeitrag
16. November 2017

Architekten in die Politik!

«Beim Bauen ist auf unkonventionellen Wegen oft mehr möglich, als es anfänglich scheint», sagte der St.Galler Kantonsbaumeister Werner Binotto an der ersten öffentlichen Veranstaltung der Architekturwerkstatt der Fachhochschule St.Gallen. Und rief zum Fachdiskurs auf.

René Hornung
16. November 2017

Vielstimmig naturtönig

Obertongesang hat über Jahrtausende hinweg nicht an Faszination verloren. Der 20-köpfige Chor Partial ist mit seinem Programm zwischen Obertonwelt und alpinen Musikpraktiken nun erstmals live in St.Gallen zu hören.

Peter Surber
15. November 2017

Schmerzlicher Familien-Untergrund

Nach dem Tod ihrer Mutter stösst die Zürcher Journalistin Sibylle Elam auf Bündel von Briefen ihrer Grosseltern. Diese waren 1942 von den Nazis im KZ ermordet worden. Das Buch «Es soll dort sehr gut sein» rekonstruiert die Geschichte – am Donnerstag liest die Autorin in St.Gallen.

Peter Surber
14. November 2017

Elfmal hochgelobte Kultur

Geld und Dank für harte Arbeit: Die Stadt St.Gallen hat am Montag im Palace ihre Werkbeiträge, Förder- und Anerkennungspreise 2017 verliehen.

Peter Surber
11. November 2017

Hommage an die Frauen

Diskriminierung, Migration und weibliche Macht: An seiner neunten Ausgabe bringt das lateinamerikanische Filmfestival Pantalla Latina in St.Gallen Themen mit starkem Realitätsbezug auf die Leinwand. von Nina Rudnicki

Gastbeitrag
11. November 2017

Lauter Fallen

David Signers Erzählsammlung «Dead End» ist eine Alternative in der oft recht biederen Landschaft schweizerischer Erzählkultur. von Florian Vetsch.

Gastbeitrag
10. November 2017

Musik geboren aus der Psychose

Wir alle haben schonmal mit den grossen Fragen der Existenz gerungen. Statt daran zu verzweifeln, hat die Altstätter Band bordeaux lip daraus das Album «Colourgraded» produziert: Garage Rock wie zu Pete Dohertys Zeiten.

Urs-Peter Zwingli
10. November 2017

Zumthor im Zumthorbau

«Ich nehme meine Leute mit auf eine Reise» – und nicht nur die eigenen. Peter Zumthor nimmt im Kunsthaus Bregenz all jene mit auf eine Reise, die sich mit seinem Arbeitsgeist, seinem Gespür für Orte und seinen Haltungen befassen wollen.

Kristin Schmidt
9. November 2017

Welche Farbe hat der Tag?

Vor etwas über zwei Jahren verstarb die Künstlerin Hilda Staub im Alter von 70 Jahren. Jetzt wird ihr Wirken, das in der Ostschweiz nur am Rande zur Kenntnis genommen wurde, mit einer umfangreichen Monografie gewürdigt. von Richard Butz

Gastbeitrag
8. November 2017

Wirtschaftsförderung per Kulturpreis?

Nächsten Montag vergibt die Stadt St.Gallen ihre Preise und Werkbeiträge. Den Anerkennungspreis im Betrag von 20’000 Franken erhält der Textildesigner Martin Leuthold. Das stösst auf vereinzelte Kritik – Kulturgeld für die Wirtschaft?

Peter Surber
8. November 2017

Südafrikas Anti-Virus-Programm

«Ich folge gewissen Spuren, immer in Verbindung mit der Musik», sagt der Künstler Georg Gatsas. Das Kunstmuseum St.Gallen zeigt momentan seine Bilder, darunter Porträts von Musikerinnen aus Südafrika. Drei stellen wir hier vor.

Claudio Bucher
7. November 2017

Neue Klassik: Raus aus dem Elfenbeinturm

Die zeitgenössische Klassik spielt in einer Nische, auch in der Ostschweiz. Aber man kann sie hören und diskutieren – unter anderm heute Dienstagabend im St.Galler Palace, im Porträtkonzert mit dem Komponisten Charles Uzor.

Peter Surber
6. November 2017

Palazzo, Juwel, Longterm Relationship

Eine Hütte in Bewegung: Cyril Ziffermeier und Florian Geisseler haben das Palace St.Gallen im Jubiläumsjahr mit ihrer Kamera begleitet. Am Donnerstag ist die Filmpremiere, dreimal dürft ihr raten wo.

Corinne Riedener
6. November 2017

«Man kann auch ohne Comic Sans Wärme in einen Text bringen»

Aus dem Novemberheft: Roland Stieger vom Projektteam der Tÿpo St.Gallen über unterbewusste Kaufentscheide, den Wert von Grenzüberschreitungen und Typografie im Alltag.

Corinne Riedener
3. November 2017

Friede herrscht nicht

Die ehemalige City Garage am Unteren Graben 24 in St.Gallen ist ausser Betrieb. Geplant ist eine Erweiterung, genutzt wird die Garage vorübergehend als Ausstellungsraum: Augustinus Rupp ist für drei Monate mit Bett und Bildern eingezogen. Michael Hug war beim Einrichten dabei.

Gastbeitrag
3. November 2017

Die Trikont-Story

Das Münchner Label Trikont hat seit 1967 Musik- und Widerstandsgeschichte geschrieben. Heute abend wird in St.Gallen das Jubiläumsbuch gefeiert, mit Co-Autor Franz Dobler. von Pius Frey

Gastbeitrag
2. November 2017

Henry Dunants apokalyptische Comics

«Das ist doch utopisch…!» Einer, der sich von solchen Bedenken nicht beirren liess, war Henry Dunant. Dunants Lebensweg, seine hellen und düsteren Visionen sind Thema einer Ausstellung in Heiden und eines Referats im Solihaus.

Peter Surber
2. November 2017

Kulturelle Aneignung: think again

Sobald es um kulturelle Aneignung geht, wird heftig diskutiert. Zu unrecht: Statt zu brüllen, man liesse sich nichts verbieten, ginge es darum, dass Weisse zwischendurch mal die Schnauze halten.

Michael Felix Grieder
2. November 2017

«Ich will keine in die Luft springenden Personen fotografieren»

Ab Freitag zeigt das Kunstmuseum St.Gallen die erste Einzelausstellung des Ostschweizer Fotografen Georg Gatsas. Dorothee Elmiger sprach mit ihm über analoges Fotografieren und Instagram, den westlichen Blick und die Kamera als Selbstermächtigungsapparat.

Gastbeitrag
1. November 2017

Alte Hasen für junge Spunde

Nächsten Februar findet in der Lokremise erstmals Jungspund statt, ein neues Festival für Kinder- und Jugendtheater. Seit heute ist das Programm publik – Festivalleiterin Gabi Bernetta über die Szene und den Spielort St.Gallen.

Peter Surber
30. Oktober 2017

150 Tweets pro Minute

In «RISK» zeichnet die preisgekrönte Dokumentarfilmerin Laura Poitras ein komplexes Porträit des WikiLeaks-Gründers Julian Assange – und lässt auch sich selber nicht ganz aussen vor.

Corinne Riedener
30. Oktober 2017

«Mit chli Hilf vo dine Fründ»

Roman Riklin hat «Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band» der Beatles in eine schweizerdeutsche Version verwandelt. Diesen Mittwoch bis Samstag ist das Resultat in der Kellerbühne zu hören. Es stellt die Musikwelt nicht auf den Kopf, macht aber Spass. von Tobias Gerosa

Gastbeitrag
30. Oktober 2017

Zauberformel J+M

Wer lernt heute noch ein Instrument? Wie hoch sind die Schwellen zum Klassikbetrieb? Und was hat der neue Verfassungsartikel Jugend+Musik gebracht? Ein Rundgang – weitere Antworten gibt es am Dienstag abend beim Podiumsgespräch im St.Galler Palace.

Peter Surber
28. Oktober 2017

Lehner, Schnyder und die Team-Kultur

Kunst ist kein Sololauf: Das war das Motto der Kulturpreis-Feier der st.gallischen Kulturstiftung am Freitag in der Lokremise. Geehrt wurden Sitterwerk-Gründer Felix Lehner und Autorin Rebecca C. Schnyder.

Peter Surber
27. Oktober 2017

Bilder in der Nacht

Ab heute flimmern im St.Galler Linsenbühl-Quartier vier Abende lang Bilder in die Nacht. Mal bewegt, mal still und statisch. Das Projekt «Stadtprojektionen» von Anna Vetsch und Nina Keel startet nach der Erstauflage 2016 in die spannende zweite Runde. von Dorothee Haarer

Gastbeitrag
26. Oktober 2017

Mit 65 ist man alt, ab 80 «hochbetagt»

Am Theater Konstanz inszeniert Regisseur Andreas Pirl das Stück «Gestern ist auch noch ein Tag» von Kirsten Stina Michelsdatter, ein Dialog zwischen Mutter und Tochter. Der Text wurde eigens für die beiden Darstellerinnen geschrieben, die im wahren Leben Schwiegermutter und -tochter sind. Veronika Fischer hat mit den beiden gesprochen.

Gastbeitrag
26. Oktober 2017

Obergärig ins Reformationsjahr

Die reformierte Landeskirche stösst mit einem eigens gebrauten Vadian-Bier auf das 500-Jahr-Jubiläum der Reformation an. In gut einer Woche fängt das Jubeljahr an; am Donnerstag wurde in der Kirche St.Mangen informiert.

Peter Surber
26. Oktober 2017

Experiment auf hoher See

In «Beine baumeln himmelwärts» beobachtet und dekonstruiert Micha Stuhlmann gemeinsam mit ihrem Ensemble menschliches Verhalten. Am 29. Oktober ist Premiere in Frauenfeld, ab dem 26. November ist es in St.Gallen zu sehen. von Judith Schuck

Gastbeitrag
25. Oktober 2017

«Ich wollte nicht Hollywood machen und alle beruhigen mit der Heldin»

Sabine Gisigers neuer Dokfilm «Willkommen in der Schweiz» läuft noch bis am 19. November im Kinok St.Gallen. Ein wichtiges und streckenweise beängstigendes Zeitdokument.

Corinne Riedener
24. Oktober 2017

Das Zeug zur Veränderung

Die St.Galler Autorin Christine Fischer schärft den Blick für das, was um und in uns ist, in verblüffenden und lang nachwirkenden Textminiaturen. «Der Zweifel, der Jubel, das Staunen» heisst ihr neues Buch. Am 17. November liest sie beim Appenzeller Verlag.

Peter Surber
24. Oktober 2017

Neue Klassik: Ohne Computer geht nichts

Die Bilanz der Donaueschinger Musiktage 2017 ist durchzogen. Manche Stücke lassen die Lautsprecher krachen. Bei anderen ist die Bühne leer. Dann gibt es auch Perlen. Charles Uzor über das weltweit grösste Festival zeitgenössischer Klassik.

Gastbeitrag
22. Oktober 2017

Lieben, lügen

Die Thurgauer Autorin Andrea Gerster legt mit «Alex und Nelli» ihren sechsten Roman vor. Eine Liebesgeschichte? fragt Gallus Frei-Tomic. Am 24. Oktober ist Buchpremiere in St.Gallen.

Gastbeitrag
21. Oktober 2017

Architektur, gesellschaftlich relevant

Vorbildliche Architektur ist ab Dienstag im Kulturkonsulat in St.Gallen zu sehen: Projekte vom Flusslauf bis zur Wohnüberbauung, die der SIA ausgezeichnet hat.

René Hornung
20. Oktober 2017

Kunstdialog zwischen Stadt und Land

Das Otto-Bruderer-Haus in Waldstatt stellt sich vor als «The Place to Be»: So heisst die aktuelle Ausstellung, Frucht einer Internet-Kunstkonversation zwischen Harlis Schweizer-Hadjidj und Naomi Tereza Salmon. von Hanspeter Spörri

Gastbeitrag
20. Oktober 2017

Ein Lächeln aufs Gesicht

In einer Woche veröffentlicht der St. Galler Wassily sein Debut-Album «Liebesding». Diesen Sonntag kann das Solo-Album des Dachs-Masterminds im Museum of Emptiness zum ersten Mal gehört werden. Warum dieses Album sämtliche Erwartungen erfüllt. von Adrian Hoenicke

Gastbeitrag
19. Oktober 2017

Untertriebenes Jubiläum

Das Schaffhauser Kulturzentrum Kammgarn feiert sein 20-jähriges Bestehen. Seine Glücksmomente und Herausforderungen begannen aber schon um einiges früher. von Anna Rosenwasser

Gastbeitrag
18. Oktober 2017

Nicht gekommen, um zu bleiben

Mit der Schau «DeArrival» holen drei U-30-Kuratoren nationales junges Kunstschaffen in unterschiedlichsten Positionen aufs Lattich-Areal im St.Galler Güterbahnhof. Ein mutiges Experiment, das aufgegangen ist, schreibt Dorothee Haarer.

Gastbeitrag
16. Oktober 2017

Laut-Kunst und Musik

Alain Wafelmann & Friends gestalten diesen Mittwoch in der St.Galler Militärkantine ein buntes Programm: Für die Musik sind Daniel Woodtli und Luca Carangelo verantwortlich, für die Texte Alain Wafelmann selbst sowie Michael Fehr, Etrit Hasler und der Verfasser dieser Zeilen. von Florian Vetsch

Gastbeitrag
15. Oktober 2017

Ein Buch schlägt Alarm

Der Titel ist natürlich ein Hammer: Klassikkampf. «Citoyens, aux armes!» ruft Berthold Seliger seinen Leserinnen und Lesern zu. Zu den Waffen – aber zu welchen? Und für welche Schlacht? Heute abend ist Seliger im Palace St.Gallen zu Gast.

Peter Surber
15. Oktober 2017

Der «Klassikkampf» lohnt sich

Elitekunst, Starsystem, Kulturindustrie, Konsumismus? Alles wahr – und daneben beschert uns die Klassik die grossartigsten Musikerlebnisse. Was ist da los? von Berthold Seliger

Gastbeitrag
13. Oktober 2017

Mein Wort ist die Wahrheit

Mit einer Adaption des dänischen Filmklassikers «Adams Äpfel» bringt Regisseur Ingo Putz einen bitterbösen Stoff auf die Bühne, der die Facetten der menschlichen Abgründe ebenso angeht wie philosophische und politische Fragen. Für Freunde des Schwarzen Humors ein Festmahl an makaber-morbiden Szenen. von Veronika Fischer

Gastbeitrag
13. Oktober 2017

Ein künstlicher See für drei Tage

Soundkünstler Sven Bösiger schafft einen neuen See. Er existiert bloss an diesem Wochenende in Appenzell und heisst «Seesee».

Peter Surber
11. Oktober 2017

Hymne an die Unberechenbarkeit

Baze, ein «Meister der Mehrgleisigkeit», gastiert diesen Freitag im Palace St.Gallen. Im Gepäck: «Bruchstück», sein mittlerweile 18. Album.

Claudio Bucher
10. Oktober 2017

Im Sinistertal

Der St.Galler Pascal Beer bringt sein zweites Buch «reise ans ende der welt» heraus: eine Mischung von Schelmenroman und Coming-out eines Autors. Am Donnerstag liest er in der Buchhandlung Comedia.

Peter Surber
9. Oktober 2017

The Philosopher is present

Mit Geoffroy de Lagasnerie sprach am Samstag ein Shooting-Star der französischen Theorie-Szene in der Erfreulichen Palace-Uni. Der abwesende Jean-Luc Nancy war omnipräsent. Ein Kommentar.

Michael Felix Grieder
7. Oktober 2017

Zu grell, zu laut – ganz wunderbar

Was für ein Auftakt am Konstanzer Theater: Zur Spielzeiteröffnung bringt es, wie schon im vergangenen Jahr, einen russischen Klassiker. Und der Regie von Neil LaBute damals in «Onkel Wanja» steht jetzt «Der Meister und Margarita», inszeniert von Andrej Woron, in nichts nach, schreibt Veronika Fischer.

Gastbeitrag
6. Oktober 2017

Che lebt!

Ein Wink mit Sympathie, zum 50. Todestag die Tagebücher des Revolutionärs aller Revolutionäre wiederzulesen. von Daniel Fuchs

Gastbeitrag
6. Oktober 2017

Also doch: Out in the Green Garden kehrt 2018 zurück

Aufatmen bei allen Festivalfreunden in Frauenfeld: Das Out in the Green Garden wird 2018 wieder stattfinden. Das haben Stadt und Veranstalter jetzt bestätigt. von Michael Lünstroth

Gastbeitrag
4. Oktober 2017

«Solange es Grenzen gibt, gibt es keine Menschenrechte»

Am Freitag startet die vierte Nachtasyl-Veranstaltungsreihe für eine fortschrittliche Migrationspolitik. Dieses Jahr mit etwas weniger Anlässen, dafür mit eindeutigem Fokus. Das übergreifende Thema: Menschenrechte.

Corinne Riedener
2. Oktober 2017

Kehraus in der Wucherhalle

Am 28. Oktober ist Saisonschluss unter dem Titel «Only just starting»; dann beginnt die Winterpause im Lattich, dem temporären Quartierprojekt am Güterbahnhof St.Gallen. Zuvor aber wuchert die Kultur nochmal in der Halle. Über ihre Erfahrungen erzählen die Halle-Kuratoren diesen Donnerstag im Konsulat.

Peter Surber
29. September 2017

Elefantös monströs

Grotesker Humor ist grenzensprengend: Die St.Galler Compagnie Buffpapier hat sich mit Artisten aus Frankreich und Spanien zusammengetan. Ihr «Schaubuden Carnival» ist noch bis morgen im Zelt auf der Kreuzbleiche zu sehen.

Peter Surber
29. September 2017

Malen ohne Schwellenangst

Seit Mitte August ist im Projektraum des Kulturkonsulats an der Frongartenstrasse in St.Gallen gemalt worden. Das Projekt «Ausgleichs-Pinsel» geht jetzt mit «Big-Painting» zu Ende.

Peter Surber
27. September 2017

Unordnung und Experimente

Am Disorder-Bandraumfestival dieses Wochenende kann man St.Galler Bands hautnah in ihren Proberäumen zuschauen. Trotz seiner mittlerweile vierten Ausgabe will das Festival nicht zum Establishment gehören: Die Unordnung ist weiterhin Programm.


Urs-Peter Zwingli
26. September 2017

Een Gesprek 8: Aus der Theaterhauptstadt

Wo die Theater aufregender und die Sparten durchlässiger sind als bei uns: Von London handelt das letzte «Gesprek», das die Schauspielerin Jeanne Devos als Artist-in-Residence von Appenzell Ausserrhoden in Brüssel für ihre Saitenkolumne geführt hat.

Gastbeitrag
26. September 2017

Offener Brief gegen «Das Buch»

Die Skulptur «Das Buch» zum Reformationsjubiläum ist diskriminierend: Das hat der St.Galler Schriftsteller Christoph Keller den verantwortlichen Stellen von Kirche und HSG geschrieben – vergeblich. Jetzt protestiert er mit einem Offenen Brief an den Stadtrat. Hier der Brief im Wortlaut.

Gastbeitrag
25. September 2017

Jetzt wird demoliert

Dem alten Wasserwerk im Rietli in Goldach geht es an den Kragen. Mit dem Abbruch verschwinden Erinnerungen an die Pioniertaten der St.Galler Stadtväter. Ein paar schöne Armaturen aber sind gerettet.

René Hornung
25. September 2017

Afterworktheater

In grossen weissen Lettern prangt der Schriftzug «X-Freunde» an der Lokremise. Es ist der Titel des Stücks von Felicia Zeller, das nach einem langen Arbeitstag zu empfehlen ist. Man kann sich aber auch zu Hause ein schönes Bad einlassen. Veronika Fischer war an der Zweitaufführung samt Autorinnengespräch.

Gastbeitrag
24. September 2017

Im «Räuber»-Käfig

Die Strubelfrisuren sind grossartig, die Bühne sehr künstlich, das Stück: nicht totzukriegen, aber auch nicht richtig lebendig. Schauspieldirektor Jonas Knecht startet am Theater St.Gallen mit Schillers «Räubern» zwiespältig.

Peter Surber
21. September 2017

Heterogene Peergroup-Helden

«Endzeitstimmung angesichts des globalen Rechtsrutsches und der Populistenarschlöcher rundherum? Nicht doch Baby – wir leisten Widerstand.» Tönt gut, die Einladung, drum nichts wie hin, heute abend.

Frédéric Zwicker
20. September 2017

Schadet der Wirtschaft

Das Volk soll über die Renovation des Theaters St.Gallen abstimmen. Der Kantonsrat hat dies per Ratsreferendum beschlossen. Einmal mehr gilt für Kultur nicht gleiches Recht wie für andere Staatsaufgaben. Ein Kommentar.

Peter Surber
19. September 2017

Orangenjus von der Regionalbuspresse

Ganz einfach «weiter» heisst die mobile Ausstellung von Kunsthalle(n) Toggenburg und arthur junior. An drei Samstagen zeigten und zeigen die Kunstvermittler im Toggenburg, wie Ausser-Toggenburger mit dem Thema umgehen. von Michael Hug

Gastbeitrag
18. September 2017

Der giftige Wind von Glencore

«Trading Paradise» von Daniel Schweizer ist einer dieser Dokfilme, die in der Schule zum Pflichtstoff erhoben werden sollten. Man kann nicht früh genug lernen, wie und unter welchen Bedingungen die globale Rohstoffindustrie funktioniert – und welche Rolle die Schweiz dabei spielt.

Corinne Riedener
17. September 2017

Entfesselte Klänge

Das Theater St.Gallen setzt zum Auftakt der Spielzeit auf Risiko: Es bringt als hiesige Erstaufführung Franz Schrekers 1918 uraufgeführte Oper «Die Gezeichneten» auf die Bühne. Der Mut hat sich gelohnt, sagt Charles Uzor.

Gastbeitrag
15. September 2017

Das Aufbrechen der Schliessung: «Links wird die Machtfrage wieder gestellt»

Wir haben mit dem Aktivisten und Philosophen Thomas Seibert über dessen neues Buch Zur Ökologie der Existenz gesprochen und über linken Aktivismus in Europa und der Welt.

Michael Felix Grieder
15. September 2017

Im Mutter-Gefängnis

Die Ausserrhoder Autorin Rebecca C. Schnyder entwirft in «Alles trennt» eine klaustrophobische Mutter-Tochter-Beziehung. Das Ensemble Freirampe spielt die Uraufführung in der Kellerbühne.

Peter Surber
14. September 2017

Europa: Was tun!

Die WOZ hat eingeladen zum Europakongress und viele kamen von überall her, dieses Europa zu diskutieren. Spoiler: es gibt linke Lösungen.

Michael Felix Grieder
13. September 2017

Der Chiosco kommt – mindestens als Modell

Der HB Nord in St.Gallen soll südländisches Flair bekommen und zum Ort des Debattierens werden – dank dem Chiosco der Architekten Barão Hutter. Jetzt kommt der Kiosk, vorerst allerdings nur als Modell.

René Hornung
8. September 2017

Mit Kultur geimpft

Am Montag haben sie ihr Studium begonnen, am Mittwoch warf die PHSG ihre über 400 Neustudierenden trommelnd, gestaltend und diskutierend ins kalte Wasser. Mit dem zum zweiten Mal durchgeführten «Kulturtag» will die PHSG den künftigen Lehrerinnen die St.Galler Kulturangebote näher bringen.

Peter Surber
8. September 2017

Die neue Liebe zu den Fünfzigerjahren

Zwei auf den ersten Blick unspektakuläre Industriebauten aus den 1950er-Jahren in der Stadt St.Gallen stehen vor Veränderungen: Das einstige Expresspostgebäude an der Leonhardstrasse und die frühere City-Garage im Lerchenfeld. Bei beiden lohnt sich genaues Hinschauen.

René Hornung
7. September 2017

Kunst erklärt «Flowil» die Welt

Im Oktober fahren die Bagger auf: Der Flawiler Bahnhofplatz verliert sein markantestes Gebäude, das Hotel Post. Ein Kunstprojekt nutzt wenigstens den Freiraum im Abbruchhaus noch einmal. Nachher bleiben nur die Erinnerungen.

Wolfgang Steiger
6. September 2017

Der Gripen-Absturz im Kino

In der Schweiz kann als einzigem Land in der Welt das Volk darüber entscheiden, wie seine Armee bewaffnet werden soll. Der Filmer Frédéric Gonseth hat Debatte und Abstimmung über den Kampfjet Gripen 2014 dokumentiert. Vorpremiere samt Streitgespräch war jetzt im St.Galler Kinok. Der Film startet am 14. September.

Harry Rosenbaum
6. September 2017

Poesie im Kleinstzirkus

Der Minicirc heisst, wie er ist. Mit Holzwagen, Zelt, vier Tieren und drei Stücken touren Stephan Dietrich und Irmi Fiedler durch die Schweiz – bis Sonntag machen sie Station im St.Galler Stadtpark, nächste Woche auf Schloss Wartegg.

Peter Surber
5. September 2017

«Go lose!»

Noch bis Sonntag öffnen zehn kleine Schopfe in Gais ihre Tore. Darin zeigen Klangkünstlerinnen aus halb Europa und den USA ihre Soundinstallationen. Am Abend gibt es Live-Konzerte im Schützenhaus. Philipp Bürkler ist mit guten Schuhen losgezogen.

Gastbeitrag
31. August 2017

Die Monstrosität des Suchenden

Der Kunst mit «Eigen-Sinn» hat sich das Museum im Lagerhaus verschrieben und das beschreibt die Arbeit Walter Wegmüllers treffend. «Kunst, Krautrock und Tarot» würdigt Leben und Werk des vielseitigen Künstlers und Geschichtenerzählers.

Michael Felix Grieder
29. August 2017

Fussballfacetten

Am Mittwoch beginnen die dritten St.Galler Fussballlichtspiele. Dieses Jahr unter anderem mit Filmen über Marcel Koller, Moussa aus Molenbeck, Cristiano Ronaldo und Pablo Escobar.

Corinne Riedener
Impressum

Herausgeber:

 

Verein Saiten
Frongartenstrasse 9
Postfach 556
9004 St. Gallen

 

Telefon: +41 71 222 30 66

 

Redaktion

Corinne Riedener, Peter Surber, Frédéric Zwicker, Michael Felix Grieder, Claudio Bucher

redaktion@saiten.ch

 

Verlag/Anzeigen

Marc Jenny, Philip Stuber

verlag@saiten.ch

 

Anzeigentarife

siehe Mediadaten

 

Sekretariat

Irene Brodbeck

sekretariat@saiten.ch

 

Kalender

Michael Felix Grieder

kalender@saiten.ch

 

Gestaltung

Samuel Bänziger, Larissa Kasper, Rosario Florio
grafik@saiten.ch

Saiten unterstützen

 

Saiten steht seit über 20 Jahren für kritischen und unabhängigen Journalismus – unterstütze uns dabei.

 

Spenden auf das Postkonto IBAN:

CH87 0900 0000 9016 8856 1

 

Herzlichen Dank!