24. Mai 2019

Überleben in Caracas

Roland Pizzoferrato fotografiert Menschen in der venezolanischen Hauptstadt Caracas. Seine Bilder zeigte er diese Woche im Exrex St.Gallen. Ein Bericht aus einem von Krisen gebeutelten Land, in welchem die Menschen trotzdem nicht aufgeben. von Andri Bösch

Gastbeitrag
21. Mai 2019

Die zerrissene Generation

1905 werden Kurt und sein Zwillingsbruder Noldi als Söhne in die St.Galler Textilhandels-Familie Mettler hineingeboren. Kurt wird nur 25 Jahre alt, doch seine Tagebücher geben nun ein tausend Seiten dickes Buch her – ein Einblick in die Zwischenkriegszeit.

René Hornung
20. Mai 2019

Leben mit einer offenen Rechnung

Bis 1981 konnten in der Schweiz Kinder und Erwachsene ohne Gerichtsentscheid administrativ versorgt werden. Das Theater St.Gallen nimmt das düstere Kapitel im Projekt «Verminte Seelen» auf. Premiere ist am 28. Mai; an einer Matinée kamen diesen Sonntag Betroffene zu Wort.

Peter Surber
20. Mai 2019

Die Kunst, Kunst zu zertifizieren

Ein neues Instrument zur Trennung von Spreu und Weizen: Die Wiler Kunstgruppe ohm41 hat für ihre Jubiläumsausstellung Kunstwerke zertifiziert. Das Resultat, «7x20BILDER», ist ab 1. Juni in der Kunsthalle Wil zu sehen. von Michael Hug

Gastbeitrag
16. Mai 2019

Neuland in Altstätten

Holzhütten, Schiffscontainer, SBB-Palett-Konstrukte und Permakultur: In Altstätten entsteht in einer ehemaligen Gärtnerei eine grüne Oase für Kultur, Natur und gemeinsames Arbeiten.

Roman Hertler
15. Mai 2019

Ein Dank an den ersten von links

1982 hat er die Genossenschaftsbuchhandlung Comedia in St.Gallen mitbegründet, Ende Mai hört er auf. Elf Versuche, den richtigen Ton zur Pensionierung von Pius Frey zu finden. Von Hans Fässler

Gastbeitrag
13. Mai 2019

Arbeitstitel «Hektor»

Bald hat auch St.Gallen eine Eventhalle für knapp 1500 Personen. Walter Boos, Céline Fuchs und Marc Boltshauser sind in den Startlöchern.

Corinne Riedener
12. Mai 2019

Bibliotheken ohne Bücher?

Pius Knüsel ist ein streitbarer Kultur-Kritiker. Das Konzept der Bibliothek habe sich in Zeiten der Digitalisierung überholt, sagt er – aber er zeigte am Freitag in der Hauptpost unter dem Titel «Bibliotheken ohne Bücher, Bücher ohne Papier!» auch ein Schlupfloch auf. Von Eva Bachmann

Gastbeitrag
10. Mai 2019

Gruppenbild mit Holocaust-Überlebenden

Das Historische und Völkerkundemuseum St.Gallen erinnert in zwei Ausstellungen an den Holocaust. Zur Eröffnung waren sechs KZ-Überlebende zu Gast und stellten sich dem Fotografen. Eine Bildbetrachtung von Peter Müller.

Gastbeitrag
9. Mai 2019

«Bitch You Look Good»

Rebecca Lou stehen für Riot-Lifestyle und Feminismus. Sängerin Becca besingt ihre von Bodyshaming und Selbstverletzung geprägte Jugend. Die dänischen Moped-Rocker, denen der Spagat zwischen Underground, Punk und Mainstream ohne Muskelriss gelingt, beehren am Samstag die Grabenhalle. von Jonas Bartholdi

Gastbeitrag
8. Mai 2019

Roma-Rollenbilder und 50 Jahre Stonewall-Riots

Ab Freitag 10. Mai läuft übers verlängerte Wochenende in Frauenfeld das 22. Pink-Apple-Filmfestival, das sich ganz den LGBTIQ*-Themen verschrieben hat.

René Hornung
7. Mai 2019

Auf eine Flasche Roten mit Dumbledore

Hans Krensler portraitiert Malerinnen, Autoren, Sängerinnen, Schauspieler und Musikerinnen, die sich gerne dem Rausch hingaben. Seine Serie «Genug ist nie genug» stellt er im «Parterre 33» in St.Gallen und danach in Berlin aus.

Roman Hertler
7. Mai 2019

Weiter. Weiter. Lächeln.

Seit 100 Jahren ist der Zirkus Knie als «National-Circus» unterwegs. Das Jubiläum treibt auch Blüten am Rand der Knie-Geschichte. Lohnend: der Porträtfilm «Cirque de Pic» über den St.Galler Clown und die dramatische Lebensgeschichte der Artistin Josefina Tanas im Buch «Josefina – Haare aus Stahl».

Peter Surber
3. Mai 2019

Langsamer ist besser

Der St.Galler Pianist und Organist Bernhard Ruchti spielt mit seinem A-Tempo-Projekt gegen die rasende Gegenwart an – zum Beispiel diesen Freitag in St.Laurenzen mit einem Chopin-Programm. von Marlen Saladin

Gastbeitrag
2. Mai 2019

Gänsehaut und nackte Haut

Die Ostschweizer freie Theaterszene blüht – auch in diesen Tagen. Das Publikum hat die Qual der Wahl, die Stoffe versprechen psychologisch Zugespitztes: Kammerspiele mit Gänsehaut-Potential.

Peter Surber
1. Mai 2019

«Humor ist auch ein Selbstschutz»

Fatima Moumouni über komische Fragen zu Afrika, Kindergartenlevel-Rassismus und «die erste kanakische Late Night Show der Schweiz». Diesen Samstag ist sie an der Ausserrhoder Kulturlandsgemeinde zu Gast.

Corinne Riedener
30. April 2019

Der Operndirektor geht nach Wien

Auf das Ende der Spielzeit 2020/2021 wechselt Operndirektor Peter Heilker vom Theater St.Gallen nach Wien. Dem St.Galler Publikum stellt er ein dickes Lob aus.

Peter Surber
29. April 2019

Wider das Shareholder-Prinzip

«En guerre» von Stéphane Brizé erzählt von einem Streik und den inneren Kämpfen der Streikenden. Ein mitreissendes Stück Klassenkampf, in dem Unruhe zum Programm gehört. Einen Tag nach dem «Tag der Arbeit» ist Filmstart.

Corinne Riedener
27. April 2019

Jubiläum in der Theaternische

Das kleine Theater 111 in St.Fiden feiert sein fünfjähriges Bestehen mit einem Fest morgen Sonntag. Von Anfang an dabei ist Schauspielerin Nathalie Hubler; sie schätzt die Programm-Freiheit im früheren Kino mit seinen gerade einmal 50 Plätzen.

Peter Surber
25. April 2019

«Letschti Rundi» vor der Renovation

Das Theater St.Gallen kündigt die letzte Spielzeit im Haus vor der bis 2022 dauernden Renovation an. Und stösst schon einmal ein paar Türen auf, Richtung Weltmusik und Weltreflexion. Am Donnerstag wurde der Spielplan 2019/20 präsentiert.

Peter Surber
25. April 2019

Kinogeschichten im ExRex

Das dem Abbruch geweihte St.Galler Kino Rex wird kulturell zwischengenutzt: ein idealer Moment, um über die städtische Kinolandschaft zu reden. Nächsten Montag ist Filmkenner Andreas Stock im ExRex zu Gast.

Redaktion Saiten
23. April 2019

Kindererziehung ist Politik

Eine Ausstellung in der wiederbelebten St.Leonhardskirche zeigt, wie Kinder die Welt sehen. Zudem wird klargemacht, dass die Schweiz in Sachen Gleichberechtigung europaweit ein Schlusslicht ist.

Urs-Peter Zwingli
22. April 2019

Sinfonie mit Beckenschlag: «giltig!»

Zum Auftakt seiner Tournee zum 50-Jahr-Jubiläum punktete das Schweizer Jugend-Sinfonie-Orchester in der St.Galler Tonhalle gleich in zwei Klassen: In der Kategorie Leichtgewicht mit Mozarts Flötenkonzert G-Dur KV 313, in der Schwergewichtsklasse mit Anton Bruckners Sinfonie Nr. 7.

Daniel Fuchs
21. April 2019

«Alles ghört jetzt Allne»

Weisch, min Ex-Ma heisst Walter. Dies waren die ersten Worte, die Jonas Bartholdi vernommen hat im Palace, gestern bei der Albumtaufe Nummer 2 der St.Galler Band Stahlberger zu «Dini Zwei Wänd». Er fand sie gewaltig gut.

Gastbeitrag
19. April 2019

Heisse Mischung, coole Strategien

Sie hat als eine der wenigen Genossenschaftsbuchhandlungen aus den 80er-Jahren überlebt. Die Comedia an der Katharinengasse in der St.Galler Altstadt ist 36 Jahre alt und wird heute noch im Kollektiv geführt – mit weit weniger Diskussionen als früher allerdings. von Sina Bühler

Gastbeitrag
18. April 2019

Yippie Yuppieläum!

Am vergangenen Wochenende wurde das KAFF in Frauenfeld 15 Jahre alt. Der Verein rief zum «Klubfestival Extravaganza!» auf, mit Liveshows, Daydances und einem gemütlichen Regenfrühstück am Sonntag.

Veronika Fischer
18. April 2019

50 Jahre jung

Das Schweizer Jugend-Sinfonie-Orchester SJSO feiert sein 50-jähriges Bestehen. Die Frühjahrstournee zum Jubiläum mit Mozart und Bruckner startet heute Donnerstag in der St.Galler Tonhalle.

Peter Surber
17. April 2019

Bilder für die Vakuumstadt

Kunst im öffentlichen Raum, Niederschwelligkeit und neue Blickwinkel: Die «Stadtprojektionen» gehen am Donnerstag in die dritte Runde, diesmal in den St.Galler Quartieren Lachen und St.Otmar. von Andri Bösch

Gastbeitrag
16. April 2019

Das Stück vom Sterben interessiert

Ein Stück über Tod und Sterbehilfe: Will man das im Theater sehen? Offensichtlich ja – die Schweizer Erstaufführung von «sterben helfen» in der St.Galler Lokremise ist bei Halbzeit gut besucht. Und die Inszenierung überzeugt.

Peter Surber
16. April 2019

Im Schlangenreich: Helen Meiers Märchen

Am 17. April wird Helen Meier 90. In jungen Jahren, niemand wusste davon, hat sie Märchen geschrieben oder eher: Anti-Idyllen. 23 dieser Texte sind nun erschienen, am Mittwoch ist Buchvernissage in Trogen.

Peter Surber
15. April 2019

Was ist aus der Utopie geworden?

Mit «Passion» bringt Christian Labhart seinen persönlichsten Film ins Kino. Eine Reise durch die letzten 50 Jahre – und ins
 Innere eines zaudernden Aktivisten.
 Zum Filmstart kommt der Regisseur ins St.Galler Kinok.

Corinne Riedener
14. April 2019

In der solidarischen Stadt

Wie sieht die Zukunft des Arbeitens, Wohnens und Zusammenlebens aus? Antworten auf diese Fragen gibt das Buch «Die Andere Stadt» des Zürcher Autors und Urbanitäts-Pioniers P.M.

Peter Surber
14. April 2019

Zum Aus-der-Haut-Fahren

Langer Applaus für die jüngste Schauspielpremiere: Am Theater St.Gallen inszeniert Mélanie Huber mit einem jungen Frauenteam Tschechows «Kirschgarten». Es gibt viel zu schauen und zu entdecken, auch zu lachen.

Peter Surber
12. April 2019

Der grosse Plan und die grosse Umarmung

Heute ist im Stiftsbezirk die Ausstellung «Das Wunder der Überlieferung» eröffnet worden. Rund um den bisher der Öffentlichkeit verschlossenen St.Galler Klosterplan aus dem Jahr 830 zeigt das Stiftsarchiv Schätze aus dem Frühmittelalter. Bundesrat Alain Berset lobte den Blick zurück als Blick nach vorn.

Peter Surber
11. April 2019

Kunst für Bootsflüchtlinge

Kathrin Rieser handelt. Ihre Ausstellung «Vulnerable species» im St.Galler Projektraum 4 ½ erinnert an das Leid der auf dem Mittelmeer treibenden Flüchtlinge. Und sie hat einen Brief an den Stadtpräsidenten geschrieben: St.Gallen soll die Flüchtlinge aufnehmen.

Peter Surber
10. April 2019

«Nicht ein Graffiti weniger, sondern Dutzende mehr»

Das grosse Fassadenbild an der Offenen Kirche am Unteren Graben in St.Gallen muss entfernt werden. Eine Petition will das ändern, innert 24 Stunden sind über 1800 Unterschriften zusammengekommen.

Corinne Riedener
10. April 2019

Komplizenschaft für die Kultur

Die IG Kultur Ost ist gegründet. Am 6. April haben über 100 Gründungsmitglieder im Kulturkonsulat St.Gallen die Interessengemeinschaft ins Leben gerufen. Innert einem Jahr soll sie zu jener «starken Stimme» werden, «die die Kultur in der Ostschweiz verdient hat».

Redaktion Saiten
9. April 2019

Fluoreszierende Begegnungen

Durch Ton, Video, Skulptur und Licht provoziert der Amerikaner Keith Sonnier emotionale Reaktionen auf allen Sinnesebenen. Das Kunstmuseum St. Gallen zeigt seit Samstag frühe Skulpturen, Film- und Videoarbeiten von Sonnier, dem «Meister des Neon». von Sandra Cubranovic

Gastbeitrag
9. April 2019

Mit Leichen zählen lernen

Die Sonderausstellung «Kinder im KZ Bergen-Belsen» kommt nach St.Gallen. Dass sie ausgerechnet hier Halt macht, ist kein Zufall. Für einige Hundert Jüdinnen und Juden aus dem norddeutschen KZ, darunter etliche Kinder, war St.Gallen 1944/45 die erste Station in der Freiheit.


Roman Hertler
5. April 2019

Zwischen Bergen und Luftschlössern

Heute Freitag feiern Elyn und Wassily den Release ihrer gemeinsamen EP «Thickest Waters» – ein Werk zwischen Abheben und Abtauchen. von David Nägeli

Gastbeitrag
5. April 2019

Fremd in der Fremde

Aus der Schweiz zwangsexiliert, schuf Antonio Ligabue im Dorf Gualteri in der Poebene ein faszinierendes Werk von knapp 900 Gemälden. Zum ersten Mal ist jetzt in der verlorenen Heimat des «tragischen Expressionisten», im Museum im Lagerhaus St.Gallen ein repräsentativer Ausschnitt zu sehen.

Wolfgang Steiger
3. April 2019

Die Spur der Sonne

Im Ausstellungsraum Nextex im St.Galler Kulturkonsulat ist die Zeit und ihre Vergänglichkeit das Thema. Die internationale Gruppenausstellung kuratiert hat Jiajia Zhang. Im Zentrum: die Sonne als Künstlerin.

Peter Surber
3. April 2019

Ionisation im Pfalzkeller

Auf Einladung von newart music/contrapunkt gastierte das junge Ensemble PulsArt in St.Gallen. Klassiker der Neuen Musik und Unbekanntes im Gepäck, liessen die Studierenden des Vorarlberger Landeskonservatoriums aufhorchen. Und St.Gallen hörte erstmals Varèse.

Daniel Fuchs
3. April 2019

«Musik ist auch eine politische Sache»

Martina Berther ist eine der umtriebigsten Bassistinnen der Schweiz. Ein Gespräch über die Lust am Experiment, Frauen in der Musikszene und was der Vaterschaftsurlaub damit zu tun hat.

Corinne Riedener
2. April 2019

Rebellion gegen den «sauberen Tod»

Das Theater St.Gallen spielt als Schweizer Erstaufführung im April das Stück sterben helfen des deutschen Autors Konstantin Küspert. Ein Probenbericht.

Peter Surber
1. April 2019

In Liebe mit dem Tief

Elio Ricca bringen ihr zweites Album «Lovely Underground»: ein Kunstwerk über den Kampf damit, Kunst zu machen. von David Nägeli

Gastbeitrag
1. April 2019

wir spinnen / fromm und fröhlich

Ivo Ledergerber bringt zu seinem 80. Geburtstag lyrische «Alltagsgrübeleien» im Waldgut Verlag heraus. von Richard Butz

Gastbeitrag
31. März 2019

Tanz mit dem Teufel

Das neue Album der Velvet Two Stripes, «Devil Dance», lebt von harten Blues-Riffs. Am Sound der drei St.Gallerinnen ist nichts Revolutionäres, aber er ist definitiv gereift.

Roman Hertler
26. März 2019

Eine IG für die Kultur

Saiten gibt den ersten Anstoss, das Ziel ist eine unabhängige Plattform für kulturelle Anliegen, offen für alle: Betroffene, Interessierte, Unterstützerinnen und Sympathisanten. Am 6. April wird die Interessengemeinschaft IG Kultur Ost gegründet.

Redaktion Saiten
25. März 2019

Warmlesen vor dem Vorlesen

Das Literaturfestival Wortlaut vom 28. bis 31. März setzt auf Entdeckungen. Wer sind die noch wenig Bekannten, die nach St.Gallen kommen? Was haben sie zu erzählen? Ein Warmlesen durch erste Sätze von Eva Bachmann.

Gastbeitrag
23. März 2019

«schöner / als salomonis seide»

Monika Schnyders neuer Gedichtband «Auch Götter haben Gärten» spannt weite Felder auf, mythologische, botanische, erdgeschichtliche. Am 27. März ist Buchvernissage in St.Gallen. von Clemens Umbricht

Gastbeitrag
22. März 2019

Die wundersame Wandlung des Rex zum EXREX

Für eine voraussichtlich dreimonatige Zwischennutzung verwandelt sich das ehemalige Kino Rex in St.Gallen zum kulturellen Nischenort. Start ist am 6. April, bis dahin heisst die Devise: anpacken!

Redaktion Saiten
20. März 2019

Max Dudler erklärt Bibliotheken

Der Verein Pro Stadtbibliothek St.Gallen lädt im März, April und Mai zu einer dreiteiligen Vortragsreihe ein und stellt die Frage: «Welche Bibliothek wollen wir?»

René Hornung
19. März 2019

Das Stück vom ewigen Verdauen

Hungerlieder, Aschestaub und eine bis an die Grenzen des Erträglichen fiepende E-Gitarre: «Ich esse deinen Schatten», das Tanz-Musik-Experiment von Micha Stuhlmann ist keine leichte Kost. Dafür bietet es viel Raum für Assoziationen. Judith Schuck war an der Thurgauer Premiere.

Gastbeitrag
15. März 2019

Ein Gefühl der Wut

Das Bild ist zu gross für ein Museum. Deshalb war es kaum je ausgestellt. 4,40 mal 140 Meter misst «Die Umgebung der Liebe». Martin Disler hat alles in nur vier Nächten gemalt. Jetzt ist es nach über dreissig Jahren zum ersten Mal wieder zu sehen: im Bündner Kunstmuseum in Chur. von Ursula Badrutt

Gastbeitrag
12. März 2019

Verunsicherung der Vernünftigen

Vor 100 Jahren wollte sich Vorarlberg der Schweiz anschliessen. Die sagte Nein – jetzt kommt die Geschichte des «27. Kantons» in zwei Kurzstücken auf die Bühne des Landestheaters in Bregenz, mit wenig Erkenntnisgewinn allerdings. von Kurt Bracharz

Gastbeitrag
11. März 2019

Das «Rathaus für Kultur» legt los

In Lichtensteig hat am Samstag das «Rathaus für Kultur» seine Türen geöffnet. Es beherrbergt im Moment das «Büro für absolut Relevantes», samt Entsorgungsstelle für Irrelevantes. Sascha Erni hat das neue Kulturzentrum besucht.

Gastbeitrag
11. März 2019

Tod eines Helden

Die St.Galler Cie Buffpapier bringt eine Adaption des Kultcomics «Flash Gordon» aus den 30er-Jahren auf die Bühne – und in den Wrestling-Ring.

Peter Surber
11. März 2019

«Survival of the Hoselotteri»

Wahrheit ist meist nicht das, was wahr ist, sondern was überzeugend behauptet wird. So erklärt es Kabarettist Simon Enzler in seinem neuen Programm. Ein doppelbödiger Abend mit Seitenhieben in alle Himmels- und Erdenrichtungen.

Roman Hertler
8. März 2019

Stahlbergers Stadt

Auf Stahlberger kann man zählen: alle fünf Jahre ein neues Album. Sonst aber ist auf nichts Verlass in der Stahlberger-Welt. Nicht mal auf «dini zwei Wänd». Heute erscheint das Werk – ein erster Blick auf die Texte.

Peter Surber
7. März 2019

Saiten wird 25!

Natürlich darf da ein rauschendes Fest nicht fehlen, im Kulturkonsulat und im ehemaligen St.Galler Kino Rex – hier das Programm. Und die freudige Ankündigung: Ab dem 6. April bis Ende Juni wird das EXREX zwischengenutzt.

Redaktion Saiten
7. März 2019

Das Rex: Zeuge der St.Galler Kinogeschichte

Diesen Sommer soll das St.Galler Kino Rex abgebrochen werden. Bis dahin steht es für eine kulturelle Zwischennutzung offen. Ein Blick auf die Architektur des 1952 eröffneten Gebäudes – samt Innenausstattung wie ein Hollywood-Drama.

René Hornung
7. März 2019

Ernst Bonda: Künstler, Dichter, Umweltpionier

Schweizweit bekannt wurde er als Erfinder des Umweltschutzpapiers. Künstlerisch war er bis ins hohe Alter in der Ostschweiz präsent. Ernst Bonda hatte viele Talente und vor allem auch dies: Menschlichkeit. Ende Februar ist er 96-jährig gestorben.

Peter Surber
6. März 2019

Die unerklärliche Angst vor Gurken

Ehre für zwei Rheintaler: Das Rock-Duo Too Mad aus Oberriet gewinnt den Publikumspreis des «Best Swiss Video Clip Award» 2019. Im Clip zu Mind Invaders geht es um Katzen und Gurken und deren apokalyptisches Aufeinandertreffen.

Roman Hertler
5. März 2019

Der fleissige Haufen

Das «Haus zur Ameise» öffnet am Donnerstag zum ersten Mal seine Türen, ein Atelier- und Aussstellungshaus für Street Art, illustration, Fotografie und freie Kunst in St.Gallen. Ein Besuch.

Corinne Riedener
28. Februar 2019

Kritik am «kulturfernen» Stadtrat

Das St.Galler Stadtparlament hat am Dienstag noch einmal über Kulturgelder und Kulturpreis debattiert. Fazit: Es bleibt vorderhand alles beim Alten. Und alle hoffen auf das neue Kulturkonzept – zu Recht?

Peter Surber
27. Februar 2019

Die Villa als Literaturhaus?

Die Villa Wiesental, langjähriges St.Galler Streitobjekt, soll renoviert werden. Eine Initiativgruppe schlägt vor, sie als Literaturhaus zu nutzen. Dahinter steht auch die ungewisse Zukunft der Frauenbibliothek Wyborada. Die «Kulturvilla» hat eine Vorgeschichte – und Vorbilder.

Peter Surber
26. Februar 2019

Schimmelznacht im Hühnerturm

Die Ausstellung «Food Revolution 5.0» im Gewerbemuseum Winterthur zeigt Konzepte und Utopien zur Zukunft des Essens – nicht gerade aamächelig. von Valérie Hug

Gastbeitrag
25. Februar 2019

Kühn und besser als Cool

Der Spider-Man auf einem Brückenpfeiler an der Bodenseeautobahn nahe Arbon Süd hält sich schon seit 20 Jahren. Jetzt hat das Graffiti eine farbliche Auffrischung bekommen, dem Schöpfer der Figur, Stan Lee, zu Ehren.

Wolfgang Steiger
21. Februar 2019

Aug in Aug mit der Autorin

Zwischen Topfpflanzen und Gebetsfahnen: Letzten Sonntag fand in der Stadt St.Gallen die erste Sofalesung der Ostschweiz statt – ein neues Format, das Autorinnen und Autoren näher zum Publikum bringt. von Andri Bösch

Gastbeitrag
20. Februar 2019

Getarnte Botschaften

In der Kunstzone der Lokremise stellt die Ausstellung «Camouflage» vier Kunstschaffende in raumeinnehmenden Installationen und Skulpturen vor. Sie entführen in surreale Wirklichkeiten und bieten Blicke unter die glatte Oberfläche. von Sandra Cubranovic

Gastbeitrag
15. Februar 2019

Frischer Blick nach Asien und ein Tolggen

Der neue Asiensaal im Historischen und Völkerkundemuseum St.Gallen durchbricht Konventionen. Der Zugang über das Thema «Spiel der Kulturen» überzeugt; der Brückenschlag zur Gegenwart hingegen ist ein Griff zu tief in die Neocolorschachtel.

Roman Hertler
14. Februar 2019

Kulturgeld: Nein bleibt Nein

Der St.Galler Stadtrat ist nicht bereit, den Sparbefehl gegen die Kulturinstitutionen Palace und Sitterwerk zurückzunehmen. Das antwortet er auf die Dringliche Interpellation im Parlament.

Peter Surber
13. Februar 2019

Lisa Christs neue Schuhe

Lisa Christ wettert auf der Bühne über die Zumutungen des Alltags und setzt sich hinter den Kulissen für mehr Frauen im Slam ein. Jetzt zeigt sie ihr erstes Solo-Kabarettprogramm als Try-Out in Rehetobel.

Peter Surber
13. Februar 2019

Sparen an der Kultur?

Wer spart, der hat? Oder vielmehr: Wer spart, schadet der Stadt? Diesen Donnerstag wird über den Sparentscheid des St.Galler Stadtrats gegen Palace und Sitterwerk debattiert. Auf dem Podium: Kulturköpfe, Politprominenz und der Stadtpräsident.

Redaktion Saiten
12. Februar 2019

Zwischen Rottannen und Dattelpalmen

Am Mittwoch liest Usama Al Shahmani in St.Gallen aus seinem Buch «In der Fremde sprechen die Bäume arabisch». Peter Müller hat den Roman gelesen.

Gastbeitrag
8. Februar 2019

Wortlaut 19: Neue Köpfe, neue Stimmen

Das Programm des Wortlaut-Festivals 2019 ist da. Es bringt vom 28. bis 31. März Entdeckungen nach St.Gallen – Rebecca C. Schnyder und Karsten Redmann vom OK sagen, worauf sie besonders gespannt sind.

Peter Surber
8. Februar 2019

Auf dem Kopf im Balg

Die kleine Galerie Fafou in Oberuzwil lässt die Bilder für ihre Ausstellung «Kamera» vom Publikum in den Raum tragen. Und die Vernissage findet erst am Schluss statt. Dafür lernt man, wie Fotografie funktioniert. von Michael Hug

Gastbeitrag
7. Februar 2019

Weltraumoper und Soz-Realismus

Mit zwei Kurzopern von Rimski-Korsakow und Strawinsky präsentiert das Theater St.Gallen einen Opernabend light unter Chefdirigent Modestas Pitrenas. Die Musik ist bestechend, die Inszenierung irrlichtert zwischen Game-Ästhetik und Klassenkampf. von Charles Uzor

Gastbeitrag
7. Februar 2019

Auf Jazztasten durchs Jahr

Mit Iiro Rantala kommt diesen Donnerstag ein Jazzpianist der Extraklasse von Helsinki nach Herisau. Kultur is Dorf, die unermüdlichen Herisauer Kulturveranstalter, eröffnen damit passend zur Jahreszeit ein nordisches Musikpaket.

Peter Surber
6. Februar 2019

Mit Donkey Kong einen Club Mate schlürfen

Wieder mal Super Nintendo zocken und dabei neue Leute kennenlernen: Das geht im Spielzimmer, einer Art Retro- Spielsalon und DIY-Treffpunkt in einem zwischengenutzten St.Galler Bürohaus.

Urs-Peter Zwingli
4. Februar 2019

The future is bright

Künstliche Intelligenz: Fluch oder Segen? Das Stück Ich bin nicht menschlich geht einer widersprüchlichen Entwicklung nach. Am 6. Februar ist Premiere im Theater 111.

Corinne Riedener
3. Februar 2019

Himmelwärts mit Stampfbeton

Von Zumthors Bruder-Klaus-Kapelle bis zu Turrells Skyspace: Was solche Architektur der Unendlichkeit auszeichnet, erforscht Christoph Schaub zusammen mit Kameramann Ramòn Giger.

Peter Surber
1. Februar 2019

Von Roma zu «Nero Roma»

Wo bis vor kurzem Mode verkauft wurde, ist jetzt vorübergehend Kunst zu sehen: Der St.Galler Künstler Felix Stickel hat sich in einem Ladenlokal an der Kugelgasse mit seinen «Temporären Gefügen» eingerichtet – nur noch dieses Wochenende.

Peter Surber
31. Januar 2019

Worte, die Reibung erzeugen

Klaus Merz versammelt im neuen Buch «firma» Notate aus einem halben Jahrhundert. Die Buch-Vorpremiere in der Buchhandlung zur Rose in St.Gallen wurde zum inspirierten Dialog zwischen Literatur und Musik, zwischen Merz und Rudolf Lutz. Gallus Frei-Tomic über den Abend und das Buch.

Gastbeitrag
29. Januar 2019

Lichtgestalt Zwingli

Beim St.Galler Reformationsjubiläum letztes Jahr sass der Bischof im Patronatskomitee. 500 Jahre davor hat man sich noch die Köpfe eingeschlagen. Davon – und von der sozialen Sprengkraft der Reformation – erzählt der Film «Zwingli».

Peter Surber
28. Januar 2019

Konfliktreiche Fäden: «Ly-Ling und Herr Urgesi»

Premiere war an den Solothurner Filmtagen: In «Ly-Ling und Herr Urgesi» erzählt Regisseur Giancarlo Moos die Geschichte einer ungewöhnlichen Zusammenarbeit in einem St. Galler Schneideratelier. Der Film ist für den «Prix du Public» nominiert.

Andreas Kneubühler
23. Januar 2019

Hinfort soll keine Zeit mehr sein

Das 4. Meisterzyklus-Konzert brachte Kammermusik aus dem 20. Jahrhundert in die St.Galler Tonhalle. Im Zentrum ein Meilenstein: Olivier Messiaens «Quatuor pour la fin du temps».

Daniel Fuchs
23. Januar 2019

Kühn und besser als cool

Sie tritt mit Kriegsbemalung auf und singt auch so: die Westschweizer Rapperin KT Gorique ist auf der Bühne fast immer im Kampfmodus und trotzdem nie kategorisierbar.

Julia Kubik
21. Januar 2019

Stockentengrün und eissturmvogelgrau

Anna Sterns Roman «Wild wie die Wellen des Meeres» spielt in Rorschach und Schottland und erzählt von Ava, die mit ihrem grauen Auge in die Vergangenheit und mit dem grünen in die Zukunft blickt. Am 24. Januar ist Buchvernissage im Treppenhaus. von Eva Bachmann

Gastbeitrag
18. Januar 2019

Melancholische Bartträger, laute Frauen und ein Popsternchen

Das Nordklang-Festival ist sich auch bei der 13. Ausgabe treu geblieben: Mit vielen (noch) unbekannten Bands holt es für zwei Tage die Vielfalt der nordischen Musikkultur nach St.Gallen – und wagt weitere Experimente. von Marion Loher

Gastbeitrag
18. Januar 2019

Inferno, mindestens

Die Schöpfung ist im Eimer, einen Funken Hoffnung bietet einzig die Musik. So sieht es im neuen Stück der Tanzkompanie Rotes Velo aus. «Revolution Dada» ist jetzt in der St.Galler Grabenhalle, danach in Wil, Frauenfeld oder Herisau zu sehen.

Peter Surber
17. Januar 2019

Mit Wurlitzer in die Südsee

Die «Kino-Orgel» klingt wieder: Rund um die imposante Wurlitzer-Orgel finden in St.Gallen-St.Georgen dieses Wochenende zum fünften Mal die Stummfilmkonzerte statt. Unter anderem mit F. W. Murnau und mit Dick und Doof.

Redaktion Saiten
16. Januar 2019

Der Berg kommt ins Tal

Mit einer furiosen «Fusion» beginnt am Freitag die dritte Ausgabe von Musique am Berg. Das Festival findet für einmal nicht auf der Schwägalp, sondern in der St.Galler Militärkantine statt – was aber nichts mit der Lawine zu tun hat.

Peter Surber
15. Januar 2019

«Bestens. Schiele»

Der St.Galler Chor Inscriptum, Spezialist für szenische Projekte, hat sich zum 100. Todestag mit dem Maler Egon Schiele beschäftigt. Autorin Laura Vogt schrieb den Text für «Die Traumbeschauten» – zu sehen bis Samstag in der Offenen Kirche St.Gallen.

Peter Surber
15. Januar 2019

Von der Freiheit, Orchideen zu montieren

Das Pilotprojekt Buch und Literatur Ost+ erprobt die «ergebnisoffene Kulturförderung». Wie das geht, wurde an einem öffentlichen Werkstattgespräch in Rapperswil deutlicher. Eine Erkundungstour. von Eva Bachmann

Gastbeitrag
14. Januar 2019

Kulturgeld: Scheitlins Antworten

Der Sparbefehl des St.Galler Stadtrats für Sitterwerk und Palace wirft weitere Wellen. Eine dringliche Interpellation der SP-Fraktion will ihn rückgängig machen. Stadtpräsident Thomas Scheitlin verteidigt den Entscheid: Hier seine Antworten auf die Saiten-Fragen.

Peter Surber
14. Januar 2019

Heiraten oder Selbstmord

Die Jugend sei eine Verschwendung an die Jungen. Das Zitat wird Oscar Wilde zugeschrieben und derzeit vom Unitheater Konstanz in einer zynisch-depressiven Inszenierung von Bruckners «Krankheit der Jugend» hinterfragt. Sehenswert und verstörend gleichermassen!

Veronika Fischer
11. Januar 2019

Kulturgeld: SP fordert Verzicht auf Kürzung

Der St.Galler Stadtrat soll sein Nein zu Beitragserhöhungen an Sitterwerk und Palace zurücknehmen. Das verlangt eine dringliche Interpellation, die nächsten Dienstag im Stadtparlament eingereicht wird. Politik per Schnellschuss sei nicht akzeptabel, sagt SP-Fraktionschef Daniel Kehl. Am 14. Februar wird im Palace diskutiert.

Peter Surber
11. Januar 2019

Norient in St.Gallen: Goodiepal und M.I.A.

Dieses Jahr findet zum vierten Mal wieder ein Teil des Norient-Musikfilmfestivals im St.Galler Palace statt. In zwei Filmen werden verschiedene künstlerische Ansätze thematisiert, danach wird abgetanzt. von Mikkel Bundgaard Pedersen

Gastbeitrag
11. Januar 2019

Britische Kriegsbeute in St.Gallen

Soll das Historische und Völkerkundemuseum St.Gallen zwei Benin-Bronzen zurückgeben, die mutmasslich aus einem Raubzug stammen? Eine Anfrage im Stadtparlament will das wissen – das Museum ist zur Diskussion bereit und schliesst auch eine Rückgabe nicht aus.

Roman Hertler
11. Januar 2019

Auf der Suche nach Publikum

Am 12. Januar lädt die neue Reihe «Wortklang-Klangwort» zum fünften Abend, einer Lesung mit der jungen Autorin und Älplerin Noëmi Lerch. Trotz wenig Publikum bisher im St.Galler Theater 111 sagt Mit-Organisator Gallus Frei-Tomic: «Wir machen weiter».

Peter Surber
10. Januar 2019

Tanz zwischen Ordnung und Rausch

Choreografin Gisa Frank forscht mit einem elfköpfigen Tanzensemble und vier Musikern der Körper- und Sozialgeschichte des Tanzes nach. Am 11. Januar ist Premiere in Heiden, danach tourt das Stück «Gemischte Beine – Bewegte Gefühle» durch 13 Tanzsäle von Triesen bis Olten und Arbon bis Lichtensteig.

Peter Surber
10. Januar 2019

Als Putin noch Putin war

Der Dokumentarfilmer Vitalij Manskij spürt in «Putin’s Witnesses» den Ursprüngen des russischen Demokratieverlustes nach. Der Film, aktuell im St.Galler Kinok zu sehen, zeigt die Elite im Kreml aus ungewohnter Nähe. von Adrian Lemmenmeier

Gastbeitrag
9. Januar 2019

Diagonal durch die Schweiz

Das 2002 erstmals durchgeführte Jazz-Festival Suisse Diagonales ist über die Jahre nicht nur gewachsen, es setzt neben den Konzerten auch auf die Vermittlung von Knowhow. In der Ostschweiz spielen dieses Jahr unter anderem Nolan Quinn, Lea Maira Fries und das Trio Kali.

Peter Surber
8. Januar 2019

Lange Nächte, kurze Filme

2011 und 2018 hat Michaela Müller den Schweizer Animations-Filmpreis gewonnen, mit «Miramare» und mit «Airport». Jetzt zeigt sie ihr jüngstes Werk «Airport» noch einmal in Romanshorn und hat für Januar gleich eine ganze Kurzfilmreihe im Kino Roxy kuratiert.

Peter Surber
8. Januar 2019

Literaturförderung: Das definierte Wuchern

Frei und doch strukturiert will das Förderprogramm «Buch und Literatur Ost+» sein. Wie das geht, wird allmählich sichtbar. Diesen Donnerstag kann man die Geförderten kennenlernen. Es sind Anna Hilti, Annette Hug und der Vexer Verlag. von Eva Bachmann

Gastbeitrag
7. Januar 2019

Kulturgeld: Jeder Franken zählt

Der St.Galler Stadtrat verweigert den Kulturbetrieben Palace und Sitterwerk eine Beitragserhöhung. Spareffekt: 25’000 Franken. Warum das (wenige) Geld nötig wäre und wie die Kulturszene auf das Spardiktat reagiert, wurde am Freitag im Nextex diskutiert.

Peter Surber
6. Januar 2019

Postkultur I: Frankierte Kunst

Mit Briefmarken und Stempel wurde H.R. Fricker zum Pionier der Mail-Art. Heute kommt seine Kunst per Facebook.

Peter Surber
3. Januar 2019

Petition gegen Kultur-Sparbefehl der Stadt

Gegen die Kultursparerei des St.Galler Stadtrats gibt es Protest. Visarte hat eine Online-Petition lanciert und schickt am Montag einen Offenen Brief an Stadtrat und Stadtparlament. Die Botschaft: «Wer nicht in die kulturelle Zukunft investiert, hat keine.»

Peter Surber
2. Januar 2019

Gute Sätze 2018 (V): Nein, wir sind nicht still

Schon wieder vergessen? Hier sind die besten oder jedenfalls manche guten Sätze aus dem Saiten-Jahrgang 2018. Teil V: MeToo, Feminismus und Tipps aus dem Bullshit-Handbuch.

Redaktion Saiten
2. Januar 2019

Gute Sätze 2018 (VI): Alle, die hier sind

Schon wieder vergessen? Hier sind die besten oder jedenfalls manche guten Sätze aus dem Saiten-Jahrgang 2018. Teil VI: Höchste Zeit für das Stimm- und Wahlrecht für Ausländerinnen und Ausländer.

Redaktion Saiten
1. Januar 2019

Gute Sätze 2018 (IV): Wie ein Roboter

Schon wieder vergessen? Hier sind die besten oder jedenfalls manche guten Sätze aus dem Saiten-Jahrgang 2018. Teil IV: Vom Arbeiten. Auf dem Bau, in den Medien, an der Kasse. Und überhaupt.

Redaktion Saiten
1. Januar 2019

Gute Sätze 2018 (III): Kultur beugt Krisen vor

Schon wieder vergessen? Hier sind die besten oder jedenfalls manche guten Sätze aus dem Saiten-Jahrgang 2018. Teil III: Wo bleibt der Protest gegen die Kulturplafonierung?

Redaktion Saiten
31. Dezember 2018

Was ist Familie?

Der neue Film «Shoplifters» des japanischen Regisseurs Hirokazu Kore-eda übt Sozialkritik mit berührenden Bildern. Noch bis und mit 15. Januar läuft er im St.Galler Kinok.

Corinne Riedener
31. Dezember 2018

Gute Sätze 2018 (II): Wer ist da behindert?

Schon wieder vergessen? Hier sind die besten oder jedenfalls manche guten Sätze aus dem Saiten-Jahrgang 2018. Teil II: Barrierenfreiheit statt Diskriminierung, physisch und psychisch.

Redaktion Saiten
31. Dezember 2018

Gute Sätze 2018 (I): Freie Räume, freies Leben

Schon wieder vergessen? Hier sind die besten oder jedenfalls manche guten Sätze aus dem Saiten-Jahrgang 2018. Teil I: freie Räume, leere und andere, in der Stadt und in den Köpfen.

Redaktion Saiten
26. Dezember 2018

Ruhige Nacht im Rümpeltum

Akustik, Brandschutz, Sperrstunde, Nachbarn: Irgendwas funkt meistens dazwischen bei der Frage nach Freiraumgestaltung. Ein Gespräch mit dem Rümpeltum-Kollektiv über Lage und Aussicht am neuen Standort.

Julia Kubik
26. Dezember 2018

Die Aneignung der Kulturstadt

Wer über Kultur und Kulturförderung in der Stadt spricht, muss eine Vorstellung davon haben, was die Stadt der Zukunft überhaupt ausmacht. Dani Fels, Dozent und Stadtforscher, über die Ansprüche an den öffentlichen Raum und die «kulturell geprägte» Stadt der Zukunft.

Peter Surber
23. Dezember 2018

Hopp Kultur statt Stille Nacht

In St.Gallen wird Protest laut über die Sparentscheide des Stadtrats gegen das Palace und das Sitterwerk. Gute Gelegenheit, an Hopp Kultur zu erinnern, die Proteste gegen die kantonale Kulturplafonierung vor fünf Jahren.

Peter Surber
21. Dezember 2018

Scheinheilig

Der Stadtrat hat 25’000 Franken für geplante Beitragserhöhungen an Palace und Sitterwerk gestrichen, als Reaktion auf die vom Parlament durchgedrückte Steuerfusssenkung. Jetzt jaulen selbst die Bürgerlichen auf. Das ist verlogen.

Peter Surber
18. Dezember 2018

Grossstadtgewächse und Strauchtomaten

Mit ihrem Debütroman «Garten, Baby!» schreibt die Konstanzer Autorin Christine Zureich ein wunderbar witziges Buch über alles, was da so wächst in der Grossstadt, wo der knappe Platz geteilt werden muss. Feinsinnig, voller Raffinessen und mit herrlich skurrilen Gestalten schafft sie eine Lektüre, die Lust auf Grün macht.

Veronika Fischer
17. Dezember 2018

Rein, raus oder der Kampf um die Kulturkeule

Spielbeginn! Der Anpfiff zur alle drei Jahre stattfindenden jurierten Ausstellung Heimspiel hallte mit fünf Vernissagen an drei Tagen durch die Kunsthäuser von Dornbirn, St.Gallen und Appenzell. Sandra Cubranovic hat sich in St.Gallen umgeschaut.

Gastbeitrag
14. Dezember 2018

Ein Samowar in T-Dur

Seit das Chuchchepati Orchestra regelmässig im St.Galler Palace gastiert, gibt es dort fiktive Dörfer und verbindende Krüge. Ein Besuch bei Patrick Kessler und seinen acht Lautsprechern öffnet mehrsprachige Horizonte. Nächste Woche spielt das Publikum mit.

Julia Kubik
14. Dezember 2018

Theater, in die Wiege gelegt

Theater ist schon für Kleinkinder gut – und erst noch gesellschaftlich relevant. Das erklärte die serbisch-schwedische Choreographin Dalija Acin Thelander, Pionierin des Babytheaters, in Konstanz als Gast der Theatergesprächsreihe «Wie es sich gehört».

Veronika Fischer
13. Dezember 2018

Im Rathaus wird gehämmert

Das Lichtensteiger «Rathaus für Kultur» hat die zweite Hürde genommen: Die Crowdfunding-Kampagne ist erfolgreich zu Ende gegangen. Nun sind die Renovationsarbeiten im vollen Gange, am 20. Dezember ist Tag der offenen Tür. von Sascha Erni

Gastbeitrag
12. Dezember 2018

Grubenmann-Sammlerin wird 90

Zum Ausklang des Kulturerbejahres 2018 hat die Teufner Grubenmann-Stiftung Grund zum Feiern: Die Gründerin der Sammlung, Rosmarie Nüesch-Gautschi, wird 90. In der Kirche Trogen erklärte sie die Kunst der Baumeister-Dynastie.

René Hornung
12. Dezember 2018

Tüchel will immer noch mehr und mehr

Nach 25 Jahren Bandgeschichte lanciert Tüchel ein fünftes Album mit schnörkellosem Punkrock – keine musikalische Revolution, Spass macht es trotzdem.

Urs-Peter Zwingli
11. Dezember 2018

Meine Schwester sieht besser aus als deine Freundin!

Die Rapperswiler Band Knuts Koffer hat ein Album auf Kroatisch produziert. Daraus ist ein fruchtbarer Austausch zwischen der Schweiz und dem Balkan entstanden.

Urs-Peter Zwingli
10. Dezember 2018

Menschenrechte: in Scherben und verteidigt

Der Bischof von Chur vermisst die Meinungsfreiheit. Wer so denke wie er, werde diskriminiert, hat er zum heutigen Internationalen Tag der Menschenrechte verlauten lassen. Es gibt zum 70-Jahr-Jubiläum der Deklaration aber auch Ernsthaftes zu lesen.

Peter Surber
9. Dezember 2018

10 Kulturkuchenrezepte

Eine spartenübergreifende und haftungsfreie Zubereitungsanleitung für schnelle und längerfristige Kulturprodukte.

Julia Kubik
8. Dezember 2018

Im Wald der Künste und Klänge

Im Zeughaus Teufen wächst ein Wald: Der «Klangwald» von Stefan Baumann tönt, rundherum wachsen Bilder und wuseln Ameisen.

Peter Surber
7. Dezember 2018

Schiller geht ihnen am Arsch vorbei

«Lehrerin zwingt Schüler mit Waffengewalt zum Schiller-Spielen». So etwa hiesse die Schlagzeile zum Jugendstück «Verrücktes Blut», das am Donnerstag in der Lokremise St.Gallen Premiere hatte. Chefdramaturgin Anja Horst inszeniert den harten Stoff mit Migrationshintergrund – sehenswert.

Peter Surber
6. Dezember 2018

Globalisierter Kantönligeist: Das Heimspiel

75 Kunstschaffende, teils in Kooperationen, an vier Ausstellungsorten: Das bietet das Heimspiel 2018. Bei der alle drei Jahre stattfindenden jurierten Kunstausstellung ist Glarus neu dabei, die Kantonszugehörigkeit spielt weiterhin die zentrale Rolle – ein alter Zopf?

Peter Surber
6. Dezember 2018

Es geht um Sichtbarkeit


Die Stadt St.Gallen diskutiert ein neues Kulturkonzept. Und schon beim ersten partizipativen Forum stand die Frage im Raum: Wo bleiben all die migrantischen Kulturvereine? Eine Suche nach Antworten. von Andri Bösch

Gastbeitrag
5. Dezember 2018

«Wir sind hier»

Partizipativ, demokratisch und weit weg von Theorie: Der Verein Kulturkosmonauten stellt mit jungen Menschen innert neun Tagen eine künstlerische Produktion auf die Beine. von Andri Bösch

Gastbeitrag
5. Dezember 2018

Den Traum begraben. Und Neues wagen.

Braucht St.Gallen eine Hochschule der Künste? Eine Fachhochschule mit Fokus auf Digitale Medien? Oder sollte man wegkommen vom 
Akademischen und stattdessen die Weiterbildung stärken und ein «interkulturelles» Haus aufbauen? Eine Auslegeordnung.

Corinne Riedener
4. Dezember 2018

Kulturkonzept: Der Katalog der Wünsche

Rund 160 Leute, die mitreden – das gab am Ende ungefähr ebenso viele gute Ideen: Das zweite Forum zum neuen Kulturkonzept der Stadt St.Gallen in der Lokremise brachte ziemlich viel Konkretes. Bloss: Die Stadt will zugleich Steuern senken.

Peter Surber
4. Dezember 2018

Preise für Pärke und Mode

Am alljährlichen Anlass der Architektur- und Designzeitschrift «Hochparterre» sind am Dienstag abend die Trophäen in Form von stilisierten «Hasen» vergeben worden. Ein silberner Hase und zwei Auszeichnungen gingen in die Ostschweiz.

René Hornung
3. Dezember 2018

Der Kulturkuchen

Von der Metaphysik auf den Heftteller: Saiten hat zusammen mit einer schlauen Software den ersten sichtbaren regionalen Kulturkuchen gebacken.

Redaktion Saiten
3. Dezember 2018

Geld und Geist. Und Macht.

Der Streit um den St.Galler Kulturpreis oder Kontroversen um die Kulturstiftung im Thurgau zeigen: Kultur und Geld sind ein spannungsvolles Duo. Hier ein Rundblick über die Fördergremien und Kompetenzen in der Ostschweiz – samt der Einsicht: Die Politik ist immer auch mit im Spiel. Und vielerorts haben mächtige Männer das Sagen.

Peter Surber
30. November 2018

«Wir wollen uns nicht auf einzelne Räume fixieren»


Die Stadt St.Gallen gibt sich 2020 ein neues Kulturkonzept, es entsteht in Zusammenarbeit mit der Kulturszene. Barbara Affolter und Kristin Schmidt, die Co-Leiterinnen der städtischen Kulturförderung, im Gespräch über partizipative Prozesse, kulturelle Utopien und Teilhabe, Fördertransparenz, politische Entscheide, wertvolle Aussenblicke und die heimische Vielfalt.

Redaktion Saiten
30. November 2018

Die Kultur ist weiblich – fast

Die Stadt St.Gallen hat im Lagerhaus ihre Werkbeiträge 2018 vergeben. Fünf Künstlerinnen und ein Duo wurden ausgezeichnet. Den Abend umrahmte die Sängerin Skiba Shapiro. Auch sonst war die Kultur für einmal ganz in Frauenhand.

Peter Surber
29. November 2018

Die Lok im Spiegel der Fotografen

Die Lokremise St.Gallen feiert das Jahr des Kulturerbes und sich selber mit einem Fotowettbewerb. 49 Fotografinnen und Fotografen haben Bilder eingereicht, die Siegerbilder sind bis im Januar im Foyer der Kunstzone ausgestellt. Ein Augenschein. Von Andri Bösch

Gastbeitrag
27. November 2018

Was zum Teufel war in diesem Eierlikör?!

Tim Kramer, ehemaliger Schauspieldirektor am Theater St.Gallen, inszeniert in Konstanz das Stück «Ewig Jung». Rock’n’Roll im Altersheim: Was klingt wie die Showeinlage an einem bunten Abend ist dermassen auf die Spitze getrieben, dass es schon wieder gut ist. Selten so gelacht im Theater!

Veronika Fischer
26. November 2018

Gracia soll lesen

Alle Jahre wieder gehen am St.Galler Pic-o-Pello-Platz im Advent die Fenster auf. Dieses Jahr sollte vis-à-vis der Autor Giuseppe Gracia lesen. Jetzt ist er ausgeladen worden – beste Propaganda für ihn.

Peter Surber
26. November 2018

«As if I would – or could…»

Mit Gegenwartsklassik ging das trio catch im St.Galler Pfalzkeller auf Einladung von newart/contrapunkt auf Publikumsfang. Drei Frauen, die sich stark machen für vier neue Werke von männlichen Komponisten. Ein eingeschworenes Trio, leidenschaftlich auf der Suche nach neuen Klängen, fesselte ebenso eingeschworene Zuhörer mit einem Programm voller Entdeckungen.

Daniel Fuchs
23. November 2018

Das neue Kapitel im Evangelium

Doppelbödig, stellenweise verdorben und aus purer Liebe gebaut: «Melodies of Immortality» heisst das neue Album von Lord Kesseli & The Drums. Ende November wird es im Palace getauft.

Corinne Riedener
23. November 2018

Blasbalg und Synthesizer

Hausorgeln treffen im Ackerhus in Ebnat-Kappel auf modulare Synthesizer, Traditionelles auf Modernes. Was das neue St.Galler Kulturerbegesetz bringt, war Thema des Toggenburger Kulturforums. von Marcel Hörler

Gastbeitrag
21. November 2018

«Sterben ist nur für die anderen traurig»

Am Konstanzer Theater gibt es «Die Brüder Löwenherz» als Weihnachtsstück für Kinder. Es geht um Ungerechtigkeit, Mut und das Sterben. Ein bisschen zu düster als Stoff für Kinder, meinen die einen, mein Sohn sieht das anders.

Veronika Fischer
20. November 2018

Die gefährliche Befreiung der Lust

Ausverkauftes Kinok an der Premiere des Dokumentarfilms #Female Pleasure der Winterthurer Regisseurin Barbara Miller. Sie porträtiert fünf Frauen, die alle auf ihre eigene Art für die gleiche Sache kämpfen: die Befreiung der weiblichen Sexualität.

Julia Kubik
19. November 2018

Legospielen mit der Evolution

Mammutjäger in Sibirien und geklonte Hunde in Südkorea – der Dokumentarfilm «Genesis 2.0» von Christian Frei gibt Einblick in die bizarre, aber reale Welt der «synthetischen Biologie». von Peter Müller

Gastbeitrag
18. November 2018

Kulturpreis statt Falschgeld

Vom schlechten Schüler zum städtischen Kulturpreisträger: Das ist die Geschichte von Felix Lehner. In der St.Galler Tonhalle wurde der Gründer von Kunstgiesserei und Sitterwerk am Freitagabend gefeiert und dankte sehr persönlich. Das Zauberwort hiess: Hingabe.

Peter Surber
18. November 2018

Das lange Latino-Wochenende

Das Festival Pantalla Latina präsentiert bereits zum zehnten Mal zeitgenössische Filme aus Lateinamerika. Im St.Galler Kino Scala wird alles gezeigt, von schrägen Komödien über Kurzfilme bis hin zu erschütternden Dok-Filmen.

Urs-Peter Zwingli
16. November 2018

Bruder Klaus, neu besichtigt

Historische Stoffe haben eine offenbar ungebrochene Anziehung für Theatermacher. Das überzeugt vor allem dann, wenn das Gestern sich vor dem Heute behaupten muss. Diesen Anspruch hat auch das Musiktheater «Ranft-Ruf», dessen Schweizer Tournee dieses Wochenende in St.Gallen endet.

Peter Surber
13. November 2018

Der Geisterfahrer

Sie ist schon viel gelobt worden, die «nicht autorisierte» Biografie von Daniel Ryser über Roger Köppel. Heute liest Ryser in St.Gallen. Sein Buch zeigt auf, was die Schweizer Medienkrise auch ist: das Werk eines Clubs reicher rechter Männer.

Peter Surber
12. November 2018

Mit dem Finger durch den Klosterbezirk

Rund 150’000 Personen besuchen den St.Galler Klosterbezirk jedes Jahr. Sie lassen rund 30 Millionen Franken in der Region liegen. Grund genug, sie schöner willkommen zu heissen – am Montag ist die neue Beschilderung samt Klostermodell in Bronze eingeweiht worden.

Peter Surber
12. November 2018

Meister des Unberechenbaren

Felix Lehner erhält am 17. November den Grossen Kulturpreis der Stadt St.Gallen. Beim Gang durch Kunstgiesserei und Sitterwerk spürt man, was ihn an- und umtreibt. Eindrücke und Antworten zwischen Handwerk und Kunst, analog und digital, Produzieren im Weltmassstab und Bienen im Sittertal.

Peter Surber
12. November 2018

«Man muss nicht – man kann»

Interaktion, Dialog, Demokratie: Das Playback-Theater St.Gallen spielt erzählte Geschichten improvisiert nach und schweift dabei von Banalem bis zu den grossen Fragen. von Andri Bösch

Gastbeitrag
12. November 2018

Zwei ineinandergreifende Kreise

Am Sonntag erhielt Peter Stamm den Schweizer Buchpreis. Das passt gut, schliesslich ist sein jüngster Roman «Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt» eine Spurensuche zu seinem Debüt «Agnes». Mit stiller Melancholie und kühnem Plot erzählt er erneut von der Unwiederbringlichkeit vergangener Liebe.

Timo Posselt
10. November 2018

Schwejk und das Ende der Apokalypse

Vor hundert Jahren endete der Erste Weltkrieg. Kaum ein Buch hat den Irrsinn des Kriegs so getroffen wie die «Abenteuer des braven Soldaten Schwejk» von Jaroslav Hasek. Eine Verbeugung. von Toni Saller

Gastbeitrag
10. November 2018

«nimmer ist mir angst und bang»

Vier St.Galler Lyrikerinnen in einem Band: Claire Bischof Vetter, Erica Engeler, Christine Fischer und Maria Gertrud Macher öffnen «Lichtungen» im Waldgut Verlag. Am Dienstag ist Buchpremiere in St.Gallen.

Peter Surber
8. November 2018

Stadt der (Kunst-)Bücher

Am Freitag und Samstag wird das St.Galler Kunstmuseum zum Kunstbuchmarkt: Good Life Books findet zum zweiten Mal statt. Mit dabei sind die Saiten-Grafiker und Büchermacher Larissa Kasper und Rosario Florio. Hier ihre Flaschenpost aus New York City, von der dortigen Art Book Fair.

Gastbeitrag
8. November 2018

Wünschelrute und Trüffelhund

Was bringt Artist-in-Residence-Förderung? Auf die Frage gibt es in St.Gallen gleich zweimal Antwort. In der «alten» Vadiana dokumentiert Künstler Peter Kamm seinen Rom-Aufenthalt in der Auseinandersetzung mit dem Kulturhistoriker Aby Warburg. Und im Nextex sind die Paris-Stipendien der visarte Thema.

Peter Surber
7. November 2018

Comic-Stipendium: Warum St.Gallen aussteigt

Die Stadt St.Gallen zahlt nicht mehr an das Deutschschweizer Comic-Stipendium. Die 10’000 Förderfranken jährlich könne man besser lokal einsetzen. Verständlich, aber schade, sagt Zeichnerin Lika Nüssli, die 2016 den Hauptpreis gewonnen hatte.

Peter Surber
7. November 2018

Nacktsenfie trifft Essigburken

Zu Ruedi Widmers Fankreis gehöre mutmasslich auch «der nordkoreanische Alleinunterhalter Kim Jong-un». So steht es in der Ankündigung zur Lesung aus dem Buch «Widmers Weltausstellung» am Donnerstag im St.Galler Palace. Tatsächlich ist das Buch des Karikaturisten unglaublich lustig, nicht nur für Eierköpfe.

Peter Surber
7. November 2018

Das Lebenselixir

Bhagwans Bagger, Otto F. Walters Eisenleger, kindliche Legofreuden oder: Warum es höchste Zeit wäre für eine Kulturgeschichte 
der Baustelle.

Peter Surber
6. November 2018

Sechs aus 22

Alle zwei Jahre ermöglicht ein Stipendium der visarte.ost Ostschweizer Kunstschaffenden einen Aufenthalt in Paris. Was in den letzten fünf Jahren dort entstanden ist, ist im Nextex zu sehen. Die Ausstellung heisst «Suisse Orientale 1431», wie das Atelier in der Metropole. von Dorothee Haarer

Gastbeitrag
5. November 2018

Land der Gegensätze

An den diesjährigen Kurzfilmtagen Winterthur steht der Kaukasusstaat Georgien im Fokus: ein Land, in dem prowestliche Orientierung, kritische Positionen und orthodoxe Traditionen aufeinandertreffen.

Katharina Flieger
5. November 2018

Kühne Hörwege in der Tonhalle

Allerheiligen – ein Programm mit mutiger Handschrift zeichnete das zweite St.Galler Tonhallekonzert aus. Unter der Leitung von Yoel Gamzou spielte sich das Sinfonieorchester mit Bergs Violinkonzert und Mahlers «Totenfeier» in Höchstform.

Daniel Fuchs
3. November 2018

Ab auf die andere, bessere Erde

3. November: Das Datum hat es in sich. Es ist der Tag, an dem in der Erzählung «Traum eines lächerlichen Menschen» von Fjodor Dostojewski Entscheidendes passiert. Was und mit welchen Folgen: Das kann man in der neuen Produktion der St.Galler Kellerbühne erleben.

Peter Surber
3. November 2018

Wortschaukeln in Altstätten

Das Diogenes-Theater Altstätten ist 40. Gefeiert wurde schon seit dem Frühling; zum Abschluss der Jubiläumsaktivitäten lädt das Theater im November auf die «Wortschaukel»: Eine Woche lang lesen Autorinnen und Autoren, es gibt Workshops und Kinderprogramme.

Peter Surber
2. November 2018

Tanz mit Krücken

Der Kulturzyklus «Kontrast» stellt die künstlerischen Leistungen von Menschen mit Beeinträchtigung ins Zentrum. Das fünftägige Festival findet ab Dienstag im Fachhochschulzentrum St.Gallen statt.

Peter Surber
1. November 2018

Volksstück für die Generation MeToo

Das Theater St.Gallen spielt im November und Dezember, als Wiederaufnahme vom Sommer, Ödön von Horváths kritisches Volksstück «Geschichten aus dem Wiener Wald». Regisseurin Barbara-David Brüesch macht klar: Das ist, obwohl aus dem Jahr 1931, Stoff für heute.

Peter Surber
1. November 2018

Passiv-aggressives Pastell

Ein Rundgang durch die aktuelle Ausstellung «Indoor Life» von Valentina Stieger in der Kunsthalle St.Gallen.

Julia Kubik
31. Oktober 2018

Literaturland zum Zweiten

Nach 2016 hat Appenzell Ausserrhoden dieses Jahr erneut den Schreibwettbewerb «Literaturland» ausgeschrieben. Sieben Texte schafften es in die Shortlist der Jury und werden jetzt an zwei Lesungen präsentiert. Das Publikum bestimmt mit.

Peter Surber
30. Oktober 2018

Treffpunkt der Schwarzkünstler

Die Frauenfelder Buch- und Druckkunstmesse findet dieses Wochenende bereits zum 14. Mal statt. Ehrengast dieses Jahr: die Katzengraben-Presse. von Gallus Frei-Tomic

Gastbeitrag
29. Oktober 2018

Flüchtlingskinder und Frauenstimmrecht

Dora Rittmeyer-Iselin (1902–1974), eine zentrale Persönlichkeit der St.Galler und Schweizer Frauenbewegung, erhält endlich eine eigene Biografie. von Peter Müller

Gastbeitrag
28. Oktober 2018

Zämehebe, zämeschtoo

Alles bestens, 100 Jahre nach dem Landesstreik, oder gibt es auch heute Anlass zum Widerstand? In Bühler fragt das Theaterstück «Apéro riche» nach aktuellen Streikgründen. Und findet reichlich Stoff.

Peter Surber
28. Oktober 2018

Befreiung, Chaos, Untergang

Die Nerven sind die ambivalenteste Punkband Süddeutschlands. Nächsten Mittwoch machen sie mit ihrem jüngsten Album «Fake» im Palace halt.

Julia Kubik
27. Oktober 2018

Dokumentation als Waffe

Jungkunst: Noch bis Ende Woche stellen in der Winterthurer Halle 53 Künstlerinnen und Künstler aus der ganzen Schweiz ihre Werke aus. Giulia Bernardi hat sich die Arbeiten von vier Ostschweizer Kunstschaffenden angeschaut, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Gastbeitrag
26. Oktober 2018

Ein schipperndes Herz

Rachel Lumsden ist seit Jahren eine der gefragtesten Künstlerinnen der Ostschweiz. Was macht ihre Arbeit aus? Eine Spurensuche in ihrem Arboner Atelier. von Michael Lünstroth

Gastbeitrag
25. Oktober 2018

Ort in Verhandlung

Damian Hohl verlässt nach bald zwölf Jahren als Programmverantwortlicher das St.Galler Konzert- und Debattenlokal Palace. Ein Gespräch über die fehlende Neugier beim Publikum, Konzerte für fünf Leute und die Kunst, am Puls der Zeit zu bleiben.

Corinne Riedener
25. Oktober 2018

Zum Saisonschluss nochmal in die Halle

Diesen Samstag lädt das St.Galler Lattich-Areal zum Saisonschluss-Fest. Damit geht auch die Halle zu – die SBB wollen sie anderweitig vermieten. Das temporäre Quartierprojekt wuchere aber weiter, sagt Mitinitiantin Gabriela Falkner: Bis im Frühling steht der neue Lattichbau.

Peter Surber
24. Oktober 2018

Gegen die Schwerkraft, für die Zeit

Heute Abend endet die Ausstellung «Plots against Gravity» im Kunstraum 印 an der Lämmlisbrunnenstrasse 50 – eine doppeldeutige Angelegenheit.

Julia Kubik
24. Oktober 2018

Rituale und Bänke

Das alle zwei Jahre stattfindende Festival TanzPlan Ost bringt diesen Herbst zum fünften Mal zeitgenössischen Tanz auf acht Ostschweizer Bühnen. Nach dem Start in Glarus und Liechtenstein wird dieses Wochenende in der St.Galler Lokremise der Tanzteppich ausgerollt.

Peter Surber
24. Oktober 2018

Elch, Mensch, Leuchtbüffel

«Becoming Animal», der neue Filmessay von Peter Mettler in Kooperation mit der schottischen Filmemacherin Emma Davie, ist eine berauschend stimmige Reflexion über das Verhältnis von Mensch und Tier, Technik und Natur.

Marcel Elsener
23. Oktober 2018

Kunst, die den Rahmen sprengt


Wenn es die Bezeichnung Gesamtkunstwerker gäbe, wäre er der Inbegriff: der Maler und Architekt Johannes Hugentobler. 1955 gestorben, erinnert das Museum Appenzell jetzt an ihn. von Sibylle Zambon

Gastbeitrag
22. Oktober 2018

Die Magie der weichen Dinge

Regisseur Didi Danquart ist mit seiner Verfilmung von «Goster» gerade am Grimme-Preis vorbeigeschlittert. Am Theater Konstanz inszeniert er nun das Stück «Von Mäusen und Menschen» und bringt damit eine amerikanische Geschichte in seine Heimatstadt Singen – über Aussenseiter, Träume und das Scheitern.

Veronika Fischer
21. Oktober 2018

Wo ich bin, ist Zentrum

Die Liechtensteiner Kunstschule, in Nendeln domiliziert, feiert ab Dienstag neun Tage lang ihren 25. Geburtstag. Das Thema lautet «Ränder gibt es nicht – das Potenzial des Peripheren». von Anita Grüneis

Gastbeitrag
19. Oktober 2018

Nächster Halt: Theater

Zwischen Feldkirch, Nendeln FL und Buchs verkehrt dieser Tage ein Sonderzug. Er transportiert Theater: Das Stück «Am Zug» von Brigitte Walk fragt im Dreiländereck nach Grenzen und Identitäten. Die Fahrt lohnt sich.

Peter Surber
19. Oktober 2018

Was machen Hubers, Meiers und Müllers in Strassburg?

Das Gerichtsreportagen-Buch «Frau Huber geht nach Strassburg» kommt rechtzeitig zur Abstimmung über die sogenannte «Selbstbestimmungsinitiative». Nächste Woche wird es in St.Gallen vorgestellt.

Rolf Bossart
18. Oktober 2018

Nie ankommen

«Gallus, der Fremde» heisst Gabrielle Alioths neues Buch, das sich mit dem Gründer der Stadt St.Gallen befasst. Gallus Frei-Tomic, Namensvetter des Protagonisten, hat den historischen Roman gelesen und mit der Autorin gesprochen.

Gastbeitrag
17. Oktober 2018

Mehr als die Summe aller Teile

Es ist des Künstlers Los, dass er oftmals zu Lebzeiten kein einziges Werk verkauft und erst Jahre später Anerkennung findet. Der Mythos wird nachträglich gesponnen und zelebriert. Nicht so in Konstanz, dort findet derzeit im Turm zur Katz eine Ausstellung statt, die den Spiess umdreht.

Veronika Fischer
11. Oktober 2018

«Grosse Hausaufgaben»

Mathias Müller, Gemeindepräsident von Lichtensteig und Präsident der Klangwelt Toggenburg, über die neue Klanghaus-Finanzierung. von Michael Hug

Gastbeitrag
9. Oktober 2018

Kultur statt Politik

Das Rathaus von Lichtensteig wird zum Atelier- und Veranstaltungsort. Sascha Erni hat zwei der Initiantinnen dort besucht.

Gastbeitrag
6. Oktober 2018

NUN, ist es wieder so weit

Vor einem halben Jahr starteten zwei Grafikerinnen aus Konstanz ihr Herzensprojekt: ein grenzübergreifendes, kostenloses Magazin in Konstanz und Kreuzlingen: Das NUN,. Soeben ist die zweite Ausgabe erschienen. Die Resonanz? Riesig!

Veronika Fischer
4. Oktober 2018

«Ich will nicht den Moralapostel spielen»

«Höhlenmord» heisst das neue Theaterstück von Dietmar Paul. Es basiert auf den Ereignissen des Kristallhöhlenmords, einem der bekanntesten Verbrechen der Ostschweiz. Seit 2012 ist die Tat verjährt – für den Regisseur «absolut unverständlich». Die Premiere ist am Freitag im Theater 111.

Marion Loher
3. Oktober 2018

Leidenschaft und Leiden

Seit den 70ern ist viel passiert, politisch und privat. Die Frage, wie zwei Menschen sich über längere Zeit gegenseitig aushalten, vielleicht sogar lieben können, bleibt über alle Phasen aktuell. Ein Besuch bei der Premiere von «Szenen einer Ehe» am Theater St.Gallen.

Julia Kubik
3. Oktober 2018

«Von Beruf bin ich ein Emigrant»

Eine Ausstellung in St.Gallen erinnert 30 Jahr nach seinem Tod an den Künstler und Antifaschisten Clément Moreau. Im Zentrum steht der Bild-Zyklus «Nacht über Deutschland». Von Richard Butz

Gastbeitrag
Impressum

Herausgeber:

 

Verein Saiten
Frongartenstrasse 9
Postfach 556
9004 St. Gallen

 

Telefon: +41 71 222 30 66

 

Redaktion

Corinne Riedener, Peter Surber, Roman Hertler

redaktion@saiten.ch

 

Verlag/Anzeigen

Marc Jenny, Philip Stuber

verlag@saiten.ch

 

Anzeigentarife

siehe Mediadaten

 

Sekretariat

Irene Brodbeck

sekretariat@saiten.ch

 

Kalender

Michael Felix Grieder

kalender@saiten.ch

 

Gestaltung

Samuel Bänziger, Larissa Kasper, Rosario Florio
grafik@saiten.ch

Saiten unterstützen

 

Saiten steht seit über 20 Jahren für kritischen und unabhängigen Journalismus – unterstütze uns dabei.

 

Spenden auf das Postkonto IBAN:

CH87 0900 0000 9016 8856 1

 

Herzlichen Dank!