4. Dezember 2019, Peter Surber

1525 mal die Welt

Die Bilder sind quadratisch, sechs pro Seite, 1525 insgesamt. Der St.Galler Verlag Jungle Books widmet dem Fotografen Jiří Makovec ein Buch, das Schauen zur Sucht machen kann.

4. Dezember 2019, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Warten auf das Bild

Der Mann mit der neugierigen Kamera: Sebastian Stadler, Ostschweizer in Zürich mit Jahrgang 1988, hat den diesjährigen Manorpreis gewonnen. Die Ausstellung «Pictures, I think» im Kunstmuseum St.Gallen zeigt sein Werk. von Jiajia Zhang

29. November 2019, Peter Surber

Kleinformate im Kleingebäude

Im Strahlholz, der kleinen Bahnhaltestelle zwischen Bühler und Gais, sind dieses Wochenende wiederum Postkarten von Kunstschaffenden aus diversen Ländern zu sehen und zu erwerben.

12. November 2019, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Der Pläss

Der Mann aus dem selbsterfundenen Hinterland: Steff Signer erschafft sich seit 50 Jahren sein eigenes Universum. Ein Porträt von Hanspeter Spörri

10. November 2019, Corinne Riedener
Aus dem Heft

Queere, liebenswerte Wunderwelt

Das Museum im Lagerhaus zeigt eine Doppelausstellung über Gender, sexuelle Identität und Transgendergeschlechtlichkeit. Ein Thema mit vielen Fallstricken, in denen sich sogar die Objekt- und Publikationstexte zur Ausstellung verheddern.

30. Oktober 2019, Corinne Riedener

Behalte deinen Pinsel

Ein bekannter Schweizer Künstler beleidigt Greta Thunberg. Wie die St.Galler Künstlerin Fabienne Luna Egli mit solchen Alterserscheinungen umgeht.

30. Oktober 2019, Gastbeitrag

Katzenbande killt Schweine-Gangsterboss

Zwischen Skizzenbüchern, feministischer Gesellschaftskritik und Gipsplatten: Die Ausstellung «Zeichnerei» im Schloss Dottenwil bei Wittenbach widmet sich bis Ende Jahr der jungen Kunst. von Andri Bösch

17. September 2019, Roman Hertler
Aus dem Heft

Entgegen aller Unkenrufe – der Zirkus lebt

Die Filmemacherin Mélanie Moser zeichnet mit «Entstaubte Magie» das Portrait einer verlorengeglaubten Welt. Dabei kommt auch der schweizerische Nouvelle Cirque zur Sprache, abseits von Knie, Royal und Monti.

14. September 2019, Gastbeitrag

Wo die Milane kreisen? Im Toggenburg!

Die Kollektive «R57» und «porte bleue» machen mit 25 Kreativen aus einer alten Kleiderfabrik und der umliegenden Landwirtschaftszone in Ganterschwil einen Kunstraum. Bis 6. Oktober lässt sich das gelungene Ergebnis begutachten. von Sascha Erni

6. September 2019, Peter Surber

Banane mit WLAN trifft Überwachungsgurke

30 Jahre Fichen – und zufällig auch: 30 Jahre World Wide Web. Was die Datenströme mit uns machen und wie es um Privatsphäre und Anonymität im «Zeitalter des Überwachungskapitalismus» steht, erkundet eine Ausstellung in der Propstei St.Peterzell.

29. August 2019, Gastbeitrag

Zwischen Dschungel und Sammlung

Am Freitag eröffnet im Historischen und Völkerkundemuseum St.Gallen die Gruppenausstellung «BRICOLAGE. wild – exotic – different». Zeitgenössische Kunst trifft Objekte aus der Museumssammlung. Ein Besuch kurz vor der Eröffnung. von Sandra Cubranovic 

23. August 2019, Peter Surber

Zeit für eine Kunstquote?

Die Schweizer Kunstmuseen sind männlich – zumindest was die Ausstellungen betrifft: Bloss ein Viertel des Programms widmet sich Frauen. Das hat eine Studie eruiert. In der Ostschweiz sieht es nicht viel besser aus. Was sagen Kuratorinnen dazu?

5. August 2019, Gastbeitrag

Alles unter Kontrolle – bis zur nächsten Störung

Die Ausstellung «Total Recourse – Im Lauf der Dinge» lädt zum Nachdenken über das Verhältnis von Mensch und Technik ein. Toll ist, dass sie an einem Ort gezeigt wird, der mediengeschichtlich hoch interessant und dennoch fast in Vergessenheit geraten ist. von Judith Schuck

13. Juli 2019, Kristin Schmidt

Der gebeutelte Mensch

Ab heute sind Arbeiten von Thomas Schütte im Kunsthaus Bregenz zu sehen. Er zeigt Menschen nicht heldenhaft, sondern verletzlich und verletzt, isoliert, verloren und suchend.

11. Juli 2019, Kristin Schmidt

Wer stolpert denn da?

«Unter Tag – Kulturgut der Zukunft» ist die dritte Station der Reihe Kulturraum S4. Dieses Projekt des kantonalen Amtes für Kultur bringt kulturell und historisch bedeutsame Orte rund um den Säntis in einen Dialog mit zeitgenössischer Kunst.

11. Juli 2019, Kristin Schmidt

Einmal Einhorn, immer Einhorn

Zum sechsten Mal findet in einem Weiler unweit von Winterthur die Biennale Kulturort Weiertal statt, diesmal unter dem Motto «Paradise, lost».

10. Juli 2019, Gastbeitrag

Wünschen Sie sonst noch was?

«Unfertig» nennt Albert Oehlen seine Ausstellung in der St.Galler Lokremise. Der in Gais lebende deutsche Künstler nutzt das Heimspiel für eine gewagte Auslegeordnung mit Unterhaltungswert und Blicken zurück zu den Wurzeln. von Karin Karinna Bühler

9. Juli 2019, Gastbeitrag

Kunst im Bunker

Die Galerie The View zeigt in der diesjährigen Sommerausstellung eine Retrospektive in einem noch aktiven Zivilschutzkeller, einem Wasserspeicher aus dem Jahr 1900 und in einem ausgedienten Militärunterstand. von Michael Lünstroth

4. Juli 2019, Peter Surber

Linien statt Grenzen

Im Projektraum Nextex ziehen zwei Künstlerinnen Linien – Beatrice Dörig zeichnet sie, Andrea Vogel baut sie. Und in beiden Werken der erstmals gemeinsam ausstellenden Frauen steckt Zeitkritik.

21. Juni 2019, Gastbeitrag

Die Besetzung des Territoriums

Die Israelin Ella Littwitz erzählt in Installationen, Zeichnungen und Stickereien eine ästhetisch-poetische Geschichte über den Kampf um Territorien, Identität und Separation. Die Kunsthalle St.Gallen zeigt ihre Arbeiten. Ein Rundgang mit der neuen Kunsthallen-Präsidentin Maria Nänny. von Sandra Cubranovic

7. Juni 2019, Kristin Schmidt

Dialoge im Kunst-Paradies

Thomas Struths Fotografien sind ein Fest fürs Auge. Nun hat der in Berlin lebende Künstler zum ersten Mal selbst eine Ausstellung erarbeitet. Er zeigt eigene und andere Werke aus der Hilty Art Foundation in einer sehenswerten Schau in Vaduz.

25. Mai 2019, Roman Hertler

Schaffhausens kultureller Aufbruch nach dem Bombardement

Vor 75 Jahren ist Schaffhausen bombardiert worden. 40 Menschen starben, zahlreiche Bilder und andere Kulturgüter wurden zerstört. Eine Ausstellung im Museum zu Allerheiligen erinnert an die beispiellose Kulturspendenaktion, die auf den Angriff folgte.

24. Mai 2019, Gastbeitrag

Überleben in Caracas

Ronald Pizzoferrato fotografiert Menschen in der venezolanischen Hauptstadt Caracas. Seine Bilder zeigte er diese Woche im Exrex St.Gallen. Ein Bericht aus einem von Krisen gebeutelten Land, in welchem die Menschen trotzdem nicht aufgeben. von Andri Bösch

20. Mai 2019, Gastbeitrag

Die Kunst, Kunst zu zertifizieren

Ein neues Instrument zur Trennung von Spreu und Weizen: Die Wiler Kunstgruppe ohm41 hat für ihre Jubiläumsausstellung Kunstwerke zertifiziert. Das Resultat, «7x20BILDER», ist ab 1. Juni in der Kunsthalle Wil zu sehen. von Michael Hug

7. Mai 2019, Roman Hertler

Auf eine Flasche Roten mit Dumbledore

Hans Krensler portraitiert Malerinnen, Autoren, Sängerinnen, Schauspieler und Musikerinnen, die sich gerne dem Rausch hingaben. Seine Serie «Genug ist nie genug» stellt er im «Parterre 33» in St.Gallen und danach in Berlin aus.

23. April 2019, Urs-Peter Zwingli

Kindererziehung ist Politik

Eine Ausstellung in der wiederbelebten St.Leonhardskirche zeigt, wie Kinder die Welt sehen. Zudem wird klargemacht, dass die Schweiz in Sachen Gleichberechtigung europaweit ein Schlusslicht ist.

17. April 2019, Gastbeitrag

Bilder für die Vakuumstadt

Kunst im öffentlichen Raum, Niederschwelligkeit und neue Blickwinkel: Die «Stadtprojektionen» gehen am Donnerstag in die dritte Runde, diesmal in den St.Galler Quartieren Lachen und St.Otmar. von Andri Bösch

11. April 2019, Peter Surber

Kunst für Bootsflüchtlinge

Kathrin Rieser handelt. Ihre Ausstellung «Vulnerable species» im St.Galler Projektraum 4 ½ erinnert an das Leid der auf dem Mittelmeer treibenden Flüchtlinge. Und sie hat einen Brief an den Stadtpräsidenten geschrieben: St.Gallen soll die Flüchtlinge aufnehmen.

10. April 2019, Corinne Riedener

«Nicht ein Graffiti weniger, sondern Dutzende mehr»

Das grosse Fassadenbild an der Offenen Kirche am Unteren Graben in St.Gallen muss entfernt werden. Eine Petition will das ändern, innert 24 Stunden sind über 1800 Unterschriften zusammengekommen.

9. April 2019, Gastbeitrag

Fluoreszierende Begegnungen

Durch Ton, Video, Skulptur und Licht provoziert der Amerikaner Keith Sonnier emotionale Reaktionen auf allen Sinnesebenen. Das Kunstmuseum St. Gallen zeigt seit Samstag frühe Skulpturen, Film- und Videoarbeiten von Sonnier, dem «Meister des Neon». von Sandra Cubranovic

5. April 2019, Wolfgang Steiger

Fremd in der Fremde

Aus der Schweiz zwangsexiliert, schuf Antonio Ligabue im Dorf Gualteri in der Poebene ein faszinierendes Werk von knapp 900 Gemälden. Zum ersten Mal ist jetzt in der verlorenen Heimat des «tragischen Expressionisten», im Museum im Lagerhaus St.Gallen ein repräsentativer Ausschnitt zu sehen.

3. April 2019, Peter Surber

Die Spur der Sonne

Im Ausstellungsraum Nextex im St.Galler Kulturkonsulat ist die Zeit und ihre Vergänglichkeit das Thema. Die internationale Gruppenausstellung kuratiert hat Jiajia Zhang. Im Zentrum: die Sonne als Künstlerin.

15. März 2019, Gastbeitrag

Ein Gefühl der Wut

Das Bild ist zu gross für ein Museum. Deshalb war es kaum je ausgestellt. 4,40 mal 140 Meter misst «Die Umgebung der Liebe». Martin Disler hat alles in nur vier Nächten gemalt. Jetzt ist es nach über dreissig Jahren zum ersten Mal wieder zu sehen: im Bündner Kunstmuseum in Chur. von Ursula Badrutt

7. März 2019, Peter Surber

Ernst Bonda: Künstler, Dichter, Umweltpionier

Schweizweit bekannt wurde er als Erfinder des Umweltschutzpapiers. Künstlerisch war er bis ins hohe Alter in der Ostschweiz präsent. Ernst Bonda hatte viele Talente und vor allem auch dies: Menschlichkeit. Ende Februar ist er 96-jährig gestorben.

5. März 2019, Corinne Riedener

Der fleissige Haufen

Das «Haus zur Ameise» öffnet am Donnerstag zum ersten Mal seine Türen, ein Atelier- und Aussstellungshaus für Street Art, illustration, Fotografie und freie Kunst in St.Gallen. Ein Besuch.

26. Februar 2019, Gastbeitrag

Schimmelznacht im Hühnerturm

Die Ausstellung «Food Revolution 5.0» im Gewerbemuseum Winterthur zeigt Konzepte und Utopien zur Zukunft des Essens – nicht gerade aamächelig. von Valérie Hug

25. Februar 2019, Wolfgang Steiger

Kühn und besser als Cool

Der Spider-Man auf einem Brückenpfeiler an der Bodenseeautobahn nahe Arbon Süd hält sich schon seit 20 Jahren. Jetzt hat das Graffiti eine farbliche Auffrischung bekommen, dem Schöpfer der Figur, Stan Lee, zu Ehren.

20. Februar 2019, Gastbeitrag

Getarnte Botschaften

In der Kunstzone der Lokremise stellt die Ausstellung «Camouflage» vier Kunstschaffende in raumeinnehmenden Installationen und Skulpturen vor. Sie entführen in surreale Wirklichkeiten und bieten Blicke unter die glatte Oberfläche. von Sandra Cubranovic

8. Februar 2019, Gastbeitrag

Auf dem Kopf im Balg

Die kleine Galerie Fafou in Oberuzwil lässt die Bilder für ihre Ausstellung «Kamera» vom Publikum in den Raum tragen. Und die Vernissage findet erst am Schluss statt. Dafür lernt man, wie Fotografie funktioniert. von Michael Hug

1. Februar 2019, Peter Surber

Von Roma zu «Nero Roma»

Wo bis vor kurzem Mode verkauft wurde, ist jetzt vorübergehend Kunst zu sehen: Der St.Galler Künstler Felix Stickel hat sich in einem Ladenlokal an der Kugelgasse mit seinen «Temporären Gefügen» eingerichtet – nur noch dieses Wochenende.

11. Januar 2019, Roman Hertler

Britische Kriegsbeute in St.Gallen

Soll das Historische und Völkerkundemuseum St.Gallen zwei Benin-Bronzen zurückgeben, die mutmasslich aus einem Raubzug stammen? Eine Anfrage im Stadtparlament will das wissen – das Museum ist zur Diskussion bereit und schliesst auch eine Rückgabe nicht aus.

17. Dezember 2018, Gastbeitrag

Rein, raus oder der Kampf um die Kulturkeule

Spielbeginn! Der Anpfiff zur alle drei Jahre stattfindenden jurierten Ausstellung Heimspiel hallte mit fünf Vernissagen an drei Tagen durch die Kunsthäuser von Dornbirn, St.Gallen und Appenzell. Sandra Cubranovic hat sich in St.Gallen umgeschaut.

8. Dezember 2018, Peter Surber

Im Wald der Künste und Klänge

Im Zeughaus Teufen wächst ein Wald: Der «Klangwald» von Stefan Baumann tönt, rundherum wachsen Bilder und wuseln Ameisen.

6. Dezember 2018, Peter Surber

Globalisierter Kantönligeist: Das Heimspiel

75 Kunstschaffende, teils in Kooperationen, an vier Ausstellungsorten: Das bietet das Heimspiel 2018. Bei der alle drei Jahre stattfindenden jurierten Kunstausstellung ist Glarus neu dabei, die Kantonszugehörigkeit spielt weiterhin die zentrale Rolle – ein alter Zopf?

4. Dezember 2018, René Hornung

Preise für Pärke und Mode

Am alljährlichen Anlass der Architektur- und Designzeitschrift «Hochparterre» sind am Dienstag abend die Trophäen in Form von stilisierten «Hasen» vergeben worden. Ein silberner Hase und zwei Auszeichnungen gingen in die Ostschweiz.

29. November 2018, Gastbeitrag

Die Lok im Spiegel der Fotografen

Die Lokremise St.Gallen feiert das Jahr des Kulturerbes und sich selber mit einem Fotowettbewerb. 49 Fotografinnen und Fotografen haben Bilder eingereicht, die Siegerbilder sind bis im Januar im Foyer der Kunstzone ausgestellt. Ein Augenschein. Von Andri Bösch

18. November 2018, Peter Surber

Kulturpreis statt Falschgeld

Vom schlechten Schüler zum städtischen Kulturpreisträger: Das ist die Geschichte von Felix Lehner. In der St.Galler Tonhalle wurde der Gründer von Kunstgiesserei und Sitterwerk am Freitagabend gefeiert und dankte sehr persönlich. Das Zauberwort hiess: Hingabe.

12. November 2018, Peter Surber

Meister des Unberechenbaren

Felix Lehner erhält am 17. November den Grossen Kulturpreis der Stadt St.Gallen. Beim Gang durch Kunstgiesserei und Sitterwerk spürt man, was ihn an- und umtreibt. Eindrücke und Antworten zwischen Handwerk und Kunst, analog und digital, Produzieren im Weltmassstab und Bienen im Sittertal.

8. November 2018, Gastbeitrag

Stadt der (Kunst-)Bücher

Am Freitag und Samstag wird das St.Galler Kunstmuseum zum Kunstbuchmarkt: Good Life Books findet zum zweiten Mal statt. Mit dabei sind die Saiten-Grafiker und Büchermacher Larissa Kasper und Rosario Florio. Hier ihre Flaschenpost aus New York City, von der dortigen Art Book Fair.

6. November 2018, Gastbeitrag

Sechs aus 22

Alle zwei Jahre ermöglicht ein Stipendium der visarte.ost Ostschweizer Kunstschaffenden einen Aufenthalt in Paris. Was in den letzten fünf Jahren dort entstanden ist, ist im Nextex zu sehen. Die Ausstellung heisst «Suisse Orientale 1431», wie das Atelier in der Metropole. von Dorothee Haarer

2. November 2018, Peter Surber

Tanz mit Krücken

Der Kulturzyklus «Kontrast» stellt die künstlerischen Leistungen von Menschen mit Beeinträchtigung ins Zentrum. Das fünftägige Festival findet ab Dienstag im Fachhochschulzentrum St.Gallen statt.

1. November 2018, Julia Kubik

Passiv-aggressives Pastell

Ein Rundgang durch die aktuelle Ausstellung «Indoor Life» von Valentina Stieger in der Kunsthalle St.Gallen.

27. Oktober 2018, Gastbeitrag

Dokumentation als Waffe

Jungkunst: Noch bis Ende Woche stellen in der Winterthurer Halle 53 Künstlerinnen und Künstler aus der ganzen Schweiz ihre Werke aus. Giulia Bernardi hat sich die Arbeiten von vier Ostschweizer Kunstschaffenden angeschaut, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

26. Oktober 2018, Gastbeitrag

Ein schipperndes Herz

Rachel Lumsden ist seit Jahren eine der gefragtesten Künstlerinnen der Ostschweiz. Was macht ihre Arbeit aus? Eine Spurensuche in ihrem Arboner Atelier. von Michael Lünstroth

24. Oktober 2018, Julia Kubik

Gegen die Schwerkraft, für die Zeit

Heute Abend endet die Ausstellung «Plots against Gravity» im Kunstraum 印 an der Lämmlisbrunnenstrasse 50 – eine doppeldeutige Angelegenheit.

23. Oktober 2018, Gastbeitrag

Kunst, die den Rahmen sprengt


Wenn es die Bezeichnung Gesamtkunstwerker gäbe, wäre er der Inbegriff: der Maler und Architekt Johannes Hugentobler. 1955 gestorben, erinnert das Museum Appenzell jetzt an ihn. von Sibylle Zambon

21. Oktober 2018, Gastbeitrag

Wo ich bin, ist Zentrum

Die Liechtensteiner Kunstschule, in Nendeln domiliziert, feiert ab Dienstag neun Tage lang ihren 25. Geburtstag. Das Thema lautet «Ränder gibt es nicht – das Potenzial des Peripheren». von Anita Grüneis

17. Oktober 2018, Veronika Fischer

Mehr als die Summe aller Teile

Es ist des Künstlers Los, dass er oftmals zu Lebzeiten kein einziges Werk verkauft und erst Jahre später Anerkennung findet. Der Mythos wird nachträglich gesponnen und zelebriert. Nicht so in Konstanz, dort findet derzeit im Turm zur Katz eine Ausstellung statt, die den Spiess umdreht.

6. Oktober 2018, Veronika Fischer

NUN, ist es wieder so weit

Vor einem halben Jahr starteten zwei Grafikerinnen aus Konstanz ihr Herzensprojekt: ein grenzübergreifendes, kostenloses Magazin in Konstanz und Kreuzlingen: Das NUN,. Soeben ist die zweite Ausgabe erschienen. Die Resonanz? Riesig!

3. Oktober 2018, Gastbeitrag

«Von Beruf bin ich ein Emigrant»

Eine Ausstellung in St.Gallen erinnert 30 Jahr nach seinem Tod an den Künstler und Antifaschisten Clément Moreau. Im Zentrum steht der Bild-Zyklus «Nacht über Deutschland». Von Richard Butz

2. Oktober 2018, Veronika Fischer

Der Zwischenturm

In Konstanz gibt es einen Turm zur Katz. Er wird neu zu einem Zentrum für Kunst und Gestaltung. Momentan befindet sich das Projekt in der Findungs- und Experimentierphase.

31. August 2018, Peter Surber

Alpaufzüge und Alpträume

Das Museum im Lagerhaus St.Gallen sammelt seit 30 Jahren naive Kunst und Art brut. Zum Jubiläum zeigt es «Highlights und Neuentdecktes» aus rund 35’000 Werken und gibt Einblicke hinter die Kulissen.

29. August 2018, Julia Kubik

Teheran im Kunstkiosk

Der junge Kunstkiosk macht das St.Galler Kulturkonsulat noch einmal zur Botschaft: zur Embassy of Iran. Die Ausstellung «Vadian im Iran» zeigt Arbeiten von 23 jungen iranischen Kunstschaffenden, von Zeichnung über Film bis Live-Performance. Sie ist noch bis Freitag offen.

24. August 2018, Gastbeitrag

Krinau zeigt Fassade

«Alles Fassade» heisst die neue Ausstellung von Kunsthalle(n) Toggenburg. Das idyllische Dörfchen Krinau wird im September zur Projektionsfläche von Kunstinterventionen – zum Potemkinschen Dorf. von Michael Hug

14. August 2018, Peter Surber

In der Zauberlaterne

Einmal im Jahr wird der Frauenpavillon im St.Galler Stadtpark zum Atelier. Diesen Sommer nutzte ihn die junge Künstlerin und Slammerin Miriam Schöb für eine wuchernde Installation. Schade für alle, die sie verpasst haben.

7. August 2018, Peter Surber

Zwischen Ararat und Genozid

Die Propstei St.Peterzell widmet ihre diesjährige Ausstellung Armenien. Drei Fotografen und eine ausgewachsene Armenien-Bibliothek geben Einblicke in das Land, das eben eine «samtene Revolution» zustande gebracht hat. Am Freitag war Vernissage.

25. Juli 2018, Kristin Schmidt

Esst Euch doch selber!


Thomas Feuerstein hat den Kunstraum Dornbirn in ein Labor verwandelt und züchtet dort mittels Bioreaktoren unter anderem Organzellen aus Stein.

20. Juli 2018, Kristin Schmidt

Kunst auf Achterbahnfahrt

Philippe Glatz und Matthias Bildstein malen, bauen, drucken, zeichnen und stellen den Kunstkosmos auf den Kopf. Ihre Ausstellung im Kunstmuseum Thurgau zeigt einen umfangreichen Ausschnitt ihrer aktuellen Arbeit.

15. Juli 2018, Kristin Schmidt

Alles dreht sich um sich selbst

Das Vögele Kulturzentrum in Pfäffikon spürt dem Selbstoptimierungstrieb nach. Mit dokumentarischem Material, Objekten aus der Alltagskultur und wissenschaftlichen und Publikumsbeiträgen, die mit Gegenwartskunst kombiniert werden.

9. Juli 2018, Peter Surber

Mondflug in die Lok

In der Lokremise St.Gallen kann man auf dem Mond landen. Die am Freitag eröffnete Ausstellung von Olaf Nicolai «That’s a God-forsaken place; but it’s beautiful, isn’t it?» ist eine einzige (Sand-)Wüste, mit allerhand Anspielungen.

5. Juli 2018, Veronika Fischer

Konstanz lädt zur Art-Visite

Bald schon beginnen die Abrissarbeiten: Das Vincentius-Krankenhaus an der Unteren Laube in Konstanz muss einem Wohnblock weichen. Das alte Klinikum schliesst seine Pforten aber nicht sang- und klanglos – im Gegenteil. Dieses Wochenende hält die Kunst Einzug unter dem Slogan: «Visite!»

21. Juni 2018, Peter Surber

Abschied von einem Rank

Der Wartsaal als Kunstraum: Nach der Ausstellung um Skiflieger Walter Steiner im Bahnhof Lichtensteig im Frühling ist jetzt der Wartsaal im St.Galler Nebenbahnhof an der Reihe: Er zeigt bis Ende Woche die «Expo S 22».

8. Juni 2018, Kristin Schmidt

Das grosse Schmelzen

«Astral Sleaze» nennen Barbara Signer und Nathalie Price Hafslund ihre Ausstellung im Kornhaus Rorschach und verbinden damit Alltag und Anderswelt, Matsch und Schönheit.

31. Mai 2018, Katharina Flieger

Bastelei und Bildanalyse

Jojakim Cortis und Adrian Sonderegger treiben ein verführerisches Spiel mit ikonischen Bildern der internationalen Fotogeschichte. Ihre Werke sind unter dem Titel «Double Take» ab 2. Juni in der Fotostiftung zu sehen.

31. Mai 2018, Gastbeitrag

Auf dem Weg zur Residenz

Im Frühling 2019 wird das Rathaus für Kultur in Lichtensteig eröffnet, doch die Rathaus Stube zieht bereits jetzt auf den Platz. Start ist diesen Samstag mit Musik von Yes it’s Ananias und Panda Lux. von Anna Vetsch

30. Mai 2018, Peter Surber

Wiedergelesenes, Nachgelassenes

Im St.Galler Projektraum Nextex wird zur Finissage der aktuellen Ausstellung von Simon Bachmann über Künstlernachlässe debattiert. Und das «existentialistische Café» ist nochmal offen.

25. Mai 2018, Peter Surber

Sandskulpturen auf Signer-Art

Roman Signer, gerade 80 geworden, legt noch einmal «Spuren»: Heute abend wird im Kunstmuseum St.Gallen die so betitelte Ausstellung eröffnet, mit teils neuen Werken und nicht ganz gefahrenfrei.

22. Mai 2018, Marion Loher

Die Kunst zurück in die Heimat holen

Videoinstallationen, Malereien, identitätssuchende Fotografien und überdimensionale Skulpturen: Am ersten Ostschweizer Kunstfestival zeigen sechs junge Kunstschaffende aus der Ostschweiz, was sie an ihren nahen und fernen Studien- und Arbeitsorten geschaffen haben.

28. April 2018, Peter Surber

«Für mich sind das chnuschtige Reaktionen»

Aus dem Maiheft: Norbert Möslang über seine Anfang April eingeweihte binäre Uhr «Patterns» an der neuen St.Galler Bahnhofshalle und die teils unwirsche Kritik.

13. April 2018, Gastbeitrag

Rausch oder Leere?

Schwirrender Schädel versus hohle Birne: Was geschieht, wenn wir von allen Seiten zugedröhnt werden von Bildern, Geräuschen, Texten? Dieser Moment, indem einem alles zu viel wird, interessiert den Medienkünstler Jeremias Heppeler. Bis Sonntag stellt er im Tiefparterre des Kunstraums Kreuzlingen aus. von Antonia Moretti

4. April 2018, Gastbeitrag

Nachklang Abseits der Kunstkritik

In der St.Galler Macelleria d’Arte fand am Freitag die Vernissage zur Ausstellung «Young Blood 2» statt. 14, in der Eröffnungsrede als mutig betitelte, männliche Künstler zeigen sich durch grosse und kleine Formate. von Viktoria Koelle

4. April 2018, Gastbeitrag

Grenzsprengend

Die Ausstellung «Sag Schibbolet!» im Jüdischen Museum Hohenems thematisiert politische, sprachliche, historische und unsichtbare Grenzen. von Kurt Bracharz

24. März 2018, Wolfgang Steiger

Von Schanzen und Chancen

Was haben Kunstschaffen und Leistungssport miteinander zu tun? Die soeben eröffnete Ausstellung über den Skiflugweltmeister Walter Steiner im Bahnhofwartsaal Lichtensteig erklärt es.

15. März 2018, Peter Surber

Ein Wuff für die regionale Kunst

Sechs Meter hoch und blau-lila wacht seit dem 13. März ein Hund über St.Gallen. «Hock» heisst das Kunstwerk am Mühlensteg von Anita Zimmermann. Getauft wurde es zu Hot Dog und heissem Schnaps.

8. März 2018, Kristin Schmidt

Kauft, Leute, kauft!

Simon Fujiwara stellt Fragen rund um Vermarktung, Ethik und Kunst. Im Kunsthaus Bregenz ist sein Nachbau des Bastelbogens aus dem Anne Frank Museum zu sehen.

5. März 2018, Peter Surber

Drei schönste Bücher aus St.Gallen

Unter den 18 schönsten Schweizer Büchern 2017 sind gleich drei Titel, bei denen die Saiten-Grafiker Bänziger und Kasper-Florio die Hand im Spiel hatten. Dazu gehört auch das Buch «Vierzig Jahre Gegenwart» über die St.Galler Galeristin Wilma Lock.

16. Februar 2018, Gastbeitrag

Twin Towers in der Lok

Wieviel Überwachung braucht das Volk? Die deutsche Künstlerin Bettina Pousttchi wirft die Frage in der Installation «Protection» in der St.Galler Lokremise auf. Heute ist Vernissage, Theater und Kinok ziehen im März nach. von Doro Haarer

14. Februar 2018, Gastbeitrag

Kalaschnikows und rosa Blüten

Flaschenpost aus Angola: «Sie lassen mich nicht gehen, bis ich ein traditionelles Lied mitsingen kann», schreibt Nathalie Maerten. «Und ich frage mich: Hani do eigentlich gfunde, wani mir erhofft han?» Von Freitag bis Sonntag ist im Lagerhaus St.Gallen eine Bild- und Klanginstallation von ihr zu sehen.

13. Februar 2018, Gastbeitrag

«Trotz des Heimwehs bin ich sehr dankbar»

Vor 150 Jahren wurden die Schweizer Juden den übrigen Schweizer Bürgern gleichgestellt. Aus diesem Anlass eröffnet das Historische und Völkerkundemuseum St.Gallen heute eine Wanderausstellung zum Thema. Brigitte Schmid-Gugler verfasste für die Ausstellung acht feinsinnige Porträts Ostschweizer Jüdinnen und Juden. Ein Vorabdruck.

6. Februar 2018, Corinne Riedener

Tomorrow ist now, kid!

Das Buch zur Ausstellung von Georg Gatsas im Kunstmuseum St.Gallen: In «Signal The Future» widmen sich vier Autoren dem hyperkapitalistischen London und dem Sound seiner Subkulturen.

2. Februar 2018, Corinne Riedener

«Kunst darf nicht elitär sein»

Felix Bächli vom Kunstkiosk über die Suche nach Räumen in der Stadt St.Gallen, die Galerie als Ort des Austauschs und seinen eigenen künstlerischen Forschungsdrang.

1. Februar 2018, Gastbeitrag

Aus den Händen, in den Raum

Wasser in allen Formen, Schränke in Bewegung: Im Nextex im St.Galler Kulturkonsulat zeigen Katrin Keller, Timo Müller und Thomas Stüssi mit Humor und Tiefgang eine visuell stimmige Ausstellung über zwei Stockwerke. von Anna Vetsch

10. Januar 2018, Corinne Riedener

Raus aus dem Etablierten, rein in den Alltag

Im Schwarzen Engel in St.Gallen hat sich die Kunst eingenistet. Aktuell läuft die Ausstellung von Lionel David, dem Erfinder der neuen Ausstellungs- und Veranstaltungsreihe.

30. November 2017, Peter Surber

Sanfte Tigerin

Susanna Kulli hat ihre 33 Jahre als Galeristin in St.Gallen und in Zürich dokumentiert: Zeitungsberichte, Essays, Künstlergespräche und die Hirschhorn-Debatte von 2004/05 erinnern an ihr Wirken und die Umbrüche im Kunstbetrieb. Am Samstag ist Buchvernissage.

23. November 2017, Peter Surber

Kunstpost im Kleinformat

Ende November, Strahlholz: Der Termin ist unter Freunden der Spontankunst seit Jahren fix im Kalender. Im Mini-Bahnhof der Appenzeller Bahnen sind auch dieses Jahr Künstlerpostkarten zu sehen.

20. November 2017, Gastbeitrag

Über Beginn und Ende

In den Oxyd Kunsträumen in Winterthur präsentieren Christian Hörler, Felix Stickel und Thomas Stüssi ihre «Übungen für eine bessere Zeit». Eine Reflexion über Grenzen, Erkennen und Verkennen. Von Giulia Bernardi.

10. November 2017, Kristin Schmidt

Zumthor im Zumthorbau

«Ich nehme meine Leute mit auf eine Reise» – und nicht nur die eigenen. Peter Zumthor nimmt im Kunsthaus Bregenz all jene mit auf eine Reise, die sich mit seinem Arbeitsgeist, seinem Gespür für Orte und seinen Haltungen befassen wollen.

9. November 2017, Gastbeitrag

Welche Farbe hat der Tag?

Vor etwas über zwei Jahren verstarb die Künstlerin Hilda Staub im Alter von 70 Jahren. Jetzt wird ihr Wirken, das in der Ostschweiz nur am Rande zur Kenntnis genommen wurde, mit einer umfangreichen Monografie gewürdigt. von Richard Butz

6. November 2017, Corinne Riedener

«Man kann auch ohne Comic Sans Wärme in einen Text bringen»

Aus dem Novemberheft: Roland Stieger vom Projektteam der Tÿpo St.Gallen über unterbewusste Kaufentscheide, den Wert von Grenzüberschreitungen und Typografie im Alltag.

3. November 2017, Gastbeitrag

Friede herrscht nicht

Die ehemalige City Garage am Unteren Graben 24 in St.Gallen ist ausser Betrieb. Geplant ist eine Erweiterung, genutzt wird die Garage vorübergehend als Ausstellungsraum: Augustinus Rupp ist für drei Monate mit Bett und Bildern eingezogen. Michael Hug war beim Einrichten dabei.

2. November 2017, Peter Surber

Henry Dunants apokalyptische Comics

«Das ist doch utopisch…!» Einer, der sich von solchen Bedenken nicht beirren liess, war Henry Dunant. Dunants Lebensweg, seine hellen und düsteren Visionen sind Thema einer Ausstellung in Heiden und eines Referats im Solihaus.

2. November 2017, Gastbeitrag

«Ich will keine in die Luft springenden Personen fotografieren»

Ab Freitag zeigt das Kunstmuseum St.Gallen die erste Einzelausstellung des Ostschweizer Fotografen Georg Gatsas. Dorothee Elmiger sprach mit ihm über analoges Fotografieren und Instagram, den westlichen Blick und die Kamera als Selbstermächtigungsapparat.

1. November 2017, Corinne Riedener

UG24: ein letztes Gewusel

Nächsten Frühling soll der Umbau der ehemaligen 24-Stunden-Tankstelle beginnen. Grund genug, das Gelände noch einmal zünftig mit Leben zu füllen: Die Ausstellung «Baustelle Kunst» des Künstlers Gass feiert am Freitag ihre Vernissage in der zwischengenutzten Autogarage.

28. Oktober 2017, Peter Surber

Lehner, Schnyder und die Team-Kultur

Kunst ist kein Sololauf: Das war das Motto der Kulturpreis-Feier der st.gallischen Kulturstiftung am Freitag in der Lokremise. Geehrt wurden Sitterwerk-Gründer Felix Lehner und Autorin Rebecca C. Schnyder.

27. Oktober 2017, Gastbeitrag

Bilder in der Nacht

Ab heute flimmern im St.Galler Linsenbühl-Quartier vier Abende lang Bilder in die Nacht. Mal bewegt, mal still und statisch. Das Projekt «Stadtprojektionen» von Anna Vetsch und Nina Keel startet nach der Erstauflage 2016 in die spannende zweite Runde. von Dorothee Haarer

20. Oktober 2017, Gastbeitrag

Kunstdialog zwischen Stadt und Land

Das Otto-Bruderer-Haus in Waldstatt stellt sich vor als «The Place to Be»: So heisst die aktuelle Ausstellung, Frucht einer Internet-Kunstkonversation zwischen Harlis Schweizer-Hadjidj und Naomi Tereza Salmon. von Hanspeter Spörri

18. Oktober 2017, Gastbeitrag

Nicht gekommen, um zu bleiben

Mit der Schau «DeArrival» holen drei U-30-Kuratoren nationales junges Kunstschaffen in unterschiedlichsten Positionen aufs Lattich-Areal im St.Galler Güterbahnhof. Ein mutiges Experiment, das aufgegangen ist, schreibt Dorothee Haarer.

29. September 2017, Peter Surber

Malen ohne Schwellenangst

Seit Mitte August ist im Projektraum des Kulturkonsulats an der Frongartenstrasse in St.Gallen gemalt worden. Das Projekt «Ausgleichs-Pinsel» geht jetzt mit «Big-Painting» zu Ende.

19. September 2017, Gastbeitrag

Orangenjus von der Regionalbuspresse

Ganz einfach «weiter» heisst die mobile Ausstellung von Kunsthalle(n) Toggenburg und arthur junior. An drei Samstagen zeigten und zeigen die Kunstvermittler im Toggenburg, wie Ausser-Toggenburger mit dem Thema umgehen. von Michael Hug

7. September 2017, Wolfgang Steiger

Kunst erklärt «Flowil» die Welt

Im Oktober fahren die Bagger auf: Der Flawiler Bahnhofplatz verliert sein markantestes Gebäude, das Hotel Post. Ein Kunstprojekt nutzt wenigstens den Freiraum im Abbruchhaus noch einmal. Nachher bleiben nur die Erinnerungen.

31. August 2017, Michael Felix Grieder

Die Monstrosität des Suchenden

Der Kunst mit «Eigen-Sinn» hat sich das Museum im Lagerhaus verschrieben und das beschreibt die Arbeit Walter Wegmüllers treffend. «Kunst, Krautrock und Tarot» würdigt Leben und Werk des vielseitigen Künstlers und Geschichtenerzählers.

17. August 2017, Kristin Schmidt

Alle Farbe in der Linie

Er zeichnet und malt, was wir auch sehen könnten – wenn wir Augen dafür hätten. Hans Schweizer wird zu seinem 75. Geburtstag in der Propstei St.Peterzell mit einer inspirierten Retrospektive geehrt.

14. Juli 2017, Kristin Schmidt

Ab in den Garten!

In Winterthur findet diesen Sommer die fünfte Weiertal-Biennale mit dem Motto «Refugium» statt. 20 Kunstschaffende zeigen dort ihre Sicht auf den paradiesischen Zustand, seine Verlockungen und Grenzen.

10. Juli 2017, Gastbeitrag

Mit Artur dem Rhein entlang

«artur017» bringt Leben ins Rheinvorland: ein gutes Dutzend Kunstschaffende aus vier Ländern setzt sich dort mit dem Rhein auseinander. von Meinrad Gschwend

11. Juni 2017, Kristin Schmidt

Himmelherrgottsupernova

«Melancholie durch Heiterkeit belästigt»: Markus Lüpertz setzt den Ernst heiteren Angriffen aus.
 Sein Gemälde ist einer der wohlinszenierten Kippmomente in der grossen Himmelsschau zum 25-Jahr-Jubiläum der IG Halle im Kunstzeughaus Rapperswil-Jona: «Out of the Blue – Aus heiterem Himmel.»

29. Mai 2017, Peter Surber

Der geile Block von Trogen

Leila Bock ist wieder da und eröffnet, auf den Nagel zwei Jahre nach ihrem Geilen Block in Rotmonten, einen neuen und noch viel geileren Block: das Cornelia-Haus eingangs Trogen.

22. Mai 2017, Kristin Schmidt

«Sorget Euch nicht!», pfeift die Ente

Der Kulturraum am Klosterplatz, jahrelang spannender Ausstellungsort des Kantons, ist in anderer Form zurück: Im Kloster Magdenau zeigen drei Künstlerinnen und drei Künstler ihre Arbeiten – für etwas mehr «Glanz und Glut» in der Welt.

5. Mai 2017, Peter Surber

Lob des offenen Ateliers

5ünfstern, die Aktion «Offene Künstler-Ateliers», geht in die zweite Runde: Am 6. und 7. Mai öffnen rund 150 Kunstschaffende in den Kantonen St.Gallen, Thurgau und beiden Appenzell ihre Räume. Letztes Wochenende war die Stadt St.Gallen dran.

10. März 2017, Peter Surber

Zwei der «Schönsten» kommen aus St.Gallen

24 Publikationen hat das Bundesamt für Kultur als Schönste Schweizer Bücher des Jahres 2016 ausgezeichnet. Zwei davon sind in St.Gallen entstanden oder verlegt worden.

7. März 2017, Gastbeitrag

In der Ecke, in der Mitte von allem

Holzschnitte, Bänke, Wandpanels, ein Film – all dies und mehr kombiniert die deutsche Künstlerin Andrea Büttner in der Kunsthalle St.Gallen. Es geht um Kollaboration, der Titel heisst «Gesamtzusammenhang». Nina Keel berichtet.

3. März 2017, Peter Surber

Das Museum als Möglichkeits-Ort

«Ein Museum ist nicht ein Gebäude. Es ist eine Beziehung.» Gute Sätze wie diese hat man am Mittwochabend im St.Galler Kulturkonsulat gehört: Der neue Kurator am Kunstmuseum St.Gallen, Lorenzo Benedetti, stellte sich im Gespräch vor.

27. Februar 2017, Peter Surber

Vom Kunst-Virus

Lorenzo Benedetti ist seit Anfang Februar als Kurator am Kunstmuseum St.Gallen tätig. Was bringt «der Neue», bisher in Paris, Rom oder den Niederlanden tätig, nach St.Gallen mit? Am Mittwoch diskutiert Benedetti mit Nadia Veronese und Kristin Schmidt in der Ausstellung «Salve» im Nextex.

26. Februar 2017, Redaktion Saiten

Vom Eier-Ausbrüten: Teil IV

Was erwarten
 Sie vom «neuen» Kunstmuseum St.Gallen? Und was würden
 Sie mit den neuen Räumen im Untergeschoss machen? Diese Fragen hat Saiten einer Reihe von Künstlerinnen und Künstlern sowie Kunstvermittlern gestellt. Teil IV: Anita Zimmermann, Francesco Bonanno, eruk t. soñschein und Agathe Nisple.

10. Februar 2017, Gastbeitrag

Der Stoff, aus dem die Schäume sind

Mit dem Buch «Sapphische Flaschenpost» legen der Künstler Peter Z. Herzog und der Lyriker Florian Vetsch ein Bild-Text-Panoptikum aus der Welt der Schäume und (erotischen) Träume vor, das sich gewaschen hat. von Clemens Umbricht

24. Januar 2017, Peter Surber

Zeitreise im Kunstmuseum

13’000 Quadratmeter sind es nicht, wie im künftigen Kunsthaus Zürich. Aber immerhin fast 2400 – und damit das Doppelte der vorherigen Ausstellungsfläche. Was das Kunstmuseum St.Gallen damit macht, ist jetzt in der neuen Sammlungsschau «Endlich!» zu sehen.

21. Januar 2017, Kristin Schmidt

Weiss draussen und Gips drinnen

Raus in den Schnee – und dann rein in die Kunsthalle Ziegelhütte Appenzell: «Schnee schaufeln» nennt Christian Hörler seine dortige Ausstellung. Ein sorgfältiger Arbeitsprozess eint das winterliche und Hörlers künstlerisches Tun.

9. Januar 2017, Corinne Riedener

In der Kreativ-Nische

Gemütliche Sofas, eine Bar, ein «Zitteri» auf dem WC, ein Glitzerkitzler und etliche andere Kunstwerke: Das Atolor in St.Gallens Osten lädt noch bis Mittwochabend zum Verweilen ein.

7. September 2016, Frédéric Zwicker

«Häufig wird man aussortiert»

In Rapperswil-Jona findet aktuell die Ausstellung Jo Mi Ro statt. Einer der Künstler ist Aramis Navarro. Er geht seinen eigenen, speziellen Weg, den Sie verfolgen sollten.

6. Januar 2016, Urs-Peter Zwingli

Ostschweizer Fotografien: Psychedelische Berge und psychotische Alpträume

An der Photo 16 stellen über 150 Fotografen ihre Werke aus. Die Ostschweizer Beiträge sind erhebend bis verstörend.

3. September 2015, Peter Surber

Flüchtlinge in der Zeichenhölle

Wenn Lika Nüssli zeichnet, dann kommt die Realität ins Bild. Ihre jüngsten Arbeiten, derzeit im St.Galler Lagerhaus zu sehen, mischen sich ein in die Flüchtlingsdiskussion.

2. August 2015, Corinne Riedener

99 Namen für Allah

Eine Gruppenausstellung im Kunst(Zeug)Haus Rapperswil gibt Einblicke ins zeitgenössische Kunstschaffen des Nahen und Mittleren Ostens. Die Ansätze sind vielfältig und nicht selten explizit politisch.

20. Juli 2015, Michael Felix Grieder

Gedanken zu Abu Hamdan

Lawrence Abu Hamdan stellt derzeit in der Kunsthalle St.Gallen aus. Seine sehr konkreten Arbeiten führen schnell auf die Metaebene, wo ihre Relevanz eindrücklich erfahrbar wird. Dazu ein paar theoretische Aufnahmen.

14. Juni 2015, Peter Surber

Im Block sprudelt Kunst und Öl

Für drei Wochenenden ist ein baufälliger Wohnblock in Rotmonten zum Kunstblock mutiert. Der «geile Block» beherbergt 37 Mini-Ausstellungen. Bei der Eröffnung war kaum ein Durchkommen.

11. Juni 2015, Peter Surber

Kinderfest im Museum: Verpasste Chance

Morgen soll St.Galler Kinderfest sein. «Weltweit verwebt» heisst das Festmotto. Während die Schulen das Thema ernst nehmen, bleibt die Kinderfest-Ausstellung im Textilmuseum an der Oberfläche.

12. Mai 2015, Peter Surber

Im Block zieht die Kunst ein

Es ist wirklich ein «geiler Block», wenn auch marode: das Beton-Mehrfamilienhaus auf dem Rosenberg, nahe bei der Endstation Rotmonten. Jetzt wird es vor dem Abbruch zum Kunst-Block.

1. Mai 2015, Gastbeitrag

Aufs Plakat gebracht

Gestalterinnen und Gestalter der BMS St.Gallen haben am Donnerstagabend ihre Abschlussarbeit der Öffentlichkeit präsentiert. «St.Gallen inspiriert» soll die Grafikkunst in den öffentlichen Raum tragen und die Stadt zum Objekt ihres Schaffens machen. von Luca Ghiselli

12. März 2015, Gastbeitrag

Bas Jan Aders «Fall», Celans «Schwellen»

Vor knapp einem Jahr zog die Rapperswiler Stadtbibliothek in die Alte Fabrik der Gebert Stiftung für Kultur. Eine klug kuratierte Ausstellung in diesem Haus widmet sich nun dem Medium Buch. von Georg Gatsas

19. Februar 2015, Redaktion Saiten

Free Bitnik!

Auf dem Bild ist eine Mitteilung, die uns während der Arbeit am Februar-Heft erreichte. Der Absender ist unbekannt, möglicherweise menschlich, sicher aber in den Tiefen der digitalen Welt zu suchen. Hier die Übersetzung:

17. Dezember 2014, Urs-Peter Zwingli

Ecstasy kaufen und vor der NSA abtauchen

Die !Mediengruppe Bitnik erforscht das Darknet, das verborgene Internet. Dort kann man alles machen, was man halt im Versteckten so tut: Drogen und Schmuggel-Zigis kaufen – oder sich der Überwachungsmaschinerie mit NSA & Co. entziehen.

23. Oktober 2014, Gastbeitrag

Kunststoffgedärme an der Jungkunst Winterthur

Heute Abend ist es wieder soweit: Bis am Sonntag werden Menschen aus der ganzen Schweiz in die Halle 52 in Winterthur strömen, um die Werke von 26 jungen Kunstschaffenden anzusehen. von Sandra Biberstein

20. Oktober 2014, Katharina Flieger

Eingriff ins System: Unsere Identität gehört uns

Wir alle haben unterschiedliche Identitäten, mit denen sich spielen lässt. Dies zeigte eindrücklich der Workshop mit dem britischen Künstler Heath Bunting in der Kunsthalle St.Gallen.

27. August 2014, Peter Surber

Fotografie als Waffe

Arbeitshände, Strassenelend, Rosen – und ein Akt, der Gesprächsstoff liefert: St.Gallen präsentiert die Fotografin und Revolutionärin Tina Modotti.

22. August 2014, Peter Surber

Stadt stoppt Ausstellungsplakat

Eine Aktfotografie der Künstlerin und Revolutionärin Tina Modotti hat die Stadt aufgeschreckt: Sie hat das Plakat zur Ausstellung im Historischen und Völkerkundemusem St.Gallen als sexistisch abgelehnt. Das Museum ist irritiert.

26. Juni 2014, Corinne Riedener

Vergessliche Kühe und radioaktive Wölfe

Am Mittwoch hat die Journalistin Susan Boos im Frauenpavillon von ihren Recherchen in verseuchten Gebieten berichtet – umgeben von Jayn Erdmanskis Tschernobyl-Collage.

6. Juni 2014, Gastbeitrag

Mit den Elementen per Du

Seit fünfzehn Jahren wünscht er sich und der Stadt einen unterirdischen Zugang zur Steinach. Trotzdem findet Roman Signer St.Gallen und die Ostschweiz einen guten Ort für die Kunst. Heute eröffnet die grosse Signer-Schau im Kunstmuseum. von Ursula Badrutt

5. Juni 2014, Kristin Schmidt

Schluss mit der Bilderflut! Her mit den Bildern!

Knapp zweieinhalb Kilogramm Buch: In der Kunsthalle St.Gallen stellte die Edition Patrick Frey Beni Bischofs «Psychobuch» vor. In diesem Band findet die tägliche mediale Bilderflut ihren Meister.

20. Mai 2014, Katharina Flieger

Auf den Spuren der Schweizer Grafik

Mit «Slanted» und «form» beschäftigen sich aktuell gleich zwei Fachmagazine aus Grafik und Design mit der Schweiz und deren Qualitäten im gestalterischen Bereich – im Fokus auch die Ostschweiz.

15. Mai 2014, Gastbeitrag

Kunst im Off

Elf Kunstschaffende stellen in einer alten Fabrikhalle in Winterthur-Töss aus. Es ist der Start zu einer Reihe namens «Aus dem OFF». Vernissage ist am Freitag – begonnen hatte das Ganze mit Unzufriedenheit, schreibt Sandra Biberstein.

13. Mai 2014, Ralph Hug

Als HR Giger noch ein Geheimtipp war

HR Giger ist tot. Auch in St.Gallen hatte er einst mit einer Ausstellung für Diskussionen gesorgt.

23. April 2014, Ralph Hug

Zerrissener Süden

Der Fotokünstler Isaac Garzón zeigt in der Galerie vor der Klostermauer in St.Gallen ein subtil-kritisches Spanien-Bild, unter dessen Oberfläche es brodelt.

31. März 2014, Gastbeitrag

Kulturpreis-Wandern im Toggenburg

Im Toggenburg sind nicht nur Berggänger oder das Kunstprojekt «Arthur» mobil, sondern neuerdings auch ein Wanderpreis. Erste Preisträgerin ist die Tanzpädagogin Evelyn Rigotti. Nicolas Sourvinos berichtet.

19. März 2014, Peter Surber

Gemalte Prestigeobjekte

Das Kunstmuseum St.Gallen und das Zeughaus Teufen eröffnen zwei Ausstellungen zur Bauernkunst – mit und ohne Fragezeichen.

 

4. März 2014, Peter Surber

Preisgekrönte St.Galler Grafik

421 Bücher wurden eingereicht, 22 erhielten den Titel «Schönste Schweizer Bücher 2013». Darunter ist auch eine Arbeit der St.Galler Grafiker Samuel Bänziger und Larissa Kasper.

17. Januar 2014, Peter Surber

Der Meister des Zufalls

Bernard Tagwerker erhält den alle vier Jahre vergebenen Kulturpreis der Stadt St.Gallen – grosse Ehre für einen eigenwilligen Kunsttüftler.

9. Dezember 2013, Kristin Schmidt

Mit erhobenem Zeigefinger

Das Kunsthaus Bregenz zeigt Barbara Kruger in einer grossen Einzelausstellung. Die Losungen der Amerikanerin sind nicht neu – aber unvermindert aktuell.

18. Mai 2013, Redaktion Saiten

Wir sind alle signerisiert

Heute Sonntag wird Roman Signer 75. Grund zum Anstossen auf den stillsten und lautesten, explosivsten und meditativsten Künstler der Ostschweiz. Wir haben Weggefährtinnen und Weggefährten Signers um eine Gratulation gebeten.

26. März 2013, Peter Surber

Lagerhaus zeigt «Best of»

Seit 25 Jahren zeigt das Museum im Lagerhaus in St.Gallen naive Kunst und art brut. Die Jubiläumsausstellung ist imposant.

Impressum

Herausgeber:

 

Verein Saiten
Frongartenstrasse 9
Postfach 556
9004 St. Gallen

 

Telefon: +41 71 222 30 66

 

Redaktion

Corinne Riedener, Peter Surber, Roman Hertler

redaktion@saiten.ch

 

Verlag/Anzeigen

Marc Jenny, Philip Stuber

verlag@saiten.ch

 

Anzeigentarife

siehe Mediadaten

 

Sekretariat

Irene Brodbeck

sekretariat@saiten.ch

 

Kalender

Michael Felix Grieder

kalender@saiten.ch

 

Gestaltung

Samuel Bänziger, Larissa Kasper, Rosario Florio
grafik@saiten.ch

Saiten unterstützen

 

Saiten steht seit über 20 Jahren für kritischen und unabhängigen Journalismus – unterstütze uns dabei.

 

Spenden auf das Postkonto IBAN:

CH87 0900 0000 9016 8856 1

 

Herzlichen Dank!