20. Mai 2022, Peter Surber

Obertöne in der Unterwelt

Marcello Wick und Andreas Paragioudakis folgen Orpheus und Eurydike in den Hades. Die erste CD des Duos Wotsala erzählt den Mythos in elf improvisierten Bildern. Diesen Freitag ist CD-Taufe in der Offenen Kirche.

17. Mai 2022, Peter Surber

Neue Chefin, neue Nachhaltigkeit am Theater

Das Theater St.Gallen hat gewählt: Barbara-David Brüesch, seit 2016 als Hausregisseurin bereits in St.Gallen tätig, wird neue Schauspielchefin und Nachfolgerin von Jonas Knecht. Sie setzt auf ein jugendliches und ressourcenschonendes Theater.

16. Mai 2022, Corinne Riedener
Aus dem Heft

«Der Brief, der mein Leben verändert»

Hêjas Asylgesuch wurde abgewiesen, der Rekurs läuft. Sein politisches Engagement für Freiheit, Demokratie, Frauenrechte und die Sache der Kurd:innen verfolgt in bis ihn die Schweiz.

14. Mai 2022, René Hornung

Holzhaus statt Kultur-Konsulat

Man sieht es ihm von aussen nicht an, doch das Bürohaus von Medisuisse, das das ehemalige italienische Konsulat in St.Gallen ersetzt, hat zwar ein betoniertes Kellergeschoss und einen Betonkern. Im Innern aber zeigt das Haus seine Konstruktion und das Holz.

12. Mai 2022, Roman Hertler
Aus dem Heft

Die Hohepriesterin des Voodoo-Rock

Die haitianische Sängerin Moonlight Benjamin spielt mit ihrer Band am Freitag in der Grabenhalle St.Gallen. Musikalisch mischen sie energetischen Blues Rock mit karibischen Farbtupfern.

11. Mai 2022, Corinne Riedener
Aus dem Heft

«Ich war 23 und total überfordert»

Sie ist zwar Tibeterin, kennt aber nur Indien: Sangmo wurde 2014 von ihrem Vater in die Schweiz geschickt – und hatte keine Ahnung, was sie hier erwartet. Acht Jahre später könnte es nun endlich klappen mit ihrem Härtefallgesuch.

10. Mai 2022, Peter Surber

Bewegt durch den Mai

Noch bis 22. Mai ist das alle zwei Jahre stattfindende Tanzfestival Steps unterwegs – mit schweizweit neun Compagnies an 38 Spielorten. Tanz zum Mitmachen verspricht das Tanzfest vom 11. bis 15. Mai, unter anderem in St.Gallen, Rapperswil-Jona und Winterthur.

5. Mai 2022, Roman Hertler
Aus dem Heft

Biz länger Pöschtele – biz länger Schäffele

Längere Ladenöffnungszeiten sind manchmal praktisch. Aber sind sie auch notwendig? Entsprechen sie tatsächlich einem touristischen Bedürfnis? Und was sagt das Ladenpersonal? Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Abstimmung in der Stadt St.Gallen.

29. April 2022, Gastbeitrag

Monster, Geigen, Katastrophen

Die schwarz-weisse Katze schnurrt wieder: Am 29. und 30. April macht die Kurzfilmnacht im St.Galler Kinok in der Lokremise Halt. An zwei Abenden wird dreieinhalb Stunden Filmgenuss aus aller Welt, aber auch aus der Region gezeigt – Made in St. Gallen. Von Sandra Cubranovic

28. April 2022, Roman Hertler
Aus dem Heft

«Zwängerei lasse ich uns nicht anhängen»

Pro-City-Präsident Ralph Bleuer hat die verlängerten Ladenöffnungszeiten 2018 wieder ins Gespräch gebracht. Seit Juni 2020 dürfen Geschäfte in der St.Galler Innenstadt bis 20 Uhr öffnen. Bleuer erklärt im Abstimmungs-Interview unter anderem, warum er sein Geschäft trotzdem schon um 18.30 Uhr schliesst.

15. April 2022, Roman Hertler
Aus dem Heft

Im Teig der Zeit

Andrea Vogel erhält den Konstanzer Kunstpreis 2022. Die St.Galler Künstlerin und Textildesignerin arbeitet multimedial und befasst sich aktuell mit ihrem Langzeitprojekt «Sculpture Massage» und der Strasse des Friedens. Ein Portrait.

8. April 2022, René Hornung

Den Bahnhof Bruggen schieben

Die nicht mehr ganz neue Idee, den St.Galler Vorortsbahnhof Bruggen näher zur Stadt und auf die Falllinie unter den Bahnhof Haggen zu verschieben, nimmt konkrete Formen an.

1. April 2022, Roman Hertler

«Ohne Musik geht es nicht»

Sie ist eine der profiliertesten Stimmen im überschaubaren, aber quirligen St.Galler Popbetrieb. Im Interview erzählt Eliane Sutter alias Elyn, warum ihr Debut-Album erst jetzt erscheint und wie sie zur grenzüberschreitend gefragten Gastsängerin wurde.

26. März 2022, Corinne Riedener

Nicht ohne meine Allianz

Antimuslimischer Rassismus war am Freitagabend das Thema in der Offenen Kirche St.Gallen. Wie man ihn überwindet, was ein Bestseller und lästige Loyalitätsfragen damit zu tun haben.

24. März 2022, Peter Surber

Wortlaut: Endlich wieder live

Wortlaut steht vor der Tür – vom 25. bis 27. März, unter anderem mit dem neuen Buch von Lika Nüssli, mit dem Gassenhauer von Saiten, mit Spoken Word, einem literarischen Stadtrundgang oder Texten zum Krieg von Serhij Zhadan.

18. März 2022, Peter Surber

«Kunst braucht Show»

Eine ehemalige Fahnenfabrik wird zum temporären Kunstort: An der Lindenstrasse in St.Gallens Osten heisst es «Künstler:innen zeigen Flagge». Gestern war Vernissage, zu sehen ist die vielfältige Werkschau nur dieses Wochenende.

14. März 2022, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Das Ticken einer Zeitbombe

Tick Tack ist ein Roman, der schwindlig macht zwischen Entsetzen, Verunsicherung und dem Schmerz darüber, der Hölle ein Stück näher gekommen zu sein. Autorin Julia von Lucadou liest am Wortlaut-Festival Ende März in St.Gallen. Von Gallus Frei-Tomic

10. März 2022, Roman Hertler

Aus Hogar wird Clubhouse

Die Stadt St.Gallen gibt bekannt: Das Klubhaus im Bahnhof Nord ist wieder vermietet. «Pinch»-Besitzer Sam Stephens und Mark Seman sind die neuen Pächter. Das neue Klubhaus behält vermutlich seinen Namen, die Preise werden gegenüber früher nur moderat angehoben. Kulinarisch gehts Richtung Asien.

9. März 2022, Roman Hertler
Aus dem Heft

Looking for a Heartbeat

«Toxic.fm» hat sich in seiner 20-jährigen Geschichte vom Student:innen- zum reinen Ausbildungsradio gewandelt. Nach einer Dekade voller Gitarren steht jetzt eine musikalische Neuausrichtung an. Die Frage bleibt: Warum kann Toxic nicht gleichzeitig Radio für Publikum und Auszubildende sein?

3. März 2022, Gastbeitrag

Spiegel der fragmentierten Welt

Das Buch als krisenfestes Medium: Beispielhaft dafür ist der Langzeiterfolg des Sachbuchs Die Struktur der modernen Literatur des St.Galler Germanisten Mario Andreotti. Im St.Galler Raum für Literatur wurde dessen 6. Auflage gefeiert. Von Florian Vetsch

3. März 2022, Corinne Riedener
Aus dem Heft

«Mehr Berufung als Beruf»

Co-Betriebleiter Fabian Mösch verlässt Ende Saison das Palace. Ein Gespräch über den pandemischen Palace-Alltag, die FINTA*-Nachfolge, die allgemeine kulturpolitische Bilanz der letzten zwei Jahre und die loyale Horde, die das St.Galler Kulturlokal zusammenhält.

25. Februar 2022, Roman Hertler

Stadtgespräch 2: «Community Policing»

Und wieder volle Hütte bei «Kubik & Fässler» in der Grabenhalle! Am Donnerstagabend lud das Team zur zweiten Ausgagbe des Stadtgesprächs mit Stapo-Kommandant Ralph Hurni, Stadtparlamentarierin Karin Winter-Dubs, Shaquille Bernhard alias Rapture Boy und Comedia-Gründer Pius Frey.

23. Februar 2022, Peter Surber

Blues-Passion

Am 23. Februar lädt der neue Kulturverein «Wartsab» zur St.Galler Taufe von Passona, der jüngsten CD von Jazzpianist Urs C. Eigenmann und seiner Band. Vorne steht mit Leandra Wiesli eine starke Bluesstimme.

18. Februar 2022, Peter Surber

Theaterzauber mit Kamel

Wenn sich ein heimwehkrankes Kamel und ein trauriger Clown zusammentun, dann ist Jungspund: Das Festival für junges Theater ist mit Es Kamel im Zirkus des Cirque de Loin in der St.Galler Lokremise fulminant eröffnet worden. Zehn Tage lang wird gespielt und diskutiert.

14. Februar 2022, Peter Surber

Literatur in 3D  

Das St.Galler Literaturfestival Wortlaut erfindet sich einmal mehr neu – nicht grundsätzlich, aber in seinem Aufbau. Und es gibt sich für die 14. Ausgabe vom 25. bis 27. März ein Schwerpunktthema: Digitale Literatur. Seit heute ist das Programm öffentlich.

9. Februar 2022, Peter Surber
Aus dem Heft

In der «Klause» zieht die Kunst ein

St.Gallen bekommt einen neuen Ausstellungsort. Er liegt, wie es sich in Coronazeiten gehört, outdoor, dafür im Herzen der Stadt: in der Mülenenschlucht. Am 12. Februar wird «Die Klause» eröffnet.

4. Februar 2022, Corinne Riedener

«Auch Fussballfans sind kulturaffine Leute»

Was Typografie, der Schwarm und der Walter-Gropius-Bau mit Fussball zu tun haben: Die 15. Ausgabe des St.Galler Fussballmagazins «Senf» mit dem Titel «Kunstrasen» widmet sich dem Thema Fussball und Kunst. Die Ausstellung dazu im Haus zur Ameise ist am Samstagnachmittag nochmals geöffnet.

2. Februar 2022, René Hornung

Autobahnanschluss Güterbahnhof: Es braucht eine laute Opposition

Kaum war letzte Woche die Koordinationssitzung der Gegner:innen des Autobahnanschlusses Güterbahnhof vorbei, kam aus Bern das «Go» für das 1,2 Milliarden teure Projekt. Jetzt will die Opposition aktiv werden.

2. Februar 2022, Peter Surber
Aus dem Heft

Aus himmlischen Sphären

Freunde der historischen Aufführungspraxis haben den Februar im Kalender rot angestrichen: Dann findet in St.Gallen der Zyklus Alte Musik statt, mit lokalen und internationalen Spitzenensembles, darunter gleich zum Auftakt den Tallis Scholars.

23. Januar 2022, Peter Surber

Leere Teller

Der Chef kocht persönlich: Kinsun Chan choreografiert am Theater St.Gallen «The Banquet» nach einem Monolog von Shakespeare. Verhandelt werden die sieben Lebensalter – aber ohne alle Kratzer und Brüche. Dem Hochglanz-Menü fehlt der Nährwert.

21. Januar 2022, René Hornung

Testplanung Güterbahnhof: Man könnte…

Das zweite «Sounding-Board» zur Testplanung für den St.Galler Güterbahnhof zeigte vor allem eines: Noch ist vieles unklar. Vor allem dies: Soll der Verkehr Vortritt haben – oder das Quartier?

19. Januar 2022, René Hornung

Stadtumbau mit harten Bandagen

Wie kam es vor bald 50 Jahren zum Abbruch der St.Galler Helvetia, und wie wurde das Bleicheli zum Bankenquartier? Architekturhistorikern Susanne Hefti hat die politisch forcierte Stadt-Transformation in einer Audio-Slideshow dokumentiert, zu sehen aktuell in der Ausstellung Heimspiel in der Kunsthalle St.Gallen.

4. Januar 2022, René Hornung

Warten auf den Klubhaus-Entscheid

In den nächsten Tagen wird die Stadt St.Gallen entscheiden, an wen sie das Klubhaus hinterm Bahnhof verpachtet. Klar ist aber schon: Die Initiant:innen, die dort einen multikulturellen Treffpunkt schaffen wollten, gehen leer aus.

3. Januar 2022, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Schübligtown grau anzuschaun

Was die St.Galler Standortförderung 2020/21 verpasst und verschweigt – und wie Niklaus Meienberg in den Achtzigerjahren über seine Heimatstadt und ihr Stadtmarketing hergezogen ist. Von Matthias Fässler

29. Dezember 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

«Wir wollen nicht aus Wölfen Schafe machen»

Heiliges Marketing! Die Standortkampagne der Stadt St.Gallen mit dem Stichwort SANKT fällt auf und provoziert Kritik. Oliver Forrer und Roman Burch haben mit ihrer Agentur FORB die Kampagne erfunden. Im Interview erklären sie, wie die Idee entstand, warum sie Kritik gut finden und wie man Identität schafft.

25. Dezember 2021, Gastbeitrag

Vom «StadtWald» in den Wald

Der «StadtWald» der Cityseelsorge St.Gallen steht bloss noch drei Tage, in einem leeren Ladenlokal an der Neugasse 40. Aber der richtige Wald steht und wächst. Und tut gut. Ein Plädoyer von Peter Müller.

23. Dezember 2021, Roman Hertler

Ein Thriller für die Sternenstadt

Stefan Tobler erzählt in seinem dritten Comic die Geschichte eines romantisch veranlagten Gauners, der aus seinem alten Leben ausbricht. Die Anti-Weihnachtsgeschichte Heartbreak Opel spielt im verschneiten St.Gallen und strotzt vor rockmusikalischen Referenzen.

21. Dezember 2021, Gastbeitrag

In der Wald-Oase

Tannenbäume in den Läden sind keine Seltenheit vor Weihnachten. Aber in der St.Galler Neugasse ist gleich ein ganzer PopUp-Wald gewachsen – als Ort der Stille. Von Mark Riklin

13. Dezember 2021, Gastbeitrag

Eltern spielen den Klassenkasper

Zwischen hölzernen Schulbänken wird Tacheles geredet: Eine für alle, doch alle gegen eine. Anja Horst inszeniert am Theater St.Gallen die Komödie «Frau Müller muss weg». Prädikat: unterhaltend und pädagogisch wertvoll. Von Viviane Sonderegger

6. Dezember 2021, Peter Surber

Auferstanden von den Untoten

Dana Gricorcea lässt in ihrem überschäumenden jüngsten Roman «Die nicht sterben» Graf Dracula noch einmal sein Unwesen treiben. Am 7. Dezember liest die rumänisch-schweizerische Autorin auf Einladung des Literaturhauses Wyborada in St.Gallen.

6. Dezember 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Demenz mitten im Leben

Vergessen steht oft am Anfang einer Demenz. Esther Diem hat es mit ihrem Mann erlebt – 16 Jahre ist das her. Im mosa!k im St.Galler Lattich, wo Personen mit Frühdemenz betreut werden, erzählen sie und Leiterin Cristina De Biasio vom Leben mit Demenz. «Nöd ufgeh!» heisst die Devise.

2. Dezember 2021, Corinne Riedener
Aus dem Heft

(Kein) Besuch from Outerspace

THE ROBOTS im St.Galler Rümpeltum. Was das geheissen hätte? Flüssigkeitsverlust und Kalorienverbrauch hoch – Hemmschwelle niedrig. Aber jetzt ist das Konzert vom 4. abgesagt. Hier trotzdem und erst recht der Vorschautext aus dem Dezemberheft.

30. November 2021, Peter Surber

«Ich denke nicht in Pyramiden»

Ein Theater, das für Diversität, Nachhaltigkeit und Partizipation einsteht, in dem die Sparten gleichberechtigt sind und das trotzdem einen Chef hat: Das Interview mit Jan Henric Bogen, dem künftigen gesamtverantwortlichen Direktor von Konzert und Theater St.Gallen.

25. November 2021, Peter Surber

Gepriesen sei Fred

Pumpenvolle Kellerbühne für einen, der den Geist St.Gallens viele Jahre lang beflügelt hat: Fred Kurer, der im Juni verstorbene Autor, Lehrer, Vermittler und Kabarettist, hatte noch einmal das Wort.

18. November 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Das Würgen

Die St.Galler Autorin Brigitte Schmid-Gugler erzählt vom Kindsein in der ländlich engen Schweiz der 60er-Jahre. «Am Hummelwald» schafft in knappen Szenen eine beklemmende Stimmung. Heute Donnerstag ist Buchpremiere.

18. November 2021, René Hornung

Güterbahnhof: Skepsis und Protest

Für die Testplanung über das St.Galler Güterbahnhofareal holten Kanton und Stadt am Mittwoch in einem «Sounding Board» die Meinungen der Verbände und der Bevölkerung ab. Das Ergebnis: wenig Euphorie und Vorbehalte gegen den geplanten Autobahnanschluss.

14. November 2021, René Hornung

Autobahn-Opposition: Lernen von Biel und Luzern

In der Stadt Biel wurde nach jahrelanger Opposition die Planung des «Westastes» der Autobahn A5 sistiert. In Luzern hat sich die «Spange Nord» dank breiter Ablehnung in der Bevölkerung erledigt. Was kann St.Gallens Autobahnanschluss-Widerstand davon lernen?

13. November 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Das «H» in HSG steht für den Habitus

Wer sich dem exklusiven Charakter der Universität St.Gallen nähert, lernt von der ungebrochenen Aktualität Pierre Bourdieus. Seit ich an der HSG studiere, bin ich Teil einer Maschinerie, die von der Illusion der Chancengleichheit lebt: Die Erzählung von höchsten Leistungsansprüchen handelt bei näherem Hinsehen von sozialer Selektivität. Und führt zu Papierkorbarbeiten. von Oliver Kerrison

10. November 2021, Peter Surber

Fliegenmord im Container

Das Theater St.Gallen gastiert zehn Tage lang im Container vor der St.Galler Hauptpost. Hausautor Alexander Stutz schreibt dort täglich und präsentiert das Ergebnis jeweils zur besten «Sendezeit», um Viertel vor sechs.

9. November 2021, Corinne Riedener
Aus dem Heft

Musikalisches Schulterpolster

Fake Nails heisst das zweite Album von Crimer – tanzbar wie gewohnt, aber auch mit düsteren, nachdenklichen Momenten. Getauft wird es gleich zweimal: dieses Wochenende im Palace St.Gallen.

6. November 2021, Roman Hertler
Aus dem Heft

Am Tiefpunkt

Wie weit kann man in der Stadt eigentlich hinabsteigen? Eine kleine Recherche zeigt: Am tiefsten versenken die St.Galler:innen nicht Atommüll oder sonstige Altlasten, sondern ihre Autos. Überlegungen zur Tiefgarage und zur komplizierten Juristik des Untergrunds, inklusive Ranking der tiefsten begehbaren Orte unter St.Gallens Oberfläche.

5. November 2021, Peter Surber

«Vergiss, was ein Buch ist»

19 Bücher sind zu den «Schönsten» des Jahrs 2020 gewählt worden. Zwei davon stammen vom Saiten-Grafiktrio Bänziger und Kasper-Florio, das auch den Katalog für den diesjährigen Wettbewerb gestaltet hat. Am Sonntag ist Vernissage in der St.Galler Hauptpost-Bibliothek.

1. November 2021, Corinne Riedener

«Drive fast, drink fast»

Michael Schläpfer verlässt nach 20 Jahren den St.Galler Velokurier und zieht nach Bern, um dort zu Kurieren. Im Interview erklärt er, was sein Job mit Goldfischen und Fussball zu tun hat.

28. Oktober 2021, Peter Surber

Buchpreis und Bücherschicksale

Einer wollte den Preis nicht. Die andern vier beziehungsweise ihre Bücher kann man heute abend auf Einladung des Literaturhauses Wyborada in der St.Galler Grabenhalle kennenlernen: die Favorit:innen für den Schweizer Buchpreis 2021.

26. Oktober 2021, Peter Surber

Mann und Weib und Weib und Mann

Die Königin der Nacht triumphiert über Sarastro: Am Theater St.Gallen treibt Regisseurin Guta Rau Mozarts «Zauberflöte» die patriarchale Logik aus. Das passt zum Heute – und zum gestrigen World Opera Day, der der Chancengleichheit auf dem Theater gewidmet war. Manches geht dabei aber auch verloren.

24. Oktober 2021, Peter Surber

Beethoven spukt am Mühlensteg

Das Kleintheater Parfin de siècle in St.Gallens Altstadt spielt wieder. Der neue Leiter Matthias Flückiger eröffnet gleich selber: Mit der Pianistin Claire Pasquier bietet er mit «Opus 111» eine fulminante Hommage an Beethoven und Thomas Mann.

22. Oktober 2021, Redaktion Saiten

Stadtgespräch 1: Bald wird fusioniert

Full House gestern Abend in der St.Galler Grabenhalle bei der ersten Ausgabe von «Kubik & Fässler». Hier das ganze Stadtgespräch zum Nachhören.

18. Oktober 2021, Corinne Riedener

«Systemerhalt ist keine Option»

Philipp Bürkler hat eine ehemalige Metzgerei in St.Fiden in eine U-Bahn-Station verwandelt: ein Transit-Ort für kluge Köpfe und Ideen. Die erste Talkreihe startet diesen Donnerstag, zu Gast ist der Umweltpsychologe und Klimaforscher Elmar Grosse Ruse.

15. Oktober 2021, Gastbeitrag

Velvetischer Western

Hymnen und harte Schnitte: Heute erscheint «Sugar Honey Iced Tea» von Velvet Two Stripes – ihr bisher bestes Album. von Claire Plassard

14. Oktober 2021, Redaktion Saiten

Auf die Füsse treten

«Kubik & Fässler» heisst die neue Talkreihe in der Grabenhalle St.Gallen. Am 21. Oktober sind Andrea Scheck, Lukas Görtler, Christa Binswanger und Reto Voneschen zu Gast.

13. Oktober 2021, René Hornung
Aus dem Heft

Sozial zum Wärmeverbund

Im Westen St.Gallens haben die Stadtwerke nach langen Verhandlungen mit den Eigentümer:innen einer Reihenhaussiedlung aus den 1970er-Jahren einen Erdsonden-Wärmeverbund in Betrieb genommen. Möglich wurde die gemeinsame Lösung dank intensiven Nachbarschaftskontakten.

11. Oktober 2021, Corinne Riedener
Aus dem Heft

«Verzichten ist auch ein Geben»

Miriam Rizvi und Peter Jans kämpfen beide gegen die Klimakrise: Sie als Aktivistin auf der Strasse, er als Leiter der Technischen Betriebe der Stadt St.Gallen. Sie fordert Klimagerechtigkeit, er setzt auf technische Lösungen. Ein Streitgespräch unter fast Gleichgesinnten.

9. Oktober 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Gebündelte Sonne

Mit der Sonne hat die Menschheit ein schier unerschöpfliches Kraftwerk direkt vor ihrer Nase. Bis die Solarenergie aber einmal einen substanziellen Teil der städtischen Energieversorgung stemmen kann, ist es noch ein weiter Weg. Mit gemeinschaftlich gebauten Photovoltaik-Anlagen können auch Personen ohne Hauseigentum zur Energiewende beitragen. von Emil Keller

6. Oktober 2021, René Hornung

Oben drüber über den Unteren Graben

In rund drei Jahren soll das riesige Parkhaus am Unteren Graben in St.Gallen fertig sein. Sechs Stockwerke geht es unter den Boden. In die Innenstadt soll dann eine Brücke führen, die den Unteren Graben überquert und in einem Bogen neben der St.Mangen Kirche endet.

6. Oktober 2021, Wolfgang Steiger
Aus dem Heft

Drei Generationen, eine Obsession

Die Ausstellung «Robert Miriam Manuel Gilda Müller» im Museum im Lagerhaus erzählt eine gebrochene ­Familien­geschichte. Sie handelt von Erfolg und Absturz auf der Grenze zwischen Insider- und Outsider-Kunst.

5. Oktober 2021, Roman Hertler
Aus dem Heft

Wärme aus der Fleischfabrik

Es ist Energie, die sonst verpuffen würde: In einem gemeindeübergreifenden Projekt im Westen St.Gallens wird industrielle Abwärme genutzt und in einem Niedertemperatur-Wärmeverbund verteilt. Der nächste Ausbauschritt im Quartier steht bevor.

4. Oktober 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Mitwuchernde gesucht

Seit 2017 stehen die ersten Pionier-Container, seit 2019 ragt der gelbe Modul-Holzbau auf – jetzt erweitert sich die florierende Zwischennutzung auf dem St.Galler Güterbahnhof-Areal erneut.

2. Oktober 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

«Wir müssen etwas tun»

Netto Null bis 2050 – so steht es im Energiekonzept der Stadt St.Gallen. Die Stadt hat in einer «Roadmap» dazu eine Vielzahl von Massnahmen aufgelistet. Aber es braucht Menschen, die sie umsetzen. Leute wie Judith und Ben Stokvis, Christian Huber, Toni Braun und Fredy Zaugg.

29. September 2021, Peter Surber

Darauf pissen die Eulen

Zwei Freunde nachts in der Stadt, viel Bier, kumpelhafte und düstere Erinnerungen: Davon erzählen der tschechische Autor Jaroslav Rudiš und der Wiener Zeichner Nicolas Mahler. Das St.Galler Theater am Tisch bringt ihre Graphic Novel «Nachtgestalten» jetzt szenisch in die Lokremise.

29. September 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Mit viel B(a)uchgefühl

Anfang September kam Library heraus, am 1. Oktober ist Plattentaufe im Palace St.Gallen. Femi Luna singt von Geschichten und Gefühlen, Träumen und Zweifeln. Ein Hörtrip durch das Debutalbum, den Songtiteln entlang. Von Viviane Sonderegger

27. September 2021, Peter Surber

Julia stirbt emanzipiert

Das Theater St.Gallen spielt Julia und Romeo. Für einmal steht Julia an erster Stelle. Das junge Ensemble mit Tabea Buser und Julius Schröder in den Hauptrollen ist brillant – aber die feministische Neubesichtigung des Klassikers bleibt auf halbem Weg stehen.

20. September 2021, Gastbeitrag

Es rappelt in der Klassiker-Kiste

Mit «Romeo und Julia» startet nicht nur das Theater St.Gallen, sondern auch das Figurentheater in die Spielzeit. Regisseur Sebastian Ryser und sein Ensemble entrümpeln den Klassiker mit Humor und Leidenschaft. Von Viviane Sonderegger

16. September 2021, Peter Surber

In der Endlosschlaufe

Jede Stadt hat ihr Theaterstück, das sie verdient. St.Gallen hat seit neustem «HotSpotOst». Brigitte Schmid-Gugler hat die satirische Stadterkundung verfasst, Schauspieldirektor Jonas Knecht inszeniert in der Lokremise. St.Gallen ist einen Abend lang richtig lustig. Aber ernst wird es nicht.

16. September 2021, Corinne Riedener

Demokratie umbauen

Gesucht für die Grossbaustelle: visionäre Vorarbeiter:innen, pragmatische Fachleute und möglichst viele engagierte Büezer:innen. Das lose Protokoll der Diskussionsrunde am Freiluftparlament «Mobile» vom Mittwochabend am St.Galler Marktplatz.

14. September 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Im Mutter-Lockdown

Die St.Galler Autorin Christine Fischer erzählt in ihrem neuen Buch «Herz.Kranz.Gefäss.» die Geschichte eines Abschieds. In die stille Auseinandersetzung der Tochter mit ihrer Mutter drängt sich die laute Pandemie hinein. Am Donnerstag ist Buchpremiere.

13. September 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Sankt Grossstadt

St.Gallen soll es endlich schaffen. Soll zum «HotSpotOst» der Schweiz werden. Wie und ob das gelingt, verhandelt das Theater St.Gallen im gleichnamigen Stück. Uraufführung ist diesen Mittwoch – eine Vorschau.

12. September 2021, Peter Surber

Das vierte G: Gemeinsam

Das Publikum kam, die Wiedersehensfreude war spürbar: Am Samstag herrschte beim St.Galler Neustart-Festival von Mittag bis Mitternacht Kulturbetrieb fast wie vor der Pandemie. Problemlos funktionierte die Zertifikatspflicht.

9. September 2021, Peter Surber

Kollektiv zum Neustart

«Das Bedürfnis nach Konzerten, Ausstellungen, Theater- und Tanzaufführungen, Lesungen und Performances ist gross.» So steht es schwarz auf weiss auf der Einladung. Wie stark der Kulturhunger nach der Pandemie tatsächlich ist, wird sich diesen Samstag am St.Galler Neustart-Festival zeigen.

3. September 2021, Corinne Riedener

Gesucht: Göttis und Gottis

Die Eventhalle «Hektor» im St.Galler Güterbahnhofquartier hätte längst eröffnet werden sollen, doch das Projekt harzt. Nicht nur wegen Corona bleibt es im Moment «nicht mehr als eine wunderschöne Lagerhalle». Geschäftsleiterin Céline Fuchs über die Gründe dafür und die Zukunftsaussichten.

2. September 2021, René Hornung

Aurora-Stiftung: Morgenröte für Pensionskassengelder

Die Pensionskasse Stadt St.Gallen hat im Juni entschieden, die ihr gehörenden Liegenschaften im Wert von fast 272 Millionen in die neu gegründete Aurora-Stiftung auszulagern. Der illuster zusammengesetzte Stiftungsrat deutet darauf hin, dass die Pensionskasse einiges vorhat.

1. September 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Ein halbes Kunst-Jahrhundert

Die St.Galler Galerie vor der Klostermauer zeigt sich «In neuem Licht»: Unter diesem Titel ist je ein Werk von über 90 Kunstschaffenden zu sehen, die seit der Gründung im Jahr 1967 hier ausgestellt haben. von Richard Butz

31. August 2021, René Hornung

Testplanung für den Güterbahnhof

Angekündigt war die Information zum St.Galler Güterbahnhof schon vor ein paar Tagen und jetzt wissen wir: Bis Mitte des nächsten Jahres sollen vier Teams grundsätzliche Vorschläge zur Zukunft des Areals machen – eine Testplanung läuft an.

29. August 2021, Kristin Schmidt

Im Spannungsfeld der Künste

Performance ist alles: Sprache, Musik, Körperarbeit. Sie kann Malerei sein oder Skulptur. Sie kann unterhalten oder provozieren. Der Performancepreis Schweiz 2021 bot all das.

24. August 2021, René Hornung

Güterbahnhof: Jetzt gilt es ernst

Mitte September wollen Kanton, Stadt und SBB informieren, wie es auf dem St.Galler Güterbahnhofareal weitergehen soll. Heimat- und Denkmalschutz sind gespannt, denn sie messen den bestehenden Gebäuden hohen Stellenwert zu. Und der Kampf gegen die Teilspange wird intensiver.

20. August 2021, Corinne Riedener

«Kein Platz für Konsumzwang»

Die Parkplätze vor der St.Galler Grabenhalle werden endlich aufgelöst, jetzt sind frische Ideen gesucht. Meret Trösch, Präsidentin des Vereins Platzpark, über den langen Weg dahin und den partizipativen Prozess, der den Platz zum Leben erwecken soll.

13. August 2021, Urs-Peter Zwingli

Alternativliga: Der Ball rollt wieder

Nach der Corona-Zwangspause geht die Alternative Fussballliga St.Gallen in ihre neunte Saison. Diese wird verkürzt im Cup-Modus ausgetragen. Bisherige Werte der Liga bleiben zentral. Spiele ohne Schiedsrichter, das sogenannte «Gentlemen-Offside» sowie Bier und Grill für die Gästeteams.

5. August 2021, Gastbeitrag

Der harmlose Hermes

Historiker Hans Fässler hat ein Kopfgeld ausgesetzt: Wer ihm in der Stadt St.Gallen einen Hermes zeigt, den er noch nicht kennt, wird belohnt. Auch Saiten schreibt einen kleinen Wanderwettbewerb aus.

22. Juli 2021, Roman Hertler

Das Rümp ist wieder da

Lange war es still um das Rümpeltum, das zwischenzeitlich am Magniberg untergekommen war. Jetzt hat es nach Renovationsarbeiten und Coronadurststrecke im hinteren Teil des Bach-Areals in St.Fiden wieder den Betrieb aufgenommen.

19. Juli 2021, Gastbeitrag

Vier Güllener Graffiti

Auf seinen Stadtspaziergängen begegnet Historiker und Aktivist Hans Fässler immer wieder vergänglicher Kunst. Street Art-Denkmäler sind für ihn auch eine Art «Gegenentwurf von unten» zur gängigen helvetischen Heldenverehrungspraxis.

16. Juli 2021, Gastbeitrag

Rastlos engagiert für eine fairere Welt

2018 legte die St.Galler Historikerin Marianne Jehle-Wildberger eine Biografie über Dora Rittmeyer-Iselin vor. Jetzt folgt ein Buch über Susanne Steiner-Rost. Auch sie war eine unendlich engagierte Frau, und auch sie hatte einen seelenverwandten Mann, mit dem sie eine partnerschaftliche Beziehung verband. Von Peter Müller

9. Juli 2021, René Hornung

Der St.Galler Stadtbaumeister tritt zurück

«Es ist ein persönlicher Entscheid ein Büro zu eröffnen, in dem ich mich mit ‹Raum und Möglichkeit› im engeren und weiteren Sinne auseinandersetzen will», sagt Hansueli Rechsteiner zu seinem Rücktritt. Mit all den früheren Erfahrungen als entwerfender Architekt und seinen aktuellen Erfahrungen als Organisator und Leiter des Hochbaumtes möchte er nochmals neu starten.

9. Juli 2021, Corinne Riedener
Aus dem Heft

Gegen verstaubte Vorstellungen

Die St.Galler Künstlerin Morena Barra zieht diese Woche ins Sommeratelier im Frauenpavillon und beschäftigt sich dort mit Körperlichkeit, Sexualität und Erotik. Nicht alleine natürlich, sondern mit diversen Kunstkomplizinnen.

8. Juli 2021, Peter Surber

St.Galler Kunstmuseum ist frustriert

Das St.Galler Stadtparlament hat am Dienstag über die aufgeschobene Sanierung des Kunstmuseums diskutiert – das Thema gabs schon einmal, genau vor einem Jahr: Damals wurde der «Kulturappell» gegen die städtische Sparwut lanciert. Heute tönt es vom Museum desillusioniert.

7. Juli 2021, Corinne Riedener
Aus dem Heft

Saubere Sache

Was im Kinderzimmer begonnen hat, ist zu einem Unternehmen gewachsen: Vasco Hebels Seifenmuseum in St.Gallen ist Sammelsurium und Küche in einem – und stösst auch Türen in die Vergangenheit auf. Am Samstag ist die Neueröffnung.

5. Juli 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

«Es ist nicht rosa. Aber es ist gut hier»

Am 6. Juli ist Schluss, nach 16 Jahren tritt er aus dem St.Galler Stadtparlament zurück – Etrit Hasler über das veränderte Politklima, die Realpolitik und sein grösstes Trauma: das fehlende Verständnis für Kulturförderung.

4. Juli 2021, Gastbeitrag

Mehr Andacht als Ekstase

Das estnische Vokalensemble Vox Clamantis war zu Gast bei den St.Galler Festspielen. Mit einem schlüssigen Programm vom Mittelalter bis Arvo Pärt und Cyrillus Kreek wurde das Konzert in der Kirche St.Laurenzen zur Stunde der Kontemplation. Von Charles Uzor

2. Juli 2021, René Hornung
Aus dem Heft

Frauen bauen – experimentell

Im Jubiläumsjahr des Frauenstimmrechts geht das Projekt «Frauen bauen» den Frauen in der Architektur nach. Jetzt eröffnet im St.Galler Linsebühl die zweite von drei Ausstellungen unter dem Titel «Immersion».

29. Juni 2021, Gastbeitrag

Wort, Schalk und Melancholie

Autor, Lehrer, Kellerbühnenleiter, passionierter Reisender: Fred Kurer ist tot, gestorben kurz nach seinem 85. Geburtstag. Das kulturelle Leben St.Gallens hat eine herausragende Persönlichkeit verloren, schreibt Richard Butz in seinem Nachruf.

29. Juni 2021, Corinne Riedener

Politmagazin oder Tierwelt?

Das neue Stadtmagazin «Saint Gall» greift lohnende Themen auf, scheint aber noch unentschlossen. Und dürfte kritischer sein.

27. Juni 2021, Peter Surber

Zur Hölle mit der Männer-Oper

Auf dem St.Galler Klosterhof spielen die St.Galler Festspiele «Notre Dame» von Franz Schmidt. Erneut gräbt das Theater ein Stück mit rettungslos vorgestrigen Geschlechterrollen aus. Diesmal hilft auch die Musik nichts.

25. Juni 2021, René Hornung

Spektakulär unterlegen

Das Siegerprojekt für die künftige Bibliothek auf dem heutigen St.Galler Blumenmarkt zeigt sich mit einer eher konventionellen Fassade. Seine Stärken liegen im Innern. Andere Projekte haben auffälligere Lösungen vorgeschlagen – ein Bilderbogen.

25. Juni 2021, Gastbeitrag

Musik als Passion

Er gehörte zum St.Galler Stadtbild, zu Drei Weieren, zur überlebenden 70er-Jahre-Szene. Sein Laden Z-Records war ein Magnet für Musikfreaks. Am 9. Juni ist Armin Eisenring 74-jährig gestorben. Der Nachruf von Pius Frey.

23. Juni 2021, René Hornung

Neue Bibliothek – raffiniert im Innern

Die St.Galler Stadt- und Kantonsbibliothek, heute als Provisorium in der Hauptpost untergebracht, soll mitten in der Stadt am Union einen neuen Standort bekommen. Jetzt ist der Architekturwettbewerb entschieden. Ein Berliner Büro gewinnt.

17. Juni 2021, Corinne Riedener

Summer Sadness

Diesen Samstag tauft Lord Kesseli sein Soloalbum Tell Me When You’re Empty im Palace St.Gallen. Packt die Nastücher ein!

15. Juni 2021, Gastbeitrag

Make Feminism A Threat Again!

Zum 30. Jahrestag des Frauen*streiks 1991 protestierten gestern auch in St.Gallen mehrere hundert Menschen für eine queerfeministische Zukunft und gegen das festgefahrene patriarchale System. Miriam Rizvi war für Saiten dabei.

12. Juni 2021, Peter Surber

Demokratie als Männerbund

Bundesrätin, Regierungsrätin und Stadtpräsidentin gemeinsam am Rednerinnenpult: Im Rahmen der Ausstellung «Klug und kühn» fand im Historischen und Völkerkundemuseum St.Gallen der verspätete Festakt zum 50-Jahr-Jubiläum des Frauenstimmrechts statt.

6. Juni 2021, Gastbeitrag

Ende der Traurigkeit

Als wäre die Pandemie zu Ende, stellen Konzert und Theater St.Gallen einen vollen Spielplan 21/22 vor. Es geht um Ausnahmezustände und gesellschaftliche Irrungen, ganz besonders aber auch um den weiblichen Blick auf das kulturelle Erbe und die Gegenwart. Von Eva Bachmann

31. Mai 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Kampfansagen und Traumwelten

Von federleichten Poppassagen zu dunkel-dreckigen Beats: Das St.Galler Duo Mischgewebe nimmt sich auf seinem Debut die Freiheit, Grenzen verschwimmen zu lassen. Von Judith Altenau

29. Mai 2021, Peter Surber

Jesus stirbt on stage

Festivalfeeling, durchtanzte Nächte, Starkult, hämmernde Drums: Alles, was dieses Jahr coronabedingt nicht geht, gibt es auf der Bühne des «Umbau»-Provisoriums des Theaters St.Gallen. Hier spielen «Jesus and his Followers» die Rockoper Jesus Christ Superstar.

28. Mai 2021, Redaktion Saiten
Aus dem Heft

Hat die Polizei überreagiert, Herr Hurni?

Die Ausschreitungen in St.Gallen an Ostern haben viele Fragen aufgeworfen, auch zum Verhalten der Polizei. Im Interview nimmt Ralph Hurni, Kommandant der Stadtpolizei, Stellung.

27. Mai 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Im Depot, im Estrich, auf der Rampe

Spartenübergreifend, spielerisch und coronakonform: Mit einer Performance-Reihe erkundet die St.Galler Tänzerin Elenita Queiroz, was mit künstlerischen und materiellen Überbleibseln passieren kann. «Left over» geht jetzt in die dritte Runde.

27. Mai 2021, Roman Hertler
Aus dem Heft

Vom Bürgertempel zum Dritten Ort

Mitten in der Stickereikrise beschloss die St.Galler Ortsbürgergemeinde den Bau des Historischen und Völkerkunde­museums. Jetzt, wieder in einer Krise, feiert das Haus sein 100-jähriges Bestehen – an diesem Wochenende eröffnet die Jubiläumsausstellung. Und es gibt Ideen für die Zukunft.

21. Mai 2021, Corinne Riedener

Journalismus unterstützen, nicht den Wasserkopf

Es kommt Bewegung in die St.Galler Medienlandschaft: Sebastian Schneider lanciert mit seinem vierköpfigen Team das Stadtmagazin «Saint Gall». Warum, wie und für wen, erklärt er im Interview.

10. Mai 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Männerwelten im Tränengas

Bei aller Schwierigkeit, die Tumulte um Ostern irgendwie einzuordnen: Das Geschlechterverhältnis unter den Jugendlichen bietet Anlass für ein paar Gedanken zum Verhältnis von Männlichkeit und Gewalt und zur Sehnsucht nach Anerkennung. von Matthias Fässler

9. Mai 2021, Corinne Riedener
Aus dem Heft

«Dialog muss wachsen und braucht Vertrauen»

Die Jugendlichen wurden an Ostern aufgrund ihrer Gruppenzugehörigkeit kollektiv abgestraft von der Polizei. Fussballfans kennen dieses Gefühl. Thomas Weber von der Fanarbeit St.Gallen erklärt, was man mit einer ernstgemeinten Dialogstrategie erreichen kann.

7. Mai 2021, Redaktion Saiten
Aus dem Heft

«Lueg, Bro, alles voll Gummischrot!»

Haze, Marc, Leo, Aliyah und Jovan waren mehr oder weniger beteiligt an den Ausschreitungen in St.Gallen. Die Aufrufe dazu kamen von ihnen bzw. aus ihrem Freundeskreis. Hier schildern sie ihre Sicht der Dinge. von Roman Hertler und Corinne Riedener

7. Mai 2021, Gastbeitrag

«Alle müssen ihren Beitrag leisten»

Ab 15. Mai können sich alle Impfwilligen im Kanton St.Gallen für einen Termin anmelden. Saiten hat bei sechs Jugendlichen nachgefragt, ob sie sich impfen lassen wollen und worauf sie sich am meisten freuen, wenn die Pandemie vorbei ist. von Mona Cissé

5. Mai 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Law and Order in St.Gallen

Aus dem Maiheft: Wie die Polizei versucht, junge Aktivist:innen in St.Gallen einzuschüchtern. Eine Chronik von Vorfällen der letzten 12 Monate.

4. Mai 2021, Corinne Riedener

Hallo 15 Prozent!?

Heute Dienstag kommt die Veloinitiative ins St.Galler Stadtparlament. «Deutlich erhöht» werden muss vor allem die Bereitschaft des Stadtrats für eine mutige Velopolitik.

4. Mai 2021, Peter Surber

«Oh Greul! Oh, Greul! Oh, weh!»

Wie macht man Theater in einer Welt, in der die Alarmsirenen heulen? Die Frage stellt das Theater St.Gallen: In der Lokremise dekonstruiert Martin Pfaff die «Orestie» von Aischylos sehr heutig. Aber vom Stück bleibt nur noch Stückwerk.

3. Mai 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

«Es geht immer auch um teilautonome Räume»

Die Wegweisungen, die an Ostern gegen Hunderte von Jugendlichen ausgesprochen wurden, gehen auf das städtische Polizeireglement von 2005 zurück. Damals wurden die Verschärfungen heftig bekämpft. Etrit Hasler, Stadtparlamentarier und Slammer, im Gespräch über Parallelen und Unterschiede und warum das Problem hausgemacht ist: Die Ausgehstadt hat ihre Geister selber gerufen.

2. Mai 2021, Gastbeitrag

«Who cares?!»

Nachdem der Tag der Arbeit 2020 coronabedingt ins Wasser fiel, heisst es dieses Jahr endlich auch in St.Gallen wieder: Heraus auf die Strassen, heraus zum 1. Mai. Das Motto: Zeit für die soziale Wende. von Andri Bösch

29. April 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Buchgeschichten auf Schritt und Tritt

Richard Butz bringt seine literarischen Streifzüge durch die Stadt St.Gallen jetzt als Buch heraus, in neun Heften. Das Motto liefert Niklaus Meienberg: «Ich hätte Lust auf einen Spaziergang». Ein Riesenwerk. Am Sonntag ist Buchvernissage.

26. April 2021, René Hornung

Uni-Erweiterung: Transparenz am Platztor

Die Universität St.Gallen soll am Platztor, direkt am Rand der Altstadt, einen zweiten Campus bekommen. Die Jury entschied sich im Architekturwettbewerb für ein kompaktes, transparentes sechsgeschossiges Volumen.

25. April 2021, Florian Vetsch

«Ich bin nur ein Schatten / der im Gras spielt»

Florian Vetsch erinnert sich an einen guten Freund und «Outlaw of the Spirit»: den US-amerikanischen Dichter, Fotografen und Filmemacher Ira Cohen, der am 25. April 2021 vor zehn Jahren gestorben ist.

22. April 2021, René Hornung

Textilmuseum: In den Keller statt aufs Dach

In einem aufwendigen Architekturwettbewerb hat die St.Galler Stiftung Textilmuseum einen Vorschlag für die Erweiterung gesucht. Ausgeschrieben war eine Aufstockung, doch die Jury bevorzugt einen unterirdischen Ausbau. In Architektenkreisen rumort es.

21. April 2021, Peter Surber

Höllenritt der Terror-Schwestern

Das Theater St.Gallen spielt wieder, wenn auch nur für 50 Personen. Als erste Premiere nach dem Lockdown hatte im Provisorium König Lear nach Shakespeare Premiere. Das blutige Drama spielt hier in einer Virtual-Reality-Welt – auf Kosten der politischen Brisanz.

19. April 2021, René Hornung

Die neue Bar wäre bereit

Schon seit ein paar Wochen steht sie bereit für die noch fehlenden Gäste: die neue Bar in der St.Galler Lokremise. Künstler John M. Armleder spielt mit Lichtringen und einem Deckenspiegel.

16. April 2021, Roman Hertler

Get to the Choppa!

Während Stunden kreiste am Karfreitag und am Ostersonntag der Polizeihelikopter über St.Gallen und verbreitete auch für die Hinterletzten, die noch nichts von den Krawallen mitbekommen haben, das schauerliche Gefühl wahrer Bedrohung. Der Helieinsatz war leider nötig, sagt die Stadtpolizei.

13. April 2021, Sandro Zulian

Ansteckungsgefahr

Beeindruckendes Filmschaffen, grossartiges Essen und ganz viele lachende Gesichter: Das Vermächtnis des St.Galler Filmregisseurs Dennis Ledergerber wird in der Ostschweiz noch lange nachhallen. Heute vor einem Jahr ist er verstorben. Sandro Zulians persönlicher Nachruf aus der Saiten-Ausgabe vom Juni 2020.  

9. April 2021, Redaktion Saiten

«Es ist wichtig, dass die Partei auch Kritik an meiner Arbeit äussert»

Die Partei von Stadtpräsidentin Maria Pappa kritisiert das harsche Vorgehen der Polizei am Ostersonntag gegen die Jugendlichen. Puff in der SP St.Gallen? «Nein», sagen die Stadtpräsidentin und Parteipräsident Peter Olibet, «alles eine Frage der Rollen.» von Roman Hertler und Corinne Riedener

6. April 2021, Redaktion Saiten

Helikopterstadt

Bei allem Entsetzen über die Eskalation am Freitagabend: Eine Gewaltspirale kann nicht durchbrochen werden, indem man Jugendliche unter Generalverdacht stellt und ihr Grundrecht auf Bewegungsfreiheit ausser Kraft setzt. von Matthias Fässler und Corinne Riedener

11. März 2021, René Hornung

Ein Sonnendeck für die Badi Rotmonten

Das St.Galler Freibad Rotmonten soll das Sonnendeck über dem Kiosk zurückbekommen, das in den ersten Jahren nach dem Bau existierte: ein Sanierungsvorschlag, der das Baudenkmal noch einmal aufwertet.

11. März 2021, Peter Surber

Wortlaut wird digital

Über 20 Veranstaltungen wären live geplant gewesen. Jetzt sind es noch acht. Aber immerhin: Das St.Galler Literaturfestival Wortlaut findet 2021 statt. Und das digitale Ersatzprogramm vom 25. bis 28. März ist attraktiv.

9. März 2021, Gastbeitrag

Da vergeht einem das Sehen vor lauter Hören nicht

In der St.Galler Lokremise werden Kunstwerke begehbar, begleitet von einem Audiowalk des Schauspiel-Ensembles. «Città irreale» macht Räume auf, real und im Kopf. Am Samstag war «Premiere» – Viviane Sonderegger über das Theatererlebnis der anderen Art.

7. März 2021, Corinne Riedener

Forza Donne!

Der Internationale Frauenkampftag wird auch dieses Jahr gefeiert in St.Gallen: coronakonform per Livestream. Davor gibts pinken Power-Risotto am Bärinnenplatz.

2. März 2021, Peter Surber

Menschen, nicht Scherben interessieren ihn

Vom Kunsthistoriker Daniel Studer zum Archäologen und Ethnologen Peter Fux: Das Historische und Völkerkundemuseum St.Gallen hat einen neuen Leiter. Er kommt vom Rietberg Museum Zürich und freut sich auf das St.Galler Mehrspartenhaus.

16. Februar 2021, Gastbeitrag

Lichtspiele durchs Schaufenster

Gleich zwei Orte in St.Gallen bieten mit leisen und doch nachklingenden Kunstaktionen einen Blick durchs Fenster für Freund*innen der Dunkelheit. Mit «Einfachen Projektionen» und «Blicklichtern» soll das private Leben zurück in den öffentlichen Raum getragen werden. von Sandra Cubranovic

12. Januar 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Wie ein Box in die Magengrube

Céline Fuchs tummelt sich das Jahr über eigentlich auf und neben den Bühnen von Openairs, Humorfestivals oder Konzerten. Mit der Eventhalle «Hektor» wollte die Geschäftsführerin eine Spielwiese für alle Veranstaltungsideen schaffen, die noch keinen Platz in St.Gallen haben. Nicht nur wegen Corona hängt dieser Plan derzeit in der Schwebe. von Emil Keller

7. Januar 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Ein Literaturhaus für alle – auch für alle Gender

Seit November leitet die Verlegerin Anya Schutzbach das Literaturhaus Wyborada in St.Gallen. Was sie hier plant, wie das Buch überlebt und warum trotz Digitalisierung ein eigenes Haus auf längere Sicht nötig ist: Das Interview aus dem Januarheft.

3. Januar 2021, Corinne Riedener
Aus dem Heft

Blutgruppe Rap

Shaquille Bernhard alias Rapture Boy hat das Zeug zum Rapper, sagen sein Producer Alex Amiel und DJ Caesar. Die BandXost-Jury sieht das ähnlich. Besuch bei den Jungs im Studio im St.Galler Lachen-Quartier.

23. Dezember 2020, Peter Surber

«Chli toleranter» mit St.Gallen sein

Maria Pappa will die Quartiere aufwerten, setzt auf eine starke Hauptstadt und findet St.Gallen grundsätzlich grossartig. Die neugewählte Stadtpräsidentin war Gast im ersten Fernseh-Talk des Kulturlokals Palace. Ein paar heisse Themen wurden umschifft.

21. Dezember 2020, Roman Hertler
Aus dem Heft

Baufieber statt Coronablues

Das Rümpeltum ist in St.Fiden angekommen. Ob der Umzug in einen alten SBB-Schuppen je klapp, war lange ungewiss. Mittlerweile wird fleissig renoviert. Ein Baustellenbesuch.

18. Dezember 2020, Corinne Riedener

«Wir sind der erste Dominostein»

Florian Reiser hat den Gastro-Protest in St.Gallen mitorganisiert. Der Focacceria-Chef fordert Ausfallsentschädigungen wie in Deutschland oder Österreich für die Branche, denn Kurzarbeit höhle die Betriebe nur aus.

17. Dezember 2020, Redaktion Saiten

«Wir wollen keine ganzen Bücher an die Wände hängen»

Kunsthistoriker Daniel Studer leitet das Historische und Völkerkundemuseum St.Gallen seit 2002. Für Ausstellungen zu städtischen oder sozialen Themen fehlten häufig geeignete Ausstellungsobjekte, sagt er und stellt sich ausserdem der Kritik, dass die Kuratorien fachlich einseitig besetzt seien. Interview: Roman Hertler und Peter Surber

15. Dezember 2020, Gastbeitrag

Utopie und Spiel in St.Fiden

Bei der Bushaltestelle St.Fiden befindet sich seit Frühling ein Kunstraum. Wer durchs Schaufenster schielt, entdeckt einen visuell bestechenden Raum. Wer ihn betritt, bekommt eine sorgfältig kuratierte Ausstellung zu sehen. Ihr Schwerpunkt sind Stadtvisionen. von Nina Keel

8. Dezember 2020, Corinne Riedener

Kein Durchkommen

Auf den Velospuren liegt teilweise Schnee, das ärgert die St.Galler Velo-Community. Beim Tiefbauamt hat man Verständnis dafür – aber auch Spardruck.

3. Dezember 2020, Corinne Riedener

Der Ämtliplan steht

Die Departemente im neuen St.Galler Stadtrat sind verteilt. Die Wechsel kamen nicht wirklich überraschend – interessant werden die nächsten vier Jahre trotzdem.

1. Dezember 2020, Peter Surber

Fenster auf – oder Türen zu für die Freien?

Die freie Kulturszene ist in Not – Corona stoppt Anlässe und Publikum gleichermassen. Trotzdem will der St.Galler Stadtrat die freien Kredite für 2021 kürzen. Die GPK sträubt sich dagegen. Und auch die Lokremise reagiert: Sie macht im Advent ein «Fenster» für Freie auf.

29. November 2020, Corinne Riedener

Forza Sangallo!

Es geht vorwärts, St.Gallen hat die erste Stadtpräsidentin: Maria Pappa (SP) gewinnt im zweiten Wahlgang gegen Mathias Gabathuler (FDP). Einfach werden die nächsten Jahre für die Seconda aber nicht.

27. November 2020, Gastbeitrag

Politik als Privatsache

Der St.Galler Stadtrats- und Stadtpräsidiumskandidat Mathias Gabathuler stört sich an der Wahlempfehlung einer Professorin für Soziale Arbeit für Maria Pappa. Ein Politikverständnis, das tief blicken lässt. Ein Kommentar von Matthias Fässler

26. November 2020, Gastbeitrag

Replik: «Blingbling statt relevante Auseinandersetzung»

Stiftungsratspräsident Arno Noger äussere sich zu positiv über die vergangenen 20 Jahre des Historischen und Völkerkundemuseums St.Gallen, findet Kulturjournalist Hansruedi Kugler. Hier sein Leserbrief über Versäumnisse und Fehltritte des HVM. Gastkommentar von Hansruedi Kugler

24. November 2020, René Hornung

Areal Bach: Die Bäume sind da

Heute wurden die Bäume für die Zwischennutzung auf dem Bachareal angeliefert. Nun kann es spriessen. Die «Baumschule» ist allerdings nur eine Gewächsgruppe auf Zeit.

23. November 2020, Roman Hertler
Aus dem Heft

«Brave Themen bringen kaum Besucher»

Das Historische und Völkerkundemuseum St.Gallen wird 100 und erhält ein neues Direktorium. Stiftungspräsident Arno Noger über die neue Museumsstrategie, die Angst des Kantons vor starken städtischen Institutionen und die Idee eines Migrationsmuseums.

23. November 2020, René Hornung

Dem «Blumenwies» droht der Showdown

Am Dienstagnachmittag wird im St.Galler Stadtparlament das Projekt für die Sanierung und Erweiterung des Hallenbads Blumenwies diskutiert. Das fast 50 Millionen teure Projekt wird von allen Seiten angeschossen – es droht ein Showdown.

20. November 2020, René Hornung

Lokremise: Neue Bar als Kunstwerk

Die Lokremise bekommt ab dem neuen Jahr neue Gastronomen und sie empfangen die Gäste künftig an einer neuen Bar nahe des Haupteingangs. Finden die Gastronomen und die entscheidenden Gremien der Lokremise nach den vorangehenden, heftigen Diskussionen nun einen Konsens, wird die Bar zum Kunstwerk – gestaltet von John Armleder.

19. November 2020, Gastbeitrag

«Ihre Freiheit ist eine Lüge»

Der ganz normale Irrsinn.150 Menschen protestieren am Samstagmorgen in der St.Galler Innenstadt gegen allerlei: Impfzwang, Corona-Massnahmen, Diktatur. Und die Polizei prügelt sich durch eine harmlose Gegendemonstration. Beobachtungen und offene Fragen. von Matthias Fässler

18. November 2020, Peter Surber
Aus dem Heft

Zu spät, Ma

Generationenkonflikt in der Kellerbühne St.Gallen: Dort hat das Mutter-Tochter-Stück «Herzzeitlose» von Margit Koemeda Premiere. Boglárka Horváth spielt, Matthias Peter inszeniert.

17. November 2020, Corinne Riedener

«Wir reden hier von 10 Prozent oder 33 Fussballfeldern»

Mehr Velowege und Bäume, das fordert der Verein umverkehR mit den Stadtklima-Initiativen, die heute in St.Gallen eingereicht wurden. Geschäftsleiter Silas Hobi erklärt, warum es diese braucht.

13. November 2020, Roman Hertler

«Wenn Corona uns nicht dahinrafft …»

Die St.Galler Altstadtkinos liegen seit längerem im Sterben. Letzter Überlebender ist das Scala. Corona macht auch ihm schwer zu schaffen. Da hilft möglicherweise nicht einmal mehr das Re-Branding der Swisscom, die im September alle Kitag-Kinos umgetauft hat.

12. November 2020, Gastbeitrag

Tanz der Pigmente

Pelagia Dalduris zeigt im St.Galler Ausstellungsraum 4 1/2 eine Rauminstallation mit Wischgaze und Schüsseln aus Keramik, kombiniert mit Malereien. «Follow the Rules» ist der Ausstellungstitel, doch die St.Galler Künstlerin bricht mit ihnen. Von Nina Keel

4. November 2020, Gastbeitrag

An der Quelle zur Kunst

Unter dem Titel «Remixing: Öffentlichkeit, Brunnen und andere Geschichten» verleihen sieben Kunstschaffende den Brunnen in der Region neuen Druck in die müden Pumpen. Sandra Cubranovic über die Ausstellung im AUTO ex Nextex.

3. November 2020, Marion Loher

40 Jahre Frauenhaus: Eine Institution macht sich sichtbar

Von der kleinen Notwohnung zur wichtigen Institution: Seit vier Jahrzehnten gibt es das Frauenhaus St.Gallen. Über 2800 Frauen und 2900 Kinder haben dort seit der Gründung Zuflucht und Schutz gefunden. Bis heute hat das Frauenhaus nichts an Bedeutung verloren.

28. Oktober 2020, Peter Surber

Wursten mit Walser

Schlemmen in der Beiz ist momentan kaum angesagt. Umso mehr schmeckt das literarische Menü, das die neue «Edition Maulhelden» anrichtet. Heute Mittwoch servieren Hildegard Keller und Christof Burkard ihr Buch «Frisch auf den Tisch» im Raum für Literatur St.Gallen.

26. Oktober 2020, Peter Surber

Wellness mit Caesar

Das Theater St.Gallen eröffnet die Opernsaison im Provisorium mit Händels «Giulio Cesare in Egitto». Solisten und Orchester brillieren, die Inszenierung ist einfallsreich, aber harmlos. Der geschichtliche Hintergrund bleibt Dekoration. Am Samstag war Premiere.

20. Oktober 2020, Corinne Riedener

Platz 23 von 49

Warum müsst ihr immer betonen, wie gay ihr seid? Was sollen die ganzen Labels? Wann dürfen Queers endlich heiraten? Diese und andere Fragen beantwortete LGBT+-Aktivistin Anna Rosenwasser am Montag im Palace anlässlich des Pride-Monats in St.Gallen, ausgerufen von Unigay.

20. Oktober 2020, Peter Surber

Expedition mit bewegten Objekten

Die Tanzkompanie Rotes Velo, in St.Gallen gegründet und heute in Bern heimisch, kommt mit dem letzten Teil ihrer Stücktrilogie zurück in die Grabenhalle. «Terra incognita» ist ein Stück für Puppen und Menschen in Bewegung. Tänzerin Hella Immler sagt, was das Ensemble im «unbekannten Land» entdeckt hat.

18. Oktober 2020, Peter Surber

Lang lebe das Provisorium!

Das Theater St.Gallen hat am Samstag sein Provisorium eingeweiht. Der imposante Holzbau ersetzt bis Ende 2022 das renovationsbedürftige Theater. Direktor Werner Signer sagt, das Gebäude sei eine Riesenchance für die Kulturstadt St.Gallen – weit über die zweieinhalb Jahre hinaus.

9. Oktober 2020, René Hornung

Regenbogenfahnen auf dem Rosenberg

Zum ersten Mal überhaupt findet an der Universität und an der Ostschweizer Fachhochschule in St.Gallen ein Pride Monat statt. Die Aktion will zeigen, dass es vielfältig «queere» – also nicht heterosexuelle – Lebensweisen gibt.

2. Oktober 2020, Roman Hertler

Weitere Sparrunde beim «Tagblatt»

Im CH-Media-Topf brodelt es weiter. Die Sparübung «Kolumbus» ist beinahe abgeschlossen, schon folgt die Ankündigung für «Atlas». Bis Ende 2022 sollen 30 Millionen Franken jährlich eingespart werden. Der Fokus liegt wohl auf der Ostschweiz.

1. Oktober 2020, Timo Posselt

Datenklau rockt nicht

Der FDP-Stadtrats- und Präsidiumskandidat und Rektor Mathias Gabathuler hat Adressen von ehemaligen Schülerinnen und Schülern ohne deren Zustimmung für seinen Wahlkampf verwendet. Datenschützer beurteilen das Vorgehen als «unzulässig», Gabathuler räumt Fehler ein.

27. September 2020, Redaktion Saiten

St.Gallen hat eine Stadtpräsidentin – fast!

Das Parlament wird grünliberaler und Maria Pappa ist die grosse Siegerin im Wahlkampf um das St.Galler Stadtpräsidium. Zwar gibt es einen zweiten Wahlgang, aber der ersten Stadtpräsidentin in der Geschichte scheint nicht mehr viel im Weg zu stehen.

23. September 2020, Corinne Riedener

Bald Stadt für alle?

Es geht vorwärts in der Stadt St.Gallen. Das Postulat für eine «City Card für alle» wurde für erheblich erklärt und auch dem neu erarbeiteten Partizipationsreglement hat das Parlament am Dienstagabend zugestimmt. 

23. September 2020, Sandro Zulian

Disorder findet statt – aber nicht wie geplant

Das Disorder-Bandraumfestival findet dieses Wochenende zum siebten Mal statt. Doch wir hätten ja nicht 2020, wenn nicht alles ein bisschen anders wäre. Die Organisation sei ziemlich herausfordernd gewesen, so die Veranstalter.

22. September 2020, René Hornung

Geld für die Brache

Der Stadtrat hat am Dienstag 150’000 Franken als Beitrag an die Zwischennutzung des Areals Bach beim Bahnhof St.Fiden bewilligt. Eigentlich sollten es 250’000 sein. Man spart also 100’000 Franken – und gibt dafür 368’000 aus für eine Studie am selben Ort, die von Fachleuten als sinnlos bezeichnet wird.

22. September 2020, Sandro Zulian

Endlich wieder spielen

Das Figurentheater St.Gallen wartet mit einem neuen Programm, der Wiederaufnahme bestehender Produktionen und einem neuen Treffpunkt im Foyer auf. Das Eröffnungswochenende zog viel Publikum an.

19. September 2020, Roman Hertler

Binyam darf bleiben

Zuerst Sozialhilfe gestrichen und Behandlung des Sohns gestoppt, jetzt vorläufig aufgenommen: Im Asylverfahren erlebte eine äthiopische Familie eine emotionale Berg- und Talfahrt. Auf einem Ausflug erfuhr die Familie, dass sie im Land bleiben darf. Grosses Aufatmen bei allen Beteiligten.

17. September 2020, Corinne Riedener

Solidaritot

Die Bürgerlichen im St.Galler Kantonsrat wollen keine gerechtere Verteilung der Kantonsgelder aus dem Lastenausgleich. Auch Noch-Stadtpräsident Thomas Scheitlin wollte sich nicht stark machen für die Zentrumsgemeinden.

17. September 2020, René Hornung

Eine Träne oder eine Chance für die Rondelle

Die Rondelle auf dem St.Galler Marktplatz kommt ziemlich sicher weg, wenn der Neugestaltung des Platzes in der Abstimmung am 27. September zugestimmt wird. Ausser es findet sich ein Retter oder eine Retterin.

16. September 2020, René Hornung

Stadtprojektionen in der schönsten Badi der Schweiz

St.Gallens Frauenbad auf Drei Weieren wird oft als schönste Badi der Schweiz bezeichnet. Ab Donnerstag finden hier Stadtprojektionen statt.

14. September 2020, René Hornung

Grün lassen

In einer interdisziplinären Studienwoche haben sich Studierende der Fachhochschule Ost mit dem St.Galler Quartier Tschudiwies-Ruckhalde befasst. Die Mehrheit der Analysen aus sozialwissenschaftlicher, architektonischer und ökonomischer Sicht kam zum Schluss, dass die Ruckhalde vorerst besser nicht überbaut werde.

10. September 2020, Andreas Kneubühler
Aus dem Heft

Scheitlins Amtszeit: Am Ende der Tiefpunkt

Der St.Galler Stadtpräsident Thomas Scheitlin ist seit seiner Wahl 2006 ein nüchterner Stadtmanager geblieben. Die Aufbruchsstimmung in der Stadt ist verflogen. Seine 14-jährige Amtszeit endet mit Entlastungsprogrammen und verschobenen Projekten wie dem Umbau des Kunstmuseums.

9. September 2020, Corinne Riedener

Moria brennt – wir haben Platz!

Etwa 60 Leute haben sich am Mittwochabend auf dem St.Galler Bahnhofplatz versammelt, um sich mit den Menschen im griechischen Lager Moria zu solidarisieren. Sie fordern von Stadt und Kanton eine sofortige Aufnahme von Geflüchteten aus dem zerstörten Lager und haben dazu eine Petition lanciert.

8. September 2020, René Hornung

St.Fiden: Planung ohne Stadtplanung

Mit 368‘000 Franken soll die Stadt eine «vertiefte» Machbarkeitsstudie für die Überdeckung am Bahnhof St.Fiden mitfinanzieren. Die Baulobby hat sich beim Stadtrat durchgesetzt – gegen den Rat der Experten und offensichtlich gegen den Willen der Stadtplanung.

7. September 2020, Peter Surber
Aus dem Heft

«Mehr auftun – Räume und Köpfe: Das wäre mein Wunsch»

Die St.Galler Lokremise ist zehn Jahre alt. Zum Jubiläum gab es Corona, aus dem geplanten grossen Fest wird jetzt im September ein kleineres. Geschäftsführerin Mirjam Hadorn über die Qualitäten und Tücken des Hauses, Negativschlagzeilen, die Zugänglichkeit für die freie Szene und die Kinok-Erfolgsgeschichte.

6. September 2020, Gastbeitrag
Aus dem Heft

20 Jahre «Work in progress»

Die Compagnie Buffpapier feiert trotz Corona ihr Jubiläum – wie gewohnt natürlich nicht alleine: Vom 9. bis 13. September schlagen sie auf der Kreuzbleiche ihr Stretch-Zelt auf. von Sarah Fuhrmann

3. September 2020, Corinne Riedener

«Wir sind erschrocken»

Sind die Riklin-Zwillinge neuerdings bei der FDP? Ein Inserat des St.Galler Stadtpräsidiumskandidaten Mathias Gabathuler lässt das jedenfalls vermuten.

3. September 2020, Corinne Riedener

Smart. Urban. Twerkt.

Kandidieren oder nicht? Eine Kurzgeschichte.

2. September 2020, Redaktion Saiten
Aus dem Heft

Quo vadis, St.Gallen?

Endlich Selbstbewusstsein, S-Bahn und 100’000er-Stadt oder doch auf die Sparbremse wegen Corona und Zukunftsängsten? Saiten hat mit Maria Pappa, Markus Buschor und Mathias Gabathuler, die alle fürs St.Galler Stadtpräsidium kandidieren, zum Zmittag abgemacht. von Roman Hertler und Corinne Riedener

1. September 2020, Roman Hertler

«Klimaschutz ist nicht irgendein Randthema»

Die St.Galler Stadtbevölkerung stimmt am 27. September über den Klimaartikel in der Gemeindeordnung ab. Bis 2050 soll die Stadt klimaneutral und vollständig dekarbonisiert sein. Was das heisst und wie das gehen soll, erklärt Stadtrat Peter Jans im Interview.

28. August 2020, Redaktion Saiten

Saiten im September: Yalla, Zentrumsstadt!

Ein Heft zum St.Galler Stadtpräsidium: Wie die drei Kandidierenden ticken und was von der Ära Scheitlin bliebt. Ausserdem: Neue Literatur, 10 Jahre Lokremise, 20 Jahre Buffpapier und die Anti-Begrenzungs-Reportage aus dem Rheintal.

28. August 2020, René Hornung

Auf dem Trittbrett die Ruckhalde hoch

Vor einem Jahr präsentierte die «IG Ruckhalde» ein Konzept für gemeinnützigen Wohnungsbau am Hang, über den früher die Appenzellerbahnen fuhren. Nun kommt die Baulobby hinterher und verlangt, dass hier kommerzielle Investoren bauen dürfen – und präsentiert sich nicht nur mit dem fast gleichen Titel, sondern auch mit abgekupferten Konzeptideen.

27. August 2020, Sandro Zulian

So jetzt aber! Oder?

Es ist eine fast schon unendliche Geschichte. Nun soll der Marktplatz in St.Gallen aber definitiv saniert werden. Am 27. September stimmen die Stimmberechtigten der Stadt darüber ab. Ob es nach zwei Mal Nein ein Ja gibt? Die Politik ist zuversichtlich, doch die Gegner schlafen nicht.

24. August 2020, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Immer auf Achse

Am 4. August ist der St.Galler Musiker und Velokurier Thomas Troxler 37-jährig verstorben. Thomas Böhm und Ueli Traber erinnern sich.

21. August 2020, René Hornung

Die Olma als Service Public

Die Lage wird dramatisch geschildert: Wenn nicht rasch Gelder fliessen, muss die Olma Konkurs anmelden. Stadt und Kanton St.Gallen sollen deshalb je einen Kredit von 8,4 Millionen Franken bewilligen und ihre Anteile am Genossenschaftskapital erhöhen.

20. August 2020, Sandro Zulian

Krüppel? Nein, Superheld!

Noch immer werden viele Menschen im Rollstuhl von der gehenden Bevölkerung kaum oder gar nicht wahrgenommen. In seinem neuen Buch schreibt der St.Galler Schriftsteller Christoph Keller über diese Problematik – und hat Stadträtin Maria Pappa zu einer «Stadtberollung» eingeladen.

18. August 2020, Sandro Zulian

Wenn die Nachbarschaft auf die Barrikaden geht

Das «Wiesli» im St.Galler Museumsquartier gibt schon länger zu reden. Nun soll es gemäss Besitzerin teilweise überbaut werden. Doch es regt sich Widerstand in der Nachbarschaft: Die Initiative «Rettet das Wiesli» soll bald vors Volk kommen.

15. August 2020, Gastbeitrag

Das bessere Familienfest

Auf der Rondelle der St.Galler Lokremise bietet sich derzeit ein Spektakel der besonderen Art: Der Cirque de Loin feiert mit einem «Familienfest» sein 10-jähriges Bestehen. Franziska Spanner war an der Premiere am Donnerstag und ging ganz «beseelt» nach Hause.

6. August 2020, Gastbeitrag

«Dieses Jahr können wir länger feiern»

Für einmal nicht auf der Strasse, sondern im talhof und im flon findet das diesjährige St.Galler JungKult-Festival statt. Unsere Schnupperstiftin Klara Tschachtli hat sich mit Vera Heinzelmann und Severin Lutz vom OK getroffen.

31. Juli 2020, Sandro Zulian

Breaking: Jetzt spricht der Hecht!

Eine Boulevard-Zeitung schreibt über eine Hecht-Attacke in den Drei Weieren und die ganze Stadt steht Kopf. Saiten hatte Glück und erhielt ein Exklusiv-Interview mit dem Übeltäter.

Impressum

Herausgeber:

 

Verein Saiten
Gutenbergstrasse 2
Postfach 2246
9001 St. Gallen

 

Telefon: +41 71 222 30 66

 

Hindernisfreier Zugang via St.Leonhardstrasse 40

 

Redaktion

Corinne Riedener, Peter Surber, Roman Hertler

redaktion@saiten.ch

 

Verlag/Anzeigen

Marc Jenny, Philip Stuber

verlag@saiten.ch

 

Anzeigentarife

siehe Mediadaten

 

Sekretariat

Irene Brodbeck

sekretariat@saiten.ch

 

Kalender

Michael Felix Grieder

kalender@saiten.ch

 

Gestaltung

Samuel Bänziger, Larissa Kasper, Rosario Florio
grafik@saiten.ch

 

Saiten unterstützen

 

Saiten steht seit über 25 Jahren für kritischen und unabhängigen Journalismus – unterstütze uns dabei.

 

Spenden auf das Postkonto IBAN:

CH87 0900 0000 9016 8856 1

 

Herzlichen Dank!