17. Juli 2019, Roman Hertler

Labor und Atelier für eine grünere Stadt

Hinter dem St.Galler Güterbahnhof hat sich der Verein UrbanesGrünAtelier (UGA) eingenistet. Wenig Regeln, viel Gemeinschaft. Die «Volksbeete» muten – zumindest dem Namen nach – sozialistisch an. Politik steht im UGA aber nicht an erster Stelle. Nebst Gärtnerei hat hier auch Kunst ihren Platz.

8. Juli 2019, Andreas Kneubühler

Freiluftkino in der Lokremise: Top Secret!

In den 60-er und 70-er Jahren entwickelten sich Parodien von Agentenfilmen zu einem eigenen Genre. Im diesjährigen Openair-Programm des Kinoks finden sich – neben ersthaften Streifen – eine Handvoll davon.

7. Juli 2019, Roman Hertler

Der Samenbömbeler

K.R.* wünscht sich eine grünere Stadt mit grösserer Biodiversität und tut auch etwas dafür. Heimlich, nachts und manchmal auch tagsüber, streut er Samen. Hier erläutert K.R., der anonym bleiben will, das Warum und das Wie.

5. Juli 2019, Verlag Saiten

Goodbye EXREX und Danke!

Die von Saiten initiierte und betriebene Zwischennutzung im ehemaligen St.Galler Kino Rex ist Geschichte. Marc Jenny vom Saiten-Verlag über die Kraft des Machens, die Dynamik offener Räume und Modelle gegen das Renditedenken im urbanen Feld.

5. Juli 2019, Andreas Kneubühler

Zurück zum Sparhaushalt

Der St. Galler Stadtrat will zurück zur Sparpolitik früherer Jahre und hat dafür ein strukturelles Defizit von 30 Millionen Franken herbeigerechnet. Dabei sind die Zahlen in der Rechnung tiefschwarz und nicht einmal beim Kanton sind Sparpakete in Sicht.

4. Juli 2019, Peter Surber

Linien statt Grenzen

Im Projektraum Nextex ziehen zwei Künstlerinnen Linien – Beatrice Dörig zeichnet sie, Andrea Vogel baut sie. Und in beiden Werken der erstmals gemeinsam ausstellenden Frauen steckt Zeitkritik.

3. Juli 2019, Peter Surber

2025 also, abgemacht!

Theaterfrau Ann Katrin Cooper über die Forderung nach einem Haus für die freie Szene und das neue Kulturkonzept der Stadt St.Gallen. 

2. Juli 2019, Gastbeitrag

The old «normal»

Das Openair St.Gallen nimmt die Frauen nicht ernst, sagt Maja Dörig. Sie war letztes Wochenende im Tobel und hat einen offenen Brief ans OK geschrieben.

1. Juli 2019, Corinne Riedener

Der Museumsinnenhof ruft wieder

Am Dienstag startet das 14. Kulturfestival St.Gallen. Dieses Jahr unter anderem mit Romengo, Bukahara, RY X, La Yegros, Digitalism, Kettcar und dem Moka Efti Orchestra. Und wie gewohnt mit lokaler Unterstützung.

29. Juni 2019, Corinne Riedener

Alle grünen Register ziehen

Grün und biodivers bauen: Singapur macht es vor, Mailand kanns auch, St.Gallen hinkt noch hinterher.

22. Juni 2019, Gastbeitrag

Streikbike und Strafanzeigen

Seit einem halben Jahr streiken Schülerinnen und Schüler in der Ostschweiz, um den Klimawandel zu bekämpfen. Gestern fand der Klimastreik erstmals auf Velos statt. Ein Bericht über laute, junge Leute und Ärger mit der Stadtpolizei. von Andri Bösch

21. Juni 2019, Gastbeitrag

Die Besetzung des Territoriums

Die Israelin Ella Littwitz erzählt in Installationen, Zeichnungen und Stickereien eine ästhetisch-poetische Geschichte über den Kampf um Territorien, Identität und Separation. Die Kunsthalle St.Gallen zeigt ihre Arbeiten. Ein Rundgang mit der neuen Kunsthallen-Präsidentin Maria Nänny. von Sandra Cubranovic

19. Juni 2019, Corinne Riedener

This Town is coming like a Bünzli Town

In St.Gallen geht es wahnsinnig gesittet zu und her. Auswärtige sind immer ganz baff, wenn sie das hiesige Naherholungsgebiet Drei Weieren besuchen.

17. Juni 2019, Corinne Riedener

Öffentliche Räume, im besten Sinn

Am 22. Juni findet das vielleicht letzte Parkplatzfest statt. Matthias Fässler von der Grabenhalle und Johannes Rickli vom Palace über die «Insel» zwischen den Häusern, das unpolitische Abfeiern von Zwischennutzungen und die Suche nach starken St.Gallerinnen.

15. Juni 2019, Gastbeitrag

«Wir kämpfen bis wir frei sind»

Stärke, Euphorie und Widerstand: Der Frauen*streik in St.Gallen brachte gestern tausende auf die Strasse. Ein Blick auf die wohl grösste Demonstration in der Geschichte der Stadt St.Gallen. von Andri Bösch

11. Juni 2019, Corinne Riedener

«Die Probleme des Patriarchats betreffen uns alle»

Am 14. Juni streiken die Frauen in der Schweiz nach 28 Jahren zum zweiten Mal. Wie und warum, das erklären Barbara Schällibaum, Alexandra Akeret, Anja Beven Eberle und Léonie Schubiger vom St.Galler Streikkomitee.

5. Juni 2019, Roman Hertler

Kulturkonzept: Finanzfragen nach wie vor ungeklärt

Die städtische Kulturförderung hat am Montag in der St.Galler Lokremise den Entwurf des Kulturkonzepts 2020 präsentiert. Im dritten Stadtkulturgespräch konnten Kulturschaffende und -interessierte sich nochmals dazu äussern. Einige Fragen bleiben nach wie vor offen.

29. Mai 2019, René Hornung

Studiwohnungen – und mehr

Auf dem Areal der Stadtsägerei im St.Galler Linsebühlquartier sollen Studentenwohnungen entstehen. Doch auch an Familien oder Menschen, die nur kürzer in St.Gallen leben, ist gedacht. Die Previs Pensionskasse will auf dem Land der Ortsbürgergemeinden rund 50 Millionen investieren.

26. Mai 2019, Peter Surber

Tatort Stiftsbibliothek

Seit Umberto Ecos Roman «Der Name der Rose» sind Klöster ein beliebter Tat-Ort für Krimis. Jetzt hat es auch die St.Galler Stiftsbibliothek einmal mehr zu literarischen Ehren gebracht. Am Montag wird «The Emerald Tablet» präsentiert.

23. Mai 2019, Peter Surber

Nicht für die Ewigkeit gebaut

Am Samstag ist Lattich-Fest. Schweizweit die Spezialistin für solche temporäre Bauten ist das Baubüro In situ. Pascal Angehrn sagt, warum einfache Bauten für Geflüchtete, für die Kreativszene wie für sozialen Wohnungsbau attraktiv sind – und warum St.Gallen hintennach hinkt.

21. Mai 2019, René Hornung

Die zerrissene Generation

1905 werden Kurt und sein Zwillingsbruder Noldi als Söhne in die St.Galler Textilhandels-Familie Mettler hineingeboren. Kurt wird nur 25 Jahre alt, doch seine Tagebücher geben nun ein tausend Seiten dickes Buch her – ein Einblick in die Zwischenkriegszeit.

15. Mai 2019, René Hornung

Auf 13 statt 5 Bahnen schwimmen

Das St.Galler Hallenbad Blumenwies, 1973 erbaut, ist längst zu klein. Jetzt ist der Wettbewerb zur Erweiterung entschieden. Das örtliche Architekturbüro von Andy Senn schlägt eine Erweiterung auf dem heutigen Parkplatz vor – mit neu 13 Bahnen.

15. Mai 2019, Gastbeitrag

Ein Dank an den ersten von links

1982 hat er die Genossenschaftsbuchhandlung Comedia in St.Gallen mitbegründet, Ende Mai hört er auf. Elf Versuche, den richtigen Ton zur Pensionierung von Pius Frey zu finden. Von Hans Fässler

13. Mai 2019, Corinne Riedener

Arbeitstitel «Hektor»

Bald hat auch St.Gallen eine Eventhalle für knapp 1500 Personen. Walter Boos, Céline Fuchs und Marc Boltshauser sind in den Startlöchern.

12. Mai 2019, Gastbeitrag

Bibliotheken ohne Bücher?

Pius Knüsel ist ein streitbarer Kultur-Kritiker. Das Konzept der Bibliothek habe sich in Zeiten der Digitalisierung überholt, sagt er – aber er zeigte am Freitag in der Hauptpost unter dem Titel «Bibliotheken ohne Bücher, Bücher ohne Papier!» auch ein Schlupfloch auf. Von Eva Bachmann

11. Mai 2019, Ralph Hug

«Retten ist kein Verbrechen»

Der diesjährige Paul-Grüninger-Preis ging an Leute, die Tausende von Menschenleben retteten – und jetzt dafür Gefängnis riskieren. Die Verleihung der Preise am Freitag im St.Galler «Palace» war ein Highlight der Menschenrechte.

10. Mai 2019, Peter Surber

«Ein Fantasiefeld für die Region»

Rolf Geiger, Geschäftsführer der Regio Appenzell AR-St.Gallen-Bodensee, über die Geschichte des Lattich von der ersten Idee bis zum Bau. Und über das Glück des Ausprobierens.

10. Mai 2019, Peter Surber

Zirkus gegen die Autobahn – lange her…

1975 verhinderte der Pic-o-Pello-Zirkus die geplante Südumfahrung der St.Galler Altstadt. 2019 gibt es am Güterbahnhof wieder gigantische Autobahnpläne. Widerstand damals – Widerstand heute? Am 16. Mai lädt Saiten im ExRex zur Diskussion.

9. Mai 2019, Marion Loher

«Es ist jedes Jahr eine Gratwanderung»

Von Tribal Grooves bis zur Agenten-Comedy: Dieses Wochenende findet in der St.Galler Altstadt das Strassenkunstfestival «Aufgetischt» statt. Im Interview spricht Festivalleiter Christoph Sprecher über die Künstlersuche und seine Geheimtipps.

8. Mai 2019, Roman Hertler

Der Amtstubenstreuner tritt ab

Marcel Mayer hat das Archiv der politischen Gemeinde St.Gallen 1986 aufgebaut und bis heute geleitet. Im Interview zu seiner Pensionierung spricht der St.Galler über seine Affinität für das Britische, die St.Galler Mentalität und die erste Schreibmaschine in der Stadtverwaltung.

6. Mai 2019, Urs-Peter Zwingli

Das kreative UFO ist gelandet

Im Lattich-Bau beim St.Galler Güterbahnhof treffen Architekten, Grafikerinnen, Künstler, aber auch ein Bestattungsunternehmer aufeinander. Das Ziel: Kreative Unternehmen fördern und vernetzen. Ein Besuch im gelben Block.

1. Mai 2019, Corinne Riedener

«Am Ende bekommen doch die Männer den Zauberstab und wir den Besen»

Tag der Arbeit in St.Gallen 2019: tipptoppes Demowetter, viel Volk, Frauen- und Klimastreik, Heidelbeer-«Weiberarbeit» und das Jahr der grossen Bewegungen.

27. April 2019, Peter Surber

Jubiläum in der Theaternische

Das kleine Theater 111 in St.Fiden feiert sein fünfjähriges Bestehen mit einem Fest morgen Sonntag. Von Anfang an dabei ist Schauspielerin Nathalie Hubler; sie schätzt die Programm-Freiheit im früheren Kino mit seinen gerade einmal 50 Plätzen.

25. April 2019, Redaktion Saiten

Kinogeschichten im ExRex

Das dem Abbruch geweihte St.Galler Kino Rex wird kulturell zwischengenutzt: ein idealer Moment, um über die städtische Kinolandschaft zu reden. Nächsten Montag ist Filmkenner Andreas Stock im ExRex zu Gast.

21. April 2019, Gastbeitrag

«Alles ghört jetzt Allne»

Weisch, min Ex-Ma heisst Walter. Dies waren die ersten Worte, die Jonas Bartholdi vernommen hat im Palace, gestern bei der Albumtaufe Nummer 2 der St.Galler Band Stahlberger zu «Dini Zwei Wänd». Er fand sie gewaltig gut.

19. April 2019, Gastbeitrag

Heisse Mischung, coole Strategien

Sie hat als eine der wenigen Genossenschaftsbuchhandlungen aus den 80er-Jahren überlebt. Die Comedia an der Katharinengasse in der St.Galler Altstadt ist 36 Jahre alt und wird heute noch im Kollektiv geführt – mit weit weniger Diskussionen als früher allerdings. von Sina Bühler

18. April 2019, Peter Surber

50 Jahre jung

Das Schweizer Jugend-Sinfonie-Orchester SJSO feiert sein 50-jähriges Bestehen. Die Frühjahrstournee zum Jubiläum mit Mozart und Bruckner startet heute Donnerstag in der St.Galler Tonhalle.

17. April 2019, Gastbeitrag

Bilder für die Vakuumstadt

Kunst im öffentlichen Raum, Niederschwelligkeit und neue Blickwinkel: Die «Stadtprojektionen» gehen am Donnerstag in die dritte Runde, diesmal in den St.Galler Quartieren Lachen und St.Otmar. von Andri Bösch

12. April 2019, Peter Surber

Der grosse Plan und die grosse Umarmung

Heute ist im Stiftsbezirk die Ausstellung «Das Wunder der Überlieferung» eröffnet worden. Rund um den bisher der Öffentlichkeit verschlossenen St.Galler Klosterplan aus dem Jahr 830 zeigt das Stiftsarchiv Schätze aus dem Frühmittelalter. Bundesrat Alain Berset lobte den Blick zurück als Blick nach vorn.

11. April 2019, Peter Surber

Kunst für Bootsflüchtlinge

Kathrin Rieser handelt. Ihre Ausstellung «Vulnerable species» im St.Galler Projektraum 4 ½ erinnert an das Leid der auf dem Mittelmeer treibenden Flüchtlinge. Und sie hat einen Brief an den Stadtpräsidenten geschrieben: St.Gallen soll die Flüchtlinge aufnehmen.

10. April 2019, Corinne Riedener

«Nicht ein Graffiti weniger, sondern Dutzende mehr»

Das grosse Fassadenbild an der Offenen Kirche am Unteren Graben in St.Gallen muss entfernt werden. Eine Petition will das ändern, innert 24 Stunden sind über 1800 Unterschriften zusammengekommen.

10. April 2019, Gastbeitrag

Und plötzlich war das Waaghaus voll

50 Frauen*, 50 Ideen, Gedanken, Vorstellungen und Gründe: Wie die St.Galler Frauen* niederschwellig und basisdemokratisch den Streik planen. Ein Gastbeitrag aus unserem Aprilheft von Jenny Heeb und Andrea Scheck.

9. April 2019, Gastbeitrag

Fluoreszierende Begegnungen

Durch Ton, Video, Skulptur und Licht provoziert der Amerikaner Keith Sonnier emotionale Reaktionen auf allen Sinnesebenen. Das Kunstmuseum St. Gallen zeigt seit Samstag frühe Skulpturen, Film- und Videoarbeiten von Sonnier, dem «Meister des Neon». von Sandra Cubranovic

9. April 2019, Roman Hertler

Mit Leichen zählen lernen

Die Sonderausstellung «Kinder im KZ Bergen-Belsen» kommt nach St.Gallen. Dass sie ausgerechnet hier Halt macht, ist kein Zufall. Für einige Hundert Jüdinnen und Juden aus dem norddeutschen KZ, darunter etliche Kinder, war St.Gallen 1944/45 die erste Station in der Freiheit.


5. April 2019, Wolfgang Steiger

Fremd in der Fremde

Aus der Schweiz zwangsexiliert, schuf Antonio Ligabue im Dorf Gualteri in der Poebene ein faszinierendes Werk von knapp 900 Gemälden. Zum ersten Mal ist jetzt in der verlorenen Heimat des «tragischen Expressionisten», im Museum im Lagerhaus St.Gallen ein repräsentativer Ausschnitt zu sehen.

3. April 2019, Peter Surber

Die Spur der Sonne

Im Ausstellungsraum Nextex im St.Galler Kulturkonsulat ist die Zeit und ihre Vergänglichkeit das Thema. Die internationale Gruppenausstellung kuratiert hat Jiajia Zhang. Im Zentrum: die Sonne als Künstlerin.

3. April 2019, Daniel Fuchs

Ionisation im Pfalzkeller

Auf Einladung von newart music/contrapunkt gastierte das junge Ensemble PulsArt in St.Gallen. Klassiker der Neuen Musik und Unbekanntes im Gepäck, liessen die Studierenden des Vorarlberger Landeskonservatoriums aufhorchen. Und St.Gallen hörte erstmals Varèse.

2. April 2019, Corinne Riedener

Vorschläge fürs Quartierklima

Repair-Cafés, Upcycling-Workshops, zukunftstaugliche Heizungsanlagen und mehr Car-Sharing. Was wir in unserer unmittelbaren Umgebung fürs Klima tun könnten.

2. April 2019, Peter Surber

Marktplatz: Der neue Schwung

Seit dem 1. April ist der St.Galler Marktplatz allen Ernstes parkplatzfrei. Linksgrün lud aus diesem Anlass am Montag dazu ein, auf dem Platz auf den Platz anzustossen. Gesucht sind jetzt Belebungsideen.

22. März 2019, Redaktion Saiten

Die wundersame Wandlung des Rex zum EXREX

Für eine voraussichtlich dreimonatige Zwischennutzung verwandelt sich das ehemalige Kino Rex in St.Gallen zum kulturellen Nischenort. Start ist am 6. April, bis dahin heisst die Devise: anpacken!

22. März 2019, Peter Surber

Jassen für Guatemala

Jassen mit entspanntem Gewissen ist zumindest einmal im Jahr möglich: beim Rojinegro-Preisjassen. Es findet diesen Samstag zum 30. Mal in St.Gallen statt, der Erlös geht nach Guatemala.

20. März 2019, Corinne Riedener

Wer wird hier diskriminiert?

Einmal dürfen die Frauen gratis ins Museum und schon muss sich die Politik damit herumschlagen. Was das mit der Menstruation zu tun hat.

14. März 2019, Urs-Peter Zwingli

Die Alternative Fussballliga hat sich etabliert

Die Alternative Fussballliga St.Gallen geht in ihre siebte Saison. Was als Bieridee begann, hat sich als Liga mit rund 20 Teams aus St.Gallen und Umgebung etabliert – und auch nach einigen heissen Spielen behält die Liga ihren Modus ohne Schiedsrichter bei.

13. März 2019, Redaktion Saiten

Wohin mit den 20 Millionen?

20 Millionen Franken: Um so viel besser schliesst die Rechnung 2018 der Stadt St.Gallen ab im Vergleich zum Budget. Was tun mit dem Geld? Hier sind die Ideen.

13. März 2019, René Hornung

Stadtzerstörung bleibt Stadtzerstörung

«Zubringer» statt «Teilspange»: Auch der neue Name macht das letzte Woche vorgestellte Projekt des Autobahntunnels zum St.Galler Güterbahnhof und weiter bis ins Riethüsli nicht besser. Die Anschlüsse werden monströse Betonwerke.

7. März 2019, René Hornung

Das Rex: Zeuge der St.Galler Kinogeschichte

Diesen Sommer soll das St.Galler Kino Rex abgebrochen werden. Bis dahin steht es für eine kulturelle Zwischennutzung offen. Ein Blick auf die Architektur des 1952 eröffneten Gebäudes – samt Innenausstattung wie ein Hollywood-Drama.

7. März 2019, Peter Surber

Ernst Bonda: Künstler, Dichter, Umweltpionier

Schweizweit bekannt wurde er als Erfinder des Umweltschutzpapiers. Künstlerisch war er bis ins hohe Alter in der Ostschweiz präsent. Ernst Bonda hatte viele Talente und vor allem auch dies: Menschlichkeit. Ende Februar ist er 96-jährig gestorben.

6. März 2019, Corinne Riedener

Stop Hate Speech!

Alle Jahre wieder wird auch in St.Gallen der Internationale Tag der Frau gefeiert. Die letzten Male im ehrwürdigen Raum für Literatur in der Hauptpost St.Gallen, dieses Jahr in der flotten Grabenhalle.

5. März 2019, Corinne Riedener

Der fleissige Haufen

Das «Haus zur Ameise» öffnet am Donnerstag zum ersten Mal seine Türen, ein Atelier- und Aussstellungshaus für Street Art, illustration, Fotografie und freie Kunst in St.Gallen. Ein Besuch.

28. Februar 2019, Peter Surber

Kritik am «kulturfernen» Stadtrat

Das St.Galler Stadtparlament hat am Dienstag noch einmal über Kulturgelder und Kulturpreis debattiert. Fazit: Es bleibt vorderhand alles beim Alten. Und alle hoffen auf das neue Kulturkonzept – zu Recht?

27. Februar 2019, Corinne Riedener

Hort der «Fragensteller»

An der Fachhochschule St.Gallen ist das Studium eine grosse, in Sonnenlicht getauchte Selbstverwirklichungsoase zwischen Urbanität und grünem Ring. Mit der Diversity haperts aber noch.

27. Februar 2019, Peter Surber

Die Villa als Literaturhaus?

Die Villa Wiesental, langjähriges St.Galler Streitobjekt, soll renoviert werden. Eine Initiativgruppe schlägt vor, sie als Literaturhaus zu nutzen. Dahinter steht auch die ungewisse Zukunft der Frauenbibliothek Wyborada. Die «Kulturvilla» hat eine Vorgeschichte – und Vorbilder.

21. Februar 2019, Gastbeitrag

Aug in Aug mit der Autorin

Zwischen Topfpflanzen und Gebetsfahnen: Letzten Sonntag fand in der Stadt St.Gallen die erste Sofalesung der Ostschweiz statt – ein neues Format, das Autorinnen und Autoren näher zum Publikum bringt. von Andri Bösch

19. Februar 2019, René Hornung

Villa Wiesental bekommt ein «Office»-Gebäude

Die Villa Wiesental, erbaut 1880, an der St.Galler Rosenbergstrasse neben der heutigen Autobahneinfahrt, soll renoviert und mit einem «Office»-Gebäude ergänzt werden. Was ist von der heute präsentierten neusten Lösung des ewigen «Falls Wiesental» zu halten?

18. Februar 2019, Corinne Riedener

Etappensieg für das Klima

Auf das Standesbegehren für ein Verbot von Inlandlinienflügen wurde nicht eingegangen heute im St.Galler Kantonsrat, dafür aber auf das Standesbegehren für eine Kerosinsteuer. Dazu wäre es wohl nicht gekommen ohne die Klimajugend.

15. Februar 2019, Roman Hertler

Frischer Blick nach Asien und ein Tolggen

Der neue Asiensaal im Historischen und Völkerkundemuseum St.Gallen durchbricht Konventionen. Der Zugang über das Thema «Spiel der Kulturen» überzeugt; der Brückenschlag zur Gegenwart hingegen ist ein Griff zu tief in die Neocolorschachtel.

14. Februar 2019, Peter Surber

Kulturgeld: Nein bleibt Nein

Der St.Galler Stadtrat ist nicht bereit, den Sparbefehl gegen die Kulturinstitutionen Palace und Sitterwerk zurückzunehmen. Das antwortet er auf die Dringliche Interpellation im Parlament.

13. Februar 2019, Redaktion Saiten

Sparen an der Kultur?

Wer spart, der hat? Oder vielmehr: Wer spart, schadet der Stadt? Diesen Donnerstag wird über den Sparentscheid des St.Galler Stadtrats gegen Palace und Sitterwerk debattiert. Auf dem Podium: Kulturköpfe, Politprominenz und der Stadtpräsident.

13. Februar 2019, René Hornung

Streit um die Rondelle – schon 1951

Das Siegerprojekt für die Neugestaltung des St.Galler Marktplatzes und des Bohls sieht den Abbruch der Rondelle vor. Dort soll ein trompetenförmiger, offener Platz entstehen. Ein Hin und Her um diesen Platz gab es schon 1951. Die Bilder von damals haben Nostalgie-Potential.

8. Februar 2019, Peter Surber

Wortlaut 19: Neue Köpfe, neue Stimmen

Das Programm des Wortlaut-Festivals 2019 ist da. Es bringt vom 28. bis 31. März Entdeckungen nach St.Gallen – Rebecca C. Schnyder und Karsten Redmann vom OK sagen, worauf sie besonders gespannt sind.

5. Februar 2019, René Hornung

Kein neues Haus am Marktplatz

Die Rondelle soll weichen – einen grösseren Neubau soll es auf dem St.Galler Marktplatz aber nicht geben. Die Jury des Wettbewerbs zur Platzneugestaltung hatte kein Musikgehör für solche Vorschläge. Hier ein paar Beispiele.

4. Februar 2019, Peter Surber

Lattich II wächst in die Höhe

Auf dem St.Galler Güterbahnhof tut sich im Wortsinn Grosses. Heute ist das erste von 48 Holzmodulen plaziert worden. Bis Donnerstag soll der ganze Bau stehen, ab April wird im temporären Quartier gearbeitet.

1. Februar 2019, René Hornung

Neue Ideen für die alte Rondelle

Rondelle ja oder nein? Der markante, aber in die Jahre gekommene Rundbau schied beim Ideenwettbewerb für die Neugestaltung des St.Galler Marktplatzes die Geister.

1. Februar 2019, Peter Surber

Von Roma zu «Nero Roma»

Wo bis vor kurzem Mode verkauft wurde, ist jetzt vorübergehend Kunst zu sehen: Der St.Galler Künstler Felix Stickel hat sich in einem Ladenlokal an der Kugelgasse mit seinen «Temporären Gefügen» eingerichtet – nur noch dieses Wochenende.

28. Januar 2019, Andreas Kneubühler

Konfliktreiche Fäden: «Ly-Ling und Herr Urgesi»

Premiere war an den Solothurner Filmtagen: In «Ly-Ling und Herr Urgesi» erzählt Regisseur Giancarlo Moos die Geschichte einer ungewöhnlichen Zusammenarbeit in einem St. Galler Schneideratelier. Der Film ist für den «Prix du Public» nominiert.

24. Januar 2019, René Hornung

Rondelle weg, Calatrava bleibt

Mehr Platz, aber insgesamt bescheidene Veränderungen schlägt das Siegerprojekt für den St.Galler Marktplatz vor. Damit soll, im dritten Anlauf, die Neugestaltung gelingen. Mit 43 Beiträgen gab es eine rege Beteiligung am Wettbewerb.

18. Januar 2019, Gastbeitrag

Melancholische Bartträger, laute Frauen und ein Popsternchen

Das Nordklang-Festival ist sich auch bei der 13. Ausgabe treu geblieben: Mit vielen (noch) unbekannten Bands holt es für zwei Tage die Vielfalt der nordischen Musikkultur nach St.Gallen – und wagt weitere Experimente. von Marion Loher

18. Januar 2019, Gastbeitrag

Interkulturell wohnen und werken

Interkulturelles Wohnen, Café als Raum für Kultur und Erprobung neuer Lebensformen: All das will das Stattkloster St.Gallen sein. Andri Bösch hat das Projekt im St. Mangenquartier besucht.

17. Januar 2019, Redaktion Saiten

Mit Wurlitzer in die Südsee

Die «Kino-Orgel» klingt wieder: Rund um die imposante Wurlitzer-Orgel finden in St.Gallen-St.Georgen dieses Wochenende zum fünften Mal die Stummfilmkonzerte statt. Unter anderem mit F. W. Murnau und mit Dick und Doof.

15. Januar 2019, Peter Surber

«Bestens. Schiele»

Der St.Galler Chor Inscriptum, Spezialist für szenische Projekte, hat sich zum 100. Todestag mit dem Maler Egon Schiele beschäftigt. Autorin Laura Vogt schrieb den Text für «Die Traumbeschauten» – zu sehen bis Samstag in der Offenen Kirche St.Gallen.

14. Januar 2019, Peter Surber

Kulturgeld: Scheitlins Antworten

Der Sparbefehl des St.Galler Stadtrats für Sitterwerk und Palace wirft weitere Wellen. Eine dringliche Interpellation der SP-Fraktion will ihn rückgängig machen. Stadtpräsident Thomas Scheitlin verteidigt den Entscheid: Hier seine Antworten auf die Saiten-Fragen.

11. Januar 2019, Peter Surber

Kulturgeld: SP fordert Verzicht auf Kürzung

Der St.Galler Stadtrat soll sein Nein zu Beitragserhöhungen an Sitterwerk und Palace zurücknehmen. Das verlangt eine dringliche Interpellation, die nächsten Dienstag im Stadtparlament eingereicht wird. Politik per Schnellschuss sei nicht akzeptabel, sagt SP-Fraktionschef Daniel Kehl. Am 14. Februar wird im Palace diskutiert.

11. Januar 2019, Gastbeitrag

Norient in St.Gallen: Goodiepal und M.I.A.

Dieses Jahr findet zum vierten Mal wieder ein Teil des Norient-Musikfilmfestivals im St.Galler Palace statt. In zwei Filmen werden verschiedene künstlerische Ansätze thematisiert, danach wird abgetanzt. von Mikkel Bundgaard Pedersen

11. Januar 2019, Roman Hertler

Britische Kriegsbeute in St.Gallen

Soll das Historische und Völkerkundemuseum St.Gallen zwei Benin-Bronzen zurückgeben, die mutmasslich aus einem Raubzug stammen? Eine Anfrage im Stadtparlament will das wissen – das Museum ist zur Diskussion bereit und schliesst auch eine Rückgabe nicht aus.

11. Januar 2019, Peter Surber

Auf der Suche nach Publikum

Am 12. Januar lädt die neue Reihe «Wortklang-Klangwort» zum fünften Abend, einer Lesung mit der jungen Autorin und Älplerin Noëmi Lerch. Trotz wenig Publikum bisher im St.Galler Theater 111 sagt Mit-Organisator Gallus Frei-Tomic: «Wir machen weiter».

7. Januar 2019, Peter Surber

Kulturgeld: Jeder Franken zählt

Der St.Galler Stadtrat verweigert den Kulturbetrieben Palace und Sitterwerk eine Beitragserhöhung. Spareffekt: 25’000 Franken. Warum das (wenige) Geld nötig wäre und wie die Kulturszene auf das Spardiktat reagiert, wurde am Freitag im Nextex diskutiert.

3. Januar 2019, Peter Surber

Petition gegen Kultur-Sparbefehl der Stadt

Gegen die Kultursparerei des St.Galler Stadtrats gibt es Protest. Visarte hat eine Online-Petition lanciert und schickt am Montag einen Offenen Brief an Stadtrat und Stadtparlament. Die Botschaft: «Wer nicht in die kulturelle Zukunft investiert, hat keine.»

26. Dezember 2018, Peter Surber

Die Aneignung der Kulturstadt

Wer über Kultur und Kulturförderung in der Stadt spricht, muss eine Vorstellung davon haben, was die Stadt der Zukunft überhaupt ausmacht. Dani Fels, Dozent und Stadtforscher, über die Ansprüche an den öffentlichen Raum und die «kulturell geprägte» Stadt der Zukunft.

23. Dezember 2018, Peter Surber

Hopp Kultur statt Stille Nacht

In St.Gallen wird Protest laut über die Sparentscheide des Stadtrats gegen das Palace und das Sitterwerk. Gute Gelegenheit, an Hopp Kultur zu erinnern, die Proteste gegen die kantonale Kulturplafonierung vor fünf Jahren.

22. Dezember 2018, Gastbeitrag

«Es reicht nicht, wenn wir weniger Plastik verbrauchen»

Gestern Freitag fanden in mehreren Schweizer Städten Klimastreiks statt, auch in St.Gallen. Die zentrale Forderung: Es braucht jetzt ein Handeln von Politik und Gesellschaft, sonst werden die Folgen für die Erde und die Menschen gravierend sein. Andri Bösch war dabei.

21. Dezember 2018, Peter Surber

Scheinheilig

Der Stadtrat hat 25’000 Franken für geplante Beitragserhöhungen an Palace und Sitterwerk gestrichen, als Reaktion auf die vom Parlament durchgedrückte Steuerfusssenkung. Jetzt jaulen selbst die Bürgerlichen auf. Das ist verlogen.

7. Dezember 2018, Peter Surber

Schiller geht ihnen am Arsch vorbei

«Lehrerin zwingt Schüler mit Waffengewalt zum Schiller-Spielen». So etwa hiesse die Schlagzeile zum Jugendstück «Verrücktes Blut», das am Donnerstag in der Lokremise St.Gallen Premiere hatte. Chefdramaturgin Anja Horst inszeniert den harten Stoff mit Migrationshintergrund – sehenswert.

6. Dezember 2018, Gastbeitrag

Es geht um Sichtbarkeit


Die Stadt St.Gallen diskutiert ein neues Kulturkonzept. Und schon beim ersten partizipativen Forum stand die Frage im Raum: Wo bleiben all die migrantischen Kulturvereine? Eine Suche nach Antworten. von Andri Bösch

5. Dezember 2018, Gastbeitrag

«Wir sind hier»

Partizipativ, demokratisch und weit weg von Theorie: Der Verein Kulturkosmonauten stellt mit jungen Menschen innert neun Tagen eine künstlerische Produktion auf die Beine. von Andri Bösch

5. Dezember 2018, Corinne Riedener

Den Traum begraben. Und Neues wagen.

Braucht St.Gallen eine Hochschule der Künste? Eine Fachhochschule mit Fokus auf Digitale Medien? Oder sollte man wegkommen vom 
Akademischen und stattdessen die Weiterbildung stärken und ein «interkulturelles» Haus aufbauen? Eine Auslegeordnung.

4. Dezember 2018, Peter Surber

Kulturkonzept: Der Katalog der Wünsche

Rund 160 Leute, die mitreden – das gab am Ende ungefähr ebenso viele gute Ideen: Das zweite Forum zum neuen Kulturkonzept der Stadt St.Gallen in der Lokremise brachte ziemlich viel Konkretes. Bloss: Die Stadt will zugleich Steuern senken.

30. November 2018, Redaktion Saiten

«Wir wollen uns nicht auf einzelne Räume fixieren»


Die Stadt St.Gallen gibt sich 2020 ein neues Kulturkonzept, es entsteht in Zusammenarbeit mit der Kulturszene. Barbara Affolter und Kristin Schmidt, die Co-Leiterinnen der städtischen Kulturförderung, im Gespräch über partizipative Prozesse, kulturelle Utopien und Teilhabe, Fördertransparenz, politische Entscheide, wertvolle Aussenblicke und die heimische Vielfalt.

30. November 2018, Peter Surber

Die Kultur ist weiblich – fast

Die Stadt St.Gallen hat im Lagerhaus ihre Werkbeiträge 2018 vergeben. Fünf Künstlerinnen und ein Duo wurden ausgezeichnet. Den Abend umrahmte die Sängerin Skiba Shapiro. Auch sonst war die Kultur für einmal ganz in Frauenhand.

29. November 2018, Gastbeitrag

Die Lok im Spiegel der Fotografen

Die Lokremise St.Gallen feiert das Jahr des Kulturerbes und sich selber mit einem Fotowettbewerb. 49 Fotografinnen und Fotografen haben Bilder eingereicht, die Siegerbilder sind bis im Januar im Foyer der Kunstzone ausgestellt. Ein Augenschein. Von Andri Bösch

26. November 2018, Peter Surber

Gracia soll lesen

Alle Jahre wieder gehen am St.Galler Pic-o-Pello-Platz im Advent die Fenster auf. Dieses Jahr sollte vis-à-vis der Autor Giuseppe Gracia lesen. Jetzt ist er ausgeladen worden – beste Propaganda für ihn.

22. November 2018, Gastbeitrag

Wenn die Stadt den Kindern gehört

Auch Kinder haben Rechte, festgehalten in der Uno-Kinderrechtskonvention. Am Mittwoch haben sie in der St.Galler Innenstadt farbenfroh und unüberhörbar daran erinnert. Anlass war der internationale Tag der Kinderrechte. Von Andri Bösch

20. November 2018, Gastbeitrag

Soziale Arbeit ist politisch!

Warum die Kriso-Transparent-Aktion als Ausdruck einer spezifischen Fachlichkeit zu verstehen ist und darum nicht bewilligt oder genehmigt werden muss: ein Gastkommentar von Herbert Meier.

20. November 2018, Gastbeitrag

Der paternalistische Blick

Dass die SVP auf die Barrikaden geht, wenn Studierende sich kritisch gegen das neue Sozialversicherungsgesetz äussern, geschenkt. Dass ihnen aber der kantonale SP-Präsident und Historiker Max Lemmenmeier zur Hilfe eilt, ist erstaunlich. Er sollte es besser wissen. Ein Kommentar von Matthias Fässler.

19. November 2018, Corinne Riedener

FHS: Keine Lust auf Kritik?

Die Fachhochschulleitung ist not amused über die Transparent-Aktion der Kriso vom letzten Montag. Das hat nun Konsequenzen für die bevorstehende «Lange Nacht der Kritik».

18. November 2018, Peter Surber

Kulturpreis statt Falschgeld

Vom schlechten Schüler zum städtischen Kulturpreisträger: Das ist die Geschichte von Felix Lehner. In der St.Galler Tonhalle wurde der Gründer von Kunstgiesserei und Sitterwerk am Freitagabend gefeiert und dankte sehr persönlich. Das Zauberwort hiess: Hingabe.

16. November 2018, Peter Surber

Bruder Klaus, neu besichtigt

Historische Stoffe haben eine offenbar ungebrochene Anziehung für Theatermacher. Das überzeugt vor allem dann, wenn das Gestern sich vor dem Heute behaupten muss. Diesen Anspruch hat auch das Musiktheater «Ranft-Ruf», dessen Schweizer Tournee dieses Wochenende in St.Gallen endet.

14. November 2018, Corinne Riedener

«Sozis denunzieren nicht!»

Imagination von Sozialbetrug, Führen und Leiten von Detektiv-Teams, Grundlagen der Drohnenaviatik und Methoden der Standortbestimmung: Wie Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter gegen die Überwachung von Versicherten kämpfen.

12. November 2018, Peter Surber

Mit dem Finger durch den Klosterbezirk

Rund 150’000 Personen besuchen den St.Galler Klosterbezirk jedes Jahr. Sie lassen rund 30 Millionen Franken in der Region liegen. Grund genug, sie schöner willkommen zu heissen – am Montag ist die neue Beschilderung samt Klostermodell in Bronze eingeweiht worden.

12. November 2018, Peter Surber

Meister des Unberechenbaren

Felix Lehner erhält am 17. November den Grossen Kulturpreis der Stadt St.Gallen. Beim Gang durch Kunstgiesserei und Sitterwerk spürt man, was ihn an- und umtreibt. Eindrücke und Antworten zwischen Handwerk und Kunst, analog und digital, Produzieren im Weltmassstab und Bienen im Sittertal.

11. November 2018, Peter Surber

Nein zur Selbsttäuschungs-Initiative

Die sogenannte Selbstbestimmungs-Initiative sei demokratiefeindlich und unschweizerisch: Das sagten Sprecherinnen und Sprecher von links bis rechts an der Kundgebung «St.Alle gegen die SBI» in St.Gallen.

7. November 2018, Peter Surber

Comic-Stipendium: Warum St.Gallen aussteigt

Die Stadt St.Gallen zahlt nicht mehr an das Deutschschweizer Comic-Stipendium. Die 10’000 Förderfranken jährlich könne man besser lokal einsetzen. Verständlich, aber schade, sagt Zeichnerin Lika Nüssli, die 2016 den Hauptpreis gewonnen hatte.

6. November 2018, Gastbeitrag

Sechs aus 22

Alle zwei Jahre ermöglicht ein Stipendium der visarte.ost Ostschweizer Kunstschaffenden einen Aufenthalt in Paris. Was in den letzten fünf Jahren dort entstanden ist, ist im Nextex zu sehen. Die Ausstellung heisst «Suisse Orientale 1431», wie das Atelier in der Metropole. von Dorothee Haarer

3. November 2018, Peter Surber

Ab auf die andere, bessere Erde

3. November: Das Datum hat es in sich. Es ist der Tag, an dem in der Erzählung «Traum eines lächerlichen Menschen» von Fjodor Dostojewski Entscheidendes passiert. Was und mit welchen Folgen: Das kann man in der neuen Produktion der St.Galler Kellerbühne erleben.

1. November 2018, Peter Surber

Volksstück für die Generation MeToo

Das Theater St.Gallen spielt im November und Dezember, als Wiederaufnahme vom Sommer, Ödön von Horváths kritisches Volksstück «Geschichten aus dem Wiener Wald». Regisseurin Barbara-David Brüesch macht klar: Das ist, obwohl aus dem Jahr 1931, Stoff für heute.

26. Oktober 2018, Peter Surber

Applaus für die soziale Stadt!

Die Sozialhilfe-Kosten steigen in der Stadt St.Gallen weiter – laut dem am Montag präsentierten Budget 2019 um 3,75 Millionen Franken. Das wird im Parlament bejammert werden. Statt dass man die Politik dafür lobt. Ein Kommentar.

25. Oktober 2018, Corinne Riedener

Ort in Verhandlung

Damian Hohl verlässt nach bald zwölf Jahren als Programmverantwortlicher das St.Galler Konzert- und Debattenlokal Palace. Ein Gespräch über die fehlende Neugier beim Publikum, Konzerte für fünf Leute und die Kunst, am Puls der Zeit zu bleiben.

25. Oktober 2018, Peter Surber

Zum Saisonschluss nochmal in die Halle

Diesen Samstag lädt das St.Galler Lattich-Areal zum Saisonschluss-Fest. Damit geht auch die Halle zu – die SBB wollen sie anderweitig vermieten. Das temporäre Quartierprojekt wuchere aber weiter, sagt Mitinitiantin Gabriela Falkner: Bis im Frühling steht der neue Lattichbau.

3. Oktober 2018, Gastbeitrag

«Von Beruf bin ich ein Emigrant»

Eine Ausstellung in St.Gallen erinnert 30 Jahr nach seinem Tod an den Künstler und Antifaschisten Clément Moreau. Im Zentrum steht der Bild-Zyklus «Nacht über Deutschland». Von Richard Butz

27. September 2018, Peter Surber

Rückwärts-Politik per Gaspedal

Der Stadtrat hat die temporäre Lattich-Siedlung im St.Galler Güterbahnhof letzte Woche bewilligt. Der Kantonsrat hat ebenfalls letzte Woche beim Autobahnanschluss Güterbahnhof auf das Gaspedal gedrückt. Wie weiter auf der kostbarsten Brache der Hauptstadt? Und wo bleibt der Widerstand gegen die antiquierte Verkehrspolitik des Parlaments?

24. September 2018, Urs-Peter Zwingli

Bandraum-Festival Disorder: Der musikalische Untergrund ruft

Am Disorder-Festival kann man in die Proberäume von rund 20 St.Galler Bands hinuntersteigen. Was die Zuhörer dort genau erwartet, ist unklar: Chaos und Improvisation bleiben auch im fünften Jahr des Festivals Programm.

21. September 2018, Peter Surber

Der Esel kann nicht aus der Haut

«Eseleien» nennt Nathalie Hubler ihren solistischen Fabelabend. Im St.Galler Theater 111 halten Wolf und Schaf, Henne und Pfau, Hund und Esel dem Menschen einen tierischen Spiegel vor in Texten aus 2000 Jahren.

20. September 2018, Peter Surber

«Das Klima ist viel härter geworden»

Der CaBi Antirassismus-Treff St.Gallen feiert Jubiläum, am Samstag wird gefeiert. Bea Weder, Mitgründerin des CaBi, über 25 Jahre Basisarbeit und den Kampf gegen Ausländerfeindlichkeit.

12. September 2018, René Hornung

Klubhaus im Havanna-Chic

Eingerüstet und hinter einem Netz verborgen, wird im Spanischen Klubhaus in diesen Tagen im Keller gerade ein neuer Boden betoniert. Das Haus so sanft wie möglich zu renovieren ist eine Herausforderung. Ortstermin mit den Stadtbaumeister.

4. September 2018, Gastbeitrag

«Spül meine Ohren mit Salz!»

Kirchenmusik von heute für heutige Ohren: Das verspricht die Uraufführung von Bernhard Ruchtis «Auf die Tiefe: ein irdisch‘ Fahrtenlied» am Freitag in St.Gallen. Aus der Tiefe schöpfen auch die weiteren Laurenzen-Konzerte im September. von Bettina Kugler

3. September 2018, Andreas Kneubühler

Wie Island ein Fussballland wurde

Am 6. September startet in St.Gallen die vierte Ausgabe der Fussballlichtspiele. Geboten wird viel Hintergründiges zu einem eigentlich simplen Spiel.

31. August 2018, Peter Surber

Alpaufzüge und Alpträume

Das Museum im Lagerhaus St.Gallen sammelt seit 30 Jahren naive Kunst und Art brut. Zum Jubiläum zeigt es «Highlights und Neuentdecktes» aus rund 35’000 Werken und gibt Einblicke hinter die Kulissen.

31. August 2018, Urs-Peter Zwingli

Kämpfed eu zrugg

Die Senf-Redaktion kann mehr als schreiben: Für die Jubiläumsausgabe Nummer 10 des Hefts wurde eine CD mit St.Galler Fussballsongs und einem Hörspiel aufgenommen. Eine Einladung zum Mitsingen, Fingerschnippen und Grinsen.

28. August 2018, Redaktion Saiten

Hinz und Kunz: Das Bahnhof-Palaver (III)

Der St.Galler Bahnhofplatz gibt wenige Tage vor der Eröffnung zu reden. Hinz, der Grummler und Kunz, die gut Informierte, treffen sich zum dritten Palaver – diesmal über neue Tafeln und alte Querelen.

27. August 2018, Redaktion Saiten

Hinz und Kunz: Das Bahnhof-Palaver (II)

Der St.Galler Bahnhofplatz gibt wenige Tage vor der Eröffnung zu reden. Hier Teil zwei des Palavers von Hinz und Kunz: Hinz, der Grummler und Kunz, die gut Informierte, reden über Dächer und Tafeln und was passiert, wenn der Tiefbau hoch baut.

24. August 2018, Redaktion Saiten

Hinz und Kunz: Das Bahnhof-Palaver (I)

Nächste Woche feiert St.Gallen die Erneuerung von Bahnhof und Bahnhofplatz. Und alle werden das Werk mit Lob überschütten. Was aber meinen Hinz und Kunz?

16. August 2018, Peter Surber

Die Kultur will eine Uni

Die Stadt St.Gallen gibt sich ein neues Kulturkonzept. Und holt die Kulturtäterinnen und -täter dafür an den Tisch. Beim ersten Forum in der Lokremise diskutierten am Mittwochabend 150 Leute über Realitäten und Visionen. Topthema war nicht das fehlende Geld, sondern die fehlende Hochschule.

14. August 2018, Peter Surber

In der Zauberlaterne

Einmal im Jahr wird der Frauenpavillon im St.Galler Stadtpark zum Atelier. Diesen Sommer nutzte ihn die junge Künstlerin und Slammerin Miriam Schöb für eine wuchernde Installation. Schade für alle, die sie verpasst haben.

13. August 2018, Peter Surber

Ein Mahnmal für Raiffeisen

Friedrich Wilhelm Raiffeisen würde sich im Grabe umdrehen, wenn er wüsste…: So stand es am Montag vormittag auf einem Schild auf dem St.Galler Raiffeisenplatz. Hans Fässler hat den Platz «umgewidmet».

24. Juli 2018, René Hornung

Brücken, Treppen, Rampen

Die Stadt St.Gallen will den Veloverkehr fördern. Zurzeit werden die Pläne für zwei neue Velo- und Fussgängerbrücken im Amtshaus gezeigt.

9. Juli 2018, Peter Surber

Mondflug in die Lok

In der Lokremise St.Gallen kann man auf dem Mond landen. Die am Freitag eröffnete Ausstellung von Olaf Nicolai «That’s a God-forsaken place; but it’s beautiful, isn’t it?» ist eine einzige (Sand-)Wüste, mit allerhand Anspielungen.

4. Juli 2018, René Hornung

Neuer Marktplatzwettbewerb mit alten Vorgaben

Die Stadt St.Gallen hat einen weiteren Wettbewerb zur Neugestaltung des Marktplatzes und des benachbarten Bohl ausgeschrieben. Die Vorgaben für die öV-Haltestellen basieren allerdings auf zwei zuvor abgelehnten Projekten.

4. Juli 2018, Peter Surber

Erinnerung an Klein-St.Gallen

Von «Gross-St.Gallen» spricht heute niemand mehr. Vor 100 Jahren war das anders: Damals fusionierte die Stadt mit den Nachbargemeinden Straubenzell und Tablat. Ein Buch feiert das Jubiläum.

2. Juli 2018, Gastbeitrag

Das Rösslitor bleibt Routine

Die letzten Bücher wurden von Hand von hier nach da gebracht: Am Montagvormittag hat die St.Galler Buchhandlung Rösslitor ihren Umzug von der Multergasse an die Ecke Marktgasse/Spitalgasse gefeiert. Julia Sutter war bei der Menschenkette dabei.

2. Juli 2018, Peter Surber

Der Spirit der Hafenstadt

In der Lokremise ist am Montagabend, 2. Juli ein Gesamtkunstwerk zu sehen und zu hören: «Linea» nähert sich in Stummfilmen, Livemusik, Texten und Projektionen dem «Kosmos» Stadt an.

1. Juli 2018, Peter Surber

Oper mit Migrationshintergrund

«Edgar», die diesjährige St.Galler Festspieloper, ist ein üble Mobbinggeschichte. Das Opfer: eine Flüchtlingsfrau. Darf man so etwas heute noch aufführen? Man kann zumindest – wenn es wie hier auf dem Klosterhof reflektiert geschieht.

29. Juni 2018, Andreas Kneubühler

Links-grüne Aufräumarbeiten in St. Parkplatz

Die politische Auseinandersetzung ist gewonnen, nun folgt der Vollzug: Die Parkplätze auf dem St.Galler Marktplatz werden aufgehoben, obwohl die Neugestaltung noch läuft. Ersatz gibt es irgendwann.

28. Juni 2018, Peter Surber

Der Appell der «Schattenmenschen»

Schwarze Figuren stehen diese Woche in der St.Galler Marktgasse. Sie sind im Weg – und das wollen sie auch sein: Mit der Kampagne «Unsichtbar» macht die Organisation Impulse auf das Leben mit Behinderungen aufmerksam.

16. Juni 2018, Gastbeitrag

Fände statt (falls nicht verschoben)

S’isch – S’isch nööd: St.Gallen wartet auf sein Kinderfest, das Wetter spielt sein typisches Kinderfest-Katzundmaus-Spiel. Der Liedermacher Andreas Fröhlich hat sich seinen Reim darauf gemacht.

12. Juni 2018, René Hornung

St.Galler Leihvelos ab 2020

Grosse Sympathie des St.Galler Stadtrates für den Aufbau eines Veloverleihsystems: Ab Frühling 2020 sollen die ersten E-Bikes rollen und frei in der Stadt parkiert werden können.

11. Juni 2018, Peter Surber

Der Preis ist (immer noch) heiss

Wie war das genau mit dem Njet des St.Galler Stadtrats zu einem Kulturpreis für Milo Rau? Und mit Raus «Fussabdruck» in der Stadt? Am Samstag wurde im Palace Licht ins Halbdunkel gebracht. Die Erkenntnisse in Stichworten. Und ein Vorschlag.

10. Juni 2018, Marion Loher

Die Brache Lachen lebt

Im multikulturellen St.Galler Lachen-Quartier gibt es einen Ort, wo Kinder, Jugendliche und Erwachsene gemeinsam werken, kochen und gärtnern: Die Brache Lachen ist alles andere als ein brach liegendes Areal. Das hat das Fest zum Sommerstart einmal mehr gezeigt.

9. Juni 2018, Gastbeitrag

Das Glück steckt nicht nur im Namen

Felix Lehner erhält den Grossen Kulturpreis der Stadt St.Gallen. Zwar wird gerade mehr über Nicht-Preisträger Milo Rau gesprochen. Drum hier die Lobrede auf den Sitterwerk-Gründer Lehner, erschienen im Märzheft von Saiten. von Ueli Vogt

9. Juni 2018, Peter Surber

«Eine politische Debatte»

Kultur sei Diskussion, nicht Konsens, sagt Milo Rau und sagt auch Thomas Scheitlin. Im «Tagblatt» haben sich der Theatermann und der Stadtpräsident diese Woche auf Distanz gestritten. Die Kulturpreis-Diskussion geht weiter – unter anderem heute im Palace.

31. Mai 2018, Peter Surber

Gallus, der Bär und die «Sichtachse»

Ein Neubau droht den freien Blick auf die St.Galler Kathedrale einzuschränken. Anwohner wehren sich dagegen – nicht für sich, sagen sie, sondern für die Rettung einer «wesentlichen Sichtachse», wie sie die Unesco für ihre Welterbe-Stätten verlangt. Passend: Am 10. Juni ist Welterbetag.

25. Mai 2018, Peter Surber

Der ominöse «kulturelle Fussabdruck»

Hat der St.Galler Stadtrat beim Grossen Kulturpreis den Theatermann Milo Rau und damit seine eigene Kommission übergangen? Die Antwort auf eine entsprechende Interpellation bleibt vage – aus der Kulturkommission gibt es jedoch Rücktritte.

17. Mai 2018, Andreas Kneubühler

Rezept gegen leere Schaufenster

Mit einer Steuer sollen in Lausanne die Besitzer von Liegenschaften dazu gebracht werden, Ladenlokale rasch wieder zu vermieten. In St.Gallen werden derweil längere Öffnungszeiten verlangt.

12. Mai 2018, René Hornung

St.Gallen: Pionierin der Betongeschichte

Die Zeitschrift «Modulor» widmet ihre aktuelle Ausgabe «St.Gallen und dem Beton». Stadtkenner Peter Röllin breitet eine umfassende Bautechnikgeschichte aus.

8. Mai 2018, Peter Surber

Spekulanten im Container

Das Theater St.Gallen reist durchs Rheintal und ins Toggenburg, spielt Musik für Games und kündigt diverse Schweizer Erstaufführungen an: Der Spielplan 2018/19 stösst ein paar neue Türen auf.

4. Mai 2018, Peter Surber

Auf den Gassen, in den Beinen

Wer nicht politisieren (am Sufo) oder karrierieren (am St.Gallen Symposium) will, kann an diesem Wochenende trotzdem in Bewegung sein: von heute bis Sonntag ist Tanzfest.

4. Mai 2018, Peter Surber

Auf dem Weg zum Lattich-Bau

Heute Freitag abend startet das Zwischennutzungsprojekt Lattich im St.Galler Güterbahnhof in seine dritte Saison. Bis Oktober gibt es sozial und kulturell vielfältige Aktionen. Und Ende Jahr könnten die ersten Mieter im Lattich-Bau einziehen.

28. April 2018, Peter Surber

«Für mich sind das chnuschtige Reaktionen»

Aus dem Maiheft: Norbert Möslang über seine Anfang April eingeweihte binäre Uhr «Patterns» an der neuen St.Galler Bahnhofshalle und die teils unwirsche Kritik.

27. April 2018, Harry Rosenbaum

Teilete

Der erste Share-Gallen-Markt am Mittwochabend im Kugl hat sich als kleine Chilbi des Teilens und Nutzens mit freiem Blick auf eine Zukunft des Miteinanderwirtschaftens vorgestellt.

26. April 2018, Peter Surber

20 Sekunden für den Klosterplan

Der St.Galler Klosterplan ist ab nächstem Jahr im Original zu sehen – für jeweils 20 Sekunden pro Besuchergruppe. Kanton, Kirche und Private bauen dafür für 2,8 Millionen Franken einen neuen Ausstellungssaal im Zeughausflügel. Es geht, im Standortmarketingjargon, um «Positionierung».

6. April 2018, Harry Rosenbaum

Parkieren und Velokurieren

Die Reanimation der Gallus-City zeigt erste Ergebnisse, am Forum «Zukunft St.Galler Innenstadt» wurde am Mittwoch im Einstein über den Stand des ambitiösen Projektes informiert. Dabei standen drei der insgesamt zehn Massnahmenfelder im Fokus.

6. April 2018, Peter Surber

Blinkend der Zeit voraus

Am St.Galler Hauptbahnhof zeigt seit gestern eine binäre Uhr, was die Stunde geschlagen hat. Norbert Möslangs Kunst am Bau ist aber nicht das einzige auffällig Un-St.Gallische an dem Ort.

30. März 2018, Redaktion Saiten

Sechs Werkbeiträge, hohe Frauenquote

Die Stadt St.Gallen vergibt jedes Jahr sechs Werkbeiträge in der Höhe von 10‘000 Franken. 2018 werden unter anderem Projekte der Malerin Rachel Lumsden, des Panorama Dance Theater und der Musikerin Vanessa Engensperger (Hopes&Venom) unterstützt.

30. März 2018, Peter Surber

«Ich möchte gute Ideen hervorkitzeln»

Nathalie Bösch, die neue Leiterin der Halle im Zwischennutzungsprojekt Lattich im St.Galler Güterbahnhof, über die Pläne zur Saison 2018, kulturelle Nischen und fehlende Stühle.

24. März 2018, Gastbeitrag

Kosowie? Kosowieso?

Mit «Kosovë is everywhere» hat das 10. Wortlaut-Literaturfestival mit der Eröffnung am Freitag im St.Galler Waaghaus deutlich markiert: Das Wort ist laut, welthaltig und vom Rhythmus getrieben. von Eva Bachmann

23. März 2018, Peter Surber

Der Kalte Krieg: lauwarm

Fichenskandal, Geheimarmee P-26, Kalter Krieg und Big Data: Das Theater St.Gallen bringt einen brisanten Stoff auf die Bühne. Schauspieldirektor Jonas Knecht inszeniert die Uraufführung von «Lugano Paradiso» von Andreas Sauter in allen Sälen der Lokremise, faktenreich und tatenarm.

19. März 2018, Gastbeitrag

Halblaut, halbleise

Wortlaut, das St.Galler Literaturfestival geht in sein zehntes Jahr: Zeit für eine Hommage oder Ende der Schonfrist? Ein fiktives Gespräch zwischen dem nörgelnden und dem applaudierenden Ich. von Eva Bachmann

19. März 2018, Peter Surber

Poesie gegen die Kriegslogik

Zweimal Syrien kulturell: Der Autor Hamed Abboud schreibt schmerzhaft-poetische Texte über den Krieg. Seit 2015 lebt er in Wien – heute Montag liest er im Solihaus St.Gallen. Sûnday Teter, Maler und Musiker aus Amude, eröffnet kommenden Freitag eine Ausstellung im Olive Food.

15. März 2018, Peter Surber

Ein Wuff für die regionale Kunst

Sechs Meter hoch und blau-lila wacht seit dem 13. März ein Hund über St.Gallen. «Hock» heisst das Kunstwerk am Mühlensteg von Anita Zimmermann. Getauft wurde es zu Hot Dog und heissem Schnaps.

13. März 2018, René Hornung

Il Chiosco è morto

Alle wollen ihn, aber… Das Geld für eine abgespeckte Version eines sizilianischen Chiosco auf dem öden Platz vor der St.Galler Fachhochschule war zusammen. Doch jetzt scheitert das Projekt an Vorschriften und an Juristerei.

8. März 2018, Peter Surber

«Auf den Mainstream zu schielen wäre langweilig»

In zwei Wochen startet das St.Galler Literaturfestival Wortlaut zu seiner zehnten Ausgabe. Mitorganisator Richi Küttel über St.Galler Spezialitäten, Konkurrenz und die Vorlieben des Publikums.

7. März 2018, Peter Surber

Zell-Teilung in der Kellerbühne

Zelle ist nicht gleich Zelle. Das lernt man in der St.Galler Kellerbühne: Dort hat heute das Stück «Falsch» der holländischen Autorin Lot Vekemans Premiere. Es bringt drei Personen dramatisch zusammen.

7. März 2018, René Hornung

Union-Gebäude: umbauen oder schleifen

Stadt und Kanton St.Gallen haben die lange versprochene Erklärung zur Zukunft der gemeinsamen Bibliothek veröffentlicht. Am Standort Union/Blumenmarkt wird weiter geplant. Aber ob das Gebäude aus den 1950er-Jahren stehen bleiben wird, ist offen.

7. März 2018, René Hornung

St.Galler Wohnungsfragen

Warum sinkt in der Stadt St.Gallen in den letzten Jahren die Einwohnerzahl leicht? Warum stehen wir bei verschiedenen Indikatoren der wirtschaftlichen Dynamik im Vergleich zum gleich grossen Luzern schlechter da? Die Antworten an der jüngsten Veranstaltung des Architekturforums Ostschweiz am Montag waren kontrovers.

6. März 2018, Peter Surber

Warum nicht das Provisorium?

Ein Haus für die Freien: Das stand schon mal zur Diskussion in St.Gallen, mit dem Mummenschanz-Theater der Expo.02. Dieses steht jetzt in Fribourg. Eine Umnutzung – denkbar auch für das St.Galler Theaterprovisorium?

6. März 2018, René Hornung

Frischer Wind in der Bodenpolitik?

Das Liegenschaftsamt der Stadt St.Gallen wird aufgeteilt – das setzt ein Zeichen und eröffnet Chancen für eine aktivere Bodenpolitik.

4. März 2018, Corinne Riedener

«Wir sind ein Kantonstheater»

Die Zustimmung der St.Galler Stimmberechtigten zur Theatersanierung hat in ihrer Deutlichkeit auch die Profis überrascht. Im Theaterfoyer wurde analysiert, durchgeatmet und das Ja als ein Votum für «die Kultur» gefeiert.

27. Februar 2018, Gastbeitrag

Der kulturelle Fingerabdruck der Region

Es geht nicht nur um den Erhalt eines Gebäudes. Die kulturelle Vielfalt und berufliche Perspektiven für junge Ostschweizerinnen und Ostschweizer werden am Sonntag bei der Theaterabstimmung mitverhandelt. von Andreas Mayer

23. Februar 2018, Peter Surber

Knete dir eine Welt

In St.Gallen ist Jungspund los. Das Theaterfestival für ein junges Publikum füllt zehn Tage lang die Lokremise mit Stücken für Kinder und Jugendliche. Es will nicht nur in St.Gallen, sondern national eine Lücke füllen.

15. Februar 2018, Peter Surber

Abschied von Oskar-ajan

Oskar Fritschi, der langjährige kaufmännische Direktor des Theaters St.Gallen, ist 89jährig gestorben. Es bleibt die Erinnerung an eine humorvolle Persönlichkeit – und sein Selbstgespräch 1993 in der «Gallusstadt».

15. Februar 2018, Peter Surber

Die Tiefe, die Tiefe!

Zum 100. Geburtstag von Paul Huber erscheint eine Biografie samt Werkverzeichnis des St.Galler Komponisten. Diesen Samstag gibt es einen Gedenkanlass im Dom, und das Buch feiert im Musiksaal im Klosterhof Vernissage.

13. Februar 2018, Peter Surber

Zu politisch für den Kulturpreis?

Sitterwerk-Gründer Felix Lehner erhält den grossen Kulturpreis der Stadt St.Gallen. Ein würdiger Preisträger – aber die Kulturkommission hatte, wie man hört, noch einen anderen Namen im Spiel: Theatermann Milo Rau.

9. Februar 2018, Peter Surber

Prix Felix zum zweiten

Preisglück für Felix Lehner: Der Kunstgiesser und Gründer des Sitterwerks erhält nach dem Anerkennungspreis der st.gallischen Kulturstiftung letzten Oktober jetzt den Grossen Kulturpreis der Stadt St.Gallen.

9. Februar 2018, Harry Rosenbaum

Mobilitätsinitiative: im Rückwärtsgang

Stadträtin Maria Pappa und Stadtrat Peter Jans haben vor den Medien erklärt, warum die Mobilitätsinitiative, über die am 4. März abgestimmt wird, qualitativ einen Schritt zurück macht. Wie wärs mit ein paar Schritten nach vorn – zum Beispiel mit Gratis-öV?

7. Februar 2018, Claudio Bucher

«Um Himmels Willen nicht immer die gleiche Musik»

Über 50 Konzerte und eine schwarze Null, Verliebte, Absperrgitter und Lärmbeschwerden: Das Tankstell-Kollektiv schaut zurück auf seine ersten fünf Jahre. Ab Donnerstag wird gefeiert.

7. Februar 2018, Peter Surber

«Erste Priorität haben die Arbeitsplätze»

Warum muss das Theater St.Gallen repariert werden? Wie rentabel sind Musicals? Und wie steht es um die fehlenden Spielräume für die freie Szene? Fragen an Werner Signer, den geschäftsführenden Direktor.

4. Februar 2018, Gastbeitrag

«Man riecht das Duschgel im Orchestergraben»

Eine Reportage aus den maroden Werkstätten des Theaters St.Gallen. von Nina Rudnicki

3. Februar 2018, René Hornung

Mehr als ein Dach über dem Kopf

Wohnen betrifft uns alle. Wohnen ist ein Grundrecht. Doch was überlegen sich die, die unsere Wohnungen planen und bauen? Das Architekturforum Ostschweiz will dies in einem breit angelegten Veranstaltungszyklus ergründen. Streitpunkte gibt es genug.

2. Februar 2018, Corinne Riedener

«Kunst darf nicht elitär sein»

Felix Bächli vom Kunstkiosk über die Suche nach Räumen in der Stadt St.Gallen, die Galerie als Ort des Austauschs und seinen eigenen künstlerischen Forschungsdrang.

26. Januar 2018, René Hornung

Die Klubhaus-Kurve gekriegt

«Hogar bleibt Hogar». Das verspricht die Stadt in Sachen Spanisches Klubhaus hinter dem Bahnhof: Das Gebäude soll für 1,8 Millionen Franken repariert werden. Gut sieht es auch für den Chiosco vor der Fachhochschule aus.

24. Januar 2018, Claudio Bucher

Nordklang, die Zwölfte

Ein finnischer Jürgen Klopp mit Akkordeon, eine Norwegerin mit Laptop und den grossen Hymnen an die Nacht und ein grönländischer Mani Matter: Das Nordklang bringt im Februar gewohnt vielfältig den grossen Norden in den kleinen Osten.

23. Januar 2018, Redaktion Saiten

1 Jahr Konsulat: Die Fragen, die Antworten, das Fest

Seit einem Jahr wird das ehemalige italienische Konsulat in St.Gallen als «Kulturkonsulat» zwischengenutzt. Vor dem Fest diesen Freitag haben wir fünf Kulturschaffende gefragt: Was ist das Konsulat für Euch? Und: Was kommt danach?

19. Januar 2018, Gastbeitrag

«Es gibt eigentlich nur Soul»

Diesen Samstag feiert Soul Gallen, eine der besten Tanzveranstaltungen der Stadt, das achtjährige Jubiläum im Palace. Verantwortlich dafür ist Mr. Soul Gallen aka DJ Soulsonic aka Klemens Wempe. von Florian Vetsch

18. Januar 2018, Peter Surber

Spielend lernen im Wald

1998 haben einige Eltern den Waldkindergarten St.Gallen gegründet. Zum Auftakt des 20-Jahr-Jubiläums ist bis Ende Woche eine Fotoausstellung im Lagerhaus zu sehen.

16. Januar 2018, Harry Rosenbaum

Kein Bock auf Stau

Beim ersten Podium zur St. Galler Mobilitätsinitiative am Montagabend im Waaghaus hatte das Volksbegehren für die Aufhebung des geltenden Verkehrsreglements in der Stadt im Publikum keine Chance. Am 4. März 2018 wird darüber abgestimmt.

14. Januar 2018, Corinne Riedener

Lückenbüsserinnen und Verwertungslogiker

Brauchen Städte Zwischennutzungen und Pop-up-Stores? Verhindern sie damit eine aktive Besetzerszene? Wie entstehen Freiräume, was rettet die Läden? Der Stadtforscher Dani Fels gibt Auskunft.

10. Januar 2018, Corinne Riedener

Raus aus dem Etablierten, rein in den Alltag

Im Schwarzen Engel in St.Gallen hat sich die Kunst eingenistet. Aktuell läuft die Ausstellung von Lionel David, dem Erfinder der neuen Ausstellungs- und Veranstaltungsreihe.

9. Januar 2018, Corinne Riedener

«Man hat sich zu lange die Wunden geleckt»

Monika Kritzmöller hat den neuen HF-Lehrgang Textildesigner/in konzipiert, der im August an der Schule für Gestaltung startet. Ein Gespräch über das hiesige «Textiltrauma», Vorbilder und erhoffte Start-Ups.

15. Dezember 2017, Harry Rosenbaum

Vision nimmt Formen an

Partizipative Stadtplanung im Fortsetzungsmodus: Nach dem Verfahren der aktiven Bürgerbeteiligung werkelt St.Gallen seit einem Jahr an der Neugestaltung seiner City. Am Donnerstag wurde über das weitere Vorgehen orientiert. Es gibt einen neuen Marktplatz-Wettbewerb.

8. Dezember 2017, Harry Rosenbaum

St.Fiden-Heiligkreuz: Der Nebel lichtet sich

Seit vielen Jahren totgebaut: Jetzt sucht das Gebiet St.Fiden-Heiligkreuz eine Zukunft als neuer St.Galler Stadtteil. Der Schlussbericht der Testplanung ist am Donnerstag den Medien und der Bevölkerung vorgestellt worden.

7. Dezember 2017, Peter Surber

NZZ und AZ: Gegensätzliche Reaktionen

Das «St.Galler Tagblatt» und seine Lokalausgaben werden Teil eines neuen Medienkonzerns: Die bisherige Besitzerin NZZ schliesst mit den AZ Medien ein Joint Venture. Die St.Galler Regierung ist besorgt, der St.Galler Chefredaktor Stefan Schmid spricht von einer «Partnerschaft auf Augenhöhe».

30. November 2017, Peter Surber

Sanfte Tigerin

Susanna Kulli hat ihre 33 Jahre als Galeristin in St.Gallen und in Zürich dokumentiert: Zeitungsberichte, Essays, Künstlergespräche und die Hirschhorn-Debatte von 2004/05 erinnern an ihr Wirken und die Umbrüche im Kunstbetrieb. Am Samstag ist Buchvernissage.

Impressum

Herausgeber:

 

Verein Saiten
Frongartenstrasse 9
Postfach 556
9004 St. Gallen

 

Telefon: +41 71 222 30 66

 

Redaktion

Corinne Riedener, Peter Surber, Roman Hertler

redaktion@saiten.ch

 

Verlag/Anzeigen

Marc Jenny, Philip Stuber

verlag@saiten.ch

 

Anzeigentarife

siehe Mediadaten

 

Sekretariat

Irene Brodbeck

sekretariat@saiten.ch

 

Kalender

Michael Felix Grieder

kalender@saiten.ch

 

Gestaltung

Samuel Bänziger, Larissa Kasper, Rosario Florio
grafik@saiten.ch

Saiten unterstützen

 

Saiten steht seit über 20 Jahren für kritischen und unabhängigen Journalismus – unterstütze uns dabei.

 

Spenden auf das Postkonto IBAN:

CH87 0900 0000 9016 8856 1

 

Herzlichen Dank!