10. Mai 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Männerwelten im Tränengas

Bei aller Schwierigkeit, die Tumulte um Ostern irgendwie einzuordnen: Das Geschlechterverhältnis unter den Jugendlichen bietet Anlass für ein paar Gedanken zum Verhältnis von Männlichkeit und Gewalt und zur Sehnsucht nach Anerkennung. von Matthias Fässler

9. Mai 2021, Corinne Riedener
Aus dem Heft

«Dialog muss wachsen und braucht Vertrauen»

Die Jugendlichen wurden an Ostern aufgrund ihrer Gruppenzugehörigkeit kollektiv abgestraft von der Polizei. Fussballfans kennen dieses Gefühl. Thomas Weber von der Fanarbeit St.Gallen erklärt, was man mit einer ernstgemeinten Dialogstrategie erreichen kann.

7. Mai 2021, Redaktion Saiten
Aus dem Heft

«Lueg, Bro, alles voll Gummischrot!»

Haze, Marc, Leo, Aliyah und Jovan waren mehr oder weniger beteiligt an den Ausschreitungen in St.Gallen. Die Aufrufe dazu kamen von ihnen bzw. aus ihrem Freundeskreis. Hier schildern sie ihre Sicht der Dinge. von Roman Hertler und Corinne Riedener

7. Mai 2021, Gastbeitrag

«Alle müssen ihren Beitrag leisten»

Ab 15. Mai können sich alle Impfwilligen im Kanton St.Gallen für einen Termin anmelden. Saiten hat bei sechs Jugendlichen nachgefragt, ob sie sich impfen lassen wollen und worauf sie sich am meisten freuen, wenn die Pandemie vorbei ist. von Mona Cissé

5. Mai 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Law and Order in St.Gallen

Aus dem Maiheft: Wie die Polizei versucht, junge Aktivist:innen in St.Gallen einzuschüchtern. Eine Chronik von Vorfällen der letzten 12 Monate.

4. Mai 2021, Corinne Riedener

Hallo 15 Prozent!?

Heute Dienstag kommt die Veloinitiative ins St.Galler Stadtparlament. «Deutlich erhöht» werden muss vor allem die Bereitschaft des Stadtrats für eine mutige Velopolitik.

4. Mai 2021, Peter Surber

«Oh Greul! Oh, Greul! Oh, weh!»

Wie macht man Theater in einer Welt, in der die Alarmsirenen heulen? Die Frage stellt das Theater St.Gallen: In der Lokremise dekonstruiert Martin Pfaff die «Orestie» von Aischylos sehr heutig. Aber vom Stück bleibt nur noch Stückwerk.

3. Mai 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

«Es geht immer auch um teilautonome Räume»

Die Wegweisungen, die an Ostern gegen Hunderte von Jugendlichen ausgesprochen wurden, gehen auf das städtische Polizeireglement von 2005 zurück. Damals wurden die Verschärfungen heftig bekämpft. Etrit Hasler, Stadtparlamentarier und Slammer, im Gespräch über Parallelen und Unterschiede und warum das Problem hausgemacht ist: Die Ausgehstadt hat ihre Geister selber gerufen.

2. Mai 2021, Gastbeitrag

«Who cares?!»

Nachdem der Tag der Arbeit 2020 coronabedingt ins Wasser fiel, heisst es dieses Jahr endlich auch in St.Gallen wieder: Heraus auf die Strassen, heraus zum 1. Mai. Das Motto: Zeit für die soziale Wende. von Andri Bösch

29. April 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Buchgeschichten auf Schritt und Tritt

Richard Butz bringt seine literarischen Streifzüge durch die Stadt St.Gallen jetzt als Buch heraus, in neun Heften. Das Motto liefert Niklaus Meienberg: «Ich hätte Lust auf einen Spaziergang». Ein Riesenwerk. Am Sonntag ist Buchvernissage.

26. April 2021, René Hornung

Uni-Erweiterung: Transparenz am Platztor

Die Universität St.Gallen soll am Platztor, direkt am Rand der Altstadt, einen zweiten Campus bekommen. Die Jury entschied sich im Architekturwettbewerb für ein kompaktes, transparentes sechsgeschossiges Volumen.

25. April 2021, Florian Vetsch

«Ich bin nur ein Schatten / der im Gras spielt»

Florian Vetsch erinnert sich an einen guten Freund und «Outlaw of the Spirit»: den US-amerikanischen Dichter, Fotografen und Filmemacher Ira Cohen, der am 25. April 2021 vor zehn Jahren gestorben ist.

22. April 2021, René Hornung

Textilmuseum: In den Keller statt aufs Dach

In einem aufwendigen Architekturwettbewerb hat die St.Galler Stiftung Textilmuseum einen Vorschlag für die Erweiterung gesucht. Ausgeschrieben war eine Aufstockung, doch die Jury bevorzugt einen unterirdischen Ausbau. In Architektenkreisen rumort es.

21. April 2021, Peter Surber

Höllenritt der Terror-Schwestern

Das Theater St.Gallen spielt wieder, wenn auch nur für 50 Personen. Als erste Premiere nach dem Lockdown hatte im Provisorium König Lear nach Shakespeare Premiere. Das blutige Drama spielt hier in einer Virtual-Reality-Welt – auf Kosten der politischen Brisanz.

19. April 2021, René Hornung

Die neue Bar wäre bereit

Schon seit ein paar Wochen steht sie bereit für die noch fehlenden Gäste: die neue Bar in der St.Galler Lokremise. Künstler John M. Armleder spielt mit Lichtringen und einem Deckenspiegel.

16. April 2021, Roman Hertler

Get to the Choppa!

Während Stunden kreiste am Karfreitag und am Ostersonntag der Polizeihelikopter über St.Gallen und verbreitete auch für die Hinterletzten, die noch nichts von den Krawallen mitbekommen haben, das schauerliche Gefühl wahrer Bedrohung. Der Helieinsatz war leider nötig, sagt die Stadtpolizei.

13. April 2021, Sandro Zulian

Ansteckungsgefahr

Beeindruckendes Filmschaffen, grossartiges Essen und ganz viele lachende Gesichter: Das Vermächtnis des St.Galler Filmregisseurs Dennis Ledergerber wird in der Ostschweiz noch lange nachhallen. Heute vor einem Jahr ist er verstorben. Sandro Zulians persönlicher Nachruf aus der Saiten-Ausgabe vom Juni 2020.  

9. April 2021, Redaktion Saiten

«Es ist wichtig, dass die Partei auch Kritik an meiner Arbeit äussert»

Die Partei von Stadtpräsidentin Maria Pappa kritisiert das harsche Vorgehen der Polizei am Ostersonntag gegen die Jugendlichen. Puff in der SP St.Gallen? «Nein», sagen die Stadtpräsidentin und Parteipräsident Peter Olibet, «alles eine Frage der Rollen.» von Roman Hertler und Corinne Riedener

6. April 2021, Redaktion Saiten

Helikopterstadt

Bei allem Entsetzen über die Eskalation am Freitagabend: Eine Gewaltspirale kann nicht durchbrochen werden, indem man Jugendliche unter Generalverdacht stellt und ihr Grundrecht auf Bewegungsfreiheit ausser Kraft setzt. von Matthias Fässler und Corinne Riedener

11. März 2021, René Hornung

Ein Sonnendeck für die Badi Rotmonten

Das St.Galler Freibad Rotmonten soll das Sonnendeck über dem Kiosk zurückbekommen, das in den ersten Jahren nach dem Bau existierte: ein Sanierungsvorschlag, der das Baudenkmal noch einmal aufwertet.

11. März 2021, Peter Surber

Wortlaut wird digital

Über 20 Veranstaltungen wären live geplant gewesen. Jetzt sind es noch acht. Aber immerhin: Das St.Galler Literaturfestival Wortlaut findet 2021 statt. Und das digitale Ersatzprogramm vom 25. bis 28. März ist attraktiv.

9. März 2021, Gastbeitrag

Da vergeht einem das Sehen vor lauter Hören nicht

In der St.Galler Lokremise werden Kunstwerke begehbar, begleitet von einem Audiowalk des Schauspiel-Ensembles. «Città irreale» macht Räume auf, real und im Kopf. Am Samstag war «Premiere» – Viviane Sonderegger über das Theatererlebnis der anderen Art.

7. März 2021, Corinne Riedener

Forza Donne!

Der Internationale Frauenkampftag wird auch dieses Jahr gefeiert in St.Gallen: coronakonform per Livestream. Davor gibts pinken Power-Risotto am Bärinnenplatz.

2. März 2021, Peter Surber

Menschen, nicht Scherben interessieren ihn

Vom Kunsthistoriker Daniel Studer zum Archäologen und Ethnologen Peter Fux: Das Historische und Völkerkundemuseum St.Gallen hat einen neuen Leiter. Er kommt vom Rietberg Museum Zürich und freut sich auf das St.Galler Mehrspartenhaus.

16. Februar 2021, Gastbeitrag

Lichtspiele durchs Schaufenster

Gleich zwei Orte in St.Gallen bieten mit leisen und doch nachklingenden Kunstaktionen einen Blick durchs Fenster für Freund*innen der Dunkelheit. Mit «Einfachen Projektionen» und «Blicklichtern» soll das private Leben zurück in den öffentlichen Raum getragen werden. von Sandra Cubranovic

12. Januar 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Wie ein Box in die Magengrube

Céline Fuchs tummelt sich das Jahr über eigentlich auf und neben den Bühnen von Openairs, Humorfestivals oder Konzerten. Mit der Eventhalle «Hektor» wollte die Geschäftsführerin eine Spielwiese für alle Veranstaltungsideen schaffen, die noch keinen Platz in St.Gallen haben. Nicht nur wegen Corona hängt dieser Plan derzeit in der Schwebe. von Emil Keller

7. Januar 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Ein Literaturhaus für alle – auch für alle Gender

Seit November leitet die Verlegerin Anya Schutzbach das Literaturhaus Wyborada in St.Gallen. Was sie hier plant, wie das Buch überlebt und warum trotz Digitalisierung ein eigenes Haus auf längere Sicht nötig ist: Das Interview aus dem Januarheft.

3. Januar 2021, Corinne Riedener
Aus dem Heft

Blutgruppe Rap

Shaquille Bernhard alias Rapture Boy hat das Zeug zum Rapper, sagen sein Producer Alex Amiel und DJ Caesar. Die BandXost-Jury sieht das ähnlich. Besuch bei den Jungs im Studio im St.Galler Lachen-Quartier.

23. Dezember 2020, Peter Surber

«Chli toleranter» mit St.Gallen sein

Maria Pappa will die Quartiere aufwerten, setzt auf eine starke Hauptstadt und findet St.Gallen grundsätzlich grossartig. Die neugewählte Stadtpräsidentin war Gast im ersten Fernseh-Talk des Kulturlokals Palace. Ein paar heisse Themen wurden umschifft.

18. Dezember 2020, Corinne Riedener

«Wir sind der erste Dominostein»

Florian Reiser hat den Gastro-Protest in St.Gallen mitorganisiert. Der Focacceria-Chef fordert Ausfallsentschädigungen wie in Deutschland oder Österreich für die Branche, denn Kurzarbeit höhle die Betriebe nur aus.

17. Dezember 2020, Redaktion Saiten

«Wir wollen keine ganzen Bücher an die Wände hängen»

Kunsthistoriker Daniel Studer leitet das Historische und Völkerkundemuseum St.Gallen seit 2002. Für Ausstellungen zu städtischen oder sozialen Themen fehlten häufig geeignete Ausstellungsobjekte, sagt er und stellt sich ausserdem der Kritik, dass die Kuratorien fachlich einseitig besetzt seien. Interview: Roman Hertler und Peter Surber

15. Dezember 2020, Gastbeitrag

Utopie und Spiel in St.Fiden

Bei der Bushaltestelle St.Fiden befindet sich seit Frühling ein Kunstraum. Wer durchs Schaufenster schielt, entdeckt einen visuell bestechenden Raum. Wer ihn betritt, bekommt eine sorgfältig kuratierte Ausstellung zu sehen. Ihr Schwerpunkt sind Stadtvisionen. von Nina Keel

8. Dezember 2020, Corinne Riedener

Kein Durchkommen

Auf den Velospuren liegt teilweise Schnee, das ärgert die St.Galler Velo-Community. Beim Tiefbauamt hat man Verständnis dafür – aber auch Spardruck.

3. Dezember 2020, Corinne Riedener

Der Ämtliplan steht

Die Departemente im neuen St.Galler Stadtrat sind verteilt. Die Wechsel kamen nicht wirklich überraschend – interessant werden die nächsten vier Jahre trotzdem.

1. Dezember 2020, Peter Surber

Fenster auf – oder Türen zu für die Freien?

Die freie Kulturszene ist in Not – Corona stoppt Anlässe und Publikum gleichermassen. Trotzdem will der St.Galler Stadtrat die freien Kredite für 2021 kürzen. Die GPK sträubt sich dagegen. Und auch die Lokremise reagiert: Sie macht im Advent ein «Fenster» für Freie auf.

29. November 2020, Corinne Riedener

Forza Sangallo!

Es geht vorwärts, St.Gallen hat die erste Stadtpräsidentin: Maria Pappa (SP) gewinnt im zweiten Wahlgang gegen Mathias Gabathuler (FDP). Einfach werden die nächsten Jahre für die Seconda aber nicht.

27. November 2020, Gastbeitrag

Politik als Privatsache

Der St.Galler Stadtrats- und Stadtpräsidiumskandidat Mathias Gabathuler stört sich an der Wahlempfehlung einer Professorin für Soziale Arbeit für Maria Pappa. Ein Politikverständnis, das tief blicken lässt. Ein Kommentar von Matthias Fässler

26. November 2020, Gastbeitrag

Replik: «Blingbling statt relevante Auseinandersetzung»

Stiftungsratspräsident Arno Noger äussere sich zu positiv über die vergangenen 20 Jahre des Historischen und Völkerkundemuseums St.Gallen, findet Kulturjournalist Hansruedi Kugler. Hier sein Leserbrief über Versäumnisse und Fehltritte des HVM. Gastkommentar von Hansruedi Kugler

24. November 2020, René Hornung

Areal Bach: Die Bäume sind da

Heute wurden die Bäume für die Zwischennutzung auf dem Bachareal angeliefert. Nun kann es spriessen. Die «Baumschule» ist allerdings nur eine Gewächsgruppe auf Zeit.

23. November 2020, Roman Hertler
Aus dem Heft

«Brave Themen bringen kaum Besucher»

Das Historische und Völkerkundemuseum St.Gallen wird 100 und erhält ein neues Direktorium. Stiftungspräsident Arno Noger über die neue Museumsstrategie, die Angst des Kantons vor starken städtischen Institutionen und die Idee eines Migrationsmuseums.

23. November 2020, René Hornung

Dem «Blumenwies» droht der Showdown

Am Dienstagnachmittag wird im St.Galler Stadtparlament das Projekt für die Sanierung und Erweiterung des Hallenbads Blumenwies diskutiert. Das fast 50 Millionen teure Projekt wird von allen Seiten angeschossen – es droht ein Showdown.

20. November 2020, René Hornung

Lokremise: Neue Bar als Kunstwerk

Die Lokremise bekommt ab dem neuen Jahr neue Gastronomen und sie empfangen die Gäste künftig an einer neuen Bar nahe des Haupteingangs. Finden die Gastronomen und die entscheidenden Gremien der Lokremise nach den vorangehenden, heftigen Diskussionen nun einen Konsens, wird die Bar zum Kunstwerk – gestaltet von John Armleder.

19. November 2020, Gastbeitrag

«Ihre Freiheit ist eine Lüge»

Der ganz normale Irrsinn.150 Menschen protestieren am Samstagmorgen in der St.Galler Innenstadt gegen allerlei: Impfzwang, Corona-Massnahmen, Diktatur. Und die Polizei prügelt sich durch eine harmlose Gegendemonstration. Beobachtungen und offene Fragen. von Matthias Fässler

18. November 2020, Peter Surber
Aus dem Heft

Zu spät, Ma

Generationenkonflikt in der Kellerbühne St.Gallen: Dort hat das Mutter-Tochter-Stück «Herzzeitlose» von Margit Koemeda Premiere. Boglárka Horváth spielt, Matthias Peter inszeniert.

17. November 2020, Corinne Riedener

«Wir reden hier von 10 Prozent oder 33 Fussballfeldern»

Mehr Velowege und Bäume, das fordert der Verein umverkehR mit den Stadtklima-Initiativen, die heute in St.Gallen eingereicht wurden. Geschäftsleiter Silas Hobi erklärt, warum es diese braucht.

13. November 2020, Roman Hertler

«Wenn Corona uns nicht dahinrafft …»

Die St.Galler Altstadtkinos liegen seit längerem im Sterben. Letzter Überlebender ist das Scala. Corona macht auch ihm schwer zu schaffen. Da hilft möglicherweise nicht einmal mehr das Re-Branding der Swisscom, die im September alle Kitag-Kinos umgetauft hat.

12. November 2020, Gastbeitrag

Tanz der Pigmente

Pelagia Dalduris zeigt im St.Galler Ausstellungsraum 4 1/2 eine Rauminstallation mit Wischgaze und Schüsseln aus Keramik, kombiniert mit Malereien. «Follow the Rules» ist der Ausstellungstitel, doch die St.Galler Künstlerin bricht mit ihnen. Von Nina Keel

4. November 2020, Gastbeitrag

An der Quelle zur Kunst

Unter dem Titel «Remixing: Öffentlichkeit, Brunnen und andere Geschichten» verleihen sieben Kunstschaffende den Brunnen in der Region neuen Druck in die müden Pumpen. Sandra Cubranovic über die Ausstellung im AUTO ex Nextex.

3. November 2020, Marion Loher

40 Jahre Frauenhaus: Eine Institution macht sich sichtbar

Von der kleinen Notwohnung zur wichtigen Institution: Seit vier Jahrzehnten gibt es das Frauenhaus St.Gallen. Über 2800 Frauen und 2900 Kinder haben dort seit der Gründung Zuflucht und Schutz gefunden. Bis heute hat das Frauenhaus nichts an Bedeutung verloren.

28. Oktober 2020, Peter Surber

Wursten mit Walser

Schlemmen in der Beiz ist momentan kaum angesagt. Umso mehr schmeckt das literarische Menü, das die neue «Edition Maulhelden» anrichtet. Heute Mittwoch servieren Hildegard Keller und Christof Burkard ihr Buch «Frisch auf den Tisch» im Raum für Literatur St.Gallen.

26. Oktober 2020, Peter Surber

Wellness mit Caesar

Das Theater St.Gallen eröffnet die Opernsaison im Provisorium mit Händels «Giulio Cesare in Egitto». Solisten und Orchester brillieren, die Inszenierung ist einfallsreich, aber harmlos. Der geschichtliche Hintergrund bleibt Dekoration. Am Samstag war Premiere.

20. Oktober 2020, Corinne Riedener

Platz 23 von 49

Warum müsst ihr immer betonen, wie gay ihr seid? Was sollen die ganzen Labels? Wann dürfen Queers endlich heiraten? Diese und andere Fragen beantwortete LGBT+-Aktivistin Anna Rosenwasser am Montag im Palace anlässlich des Pride-Monats in St.Gallen, ausgerufen von Unigay.

20. Oktober 2020, Peter Surber

Expedition mit bewegten Objekten

Die Tanzkompanie Rotes Velo, in St.Gallen gegründet und heute in Bern heimisch, kommt mit dem letzten Teil ihrer Stücktrilogie zurück in die Grabenhalle. «Terra incognita» ist ein Stück für Puppen und Menschen in Bewegung. Tänzerin Hella Immler sagt, was das Ensemble im «unbekannten Land» entdeckt hat.

18. Oktober 2020, Peter Surber

Lang lebe das Provisorium!

Das Theater St.Gallen hat am Samstag sein Provisorium eingeweiht. Der imposante Holzbau ersetzt bis Ende 2022 das renovationsbedürftige Theater. Direktor Werner Signer sagt, das Gebäude sei eine Riesenchance für die Kulturstadt St.Gallen – weit über die zweieinhalb Jahre hinaus.

9. Oktober 2020, René Hornung

Regenbogenfahnen auf dem Rosenberg

Zum ersten Mal überhaupt findet an der Universität und an der Ostschweizer Fachhochschule in St.Gallen ein Pride Monat statt. Die Aktion will zeigen, dass es vielfältig «queere» – also nicht heterosexuelle – Lebensweisen gibt.

2. Oktober 2020, Roman Hertler

Weitere Sparrunde beim «Tagblatt»

Im CH-Media-Topf brodelt es weiter. Die Sparübung «Kolumbus» ist beinahe abgeschlossen, schon folgt die Ankündigung für «Atlas». Bis Ende 2022 sollen 30 Millionen Franken jährlich eingespart werden. Der Fokus liegt wohl auf der Ostschweiz.

1. Oktober 2020, Timo Posselt

Datenklau rockt nicht

Der FDP-Stadtrats- und Präsidiumskandidat und Rektor Mathias Gabathuler hat Adressen von ehemaligen Schülerinnen und Schülern ohne deren Zustimmung für seinen Wahlkampf verwendet. Datenschützer beurteilen das Vorgehen als «unzulässig», Gabathuler räumt Fehler ein.

27. September 2020, Redaktion Saiten

St.Gallen hat eine Stadtpräsidentin – fast!

Das Parlament wird grünliberaler und Maria Pappa ist die grosse Siegerin im Wahlkampf um das St.Galler Stadtpräsidium. Zwar gibt es einen zweiten Wahlgang, aber der ersten Stadtpräsidentin in der Geschichte scheint nicht mehr viel im Weg zu stehen.

23. September 2020, Corinne Riedener

Bald Stadt für alle?

Es geht vorwärts in der Stadt St.Gallen. Das Postulat für eine «City Card für alle» wurde für erheblich erklärt und auch dem neu erarbeiteten Partizipationsreglement hat das Parlament am Dienstagabend zugestimmt. 

23. September 2020, Sandro Zulian

Disorder findet statt – aber nicht wie geplant

Das Disorder-Bandraumfestival findet dieses Wochenende zum siebten Mal statt. Doch wir hätten ja nicht 2020, wenn nicht alles ein bisschen anders wäre. Die Organisation sei ziemlich herausfordernd gewesen, so die Veranstalter.

22. September 2020, René Hornung

Geld für die Brache

Der Stadtrat hat am Dienstag 150’000 Franken als Beitrag an die Zwischennutzung des Areals Bach beim Bahnhof St.Fiden bewilligt. Eigentlich sollten es 250’000 sein. Man spart also 100’000 Franken – und gibt dafür 368’000 aus für eine Studie am selben Ort, die von Fachleuten als sinnlos bezeichnet wird.

22. September 2020, Sandro Zulian

Endlich wieder spielen

Das Figurentheater St.Gallen wartet mit einem neuen Programm, der Wiederaufnahme bestehender Produktionen und einem neuen Treffpunkt im Foyer auf. Das Eröffnungswochenende zog viel Publikum an.

19. September 2020, Roman Hertler

Binyam darf bleiben

Zuerst Sozialhilfe gestrichen und Behandlung des Sohns gestoppt, jetzt vorläufig aufgenommen: Im Asylverfahren erlebte eine äthiopische Familie eine emotionale Berg- und Talfahrt. Auf einem Ausflug erfuhr die Familie, dass sie im Land bleiben darf. Grosses Aufatmen bei allen Beteiligten.

17. September 2020, Corinne Riedener

Solidaritot

Die Bürgerlichen im St.Galler Kantonsrat wollen keine gerechtere Verteilung der Kantonsgelder aus dem Lastenausgleich. Auch Noch-Stadtpräsident Thomas Scheitlin wollte sich nicht stark machen für die Zentrumsgemeinden.

17. September 2020, René Hornung

Eine Träne oder eine Chance für die Rondelle

Die Rondelle auf dem St.Galler Marktplatz kommt ziemlich sicher weg, wenn der Neugestaltung des Platzes in der Abstimmung am 27. September zugestimmt wird. Ausser es findet sich ein Retter oder eine Retterin.

16. September 2020, René Hornung

Stadtprojektionen in der schönsten Badi der Schweiz

St.Gallens Frauenbad auf Drei Weieren wird oft als schönste Badi der Schweiz bezeichnet. Ab Donnerstag finden hier Stadtprojektionen statt.

14. September 2020, René Hornung

Grün lassen

In einer interdisziplinären Studienwoche haben sich Studierende der Fachhochschule Ost mit dem St.Galler Quartier Tschudiwies-Ruckhalde befasst. Die Mehrheit der Analysen aus sozialwissenschaftlicher, architektonischer und ökonomischer Sicht kam zum Schluss, dass die Ruckhalde vorerst besser nicht überbaut werde.

10. September 2020, Andreas Kneubühler
Aus dem Heft

Scheitlins Amtszeit: Am Ende der Tiefpunkt

Der St.Galler Stadtpräsident Thomas Scheitlin ist seit seiner Wahl 2006 ein nüchterner Stadtmanager geblieben. Die Aufbruchsstimmung in der Stadt ist verflogen. Seine 14-jährige Amtszeit endet mit Entlastungsprogrammen und verschobenen Projekten wie dem Umbau des Kunstmuseums.

9. September 2020, Corinne Riedener

Moria brennt – wir haben Platz!

Etwa 60 Leute haben sich am Mittwochabend auf dem St.Galler Bahnhofplatz versammelt, um sich mit den Menschen im griechischen Lager Moria zu solidarisieren. Sie fordern von Stadt und Kanton eine sofortige Aufnahme von Geflüchteten aus dem zerstörten Lager und haben dazu eine Petition lanciert.

8. September 2020, René Hornung

St.Fiden: Planung ohne Stadtplanung

Mit 368‘000 Franken soll die Stadt eine «vertiefte» Machbarkeitsstudie für die Überdeckung am Bahnhof St.Fiden mitfinanzieren. Die Baulobby hat sich beim Stadtrat durchgesetzt – gegen den Rat der Experten und offensichtlich gegen den Willen der Stadtplanung.

7. September 2020, Peter Surber
Aus dem Heft

«Mehr auftun – Räume und Köpfe: Das wäre mein Wunsch»

Die St.Galler Lokremise ist zehn Jahre alt. Zum Jubiläum gab es Corona, aus dem geplanten grossen Fest wird jetzt im September ein kleineres. Geschäftsführerin Mirjam Hadorn über die Qualitäten und Tücken des Hauses, Negativschlagzeilen, die Zugänglichkeit für die freie Szene und die Kinok-Erfolgsgeschichte.

6. September 2020, Gastbeitrag
Aus dem Heft

20 Jahre «Work in progress»

Die Compagnie Buffpapier feiert trotz Corona ihr Jubiläum – wie gewohnt natürlich nicht alleine: Vom 9. bis 13. September schlagen sie auf der Kreuzbleiche ihr Stretch-Zelt auf. von Sarah Fuhrmann

3. September 2020, Corinne Riedener

«Wir sind erschrocken»

Sind die Riklin-Zwillinge neuerdings bei der FDP? Ein Inserat des St.Galler Stadtpräsidiumskandidaten Mathias Gabathuler lässt das jedenfalls vermuten.

3. September 2020, Corinne Riedener

Smart. Urban. Twerkt.

Kandidieren oder nicht? Eine Kurzgeschichte.

2. September 2020, Redaktion Saiten
Aus dem Heft

Quo vadis, St.Gallen?

Endlich Selbstbewusstsein, S-Bahn und 100’000er-Stadt oder doch auf die Sparbremse wegen Corona und Zukunftsängsten? Saiten hat mit Maria Pappa, Markus Buschor und Mathias Gabathuler, die alle fürs St.Galler Stadtpräsidium kandidieren, zum Zmittag abgemacht. von Roman Hertler und Corinne Riedener

1. September 2020, Roman Hertler

«Klimaschutz ist nicht irgendein Randthema»

Die St.Galler Stadtbevölkerung stimmt am 27. September über den Klimaartikel in der Gemeindeordnung ab. Bis 2050 soll die Stadt klimaneutral und vollständig dekarbonisiert sein. Was das heisst und wie das gehen soll, erklärt Stadtrat Peter Jans im Interview.

28. August 2020, Redaktion Saiten

Saiten im September: Yalla, Zentrumsstadt!

Ein Heft zum St.Galler Stadtpräsidium: Wie die drei Kandidierenden ticken und was von der Ära Scheitlin bliebt. Ausserdem: Neue Literatur, 10 Jahre Lokremise, 20 Jahre Buffpapier und die Anti-Begrenzungs-Reportage aus dem Rheintal.

28. August 2020, René Hornung

Auf dem Trittbrett die Ruckhalde hoch

Vor einem Jahr präsentierte die «IG Ruckhalde» ein Konzept für gemeinnützigen Wohnungsbau am Hang, über den früher die Appenzellerbahnen fuhren. Nun kommt die Baulobby hinterher und verlangt, dass hier kommerzielle Investoren bauen dürfen – und präsentiert sich nicht nur mit dem fast gleichen Titel, sondern auch mit abgekupferten Konzeptideen.

27. August 2020, Sandro Zulian

So jetzt aber! Oder?

Es ist eine fast schon unendliche Geschichte. Nun soll der Marktplatz in St.Gallen aber definitiv saniert werden. Am 27. September stimmen die Stimmberechtigten der Stadt darüber ab. Ob es nach zwei Mal Nein ein Ja gibt? Die Politik ist zuversichtlich, doch die Gegner schlafen nicht.

24. August 2020, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Immer auf Achse

Am 4. August ist der St.Galler Musiker und Velokurier Thomas Troxler 37-jährig verstorben. Thomas Böhm und Ueli Traber erinnern sich.

21. August 2020, René Hornung

Die Olma als Service Public

Die Lage wird dramatisch geschildert: Wenn nicht rasch Gelder fliessen, muss die Olma Konkurs anmelden. Stadt und Kanton St.Gallen sollen deshalb je einen Kredit von 8,4 Millionen Franken bewilligen und ihre Anteile am Genossenschaftskapital erhöhen.

20. August 2020, Sandro Zulian

Krüppel? Nein, Superheld!

Noch immer werden viele Menschen im Rollstuhl von der gehenden Bevölkerung kaum oder gar nicht wahrgenommen. In seinem neuen Buch schreibt der St.Galler Schriftsteller Christoph Keller über diese Problematik – und hat Stadträtin Maria Pappa zu einer «Stadtberollung» eingeladen.

18. August 2020, Sandro Zulian

Wenn die Nachbarschaft auf die Barrikaden geht

Das «Wiesli» im St.Galler Museumsquartier gibt schon länger zu reden. Nun soll es gemäss Besitzerin teilweise überbaut werden. Doch es regt sich Widerstand in der Nachbarschaft: Die Initiative «Rettet das Wiesli» soll bald vors Volk kommen.

15. August 2020, Gastbeitrag

Das bessere Familienfest

Auf der Rondelle der St.Galler Lokremise bietet sich derzeit ein Spektakel der besonderen Art: Der Cirque de Loin feiert mit einem «Familienfest» sein 10-jähriges Bestehen. Franziska Spanner war an der Premiere am Donnerstag und ging ganz «beseelt» nach Hause.

6. August 2020, Gastbeitrag

«Dieses Jahr können wir länger feiern»

Für einmal nicht auf der Strasse, sondern im talhof und im flon findet das diesjährige St.Galler JungKult-Festival statt. Unsere Schnupperstiftin Klara Tschachtli hat sich mit Vera Heinzelmann und Severin Lutz vom OK getroffen.

31. Juli 2020, Sandro Zulian

Breaking: Jetzt spricht der Hecht!

Eine Boulevard-Zeitung schreibt über eine Hecht-Attacke in den Drei Weieren und die ganze Stadt steht Kopf. Saiten hatte Glück und erhielt ein Exklusiv-Interview mit dem Übeltäter.

29. Juli 2020, Corinne Riedener

Willkommen im feministischen Salon

Im Salon Vert im St.Galler Frauenpavillon dreht sich alles um die Frauen in der Musikindustrie. Und ums Machen und Experimentieren. Samt einem (erotik)filmischen Intermezzo.

9. Juli 2020, Sandro Zulian

Ein Herz für die Kunst – aber nicht jetzt

Die Stadt St.Gallen spart und will darum die dringend nötige Sanierung des Kunstmuseums um fünf Jahre verschieben. Das wollen viele nicht hinnehmen. Am Mittwoch lud die «Erfreuliche Uni» darum zur Diskussion im Stadtpark.

7. Juli 2020, Corinne Riedener

Kino an der frischen Luft

«Favoriten unter Sternen» heisst das diesjährige Motto des Openairs in der Lokremise. In den kommenden vier Wochen zeigt das Kinok St.Gallen Publikumslieblinge der vergangenen Jahre, ergänzt mit einigen Vorpremieren. Fünf Freiluft-Filmtipps haben wir herausgepickt.

2. Juli 2020, Peter Surber

Romeo röchelt unter der Maske

Theater geht. Sogar küssen geht – durch Plexiglas. «Romeo und Julia» aber geht schlecht. Das Schauspielensemble des Theaters St.Gallen versucht im Stadtpark wieder zu spielen, mit dem eigens erfundenen Stück «Zwei Meter Theater – ausgespu(c)kt».

1. Juli 2020, René Hornung
Aus dem Heft

St.Gallens höchster Holzbau ersetzt Konsulat

Vermutlich noch diesen Herbst wird das ehemalige italienische Konsulat an der Frongartenstrasse, seit dreieinhalb Jahren als Kulturkonsulat und Saitenbüro zwischengenutzt, abgebrochen. An seine Stelle kommt ein sechsgeschossiger Neubau aus Holz – der erste in der Innenstadt.

30. Juni 2020, Redaktion Saiten

Kulturappell gegen Sparpaket des Stadtrats

«Für eine Kultur mit Zukunft – Für eine Zukunft mit Kultur»: Das fordert ein Kulturappell gegen das Sparpaket des St.Galler Stadtrats. Die IG Kultur Ost hat ihn lanciert mit rund 50 Erstunterzeichnenden. Seit heute Mittag ist er online.

24. Juni 2020, Corinne Riedener
Aus dem Heft

«Wir brauchen Aufklärung, Aufklärung, Aufklärung»

Samantha Wanjiru hat die erste Black Lives Matter-Demo in St.Gallen organisiert und will eine Plattform für Black History & Culture auf die Beine stellen. Ein Gespräch über Sichtbarkeit, genderspezifischen Rassismus und schwierige Frisuren.

21. Juni 2020, Peter Surber

Aus dem Hockdown auf die Bühne

In der Stadtpark-Arena hatte am Samstag «Pause + Play» Premiere. Das dem Lockdown abgerungene Kurzstück bringt das St.Galler Tanzensemble wieder in Bewegung. Das Wetter passte, die Choreografie von Kinsun Chan enttäuscht aber.

19. Juni 2020, Andreas Kneubühler

Arme Stadt!

Der St.Galler Stadtrat kann sich auf keine fortschrittliche Politik einigen und verfällt in Sparhysterie. Der Aufbruch wird abgesagt, die Stadt ist wieder arm und darf sich nichts mehr leisten. Es ist höchste Zeit für Wahlen.

19. Juni 2020, Peter Surber

Kinderfest: Die Volksseele spricht

Der St.Galler Stadtrat will das St.Galler Kinderfest 2021 streichen. Zu teuer – und zu unsicher wegen Corona, sagt der St.Galler Schulvorstand. Unser! St.Galler! Kinderfest!

16. Juni 2020, Peter Surber

Theater St.Gallen: Virenfrei in die Spielzeit 20/21

Erstmals im Provisorium, erstmals nach Corona: Die Spielzeit 2020/21 von Konzert und Theaters St.Gallen steht im Zeichen des Noch-nie-Dagewesenen. Würde man meinen. Das Programm bleibt aber erstaunlich konventionell. Am Dienstag war Spielplankonferenz.

14. Juni 2020, Corinne Riedener

Together we fight, united we stand!

Der gewaltsame Tod von George Floyd bewegt auch viele in St.Gallen. Über 1100 Menschen kamen an die erste «Black Lives Matter»-Demo am Samstag in der Innenstadt. Gleichzeitig fand der Jubiläumssternmarsch anlässlich des letztjährigen Frauenstreiks statt, wo weitere 300 Aktivistinnen ein Zeichen gegen Gewalt, Sexismus und Diskriminierung setzten.

10. Juni 2020, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Der «happy somebody» der Kunst

«Looking at art»: Der St.Galler Künstler Larry Peters wird zum Achtzigsten mit einem Buch und einer Ausstellung gefeiert. Vernissage ist am 11. Juni im Architekturforum. Von Richard Butz

8. Juni 2020, Andreas Kneubühler

St.Galler Stadtrat auf Schrägfahrt

Der St. Galler Stadtrat erleidet einen Rückfall in die Zeiten, als das Gewerbe via CVP und FDP die Stadt regierte und erlässt liberalisierte Ladenöffnungszeiten, die auch den Sonntag einschliessen. Dass es dort hohe Hürden gibt, wird verschwiegen.

5. Juni 2020, Gastbeitrag

Die Moderne im Kleinen (IV): Die Brückenwaage und die Krise

Nina Keel führt in ihrer Serie zur Baukultur der Dreissigerjahre zurück ins Zentrum – zum Blumenbergplatz, wo 1929 die St.Galler City begann. Und Bauen vor allem einem Zweck diente: der Arbeitsbeschaffung.

4. Juni 2020, Corinne Riedener
Aus dem Heft

Im Teufelskreis des Virus

Das Kriseninterventionszentrum der St.Galler Psychiatrie Nord war die letzten zwei Monate für viele die erste Anlaufstelle bei Coronaproblemen – ein Gespräch mit Leiterin Violeta Lapadatovic.

1. Juni 2020, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Der Schlüssel zur Kunst

Im August startet der Studiengang Bildende Kunst an der Schule für Gestaltung St.Gallen in die fünfte Runde. Zum 10-jährigen Bestehen der Weiterbildung gibt es Neuerungen: mehr Werkausstellungen und ein gemeinsames Atelier. Von Sandra Cubranovic

28. Mai 2020, Peter Surber

Das Theater hat noch nicht ausgespuckt

Nach der Aufhebung des Veranstaltungsverbots spielt auch das Theater St.Gallen wieder, ab dem 9. Juni. Mit Vorstellungen unter freiem Himmel, im Container und im Stadtpark und bei freiem Eintritt soll der «wieder gewonnene Kontakt zum Publikum» gefeiert werden.

27. Mai 2020, Redaktion Saiten

«Alle sind hungrig auf Kultur»

Der Bundesrat hat entschieden: Veranstaltungen bis 300 Personen sind vom 6. Juni an wieder erlaubt. Zugleich soll weiterhin Distanz gehalten werden, falls möglich. Was bedeutet diese «neue Normalität» für Konzerte, Theater und Kinos in der Ostschweiz?

23. Mai 2020, Gastbeitrag

Die Moderne im Kleinen (III) – Senns Musterhaus

Teil 3 der Baukultur-Rundgänge zu den 1930er Jahren führt an den St.Galler Stadtrand, unweit von Wittenbach. Hier stehen zwei Musterhäuser einer Holzhaussiedlung – ein Pionierbau, der in anderen Schweizer Städten nicht realisiert werden durfte. von Nina Keel

22. Mai 2020, Urs-Peter Zwingli

«Wenn eine zweite Welle kommt, wird es für viele Clubs eng»

Lukas Hofstetter engagiert sich im Verein Nacht Gallen für das St.Galler Nachtleben. Er wünscht sich, dass auch Clubs und DJs als Kultur wahrgenommen werden – erst recht in Coronazeiten. Sein eigener Grossanlass, das Kulturfestival im Historischen Museum, steht noch auf der Kippe.

14. Mai 2020, Peter Surber

In der Bar zur toten Katze

Schmerzlich vermisst: Die Bar. Gerade hat ihr Corona die Türe zugeknallt. Aber in der Ausstellung «Work Life Balance» von Michael Bodenmann und Barbara Signer geht sie wieder auf – heute, im Nextex im St.Galler Kulturkonsulat.

7. Mai 2020, René Hornung

Stadt sagt «Ja, aber» zur Veloförderung

Der St.Galler Stadtrat gibt es unumwunden zu: «St.Gallen ist noch keine Velostadt.» Er wolle aber vorwärts machen, verspricht er dem Parlament in einer Stellungnahme zu einem Postulat der Grünliberalen.

4. Mai 2020, René Hornung

Der Unbeirrbare

Seine Schulhausbauten sind markante Zeugen der Neuen Sachlichkeit, seine Stimme hatte Gewicht: Jetzt ist der St.Galler Architekt Max Graf 94-jährig gestorben.

3. Mai 2020, Gastbeitrag

Die Moderne im Kleinen (II) – Eine Genossenschaft mischt den Rosenberg auf

Teil 2 der Baukultur-Serie zu den 1930er-Jahren nimmt sich einem Ensemble von zwei Mehrfamilienhäusern am unteren Rosenberg in St.Gallen an. Nina Keel, die Kuratorin der jetzt im Juni/Juli geplanten Ausstellung «Die Moderne im Kleinen», stellt sie vor.

1. Mai 2020, Corinne Riedener

Im St.Galler «Haus der Partizipation»

Die Stadt St.Gallen will ihre Partizipationskultur fördern. Am Freitag wurden der Postulatsbericht und das neue Reglement vorgestellt. Besonderes Augenmerk liegt auf Migrantinnen und Migranten, Jugendlichen und umfassend verbeiständeten Personen.

28. April 2020, Peter Surber

Grüne machen dem Stadtrat Beine

Die Stadt St.Gallen soll auf die Coronakrise reagieren – unter anderem mit Mieterlassen und Bildungsmassnahmen. Das fordert die Stadtpartei der Grünen. Die bürgerliche Mitte kritisiert die Forderungen als «Aktionismus». Heute nachmittag tagt das Stadtparlament erstmals wieder.

23. April 2020, Peter Surber

Wîberrat zum Welttag des Buchs

Am 23. April, dem Welttag des Buchs hätte sie präsentiert werden sollen. Demnächst erscheint sie dafür gedruckt: Die «Wiborada/Wyborada»-Collage der Autorin Ruth Erat holt die St.Galler Heilige und Schutzpatronin des Buchs in die Gegenwart.

17. April 2020, Gastbeitrag

Die Moderne im Kleinen (I): Der Linsebühl-Bau

In einer Serie führt Nina Keel zu St.Galler Bauten aus den krisengeprägten 1930er Jahren. Im Mai wäre zu dem Thema ihre Ausstellung «Die Moderne im Kleinen» eröffnet worden – im Linsebühlbau, der hier den Auftakt macht.

13. April 2020, René Hornung

Kino Rex wird geflutet

Was wie ein verspäteter Aprilscherz tönt, ist tatsächlich ein Plan von Entsorgung der Stadt St.Gallen: Der grosse Saal des früheren Kino Rex soll zum Regenrückhaltebecken werden und bei heftigen Niederschlägen geflutet werden.

26. März 2020, Marion Loher

Das St.Galler Frauenhaus ist fast voll

Die massiven Ausgangsbeschränkungen haben Auswirkungen auf das Zusammenleben. Fachleute rechnen mit mehr häuslicher Gewalt. Im Frauenhaus St.Gallen ist dies bereits spürbar.

22. März 2020, René Hornung

Low-tech für die neue St.Galler Bibliothek

Jetzt ist der Architekturwettbewerb für die Neue Bibliothek in St.Gallen gestartet. Gesucht ist ein möglichst ökologischer Bau in Low-tech. Die Höhe des Neubaus auf dem Blumenmarkt neben dem «Union»-Gebäude ist nicht beschränkt.

12. März 2020, Peter Surber

Das Konsulat im Schlussspurt

Das Kulturkonsulat geht in seine letzten Runden. Und möbelt sich vor dem Abbruch nochmal so richtig auf: mit der neuen Ausstellung im Nextex und einer Performance im ganzen Haus diesen Samstag. Wirklich Schluss ist aber erst Ende Juni.

10. März 2020, Peter Surber
Aus dem Heft

Dem Wasser verfallen

«Smith & Wesson» heisst der Titel. Doch es ist keine Räuberpistole, sondern ein Kammerspiel um Leben und Tod an einem legendären Schauplatz: den Niagarafällen. Die Kellerbühne St.Gallen spielt das Stück im März, am 11. ist Premiere.

8. März 2020, Gastbeitrag

Sleepless in St.Gallen

Musikalische Backenküsse am «Jugendkonzert»: Dachs tauften am Freitag im St.Galler Palace ihr Album «Zu Jeder Stund en Vogelsang» trotz Corona und mit einer Legende. von Timo Posselt

6. März 2020, Marion Loher

«Wir müssen etwas tun»

Ein offener Brief an den Bundesrat, Geld von den SNB-Ausschüttungen und eine Menschenkette: Die SP der Stadt St.Gallen will dem Leid der Geflüchteten an der türkisch-griechischen Grenzen nicht länger tatenlos zusehen und macht Druck von der Strasse.

5. März 2020, Peter Surber

Theater im Provisorium: «eine Herkulesaufgabe»

Das Theaterprovisorium vor der St.Galler Tonhalle wird konkret: Am 16. März ist der Spatenstich, jetzt gibt es Visualisierungen. Gespielt würden im 500-Plätze-Bau alle Sparten, versichert Theaterdirektor Werner Signer. Und: Er wird teurer als geplant.

21. Februar 2020, Gastbeitrag

Beton und Olivenbäume

Die irische Installationskünstlerin Siobhàn Hapaska lässt mit Materialien wie Aluminium, Kunstfell, Selenit und Olivenbäumen Kunst und (Nahost-) Politik aufeinanderprallen – zu sehen in der Kunstzone der Lokremise St.Gallen. von Sandra Cubranovic

18. Februar 2020, Peter Surber

Basteln am Abgrund

Manuel Stahlberger zeichnet und singt sein neues Programm in der St.Galler Kellerbühne. Am Montag war Premiere von «Eigener Schatten» – ein traurig-lustiger Trip durch Kindheitsmelancholie und Erwachsenendepression.

17. Februar 2020, René Hornung

«Aufwertung» als Velohindernis

Der Platz zwischen Fachhochschule und den Gleisen des St.Galler Hauptbahnhofs ist eine Restfläche, ein «G’würg». Jetzt soll er umgestaltet werden, doch das Projekt behindert die Velos. So nicht!, sagt der VCS.

13. Februar 2020, Peter Surber

Theaterprovisorium: «Unbedingt weiternutzen»

Zwei Jahre lang wird das Theater St.Gallen in einem Provisorium vor der Tonhalle spielen. Danach wäre das Ersatz-Gebäude zu haben – und Interessierte gäbe es genug. Fehlt bloss (noch) der Platz.

11. Februar 2020, René Hornung

Und nachts ist alles dunkel

Was soll mit den diversen Gebäuden des Kantons in der Hauptstadt passieren? Dafür brauche es eine Strategie, und die Bevölkerung solle mitreden können, findet die SP und lud zum Workshop ins Kulturkonsulat.

7. Februar 2020, Corinne Riedener

Papa Zeidler und der moderne Fussball

SENF – superglitzernde, einträgliche neue Fussballwelt: Am Donnerstag wurde im Bierhof die neuste Ausgabe des St.Galler Fussballmagazins gefeiert. Und FCSG-Trainer Peter Zeidler beantwortete geduldig alle Fragen der alternativen Pressekonferenz.

7. Februar 2020, Peter Surber

Jung, weiblich, wortlaut

25 Veranstaltungen an vier Tagen und diversen Orten, ein traditionell weitgefasster Literaturbegriff, der auch Mundartpop einschliesst, und starke Frauenstimmen: Das verspricht das 12. St.Galler Festival Wortlaut von Ende März.

4. Februar 2020, Roman Hertler
Aus dem Heft

Schleppender Kulturwandel

HSG-Machtpoker: Das letzte Wort über das neue Unigesetz hat aber – glücklicherweise – nicht die Uni, sondern die Politik.

31. Januar 2020, Peter Surber

«Am liebsten wieder eine Zwischennutzung»

Die Visiere stehen, das Baugesuch liegt auf: Die Tage des Kulturkonsulats an der Frongartenstrasse 9 in St.Gallen sind gezählt. Die meisten der temporären Mieter, so auch Saiten, haben noch keine neue Bleibe.

30. Januar 2020, René Hornung

Schön wärs

«Von hoher Schönheit, beinahe Festlichkeit»: So ist die Schalterhalle der St.Galler Hauptpost nach ihrem Bau 1915 gelobt worden. Dieser Tage war sie, zwecks Reinigung, wieder einmal in ihrer alten Pracht zu sehen. Inzwischen ist wieder möbliert.

27. Januar 2020, Peter Surber

In die Schwarz-Weiss-Falle getanzt

Der neue St.Galler Tanzchef Kinsun Chan debütiert mit «Coal, Ashes and Light» im Grossen Haus. Statt Polaritäten bedient das Stück von Schwarz über Grau bis Weiss Konventionen und Klischees. Am Samstag war Premiere.

24. Januar 2020, Peter Surber

Neue Köche in der Lokremise

Die St.Galler Lokremise bekommt nach zehn Jahren eine neue Gastro: Ab Anfang 2021 führen Mehmet Daku, Samuel Vörös und Marcel Walker das Restaurant, die PSG Gastro muss die Küche räumen.

22. Januar 2020, Marion Loher
Aus dem Heft

Dranbleiben und lautstark kämpfen

Luna Olibet hat am neuen städtischen Partizipationsreglement mitgearbeitet. Die 15-jährige St.Gallerin will, dass in der Schule mehr aktuelle politische Themen behandelt werden. Sie sagt, viele ihrer Mitschülerinnen und -schüler wüssten gar nicht, wofür bei den «Fridays for Future» gestreikt werde.

20. Januar 2020, Peter Surber

400 Jahre gut bei Stimme

Beinah ungebrochene Singtradition seit 1620: Damit ist der Oratorienchor St.Gallen einer der ältesten Gesangsvereine schweizweit. Zum Jubiläum erscheint ein Buch, Vernissage ist heute abend.

20. Januar 2020, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Don’t Stop the Dance!

Diesen Freitag wird wieder gesteppt bis zum Umfallen. Seit zehn Jahren gibt es die Veranstaltungsreihe «Soul Gallen» im Palace St.Gallen – eine Lobrede. von Florian Vetsch

18. Januar 2020, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Es braucht einen sicheren Ort

In St.Gallen ist seit einem Jahr die IG Sans-Papiers am Werk – Ziel ist der Aufbau einer Anlauf- und Beratungsstelle. Der Gastbeitrag aus unserem Januarheft von Laura Cutolo und Gianluca Cavelti von der IG Sans-Papiers St.Gallen.

17. Januar 2020, Peter Surber

Eine Stimme für die Stimmlosen

City Card und Rechte für alle, die da sind: Das ist mehr als ein frommer Wunsch, selbst in der Stadt St.Gallen. Diesen Eindruck hinterliess zumindest das Saiten-Podium am Mittwoch im Kulturkonsulat.

15. Januar 2020, Corinne Riedener

Tiefenentspannt in den Norden

Mitte Februar bringt das Nordklang Festival einmal mehr die Polarregion musikalisch nach St.Gallen – 16 Bands an sechs Spielorten und ein samstägliches Durcheinander warten.

15. Januar 2020, René Hornung

Preis für die Rettung eines Industriebaus

Nicht mehr gebrauchte Industriebauten sind immer rasch vom Abbruch bedroht. Dass es auch anders geht, freut den Heimatschutz. Er ehrte deswegen das St.Galler Unternehmen Bischoff Textil mit dem «Goldenen Schemel».

13. Januar 2020, Redaktion Saiten

City Card für St.Gallen?

Partizipationsprozesse? Ausländerstimm- und -wahlrecht? Jugendwahlrecht? City Card? Was braucht eine Stadt eigentlich, um die Teilhabe aller zu ermöglichen? Darüber diskutieren wir am Mittwochabend im St.Galler Kulturkonsulat mit Stadträtin Sonja Lüthi und weiteren Gästen und Fachleuten.

13. Januar 2020, Peter Surber

Das Gesetz und die Masken

Das Theater St.Gallen spielt den «Prozess» nach Franz Kafkas Roman mit einem zwanzigköpfigen Ensemble aus Puppen und leibhaftigen Spielern. Selten war die grosse Bühne so fantastisch und grotesk bevölkert.

10. Januar 2020, Peter Surber
Aus dem Heft

Unschweizerisch

Vor knapp zehn Jahren forderte das Theaterprojekt City of Change von Milo Rau in St.Gallen das Stimm- und Wahlrecht für Ausländerinnen und Ausländer. Der wahre Skandal war nicht das Theaterstück, sondern ist das weiterhin fehlende Stimmrecht.

10. Januar 2020, Peter Surber
Aus dem Heft

Auf zur St.Galler Partizipationskultur

Stadt für alle? Zumindest Mitspracherechte für alle strebt das neue Partizipationskonzept an, das die Stadt St.Gallen gegenwärtig erarbeitet. Seine Haltung heisst: Wer hier ist, ist hier und hat das Recht, gehört zu werden.

6. Januar 2020, Roman Hertler
Aus dem Heft

Binyam darf nicht hören lernen

Eine äthiopische Familie mit Zwillingen, eins davon handicapiert, verliert nach negativem Asylentscheid nebst der Sozial- auch die Nothilfe. Ausserdem wurde die Behandlung des Kindes gestoppt. Ein Rentnerpaar hat die Familie jetzt bei sich zu Hause einquartiert.

20. Dezember 2019, Corinne Riedener
Aus dem Heft

«Zu viel zum Sterben, aber zu wenig zum Leben»

Bastian Lehner vom Grabenhalle-Kollektiv über die Liebeserklärungen im Parlament, die prekären Lohnverhältnisse in den Kulturbetrieben und das erhoffte «Haus für die Freien».

12. Dezember 2019, Peter Surber

«Profis dürfen nicht wie Laien bezahlt sein»

280’000 zusätzliche Franken gibt es im kommenden Jahr für sechs städtische Kulturinstitutionen. Das Stadtparlament hat darüber diese Woche zwei Stunden diskutiert. Ein Fazit: Die Grabenhalle lieben alle, von links bis rechts. Und ein zweites: Das Gezerre um vergleichsweise kleine Beträge müsste nicht sein.

10. Dezember 2019, Peter Surber

«Keine Kunst ohne Arbeit, keine Arbeit ohne Geld»

Im St.Galler Stadtparlament stehen heute Dienstag Beitragserhöhungen an fünf städtische Kulturinstitutionen zur Diskussion. Der Widerstand von rechts trifft selbst das familientaugliche Figurentheater. Dieses hat reagiert.

22. November 2019, René Hornung
Aus dem Heft

Bauhaus-Spuren in der Ostschweiz

100 Jahre Bauhaus: Das «Neue Bauen» und die «Moderne» in der Kunst haben auch Ausläufer in der Ostschweiz. Eine architektonische Spurensuche.

19. November 2019, Peter Surber

Mit der CVP in die Kultursackgasse

Die Stadt St.Gallen hat ein neues Kulturkonzept. Es ist heute Dienstag im Stadtparlament diskutiert worden. Zu entscheiden gab es nichts. Aber die CVP drohte mit einem Kulturplafond. Stichworte einer entlarvenden Debatte.

18. November 2019, Peter Surber

Ein Treppenhaus für die Literatur

Am Samstag ist die «neue Wyborada» als Literaturhaus und Bibliothek mit einem Fest gestartet. Neben Lesungen und Performances gab es Informationen vom Literaturhaus Zürich – inspirierend für das noch junge St.Galler Projekt.

14. November 2019, René Hornung

Aus dem Parkplatz wird ein Park

Das als Parkplatz und Abstellfläche genutzte ehemalige Bahnareal zwischen dem Bahnhof St.Fiden und der Migros Bach im Osten St.Gallens wird zu einem Park – wenn alles gut geht schon im nächsten Frühling.

13. November 2019, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Innensicht: Eisenbahn-Charme

Bemerkenswerte historische oder heutige Restaurant-Interieurs in der Stadt St.Gallen stellt die Rubrik «Innensicht» vor, eine Kooperation der Heimatschutz-Sektion St.Gallen/Appenzell I.Rh. mit Saiten. Heute: Lokremise

13. November 2019, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Innensicht: Eine Institution

Bemerkenswerte historische oder heutige Restaurant-Interieurs in der Stadt St.Gallen stellt die Rubrik «Innensicht» vor, eine Kooperation der Heimatschutz-Sektion St.Gallen/Appenzell I.Rh. mit Saiten. Heute: Klubhaus

11. November 2019, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Innensicht: Kaminfeuer und Sägespäne

Bemerkenswerte historische oder heutige Restaurant-Interieurs in der Stadt St.Gallen stellt die Rubrik «Innensicht» vor, eine Kooperation der Heimatschutz-Sektion St.Gallen/Appenzell I.Rh. mit Saiten. Heute: August

11. November 2019, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Innensicht: Barista im Ex-Polizeiposten

Bemerkenswerte historische oder heutige Restaurant-Interieurs in der Stadt St.Gallen stellt die Rubrik «Innensicht» vor, eine Kooperation der Heimatschutz-Sektion St.Gallen/Appenzell I.Rh. mit Saiten. Heute: Kaffeehaus.

11. November 2019, Gastbeitrag
Aus dem Heft

«Ich habe ein grosses Begehren nach Natur»

Die Doppel-CD «mimicri/pieces with tape», ein Konzert in der Tonhalle St.Gallen sowie ein Werkbeitrag für eine geplante Oper: Der Komponist Charles Uzor ist aktuell auf mehreren Bühnen präsent. Ein Gespräch über Schönheit, Elektronik und Afrika. Interview: Daniel Fuchs

8. November 2019, Peter Surber
Aus dem Heft

Tÿpo ehrt Max Koller

Er sass nie vor einem Bildschirm, aber gehörte zu den stilbildenden Buchgestaltern der Schweiz: Max Koller, jahrzehntelang typografischer Gestalter bei der Druckerei Zollikofer. Am St.Galler Tÿpo-Kongress erinnert Weggefährte Jost Hochuli an Koller.

4. November 2019, Peter Surber

Kulturkonzept: Schritte statt Sprünge

Keine Grosstaten, aber Verbesserungen im Kleinen bringt das Kulturkonzept 2020 der Stadt St.Gallen. Es kostet knapp eine halbe Million Franken zusätzlich – für Stadtpräsident Thomas Scheitlin «verkraftbar».

31. Oktober 2019, Peter Surber

«Die Halle ist eine Ergänzung, keine Konkurrenz»

Mit HEKTOR entsteht auf dem St.Galler Güterbahnhof-Areal eine grosse multifunktionelle Halle. Die Stadt zahlt mit. Walter Boos, Mitinitiant des Projekts, zum Umbau und dem künftigen Programm.

24. Oktober 2019, Corinne Riedener

Achtung, «Nazi-Käule»!

Das HSG-Studimagazin «Prisma» will die Meinungsfreiheit pflegen – und legt sich dafür ausgerechnet mit der als rechtsextrem eingestuften Identitären Bewegung ins Lotterbett.

21. Oktober 2019, Corinne Riedener

Die wahre Problemzone der Frau

Am Montagmorgen lud das St.Galler Frauen*streik-Kollektiv zum Weckruf und zum gemeinsamen Füssehochlegen in der Marktgasse. Dieser Zeitpunkt ist bewusst gewählt.

18. Oktober 2019, Corinne Riedener

What shall we do with the carbon banker?

Während der Klimademo am Freitagnachmittag in St.Gallen wurde die UBS-Filiale am Multertor fast zwei Stunden lang blockiert. Friedlich und unterstützt von einem «Klimachor».

16. Oktober 2019, Gastbeitrag

Ist teilen nicht gleich teilen?

Von Ende Juli bis Mitte Oktober verzeichnete der schwedische E-Scooter-Anbieter VOI in St.Gallen mehr als 100’000 Ausleihen, abhanden gekommen sind nur eine Handvoll. Nach dem Pilotversuch will VOI weiter vorwärts machen. von Marcel Baur

3. Oktober 2019, Corinne Riedener

Ab auf den Polizeiposten!

Am Donnerstagmorgen wurden Studierende an der Fachhochschule St.Gallen willkürlichen Personenkontrollen unterzogen. Aus triftigen Gründen.

2. Oktober 2019, Peter Surber
Aus dem Heft

«Literaturhäuser treffen den Nerv der Zeit»

Ist die Villa Wiesental der richtige Ort für ein erhofftes künftiges Literaturhaus in St.Gallen? Und gibt es nicht schon genug literarische Angebote? Fragen an Sandra Meier, Kinok-Leiterin und Mit-Initiantin der Literaturhaus-Idee.

27. September 2019, Peter Surber
Aus dem Heft

Mehrsprachig, dialogisch, mobil

St.Gallen soll ein Literaturhaus erhalten. Inhaltlich starten die beiden Co-Leiterinnen von «Literaturhaus und Bibliothek Wyborada» Karin K. Bühler und Patricia Holder das Projekt bereits heute – unabhängig von der Villa-Wiesental-Frage.

25. September 2019, Corinne Riedener
Aus dem Heft

Eine Busse mehr

An alle faulen SUV-Mütter, Cabrio-Opas und Kleinbus-Daddys: Wenn ihr schon eine teure Karosse fahren müsst, könnt ihr euch auch ein Parkticket leisten. Eine Polemik.

24. September 2019, Urs-Peter Zwingli

Unruhe und Unordnung in St.Galler Bandräumen

Am Disorder-Festival dieses Wochenende öffnen St.Galler Bands die Türen ihrer Proberäume: Konzerte im kleinen Rahmen, Jamsessions und Experimente sind dabei garantiert.

23. September 2019, Roman Hertler

Gemeinschaftliche Visionen für die Ruckhalde

In der Ruckhalde in St.Gallen soll ein genossenschaftliches Wohnquartier mit Raum für neue Wohnformen entstehen. So will es eine neu gegründete Interessengemeinschaft. Die Stadt signalisiert zumindest Gesprächsbereitschaft.

22. September 2019, Gastbeitrag

Gemobbt und ausgegrenzt

Mobbing und Diskriminierung quer durch die Jahrhunderte: Das heikle Thema steht im Zentrum des Stücks «Hexenjäger» von Dietmar Paul im St.Galler Theater 111. An der Premiere diskutierte auch Jolanda Spiess-Hegglin mit. von Marlen Saladin

18. September 2019, Corinne Riedener

Gschpürschmi, fühlschmi fast ohne Kitsch

Am Freitag wird Kelvyn Colt das Flon abreissen. Hoffentlich. Das Potenzial dafür hat der in Berlin und London wohnhafte Rapper jedenfalls. Ob St.Gallen mitmacht?

15. September 2019, René Hornung

Die Chancen des Stillstands

Die Einwohnerzahl St. Gallens stagniert. Die Stadt wächst nicht. Ist das ein Problem? Für die einen ja, für die anderen nein. Diesen Montag wird im Architektur-Forum diskutiert.

13. September 2019, Peter Surber

Terroranschläge als Kopfkino

Psychologisch stark, aber politisch unbedarft: So wirken «Die Anschläge von nächster Woche», vom Theater St.Gallen als Schweizer Erstaufführung zum Auftakt der Spielzeit in der Lokremise gespielt. Premiere war am Donnerstag.

9. September 2019, Gastbeitrag
Aus dem Heft

«Als ob die Sonne nur für mich scheint»

Mit 15 Jahren ging Noémie Walser ins Schlupfhuus, weil sie in ihrem Umfeld unter Druck war. Das Datum ihres Eintritts feiert sie jährlich wie einen zweiten Geburtstag. «Mir wurde schlecht, als ich erfuhr, dass das Schlupfhuus schliesst», sagt sie. Nina Rudnicki hat Noémie Walser getroffen.

5. September 2019, Corinne Riedener

Actionpainting, Staubsauger, London-Livestream

Das Atolor im Osten von St.Gallen feiert an der Museumsnacht ein Revival. Mit Multi-Multimedia-Performances, die das Publikum zu verborgenen Plätzen führen sollen.

5. September 2019, Peter Surber

Frauenstück für Hartbesaitete

Vier Frauen, ein Sarg und Körpersäfte en masse: Im Zirkuszelt auf der St.Galler Kreuzbleiche gastiert der Cirque de Loin mit «Soror». Das Splattertheater ist zum Lachen und will Tabus brechen.

4. September 2019, Corinne Riedener

«Trump und Brexit» kann man überall lesen

Lokaljournalismus gestern, heute und – vor allem – morgen: Darüber wurde am Dienstag in der St.Galler Smarthalle diskutiert, auf Einladung des «St.Galler Tagblatts». Es besteht Grund zur Hoffnung.

4. September 2019, Corinne Riedener
Aus dem Heft

«Die prekären Lebensumstände von Sans-Papiers passen nicht zur herausgepützelten Schweiz»

Matthias Rickli und Gianluca Cavelti haben die «IG Sans-Papiers SG» mitgegründet. Ein Gespräch über das Leben unter dem gesellschaftlichen Radar, fehlende Räume und das Abwägen zwischen Autonomie und Zusammenarbeit mit Behörden.

2. September 2019, Peter Surber
Aus dem Heft

Mit einem Klick zur Kultur

Seit fünf Jahren vermittelt die Plattform kklick Schulbesuche im Museum, im Konzert, Theater oder Atelier. Kulturelle «Teilhabe für alle»: Wie gut funktioniert das?

29. August 2019, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Innensicht: Erbe des Gallus-Jubiläums

Bemerkenswerte historische oder heutige Restaurant-Interieurs in der Stadt St.Gallen stellt die Rubrik «Innensicht» vor, eine Kooperation der Heimatschutz-Sektion St.Gallen/Appenzell I.Rh. mit Saiten. Heute: DenkBar.

29. August 2019, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Innensicht: Ganz und gar unmartialisch

Bemerkenswerte historische oder heutige Restaurant-Interieurs in der Stadt St.Gallen stellt die Rubrik «Innensicht» vor, eine Kooperation der Heimatschutz-Sektion St.Gallen/Appenzell I.Rh. mit Saiten. Heute: Militärkantine.

16. August 2019, Gastbeitrag

«Punk ist geil, weil es einfach ist»

Die st.güllische Band Bear Pit tauft diesen Samstag ihre erste Platte «Oi!topie» im Schwarzen Engel. Ein Gespräch über Selfmade-Aufnahmen, die Verpolitisierung des Konsums und inspirierende Sternsinger. von Andri Bösch

16. August 2019, Gastbeitrag

Tutti und fortissimo

Am 14. September findet in der Lokremise und in der Kirche St.Leonhard zum ersten Mal die Chornacht St.Gallen statt. Elf Chöre stimmen ein und hoffen auf offene Ohren. Am Mittwoch wurde das Projekt vorgestellt. Von Eva Bachmann

9. August 2019, Corinne Riedener

Hallo Durchgangsplatztor!

Camper und Wohnmobilfahrerinnen in Ehren, aber es wäre höchste Zeit, endlich Platz für die Fahrenden zu machen in der Stadt St.Gallen.

7. August 2019, Gastbeitrag

Offene Kirche: Nochmal von vorne?

Marcel Baur ist verärgert. Nach monatelangem Warten auf Antwort vom Kanton ist nun via Baugesuch zu lesen, dass das Spiel um das Graffiti an der Offenen Kirche St.Gallen wieder von vorne losgeht. Trotz Online-Petition mit über 2400 Unterschriften.

21. Juli 2019, René Hornung

Wo der «Rote Gallus» entstand zieht bald die Stadtverwaltung ein

Es sind zwei Häuser an prominenter Lage und mit Geschichte: Die Stadt St.Gallen kauft der Raiffeisenbank die Schwertgasse 1 und 3 ab.

17. Juli 2019, Roman Hertler

Labor und Atelier für eine grünere Stadt

Hinter dem St.Galler Güterbahnhof hat sich der Verein UrbanesGrünAtelier (UGA) eingenistet. Wenig Regeln, viel Gemeinschaft. Die «Volksbeete» muten – zumindest dem Namen nach – sozialistisch an. Politik steht im UGA aber nicht an erster Stelle. Nebst Gärtnerei hat hier auch Kunst ihren Platz.

8. Juli 2019, Andreas Kneubühler

Freiluftkino in der Lokremise: Top Secret!

In den 60-er und 70-er Jahren entwickelten sich Parodien von Agentenfilmen zu einem eigenen Genre. Im diesjährigen Openair-Programm des Kinoks finden sich – neben ersthaften Streifen – eine Handvoll davon.

7. Juli 2019, Roman Hertler

Der Samenbömbeler

K.R.* wünscht sich eine grünere Stadt mit grösserer Biodiversität und tut auch etwas dafür. Heimlich, nachts und manchmal auch tagsüber, streut er Samen. Hier erläutert K.R., der anonym bleiben will, das Warum und das Wie.

5. Juli 2019, Verlag Saiten

Goodbye EXREX und Danke!

Die von Saiten initiierte und betriebene Zwischennutzung im ehemaligen St.Galler Kino Rex ist Geschichte. Marc Jenny vom Saiten-Verlag über die Kraft des Machens, die Dynamik offener Räume und Modelle gegen das Renditedenken im urbanen Feld.

5. Juli 2019, Andreas Kneubühler

Zurück zum Sparhaushalt

Der St. Galler Stadtrat will zurück zur Sparpolitik früherer Jahre und hat dafür ein strukturelles Defizit von 30 Millionen Franken herbeigerechnet. Dabei sind die Zahlen in der Rechnung tiefschwarz und nicht einmal beim Kanton sind Sparpakete in Sicht.

4. Juli 2019, Peter Surber

Linien statt Grenzen

Im Projektraum Nextex ziehen zwei Künstlerinnen Linien – Beatrice Dörig zeichnet sie, Andrea Vogel baut sie. Und in beiden Werken der erstmals gemeinsam ausstellenden Frauen steckt Zeitkritik.

3. Juli 2019, Peter Surber

2025 also, abgemacht!

Theaterfrau Ann Katrin Cooper über die Forderung nach einem Haus für die freie Szene und das neue Kulturkonzept der Stadt St.Gallen. 

2. Juli 2019, Gastbeitrag

The old «normal»

Das Openair St.Gallen nimmt die Frauen nicht ernst, sagt Maja Dörig. Sie war letztes Wochenende im Tobel und hat einen offenen Brief ans OK geschrieben.

1. Juli 2019, Corinne Riedener

Der Museumsinnenhof ruft wieder

Am Dienstag startet das 14. Kulturfestival St.Gallen. Dieses Jahr unter anderem mit Romengo, Bukahara, RY X, La Yegros, Digitalism, Kettcar und dem Moka Efti Orchestra. Und wie gewohnt mit lokaler Unterstützung.

30. Juni 2019, Roman Hertler

Platztor-Campus: HSG vermag nicht zu bewegen

Der neue Campus der Universität St.Gallen kann kommen. Die Stimmbevölkerung nimmt den 160-Millionen-Kredit deutlich an, allerdings bei rekordverdächtig tiefer Stimmbeteiligung. Bereits werden erste Vorschläge zur Realisierung veröffentlicht.

29. Juni 2019, Corinne Riedener

Alle grünen Register ziehen

Grün und biodivers bauen: Singapur macht es vor, Mailand kanns auch, St.Gallen hinkt noch hinterher.

Impressum

Herausgeber:

 

Verein Saiten
Gutenbergstrasse 2
Postfach 2246
9001 St. Gallen

 

Telefon: +41 71 222 30 66

 

Hindernisfreier Zugang via St.Leonhardstrasse 40

 

Redaktion

Corinne Riedener, Peter Surber, Roman Hertler

redaktion@saiten.ch

 

Verlag/Anzeigen

Marc Jenny, Philip Stuber

verlag@saiten.ch

 

Anzeigentarife

siehe Mediadaten

 

Sekretariat

Irene Brodbeck

sekretariat@saiten.ch

 

Kalender

Michael Felix Grieder

kalender@saiten.ch

 

Gestaltung

Samuel Bänziger, Larissa Kasper, Rosario Florio
grafik@saiten.ch

 

Saiten unterstützen

 

Saiten steht seit über 25 Jahren für kritischen und unabhängigen Journalismus – unterstütze uns dabei.

 

Spenden auf das Postkonto IBAN:

CH87 0900 0000 9016 8856 1

 

Herzlichen Dank!