28. September 2018

S‘ chonnt wieder öppis Neus

Die St.Galler Ständerätin Karin Keller-Sutter ist schon beinah gewählt – zumindest wenn es nach den Bundesrats-Prognosen der meisten Medien und auch des «St.Galler Tagblatts» geht.

Peter Surber
24. September 2018

Rassenwahn

Vererbungen sind Teil des Erbes. Die Geschichte macht schmerzlich bewusst, dass ihnen nicht nur mit Verständnis begegnet wurde. Im Gegenteil: Eugenische Gedanken gipfelten in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts in rigorosen «Säuberungsaktionen». Dass sich so etwas nicht wiederholen darf, ist klar. Trotzdem scheint die Thematik aktueller denn je. von Valérie Hug

Gastbeitrag
23. September 2018

Burkaverbot: Jetzt geht die Post ab

Zwei von drei St.Gallerinnen und St.Gallern haben Ja zum Verhüllungsverbot gesagt. Die Folgen sind momentan noch unabsehbar, die Reaktionen jagten sich am Abstimmungssonntag.

Peter Surber
18. September 2018

Asyl: Endstation Kreuzlingen

Für Asylsuchende ändert sich ab 1. März 2019 das Regime im bisherigen Empfangs- und Verfahrenszentrum Kreuzlingen (EVZ). Neu wird daraus ein Ausschaffungszentrum oder auf Verwaltungsdeutsch: ein Bundesasylzentrum ohne Verfahrensfunktion.

Harry Rosenbaum
13. September 2018

Regime der Sichtbarkeit

Was tun mit einem Gesetz, das stört, weil es etwas verbieten will, das kaum jemanden stört, weil man es nie sieht? Eine Glosse zur Abstimmung über das «Burkagesetz» im Kanton St.Gallen.

Rolf Bossart
7. September 2018

Einsatz für Ernährungssouveränität

Die Kleinbauernbewegung «La Via Campesina» hat den Begriff «Ernährungssouveränität» geprägt. Die St. Gallerin Alice Froidevaux hat ihre Doktorarbeit zur Organisation geschrieben. von Sina Bühler

Gastbeitrag
3. September 2018

Erbstreit – Wenn Familien alte Rechnungen begleichen

Wo geerbt wird, wird häufig gestritten. Der St.Galler Jurist Thomas Geiser über ein heikles Thema, das jede Familie betreffen kann. Und das mit der Revision des Erbrechts gerade wieder oben auf der politischen Agenda steht. von Julia Kohli

Gastbeitrag
30. August 2018

Junge gegen «Verbotskultur»

Unnötig, unehrlich und nicht durchsetzbar: Mit diesen Argumenten bekämpfen die St.Galler Jungparteien das kantonale Verhüllungsverbot. Abgestimmt wird am 23. September – Fragen an die Grüne Rebekka Schmid und den Freisinnigen Noah Menzi.

Marion Loher
21. August 2018

Lücken, aber kein Hinweis auf Raubkunst

Das Kunstmuseum St.Gallen hat in der Sturzenegger’schen Gemäldesammlung keine Raubkunst gefunden – aber gibt auch nicht völlige Entwarnung. Das steht im heute publizierten Schlussbericht zur Provenienzforschung.

Peter Surber
8. August 2018

Reiset um die Welt, solang sie noch nicht schmilzt

Wir reisen um die Wette, um den Klimawandel zu beobachten, den wir mit unserem Reisen verursachen. Eine Sommergeschichte. von Hanspeter Guggenbühl

Gastbeitrag
10. Juli 2018

Kunst im Boot mit den Flüchtlingen

Braucht Palermo eine Manifesta? Die Stadt bietet ohnehin schon viel, aber nun setzt die europäische Wanderbiennale noch eines drauf und verbindet sich gekonnt mit den Brennpunktthemen der Insel – und der europäischen Flüchtlingspolitik.

Kristin Schmidt
8. Juli 2018

Der Landesstreik, von unten erzählt

100 Jahre Landesstreik: In einer alten SBB-Halle in Olten wird im August und September das Jubiläum zum Theaterereignis. Zwei Beteiligte, der Thurgauer Historiker Stefan Keller und die Ausserrhoder Choreografin Gisa Frank, im Gespräch über die Aktualität des Landesstreiks und die Frage, wie man den Klassenkampf heute auf die Bühne bringt.

Peter Surber
5. Juli 2018

Anders auf die Geschichte schauen

Marina Widmer recherchiert zur Frauen- und Geschlechtergeschichte. Ein Gespräch über Anklagen wegen Kuppelei und Abtreibung, das sogenannte Doppelverdienertum und andere blinde Flecken der Geschichte.


Corinne Riedener
27. Juni 2018

Der Adler des Skanderbeg

Die Fifa hat gesprochen: Es bleibt bei einer Busse für die Doppeladler-Geste von Shaqiri, Xhaka & Co. Gut so. Und trotzdem: Wer andern den Vogel zeigt, erst recht den Adler, hat eine lange Geschichte im Rücken.

Peter Surber
17. Juni 2018

40 Jahre links denken, links schreiben

Mit «Links und bündig» hat Stefan Howald die Geschichte der «WochenZeitung» geschrieben. Doch das Buch ist weit mehr. Es spiegelt die Diskurse der helvetischen Linken in den letzten vier Jahrzehnten. Am 21. Juni wird es in St.Gallen vorgestellt.

Ralph Hug
15. Juni 2018

Spitäler schliessen – oder doch nicht?

Der St. Galler Kantonsrat, der schon länger mit einer fantasielosen Sparpolitik langweilt, hat ein aufregendes neues Thema: Er muss über die Schliessung von Spitälern entscheiden.

Andreas Kneubühler
14. Juni 2018

Den Frauen geht die Geduld aus

Vor 27 Jahren haben die Frauen gestreikt. Heute, am 14. Juni, erinnern sie mit Plakaten an die noch immer nicht erfüllten Forderungen. Mit dem Slogan «Gleichstellung jetzt!» lancieren die SP- und Jusofrauen ein Frauen*jahr.

Redaktion Saiten
13. Juni 2018

Eine Hymne für die Politik

Der Kantonsrat soll künftig jeweis zu Sessionsbeginn das St.Gallerlied singen. Das fordert eine Motion. Dabei gäbe es viel passendere Songs. Vorschläge sind erwünscht. Von Sina Bühler

Gastbeitrag
11. Juni 2018

Ein Fall für Sherlock Millius

Das Onlineportal dieostschweiz.ch wittert eine Amtsgeheimnisverletzung. Anlass ist ein Foto der Medienkonferenz der SP zur Spitalfinanzierung. Das ominöse Papier darauf ist aber alles andere als top secret. Sina Bühler ermittelt.

Gastbeitrag
9. Juni 2018

«Eine politische Debatte»

Kultur sei Diskussion, nicht Konsens, sagt Milo Rau und sagt auch Thomas Scheitlin. Im «Tagblatt» haben sich der Theatermann und der Stadtpräsident diese Woche auf Distanz gestritten. Die Kulturpreis-Diskussion geht weiter – unter anderem heute im Palace.

Peter Surber
6. Juni 2018

Polit-Botanik

Pflanzen sind mehr als schön, essbar oder störend – sie sind Akteure und Zeugen der Geschichte. Das zeigt die phänomenale Ausstellung «Theatrum Botanicum» von Uriel Orlow in der Kunsthalle St.Gallen am Beispiel von Südafrika.

Peter Surber
1. Juni 2018

«Man muss das heutige Geldwesen einschränken»

Reinhold Harringer vom Vollgeld-Initiativ-Komitee über den «grossen Dietrich», die Kritik am Abstimmungsbüchlein und die Argumente der Gegner.

Corinne Riedener
1. Juni 2018

Alte Antworten auf die neuen Spiele

Am 10. Juni stimmen wir über ein neues Geldspielgesetz ab. Ein Ja sichere die Lotteriegelder und damit Kultur, Sport und AHV. Ein Nein rette die Netzfreiheit. Was stimmt? Sicher ist, Das neue Gesetz ist nicht à jour.

Etrit Hasler
11. Mai 2018

«Man kann nicht die Globalisierung kritisieren, aber bei Amazon einkaufen»

Wie sehen die Jungen die Errungenschaften der 68er-Bewegung? 
Ist die sexuelle Befreiung nur ein Mythos? Und welche linken Kämpfe müssten wir heute und morgen führen? Alice Weniger, Reto Schuler, Pius Frey und Judith Eisenring geben Antwort.

Corinne Riedener
6. Mai 2018

Viel Mantra, wenig Dynamik

Welche Werte und Ziele können Unternehmen nebst dem Geldverdienen noch verfolgen? Bei diesem Thema haben sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Eröffnungspodium des diesjährigen Sozial- und Umweltforums Ostschweiz (Sufo) am Beispiel der Firma Weconnex ziemlich auseinanderdividiert.

Harry Rosenbaum
2. Mai 2018

18 Prozent: «Das ist ein Skandal!»

Tag der Arbeit in St.Gallen 2018: Mehr Leute als auch schon, ein kleiner Block, Rojava und natürlich die alte neue Parole – «Lohngleichheit. Punkt. Schluss!»

Corinne Riedener
1. Mai 2018

Nach Thiel der Tod

Jugendliche und junge Erwachsene, die sich für den Parlamentarismus interessieren, sind eine rare Species. Nur 31 Personen fanden sich zur 38. Session des Jugendparlaments St.Gallen und beider Appenzell am Samstag im Kantonsratssaal zusammen. Warum lieber Street Parade als politische Veranstaltungen?

Harry Rosenbaum
24. April 2018

Alternative zum St.Gallen Symposium

Wie setzt man die Utopie einer freien, gerechten und solidarischen Welt um? Wie hält man den revolutionären Geist solcher Utopien am Leben, und welches sind die auch im Hier und Jetzt umsetzbaren Utopien? Unter anderem diskutieren wir am Donnerstag am Saitenschalter im Konsulat.

Corinne Riedener
11. April 2018

Zelleneinschluss

Seit drei Monaten besucht Silvan Rechsteiner regelmässig Ausschaffungs-Häftlinge im Basler Gefängnis Bässlergut. Hier sein Erfahrungsbericht samt Fotos, erschienen im Aprilheft von Saiten.

Gastbeitrag
20. März 2018

Warten auf den Widerstand

Im Februar hatte eine Mehrheit des St.Galler Kantonsrats entschieden, die Kulturausgaben bis mindestens 2021 zu plafonieren. Seither häufen sich Proteste aus der Kultur- und Kunstszene.

Andreas Kneubühler
13. März 2018

«Wir alle sind Afrin»

Am Dienstag hat das Demokratische Gesellschaftsszentrum der Kurdinnen und Kurden in St.Gallen zur Demo gegen Ergogan und für Rojava aufgerufen. Hier der Kommentar von einem der Demonstranten.

Gastbeitrag
13. März 2018

Hallo Welt!

Die Erfreuliche Uni im St.Galler Palace widmet sich zusammen mit dem Institut Neue Schweiz (INES) der postmigrantischen Gesellschaft: Diesen Donnerstag findet eine «Soirée aus dem Ostschweizer Migrationsuntergrund» statt, am Dienstag darauf wird über Rassismus, Antirassismus und die neue Schweiz diskutiert.

Corinne Riedener
12. März 2018

Fegefeuer statt Paradies

Markus Imhoof hat auf dem Mittelmeer, in Flüchtlingscamps, Gemüseplantagen und an der Schweizer Grenze in Chiasso gefilmt. Sein Film «Eldorado» gibt den Flüchtenden aus Afrika ein Gesicht. An der Premiere am Sonntag im St.Galler Kinok erinnerte Imhoof an die Mitverantwortung der reichen Länder.

Peter Surber
7. März 2018

Und jetzt, Jakob?

Der Kredit für die Sanierung des Theaters St.Gallen ist gesprochen. Jakob hat sich dafür eingesetzt. Was sagt er beziehungsweise sie jetzt zur Abstimmung? Und was sind seine beziehungsweise ihre Pläne über den 4. März hinaus? Das grosse Interview von Jakob mit Jakob.

Redaktion Saiten
6. März 2018

«Trickle-Down-Ideen sind das Schmiermittel der Fortschrittsideologie»

Franziska Schutzbach über MeToo und Feminismus im Netz, antifeministische Delegitimierungsstrategien und den Zusammenhang von kapitalistischen Ausbeutungs- und Geschlechterverhältnissen. Am Tag der Frau ist sie in der St.Galler Hauptpost zu Gast.

Corinne Riedener
4. März 2018

«Wir sind ein Kantonstheater»

Die Zustimmung der St.Galler Stimmberechtigten zur Theatersanierung hat in ihrer Deutlichkeit auch die Profis überrascht. Im Theaterfoyer wurde analysiert, durchgeatmet und das Ja als ein Votum für «die Kultur» gefeiert.

Corinne Riedener
27. Februar 2018

Ab aufs sogenannte Land!

Jakob geht nicht bloss ins Theater St.Gallen. Sondern auch aufs Land. Dort nämlich spielt die Kultur – und widerlegt den «Stadt-Land-Graben», der im Zusammenhang mit der Abstimmung zum Theaterkredit von rechts beschworen wird.

Peter Surber
26. Februar 2018

No Billag – No Bodensee-Arena?

Bei Annahme der No-Billag-Initiative wirds eng für die Bodensee-Arena in Kreuzlingen. In der Eventhalle produziert das Fernsehen SRF seit zehn Jahren viele seiner Live-Unterhaltungssendungen. Ein Wegfall der Radio-Fernseh-Gebühren würde wahrscheinlich das Aus bedeuten.

Harry Rosenbaum
21. Februar 2018

«Sich selber zu sein, ist definitiv günstiger»

Letzten Donnerstag hat das «temporäre Amt für die performative Exploration von Geschlechterdevianzen» zur Saiten-Schalterstunde im Konsulat geladen. Hier die neusten Meldungen.

Corinne Riedener
20. Februar 2018

Minustemperatur für die Kultur

Am Dienstag um 11.10 Uhr hat der St.Galler Kantonsrat die Kulturausgaben bis 2021 festgefroren. Das passt zu den Minustemperaturen draussen – aber nicht zu einem kulturfreundlichen Klima. Was sind die Folgen?

Peter Surber
19. Februar 2018

Fässler gegen den «digitalen Fatalismus»

Hans Fässler hat erneut eine Debatte an der Kantonsschule Trogen angestossen, wo er unterrichtet: Facebook sei «in jeder Hinsicht eine problematische Firma», die Schule solle daher ihren Account löschen oder zumindest diskutieren. Letzteres wird sie jetzt auch tun.

Peter Surber
18. Februar 2018

Trommeln gegen den Spar-Kantonsrat

Manchmal wünscht man sich, über Sessionen des St.Galler Kantonsrats würden Vorschauen geschrieben wie für einen Cupfinal.

Andreas Kneubühler
15. Februar 2018

Der Kampf um die Nachrichten

Der Arbeitskampf bei der SDA ist eine Momentaufnahme der Misere in der Schweizer Medienwelt, die von Verdrängungskämpfen und Renditeoptimierungen ausgelöst worden ist. Wie kam es zur Krise, wie sehr braucht die Ostschweizer Politik die Depeschenagentur – und wie könnte die Nachrichten-Zukunft aussehen?

Harry Rosenbaum
15. Februar 2018

Theater-Groteske in fünf Akten

Die St.Galler SVP ist für einen Theaterneubau. Einen schönen, guten, teuren. So sprach Kantonsrat Toni Thoma am Podium im St.Galler Palace. Man hörte es nicht zum ersten Mal, aber noch nie so lautstark. Und fühlte sich statt im Theater im Kino: «Denn sie wissen nicht was sie tun».

Peter Surber
6. Februar 2018

Falsches Stück

Die Milliardärspartei hat letzte Woche ein «Extrablatt» an alle Schweizer Haushalte verschickt. Es warnt vor der 10-Millionen-Schweiz und setzt auch sonst auf falsche Zahlen. In Sachen Theater St.Gallen lügt die Partei besonders dreist.

Peter Surber
1. Februar 2018

Die Depeschenagentur im «Streik on Tour»

Wenn die Schweizerische Depeschenagentur sda streikt, ist auch das Regionalbüro an der Neugasse in St.Gallen nicht besetzt. Seit Dienstagmorgen erhalten Ostschweizer Medien wie das «Tagblatt», FM1 oder TVO keine Meldungen mehr.

Redaktion Saiten
1. Februar 2018

«Euch sollte man verbieten»

Juso, junge Grüne und JGLP haben mit Erfolg über 4000 Unterschriften für das Referendum gegen das Verhüllungsverbot im Kanton St.Gallen gesammelt – aber dabei einiges zu hören bekommen.

Corinne Riedener
22. Januar 2018

NoBillag reloaded

Wer die Absichten hinter der NoBillag-Initiative, über die am 4. März abgestimmt wird, verstehen will, muss zurückschauen – in die Schweiz der 1970er-Jahre. von Toni Saller

Gastbeitrag
15. Januar 2018

Verhüllen? Unterschreiben!

Das Referendum gegen das Verhüllungsverbot, welches im St.Galler Kantonsrat Ende November beschlossen wurde, droht zu scheitern. Noch fehlen gut tausend Unterschriften. Also los…!

Redaktion Saiten
14. Januar 2018

Lückenbüsserinnen und Verwertungslogiker

Brauchen Städte Zwischennutzungen und Pop-up-Stores? Verhindern sie damit eine aktive Besetzerszene? Wie entstehen Freiräume, was rettet die Läden? Der Stadtforscher Dani Fels gibt Auskunft.

Corinne Riedener
12. Januar 2018

Hinter die Kulissen

Am 4. März wird über den Kredit für die Sanierung des Theaters St.Gallen abgestimmt. Am Mittwoch orientierte das Ja-Komitee – ab nächster Woche bietet das Theater Führungen. Und Saiten lädt zum Mitgliederanlass hinter die Kulissen.

Peter Surber
12. Januar 2018

Statt zwischennutzen: besetzen!

Aus dem Januarheft: Zwischennutzungsangebote von staatlicher Seite sind der Versuch, eine höchst aktive, politische Form des Protests – das Besetzen – prophylaktisch zu bekämpfen. Ein Kommentar aus Bern.

Gastbeitrag
5. Januar 2018

Jakob oder 10 Gründe für das Theater

Am 4. März kommt der 48-Millionenkredit für die Renovation des Theaters St.Gallen zur Abstimmung. Saiten engagiert sich für ein Ja und lanciert ja-kob.ch. Ein paar Argumente.

Peter Surber
4. Januar 2018

Blocher wie er lügt und lacht

Was kommt heraus, wenn der Milliardär über den Baumwollindustriellen Adolf Guyer-Zeller doziert? Hans Fässler hat es in Wetzikon erlebt: eine Lektion in Sklaverei-Verharmlosung.

Gastbeitrag
18. Dezember 2017

Mit Sturmmaske gegen Verhüllungsverbot

Die Jungen Grünen, die Juso und die Jungen Grünliberalen des Kantons St.Gallen ergreifen das Referendum gegen das kürzlich verabschiedete Gesichtsverhüllungsverbot. Es sei patriarchal, ein Angriff auf die liberale Gesellschaft und nicht umsetzbar.

Corinne Riedener
11. Dezember 2017

«Das Ziel heisst: Journalismus ermöglichen»

Das «Tagblatt» soll Teil eines neuen «Medienriesen» werden – die Regionalblätter von NZZ und AZ gründen ein Joint Venture. Das wurde letzten Donnerstag bekannt. Die St.Galler Regierung reagierte rasch und alarmiert. Warum? Fragen an Regierungspräsident Fredy Fässler.

Peter Surber
30. November 2017

Keine Rochaden

Die Direktionsverteilung des St.Galler Stadtrats ist erfolgt: Die grünliberale Sonja Lüthi wird Chefin Soziales und Sicherheit, ansonsten bleibt alles beim Alten.

Corinne Riedener
28. November 2017

Sozialbüffel im Kantonsrat

Der St.Galler Kantonsrat lehnt es ab, den Betrag für Verbilligungen der Krankenkassenprämien um 10 Millionen Franken zu erhöhen. St.Gallen bleibt damit fast am Schwanz der Kantone – und zementiert seine familienfeindliche Politik.

Peter Surber
22. November 2017

Sozialminister Boris Tschirky?

St.Gallen wählt am 26. November den Nachfolger (oder die Nachfolgerin) des verstorbenen Nino Cozzio – und damit aller Voraussicht nach den künftigen Vorstand der Sozialen Dienste der Stadt. Was sind die sozialen Positionen der beiden Kandidierenden? Und wie halten sie es mit der Kultur? Hier Teil zwei: Boris Tschirky.

Peter Surber
21. November 2017

Sozialministerin Sonja Lüthi?

St.Gallen wählt am 26. November die Nachfolgerin (oder den Nachfolger) des verstorbenen Nino Cozzio – und damit aller Voraussicht nach den künftigen Vorstand der Sozialen Dienste der Stadt. Was sind die sozialen Positionen der beiden Kandidierenden? Und wie halten sie es mit der Kultur? Hier Teil eins: Sonja Lüthi.

Peter Surber
2. November 2017

Kulturelle Aneignung: think again

Sobald es um kulturelle Aneignung geht, wird heftig diskutiert. Zu unrecht: Statt zu brüllen, man liesse sich nichts verbieten, ginge es darum, dass Weisse zwischendurch mal die Schnauze halten.

Michael Felix Grieder
27. Oktober 2017

Eine Welt der Sorgen und Sorge

Emmanuel Mbolela erzählte am Dienstag im Palace von seinem Weg vom Kongo nach Europa. Eine heftige Geschichte, ein eindrücklicher Mensch.

Michael Felix Grieder
25. Oktober 2017

«Ich wollte nicht Hollywood machen und alle beruhigen mit der Heldin»

Sabine Gisigers neuer Dokfilm «Willkommen in der Schweiz» läuft noch bis am 19. November im Kinok St.Gallen. Ein wichtiges und streckenweise beängstigendes Zeitdokument.

Corinne Riedener
9. Oktober 2017

The Philosopher is present

Mit Geoffroy de Lagasnerie sprach am Samstag ein Shooting-Star der französischen Theorie-Szene in der Erfreulichen Palace-Uni. Der abwesende Jean-Luc Nancy war omnipräsent. Ein Kommentar.

Michael Felix Grieder
4. Oktober 2017

«Solange es Grenzen gibt, gibt es keine Menschenrechte»

Am Freitag startet die vierte Nachtasyl-Veranstaltungsreihe für eine fortschrittliche Migrationspolitik. Dieses Jahr mit etwas weniger Anlässen, dafür mit eindeutigem Fokus. Das übergreifende Thema: Menschenrechte.

Corinne Riedener
27. September 2017

«Brauner Sud mit Wutbürgerklösschen»

Das «Tagblatt» lädt zum Gespräch mit Thilo Sarrazin, der links-grünen Jugend in St.Gallen passt das ganz und gar nicht. Der Deutsche Rechtspopulist bediene all jene, «die in der EU immer schon ein bürokratisches und die nationale Souveränität einschränkendes Monstrum sahen», kritisieren Zunder, Juso und Junge Grüne.

Corinne Riedener
24. September 2017

Patt in der Stadt

Für die Nachfolge des verstorbenen Nino Cozzio gibt es einen zweiten Wahlgang: Alle fünf Kandidierenden blieben klar unter dem absoluten Mehr. Die grünliberale Sonja Lüthi ist CVP-Mann Boris Tschirky auf den Fersen. Der 20-jährige Juso Andri Bösch erhielt 2255 Stimmen: nicht schlecht, sagt er.

Redaktion Saiten
22. September 2017

Verwirrungen um Verhüllungen

Wie der St. Galler Kantonsrat in der Septembersession eine Stunde lang über ein Burka-Verbot debattierte und schliesslich ein sinnloses Gesetz beschloss.

Andreas Kneubühler
22. September 2017

Recht auf Stimmrecht – auch für geistig Behinderte

Schon abgestimmt? Oder dürfen Sie gar nicht? In der Verfassung wird explizit einem Teil der Bürgerinnen und Bürger das Stimmrecht verweigert. Trotz Ratifizierung der UNO-Konvention, welche die Teilhabe der Behinderten am politischen Geschehen verlangt, ist bis jetzt dafür nichts getan worden.  

Harry Rosenbaum
20. September 2017

Schadet der Wirtschaft

Das Volk soll über die Renovation des Theaters St.Gallen abstimmen. Der Kantonsrat hat dies per Ratsreferendum beschlossen. Einmal mehr gilt für Kultur nicht gleiches Recht wie für andere Staatsaufgaben. Ein Kommentar.

Peter Surber
18. September 2017

Der giftige Wind von Glencore

«Trading Paradise» von Daniel Schweizer ist einer dieser Dokfilme, die in der Schule zum Pflichtstoff erhoben werden sollten. Man kann nicht früh genug lernen, wie und unter welchen Bedingungen die globale Rohstoffindustrie funktioniert – und welche Rolle die Schweiz dabei spielt.

Corinne Riedener
15. September 2017

Das Aufbrechen der Schliessung: «Links wird die Machtfrage wieder gestellt»

Wir haben mit dem Aktivisten und Philosophen Thomas Seibert über dessen neues Buch Zur Ökologie der Existenz gesprochen und über linken Aktivismus in Europa und der Welt.

Michael Felix Grieder
14. September 2017

Europa: Was tun!

Die WOZ hat eingeladen zum Europakongress und viele kamen von überall her, dieses Europa zu diskutieren. Spoiler: es gibt linke Lösungen.

Michael Felix Grieder
6. September 2017

Der Gripen-Absturz im Kino

In der Schweiz kann als einzigem Land in der Welt das Volk darüber entscheiden, wie seine Armee bewaffnet werden soll. Der Filmer Frédéric Gonseth hat Debatte und Abstimmung über den Kampfjet Gripen 2014 dokumentiert. Vorpremiere samt Streitgespräch war jetzt im St.Galler Kinok. Der Film startet am 14. September.

Harry Rosenbaum
6. September 2017

Sonja Lüthi: «Nicht auf Kosten von Mensch und Umwelt»

Am 24. September wählt St.Gallen den Nachfolger oder die Nachfolgerin von Stadtrat Nino Cozzio. Saiten hat drei der fünf Kandidierenden getroffen, jeweils an einem Ort ihrer Wahl in der Stadt. Sonja Lüthi von den Grünliberalen wählte Dreilinden.

Andreas Kneubühler
5. September 2017

Andri Bösch: «Jetzt sind wir dran»

Am 24. September wählt St.Gallen den Nachfolger oder die Nachfolgerin von Stadtrat Nino Cozzio. Saiten hat drei der fünf Kandidierenden getroffen, jeweils an einem Ort ihrer Wahl in der Stadt. Bei Andri Bösch von den Juso war es der Güterbahnhof.

Corinne Riedener
4. September 2017

«Das Mobilitätssystem ist stark verzerrt»

Es ist ein dickes Buch. Das Agglomerationsprogramm 3 der Ostschweizer Kantone und Gemeinden listet 90 Massnahmen auf, mit denen die Verkehrslage verbessert werden soll – vom Autobahnanschluss Witen in Goldach-Rorschach bis zur Gleisquerung für Velos am Bahnhof Romanshorn. Fragen an Mister Aggloprogramm, Regio-Geschäftsleiter Rolf Geiger.

Peter Surber
4. September 2017

Ingrid Jacober: «Leben in neuen Formen»

Am 24. September wählt St.Gallen den Nachfolger oder die Nachfolgerin von Stadtrat Nino Cozzio. Saiten hat drei der fünf Kandidierenden getroffen, jeweils an einem Ort ihrer Wahl in der Stadt. Zum Auftakt: Ingrid Jacober von den Grünen. von Nina Rudnicki

Gastbeitrag
24. August 2017

«Es haben jene gewonnen, die auf Nummer sicher gehen wollen»

Nach langen Diskussionen hat sich die städtische SP am Mittwochabend entschieden, Sonja Lüthi von den Grünliberalen für die Ersatzwahl in den St.Galler Stadtrat zu empfehlen. Fragen an Parteipräsident Peter Olibet.

Corinne Riedener
18. August 2017

Von der Idiotie, die Welt aufzuteilen

Das Vorarlberg-Museum in Bregenz zeigt noch bis Anfang Oktober die sensationelle Sonderausstellung «Romane Thana – Orte der Roma und Sinti». Thematisiert werden Verfolgung, Vorurteile und damit die Welt, in der wir alle leben.

Michael Felix Grieder
17. August 2017

Blocher besetzt die Medienprovinz

Die BaZ Holding soll den Wiler Gratiszeitungsverlag Zehnder ohne politischen Hintergedanken gekauft haben. So stellten am Mittwoch die Käufer um Milliardär Christoph Blocher den Deal dar. Aber es spricht vieles dafür, dass die SVP auf längere Sicht die politische Ausrichtung vorgeben wird.

Harry Rosenbaum
10. August 2017

Die Welt im Gerichtssaal

Der Film über das «Kongo Tribunal» des St.Gallers Milo Rau wurde am Filmfestival Locarno zum ersten Mal gezeigt. Ein wichtiger Film über ein Land, das so reich, so arm ist.

Claudio Bucher
9. August 2017

What about human beings?

Die grosse Solidarität mit den Tieren im thurgauischen Hefenhofen ist erfreulich, hinterlässt aber auch ein «Gschmäckle» – ein Kommentar.

Corinne Riedener
16. Juli 2017

Syngenta, der Besitz und der Hunger

Aus dem Sommerheft: Die grossen Agrarkonzerne wie Syngenta lobbyieren auf der ganzen Welt für Gesetze, die ihnen immer stärkere geistige Eigentumsrechte an Pflanzen garantieren und es ihnen weiterhin erlauben, hochgiftige Pestizide zu verkaufen. So sichern sie sich grosse Gewinne auf Kosten der Kleinbauern, der Landarbeiterinnen und der Natur. von Silva Lieberherr

Gastbeitrag
15. Juli 2017

«Scheiss Bullen, scheiss Medien»

Der G20-Gipfel letzte Woche in Hamburg sorgt weiterhin für rote Köpfe – und lässt auch St.Gallen nicht kalt: Am Freitag stieg im Engel eine Soliparty für «die Leute, die noch in den Knästen sitzen und jene, die in Zukunft in ihren Knästen sitzen werden».

Corinne Riedener
7. Juli 2017

«Man darf träumen!»

Andri Bösch ist 20, bei den Juso und will in den St.Galler Stadtrat. «Politik wird von den Alten gemacht», sagt er. «Das kann so nicht weitergehen – jetzt sind wir am Zug.»

Corinne Riedener
7. Juli 2017

Juso wollen in den Stadtrat

Das Feld für die Nachfolge von Stadtrat Nino Cozzio geht weiter auf. Die Juso schicken den 20-jährigen Andri Bösch ins Rennen. Ziel: ein urbaneres und sozialeres St.Gallen.

Redaktion Saiten
4. Juli 2017

«Ich sah mich immer als CVP-Stadtrat – mit Betonung auf Stadtrat»

Nino Cozzio tritt nach über zehn Jahren als Sozial- und Sicherheitsdirektor der Stadt St.Gallen krankheitshalber auf Ende Jahr zurück. Ein Gespräch über den Zustand der CVP, das urbane Leben und das Dilemma «sichere Stadt vs. offene Gesellschaft».

Corinne Riedener
4. Juli 2017

Junge Politikerinnen im Gespräch

Jung, weiblich, links und politisch aktiv: Das sind die Stadtparlamentarierinnen Franziska Ryser, Anja Bürkler und Andrea Scheck. Im Gespräch mit Saiten und Nextex im Kulturkonsulat berichten sie heute von ihren Erfahrungen.

Redaktion Saiten
3. Juli 2017

Wer besitzt einen Fisch?

Die Ersatzwahl für den zurücktretenden St.Galler Stadtrat Nino Cozzio wird immer komplexer. Die neuste Drehung an der Schraube kommt von den Grünliberalen: Sie kandidieren, aber sagen nicht, mit wem. Rätselfreunde vor!

Peter Surber
27. Juni 2017

Spurensuche im Nebel

In Österreich die ÖVP, in der Schweiz die CVP. Mit den christlichen Volksparteien geht es seit Jahrzehnten nur noch abwärts. Was hat eine Christenpartei in einer immer stärker entkonfessionalisierten Zeit noch zu suchen? von Markus Rohner

Gastbeitrag
26. Juni 2017

Kritik der bürgerlichen Partizipation

Die Politgruppe der Grabenhalle organisierte im Rahmen des Parkplatzfests ein Podium, um ein brandheisses Eisen der Stadtpolitik zu diskutieren: Gentrifizierung und Partizipation. Wann wird Politik politisch, war schlussendlich die eigentliche Frage.

Michael Felix Grieder
7. Juni 2017

Das Toggenburg fordert ein Klanghaus 2.0

Das Toggenburg will das Klanghaus, das Toggenburg braucht das Klanghaus, und es hat seine «Hausaufgaben» gemacht: Das sagt die Taskforce Klanghaus 2.0 ein Jahr nach dem Nein im Kantonsrat. Und sie macht Druck auf die Regierung.

Peter Surber
28. Mai 2017

Tarantino meets Türkei

Spricht man über die Türkei, geht es derzeit immer um Politik. Dabei kommen auch Musikerinnen wie Gaye Su Akyol aus dem Land: Diese mischt unverkrampft psychedelischen Surfrock mit traditionellen, anatolischen Tönen – tanzbar! Um Politik ging es bei ihrem Konzert am Samstag im Palace dann aber doch.

Urs-Peter Zwingli
3. Mai 2017

«Zehn gute Jahre»

Nach zehn Jahren als Sozial- und Sicherheitsdirektor der Stadt St.Gallen tritt CVP-Stadtrat Nino Cozzio per Ende 2017 aus gesundheitlichen Gründen zurück.

Corinne Riedener
2. Mai 2017

«Wir tauschen uns aus und spinnen Ideen – Lachen erlaubt»

Matea sitzt neu im Organisationskomitee des Sozial­- und Umweltforums Ostschweiz (Sufo). Ein Gespräch über veraltete Strukturen, Kulturflucht nach Trogen und das Recht auf Privatsphäre.

Corinne Riedener
27. April 2017

«Wir wollen als Bewegung funktionieren»

Aus dem Maiheft: Christof Moser ist Journalist und Mitbegründer des Magazins «Republik». Ein Gespräch über den Zustand der Schweizer Medien, Empörungsgeschichten und die Zukunft des digitalen Journalismus. Es wurde am 13. April geführt – gestern ist das Crowdfunding fulminant gestartet, heute hat die «Republik» bereits über 7000 Mitglieder.

Corinne Riedener
27. April 2017

«Hunger ist ein Verteilungsproblem»

Auch Syngenta-Chef Erik Fyrwald wird zugegen sein am 47. St.Gallen Symposium. Der Schweizer Agrar-Multi war am Dienstagabend im Palace Thema an einer von mehreren Gegenveranstaltungen des «Smash Little WEF»-Bündnisses.

Corinne Riedener
25. April 2017

Kulturgesetz: «Wömmer etz doch…»

Der Kanton St.Gallen soll doch ein neues Kulturförderungsgesetz erhalten. Der Kantonsrat hat am Montag in erster Lesung ja dazu gesagt – gegen den Willen der Kommissionsmehrheit. Die CVP hatte sich erfreulicherweise eines Besseren belehren lassen.

Peter Surber
25. April 2017

St.Gallen: Mit Volldampf in die Energiezukunft

Noch nicht völlig losgelöst vom Atomstrom und fossilen Energieträgern, aber auf bestem Weg dazu, düst die Stadt St.Gallen mit dem Energiekonzept 2050 der 2000-Watt- und 1-Tonne-CO2-Gesellschaft entgegen.

Harry Rosenbaum
24. April 2017

«Stille Raserei gegen den rasenden Stillstand»

Vergangene Woche feierte die Hauspublikation des Point Jaune Museum im St.Galler Linsebühl die erste vierstellige Nummer. Saiten hatte fünf etwas andere Fragen an den Blattmacher des tausendwöchigen «Wochenblatts».

Michael Felix Grieder
21. April 2017

«Versprochen ist versprochen»

Das gab es seit Jahren nicht mehr: Mehrere Tausend Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kantons St.Gallen gingen am Donnerstag auf die Strasse. Sie kämpfen um versprochene Pensionskassen-Millionen.

René Hornung
14. April 2017

Und plötzlich kommt alles ans Licht

Die St.Galler Strafverfolgungsbehörden gingen eine Zeit lang mit besonders harter Hand gegen Fussballfans vor. Dabei sollen sie sich auch auf Falschaussagen gestützt haben. Die Geschichte eines zu Unrecht beschuldigten jungen Fans. von Carlos Hanimann

Gastbeitrag
9. April 2017

Journalismus ist keine Straftat!

Seit 54 Tagen sitzt der Reporter Deniz Yücel im türkischen Knast. Gut 200 Menschen fordern am Samstagnachmittag auf dem Helvetiaplatz in Zürich seine Freilassung.

Michael Felix Grieder
8. April 2017

Syrien – und was hier zu tun ist

Giftgasangriff, US-Bombardement: Das sind die jüngsten, katastrophalen Schlagzeilen aus dem Bürgerkriegsland Syrien. Sie beschäftigen auch in St.Gallen: Das kleine Solihaus platzte am Freitagabend beim Belluna-Abend über Syrien aus allen Nähten.

Peter Surber
5. April 2017

Neues Kulturgesetz? Wömmer nöd…

Der Kanton St.Gallen soll ein neues Kulturfördergesetz bekommen. Die vorberatende Kommission des Parlaments will nicht: Sie beantragt mehrheitlich Nichteintreten. Selbstbewusste Kulturpolitik sähe anders aus.

Peter Surber
27. März 2017

Fall Guggenbühl: Plafonierung auf der «Tagblatt»-Redaktion

Der Umwelt- und Wirtschaftsjournalist Hanspeter Guggenbühl wehrte sich dagegen, von den NZZ-Regionalmedien «St.Galler Tagblatt» und «Luzerner Zeitung» in einen konfektionierten und beliebig abrufbaren Schreiberling umfunktioniert zu werden. Die Konsequenz daraus: Nach Jahrzehnten freier redaktioneller Mitarbeit wurde er geschasst.

Harry Rosenbaum
20. März 2017

Die Schweiz und die «Überfremdung»

Cenk Akdoganbulut hat sich in seiner Masterarbeit mit dem Überfremdungsdiskurs in der Schweiz ab 1970 befasst. Diesen Donnerstag ist der St.Galler Historiker «Schalter»-Gast im Konsulat an der Frongartenstrasse und berichtet von seinen Foschungen.

Corinne Riedener
20. März 2017

Die «alte Dame» wird verjüngt

Das Theater St.Gallen muss renoviert werden. Es ist mit 50 Jahren technisch und räumlich an seine Grenzen gekommen. Regierungsrat und Bauchef Marc Mächler, auf den Tag zwei Jahre jünger als das Theater, stellte heute das 47,6 Millionen-Vorhaben vor.

Peter Surber
15. März 2017

Es braucht neue, andere Erzählungen

Die Anlaufstelle für Rassismus Cabi gastiert in der Erfreulichen Universität. Den Auftakt machte am Dienstagabend Jovita dos Santos Pinto mit einem raren Thema: die Geschichte Schwarzer Frauen in der Schweiz.

Michael Felix Grieder
14. März 2017

«Man fühlt sich ein bisschen weniger ohnmächtig»

Bastian Lehner von «aid hoc» über die Situation in den nordgriechischen Refugee­-Camps, das Zurückkommen in die «heile Welt» und tonnenweise Gemüse.

Corinne Riedener
8. März 2017

Kulturbremserei (II): Die Aufreger, die Pointen

Kulturplafonierung: War da was? Ja ja, vor gut zwei Wochen im St.Galler Kantonsparlament. Es gibt ein paar gute Gründe, sich daran zu erinnern und sich ordentlich aufzuregen.

Peter Surber
6. März 2017

«Ich denke gern in Kategorien von Umbrüchen»

Die Ökonomin Mascha Madörin im Gespräch über ihre Erfahrungen in Mosambik, Finanzkrisen und die «Vorzüge» des Rechtspopulismus. Am 8. März ist sie in der St.Galler Hauptpost zu Gast.

Corinne Riedener
17. Februar 2017

Positive Signale im Thurgau

Neue Perspektiven für die Betreuung von jungen Asylsuchenden und Erfreuliches aus den Gemeinden: So sehen Fachleute die asylpolitische Lage im Thurgau. von Jochen Kelter

Gastbeitrag
15. Februar 2017

Keine Frage des Blickwinkels

Breaking: Tele Ostschweiz «überzeugt» wieder einmal mit Qualitätsjournalismus – Stadträtin Maria Pappa dürfte sich davon geschmeichelt fühlen. Nicht.

Corinne Riedener
15. Februar 2017

Von «guten» und «schlechten» Ausländern

Die Abstimmung für die erleichterte Einbürgerung in der dritten Generation ist zwar gewonnen, doch die Angst vor «Überfremdung» und die Konstruktion des «Fremden» haben eine lange Tradition in der Schweiz. von Cenk Akdoganbulut

Gastbeitrag
14. Februar 2017

Amitié!

Fridolin Trüb ist tot. Der St.Galler Pazifist, Zeichner und Menschenfreund ist am Sonntag 98-jährig gestorben.

Peter Surber
11. Februar 2017

Gewalt und Behinderung

Mit «Die 120 Tage von Sodom» am Schauspielhaus Zürich bringt Milo Rau einen Schocker, der viele Fragen aufwirft und das Theater selber in Frage stellt. von Tobias Gerosa

Gastbeitrag
3. Februar 2017

Bomben gegen Kulturgüter

Während in Aleppo die Bomben einschlugen, harrte Mohamad Fakhro drei Jahre lang im Nationalmuseum aus. Seit 2014 lebt der syrische Archäologe in der Schweiz. In St.Gallen berichtete er am Mittwoch über die verzweifelten Versuche, Kulturgüter zu retten. von Nina Rudnicki.

Gastbeitrag
1. Februar 2017

USR III: UnSicheR hoch drei

Am der Podiumsdiskussion der Erfreulichen Universität am Dienstag im Palace wurde die Unternehmenssteuerreform III mit Fokus Ostschweiz diskutiert. Fazit: Wir stimmen über Befürchtungen und Versprechungen ab.

Corinne Riedener
30. Januar 2017

Gratwanderer mit Leidenschaft

Herbert Maeder hat Landschaft und Menschen fotografiert – und die Landschaft zugleich gegen die Zerstörungskraft des Menschen verteidigt. Jetzt ist der Fotograf und Greina-Retter 86jährig in Rehetobel gestorben. Ein Nachruf von Hanspeter Spoerri.

Gastbeitrag
28. Januar 2017

«Die Initiative für die erleichterte Einbürgerung ist ein erster Schritt»

Jeyakumar Thurairajah sitzt seit letztem April für die Grünen im St.Galler Stadtparlament. Ein Gespräch über Burka-Plakate, «Heroin-Tamilen» und die Bedeutung des Schweizer Passes.

Corinne Riedener
27. Januar 2017

«Nur ein Mosaikstein»

Zwei Untersuchungen zeigen: Die Videoüberwachung in der St.Galler Innenstadt scheint von der Bevölkerung akzeptiert zu sein und ihren Zweck zu erfüllen. Nur, beweisen kann man das nicht so recht.

Corinne Riedener
26. Januar 2017

Auf der Suche nach Fassbarem

Auftakt zum Forum Marktplatz: Am Mittwoch hat die partizipative Planung für das städtebauliche Herzstück St.Gallens begonnen. Sie brachte erste Konturen hervor – aber auch die altbekannten Gegensätze.

Harry Rosenbaum
25. Januar 2017

USR III: Friss deine Nächsten

Am Dienstag war Dominik Gross von Alliance Sud an der Erfreulichen Universität im Palace zu Gast und erklärte, warum die Unternehmenssteuerreform III nicht nur die Schweiz, sondern die ganze Welt betrifft.

Corinne Riedener
25. Januar 2017

Sätze wie Pflastersteine

Das neuste Album von Göldin und Bit-Tuner hat es in sich: gesellschaftskritisch, basstechnisch und visuell. Heute spielen sie in St.Gallen.

Corinne Riedener
22. Januar 2017

Verhindert den Sieg der Bodenheizung über den Klimawandel

Die Unternehmenssteuerreform III folgt einer radikalen Logik des Steuerwettbewerbs. Im Kern führt dieser zu einer nationalistischen Politik im Interesse der Konzerne, welche die Demokratie untergräbt und allen Bemühungen für eine nachhaltige Entwicklung der Welt widerspricht. von Dominik Gross

Gastbeitrag
18. Januar 2017

Selber denken. Und zuhören

St.Gallen hat eine neue Stadtparlaments-Präsidentin, die jüngste in der Geschichte der Stadt. Am Dienstag ist Franziska Ryser, Jahrgang 1991, einstimmig zur höchsten St.Gallerin gewählt worden. Der Stadtpräsident reagierte säuerlich.

Peter Surber
15. Januar 2017

Jugendarbeit sucht Uma’s

NEKJA SG, das Netzwerk für Kinder- und Jugendarbeit im Kanton St.Gallen, will sich vermehrt um die Uma’s, die unbegleiteten minderjährigen Asylsuchenden kümmern.

Harry Rosenbaum
6. Januar 2017

2017: Mordor liegt im grünen Auenland

Immer, wenn es um die Befindlichkeiten zwischen Stadt und Land geht, ist jemand beleidigt: Wir bilden uns viel ein auf unsere Wohnorte. Hier etwas Senf zu derartigen Wurstwaren.

Michael Felix Grieder
6. Januar 2017

«Ich hätte nie gedacht, dass mich jemand ernst nimmt»

Yonas Gebrehiwet hat seit Frühling 2015 die Stimmrecht-Kolumne für Saiten geschrieben. Zum Abschluss ein Gespräch über seinen Einstieg in die Schweizer Medienwelt, den Druck der Öffentlichkeit und Eritreas geölte Propagandamaschinerie.

Corinne Riedener
4. Januar 2017

Ein ungelöster Fall

Die Ausstellung im Vorarlberg Museum «Der Fall Riccabona» dokumentiert eine schillernde Figur 
und eine Familiengeschichte mit Blindstellen. von Kurt Bracharz

Gastbeitrag
3. Januar 2017

Nach 22 Jahren ein neues Kulturgesetz

Der Kanton St.Gallen soll ein neues Kulturgesetz erhalten: einerseits zur Förderung der aktuellen Kultur, andrerseits zur Pflege des Kulturerbes. Mehr Geld gibt es allerdings damit nicht.

Peter Surber
28. Dezember 2016

Mit Willy Brandt im Metropol

Welt- als Lokalgeschichte: Das Buch «Roth und röter» erzählt die Geschichte der Arbeiterstadt Arbon. von Ruth Erat

Gastbeitrag
22. Dezember 2016

Die Kunst, schöner zu politisieren

P.S. Didier Eribon: 2016 war das Jahr seiner Klassenanalyse. Es werden wieder politische Bücher gelesen! Eine grossartige Nachricht, wenn man es sich damit nicht zu bequem macht.


Michael Felix Grieder
22. Dezember 2016

Zwischen Ignoranz und Dreistigkeit

Die Kulturstiftung des Kantons Thurgau steht in der Kritik; ihre Vergaben seien intransparent und klüngelhaft. Jochen Kelter, Schriftsteller und früherer Stiftungsrat, kritisiert seinerseits die Kampagne gegen die Stiftung. Hier sein Kommentar.

Gastbeitrag
8. Dezember 2016

Konstanz: Wo sich Theater und Politik reiben

«THEATER_MACHT_POLITIK» heisst das Buch des Konstanzer Theaterdirektors Christoph Nix. Diese Woche wurde es in Konstanz debattiert, gleichentags hat die Stadt dem Theater eine Gagenerhöhung gestrichen.

Peter Surber
5. Dezember 2016

Kebap und Camus

Seit Sadik den Kiosk führt, ist am Bahnhof Trogen Leben eingekehrt. In seiner Heimat Kurdistan dagegen ist das Leben bedroht. Eine Begegnung.

Peter Surber
5. Dezember 2016

Mit der Fliege die Fliege machen

Wie ist das, wenn ein Stadtpräsident gleich zweimal hintereinander vor die Gemeinde treten muss, die ihn Wochen vorher gedemütigt hat? Antworten darauf und ein bisschen Politik und Kultur aus dem Süden vom Osten: aus Rapperswil-Jona.

Frédéric Zwicker
5. Dezember 2016

Abgetauchte Asylsuchende: Die Hass-Anfrage

Das Instrument der Einfachen Anfrage lässt sich mit Vorurteilen, Faktenklitterung und Panikmache bequem zur parlamentarischen «Hass-Anfrage» aufrüsten. Der Thurgauer SVP-Kantonsrat Jürg Wiesli liefert mit der Thematisierung von angeblich in Massen abgetauchten Asylsuchender in Kreuzlingen ein Beispiel für derartige politische Stimmungsmache.

Harry Rosenbaum
30. November 2016

Ein Heimatabend mit Querulanten in Walzenhausen  

Das Asyl-Durchgangszentrum Sonneblick in Walzenhausen kann nicht wie geplant öffnen. Grund der Verzögerung sind drei Baueinsprachen. Das wurde bei der zweiten Informationsveranstaltung des Kantons am Dienstagabend bekannt.

Harry Rosenbaum
24. November 2016

Echtes Geld für alle

Die Vollgeld-Initiative strebt eine Verbesserung des maroden Geld- und Bankensystems an. Am Trogen Talk diskutieren heute u.a. Ex-Raiffeisen-Chef Pierin Vincenz und Reinhold Harringer, der Sprecher der Vollgeld-Initianten. Hier Reinhold Harringers Erläuterungen zum Vollgeld, erschienen im Maiheft von Saiten.

Gastbeitrag
22. November 2016

Äh, äh, Staatsfärnsäh…

«St.Gallen kann es» – dieser Slogan hat schon oft für Spott gesorgt. Und wieder gibts eine neue Nummer, die beweist: Man kann es eben nicht immer. Die Rede ist von einer Online-Vorschau auf die Session des Kantonsrats.

René Hornung
18. November 2016

Menschenrechte sind nicht verhandelbar

Die politische Verantwortung in der Sozialen Arbeit wahrnehmen – aber wie? Darum ging es an der Bodenseetagung 2016. Ernstes Thema, bei dem zwischendurch auch herzlich gelacht wurde.

Corinne Riedener
16. November 2016

Sinnlos: die «Mobilitätsinitiative»

Ein Jahr nachdem das St.Galler Mobilitätskonzept 2040 vorgestellt wurde, reichen die Bürgerlichen ihre eigene Initiative ein. Das Ziel: wieder mehr Autoverkehr in der Stadt. Für Baudirektorin Patrizia Adam ist das keine Option.

Corinne Riedener
15. November 2016

Der kommende Klassenkampf

Die Trump-Wahl in den USA hinterlässt Ratlosigkeit – aber nicht nur. Einige aktuelle Bücher können Abhilfe schaffen.

Michael Felix Grieder
11. November 2016

Die politische Verpflichtung

In der Sozialen Arbeit geht es um die individuelle, die zwischenmenschliche, aber auch um eine gesellschaftliche Ebene. Deshalb braucht es sozialpolitisches Engagement. von Maria Pappa

Gastbeitrag
10. November 2016

«Terrorist Erdogan!»

Am Donnerstagabend haben in der St.Galler Innenstadt an die 150 Menschen gegen Erdogan demonstiert. Unter anderem fordern sie die Freilassung der pro-kurdischen Abgeordneten in der Türkei – und ein Lebenszeichen des demokratischen Europas.

Corinne Riedener
10. November 2016

«Man kann von einem Putsch reden»

Die Wahlen in Rapperswil-Jona sind durch. Der Kultur- und Kunstwissenschaftler Peter Röllin aus Rapperswil nimmt im Interview Stellung zu einem Wahlkampf, dessen Gehässigkeit schweizweit für Erstaunen und Kopfschütteln gesorgt hat.

Frédéric Zwicker
6. November 2016

Fast wie erwartet

Die Bevölkerung von Rapperswil-Jona hat heute den neuen Stadtpräsidenten gewählt. Wie erwartet konnte Martin Stöckling am meisten Stimmen auf sich vereinigen. Doch es gab auch Überraschungen.

Frédéric Zwicker
3. November 2016

Neues aus Rapperseldwyla-Jona

Die Stadtpräsidentenwahl in Rapperswil-Jona erhitzt die Gemüter. Jetzt kommentiert die Rapperswiler Band Knuts Koffer den Wahlkampf in der Rosenstadt: «Politiker schissed uf Bürgerchöpf, und trotzdem schmöckts nach Rose.»

Redaktion Saiten
1. November 2016

«Eine Art Feuerwehr»

Aus dem Novemberheft von Saiten: Lukas Feierabend, Leiter der Sozialen Dienste in Arbon, über den Alltag in der Sozialen Arbeit, populistische Anfeindungen und den Umgang mit «renitenten» Klienten.

Corinne Riedener
29. Oktober 2016

Mit Verve gegen Ressentiments

Im Antirassismustreff Cabi im Linsebühl wird am kommenden Mittwoch gelesen und diskutiert. Thema ist die Theorie der «Interkultur» des Migrationsforschers Mark Terkessidis, dessen Konzepte ideologischen Simplifizierungen den Kampf ansagen.

Michael Felix Grieder
19. Oktober 2016

«Die Bullen machten keinen Mucks»

In der Schweiz ist es schwer vorstellbar, dass ein Polizeikorps innerhalb kurzer Zeit genügend Polizisten für einen grossangelegten unfriedlichen Ordnungseinsatz aufbieten kann, sagt Hans Stutz. Was nicht heisst, dass die Organisatoren rechtsextremistischer Konzerte nicht strafrechtlich verfolgt werden müssen.

Gastbeitrag
13. Oktober 2016

Megafone verboten

«Swimmingpools für alle» ist das Motto der Zunder-Solidaritätsaktion für Geflüchtete diesen Samstag in Mörschwil. Dabei geht es auch um Stimmungsmache – im positiven Sinn.

Corinne Riedener
6. Oktober 2016

Weben fürs Leben

Seit fünfzehn Jahren spannen sich Fäden zwischen Kurdistan und der Ostschweiz – im wörtlichen Sinn. Das Kelim-Projekt Rûnas leistet Hilfe zur Selbsthilfe.

Peter Surber
5. Oktober 2016

Im Schlafwagen Europas

Am Dienstag diskutierten Cédric Wermuth (SP) und Lukas Reimann (SVP) im Palace über die Schweiz und die Europäische Union – konstruktiver als erwartet.

Corinne Riedener
3. Oktober 2016

Schuld und Sühne: Ominöse Post vom Scheitlin-Amt

Die Finanzämter versuchen seit Frühling, die Verjährung von Schuldscheinen aufzuhalten. Bloss ein bürokratisches Detail? Mehr als das: Es geschieht auf dem Rücken der Prekären – und das hat System.

Michael Felix Grieder
27. September 2016

«Riechen Sie es? Mit Rosen hat das nichts zu tun.»

Aus dem Septemberheft: Zwischen den Fronten des IS und der «moderaten» syrischen Rebellen kämpfen die Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF) gegen Islamismus und für die kurdische Föderation Rojava. von Alfred Hackensberger

Gastbeitrag
22. September 2016

«Eine lasche Politik zu machen, ist in Kurdistan nicht möglich»

Metin Tekce und Zeynel Aslan über Öcalan und die Frauen in der PKK, die türkische Repressionspolitik und die Doppelmoral der westlichen Welt.

Corinne Riedener
13. September 2016

Bewegt euch!

Die «Aktion Rotes Herz» von 1969 an der St.Galler Kanti wirft fast ein halbes Jahrhundert später nochmals Wellen. Dabei geht es auch um die Frage, in wessen Geist Geschichte geschrieben wird.

Michael Felix Grieder
11. September 2016

Das gefährdete Leben

Drei Bücher zu 9/11 in Erinnerung gerufen – 15 Jahre danach. Von Florian Vetsch.

Gastbeitrag
9. September 2016

Wahlen I: Letzte Hoffnung Stadt St.Gallen

Der Wahlkampf in der Stadt St.Gallen verläuft eher ereignislos. Die Brisanz liegt im Verhältnis zum Kanton. Und gerade darum heisst es: wählen!

Andreas Kneubühler
2. September 2016

Debattenkultur statt Depression

Zum 70. Geburtstag im vergangenen April erscheint eine anregende Würdigung des Werks der feministischen Ökonomin Mascha Madörin. Am Mittwoch wurde das Buch mit einem Podium gefeiert.

Michael Felix Grieder
2. September 2016

«Wir wollen alle Gruppen erreichen – egal, ob lesbisch, schwul, bi oder trans»

Jürg Bläuer von der St.Galler Fachstelle für Aids und Sexualfragen (AHSGA) über die neue Plattform Queer Lake, den LGBTIQ-Ausgang in St.Gallen und die schwierige Situation queerer Refugees.

Corinne Riedener
26. August 2016

UMA in der Ostschweiz: Grosse Unterschiede

Unbegleitete minderjährige Asylsuchende sind im Thurgau und in den beiden Appenzell gut aufgehoben. Jedoch hapert es zur Zeit im Kanton St.Gallen.

Harry Rosenbaum
25. August 2016

«Berg der Schande»

Hans Fässler gibt auf. Das Agassizhorn wird nicht zum Rentyhorn. Die dafür zuständigen Berner und Walliser Gemeinden seien in Sachen Rassismus unbelehrbar, heisst es in einer Medienmitteilung.

Peter Surber
20. August 2016

Dringender Aufruf: Helfen, wo es weh tut

Eine irakisch-kurdische sechs-köpfige Familie soll ausgewiesen werden, die Behörden ignorieren dabei Zeugnisse und das menschliche Umfeld. Bis morgen Sonntag kann die Petition noch unterzeichnet werden.

Michael Felix Grieder
15. August 2016

Und wie sicher fühlen Sie sich?

Die Stadt St.Gallen will wissen, was die Bevölkerung von der Videoüberwachung im öffentlichen Raum hält und macht dafür eine Online-Umfrage. Fragt sich, ob dieses Instrument auch das passende ist.

Corinne Riedener
10. August 2016

Böser Putin, einfache Welt…  

Das «St. Galler Tagblatt» gehört im Schweizer Blätterwald eher zu den Zeitungen mit ausgewogener Auslandsberichterstattung. Jetzt aber haute es in die Tasten mit Blick gen Osten – wie viele andere auch. Ein Kommentar von Harry Rosenbaum.

Harry Rosenbaum
26. Juli 2016

Desinteresse ist Brandstiftung

Warum wir aufhören sollten, unhaltbare Mutmassungen über Terror herumzureichen, und beginnen sollten, nicht nur über Rassismus zu sprechen, sondern uns darum zu kümmern.

Michael Felix Grieder
20. Juli 2016

Erdogan-Spuk in der Ostschweiz

Allah mag gross sein. Der Autokrat und türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan glaubt er sei es auch. Seine Tentakel reichen schon mal bis in die Ostschweiz, zu Imamen und zum FC Wil.

Harry Rosenbaum
9. Juli 2016

«Nationalismus ist von Beginn weg zu kritisieren»

Ein Gespräch mit dem preisgekrönten Schriftsteller und Essayist Pankaj Mishra: über Europas Geschichte, Antikolonialismus, Islamismus, Rabindranath Tagore und den notwendigen Feminismus.

Michael Felix Grieder
30. Juni 2016

Sündenfrei mit Hans Fässler

Fünf Franken zahlen und dafür mit gutem Gewissen EM schauen: Diesen Deal bietet Hans Fässler mit seinen Ablassbriefen an. Das Geld geht an die Arbeiter, die die Stadien für die WM 2022 bauen.

Peter Surber
30. Juni 2016

Anmerkungen zum Brexit

Dem Brexit kommt man mit simplen Deutungsmustern – rückständig gegen fortschrittlich, Volk gegen Kapital usw. – nicht bei. In seinem Essay zeichnet Rolf Bossart die Legitimationskrise der EU nach, deren Utopieverlust und die Unterwerfung unter die Zwänge der Ökonomie. Und er fragt nach einer linken Antwort auf den Zerfall der europäischen Idee.

Rolf Bossart
22. Juni 2016

Konstanzer Kinostreit wirft hohe Wellen

In Konstanz geht Ende Jahr das Kultkino Scala zu. Dagegen wehrt sich eine Bürgerinitiative. Jetzt kostet der Konflikt ein weiteres Opfer: Der «Südkurier» stellt einen kritischen Lokaljournalisten kalt. Holger Reile berichtet.

Gastbeitrag
20. Juni 2016

Bald eine Seconda im Stadtrat?

Wenn im Herbst in der Stadt St.Gallen gewählt wird, können die Stimmberechtigten Weichen stellen. Bis jetzt gibt es sieben Kandidaturen für die fünf Sitze.

René Hornung
14. Juni 2016

Pilotprojekt: Flüchtlinge betreiben Kantine

Die St.Galler Niederlassung des Schott-Konzerns hat eine aussergewöhnliche Kantine: Sie wird von Refugees betrieben. Das kulinarische Angebot ist so vielfältig, dass die Essensausgabe um mehr als 50 Prozent gesteigert werden konnte.

Harry Rosenbaum
10. Juni 2016

Der Fussball und die Moral

Bevor es heute abend losgeht mit Glotze anstellen und Kopf abschalten, kann man nochmal daran erinnern, dass die Fussball-EM eine Geldmaschine ist. Einer der Mitspieler ist die CS, einer, der das kritisiert, ist Hans Fässler.

Peter Surber
9. Juni 2016

Frankenschock hockt dem Thurgau weiter in den Knochen

Die Aufhebung des Mindestkurses tut der Thurgauer Export-Wirtschaft dauerhaft weh. Aber leichte Besserung ziehe auf, hiess es in Frauenfeld an einer hochkarätigen Podiumsdiskussion der Sozialpartner.
 

Harry Rosenbaum
5. Juni 2016

Kein Bock darauf, Gastgeber zu sein

Chance verpasst, in mehrfacher Hinsicht: Stefan Sonderegger, Historiker und Co-Präsident des Vereins Expo 2027, im Interview zum heutigen Abstimmungsnein.

Peter Surber
5. Juni 2016

2027 kommt bestimmt

Die Kantone St.Gallen und Thurgau lehnen einen Expo-Planungskredit ab. Fehlende Leidenschaft und Selbstzufriedenheit haben zum Resultat geführt. Was von der Expo-Idee trotzdem für die Zukunft bleibt.

Kaspar Surber
5. Juni 2016

Kultur auf dem Migrations-Prüfstand

Kultur verbindet. Ob und wie das für die globalisierte, postmigrantische Gesellschaft gilt, darüber hat die St.Galler Kulturkonferenz auf dem Chäserrugg diskutiert.

Peter Surber
3. Juni 2016

«Sklerotische Männernetzwerke»

Nach drei Wochen öffentlicher Kritik gibt die als Verwaltungsrats-Präsidentin des St.Galler Spitalverbunds gewählte Kandidatin auf. Rückblick auf eine bedenkliche Machtdemonstration.

Peter Surber
28. Mai 2016

Expo statt Agglo

Die Expo als Labor künftiger Ostschweizer Urbanität: Dies und weitere Pro-Argumente gab es an der Podiumsdiskussion mit dem St.Galler Ständeratsduo Karin Keller-Sutter und Paul Rechsteiner.

Wolfgang Steiger
25. Mai 2016

Soziale Schweiz?

Das Grundeinkommen stellt Grundfragen – und hat es entsprechend schwer, wie alle neuen Ideen. Seit 12 Jahren bietet das Sozial- und Umweltforum Ostschweiz die Möglichkeit, gesellschaftliche, wirtschaftliche, politische und kulturelle Alternativen zu diskutieren. von Christof Schilling

Gastbeitrag
24. Mai 2016

Nicht nachhaltig? Oh doch!

Nachhaltigkeit ist das oberste Ziel der Expo27. Nicht nachhaltig: So tönt bis heute die Kritik an der Expo.02. Andreas B.Müller war als Leiter des Event-Programms damals dabei. Hier sein Kommentar.

Gastbeitrag
23. Mai 2016

Rechsteiners Expo-Plädoyer

Kulturell herrscht Aufbruch, politisch dominiert hingegen Kleingeist: Darum braucht die Ostschweiz am 5. Juni ein Ja zur Expo 2027, schreibt 
Ständerat Paul Rechsteiner.

Gastbeitrag
20. Mai 2016

Asyl-Befragung in der Kritik

Schwere Vorwürfe ans Staatssekretariat für Migration (SEM): Asylsuchende sollen bei den Erstbefragungen in den Empfangszentren (EVZ) immer wieder gedemütigt, eingeschüchtert und beleidigt werden. Die schlimmsten Vorkommnisse werden dem EVZ in Kreuzlingen angelastet – Nachfrage beim SEM.

Harry Rosenbaum
13. Mai 2016

«Das mindeste an Würde»

Ein Wunschvorlage ist das neue Asylgesetz nicht. Wieso es trotzdem besser ist, am 5. Juni Ja zu stimmen, darüber diskutierte Nationalrat Balthasar Glättli mit Tilla Jacomet, Leiterin der Rechtsberatungsstelle des Heks, am Mittwoch im St.Galler Katharinensaal. von Nina Rudnicki

Gastbeitrag
12. Mai 2016

«Fast jede Bewegung hat einmal mit einer Demo angefangen»

Dieser Tage treffen sich zum 46. Mal alte und junge Eliten aus aller Welt am St.Gallen Symposium auf dem Uni-Gelände. Nico* erklärt, wieso er protestiert gegen dieses «kleine WEF» auf dem Rosenberg.

Corinne Riedener
9. Mai 2016

St.Fiden-Heiligkreuz: Visionen gesucht

Über Jahrzehnte kaputtgebaut: Gibt es in St.Fiden-Heiligkreuz noch etwas zu retten? Der St.Galler Stadtrat meint Ja und beantragt dem Parlament einen Planungskredit für die Erarbeitung eines Zukunftsbildes für den städtebaulichen Noch-nicht-Ort.

Harry Rosenbaum
8. Mai 2016

«Ich würde liebend gern einmal eine wissenschaftliche Arbeit über die Motivation von Hausfrauen lesen»

Theologin und Autorin Ina Praetorius über Beruf und Berufung, Familien, die «keinen Finger rühren» und mehr als zwei Milliarden unbezahlte Arbeitsstunden pro Jahr.

Corinne Riedener
5. Mai 2016

Expo 2027: Der Propeller ist angeworfen

Am 5. Juni entscheiden die Kantone St. Gallen und Thurgau über den Planungskredit für die Expo 2027. Die Regio Appenzell AR – St. Gallen – Bodensee versucht mit einer Veranstaltungsreihe, sie aus der Stratosphäre der Wünschbarkeit in die Bodennähe der Machbarkeit zu holen. Start war am Dienstag in Romanshorn.

Harry Rosenbaum
27. April 2016

«Wir können uns nur selber retten»

Die Bewegung «Nuit debout», sinngemäss «die Aufrechten der Nacht», hält Frankreich seit Wochen in Atem. Ein Augenschein in der Mittelmeer-Metropole Montpellier. von Pascal Mülchi

Gastbeitrag
24. April 2016

Ohren träufeln, Kröten schlucken.

Die unerspriesslichste Wahl des Jahres ist entschieden. Mächler? Friedli? Wir enthüllen: Charles Pfahlbauer jr. kann nichts dafür. Hier der exklusive Vorabdruck seiner Kolumne aus dem nächste Woche erscheinenden Maiheft von Saiten.

Gastbeitrag
21. April 2016

Junge Flüchtlinge kommen ins «Pesti»

Das Kinderdorf Pestalozzi in Trogen hat leere Häuser. Zwei davon stehen ab Mai für Kinder und Jugendliche zur Verfügung, die unbegleitet auf Asylsuche sind. Am Donnerstag ist das Konzept vorgestellt worden.

Harry Rosenbaum
13. April 2016

Schlafmützenwettbewerb an der HSG

Der zur Zeit wahrscheinlich wichtigste Intellektuelle der föderalen Republik unterrichtet eine Woche lang an der HSG. Das kommt ziemlich gut, vermuten wir.

Michael Felix Grieder
11. April 2016

«Ohne Munition nützt so eine Waffe ja nichts»

Im Kanton St. Gallen gibt es rund 300‘000 unregistrierte Waffen – immer wieder werden sie bei Raubüberfällen, häuslicher Gewalt oder bei Suiziden verwendet. Damit weniger Waffen im Umlauf sind, führt die Polizei Sammelaktionen durch. In St.Gallen wurden am Wochenende nebst Karabinern, Sturmgewehren und Bajonetten auch Sprengstoff und ein Mini-Revolver abgegeben. von Nina Rudnicki

Gastbeitrag
8. April 2016

Wie aktiv sind die St.Galler Dschihadisten?

Die Dschihadisten-Szene in Winterthur, der Prozess vor dem Bundesstrafgericht in Bellinzona und Anschläge im benachbarten Ausland haben in den St.Galler Parlamenten zu aufgeschreckten Interpellation bezüglich Terrorgefahr geführt. Stadt- und Kantonsregierung geben jedoch Entwarnung.

Harry Rosenbaum
Impressum

Herausgeber:

 

Verein Saiten
Frongartenstrasse 9
Postfach 556
9004 St. Gallen

 

Telefon: +41 71 222 30 66

 

Redaktion

Corinne Riedener, Peter Surber, Julia Kubik

redaktion@saiten.ch

 

Verlag/Anzeigen

Marc Jenny, Philip Stuber

verlag@saiten.ch

 

Anzeigentarife

siehe Mediadaten

 

Sekretariat

Irene Brodbeck

sekretariat@saiten.ch

 

Kalender

Michael Felix Grieder

kalender@saiten.ch

 

Gestaltung

Samuel Bänziger, Larissa Kasper, Rosario Florio
grafik@saiten.ch

Saiten unterstützen

 

Saiten steht seit über 20 Jahren für kritischen und unabhängigen Journalismus – unterstütze uns dabei.

 

Spenden auf das Postkonto IBAN:

CH87 0900 0000 9016 8856 1

 

Herzlichen Dank!