16. Juli 2017

Syngenta, der Besitz und der Hunger

Aus dem Sommerheft: Die grossen Agrarkonzerne wie Syngenta lobbyieren auf der ganzen Welt für Gesetze, die ihnen immer stärkere geistige Eigentumsrechte an Pflanzen garantieren und es ihnen weiterhin erlauben, hochgiftige Pestizide zu verkaufen. So sichern sie sich grosse Gewinne auf Kosten der Kleinbauern, der Landarbeiterinnen und der Natur. von Silva Lieberherr

Gastbeitrag
15. Juli 2017

«Scheiss Bullen, scheiss Medien»

Der G20-Gipfel letzte Woche in Hamburg sorgt weiterhin für rote Köpfe – und lässt auch St.Gallen nicht kalt: Am Freitag stieg im Engel eine Soliparty für «die Leute, die noch in den Knästen sitzen und jene, die in Zukunft in ihren Knästen sitzen werden».

Corinne Riedener
7. Juli 2017

«Man darf träumen!»

Andri Bösch ist 20, bei den Juso und will in den St.Galler Stadtrat. «Politik wird von den Alten gemacht», sagt er. «Das kann so nicht weitergehen – jetzt sind wir am Zug.»

Corinne Riedener
7. Juli 2017

Juso wollen in den Stadtrat

Das Feld für die Nachfolge von Stadtrat Nino Cozzio geht weiter auf. Die Juso schicken den 20-jährigen Andri Bösch ins Rennen. Ziel: ein urbaneres und sozialeres St.Gallen.

Redaktion Saiten
4. Juli 2017

«Ich sah mich immer als CVP-Stadtrat – mit Betonung auf Stadtrat»

Nino Cozzio tritt nach über zehn Jahren als Sozial- und Sicherheitsdirektor der Stadt St.Gallen krankheitshalber auf Ende Jahr zurück. Ein Gespräch über den Zustand der CVP, das urbane Leben und das Dilemma «sichere Stadt vs. offene Gesellschaft».

Corinne Riedener
4. Juli 2017

Junge Politikerinnen im Gespräch

Jung, weiblich, links und politisch aktiv: Das sind die Stadtparlamentarierinnen Franziska Ryser, Anja Bürkler und Andrea Scheck. Im Gespräch mit Saiten und Nextex im Kulturkonsulat berichten sie heute von ihren Erfahrungen.

Redaktion Saiten
3. Juli 2017

Wer besitzt einen Fisch?

Die Ersatzwahl für den zurücktretenden St.Galler Stadtrat Nino Cozzio wird immer komplexer. Die neuste Drehung an der Schraube kommt von den Grünliberalen: Sie kandidieren, aber sagen nicht, mit wem. Rätselfreunde vor!

Peter Surber
27. Juni 2017

Spurensuche im Nebel

In Österreich die ÖVP, in der Schweiz die CVP. Mit den christlichen Volksparteien geht es seit Jahrzehnten nur noch abwärts. Was hat eine Christenpartei in einer immer stärker entkonfessionalisierten Zeit noch zu suchen? von Markus Rohner

Gastbeitrag
26. Juni 2017

Kritik der bürgerlichen Partizipation

Die Politgruppe der Grabenhalle organisierte im Rahmen des Parkplatzfests ein Podium, um ein brandheisses Eisen der Stadtpolitik zu diskutieren: Gentrifizierung und Partizipation. Wann wird Politik politisch, war schlussendlich die eigentliche Frage.

Michael Felix Grieder
7. Juni 2017

Das Toggenburg fordert ein Klanghaus 2.0

Das Toggenburg will das Klanghaus, das Toggenburg braucht das Klanghaus, und es hat seine «Hausaufgaben» gemacht: Das sagt die Taskforce Klanghaus 2.0 ein Jahr nach dem Nein im Kantonsrat. Und sie macht Druck auf die Regierung.

Peter Surber
28. Mai 2017

Tarantino meets Türkei

Spricht man über die Türkei, geht es derzeit immer um Politik. Dabei kommen auch Musikerinnen wie Gaye Su Akyol aus dem Land: Diese mischt unverkrampft psychedelischen Surfrock mit traditionellen, anatolischen Tönen – tanzbar! Um Politik ging es bei ihrem Konzert am Samstag im Palace dann aber doch.

Urs-Peter Zwingli
3. Mai 2017

«Zehn gute Jahre»

Nach zehn Jahren als Sozial- und Sicherheitsdirektor der Stadt St.Gallen tritt CVP-Stadtrat Nino Cozzio per Ende 2017 aus gesundheitlichen Gründen zurück.

Corinne Riedener
2. Mai 2017

«Wir tauschen uns aus und spinnen Ideen – Lachen erlaubt»

Matea sitzt neu im Organisationskomitee des Sozial­- und Umweltforums Ostschweiz (Sufo). Ein Gespräch über veraltete Strukturen, Kulturflucht nach Trogen und das Recht auf Privatsphäre.

Corinne Riedener
27. April 2017

«Wir wollen als Bewegung funktionieren»

Aus dem Maiheft: Christof Moser ist Journalist und Mitbegründer des Magazins «Republik». Ein Gespräch über den Zustand der Schweizer Medien, Empörungsgeschichten und die Zukunft des digitalen Journalismus. Es wurde am 13. April geführt – gestern ist das Crowdfunding fulminant gestartet, heute hat die «Republik» bereits über 7000 Mitglieder.

Corinne Riedener
27. April 2017

«Hunger ist ein Verteilungsproblem»

Auch Syngenta-Chef Erik Fyrwald wird zugegen sein am 47. St.Gallen Symposium. Der Schweizer Agrar-Multi war am Dienstagabend im Palace Thema an einer von mehreren Gegenveranstaltungen des «Smash Little WEF»-Bündnisses.

Corinne Riedener
25. April 2017

Kulturgesetz: «Wömmer etz doch…»

Der Kanton St.Gallen soll doch ein neues Kulturförderungsgesetz erhalten. Der Kantonsrat hat am Montag in erster Lesung ja dazu gesagt – gegen den Willen der Kommissionsmehrheit. Die CVP hatte sich erfreulicherweise eines Besseren belehren lassen.

Peter Surber
25. April 2017

St.Gallen: Mit Volldampf in die Energiezukunft

Noch nicht völlig losgelöst vom Atomstrom und fossilen Energieträgern, aber auf bestem Weg dazu, düst die Stadt St.Gallen mit dem Energiekonzept 2050 der 2000-Watt- und 1-Tonne-CO2-Gesellschaft entgegen.

Harry Rosenbaum
24. April 2017

«Stille Raserei gegen den rasenden Stillstand»

Vergangene Woche feierte die Hauspublikation des Point Jaune Museum im St.Galler Linsebühl die erste vierstellige Nummer. Saiten hatte fünf etwas andere Fragen an den Blattmacher des tausendwöchigen «Wochenblatts».

Michael Felix Grieder
21. April 2017

«Versprochen ist versprochen»

Das gab es seit Jahren nicht mehr: Mehrere Tausend Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kantons St.Gallen gingen am Donnerstag auf die Strasse. Sie kämpfen um versprochene Pensionskassen-Millionen.

René Hornung
14. April 2017

Und plötzlich kommt alles ans Licht

Die St.Galler Strafverfolgungsbehörden gingen eine Zeit lang mit besonders harter Hand gegen Fussballfans vor. Dabei sollen sie sich auch auf Falschaussagen gestützt haben. Die Geschichte eines zu Unrecht beschuldigten jungen Fans. von Carlos Hanimann

Gastbeitrag
9. April 2017

Journalismus ist keine Straftat!

Seit 54 Tagen sitzt der Reporter Deniz Yücel im türkischen Knast. Gut 200 Menschen fordern am Samstagnachmittag auf dem Helvetiaplatz in Zürich seine Freilassung.

Michael Felix Grieder
8. April 2017

Syrien – und was hier zu tun ist

Giftgasangriff, US-Bombardement: Das sind die jüngsten, katastrophalen Schlagzeilen aus dem Bürgerkriegsland Syrien. Sie beschäftigen auch in St.Gallen: Das kleine Solihaus platzte am Freitagabend beim Belluna-Abend über Syrien aus allen Nähten.

Peter Surber
5. April 2017

Neues Kulturgesetz? Wömmer nöd…

Der Kanton St.Gallen soll ein neues Kulturfördergesetz bekommen. Die vorberatende Kommission des Parlaments will nicht: Sie beantragt mehrheitlich Nichteintreten. Selbstbewusste Kulturpolitik sähe anders aus.

Peter Surber
27. März 2017

Fall Guggenbühl: Plafonierung auf der «Tagblatt»-Redaktion

Der Umwelt- und Wirtschaftsjournalist Hanspeter Guggenbühl wehrte sich dagegen, von den NZZ-Regionalmedien «St.Galler Tagblatt» und «Luzerner Zeitung» in einen konfektionierten und beliebig abrufbaren Schreiberling umfunktioniert zu werden. Die Konsequenz daraus: Nach Jahrzehnten freier redaktioneller Mitarbeit wurde er geschasst.

Harry Rosenbaum
20. März 2017

Die Schweiz und die «Überfremdung»

Cenk Akdoganbulut hat sich in seiner Masterarbeit mit dem Überfremdungsdiskurs in der Schweiz ab 1970 befasst. Diesen Donnerstag ist der St.Galler Historiker «Schalter»-Gast im Konsulat an der Frongartenstrasse und berichtet von seinen Foschungen.

Corinne Riedener
20. März 2017

Die «alte Dame» wird verjüngt

Das Theater St.Gallen muss renoviert werden. Es ist mit 50 Jahren technisch und räumlich an seine Grenzen gekommen. Regierungsrat und Bauchef Marc Mächler, auf den Tag zwei Jahre jünger als das Theater, stellte heute das 47,6 Millionen-Vorhaben vor.

Peter Surber
15. März 2017

Es braucht neue, andere Erzählungen

Die Anlaufstelle für Rassismus Cabi gastiert in der Erfreulichen Universität. Den Auftakt machte am Dienstagabend Jovita dos Santos Pinto mit einem raren Thema: die Geschichte Schwarzer Frauen in der Schweiz.

Michael Felix Grieder
14. März 2017

«Man fühlt sich ein bisschen weniger ohnmächtig»

Bastian Lehner von «aid hoc» über die Situation in den nordgriechischen Refugee­-Camps, das Zurückkommen in die «heile Welt» und tonnenweise Gemüse.

Corinne Riedener
8. März 2017

Kulturbremserei (II): Die Aufreger, die Pointen

Kulturplafonierung: War da was? Ja ja, vor gut zwei Wochen im St.Galler Kantonsparlament. Es gibt ein paar gute Gründe, sich daran zu erinnern und sich ordentlich aufzuregen.

Peter Surber
6. März 2017

«Ich denke gern in Kategorien von Umbrüchen»

Die Ökonomin Mascha Madörin im Gespräch über ihre Erfahrungen in Mosambik, Finanzkrisen und die «Vorzüge» des Rechtspopulismus. Am 8. März ist sie in der St.Galler Hauptpost zu Gast.

Corinne Riedener
17. Februar 2017

Positive Signale im Thurgau

Neue Perspektiven für die Betreuung von jungen Asylsuchenden und Erfreuliches aus den Gemeinden: So sehen Fachleute die asylpolitische Lage im Thurgau. von Jochen Kelter

Gastbeitrag
15. Februar 2017

Keine Frage des Blickwinkels

Breaking: Tele Ostschweiz «überzeugt» wieder einmal mit Qualitätsjournalismus – Stadträtin Maria Pappa dürfte sich davon geschmeichelt fühlen. Nicht.

Corinne Riedener
15. Februar 2017

Von «guten» und «schlechten» Ausländern

Die Abstimmung für die erleichterte Einbürgerung in der dritten Generation ist zwar gewonnen, doch die Angst vor «Überfremdung» und die Konstruktion des «Fremden» haben eine lange Tradition in der Schweiz. von Cenk Akdoganbulut

Gastbeitrag
14. Februar 2017

Amitié!

Fridolin Trüb ist tot. Der St.Galler Pazifist, Zeichner und Menschenfreund ist am Sonntag 98-jährig gestorben.

Peter Surber
11. Februar 2017

Gewalt und Behinderung

Mit «Die 120 Tage von Sodom» am Schauspielhaus Zürich bringt Milo Rau einen Schocker, der viele Fragen aufwirft und das Theater selber in Frage stellt. von Tobias Gerosa

Gastbeitrag
3. Februar 2017

Bomben gegen Kulturgüter

Während in Aleppo die Bomben einschlugen, harrte Mohamad Fakhro drei Jahre lang im Nationalmuseum aus. Seit 2014 lebt der syrische Archäologe in der Schweiz. In St.Gallen berichtete er am Mittwoch über die verzweifelten Versuche, Kulturgüter zu retten. von Nina Rudnicki.

Gastbeitrag
1. Februar 2017

USR III: UnSicheR hoch drei

Am der Podiumsdiskussion der Erfreulichen Universität am Dienstag im Palace wurde die Unternehmenssteuerreform III mit Fokus Ostschweiz diskutiert. Fazit: Wir stimmen über Befürchtungen und Versprechungen ab.

Corinne Riedener
30. Januar 2017

Gratwanderer mit Leidenschaft

Herbert Maeder hat Landschaft und Menschen fotografiert – und die Landschaft zugleich gegen die Zerstörungskraft des Menschen verteidigt. Jetzt ist der Fotograf und Greina-Retter 86jährig in Rehetobel gestorben. Ein Nachruf von Hanspeter Spoerri.

Gastbeitrag
28. Januar 2017

«Die Initiative für die erleichterte Einbürgerung ist ein erster Schritt»

Jeyakumar Thurairajah sitzt seit letztem April für die Grünen im St.Galler Stadtparlament. Ein Gespräch über Burka-Plakate, «Heroin-Tamilen» und die Bedeutung des Schweizer Passes.

Corinne Riedener
27. Januar 2017

«Nur ein Mosaikstein»

Zwei Untersuchungen zeigen: Die Videoüberwachung in der St.Galler Innenstadt scheint von der Bevölkerung akzeptiert zu sein und ihren Zweck zu erfüllen. Nur, beweisen kann man das nicht so recht.

Corinne Riedener
26. Januar 2017

Auf der Suche nach Fassbarem

Auftakt zum Forum Marktplatz: Am Mittwoch hat die partizipative Planung für das städtebauliche Herzstück St.Gallens begonnen. Sie brachte erste Konturen hervor – aber auch die altbekannten Gegensätze.

Harry Rosenbaum
25. Januar 2017

USR III: Friss deine Nächsten

Am Dienstag war Dominik Gross von Alliance Sud an der Erfreulichen Universität im Palace zu Gast und erklärte, warum die Unternehmenssteuerreform III nicht nur die Schweiz, sondern die ganze Welt betrifft.

Corinne Riedener
25. Januar 2017

Sätze wie Pflastersteine

Das neuste Album von Göldin und Bit-Tuner hat es in sich: gesellschaftskritisch, basstechnisch und visuell. Heute spielen sie in St.Gallen.

Corinne Riedener
22. Januar 2017

Verhindert den Sieg der Bodenheizung über den Klimawandel

Die Unternehmenssteuerreform III folgt einer radikalen Logik des Steuerwettbewerbs. Im Kern führt dieser zu einer nationalistischen Politik im Interesse der Konzerne, welche die Demokratie untergräbt und allen Bemühungen für eine nachhaltige Entwicklung der Welt widerspricht. von Dominik Gross

Gastbeitrag
18. Januar 2017

Selber denken. Und zuhören

St.Gallen hat eine neue Stadtparlaments-Präsidentin, die jüngste in der Geschichte der Stadt. Am Dienstag ist Franziska Ryser, Jahrgang 1991, einstimmig zur höchsten St.Gallerin gewählt worden. Der Stadtpräsident reagierte säuerlich.

Peter Surber
15. Januar 2017

Jugendarbeit sucht Uma’s

NEKJA SG, das Netzwerk für Kinder- und Jugendarbeit im Kanton St.Gallen, will sich vermehrt um die Uma’s, die unbegleiteten minderjährigen Asylsuchenden kümmern.

Harry Rosenbaum
6. Januar 2017

2017: Mordor liegt im grünen Auenland

Immer, wenn es um die Befindlichkeiten zwischen Stadt und Land geht, ist jemand beleidigt: Wir bilden uns viel ein auf unsere Wohnorte. Hier etwas Senf zu derartigen Wurstwaren.

Michael Felix Grieder
6. Januar 2017

«Ich hätte nie gedacht, dass mich jemand ernst nimmt»

Yonas Gebrehiwet hat seit Frühling 2015 die Stimmrecht-Kolumne für Saiten geschrieben. Zum Abschluss ein Gespräch über seinen Einstieg in die Schweizer Medienwelt, den Druck der Öffentlichkeit und Eritreas geölte Propagandamaschinerie.

Corinne Riedener
4. Januar 2017

Ein ungelöster Fall

Die Ausstellung im Vorarlberg Museum «Der Fall Riccabona» dokumentiert eine schillernde Figur 
und eine Familiengeschichte mit Blindstellen. von Kurt Bracharz

Gastbeitrag
3. Januar 2017

Nach 22 Jahren ein neues Kulturgesetz

Der Kanton St.Gallen soll ein neues Kulturgesetz erhalten: einerseits zur Förderung der aktuellen Kultur, andrerseits zur Pflege des Kulturerbes. Mehr Geld gibt es allerdings damit nicht.

Peter Surber
28. Dezember 2016

Mit Willy Brandt im Metropol

Welt- als Lokalgeschichte: Das Buch «Roth und röter» erzählt die Geschichte der Arbeiterstadt Arbon. von Ruth Erat

Gastbeitrag
22. Dezember 2016

Die Kunst, schöner zu politisieren

P.S. Didier Eribon: 2016 war das Jahr seiner Klassenanalyse. Es werden wieder politische Bücher gelesen! Eine grossartige Nachricht, wenn man es sich damit nicht zu bequem macht.


Michael Felix Grieder
22. Dezember 2016

Zwischen Ignoranz und Dreistigkeit

Die Kulturstiftung des Kantons Thurgau steht in der Kritik; ihre Vergaben seien intransparent und klüngelhaft. Jochen Kelter, Schriftsteller und früherer Stiftungsrat, kritisiert seinerseits die Kampagne gegen die Stiftung. Hier sein Kommentar.

Gastbeitrag
8. Dezember 2016

Konstanz: Wo sich Theater und Politik reiben

«THEATER_MACHT_POLITIK» heisst das Buch des Konstanzer Theaterdirektors Christoph Nix. Diese Woche wurde es in Konstanz debattiert, gleichentags hat die Stadt dem Theater eine Gagenerhöhung gestrichen.

Peter Surber
5. Dezember 2016

Kebap und Camus

Seit Sadik den Kiosk führt, ist am Bahnhof Trogen Leben eingekehrt. In seiner Heimat Kurdistan dagegen ist das Leben bedroht. Eine Begegnung.

Peter Surber
5. Dezember 2016

Mit der Fliege die Fliege machen

Wie ist das, wenn ein Stadtpräsident gleich zweimal hintereinander vor die Gemeinde treten muss, die ihn Wochen vorher gedemütigt hat? Antworten darauf und ein bisschen Politik und Kultur aus dem Süden vom Osten: aus Rapperswil-Jona.

Frédéric Zwicker
5. Dezember 2016

Abgetauchte Asylsuchende: Die Hass-Anfrage

Das Instrument der Einfachen Anfrage lässt sich mit Vorurteilen, Faktenklitterung und Panikmache bequem zur parlamentarischen «Hass-Anfrage» aufrüsten. Der Thurgauer SVP-Kantonsrat Jürg Wiesli liefert mit der Thematisierung von angeblich in Massen abgetauchten Asylsuchender in Kreuzlingen ein Beispiel für derartige politische Stimmungsmache.

Harry Rosenbaum
30. November 2016

Ein Heimatabend mit Querulanten in Walzenhausen  

Das Asyl-Durchgangszentrum Sonneblick in Walzenhausen kann nicht wie geplant öffnen. Grund der Verzögerung sind drei Baueinsprachen. Das wurde bei der zweiten Informationsveranstaltung des Kantons am Dienstagabend bekannt.

Harry Rosenbaum
24. November 2016

Echtes Geld für alle

Die Vollgeld-Initiative strebt eine Verbesserung des maroden Geld- und Bankensystems an. Am Trogen Talk diskutieren heute u.a. Ex-Raiffeisen-Chef Pierin Vincenz und Reinhold Harringer, der Sprecher der Vollgeld-Initianten. Hier Reinhold Harringers Erläuterungen zum Vollgeld, erschienen im Maiheft von Saiten.

Gastbeitrag
22. November 2016

Äh, äh, Staatsfärnsäh…

«St.Gallen kann es» – dieser Slogan hat schon oft für Spott gesorgt. Und wieder gibts eine neue Nummer, die beweist: Man kann es eben nicht immer. Die Rede ist von einer Online-Vorschau auf die Session des Kantonsrats.

René Hornung
18. November 2016

Menschenrechte sind nicht verhandelbar

Die politische Verantwortung in der Sozialen Arbeit wahrnehmen – aber wie? Darum ging es an der Bodenseetagung 2016. Ernstes Thema, bei dem zwischendurch auch herzlich gelacht wurde.

Corinne Riedener
16. November 2016

Sinnlos: die «Mobilitätsinitiative»

Ein Jahr nachdem das St.Galler Mobilitätskonzept 2040 vorgestellt wurde, reichen die Bürgerlichen ihre eigene Initiative ein. Das Ziel: wieder mehr Autoverkehr in der Stadt. Für Baudirektorin Patrizia Adam ist das keine Option.

Corinne Riedener
15. November 2016

Der kommende Klassenkampf

Die Trump-Wahl in den USA hinterlässt Ratlosigkeit – aber nicht nur. Einige aktuelle Bücher können Abhilfe schaffen.

Michael Felix Grieder
11. November 2016

Die politische Verpflichtung

In der Sozialen Arbeit geht es um die individuelle, die zwischenmenschliche, aber auch um eine gesellschaftliche Ebene. Deshalb braucht es sozialpolitisches Engagement. von Maria Pappa

Gastbeitrag
10. November 2016

«Terrorist Erdogan!»

Am Donnerstagabend haben in der St.Galler Innenstadt an die 150 Menschen gegen Erdogan demonstiert. Unter anderem fordern sie die Freilassung der pro-kurdischen Abgeordneten in der Türkei – und ein Lebenszeichen des demokratischen Europas.

Corinne Riedener
10. November 2016

«Man kann von einem Putsch reden»

Die Wahlen in Rapperswil-Jona sind durch. Der Kultur- und Kunstwissenschaftler Peter Röllin aus Rapperswil nimmt im Interview Stellung zu einem Wahlkampf, dessen Gehässigkeit schweizweit für Erstaunen und Kopfschütteln gesorgt hat.

Frédéric Zwicker
6. November 2016

Fast wie erwartet

Die Bevölkerung von Rapperswil-Jona hat heute den neuen Stadtpräsidenten gewählt. Wie erwartet konnte Martin Stöckling am meisten Stimmen auf sich vereinigen. Doch es gab auch Überraschungen.

Frédéric Zwicker
3. November 2016

Neues aus Rapperseldwyla-Jona

Die Stadtpräsidentenwahl in Rapperswil-Jona erhitzt die Gemüter. Jetzt kommentiert die Rapperswiler Band Knuts Koffer den Wahlkampf in der Rosenstadt: «Politiker schissed uf Bürgerchöpf, und trotzdem schmöckts nach Rose.»

Redaktion Saiten
1. November 2016

«Eine Art Feuerwehr»

Aus dem Novemberheft von Saiten: Lukas Feierabend, Leiter der Sozialen Dienste in Arbon, über den Alltag in der Sozialen Arbeit, populistische Anfeindungen und den Umgang mit «renitenten» Klienten.

Corinne Riedener
29. Oktober 2016

Mit Verve gegen Ressentiments

Im Antirassismustreff Cabi im Linsebühl wird am kommenden Mittwoch gelesen und diskutiert. Thema ist die Theorie der «Interkultur» des Migrationsforschers Mark Terkessidis, dessen Konzepte ideologischen Simplifizierungen den Kampf ansagen.

Michael Felix Grieder
19. Oktober 2016

«Die Bullen machten keinen Mucks»

In der Schweiz ist es schwer vorstellbar, dass ein Polizeikorps innerhalb kurzer Zeit genügend Polizisten für einen grossangelegten unfriedlichen Ordnungseinsatz aufbieten kann, sagt Hans Stutz. Was nicht heisst, dass die Organisatoren rechtsextremistischer Konzerte nicht strafrechtlich verfolgt werden müssen.

Gastbeitrag
13. Oktober 2016

Megafone verboten

«Swimmingpools für alle» ist das Motto der Zunder-Solidaritätsaktion für Geflüchtete diesen Samstag in Mörschwil. Dabei geht es auch um Stimmungsmache – im positiven Sinn.

Corinne Riedener
6. Oktober 2016

Weben fürs Leben

Seit fünfzehn Jahren spannen sich Fäden zwischen Kurdistan und der Ostschweiz – im wörtlichen Sinn. Das Kelim-Projekt Rûnas leistet Hilfe zur Selbsthilfe.

Peter Surber
5. Oktober 2016

Im Schlafwagen Europas

Am Dienstag diskutierten Cédric Wermuth (SP) und Lukas Reimann (SVP) im Palace über die Schweiz und die Europäische Union – konstruktiver als erwartet.

Corinne Riedener
3. Oktober 2016

Schuld und Sühne: Ominöse Post vom Scheitlin-Amt

Die Finanzämter versuchen seit Frühling, die Verjährung von Schuldscheinen aufzuhalten. Bloss ein bürokratisches Detail? Mehr als das: Es geschieht auf dem Rücken der Prekären – und das hat System.

Michael Felix Grieder
27. September 2016

«Riechen Sie es? Mit Rosen hat das nichts zu tun.»

Aus dem Septemberheft: Zwischen den Fronten des IS und der «moderaten» syrischen Rebellen kämpfen die Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF) gegen Islamismus und für die kurdische Föderation Rojava. von Alfred Hackensberger

Gastbeitrag
22. September 2016

«Eine lasche Politik zu machen, ist in Kurdistan nicht möglich»

Metin Tekce und Zeynel Aslan über Öcalan und die Frauen in der PKK, die türkische Repressionspolitik und die Doppelmoral der westlichen Welt.

Corinne Riedener
13. September 2016

Bewegt euch!

Die «Aktion Rotes Herz» von 1969 an der St.Galler Kanti wirft fast ein halbes Jahrhundert später nochmals Wellen. Dabei geht es auch um die Frage, in wessen Geist Geschichte geschrieben wird.

Michael Felix Grieder
11. September 2016

Das gefährdete Leben

Drei Bücher zu 9/11 in Erinnerung gerufen – 15 Jahre danach. Von Florian Vetsch.

Gastbeitrag
9. September 2016

Wahlen I: Letzte Hoffnung Stadt St.Gallen

Der Wahlkampf in der Stadt St.Gallen verläuft eher ereignislos. Die Brisanz liegt im Verhältnis zum Kanton. Und gerade darum heisst es: wählen!

Andreas Kneubühler
2. September 2016

Debattenkultur statt Depression

Zum 70. Geburtstag im vergangenen April erscheint eine anregende Würdigung des Werks der feministischen Ökonomin Mascha Madörin. Am Mittwoch wurde das Buch mit einem Podium gefeiert.

Michael Felix Grieder
2. September 2016

«Wir wollen alle Gruppen erreichen – egal, ob lesbisch, schwul, bi oder trans»

Jürg Bläuer von der St.Galler Fachstelle für Aids und Sexualfragen (AHSGA) über die neue Plattform Queer Lake, den LGBTIQ-Ausgang in St.Gallen und die schwierige Situation queerer Refugees.

Corinne Riedener
26. August 2016

UMA in der Ostschweiz: Grosse Unterschiede

Unbegleitete minderjährige Asylsuchende sind im Thurgau und in den beiden Appenzell gut aufgehoben. Jedoch hapert es zur Zeit im Kanton St.Gallen.

Harry Rosenbaum
25. August 2016

«Berg der Schande»

Hans Fässler gibt auf. Das Agassizhorn wird nicht zum Rentyhorn. Die dafür zuständigen Berner und Walliser Gemeinden seien in Sachen Rassismus unbelehrbar, heisst es in einer Medienmitteilung.

Peter Surber
20. August 2016

Dringender Aufruf: Helfen, wo es weh tut

Eine irakisch-kurdische sechs-köpfige Familie soll ausgewiesen werden, die Behörden ignorieren dabei Zeugnisse und das menschliche Umfeld. Bis morgen Sonntag kann die Petition noch unterzeichnet werden.

Michael Felix Grieder
15. August 2016

Und wie sicher fühlen Sie sich?

Die Stadt St.Gallen will wissen, was die Bevölkerung von der Videoüberwachung im öffentlichen Raum hält und macht dafür eine Online-Umfrage. Fragt sich, ob dieses Instrument auch das passende ist.

Corinne Riedener
10. August 2016

Böser Putin, einfache Welt…  

Das «St. Galler Tagblatt» gehört im Schweizer Blätterwald eher zu den Zeitungen mit ausgewogener Auslandsberichterstattung. Jetzt aber haute es in die Tasten mit Blick gen Osten – wie viele andere auch. Ein Kommentar von Harry Rosenbaum.

Harry Rosenbaum
26. Juli 2016

Desinteresse ist Brandstiftung

Warum wir aufhören sollten, unhaltbare Mutmassungen über Terror herumzureichen, und beginnen sollten, nicht nur über Rassismus zu sprechen, sondern uns darum zu kümmern.

Michael Felix Grieder
20. Juli 2016

Erdogan-Spuk in der Ostschweiz

Allah mag gross sein. Der Autokrat und türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan glaubt er sei es auch. Seine Tentakel reichen schon mal bis in die Ostschweiz, zu Imamen und zum FC Wil.

Harry Rosenbaum
9. Juli 2016

«Nationalismus ist von Beginn weg zu kritisieren»

Ein Gespräch mit dem preisgekrönten Schriftsteller und Essayist Pankaj Mishra: über Europas Geschichte, Antikolonialismus, Islamismus, Rabindranath Tagore und den notwendigen Feminismus.

Michael Felix Grieder
30. Juni 2016

Sündenfrei mit Hans Fässler

Fünf Franken zahlen und dafür mit gutem Gewissen EM schauen: Diesen Deal bietet Hans Fässler mit seinen Ablassbriefen an. Das Geld geht an die Arbeiter, die die Stadien für die WM 2022 bauen.

Peter Surber
30. Juni 2016

Anmerkungen zum Brexit

Dem Brexit kommt man mit simplen Deutungsmustern – rückständig gegen fortschrittlich, Volk gegen Kapital usw. – nicht bei. In seinem Essay zeichnet Rolf Bossart die Legitimationskrise der EU nach, deren Utopieverlust und die Unterwerfung unter die Zwänge der Ökonomie. Und er fragt nach einer linken Antwort auf den Zerfall der europäischen Idee.

Rolf Bossart
22. Juni 2016

Konstanzer Kinostreit wirft hohe Wellen

In Konstanz geht Ende Jahr das Kultkino Scala zu. Dagegen wehrt sich eine Bürgerinitiative. Jetzt kostet der Konflikt ein weiteres Opfer: Der «Südkurier» stellt einen kritischen Lokaljournalisten kalt. Holger Reile berichtet.

Gastbeitrag
20. Juni 2016

Bald eine Seconda im Stadtrat?

Wenn im Herbst in der Stadt St.Gallen gewählt wird, können die Stimmberechtigten Weichen stellen. Bis jetzt gibt es sieben Kandidaturen für die fünf Sitze.

René Hornung
14. Juni 2016

Pilotprojekt: Flüchtlinge betreiben Kantine

Die St.Galler Niederlassung des Schott-Konzerns hat eine aussergewöhnliche Kantine: Sie wird von Refugees betrieben. Das kulinarische Angebot ist so vielfältig, dass die Essensausgabe um mehr als 50 Prozent gesteigert werden konnte.

Harry Rosenbaum
10. Juni 2016

Der Fussball und die Moral

Bevor es heute abend losgeht mit Glotze anstellen und Kopf abschalten, kann man nochmal daran erinnern, dass die Fussball-EM eine Geldmaschine ist. Einer der Mitspieler ist die CS, einer, der das kritisiert, ist Hans Fässler.

Peter Surber
9. Juni 2016

Frankenschock hockt dem Thurgau weiter in den Knochen

Die Aufhebung des Mindestkurses tut der Thurgauer Export-Wirtschaft dauerhaft weh. Aber leichte Besserung ziehe auf, hiess es in Frauenfeld an einer hochkarätigen Podiumsdiskussion der Sozialpartner.
 

Harry Rosenbaum
5. Juni 2016

Kein Bock darauf, Gastgeber zu sein

Chance verpasst, in mehrfacher Hinsicht: Stefan Sonderegger, Historiker und Co-Präsident des Vereins Expo 2027, im Interview zum heutigen Abstimmungsnein.

Peter Surber
5. Juni 2016

2027 kommt bestimmt

Die Kantone St.Gallen und Thurgau lehnen einen Expo-Planungskredit ab. Fehlende Leidenschaft und Selbstzufriedenheit haben zum Resultat geführt. Was von der Expo-Idee trotzdem für die Zukunft bleibt.

Kaspar Surber
5. Juni 2016

Kultur auf dem Migrations-Prüfstand

Kultur verbindet. Ob und wie das für die globalisierte, postmigrantische Gesellschaft gilt, darüber hat die St.Galler Kulturkonferenz auf dem Chäserrugg diskutiert.

Peter Surber
3. Juni 2016

«Sklerotische Männernetzwerke»

Nach drei Wochen öffentlicher Kritik gibt die als Verwaltungsrats-Präsidentin des St.Galler Spitalverbunds gewählte Kandidatin auf. Rückblick auf eine bedenkliche Machtdemonstration.

Peter Surber
28. Mai 2016

Expo statt Agglo

Die Expo als Labor künftiger Ostschweizer Urbanität: Dies und weitere Pro-Argumente gab es an der Podiumsdiskussion mit dem St.Galler Ständeratsduo Karin Keller-Sutter und Paul Rechsteiner.

Wolfgang Steiger
25. Mai 2016

Soziale Schweiz?

Das Grundeinkommen stellt Grundfragen – und hat es entsprechend schwer, wie alle neuen Ideen. Seit 12 Jahren bietet das Sozial- und Umweltforum Ostschweiz die Möglichkeit, gesellschaftliche, wirtschaftliche, politische und kulturelle Alternativen zu diskutieren. von Christof Schilling

Gastbeitrag
24. Mai 2016

Nicht nachhaltig? Oh doch!

Nachhaltigkeit ist das oberste Ziel der Expo27. Nicht nachhaltig: So tönt bis heute die Kritik an der Expo.02. Andreas B.Müller war als Leiter des Event-Programms damals dabei. Hier sein Kommentar.

Gastbeitrag
23. Mai 2016

Rechsteiners Expo-Plädoyer

Kulturell herrscht Aufbruch, politisch dominiert hingegen Kleingeist: Darum braucht die Ostschweiz am 5. Juni ein Ja zur Expo 2027, schreibt 
Ständerat Paul Rechsteiner.

Gastbeitrag
20. Mai 2016

Asyl-Befragung in der Kritik

Schwere Vorwürfe ans Staatssekretariat für Migration (SEM): Asylsuchende sollen bei den Erstbefragungen in den Empfangszentren (EVZ) immer wieder gedemütigt, eingeschüchtert und beleidigt werden. Die schlimmsten Vorkommnisse werden dem EVZ in Kreuzlingen angelastet – Nachfrage beim SEM.

Harry Rosenbaum
13. Mai 2016

«Das mindeste an Würde»

Ein Wunschvorlage ist das neue Asylgesetz nicht. Wieso es trotzdem besser ist, am 5. Juni Ja zu stimmen, darüber diskutierte Nationalrat Balthasar Glättli mit Tilla Jacomet, Leiterin der Rechtsberatungsstelle des Heks, am Mittwoch im St.Galler Katharinensaal. von Nina Rudnicki

Gastbeitrag
12. Mai 2016

«Fast jede Bewegung hat einmal mit einer Demo angefangen»

Dieser Tage treffen sich zum 46. Mal alte und junge Eliten aus aller Welt am St.Gallen Symposium auf dem Uni-Gelände. Nico* erklärt, wieso er protestiert gegen dieses «kleine WEF» auf dem Rosenberg.

Corinne Riedener
9. Mai 2016

St.Fiden-Heiligkreuz: Visionen gesucht

Über Jahrzehnte kaputtgebaut: Gibt es in St.Fiden-Heiligkreuz noch etwas zu retten? Der St.Galler Stadtrat meint Ja und beantragt dem Parlament einen Planungskredit für die Erarbeitung eines Zukunftsbildes für den städtebaulichen Noch-nicht-Ort.

Harry Rosenbaum
8. Mai 2016

«Ich würde liebend gern einmal eine wissenschaftliche Arbeit über die Motivation von Hausfrauen lesen»

Theologin und Autorin Ina Praetorius über Beruf und Berufung, Familien, die «keinen Finger rühren» und mehr als zwei Milliarden unbezahlte Arbeitsstunden pro Jahr.

Corinne Riedener
5. Mai 2016

Expo 2027: Der Propeller ist angeworfen

Am 5. Juni entscheiden die Kantone St. Gallen und Thurgau über den Planungskredit für die Expo 2027. Die Regio Appenzell AR – St. Gallen – Bodensee versucht mit einer Veranstaltungsreihe, sie aus der Stratosphäre der Wünschbarkeit in die Bodennähe der Machbarkeit zu holen. Start war am Dienstag in Romanshorn.

Harry Rosenbaum
27. April 2016

«Wir können uns nur selber retten»

Die Bewegung «Nuit debout», sinngemäss «die Aufrechten der Nacht», hält Frankreich seit Wochen in Atem. Ein Augenschein in der Mittelmeer-Metropole Montpellier. von Pascal Mülchi

Gastbeitrag
24. April 2016

Ohren träufeln, Kröten schlucken.

Die unerspriesslichste Wahl des Jahres ist entschieden. Mächler? Friedli? Wir enthüllen: Charles Pfahlbauer jr. kann nichts dafür. Hier der exklusive Vorabdruck seiner Kolumne aus dem nächste Woche erscheinenden Maiheft von Saiten.

Gastbeitrag
21. April 2016

Junge Flüchtlinge kommen ins «Pesti»

Das Kinderdorf Pestalozzi in Trogen hat leere Häuser. Zwei davon stehen ab Mai für Kinder und Jugendliche zur Verfügung, die unbegleitet auf Asylsuche sind. Am Donnerstag ist das Konzept vorgestellt worden.

Harry Rosenbaum
13. April 2016

Schlafmützenwettbewerb an der HSG

Der zur Zeit wahrscheinlich wichtigste Intellektuelle der föderalen Republik unterrichtet eine Woche lang an der HSG. Das kommt ziemlich gut, vermuten wir.

Michael Felix Grieder
11. April 2016

«Ohne Munition nützt so eine Waffe ja nichts»

Im Kanton St. Gallen gibt es rund 300‘000 unregistrierte Waffen – immer wieder werden sie bei Raubüberfällen, häuslicher Gewalt oder bei Suiziden verwendet. Damit weniger Waffen im Umlauf sind, führt die Polizei Sammelaktionen durch. In St.Gallen wurden am Wochenende nebst Karabinern, Sturmgewehren und Bajonetten auch Sprengstoff und ein Mini-Revolver abgegeben. von Nina Rudnicki

Gastbeitrag
8. April 2016

Wie aktiv sind die St.Galler Dschihadisten?

Die Dschihadisten-Szene in Winterthur, der Prozess vor dem Bundesstrafgericht in Bellinzona und Anschläge im benachbarten Ausland haben in den St.Galler Parlamenten zu aufgeschreckten Interpellation bezüglich Terrorgefahr geführt. Stadt- und Kantonsregierung geben jedoch Entwarnung.

Harry Rosenbaum
4. April 2016

«Wir halten es für unangebracht, eine Kooperation mit den Behörden einzugehen»

Das Nachtasyl geht in die dritte Runde: Tülay Korkmaz und Roman Rutz über die Ziele der Veranstaltungsreihe, kleine kulturelle Unterschiede, das liebe Geld und das widersprüchliche Verhältnis zu den Behörden.

Corinne Riedener
23. März 2016

Hühnerhaus – Bienenhaus – Klanghaus

Auf Einladung von Saiten und Palace diskutierten gestern Klanghaus-Initiant Peter Roth, Katrin Meier, Leiterin des Amts für Kultur, SP-Kantonsrat Etrit Hasler und SVP-Kantonsrat Michael Götte über das Nein zum Klanghaus und die kürzlich beschlossene Plafonierung der Kulturgelder. Eine Auswahl der «schönsten» Zitate.

Corinne Riedener
17. März 2016

Ausserrhoden schafft Platz für Asylsuchende

Das Staatssekretariat für Migration rechnet für 2016 mit rund 40‘000 neuen Asylgesuchen. Trifft die Prognose zu, würden Appenzell Ausserrhoden nach dem Verteilschlüssel etwa 320 Personen zugewiesen. Um dann mehr Platz zu haben, wird im «Sonneblick» in Walzenhausen ein neues kantonales Durchgangszentrum eingerichtet.

Harry Rosenbaum
16. März 2016

Klanghaus reloaded?

Anfang März versetzte das St.Galler Kantonsparlament dem Klanghaus Toggenburg den Todesstoss, nun soll das Projekt wiederbelebt werden – oder zumindest die Todesursache geklärt werden.

Corinne Riedener
14. März 2016

Restrisiko Mitarbeiter

«Elmer schert aus» von Carlos Hanimann ist ein äusserst kurzweiliger
 und informativer «Krimi zum Bankgeheimnis».

Corinne Riedener
12. März 2016

Affäre EVZ: Thurgauer Regierung hält sich raus  

Der Thurgauer Regierungsrat will sich in den Betrieb des Empfangs- und Verfahrenszentrums Kreuzlingen (EVZ) nicht einmischen. Das sei Bundessache, antwortet er auf eine parlamentarische Anfrage. In einer Undercover-Reportage hatte die «SonntagsZeitung» den Umgang mit Asylsuchenden massiv kritisiert.

Harry Rosenbaum
10. März 2016

Regierungen rüffeln NZZ

Die Ostschweizer Regierungen wollen die Ostschweiz bald wieder im Bundesrat vertreten sehen und reden der NZZ ins Gewissen: Der Zusammenschluss von Luzerner Zeitung und St.Galler Tagblatt dürfe «keinesfalls zu einem Abbau bei den Regionalredaktionen» führen.

Peter Surber
8. März 2016

Nationalsozialistische Verstrickungen

«Täter, Helfer, Trittbrettfahrer» heisst eine Bücherreihe, über NS-Belastete in Baden-Württemberg. Der jüngste Band erinnert an 20 Männer aus dem Bodenseeraum; zwei davon, Walther Flaig und Otto Raggenbass, sind aus Schweizer Sicht besonders interessant. von Richard Butz

Gastbeitrag
3. März 2016

«Ich bin nicht 08/15»

Martin Sailer (44) aus dem Toggenburg ist als einziger Parteiloser ins St.Galler Kantonsparlament gewählt worden. Seit zehn Jahren betreibt der gelernte Primarschullehrer das Kleintheater Zeltainer in Unterwasser. Der Sparkurs gefährde weniger die Kleinen als die «grossen Kulturbrocken», befürchtet er.

Harry Rosenbaum
2. März 2016

Scherbenhaufen-Politik

Der St.Galler Kantonsrat hat das Klanghausprojekt im Toggenburg gebodigt – zumindest vorläufig. Wie reagieren die Klanghaus-Initianten? Was sagt das Resultat über den Zustand des Parlaments? Und was hat das mit Toni Brunner zu tun?

Peter Surber
28. Februar 2016

«Die Schweiz ist weiter, als man ihr oft unterstellt»

Klares Nein zur Entrechtungsinitiative der SVP: Der St.Galler Ständerat Paul Rechsteiner, Mitinitiant des Dringenden Aufrufs gegen die Initiative, sieht im Resultat eine Wende.

Peter Surber
26. Februar 2016

«Im Inland kann man über 80 Prozent der Themen identisch berichten»

Ab Frühling ist der NZZ-Journalist Pascal Hollenstein neuer Chefredaktor des «Tagblatts» und der «Neuen Luzerner Zeitung». Ein Interview über Sparübungen, unterschiedliche (Redaktions-)Kulturen und König Fussball.

Urs-Peter Zwingli
25. Februar 2016

Wie tickt die Luzerner Zeitung?

«St.Galler Tagblatt» und «Neue Luzerner Zeitung» erhalten einen gemeinsamen Chefredaktor. Wir fragen in Luzern nach, mit wem es St.Gallen eigentlich zu tun bekommt.

Peter Surber
24. Februar 2016

Graue Herren und ein «Vorzeige-Flüchtling»

Ohne Arbeit keine Integration – der gestrige Zischtigsclub hat gezeigt, wie man eine dringend nötige Debatte nicht führen sollte. Mittendrin: Saiten-Kolumnist Yonas Gebrehiwet.

Corinne Riedener
19. Februar 2016

Ist die Politik auf der Achse des Bösen?

Politikverdrossenheit und Misstrauen gegenüber der Classe Politique hält viele Stimmberechtigten vom Gang zur Urne ab. Wir haben den St.Galler Politologen Silvano Moeckli mit gängigen «Verschwörungstheorien» und «Utopien für mehr Volksnähe in der Politik» konfrontiert.

Harry Rosenbaum
18. Februar 2016

St.Gallens ewige Autobahn(alp)träume

Am 28. Februar wird über die Güterbahnhof-Initiative abgestimmt – an einem Info-Anlass im Palace am Dienstag wurde diskutiert, wie ein neuer Autobahnanschluss dort aussähe. Und welch kurvenreiche Vorgeschichte er hat.

Peter Surber
15. Februar 2016

Gabriele erklärt die Welt

Die erzkonservative katholische Publizistin Gabriele Kuby sprach am Freitag in Kreuzlingen auf einer von der Kirchgemeinde im Rahmen der Bildungsreihe «Ring 2000» organisierten Veranstaltung – und erntete Zustimmung. Stefan Böker wurde übel dabei.

Gastbeitrag
11. Februar 2016

«Ein Spiel mit dem Feuer»

Die sogenannte Durchsetzungsinitiative sei «zutiefst unschweizerisch». Dies steht im St.Galler Manifest gegen die Initiative – über 1700 Personen haben es bis heute unterzeichnet. Eine parallele Bewegung gibt es in Ausserrhoden.

Redaktion Saiten
10. Februar 2016

Steiniger Weg zur Debatte

Das Internet würde ermöglichen, was uns real fehlt: die Mitsprache aller. Nur sind Onlinedebatten
 alles andere als kultiviert, besonders nach Ereignissen wie jüngst den Übergriffen in Köln. Wir haben mit Fachleuten gesprochen.

Corinne Riedener
7. Februar 2016

PowerPoint, Blitzkästen und Korruption

Wer ohne grosse Partei im Rücken zu den Wahlen antritt, beruft sich gerne auf die kleinen Leute. Auch die St.Galler «Möchtegern-Kantonsrätinnen und -räte».

Urs-Peter Zwingli
4. Februar 2016

«So viel Gescheites, aber auch so viel Unsinn»

Diese Woche diskutierten die vier St.Galler Regierungsratskandidaten im Palace über Migration. Interessanter waren aber die Ausführungen des Sonderbotschafters für internationale Migrationszusammenarbeit, Eduard Gnesa.

Corinne Riedener
4. Februar 2016

High Heels vom CVP-Mann  

Der St. Galler CVP-Kantonsratskandidat Andreas Schweiss aus Waldkirch betreibt eine Werbeagentur. Mit einem Preisausschreiben will er jetzt seinen Sitz in der Pfalz erobern. Die Methode ist zwar neu, aber ist sie auch politisch?

Harry Rosenbaum
4. Februar 2016

Initiative zur Masseneinbürgerung

«Wir brauchen eine Masseneinbürgerung, aus Solidarität mit jenen, die noch nicht mitmachen können.» Das fordern Sina Bühler und Roger Greipl in unserem Februarheft.

Gastbeitrag
29. Januar 2016

«Alle haben Angst, dass sie wieder abgeschoben werden»

Ende Februar wird die temporäre Asylunterkunft im Riethüsli wieder geschlossen, jene in der St.Galler Jugendherberge wird noch bis im April betrieben. Aussicht auf Bleiberecht hat nur, wer kein Dublin-Fall ist. Darüber wird unter anderem am Samstag in der Grabenhalle diskutiert.

Corinne Riedener
22. Januar 2016

Asylzentrum: Undercover-Reporter unerwünscht

Prügel, Drogen, Schlepper und Sicherheitslücken: Eine Undercover-Reportage berichtet über katastrophale Zuständen im Empfangs- und Verfahrenszentrum Kreuzlingen. Das Staatssekretariat für Migration wehrt sich gegen verdeckte Recherchen – zu Recht?

Harry Rosenbaum
14. Januar 2016

Stadtentwicklung statt Geldverlochung

Teure und schädliche Fehlkonstruktion: So qualifiziert das Initiativkomitee für den St.Galler Güterbahnhof die Autobahnpläne. Am Donnerstag informierte es über die Abstimmung vom 28. Februar.

Peter Surber
10. Januar 2016

Güterbahnhof: Die andere Stadtführung

Bund und Kanton planen den Bau einer Autobahnausfahrt auf dem Güterbahnhof-Areal. Die SP St.Gallen hat eine Initiative dagegen lanciert und jetzt den Abstimmungskampf eröffnet. Gesucht wären Alternativen – zusammen mit der Bevölkerung. von Pierre Lippuner

Gastbeitrag
6. Januar 2016

Die sieben Knackpunkte zur Agglo-Zukunft

Die Rezepte für die Zukunft der Agglomerationen sind widersprüchlich. Eine Auslegeordnung und Fragen an den St.Galler Kantonsplaner Ueli Strauss.

René Hornung
4. Dezember 2015

St.Gallens düsterstes Kapitel

Er wollte Jazz-Schlagzeuger werden. Doch er landete in der Arbeitserziehungsanstalt. Thomas A. aus Rapperswil war ein Opfer der behördlichen Zwangsversorgungen. Eines unter vielen.

Ralph Hug
2. Dezember 2015

WTF’s up with that?!

M.I.A. macht ein Refugee-Video und alle feiern es ab. Verändern wird das wenig, abgesehen von ihrem Kontostand.

Corinne Riedener
1. Dezember 2015

Appelle an die Zivilgesellschaft

Der Staat stösst bei der Versorgung und Integration der Flüchtlinge an seine Grenzen. Jetzt ist die Zivilgesellschaft gefordert. Die zehnte St.Galler Forumsveranstaltung zum Thema «Flucht – Asyl – Integration» hat am Montagabend Wege dazu aufgezeigt.

Harry Rosenbaum
26. November 2015

«Die Immigranten sind das letzte Glied in der Kette»

Zur Verleihung des Paul-Grüninger-Preises 2015 an die Landarbeitergewerkschaft SOC: Ein Gespräch von Erich Hackl mit der andalusischen Tagelöhnerin und Gewerkschaftsaktivistin Maricarmen García.

Gastbeitrag
23. November 2015

Paris-Schweiz-Paris

Rolf Bossart ist nach Paris gereist, eine Woche nach den Attentaten. Hier sein Bericht und einige Überlegungen.

Rolf Bossart
16. November 2015

Zeigen, was wir gelernt haben

Die Anschläge von Paris machen nicht nur betroffen, sondern auch wütend. Elina Grünert, 18, hat ihrem Ärger in einem offenen Brief Luft gemacht.

Gastbeitrag
13. November 2015

«Eine öffentliche, keine private Aufgabe»

Unhaltbare private Strukturen im st.gallischen Asylbereich? Die Beobachtungsstelle für Asyl- und Ausländerrecht kritisiert das System und Koordinator Roger Hochreutener. Hannelore Fuchs, Präsidentin der Beobachtungsstelle, erklärt, warum.

Peter Surber
12. November 2015

Nischen & Lücken mit Engagement füllen

Am Dienstag wurde im Palace St.Gallen über das «Wie weiter nach dem Riethüsli» gesprochen. Mit Betroffenen, Experten und erfreulich viel Publikum. Jungem Publikum.

Corinne Riedener
10. November 2015

Asyl: Thurgau plant für den Worst Case  

Das Asyl-Drama in Europa ist noch nicht zu Ende. Immer mehr Flüchtlinge weichen auf die Schweiz aus. Euroland kann wegen des Verteilstreits unter seinen Mitgliedern den Massenandrang nicht unter Kontrolle bringen. Im Thurgau läuft jetzt eine Eventualplanung für den Fall, dass plötzlich 50.000 und mehr Asylsuchende an der Grenze stehen.

Harry Rosenbaum
9. November 2015

Im «Ziferblat» zahlt man für die Zeit

Die Ukraine steht auf der Schwelle zum Bankrott, doch gesellschaftlich und kulturell bewegt sich einiges – Michael Sarbach über seine Reise in das krisengeschüttelte Land an der Grenze zur EU.

Gastbeitrag
3. November 2015

Undercover unter Nazis

«Eigentlich müssten Polizisten und Staatsschutz dagegen vorgehen», sagt Thomas Kuban. «Aber offenbar sehe und höre ich mehr als sie.» Der Journalist hat Deutschlands Rechtsrockszene mit versteckter Kamera dokumentiert. Heute abend wird der Film im Palace gezeigt.

Corinne Riedener
30. Oktober 2015

St.Gallens «Mobilitätskonzept 2040»

Pförtneranlagen und Mobility Pricing wären denkbar für die St.Galler Verkehrszukunft. Das liessen Stadträtin Patrizia Adam und Stadtrat Peter Jans am Freitag an der Medienkonferenz zum Mobilitätskonzept 2040 durchblicken.

Harry Rosenbaum
29. Oktober 2015

«Grenzzäune sind Symptombekämpfung»

Am Mittwochabend hat in der Aula der Kantonsschule Trogen der «Trogen Talk» stattgefunden. Mit der ambitionierten Fragestellung: Flucht oder Migration? Wäre die Zeit nicht so knapp gewesen, sässen die Podiumsgäste wohl heute noch auf der Bühne.

Corinne Riedener
26. Oktober 2015

Tabula rasa im Wasserwerk

Im Sommer 2010 hatte die Stadt St.Gallen die Filterhalle ihres Wasserwerks Riet in Goldach abbrechen lassen – damit verschwand eine Architekturikone, noch bevor die Denkmalpflege sich zu Wort meldete. Jetzt soll auch der Rest der Anlage geschleift werden – doch diesmal steht die Denkmalpflege auf der Matte.

René Hornung
19. Oktober 2015

Die Welt verändern

Der Film How to Change the World, der am Freitag im Kinok Premiere hatte, zeichnet die frühe Geschichte der internationalen Umweltorganisation Greenpeace nach und zeigt, wie eine Gruppe junger, mutiger Aktivistinnen und Aktivisten das globale Bewusstsein geprägt und tatsächlich eine Veränderung bewirkt hat. von Basil Oberholzer

Gastbeitrag
13. Oktober 2015

Wählen unter Protest

«Wenn Du noch einmal sagst, wegen der SVP müsse man jetzt aber wählen gehen, gibts von links eins an die Löffel»: Verhandlung einiger Grundsätzlichkeiten im Wahljahr 2015.

Michael Felix Grieder
10. Oktober 2015

«Für mich war klar, dass in der aktuellen politischen Konstellation keine Stimme verloren gehen darf»

Giovanni Carmine, Direktor der Kunsthalle St.Gallen, will in den Nationalrat. Etrit Hasler, selber Nationalratskandidat und Kulturpolitiker aus St.Gallen, hat ihn befragt.

Gastbeitrag
8. Oktober 2015

Olma-Eröffnung: Kein Heldentenor für die Schweizer Bauern

Landwirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann hat an der 73. Olma-Eröffnung gar nicht erst versucht das Hohelied auf die Zukunft der Landwirtschaft zu singen, wie das frühere Ehrengäste aus dem Bundesrat gelegentlich taten. Zurzeit herrscht Frust. Es fehlt die Konsensbereitschaft.

Harry Rosenbaum
8. Oktober 2015

#14: Alles könnte anders sein

Auch der Schäfer will nach Bern – und hat natürlich knackige Slogans im Gepäck.

Redaktion Saiten
1. Oktober 2015

Postmigrantisches Kabarett

Am Samstag gibt’s im Palace St.Gallen «Hate Poetry» zu hören – in Form von Lesrbriefen. Damit die Autor_innen mit den Beleidigungen nicht alleine bleiben und stattdessen «die Scheisse zurück in die Umlaufbahn» schicken, schreibt WOZ-Redaktor Carlos Hanimann.

Gastbeitrag
29. September 2015

Datenschutz: Dringender Regulierungsbedarf

Die Datensammelwut überrollt uns, Regulierung ist dringend. Darüber waren sich die Teilnehmer am Datenschutz-Podium im Palace – Ständerat Paul Rechsteiner, Datenschützer Hanspeter Thür und Markus Wirrer vom St.Galler E-Commerce-Dienstleister Namics – absolut einig.

Harry Rosenbaum
26. September 2015

«Den Migranten geht es ähnlich wie den Frauen»

SP-Nationalratskandidat Arber Bullakaj aus Wil über das Dasein als «Vorzeige- Albaner» und die lückenhafte Demokratie in der Schweiz.

Corinne Riedener
26. September 2015

Visuell vergewaltigt und schwer enttäuscht

Die SVP pflastert die Schweiz im Wahlkampf zu – mit Themen, aber vor allem mit Plakaten. Schlimmer aber ist, dass von der Gegenseite keine nennenswerte Reaktion kommt.

Urs-Peter Zwingli
24. September 2015

Kein Neuchlen am Union!

Der Widerstand gegen die geplante Parkgarage Union+ am Schibenertor nimmt Gestalt an: Am Donnerstag rief Hansueli Stettler zur ersten «Stadt-Stubete». Und viele kamen.

Peter Surber
22. September 2015

So geschäftete die KB mit Steuerhinterziehern

Ein Dokument enthüllt, wie die St.Galler Kantonalbank US-amerikanischen Steuerhinterziehern zu Diensten stand. Der Service war umfassend.

Ralph Hug
19. September 2015

Starke Solidarität mit Flüchtlingen

Das Boot ist nicht voll. Und: Die Wohlstandsschweiz ist mitverantwortlich für die Flüchtlingsnot. Das war die Botschaft an der Demonstration zum Weltfriedenstag auf dem St.Galler Grüningerplatz.

Peter Surber
16. September 2015

Museumsgelder: Auweia das war knapp!

Im St. Galler Stadtparlament grassiert der Kultur-Koller. SVP und FDP wollten 300’000 Franken aus einem Millionen-Budget streichen und brachten damit um ein Haar das Museumskonzept der Stadt ins Wanken.

 

Harry Rosenbaum
15. September 2015

«Ich bin ja nicht in die Politik gegangen, um zu schweigen»

Der St.Galler CVP-­Stadtrat Nino Cozzio ist Vorsteher der Direktion für Soziales und Sicherheit. Er verlangt,
 dass auch in der Sozialhilfe die Würde der Menschen zuoberst steht. Sina Bühler hat mit ihm gesprochen.

Gastbeitrag
10. September 2015

«Unser Modell heisst: weniger»

Peter Surber
4. September 2015

Familienvater, Landei, lebenserfahren

Die WOZ will «Demokratie ermöglichen» und schickt dazu ihren Inlandredaktor Andreas Fagetti ins Rennen um den einzigen Nidwaldner Nationalratssitz. Weil er sonst stillschweigend an die SVP gegangen wäre.

Corinne Riedener
1. September 2015

Auffangen, was andere versäumen

Das Solidaritätshaus in St.Gallen feiert sein fünfjähriges Jubiläum, unter anderem mit einer Fotoausstellung. Auch wenn dort viele lachende Gesichter zu sehen sind, hinterlässt der Besuch ein beklemmendes Gefühl. Und Fragen. Viele Fragen.

Corinne Riedener
31. August 2015

Jetzt hat auch die Stadt gemerkt, dass es einen «Tisch hinter den Gleisen» braucht

Am Bahnhof Nord dürfen bald (fast) alle mitreden: Für die Planung des Areals lädt die Stadt Anwohner und Grundeigentümer an den runden Tisch. Und: Sie redet mit dem Kanton immer noch über einen Kauf des grossen, sinnlosen Parkplatzes.

Urs-Peter Zwingli
28. August 2015

Parkgarage Union: Ein harter Brocken

Damit hat die «private» Bauherrschaft, die das Parkhaus Schibenertor unter dem Union-Gebäude bauen will, wohl nicht gerechnet: Es gibt grundlegenden juristischen Widerstand.

René Hornung
28. August 2015

Jung-FDP: Um schonendes Anhalten wird gebeten

Die St.Galler Jung-FDP ist modern – und stellt ihre Kandidaten für die Nationalratswahlen im Oktober deshalb auf Youtube vor. Interessant ist weniger, was sie sagen als, was sie (nicht) lesen.

Peter Surber
27. August 2015

Die «besorgten Bürger» und der Weltfrieden

Die SVP will mehr Soldaten: Wie viele, das bleibt gegen oben offen. Am Montagabend fuhr die personifizierte Militaria der Partei im thurgauischen Egnach zur Offensive gegen die Armeereform 21 auf, die das Heer auf 100’000 Soldaten limitiert.

Harry Rosenbaum
21. August 2015

Lohndumping – und der Kanton schaut zu

Den Gewerkschaften ist der Kragen geplatzt. Mit einer Protestaktion prangern sie den Minimalismus der St.Galler Behörden im Kampf gegen Lohndumping an.

Ralph Hug
17. August 2015

Wohnraum gesucht!

Nächsten Montag öffnet die Zivilschutzanlage für Asylsuchende im Riethüsli. Die SP der Stadt St.Gallen hätte lieber ein reguläres Durchgangszentrum, in Anbetracht der Flüchtlingszahlen wäre aber auch das nur ein kleiner Schritt. Was es wirklich braucht, sind Wohnungen.

Corinne Riedener
16. August 2015

Kanonenboot Köppel im Hafen von Steinach

Kantonaler Auftakt für die eidgenössischen Wahlen am Bodensee. Bei der SVP kann das leicht ins Auge gehen. Vor allem wenn man das falsche Schiff bestellt.

Harry Rosenbaum
11. August 2015

Ende eines Irrlichts

Vor kurzem ist der St.Galler Arzt Walter Fischbacher gestorben. Jahrelang hatte er mit antisemitischen Äusserungen die Öffentlichkeit beschäftigt.

Ralph Hug
1. August 2015

«Sie haben enorme Stressmomente erlebt»

Teil zwei von Christian Fischers Bericht aus Heiden, wo am vergangenen Wochenende ein Symposium eritreischer Regimegegner stattgefunden hat. Für den Organisator war es «ein weiterer Schritt Richtung Freiheit».

Gastbeitrag
30. Juli 2015

Die Diktatur bekommt Risse

Regimekritische Eritreer aus ganz Europa haben sich am vergangenen Wochenende in Heiden zu einem zweitägigen Symposium versammelt. Christian Fischer war für Saiten mit dabei. Hier Teil eins seines Berichts.

Gastbeitrag
27. Juli 2015

Leben im Bunker: Aggressionen und Depressionen

In einer Zivilschutzanlage unter dem GBS-Schulhaus will der Kanton notfallmässig bis zu 100 Asylbewerber beherbergen und betreuen. Asylbeobachter kritisieren die unterirdische Unterbringung.

Urs-Peter Zwingli
16. Juli 2015

Der Grüne Ring braucht eine Grüne Lunge

Die Agenda steht schon lange fest, nur der Zeitplan ist noch offen. Die Familiengärten an der Ruckhalde in St.Gallen, die ein paar Hundert Menschen mit frischem Gemüse und Blumen versorgen, müssen einer Wohnüberbauung weichen. Widerstand ist angesagt.

Harry Rosenbaum
13. Juli 2015

Brandstiftern Paroli bieten

Kürzlich hat die SVP zum aktiven Widerstand gegen neue Asylzentren in den Gemeinden aufgerufen. Verschiedene Ostschweizer Organisationen rufen nun zum Protest gegen die fremdenfeindlichen «Brandstifter» auf.

Corinne Riedener
29. Juni 2015

Es war in Charleston, S.C.

Der rassistische Mord von Charleston im US-Bundesstaat South Carolina vor zwei Wochen erschüttert weiterhin. Und er hat seine Geschichte – daran erinnert der St.Galler Sklavereiforscher Hans Fässler im Namen des Transatlantischen Komitees «Démonter Louis Agassiz». Nachstehend die Presse-Erklärung im Wortlaut.

Redaktion Saiten
22. Juni 2015

Ivo Sasek zu Pegida: «Wäre gern einmal euer Kampfgenosse»

Nach der Absage in Frauenfeld will Pegida Städte und Gemeinden in der ganzen Schweiz mit Demo-Gesuchen eindecken. Der radikale freikirchliche Prediger Ivo Sasek hat Pegida derweil abgesagt – und verstrickt sich in Widersprüche.

Urs-Peter Zwingli
17. Juni 2015

Zu wenig Polizei: Keine Pegida-Demo in Frauenfeld

Der Stadtrat von Frauenfeld hat das Gesuch für fünf Pegida-Demos mit internationaler Rednerbesetzung wegen des hohen Gewaltrisikos und der voraussichtlichen Überforderung der Kantonspolizei abgelehnt.

Harry Rosenbaum
16. Juni 2015

Widerstand gegen Parkhaus Schibenertor

Das Parkhaus Schibenertor wird konkret: Das Projekt liegt öffentlich auf, 210 Parkplätze sind geplant. Der VCS will das 25-Millionen-Bauwerk nun genau prüfen. Ob er Möglichkeiten zur Einsprache gegen den Bau hat, ist aber unsicher.

Urs-Peter Zwingli
30. Mai 2015

Königspinguine & Menstruations-Cups

Wenn sich auf dem Rosenberg oben die «Global Leaders» treffen und in der Stadt unten dagegen protestiert wird: Dann ist St.Gallen Symposium aka «Little WEF». Saiten war oben dabei. Und hat auch Unerwartetes gehört.

Corinne Riedener
3. Mai 2015

«Fogh you!»

«Smash little WEF»: Am Samstag wurde erneut gegen das bevorstehende St.Gallen Symposium an der HSG protestiert. Die «Leader von heute und morgen» zum Umdenken zu bewegen soll jedoch nur der Anfang sein. Der eigentliche Plan: radikaler Wandel, dem Kapitalismus den Garaus machen.

Corinne Riedener
30. April 2015

«Für eine grundlegende Infragestellung des neoliberalen Regimes bleibt kein Platz»

Ulrich Thielemann, Leiter einer Denkfabrik und ehemaliger Vizedirektor des Instituts für Wirtschaftsethik an der Uni St.Gallen, über globale Verantwortung und die «Leaders of tomorrow».

Rolf Bossart
28. April 2015

«Little WEF» für die einen, «proudly small» für die anderen

Am zweiten Maiwochenende trifft sich zum 45. Mal die Weltelite am St.Gallen Symposium. Um sich den Nachwuchs zu beschauen und über heikle Fragen unserer Zeit nachzudenken. Erneut rufen linke Kreise zum Protest auf.

Corinne Riedener
12. Januar 2015

St.Gallen und die Nazizeit: Wissen wir genug?

Die Geschichtsschreibung über St.Gallen in der Nazizeit und über die Spuren von Eugenik und Rassenwahn in der Ostschweiz ist ungenügend. Höchste Zeit für eine Korrektur. Ein Gastbeitrag aus dem Januar-Heft von Richard Butz.

Gastbeitrag
20. September 2014

Schrubä, mülä, wigglä und trüllä

So verschieden die Gründe auch sein mögen, bestraft werden alle fürs gleiche. Immerhin etwas ist fair an der Hanfpolitik. Uns war das scheissegal damals, im Sommer ’99. Wir hatten uns und ein Problem mit dem Leben. – Ein Beitrag aus dem September-Heft.

Corinne Riedener
16. März 2014

Alle für alle

Moderne Demokratie muss die ganze Gesellschaft repräsentieren, findet der Verein «Fair Wil» und fordert in seiner Petition ein politisches Mitspracherecht für Jugendliche sowie Migrantinnen und Migranten der Stadt.

Corinne Riedener
Impressum

Saiten

 

Ostschweizer Kulturmagazin
Frongartenstrasse 9
Postfach 556
9004 St. Gallen

 

Telefon: +41 71 222 30 66

 

Redaktion

Corinne Riedener, Peter Surber, Frédéric Zwicker

redaktion@saiten.ch

 

Verlag/Anzeigen

Marc Jenny, Philip Stuber

verlag@saiten.ch

 

Anzeigentarife

siehe Mediadaten

 

Sekretariat

Irene Brodbeck

sekretariat@saiten.ch

 

Kalender

Michael Felix Grieder

kalender@saiten.ch

 

Gestaltung

Samuel Bänziger, Larissa Kasper, Rosario Florio
grafik@saiten.ch

Saiten unterstützen

 

Saiten steht seit über 20 Jahren für kritischen und unabhängigen Journalismus – unterstützen Sie uns dabei.

 

Spenden auf das Postkonto 90-168856-1.

 

Herzlichen Dank!