15. Oktober 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

10 Prozent sind nur der Anfang

Unser Ziel muss nicht sein, queere Statistiken nach oben zu treiben, sagt Saiten-Kolumnistin Anna Rosenwasser. Unser Ziel muss sein, den Rückstand an Wissen und Respekt so aufzuholen, dass es keine Statistik mehr braucht.

15. September 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Brief an Linda Fäh

Saiten-Kolumnistin Anna Rosenwasser macht ein Geständnis. Es hat mit einer ehemaligen Miss Schweiz zu tun. Und mit Tussis. Ihr Beitrag aus dem Septemberheft.

4. September 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Auf die Regenbogenflagge körbeln

Nicht wegen Offenheit und Toleranz – es gibt bessere Gründe, am 26. September Ja zu sagen zur «Ehe für alle». Eine Brandrede von Saiten-Kolumnistin Anna Rosenwasser.

15. Juli 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Ich höre Stimmen

Offenbar macht es Menschen sehr wütend, wenn sie den Eindruck haben, ausgeschlossen zu werden. Man stelle sich mal vor, das würde einer Bevölkerungsgruppe nicht an einem einzelnen Workshop passieren, sondern jahrhundertelang. Unvorstellbar. Die Sommerkolumne von Anna Rosenwasser.

15. Juni 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Mehr miteinander reden

Unsere Kolumnistin Anna Rosenwasser war mies in Geometrie, aber sie weiss: Die Mitte ist abhängig davon, wo die beiden Aussenpositionen liegen. Ihr Beitrag aus dem Juniheft von Saiten.

15. Mai 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Beste Samenbedingungen

Heute können Paare den medizinischen Fortschritt in Anspruch nehmen und sind rechtlich abgesichert – aber nur die heterosexuellen. Das muss sich ändern, schreibt unsere Kolumnistin Anna Rosenwasser im Maiheft und fordert Samen für alle sexuellen Orientierungen. Amen!

15. April 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Keine Werbung für Analsex

Eine ganze Sexpraktik – eine genderneutrale noch dazu – darf nicht für Schwulenhass herhalten, sagt unsere Kolumnistin Anna Rosenwasser. Ihr Beitrag aus dem Aprilheft von Saiten.

15. März 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

L’Homophobie, c’est les autres

«Ob eine Person schreiend einen queerfreundlichen Haarsalon stürmt oder im Salonsessel low-key über Schwule lästert: Homofeindlich ist beides», schreibt unsere Kolumnistin Anna Rosenwasser in ihrem Beitrag im Märzheft.

15. Februar 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Veränderung: Wir können das

«Es gehört dazu, dass ein Wort normal wird: Wir tatschen es an, wir jonglieren damit, wir hauen es auf den Boden und schauen, ob es zurückspickt», sagt unsere Kolumnistin Anna Rosenwasser – und glaubt daran, dass wir von Schönem erst recht was lernen können. Ihr Beitrag aus dem Februarheft.

15. Januar 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Cremeschnitten für alle!

Es gibt viele Gründe, die Ehe für alle cool zu finden. In ihrer Januar-Kolumne nennt Anna Rosenwasser ihre drei liebsten. Und ja, einer hat mit dem Tod zu tun.

16. November 2020, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Nazi-Tattoos, lol

Deine gute Absicht ist nichts wert, wenn das Resultat Gewalt ist, sagt unsere Kolumnistin Anna Rosenwasser. «Wenn du dir drölf Swastikas auf deinen Arm tätowieren lässt, weil du *~das Symbol so faszinierend findest~*, hast du nachher trotzdem Nazi-Symbole auf deinem Körper.»

15. Oktober 2020, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Lesbisch aussehen

An Orten, wo Hetero die Norm ist – also fast überall –, muss man die sexuelle Orientierung nicht kommunizieren, sagt unsere Kolumnistin Anna Rosenwasser. Auch darum braucht es Buttons.

15. September 2020, Gastbeitrag

Abgewetzte Nähte

Was ein Pariser Metro-Ticket mit dem Thurgau und einer alten Jeansjacke zu tun hat. Und warum solche Jacken nicht unangetastet bleiben sollten. von Anna Rosenwasser

15. Juli 2020, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Weinen auf dem Standvelo

Unter normalen Umständen würde unsere Kolumnistin Anna Rosenwasser nie zugeben, dass sie in einer Sportlektion geweint hat. Aber es waren keine normalen Umstände…

15. Juni 2020, Gastbeitrag

Lesbensex, Zwinkersmiley

Anna Rosenwasser über eine theoretisch überflüssige Frage, die queeren Frauen immer wieder gestellt wird. Lallend nachts auf der Strasse, tagsüber in Random-Pausengesprächen oder nach einer politischen TV-Diskussion.

15. Mai 2020, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Danke für Ihren Einkauf

Wie ein Fastfood-Frusteinkauf zwar nicht die Beziehung retten, aber das Trauma von einem schwedischen Möbelhaus mildern kann. Oder besser: der random Burger-Typ. Die Maikolumne von Anna Rosenwasser

15. April 2020, Gastbeitrag

Schulterzuckend liebevoll

Wenn die Arbeitskollegin vom Wellnesswochenende mit ihrem Mann erzählt, outet sie sich. Wenn der Cousin ein leicht bekleidetes Model als Handyhintergrund hat, outet er sich. Aber wir nennen das nicht Coming-Out – weil es als normal gilt. von Anna Rosenwasser

15. März 2020, Gastbeitrag

Gratiseintritt ins Museum

«Das Coming-Out bei meinem Mami war nicht geplant», sagt unsere Kolumnistin Anna Rosenwaser. «Es war auch nicht gross. Aber es war mega geil.»

4. Februar 2020, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Im Gemischtwarenladen

«Grüeziwohl, was hätten Sie gerne? – Ähmmm, heute bitte ein Schwulenpaar, das verprügelt wurde.» Vor der Abstimmung vom kommenden Sonntag konnten gewisse Medien nicht genug vom Diskriminierungs-Thema kriegen. Aber wirkliches Interesse sähe anders aus. von Anna Rosenwasser

15. Januar 2020, Gastbeitrag

Die Lesben-Studie

«Rendez-vous mit Nagelclipper: Lesbische Tinderdates, eine nicht-repräsentative Studie» oder warum man Menschen nicht als Experimente behandeln soll. von Anna Rosenwasser

15. Dezember 2019, Gastbeitrag

Mean & desperate

Nein zu sagen zu Anmachen, ist immer okay, aber es ist nicht okay, offen bekundetes Interesse als Verzweiflung abzuwerten. Trotzdem kanns auch den Besten passieren, zum Beispiel unserer Kolumnistin Anna Rosenwasser.

15. November 2019, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Weiblichkeit nachbauen

Dragshows haben manchmal etwas Komisches an sich, weil Weiblichkeit dort oft eine Art Pointe darstellt. Das Problem liegt aber andernorts, wie Anna Rosenwasser in ihrer Novemberkolumne erklärt und beschreibt, wie sie Frieden schloss mit der «liebsten Kunstform der queeren Community».

15. Oktober 2019, Gastbeitrag

Der schwuchtlige König

Die meisten Leute, die «schwul» oder «lesbisch» sagen, werden kurz leiser. Wie bei Lord Voldemort. Was das mit Robin Hood zu tun hat, erklärt Anna Rosenwasser in ihrer Oktoberkolumne.

16. September 2019, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Aus Versehen anders

Anna Rosenwasser erklärt, warum viele Homos anderen gerne den Regenbogen ins Gesicht klatschen, eigene Partys feiern und auch noch ständig betonen, dass sie so gay sind.

15. Juli 2019, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Bikinifigur my ass

«Was wäre, wenn Frauen mal für eine Weile nicht daran denken müssten, ob sie schön sind, Sondern an Hummus, Katzen und guten Sex?», fragt unsere Kolumnistin Anna Rosenwasser

16. Juni 2019, Gastbeitrag

Biiicycles!

Unsere Kolumnistin Anna Rosenwasser mag die Band Queen nicht. Also doch, ein bisschen schon. Neuerdings. Auch weil Freddie eben gar nicht schwul war.

14. Mai 2019, Gastbeitrag

Weilwegen Maske

Anna Rosenwasser ist Geschäftsführerin der Lesbenorganisation Schweiz (LOS) und schreibt seit April monatlich eine «Nebenbei gay»-Kolumne für Saiten. Im Mai: Mascara ist keine Ska-Band. Und hässige Männer kein Massstab.

14. April 2019, Gastbeitrag

Superschwuchtlig

Anna Rosenwasser ist Geschäftsführerin der Lesbenorganisation Schweiz (LOS) und schreibt seit April monatlich eine «Nebenbei gay»-Kolumne für Saiten. Hier ihr Beitrag aus dem Aprilheft.

Impressum

Herausgeber:

 

Verein Saiten
Gutenbergstrasse 2
Postfach 2246
9001 St. Gallen

 

Telefon: +41 71 222 30 66

 

Hindernisfreier Zugang via St.Leonhardstrasse 40

 

Redaktion

Corinne Riedener, Peter Surber, Roman Hertler

redaktion@saiten.ch

 

Verlag/Anzeigen

Marc Jenny, Philip Stuber

verlag@saiten.ch

 

Anzeigentarife

siehe Mediadaten

 

Sekretariat

Irene Brodbeck

sekretariat@saiten.ch

 

Kalender

Michael Felix Grieder

kalender@saiten.ch

 

Gestaltung

Samuel Bänziger, Larissa Kasper, Rosario Florio
grafik@saiten.ch

 

Saiten unterstützen

 

Saiten steht seit über 25 Jahren für kritischen und unabhängigen Journalismus – unterstütze uns dabei.

 

Spenden auf das Postkonto IBAN:

CH87 0900 0000 9016 8856 1

 

Herzlichen Dank!