25. Januar 2022, Corinne Riedener
Aus dem Heft

«Rasante Radikalisierung»

Rechtsextreme Strukturen, blutendes Zahnfleisch und eine zaghafte Linke: Kurt* aus St.Gallen begleitet die Demos der Coronamassnahmen-Gegner:innen in der Schweiz fast seit Beginn der Pandemie mit seiner Kamera. Im Interview blickt er auf seine Recherchen zurück.

24. Januar 2022, Gastbeitrag

Strike A Pose!

Wenn Elfriede Jelinek über Sinn und Unsinn der Mode schreibt, kommt nicht unbedingt Neues, aber garantiert ein bissiger Text heraus. Am Theater Konstanz hatte am Freitag ihr Stück Das Licht im Kasten Premiere. Von Franziska Spanner

21. Januar 2022, René Hornung

Testplanung Güterbahnhof: Man könnte …

Das zweite «Sounding-Board» zur Testplanung für den St.Galler Güterbahnhof zeigte vor allem eines: Noch ist vieles unklar. Vor allem dies: Soll der Verkehr Vortritt haben – oder das Quartier?

19. Januar 2022, René Hornung

Stadtumbau mit harten Bandagen

Wie kam es vor bald 50 Jahren zum Abbruch der St.Galler Helvetia, und wie wurde das Bleicheli zum Bankenquartier? Architekturhistorikern Susanne Hefti hat die politisch forcierte Stadt-Transformation in einer Audio-Slideshow dokumentiert, zu sehen aktuell in der Ausstellung Heimspiel in der Kunsthalle St.Gallen.

18. Januar 2022, Peter Surber

Hinausfliegen könnte man

Was eine Wildsau im Bodensee sucht, wie sich Frauenarbeit in der Fabrik oder eine Schneenacht im Alpstein anfühlt: Davon erzählt die in Arbon lebende Autorin Ruth Erat in neuen Kurzgeschichten und Gedichten. Am Donnerstag ist Buchpremiere in St.Gallen.

16. Januar 2022, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Das Schönste statt das Schlimmste

Unser Leben ist voll von Meldungen, wie scheisse es Queers geht, und weniger voll mit Queers, die einfach glücklich ihr Leben leben. Das nervt, findet unsere Kolumnistin Anna Rosenwasser.

12. Januar 2022, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Kurz, direkt und ansteckend

Im Ostschweizer Jugendbuchverlag da bux erscheinen spannungsgeladene Geschichten aus Sicht ihrer jugendlichen Protagonist:innen. Jetzt hat der Verlag aus Buchs eine Pandemie-Story vorgelegt. Von Karsten Redmann

11. Januar 2022, René Hornung

Unabhängige Medien sind die Basisinfrastruktur der Demokratie

Am Wochenende vom 13. Februar stimmt die Schweiz über das Paket zur Medienförderung ab. In der Ostschweiz sei ein Ja besonders wichtig, argumentiert das breit aufgestellte regionale Pro-Komitee.

10. Januar 2022, Redaktion Saiten

Gemeinsam in die Zukunft

Saiten und thurgaukultur.ch schaffen eine neue IT-Infrastruktur für einen einheitlichen Veranstaltungskalender.

7. Januar 2022, Corinne Riedener
Aus dem Heft

Medienförderung: Angriff von Rechts

Was will das Massnahmenpaket zugunsten der Medien, über das wir im Februar abstimmen? Wieso wird überhaupt über staatliche Medienförderung abgestimmt? Wem nützt sie und wem nicht? Wer ist dafür und wer dagegen, und warum immer die Ostschweizer? Eine Auslegeordnung. Samt Listicle zum Schluss aus Gründen der Aufmerksamkeitsökonomie.

4. Januar 2022, René Hornung

Warten auf den Klubhaus-Entscheid

In den nächsten Tagen wird die Stadt St.Gallen entscheiden, an wen sie das Klubhaus hinterm Bahnhof verpachtet. Klar ist aber schon: Die Initiant:innen, die dort einen multikulturellen Treffpunkt schaffen wollten, gehen leer aus.

4. Januar 2022, Gastbeitrag
Aus dem Heft

«Es söll flashe wie en LSD-Trip!»

Noch nicht mal ein Jahr machen Choose The Juice gemeinsam Musik, und schon haben sie im November den 16. BandXOst- Contest gewonnen. Die St.Galler Band überzeugte die Jury mit ihrem sphärischen Psychedelic-Rock. Obwohl – in ein Genre lassen sich Choose The Juice nicht gerne stecken. Sie lassen sich lieber treiben. Ein Besuch im Proberaum. von Rosie Hörler

31. Dezember 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Vergessen, erinnern, verzweifeln, Krone richten, weitergehen

Dass das Private politisch ist, gilt auch für das Innerste: Eine geschädigte Psyche ist oft Indiz einer schädigenden Gesellschaft. Aber wohin mit den ganzen Prägungen und Traumata? von Jessica Jurassica

29. Dezember 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Rap aus dem Quartier: Ladendiebstahl und SUVs

Mit «Planet Erdbeertörtli» haben Projekt ET ein leichtfüssiges Album vorgelegt. Begegnungen in der Provinz. Oder was man dafür hält. von Matthias Fässler

25. Dezember 2021, Gastbeitrag

Vom «StadtWald» in den Wald

Der «StadtWald» der Cityseelsorge St.Gallen steht bloss noch drei Tage, in einem leeren Ladenlokal an der Neugasse 40. Aber der richtige Wald steht und wächst. Und tut gut. Ein Plädoyer von Peter Müller.

22. Dezember 2021, Gastbeitrag

Verdunkelung

Als die aufrechte Schweiz eine Volksinitiative «Recht auf Licht» gegen die drohende Bundesrats-Diktatur lancierte und für die Unversehrtheit des Augenlichts kämpfte: lange her! Eine Satire. von Hans Fässler

19. Dezember 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Gebrochene Flügel

Die Dezember-Flaschenpost aus Lesbos, ein Jahr nach dem Brand in Moria, wo die Menschen auch im neuen Camp unter unwürdigen Umständen leben. von Arno Tanner

16. Dezember 2021, Gastbeitrag

Die Säulen und Inseln der Kunst

Zweimal St. Gallen, Appenzell, Dornbirn und neu Glarus: 81 Künstlerinnen und Künstler sind an fünf Orten im diesjährigen Heimspiel versammelt. Man schafft nicht alles auf einmal – Sandra Cubranovic hat sich im Kunstmuseum und in der Kunsthalle St. Gallen umgesehen.

15. Dezember 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

M oder F reicht nicht, tamisiech!

«In der Schule lernen wir Vektorgeometrie, Berggipfel auswendig oder warum der junge Werther gelitten hat, aber wir lernen nichts über nicht-binäre Menschen.» – unsere Kolumnistin Anna Rosenwasser ist hässig.

13. Dezember 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Neulich beim Erinnern

Von familiären Erinnerungsfetzen als Überbleibsel einer fragmentierten Welt. Und von kollektiver Gedächtnispolitik als Versuch, die Geschichte der Opfer dem Vergessen zu entreissen. Der Beitrag von Stefan Keller aus dem Dezemberheft von Saiten.

11. Dezember 2021, Corinne Riedener
Aus dem Heft

«In der Schweiz muss man Baby Steps machen»

Tatiana Cardoso ist Co-Präsidentin des Instituts Neue Schweiz (INES). Im Interview erklärt sie, warum es die «alte Schweiz» schon längst nicht mehr gibt, wie es war, in der Meitle-Flade als «fremd» abgestempelt zu werden, und warum die Einbürgerung nicht reicht, um in dieser Gesellschaft nicht diskriminiert zu werden. 

9. Dezember 2021, Corinne Riedener
Aus dem Heft

«Die klimafreundlichste Armee ist keine Armee»

Die globale Militär- und Rüstungsindustrie gehört zu den Haupttreiberinnen der Klimakrise. Was die Auswirkungen davon sind, warum das Militär eine Spezialstellung hat, ob es bald «grüne» Panzer gibt und was Frontex mit all dem zu tun hat, erklären die Aktivist:innen Nadia Kuhn und Jonas Kampus im Interview.

7. Dezember 2021, René Hornung

Angriff auf die Denkmalpflege

Mit einem Nachtrag zum erst drei Jahre alten Planungs- und Baugesetz des Kantons St.Gallen sollen Denkmalpflege-Entscheide ganz den Gemeinden übertragen werden. Eine breite Allianz von Fach- und Schutzverbänden opponiert heftig.

2. Dezember 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Entschleunigte Hummeln

Im Botanischen Garten fliegen am Freitag die Hummeln – zumindest musikalisch: Bassist Patrick Kessler führt mit seinem Chuchchepati Orchestra den «Hummelflug» von Nikolai Rimski-Korsakow auf. Das virtuose Stück erklingt maximal verlangsamt. Und die Insekten schwirren mit.

29. November 2021, Gastbeitrag

Vergessen, Mensch zu sein

Geflüchtete haben oft traumatisierende Erfahrungen durchgemacht, welche Alltagsbewältigung und Integration verunmöglichen. Der Körper vergisst nicht – und rebelliert. Besuch im Zentrum für Psychotraumatologie des Schweizerischen Roten Kreuzes in St.Gallen. Von Emil Keller

27. November 2021, Gastbeitrag

Remember to forget

Das Internet vergisst nicht. Weder die peinlichen Tweets von gestern Nacht noch die Netzwerke von korrupten Politiker:innen. Einige Vignetten darüber, wie Erinnern und Vergessen in der digitalen Welt auf den Kopf gestellt werden. von Florian Wüstholz

26. November 2021, Peter Surber

Doppelt neues Leben in der Prestegg

Ein neues Kulturzentrum wird nicht alle Tage eröffnet. In Altstätten feiern am Freitag und Samstag das Museum Prestegg und das Diogenes Theater ihren Neuanfang unter gemeinsamem Dach.

23. November 2021, Gastbeitrag

«Ich sitze auf dem Zaun»

Gabrielle Alioth lebt seit 40 Jahren in Irland. Räumliche und zeitliche Distanz haben es ihr erlaubt, ihre eigene Schaffhauser Familiengeschichte im Roman Die Überlebenden aufzuarbeiten. Katharina Brenner hat mit der Autorin gesprochen.

19. November 2021, Peter Surber

Auf ans Stadtufer: Die «Totale» performt

Dogo Totale: Der Name der Jahresausstellung der Dogo-Residenzen in Lichtensteig stimmt diesmal doppelt – pandemiebedingt sind Werke von 2020 und 2021 zu sehen. 26 Künstler:innen stellen aus, ein Teil davon tritt diesen Samstag in Performances auf.

18. November 2021, René Hornung

Güterbahnhof: Skepsis und Protest

Für die Testplanung über das St.Galler Güterbahnhofareal holten Kanton und Stadt am Mittwoch in einem «Sounding Board» die Meinungen der Verbände und der Bevölkerung ab. Das Ergebnis: wenig Euphorie und Vorbehalte gegen den geplanten Autobahnanschluss.

16. November 2021, Peter Surber

«Der Kultursektor braucht ein Ja»

Am 28. November wird zum zweiten Mal über das Covid-19-Gesetz abgestimmt. Alex Meszmer, Geschäftsführer des Dachverbands Suisseculture, erklärt, warum ein Ja für die Kulturbranche wichtig ist.

14. November 2021, René Hornung

Autobahn-Opposition: Lernen von Biel und Luzern

In der Stadt Biel wurde nach jahrelanger Opposition die Planung des «Westastes» der Autobahn A5 sistiert. In Luzern hat sich die «Spange Nord» dank breiter Ablehnung in der Bevölkerung erledigt. Was kann St.Gallens Autobahnanschluss-Widerstand davon lernen?

6. November 2021, Roman Hertler
Aus dem Heft

Am Tiefpunkt

Wie weit kann man in der Stadt eigentlich hinabsteigen? Eine kleine Recherche zeigt: Am tiefsten versenken die St.Galler:innen nicht Atommüll oder sonstige Altlasten, sondern ihre Autos. Überlegungen zur Tiefgarage und zur komplizierten Juristik des Untergrunds, inklusive Ranking der tiefsten begehbaren Orte unter St.Gallens Oberfläche.

5. November 2021, Gastbeitrag

Zwischen Tradition, Transformation und Chillmodus

Mit dem Chillmodul begeben sich am Samstag erstmals elektronische Künstler:innen auf das Terrain der Klangwelt Toggenburg, in Kooperation mit dem Rathaus für Kultur. Zum Abschluss des Festivaljahres spielen unter anderem Bit-Tuner, Papiro oder Noémi Büchi uin Lichtensteig. von Philipp Bürkler

3. November 2021, Roman Hertler
Aus dem Heft

Soundtracks vom Polentone d’Oro

Carlo Lorenzi ist Drummer mit Leib und Seele. Improvisation – egal ob im Jazz oder in der Elektronik – ist ein entscheidendes Element in seinem Spiel. Für sein Schaffen, das weit über die Rheintaler Musikszene hinaus inspiriert, erhält er jetzt den Kulturpreis «Goldiga Törgga».

2. November 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Die träfe Kamera des Mäddel Fuchs

Der Fotograf Mäddel Fuchs erhält am 4. November den Ausserrhoder Kulturpreis 2021. Zuletzt ist von ihm das Buch Irgendwo und überall erschienen – eine Retrospektive auf 40 Jahre eigensinniger und engagierter Reportagefotografie.

1. November 2021, Corinne Riedener

«Drive fast, drink fast»

Michael Schläpfer verlässt nach 20 Jahren den St.Galler Velokurier und zieht nach Bern, um dort zu Kurieren. Im Interview erklärt er, was sein Job mit Goldfischen und Fussball zu tun hat.

30. Oktober 2021, Kristin Schmidt
Aus dem Heft

Hochkarätiges, ebenbürtig

«Unerkannt – Bekannt. Zeitgenössische Kunst aus einer ­Ostschweizer Sammlung» verwandelt das Kunstmuseum Appenzell in ein Museum für internationale Gegenwartskunst. Die Werke wurden in vier Jahrzehnten von einer Sammlerin und Galeristin zusammengetragen.

27. Oktober 2021, René Hornung

Campus, Bibliothek, Kanti Wattwil: Projekte im Spiegel

Das Fachmagazin «Hochparterre Wettbewerbe» widmet seine neuste Ausgabe den aktuellen Architekturwettbewerben in St.Gallen. Die Kommentatoren schauen – erfrischend – von aussen auf Stadt und Kanton und ihre Zukunftsbauten.

25. Oktober 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Protest in der Baggerschaufel

Vor 30 Jahren protestierten die beiden Gruppierungen ARNA und GONA zusammen gegen den Waffenplatz Neuchlen-Anschwilen. Der Bau konnte nicht direkt gestoppt werden und doch wurde vieles erreicht. Eine Spurensuche. von Kaija Eigenmann, Flurina Lüchinger und Lia und Jael Allenspach

18. Oktober 2021, Corinne Riedener

«Systemerhalt ist keine Option»

Philipp Bürkler hat eine ehemalige Metzgerei in St.Fiden in eine U-Bahn-Station verwandelt: ein Transit-Ort für kluge Köpfe und Ideen. Die erste Talkreihe startet diesen Donnerstag, zu Gast ist der Umweltpsychologe und Klimaforscher Elmar Grosse Ruse.

15. Oktober 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

10 Prozent sind nur der Anfang

Unser Ziel muss nicht sein, queere Statistiken nach oben zu treiben, sagt Saiten-Kolumnistin Anna Rosenwasser. Unser Ziel muss sein, den Rückstand an Wissen und Respekt so aufzuholen, dass es keine Statistik mehr braucht.

13. Oktober 2021, René Hornung
Aus dem Heft

Sozial zum Wärmeverbund

Im Westen St.Gallens haben die Stadtwerke nach langen Verhandlungen mit den Eigentümer:innen einer Reihenhaussiedlung aus den 1970er-Jahren einen Erdsonden-Wärmeverbund in Betrieb genommen. Möglich wurde die gemeinsame Lösung dank intensiven Nachbarschaftskontakten.

12. Oktober 2021, Corinne Riedener

Die Schubladen füllen

Nachdenklich, selbstkritisch und auch ein bisschen lustig: die «soirée littéraire» mit Anna Rosenwasser und Sascha Rijkeboer am Montag in der Hauptpost St.Gallen.

11. Oktober 2021, Corinne Riedener
Aus dem Heft

«Verzichten ist auch ein Geben»

Miriam Rizvi und Peter Jans kämpfen beide gegen die Klimakrise: Sie als Aktivistin auf der Strasse, er als Leiter der Technischen Betriebe der Stadt St.Gallen. Sie fordert Klimagerechtigkeit, er setzt auf technische Lösungen. Ein Streitgespräch unter fast Gleichgesinnten.

9. Oktober 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Gebündelte Sonne

Mit der Sonne hat die Menschheit ein schier unerschöpfliches Kraftwerk direkt vor ihrer Nase. Bis die Solarenergie aber einmal einen substanziellen Teil der städtischen Energieversorgung stemmen kann, ist es noch ein weiter Weg. Mit gemeinschaftlich gebauten Photovoltaik-Anlagen können auch Personen ohne Hauseigentum zur Energiewende beitragen. von Emil Keller

6. Oktober 2021, René Hornung

Oben drüber über den Unteren Graben

In rund drei Jahren soll das riesige Parkhaus am Unteren Graben in St.Gallen fertig sein. Sechs Stockwerke geht es unter den Boden. In die Innenstadt soll dann eine Brücke führen, die den Unteren Graben überquert und in einem Bogen neben der St.Mangen Kirche endet.

5. Oktober 2021, Roman Hertler
Aus dem Heft

Wärme aus der Fleischfabrik

Es ist Energie, die sonst verpuffen würde: In einem gemeindeübergreifenden Projekt im Westen St.Gallens wird industrielle Abwärme genutzt und in einem Niedertemperatur-Wärmeverbund verteilt. Der nächste Ausbauschritt im Quartier steht bevor.

4. Oktober 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Mitwuchernde gesucht

Seit 2017 stehen die ersten Pionier-Container, seit 2019 ragt der gelbe Modul-Holzbau auf – jetzt erweitert sich die florierende Zwischennutzung auf dem St.Galler Güterbahnhof-Areal erneut.

3. Oktober 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Applaus genügt nicht

Die Schweiz altert – und braucht in den nächsten Jahren tausende zusätzliche Pflegefachleute. Das Berufs- und Weiterbildungszentrum St.Gallen bildet sie aus. Ein Problem dabei: der Kanton knausert. Ein Beitrag aus dem September-Pflegeheft.

2. Oktober 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

«Wir müssen etwas tun»

Netto Null bis 2050 – so steht es im Energiekonzept der Stadt St.Gallen. Die Stadt hat in einer «Roadmap» dazu eine Vielzahl von Massnahmen aufgelistet. Aber es braucht Menschen, die sie umsetzen. Leute wie Judith und Ben Stokvis, Christian Huber, Toni Braun und Fredy Zaugg.

30. September 2021, Redaktion Saiten

Saiten im Oktober: Energiestadt

Asap Netto Null: Was die Stadt und ihre Bewohner:innen zur Energiewende beitragen können. Ausserdem im Oktoberheft: 30 Jahre Waffenplatzprotest, die Flaschenpost aus Homs, neue Töne und die Rückkehr des Espenmoos.

27. September 2021, Peter Surber

Ein Duo steuert künftig den «Frachter»

Aus der Innerschweiz nach Innerrhoden: Der Alpenhof in Oberegg wird ab nächstem Jahr von einem gastronomisch erfahrenen Duo aus Luzern geführt. Laura Röösli und Dominic Chenaux planen ein offenes und lokal verankertes Haus für Gäste und für Kultur.

24. September 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

«Dass keiner auf einen wartet»

Ostschweizer UMA berichten in einem Buch von ihrer Flucht und vom Leben in der Schweiz. Am Samstag laden Solidaritätsnetz und Wyborada zur Vernissage von «Mutter, mach dir keine Sorgen, das ist eine ganz andere Welt».

22. September 2021, Roman Hertler

Selig unseliger Seluner

Der Leichnam des «taubstummen Findlings» vom Obertoggenburg wurde 1926 zu rassistischen Forschungszwecken exhumiert und nun – fast 100 Jahre später – in Neu St.Johann endlich zur letzten Ruhe gebettet. Bis heute bekunden einige Mühe, ihn als ganzen Menschen anzuerkennen.

22. September 2021, Gastbeitrag

In der Voyeurismus-Falle

Als europäische Erstaufführung startet der neue Operndirektor Jan Henric Bogen am Theater St.Gallen mit «Breaking The Waves» der amerikanischen Komponistin Missy Mazzoli. Der Filmvorlage von Lars von Trier halten die Mittel der Oper nicht ganz stand, trotz ausgezeichneter Solist:innen. Die Kritik von Charles Uzor.

16. September 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Achthaben auf Walser

Vier Tage lang, von Donnerstag bis Sonntag, steht das Appenzellerland im Bann von Robert Walser – mit Musiktheater, tönenden Spaziergängen, einem Kongress und der neuen Walser-Edition. Beteiligt ist alles, was Rang und Namen in der zeitgenössischen Klassik hat.

16. September 2021, Corinne Riedener

Demokratie umbauen

Gesucht für die Grossbaustelle: visionäre Vorarbeiter:innen, pragmatische Fachleute und möglichst viele engagierte Büezer:innen. Das lose Protokoll der Diskussionsrunde am Freiluftparlament «Mobile» vom Mittwochabend am St.Galler Marktplatz.

15. September 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Brief an Linda Fäh

Saiten-Kolumnistin Anna Rosenwasser macht ein Geständnis. Es hat mit einer ehemaligen Miss Schweiz zu tun. Und mit Tussis. Ihr Beitrag aus dem Septemberheft.

12. September 2021, Peter Surber

Das vierte G: Gemeinsam

Das Publikum kam, die Wiedersehensfreude war spürbar: Am Samstag herrschte beim St.Galler Neustart-Festival von Mittag bis Mitternacht Kulturbetrieb fast wie vor der Pandemie. Problemlos funktionierte die Zertifikatspflicht.

10. September 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Ein Fass für Unfassbares

Seit drei Jahren gibt es das Pilotprojekt «Kulturagent-innen für kreative Schulen». Künstlerisches Tun ist hier nicht Dekoration, sondern eine zentrale Lernmethode – zum Beispiel in St.Margrethen und Flawil. Was «kulturelle Bildung» heissen könnte, behandelt im September auch eine Konferenz in Rorschach.

10. September 2021, Kristin Schmidt
Aus dem Heft

Leinen los!

Der Dachstock ein Schiffsrumpf, die Dielen knarzende Planken, die Fenster ein Ausguck – die Propstei St.Peterzell sticht in See. Die diesjährige Ausstellung behandelt ein altes Thema: die Sehnsucht nach dem Meer. Am Sonntag geht die Reise zum Nullpunkt der Erde.

9. September 2021, Peter Surber

Kollektiv zum Neustart

«Das Bedürfnis nach Konzerten, Ausstellungen, Theater- und Tanzaufführungen, Lesungen und Performances ist gross.» So steht es schwarz auf weiss auf der Einladung. Wie stark der Kulturhunger nach der Pandemie tatsächlich ist, wird sich diesen Samstag am St.Galler Neustart-Festival zeigen.

9. September 2021, Roman Hertler
Aus dem Heft

Unter Beschuss

Die Arbeitsbedingungen des Gesundheitspersonals leiden massiv unter dem politisch gewollten Kostendruck. Kantone und Gemeinden erweisen sich dabei als wenig verlässliche Sozialpartner. Drei Beispiele aus der Region.

8. September 2021, Gastbeitrag

Kreuzlingens Kulturfabrik für alle

Ein Kulturzentrum in einer alten Fabrik, ein vielfältiges Programm, erschwingliche Preise: So sieht ein zehn Jahre alter Traum der Stadt Kreuzlingen aus. Mit dem Kult-X ist er Realität geworden. Doch die Volksabstimmung von Ende September könnte das Aus bedeuten. von Judith Schuck

7. September 2021, Gastbeitrag

Mit dem Ohr ins Moor

Am Audiokunst-Festival KlangMoorSchopfe in Gais kann das Publikum in den Sound von Wolken eintauchen oder sich auf einen blinden Spaziergang durch eine Soundscape einlassen. Noch bis Sonntag sind die Schopfe und Klanginstallationen zu begehen. von Philipp Bürkler

6. September 2021, Gastbeitrag

Rasant ins neue Amt

Im neuen Kultur- und Kongresshaus Verrucano in Mels hat am Samstag die Kulturkonferenz des Kantons St. Gallen stattgefunden. Das Stichwort hiess «Wandel», passend zur Pandemie, aber auch zu Tanja Scartazzini, der neuen Leiterin des Amts für Kultur. von Hans Bärtsch

5. September 2021, Corinne Riedener
Aus dem Heft

Ein Berg von einer Frau

Gertrud Woker: brillante Naturwissenschaftlerin, international vernetzte Pazifistin, bewegte Frauenrechtlerin – und vielen ein Dorn im Auge. Ein animierter Dokfilm macht sich nun auf die Spuren dieser «vergessenen Heldin».

4. September 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Auf die Regenbogenflagge körbeln

Nicht wegen Offenheit und Toleranz – es gibt bessere Gründe, am 26. September Ja zu sagen zur «Ehe für alle». Eine Brandrede von Saiten-Kolumnistin Anna Rosenwasser.

1. September 2021, Corinne Riedener
Aus dem Heft

In der Klangwirtschaftszone

Süsser die Schopfe nie klingen: Zum dritten Mal trifft sich die musikalische Avantgarde im Gaiser Hochmoor. Festivaleröffnung ist am Donnerstag.

31. August 2021, René Hornung

Testplanung für den Güterbahnhof

Angekündigt war die Information zum St.Galler Güterbahnhof schon vor ein paar Tagen und jetzt wissen wir: Bis Mitte des nächsten Jahres sollen vier Teams grundsätzliche Vorschläge zur Zukunft des Areals machen – eine Testplanung läuft an.

27. August 2021, Corinne Riedener

«Wir müssen unbedingt mehr Junge an die Urne bringen»

Warum der Aufklärungsunterricht in den Schulen neu erfunden werden muss, die SVP nützlich sein kann und es ab Winterthur bessert: Elena Schiavo und Andrea Calzavara vom St.Galler Komitee für die Ehe für alle im Interview.

25. August 2021, Peter Surber

Das Jazzfenster ist offen

Auf dass die St.Galler Jazzszene trotz Corona sicht- und hörbar bleibt: Der Verein Gambrinus stösst Woche für Woche auf TVO ein «Jazzfenster» auf und stellt acht Formationen vor. Letzten Sonntag startete die Reihe mit Urs C. Eigenmann.

24. August 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Arme Sünder auf Tournee

Das kleinste Theater der Welt rollt wieder: Rosis Wirbelwind ist mit seinen Wohnwägelchen auf Ostschweiz-Tournee mit dem Programm «Sündig». Am Dienstag war Premiere auf dem Gallusplatz.

24. August 2021, René Hornung

Güterbahnhof: Jetzt gilt es ernst

Mitte September wollen Kanton, Stadt und SBB informieren, wie es auf dem St.Galler Güterbahnhofareal weitergehen soll. Heimat- und Denkmalschutz sind gespannt, denn sie messen den bestehenden Gebäuden hohen Stellenwert zu. Und der Kampf gegen die Teilspange wird intensiver.

20. August 2021, Corinne Riedener

«Kein Platz für Konsumzwang»

Die Parkplätze vor der St.Galler Grabenhalle werden endlich aufgelöst, jetzt sind frische Ideen gesucht. Meret Trösch, Präsidentin des Vereins Platzpark, über den langen Weg dahin und den partizipativen Prozess, der den Platz zum Leben erwecken soll.

18. August 2021, Gastbeitrag

«Viel schlimmer, als man es sich vorstellt»

Morteza Hakimi ist 2015 aus Afghanistan in die Schweiz geflüchtet, weil er ins Visier der Taliban geriet. Im Gespräch erklärt er, wieso Afghanistan so ein umkämpftes Land ist, was die Machtübernahme der Taliban konkret bedeutet und was die Schweiz jetzt tun müsste. von Matthias Fässler

17. August 2021, Gastbeitrag

Egnach: Visionen und Pläne für neue Wohnformen

Ein Leuchtturmprojekt für die Schweiz wünschen sich die Visionär:innen vom Thinkpact mit dem «Zukunftsdorf Egnach». Inwieweit dieses Realität werden könnte, liegt an der Nachfrage nach alternativen Lebensmodellen. Von Judith Schuck

14. August 2021, Peter Surber

Bandagiert im Schloss

Schloss Dottenwil bei Wittenbach eröffnet dieses Wochenende seine neue Ausstellung. Bárbara Nimke und Gabriela Falkner zeigen im Nebengebäude, einem früheren Kurhaus, Arbeiten rund um Verletzlichkeit und Gesundung.

12. August 2021, Roman Hertler

Das Mädchen aus dem Bodensee

Lupina ist die Bodensee-Legende um ein Mädchen, welches das Dorf Steinach gleichermassen fasziniert und spaltet. Die Inszenierung der zweiten Steinacher Musikfestspiele, grösstenteils aus der Feder von Michael Finger, hats in sich. Saiten war an der Premiere.

3. August 2021, René Hornung

Wunderbar – ein verkanntes Baudenkmal

Arbon hat den Abbruch des Restaurants und Hotels Wunderbar am Quai bewilligt, doch noch sind die Rekurse dagegen vom Kanton nicht behandelt. Für die Denkmalpflege, den Heimatschutz und viele Architekturhistoriker ist klar: dieser einmalige Bauzeuge gehört geschützt.

26. Juli 2021, Corinne Riedener
Aus dem Heft

Radarkäschta und Amore

Dieses Wochenende findet das Szene Openair in Lustenau statt. Aus dem Sommerheft von Saiten: vier Tipps abseits des Fettgedruckten im Lineup.

23. Juli 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Der Wahnsinn der Welt

Die Karikaturen des St.Galler Grafikers und Künstlers René Gilsi sind heftig. Eine kleine, aber feine Ausstellung im Museum Heiden bietet jetzt Gelegenheit, in seine Bild- und Gedankenwelt einzutauchen. von Peter Müller

21. Juli 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Kunst im Wundergarten

Das Honnerlag’sche Doppelpalais in Trogen hat einen prächtigen Garten – der einst noch viel grösser war. In ihm zieht diesen Sommer die Kunst ein, begleitet von Lesungen und Musik.

20. Juli 2021, Gastbeitrag

Abgründe der Ricola-Schweiz

Die Schweizermacher hat das Publikum schon als Film zum lachen und nachdenken gleichermassen gebracht. Dasselbe gelingt dem See-Burgtheaters in Kreuzlingen, das den Schweizer Filmklassiker von 1978 als Musical adaptiert hat. Von Franziska Spanner

19. Juli 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Satelliten auf der Grenzlinie

Eschlikon, wo man sonst eher vorbeifährt, wird zur Kunstmeile. Und dies gleich dreizehnfach: Auf einem mehrstündigen Weg entlang der Gemeindegrenzen zeigen 13 Künstlerinnen und Künstler ihre Arbeiten in der Natur. Von Dieter Langhart

16. Juli 2021, Gastbeitrag

Rastlos engagiert für eine fairere Welt

2018 legte die St.Galler Historikerin Marianne Jehle-Wildberger eine Biografie über Dora Rittmeyer-Iselin vor. Jetzt folgt ein Buch über Susanne Steiner-Rost. Auch sie war eine unendlich engagierte Frau, und auch sie hatte einen seelenverwandten Mann, mit dem sie eine partnerschaftliche Beziehung verband. Von Peter Müller

16. Juli 2021, Roman Hertler
Aus dem Heft

Grabungen in See und Gaster

Was ist das für ein abgeschiedenes Sumpfland, wo die Römer Wachtürme errichteten, wo die Schweiz 1847 zum Liberalismus kippte, wo der Torf einen ganzen Kampfjet verschluckte und wo ausserdem Schweizer Pornogeschichte geschrieben wurde? Ortstermine in Eschenbach, Schänis, Amden und Gommiswald.

15. Juli 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Ich höre Stimmen

Offenbar macht es Menschen sehr wütend, wenn sie den Eindruck haben, ausgeschlossen zu werden. Man stelle sich mal vor, das würde einer Bevölkerungsgruppe nicht an einem einzelnen Workshop passieren, sondern jahrhundertelang. Unvorstellbar. Die Sommerkolumne von Anna Rosenwasser.

14. Juli 2021, Kristin Schmidt
Aus dem Heft

Zu Gast im Garten

«VORÜBER_GEHEND, Idylle und Künstlichkeit» ist das Motto der diesjährigen Skulpturen-Biennale Weiertal. Bis 12. September zeigen 20 Kunstschaffende ihre Werke im Dialog mit der Natur.

9. Juli 2021, René Hornung

Der St.Galler Stadtbaumeister tritt zurück

«Es ist ein persönlicher Entscheid ein Büro zu eröffnen, in dem ich mich mit ‹Raum und Möglichkeit› im engeren und weiteren Sinne auseinandersetzen will», sagt Hansueli Rechsteiner zu seinem Rücktritt. Mit all den früheren Erfahrungen als entwerfender Architekt und seinen aktuellen Erfahrungen als Organisator und Leiter des Hochbaumtes möchte er nochmals neu starten.

9. Juli 2021, Corinne Riedener
Aus dem Heft

Gegen verstaubte Vorstellungen

Die St.Galler Künstlerin Morena Barra zieht diese Woche ins Sommeratelier im Frauenpavillon und beschäftigt sich dort mit Körperlichkeit, Sexualität und Erotik. Nicht alleine natürlich, sondern mit diversen Kunstkomplizinnen.

8. Juli 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Rutishausers tönender «Schramm»

Harte Schale, tönendes-schepperndes-knarrendes Inneres: Das ist Schramm, der «Tontainer» des St.Galler Musikers Roman Rutishauser. Bis Oktober ist er auf Tournee quer durch die Ostschweiz. Momentan bringt ihn das Publikum auf dem Dorfplatz Trogen zum Klingen. Von Bettina Kugler

7. Juli 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Das Toggenburg klingt – und diskutiert

2020 hätte für die Klangwelt Toggenburg eine Modernisierung bedeuten sollen. Dann kam Corona. Als Reaktion darauf entschied sich die Leitung dieses Jahr für einen komplett neuen Ansatz: Das Klangfestival verteilt sich über das Jahr und findet neue Formate – unter anderem die «Denkschwendi». Von Sascha Erni

6. Juli 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Rätselhaftes Sarganserland

Zwischen urbaner Zukunft und konservativer Agglo, zwischen Eigensinn und Massengeschmack: Unterwegs in der «Flumserei», in Mels, Sargans, Landquart und Bad Ragaz. Und ein Abstecher auf die Flumserberge.

6. Juli 2021, Corinne Riedener
Aus dem Heft

Auf das Ende des kulturellen Leerstands

Diesen Donnerstag beginnt das Poolbar-Festival in Feldkirch: mit Konzerten und Slam, Openair-Kino, Jazz-Brunch, Diskussionen und sogar einer Veloexkursion. Also ab zu den umtriebigen Nachbar:innen!

2. Juli 2021, René Hornung
Aus dem Heft

Frauen bauen – experimentell

Im Jubiläumsjahr des Frauenstimmrechts geht das Projekt «Frauen bauen» den Frauen in der Architektur nach. Jetzt eröffnet im St.Galler Linsebühl die zweite von drei Ausstellungen unter dem Titel «Immersion».

2. Juli 2021, Corinne Riedener
Aus dem Heft

Anarchie im Weinberg

Quinten steht zwischen Vergangenheit und Zukunft. Manche Aufbrüche gelingen, andere werden erschwert – auch durch Einheimische. Besuch im Mini-Tessin des Kantons St.Gallen.

1. Juli 2021, Redaktion Saiten

Saiten im Sommer: Ab in den Süden

Zwischen Abbruch und Aufbruch, Ricken und Calfeisen: ein Heft über den rätselhaften Süden des Kantons St.Gallen. Ausserdem: die traditionellen Saiten-Sommer-Hingeh-Tipps, Neues von der Ostsee, das Ende des Waldgut-Verlags und andere Nachrufe.

1. Juli 2021, Peter Surber

Kreuzfahrt im Alpenmeer

Das freie Theater Café Fuerte ist wieder auf Tour in Ausserrhoden und im Vorarlberg. Auf nach Alang! spielt auf einem plötzlich menschenleeren Kreuzfahrtschiff. Und an theaterfernen Orten. Letzten Sonntag legte das Stück auf dem Gäbris los.

1. Juli 2021, Kristin Schmidt
Aus dem Heft

Festival für alle und für Zimmerpflanzen

Ein Rathaus haben alle Städte. Ein Rathaus für Kultur hat nur Lichtensteig. Dort und im ganzen Städtli gibt es drei Wochen lang coronakonforme und facettenreiche Kultur – «Kultur verussen».

30. Juni 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

«Ich habe nicht einfach Bücher gedruckt»

40 Jahre lang hat Beat Brechbühl in seinem Waldgut-Verlag Bücher gemacht, seit 1987 im Eisenwerk Frauenfeld. Nun stellt der Verlag seine Tätigkeit ein. Ein ungemein grosses und eigensinniges Engagement für Poesie und Prosa sowie für handwerkliche Druckkunst erlischt. von Eva Bachmann

27. Juni 2021, Peter Surber

Zur Hölle mit der Männer-Oper

Auf dem St.Galler Klosterhof spielen die St.Galler Festspiele «Notre Dame» von Franz Schmidt. Erneut gräbt das Theater ein Stück mit rettungslos vorgestrigen Geschlechterrollen aus. Diesmal hilft auch die Musik nichts.

24. Juni 2021, Roman Hertler

Ein herber Verlust

Die Ostschweiz verliert ihre unabhängige Beobachtungsstelle für Asyl- und Ausländerrecht. Der Verein hat sich Mitte Juni aufgelöst. Die Fussstapfen, die Hannelore Fuchs (1936–2020) hinterliess, waren schlicht zu gross.

21. Juni 2021, Gastbeitrag

Von Töpfen und Deckeln

Kaum etwas eignet sich besser für ein sprühendes Freilichtspektakel als eine Komödie von William Shakespeare. Auf dem Konstanzer Münsterplatz wird jetzt «Viel Lärm um nichts» gespielt. Franziska Spanner war an der Premiere.

21. Juni 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

«Geschichte beginnt jetzt»

Appenzell Ausserrhoden hat eine der grössten Museumsdichten der Schweiz – und das Potential, sich als Industrieregion und als Ort der humanitären Tradition sichtbar zu machen. Ein Besuch im Museum Herisau, das in der künftigen Museumsplanung eine zentrale Rolle spielt.

18. Juni 2021, Gastbeitrag

Es brodelt in Gottlieben

Im beschaulichen Gottlieben tobt ein Nachbarschaftsstreit. Dass einer der Widersacher ein umstrittener deutscher Pleitier ist, hat dazu beigetragen, dass sich fast das gesamte Dorf mit der von ihm angegriffenen Wirtin solidarisiert. von Stefan Böker

17. Juni 2021, Peter Surber

Baukultur für Kids

Nicht nur «Leuchttürme», sondern auch ganz gewöhnliche Bauten haben es in sich – wenn man genau hinschaut. Dazu lädt das Sommer Camp Architektur in St.Gallen und Frauenfeld Kinder und Jugendliche ein.

15. Juni 2021, Gastbeitrag

Make Feminism A Threat Again!

Zum 30. Jahrestag des Frauen*streiks 1991 protestierten gestern auch in St.Gallen mehrere hundert Menschen für eine queerfeministische Zukunft und gegen das festgefahrene patriarchale System. Miriam Rizvi war für Saiten dabei.

14. Juni 2021, Corinne Riedener
Aus dem Heft

«Schön, wenn der Panikpegel steigt!»

Ende Juni wird Andrea Scheck die neue Präsidentin der SP Kanton St.Gallen. Ihre Wahl ist eine Formsache. Mit Saiten spricht sie über die Krämpfe in der Realpolitik, die Kraft der Bewegung, über das Potenzial der ländlichen Sektionen im Kanton und die Lage der Genoss:innen im Nachbarland.

13. Juni 2021, Peter Surber

Die fünf gallischen Dörfer

Das Abstimmungswochenende ist vorbei. Es bleibt die bittere Erkenntnis: Die Mehrheit will mehr Polizei und weniger Klimaschutz. Und die Minderheit? Sie wohnt in den grossen Städten – und in zwei Dörfern in Ausserrhoden und drei Dörfern in Baselland.

9. Juni 2021, Peter Surber

«Essen ist politisch»

2 x Ja – für Gesundheit, Naturvielfalt und Klima: Für die Trinkwasser- und die Pestizid-Initiative argumentierten, wenige Tage vor der Abstimmung vom 13. Juni, Biobäuerinnen und andere Fachleute an einem Podium in Trogen im Rahmen der «Klimaspuren»-Wanderung.

8. Juni 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

«Wer Nein stimmt, schiesst sich selbst ins Knie»

Alex Meszmer, Geschäftsführer von Suisseculture, über die Notwendigkeit des Covid-19-Gesetzes und warum sich die Abstimmung vom 13. Juni nicht als «Denkzettel» gegen den Bundesrat eignet.

6. Juni 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Interkulturell auf den Spuren der Kriegskinder

Kriegswaisen wohnen hier längst keine mehr. Im Pestalozzidorf Trogen ist eines der leerstehenden Häuser jetzt zum Ausstellungsraum geworden. Das ganze Kinderdorf ist ein Denkmal – aber mit Anschluss an Kindernot und Kinderrechte von heute.

4. Juni 2021, Roman Hertler

Intonierte Diskurse

Wie klingt eine feministische Bubble? Die Artist-in-Residency-Plattform Salon Vert, 2019 ins Leben gerufen von Claude Bühler, hat sich dem Thema vor einem Jahr angenommen. Heute erscheint bei AuGeil-Records das Mix-Tape dazu, vorerst nur als Kassette.

3. Juni 2021, Gastbeitrag

Für eine Demokratisierung der Demokratie

Überraschend hat sich der St.Galler Regierungsrat dafür ausgesprochen, gesetzliche Grundlagen zur fakultativen Einführung des Ausländer:innenstimmrechts auf Gemeindeebene zu schaffen. Das reicht noch nicht, findet Tarek Naguib. Ein Gastkommentar

3. Juni 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Dunants Geist soll lebendig bleiben

17 Museen von Appenzell bis Wolfhalden: Ausserrhoden hat eine der höchsten Museumsdichten. Und weit mehr als Brauchtum zu bieten – beispielhaft dafür ist das Dunant-Museum Heiden. Ein Besuch im «Dunant Plaza», der beweglichen Zwischennutzung am Dorfplatz.

3. Juni 2021, Gastbeitrag

Die Wut der Bagger

Thomas Imbachs Filmessay Nemesis ist wild wuchernde Chronik einer Zerstörung, brillante Dokumentation staatlichen Grössenwahns und weit ausholendes Nachdenken über eine Schweiz, die Vergangenheit auslöscht – und die wegsperrt, was stört. Von Geri Krebs

3. Juni 2021, Roman Hertler
Aus dem Heft

Der Onkel schluckt weiter

Nichteinmal ein Jahr nach dem Début legt King Ouzo nach. Auf Mir liebed eu über alles bleiben sie schnoddrig und politisch inkorrekt wie eh.

2. Juni 2021, Gastbeitrag

«Den widerlichen Konservatismus crashen»

Wenn linke Journalist:innen Trap feuilletonisieren, wird Cloud-Rapper Daif unwohl. In seinem neuen Album widmet sich der Frauenfelder intimen Ängsten und will bei Garage-Heads für Empörung sorgen. Andere will er ermutigen. Von Jonas Frey

1. Juni 2021, Peter Surber

Theater St.Gallen: Wer und was kommt nach Signer?

Es ist der einflussreichste Job beim höchstsubventionierten Kulturbetrieb der Ostschweiz: Gesucht wird, per 2023, eine Nachfolgerin oder ein Nachfolger für den St.Galler Theaterdirektor Werner Signer. Das wirft bereits jetzt Wellen.

30. Mai 2021, René Hornung
Aus dem Heft

Architektur und Planung lesen

Ein neuer Sammelband der Architektur- und Planungsartikel-Serie aus dem «St.Galler Tagblatt» ist erschienen, mit zwei spannenden Gesprächen über Macht, Geld und Politik. Am 31. Mai ist Vernissage des Buchs «Stadt und Landschaft denken».

27. Mai 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Im Depot, im Estrich, auf der Rampe

Spartenübergreifend, spielerisch und coronakonform: Mit einer Performance-Reihe erkundet die St.Galler Tänzerin Elenita Queiroz, was mit künstlerischen und materiellen Überbleibseln passieren kann. «Left over» geht jetzt in die dritte Runde.

26. Mai 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Edgar Oehler – oder wie ich mir mein Leben schön schreiben lasse

Der Rheintaler Edgar Oehler war ein Tausendsassa in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Mit bald 80 hat er sich von einer fremden Feder sein Leben ins richtige Licht rücken lassen. Von Markus Rohner

19. Mai 2021, Gastbeitrag

Kreuzfahrt zu den Pinguinen

2022 plant das «Tagblatt» eine Leser:innenreise «Expedition Antarktis». Sie gibt lesenden Klima-Arbeiter:innen zu denken. Die Antworten, welche die Veranstalter geben, werfen neue und im Hinblick auf den «Strike for Future» am 21. Mai aktuelle Fragen auf. Die Robben und Pinguine wurden erst gar nicht gefragt. von Anna Miotto (Klimajugend) und Hans Fässler (Klima-Alter)

15. Mai 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Irdisch ausserirdisch

Der Alpenhof erfindet sich neu: Besitzerin Mara Züst schreibt einen Ideenwettbewerb dafür aus, was in dem «Kulturfrachter» im innerrhodischen Oberegg künftig passieren soll. Bis Ende Mai läuft die Frist für Ideen.

15. Mai 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Beste Samenbedingungen

Heute können Paare den medizinischen Fortschritt in Anspruch nehmen und sind rechtlich abgesichert – aber nur die heterosexuellen. Das muss sich ändern, schreibt unsere Kolumnistin Anna Rosenwasser im Maiheft und fordert Samen für alle sexuellen Orientierungen. Amen!

13. Mai 2021, Peter Surber

Nach der «Durststrecke»: der Museumstag

«Museen sind nötig – um sich selber und andere zu verstehen», sagt ein Besucher in einem Videoclip der Appenzeller Museen. Nachzuprüfen bei freiem Eintritt an diesem Sonntag: Dann ist der Internationale Museumstag.

12. Mai 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Das KAFF wird mobil

Das Frauenfelder Kulturlokal KAFF soll einen festen Platz auf dem Unteren Mätteli bekommen. Und bietet damit der ständigen Zügelei und hohen Mieten trotzig die Stirn. von Judith Schuck

8. Mai 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Die Revolte der Perlbeutel

Der Künstler H.R. Fricker beschäftigt sich seit Jahren mit dem Werk von Sophie Taeuber-Arp und ihrer Jugendzeit in Trogen, wo er selber lebt. Jetzt wird die Künstlerin in Basel, London und New York mit einer Ausstellung gefeiert.

7. Mai 2021, Redaktion Saiten
Aus dem Heft

«Lueg, Bro, alles voll Gummischrot!»

Haze, Marc, Leo, Aliyah und Jovan waren mehr oder weniger beteiligt an den Ausschreitungen in St.Gallen. Die Aufrufe dazu kamen von ihnen bzw. aus ihrem Freundeskreis. Hier schildern sie ihre Sicht der Dinge. von Roman Hertler und Corinne Riedener

7. Mai 2021, Gastbeitrag

«Alle müssen ihren Beitrag leisten»

Ab 15. Mai können sich alle Impfwilligen im Kanton St.Gallen für einen Termin anmelden. Saiten hat bei sechs Jugendlichen nachgefragt, ob sie sich impfen lassen wollen und worauf sie sich am meisten freuen, wenn die Pandemie vorbei ist. von Mona Cissé

7. Mai 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Er hatte ein fliegend‘ Herz

Gustav Mesmer, 1903 in der Nähe von Ravensburg geboren, wurde als junger Mann in die Psychiatrie gesteckt. 35 Jahre lang blieb er interniert – und entdeckte seinen Traum vom Fliegen. In späten Jahren fanden seine gezeichneten und gebauten Flugvelos Anerkennung – jetzt in Ittingen zu sehen. Von Holger Reile

6. Mai 2021, Peter Surber

Trotz Pandemie: kklick in den Köpfen

Welche Folgen hat die Pandemie für die Kulturangebote in Schulen? Richi Küttel hat mit der Plattform kklick die verschiedensten Erfahrungen gemacht. Aber vorallem diese: «Die Kinder sind nach dem Lockdown wie Schwämme.»

6. Mai 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Die «Schrüübler» von Rehetobel

In Ausserrhoden steht das weitherum einzige Velomuseum. In ihm lässt sich der Wandel des Fahrrads studieren – und jedes Vehikel hat seine eigene Geschichte. Nach einem Umbau öffnet das Museum diesen Freitag seine Türen.

5. Mai 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Im Wind of Change

Die Ausserrhoder Kulturlandsgemeinde 2021 findet statt – am Sonntag 9. Mai gibt es eine teils digitale, teils live im Zeughaus Teufen stattfindende Ausgabe des Festivals. Das Thema passt wie angegossen: «Alles bleibt anders».

4. Mai 2021, Corinne Riedener

Hallo 15 Prozent!?

Heute Dienstag kommt die Veloinitiative ins St.Galler Stadtparlament. «Deutlich erhöht» werden muss vor allem die Bereitschaft des Stadtrats für eine mutige Velopolitik.

4. Mai 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Ein weiterer «unglücklicher» Winter für Menschen auf der Flucht

Kalt war es diesen Winter nicht nur auf Lesbos, sondern auch weiterhin im europäischen Umgang mit Migration. Ein Rückblick auf die Situation in den Flüchtlingslagern. von Jonas Härter

2. Mai 2021, Gastbeitrag

«Who cares?!»

Nachdem der Tag der Arbeit 2020 coronabedingt ins Wasser fiel, heisst es dieses Jahr endlich auch in St.Gallen wieder: Heraus auf die Strassen, heraus zum 1. Mai. Das Motto: Zeit für die soziale Wende. von Andri Bösch

30. April 2021, Corinne Riedener

Wer hat Angst vor der Antifa?

Trotz Lockerungen wird von Liestal bis Rapperswil weiter getreichelt gegen die angebliche «Corona-Plandemie». Dabei mischen sich Schweizerfahnen und rechtsextreme Symbole. Und die Polizei legt derweil die «Verhältnismässigkeit» so aus, wie es ihr gerade passt.

30. April 2021, Redaktion Saiten

Grossanlässe weiterhin auf der Kippe

Der Bundesrat hat angekündigt, dass ab Juli wieder Grossanlässe möglich sein sollen, sofern es die Ansteckungszahlen erlauben. Die Euphorie der Eventbranche hält sich allerdings in Grenzen. Verhalten optimistisch zeigen sich Veranstalter mittelgrosser Anlässe.

29. April 2021, Peter Surber

Der Spitaltod: Politisch gewollt

Das Spital Heiden wird Ende Jahr geschlossen. Rorschach ist zu, Altstätten auch bald: Die östlichste Ecke der Schweiz verliert gleich drei Kliniken, mit Appenzell vielleicht sogar vier. Der Ausserrhoder SP-Gesundheitsdirektor Yves Noël Balmer sagt unumwunden: Das Gesetz lasse den kleinen Spitälern keine Chance.

27. April 2021, Roman Hertler

Wie geht soziale Absicherung in der Kultur?

Arbeiten in Kunst und Kultur lohnt sich selten, Brotjobs nebenher sind die Regel. Und gerade in der Krise zeigt sich: Zu einer halbwegs anständigen Rente reichts den wenigsten Kulturschaffenden. Über mögliche Lösungen sprachen am Dienstag im Palace St.Gallen Suisseculture Sociale-Präsidentin Nicole Pfister und Ständerat Paul Rechsteiner.

26. April 2021, René Hornung

Uni-Erweiterung: Transparenz am Platztor

Die Universität St.Gallen soll am Platztor, direkt am Rand der Altstadt, einen zweiten Campus bekommen. Die Jury entschied sich im Architekturwettbewerb für ein kompaktes, transparentes sechsgeschossiges Volumen.

19. April 2021, Gastbeitrag
Black Box

Mit Mama im Textilmuseum

Die Ausstellung «App’n’cell now» in der Kunsthalle Ziegelhütte Appenzell zeigt Arbeiten von rund 70 Künstlerinnen und Künstlern in wechselnder Anordnung. Aktuell mit dabei ist die in Teufen aufgewachsene Anna Diehl – hier in der Blackbox gibt sie einen Einblick.

16. April 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Bewegt und farbig

Im Zeughaus Teufen inspirieren sich gleich mehrere Ausstellungen gegenseitig. Das Haus ist im ständigen Wandel – und aktuell fest in Frauenhand.

15. April 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Keine Werbung für Analsex

Eine ganze Sexpraktik – eine genderneutrale noch dazu – darf nicht für Schwulenhass herhalten, sagt unsere Kolumnistin Anna Rosenwasser. Ihr Beitrag aus dem Aprilheft von Saiten.

14. April 2021, Peter Surber

Theater und Kino drücken auf Neustart

Der Kulturbetrieb kann nach dem Bundesratsentscheid vom Mittwoch neu starten – mit angezogener Handbremse zwar und auch wenn kaum jemand damit gerechnet hatte. Erste Reaktionen von Kino, Klein- und Grosstheatern in der Region. 

9. April 2021, Redaktion Saiten

«Es ist wichtig, dass die Partei auch Kritik an meiner Arbeit äussert»

Die Partei von Stadtpräsidentin Maria Pappa kritisiert das harsche Vorgehen der Polizei am Ostersonntag gegen die Jugendlichen. Puff in der SP St.Gallen? «Nein», sagen die Stadtpräsidentin und Parteipräsident Peter Olibet, «alles eine Frage der Rollen.» von Roman Hertler und Corinne Riedener

9. April 2021, Gastbeitrag
Black Box

I’m Pro Electro

Marc Jenny hat ein neues Musikinstrument namens Soundwalker entwickelt. Zusammen mit Simon Grab und Werner Hasler hat er kürzlich das erste Konzert damit gegeben – online. Dafür nachzuschauen in der Saiten-Blackbox.

9. April 2021, Gastbeitrag

Offener Brief an den Landammann

Bis 1991 hatten Frauen an der Innerrhoder Landsgemeinde nichts zu sagen. Im Schreiben, das hier vollständig wiedergegeben wird, fordert Historiker und Aktivist Hans Fässler von der Innerrhoder Regierung nun eine Erklärung für diese Ungerechtigkeit.

6. April 2021, Redaktion Saiten

Helikopterstadt

Bei allem Entsetzen über die Eskalation am Freitagabend: Eine Gewaltspirale kann nicht durchbrochen werden, indem man Jugendliche unter Generalverdacht stellt und ihr Grundrecht auf Bewegungsfreiheit ausser Kraft setzt. von Matthias Fässler und Corinne Riedener

5. April 2021, Gastbeitrag
Black Box

Cleaning Sappho

In der aktuellen Ausstellung «klug + kühn» im HVM St.Gallen zeigt Martina Morger eine neue Videoarbeit, in der sie die vernachlässigte Sappho-Skulptur an der Rosenbergstrasse symbolisch reinigt. Als Teil ihrer Performance-Reihe «Cleaning Her» wird die St.Gallerin im Laufe des Jahres noch weitere Kunst im öffentlichen Raum putzen.

3. April 2021, Kristin Schmidt
Aus dem Heft

Die Kunst des Teilens

Das Kunst(Zeug)Haus in Rapperswil-Jona untersucht in einer Ausstellung das Teilen aus der Sicht von zwei Dutzend Künstlerinnen und Künstlern. Schnell zeigt sich dabei: der Begriff ist ebenso vielfältig wie seine Geschichte lang.

2. April 2021, Corinne Riedener
Aus dem Heft

«Bei uns soll man nebeneinander fahren können»

In Sachen Velofreundlichkeit ist die Bundesstadt allen anderen Schweizer Städten einen Tritt voraus. Michael Liebi von der Berner Fachstelle Fuss- und Veloverkehr erklärt warum.

1. April 2021, Roman Hertler

Ein Schritt vorwärts, zwei zurück

Die vorberatende Kommission will die Gelder für Transformationsprojekte im Kanton St.Gallen deckeln. Hingegen sollen die Ausfallentschädigungen für Kulturschaffende bei tiefen Beträgen von 80 auf 100 Prozent angehoben werden. Die Regierung sagt: Deckelung ja, Anhebung nein. Bei der Kulturlobby herrscht Ernüchterung.

1. April 2021, Corinne Riedener
Aus dem Heft

Eine Ressourcenfrage

Die Veloverbände beklagen, dass es in der St.Galler Velopolitik nicht schnell genug vorwärts gehe. Stadt und Kanton finden diese Kritik unberechtigt – und erklären, warum manches etwas länger dauert.

31. März 2021, Corinne Riedener
Aus dem Heft

Bald kommt der Besenwagen

Man hätte eigentlich gutes Material, das aber in den Behördenkellern verstaubt. Die St.Galler Velopolitik kommt nicht richtig ins Rollen.

29. März 2021, Roman Hertler
Aus dem Heft

Zurück ins Fläschchen

Menschen, die an der Nadel hängen, sind aus der Öffentlichkeit verschwunden. Opiate und Opioide bleiben aber gerade bei Jugendlichen hoch im Kurs. Der Trend, kodeinhaltigen Hustensirup hoch zu dosieren, hat die Ostschweiz definitiv erreicht. Drei junge Erwachsene berichten.

28. März 2021, Corinne Riedener
Aus dem Heft

Zusammen allein

Das Saint City Orchestra geht auf die «Empty Pub Tour 2021», zusammen mit anderen Musikerinnen und Musikern aus der Ostschweiz. Online jeden Sonntag und Mittwoch.

27. März 2021, Redaktion Saiten

Neue Freiheit für den Mostkopf: der Gassenhauer 2021

Der traditionelle Gassenhauer von Saiten im Rahmen des St.Galler Literaturfestivals Wortlaut. Dieses Jahr direkt aus Emmis und Günthers Stuben, wo sich Erstaunliches tut in Coronazeiten.

26. März 2021, Redaktion Saiten

Saiten im April: Hallo Velo!?

Ein Heft über Velopolitik, Sammler und Pendler, fliegende Räder und emanzipierte Radlerinnen. Auf in den Velofrühling! Ausserdem: Klimafrühling mit David Fopp und Bücherfrühling mit Jurassica, Rosenwasser und Maya Olah.

26. März 2021, Roman Hertler

Mikrofoniertes Wohnzimmer

Der Erstling von Worries and Other Plants könnte nicht sympathischer klingen. Das Solo-Album Dreams & Nightmares des Too Mad-Drummers Dionys Müller erscheint heute und liefert den perfekten Soundtrack für die ein- bis zweisamen Lockdown-Stubentage.

25. März 2021, Veronika Fischer

Notizen eines seltsam riechenden Sommers

Jessica Jurassicas Lifestyle ist geprägt von vollen Aschenbechern und leeren Proseccodosen. Über ihren Konsum, ihre Fuckboys und die prekären Arbeitsbedingungen im Kulturbetrieb schreibt sie auf Twitter, Facebook und Instagram. Heute erscheint ihr Debütroman Das Ideal des Kaputten.

25. März 2021, Redaktion Saiten

Gassenhauer: Achtung Mutation

Das St.Galler Literaturfestival Wortlaut findet 2021 digital statt. Und damit auch der traditionelle, sonst nachts auf die Gassen der Altstadt gehauene Gassenhauer von Saiten. Ab 27. März zu sehen: Günther und Emmi im Bann des Virus.

19. März 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

«Und irgendwann ist die Luft draussen»

Jugendliche und junge Erwachsene müssen in der Pandemie auf vieles verzichten. Was vermissen sie nach einem Jahr Corona am meisten? Was lief gut, was weniger gut? Saiten hat viermal nachgefragt. Hier Siri Löffel, Kantischülerin aus Stein AR.

18. März 2021, Corinne Riedener
Aus dem Heft

«Corona ist ein Bremsklotz»

Jugendliche und junge Erwachsene müssen in der Pandemie auf vieles verzichten. Was vermissen sie nach einem Jahr Corona am meisten? Was lief gut, was weniger gut? Saiten hat viermal nachgefragt. Hier Miriam Rizvi, Kantischülerin und Klimaaktivistin aus St.Gallen.

18. März 2021, Florian Vetsch

«Fossile Brennstoffe sind wie nukleare Waffen»

Über das Wissen und die Werkzeuge für eine Gesellschaftsumgestaltung: Florian Vetsch spricht mit dem St.Galler Autor und Aktivisten David Fopp über dessen brisantes Buch zur Klimakrise «Gemeinsam für die Zukunft – Fridays For Future und Scientists For Future».

17. März 2021, Peter Surber

Ein Piks, der wehtut

Ein Jahr Corona. Und weiterhin kein Plan, wie das Virus gestoppt werden könnte. Für eine Gesellschaft, die an die Wissenschaft und an die Allmacht des Individuums glaubt, ist das eine bisher nie dagewesene Kränkung. Sie könnte heilsam sein.

15. März 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

L’Homophobie, c’est les autres

«Ob eine Person schreiend einen queerfreundlichen Haarsalon stürmt oder im Salonsessel low-key über Schwule lästert: Homofeindlich ist beides», schreibt unsere Kolumnistin Anna Rosenwasser in ihrem Beitrag im Märzheft.

15. März 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Mit Kugelkopf und Köpfchen

Nadeln aus Rentierknochen, ein Nadeldepot aus der Jungsteinzeit im See vor Rapperswil und der Siegeszug des Homo sapiens: Eine Spurensuche zur Geschichte der Nadel in der St.Galler Archäologie, aus dem stich-haltigen Märzheft von Saiten.

13. März 2021, Gastbeitrag

Talken mit der neuen Schweiz

Die Schweiz braucht mehr migrantische Perspektiven. Bei «We Talk. Schweiz ungefiltert» diskutieren Menschen mit Migrationsgeschichte und Rassismuserfahrungen über Themen, die beschäftigen. Am 10. März startete die erste Folge mit der Frage, wie Politik emanzipiert und damit gerechtere Verhältnisse für alle geschaffen werden können. von Sandra Cubranovic

12. März 2021, Gastbeitrag

Die Dogos trotzen der Pandemie

Die Schwestervereine «Rathaus für Kultur» und «Dogo – Residenz für Neue Kunst» in Lichtensteig feierten am 9. März den Start ins dritte Betriebsjahr. Corona hatte 2020 vieles verunmöglicht, langweilig wurde es den Dogos jedoch nicht. Sascha Erni war auf Besuch.

11. März 2021, Peter Surber

Wortlaut wird digital

Über 20 Veranstaltungen wären live geplant gewesen. Jetzt sind es noch acht. Aber immerhin: Das St.Galler Literaturfestival Wortlaut findet 2021 statt. Und das digitale Ersatzprogramm vom 25. bis 28. März ist attraktiv.

11. März 2021, Corinne Riedener
Aus dem Heft

Stich ins Herz

Aus dem Saiten-Februarheft zum Thema «Auf Nadeln»: Sie war Konfektionsschneiderin, er Tätowierer, beide selbständig. Jetzt sind sie pensioniert und nach über 50 Jahren immer noch glücklich zusammen. Besuch bei Nigi und Pablo Bänziger in Berneck.

9. März 2021, Gastbeitrag

Da vergeht einem das Sehen vor lauter Hören nicht

In der St.Galler Lokremise werden Kunstwerke begehbar, begleitet von einem Audiowalk des Schauspiel-Ensembles. «Città irreale» macht Räume auf, real und im Kopf. Am Samstag war «Premiere» – Viviane Sonderegger über das Theatererlebnis der anderen Art.

8. März 2021, Roman Hertler
Aus dem Heft

«Der wirtschaftliche Blick auf die Medizin hat versagt»

Die Politik schlafe und die grossen Gewerkschaften seien vor lauter Selbstbezogenheit impotent geworden, kritisiert Alain Müller – und hat den Verein Pflegedurchbruch gegründet.

7. März 2021, Corinne Riedener

Forza Donne!

Der Internationale Frauenkampftag wird auch dieses Jahr gefeiert in St.Gallen: coronakonform per Livestream. Davor gibts pinken Power-Risotto am Bärinnenplatz.

5. März 2021, René Hornung

Frau Architekt, bitte melden!

Planende und bauende Frauen: Ein mehrteiliges Ausstellungsprojekt in St.Gallen und Teufen sucht ab Sommer nach ihnen, in der Vergangenheit und im Heute. Die Architektinnen aus der Region sind zum Mitmachen aufgerufen.

5. März 2021, Gastbeitrag

Ein Aufruf, sich zu verschwestern

Dieses Wochenende ruft das Theater Konstanz virtuell zur Verschwesterung auf. Mit dem digitalen Festival «Female Artists» startet die neue, als alljährliche Veranstaltung geplante Festivalreihe LET’S ALLY.  Im Zentrum: die Care-Arbeit. Von Franziska Spanner

4. März 2021, Peter Surber

Theater am Schleifpunkt

In der Lokremise wird gerade das Theater neu erfunden: Das Stück Schleifpunkt von Maria Ursprung um eine Fahrlehrerin im Krisenmodus wird als Online-Produktion, «erzählt für Bildschirm und Kopfhörer» inszeniert. Am Freitag gibt es per Stream erste Eindrücke.

2. März 2021, Peter Surber

Sie wollen lockern? Nein, sie wollen sparen

Corona bringt zum Vorschein, was zuvor schon latent da war – je länger, je klarer. Im Fall der Wutbürger, Rechtsparteien und ihren Medienkanälen heisst die Parole: Mehr Egoismus, weniger Staat. Mehr Respektlosigkeit, weniger Solidarität. Ein Kommentar.

1. März 2021, Peter Surber

Theater Konstanz: Unlocked im Wartezustand

«Wir brauchen gerade jetzt die Kulturorte als Kristallisationspunkte für unsere gesellschaftlichen Diskurse»: Das sagt die Intendantin des Theaters Konstanz, Karin Becker, zur Frage der Wiedereröffnung der Kulturhäuser. Saiten hat ihr drei Fragen gestellt.

25. Februar 2021, Corinne Riedener

«Das hat gutgetan: Wiedermal laut zu sein»

Dieses Wochenende findet das Ghost-Festival statt – ein Festival, das nicht stattfindet. Auch die St.Galler Band Dachs ist Teil des riesigen Lineups. Basil Kehl erklärt, warum die Aktion wichtig ist, warum Streaming problematisch ist und worauf er sich nach der Pandemie am meisten freut.

24. Februar 2021, Redaktion Saiten
Aus dem Heft

«Unser System ist langsam, das ist manchmal ein Problem, aber eigentlich auch ein Glück»

Katrin Meier gibt Ende März nach 13 Jahren die Leitung des Amts für Kultur Kanton St.Gallen ab. Mit Saiten zieht sie Bilanz: über die Kulturförderung in der Coronakrise, die Kulturlandschaft im Kanton, gelungene Projekte, «Baby-Steps» in politischen Aushandlungsprozessen und die Perspektiven einer St.Galler «Kultur für alle». Interview: Peter Surber und Corinne Riedener

23. Februar 2021, Peter Surber

«Wir sind bereit»

Wie kann der Neustart in der Kultur gelingen? Das «Basler Modell» schlägt differenzierte Zuschauerzahlen je nach Spielort vor. Ostschweizer Veranstalter*innen begrüssen solche Lösungen. Und sind in den Startlöchern – in Weinfelden, Wil, St.Gallen, Gais oder Mels.

23. Februar 2021, Veronika Fischer

«Wir müssen Allianzen bilden. Unerschütterlich»

Jeremias Heppeler ist Multi-Media-Artist. Er arbeitet als Autor, Journalist, Musiker, Filmemacher und bildender Künstler in Konstanz. Seine Produkte vertreibt er selbst, ohne Verlage, Produktionsfirmen oder Galerien. Mit Veronika Fischer, die ähnlich arbeitet, spricht er über diesen Ermächtigungsprozess.

19. Februar 2021, Andreas Kneubühler

Die Gesänge der Verlierer

Der Entscheid des St.Galler Kantonsrats, bis in drei Jahren 120 Millionen Franken einzusparen, zeigt die komplette Machtlosigkeit der beiden links-grünen Fraktionen.

19. Februar 2021, Corinne Riedener

Unverhüllter Rassismus

Die «Verhüllungsinitiative» fördert antimuslimischen Rassismus und Stereotype. Nein zu stimmen am 7. März heisst nicht, für die Unterdrückung von Frauen zu sein, sondern sich nicht von rassistischen, reaktionären Kreisen einspannen zu lassen.

18. Februar 2021, Roman Hertler
Aus dem Heft

Bewundert, verschupft und wiederentdeckt

Weibliche Kunst und weibliche Körper haben es nicht leicht im öffentlichen Raum. Ein Beispiel dafür ist die Sappho-Statue, die in St.Gallen einst mit einem Ehrenplatz gefeiert wurde und heute einsam in einem Pärklein vor sich hingammelt.

16. Februar 2021, Gastbeitrag

Lichtspiele durchs Schaufenster

Gleich zwei Orte in St.Gallen bieten mit leisen und doch nachklingenden Kunstaktionen einen Blick durchs Fenster für Freund*innen der Dunkelheit. Mit «Einfachen Projektionen» und «Blicklichtern» soll das private Leben zurück in den öffentlichen Raum getragen werden. von Sandra Cubranovic

15. Februar 2021, Marcel Elsener

Dialekt-Disco hinterm Rheinfall

Auf ihrem Konzeptalbum Boomtown schaffen Songwriter Jürg Odermatt und Houseproduzent David Moore aus Erinnerungsschwaden an ihren Jugendort Neuhausen fabelhaft universelle Mundart-Electro-Musikkunst.

12. Februar 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Die Zeitungsmacherin

Sie zog sieben Kinder allein gross und gab 1879–1912 in St.Gallen die «Schweizer Frauen-Zeitung» heraus. Elise Honegger war eine Frau mit einem ebenso bürgerlichen wie kritischen Blick auf die Welt. Und einem gewaltigen Arbeitspensum. von Peter Müller

11. Februar 2021, Peter Surber

Thurgau kocht ein neues Kulturmenü

Die Kulturstiftung des Kantons Thurgau richtet ein neues Menü an: Ratartouille heisst es. Gesucht ist ein neues Festivalformat. Die Stiftung gehe damit «back to the roots», sagt ihr Geschäftsführer Stefan Wagner. Aber es gibt auch Widerspruch.

9. Februar 2021, Peter Surber

Frau Minasi auf allen Kanälen

Eine Abstimmung, der nur noch die Groteske beikommt? Die Berner Autorin Sandra Künzi sieht es so und hat mit «Die Hülle» eine Satire auf das Burkaverbot geschrieben, das am 7. März zur Diskussion steht. Das ist witzig zu lesen – ausser für die Medien, die dabei ganz schlecht wegkommen.

7. Februar 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

«Hey, isch si geil?»

Warum mich Frauenstimmrecht und feministische Solidarität nicht sonderlich, aber dann doch interessieren. von Jessica Jurassica

6. Februar 2021, Gastbeitrag
Black Box

Räuchle

Was hat pinker Rauch mit Martin Luther King und dem Frauenstimm- und Wahlrecht zu tun? Und was der 27. November mit dem 7. Februar? Antworten in der Blackbox von Karin K. Bühler.

5. Februar 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Raus aus der Falle

Prekäre Löhne, soziale Unsicherheit, maximale Kreativität: Künstler*innen spielten in den letzten Jahren ihre Rolle im kapitalistischen System perfekt. Bis Corona kam. Nach der Pandemie geht es darum, Kultur neu zu denken und starke Netzwerke zu schaffen. von Georg Gatsas

4. Februar 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Improvisationskunst – pandemiebedingt

Die Februar-Konzerte der Reihe Alte Musik St.Gallen finden statt: jedoch gestreamt statt mit Live-Publikum. Auch die Bachstiftung führt 2021 wieder Kantaten auf, vorläufig als Livestreams aus der Olma-Halle 2.0. Die Alte Musik setzt auf neue Technologie. Von Bettina Kugler

3. Februar 2021, Corinne Riedener

«Daran nagt St.Gallen bis heute» 

Am Dienstag war Marina Widmer im Ersten Fernsehen der Erfreulichen Universität im Palace zu Gast. Thema: 50 Jahre Frauenstimmrecht und dessen Vorkämpferinnen. Und der schwierige Kanton St.Gallen.

Impressum

Herausgeber:

 

Verein Saiten
Gutenbergstrasse 2
Postfach 2246
9001 St. Gallen

 

Telefon: +41 71 222 30 66

 

Hindernisfreier Zugang via St.Leonhardstrasse 40

 

Redaktion

Corinne Riedener, Peter Surber, Roman Hertler

redaktion@saiten.ch

 

Verlag/Anzeigen

Marc Jenny, Philip Stuber

verlag@saiten.ch

 

Anzeigentarife

siehe Mediadaten

 

Sekretariat

Irene Brodbeck

sekretariat@saiten.ch

 

Kalender

Michael Felix Grieder

kalender@saiten.ch

 

Gestaltung

Samuel Bänziger, Larissa Kasper, Rosario Florio
grafik@saiten.ch

 

Saiten unterstützen

 

Saiten steht seit über 25 Jahren für kritischen und unabhängigen Journalismus – unterstütze uns dabei.

 

Spenden auf das Postkonto IBAN:

CH87 0900 0000 9016 8856 1

 

Herzlichen Dank!