10. Mai 2022, Peter Surber

Bewegt durch den Mai

Noch bis 22. Mai ist das alle zwei Jahre stattfindende Tanzfestival Steps unterwegs – mit schweizweit neun Compagnies an 38 Spielorten. Tanz zum Mitmachen verspricht das Tanzfest vom 11. bis 15. Mai, unter anderem in St.Gallen, Rapperswil-Jona und Winterthur.

9. Mai 2022, Corinne Riedener
Aus dem Heft

«Was soll ich auf dem Berg?»

Schwierige Wohnsituation und eine noch angespanntere Lebenssituation: Die Menschen im kantonalen Ausreise- und Nothilfezentrum Sonnenberg leben abgeschottet und nur vom Nötigsten. Baran ist einer von ihnen, sein grösster Wunsch ist es, eine Ausbildung zu machen.

6. Mai 2022, Roman Hertler

Von Furtigen und Hiesigen

Die PHSG inszeniert mit «Die Furtigen» ein gelungenes Musical über Flüchtlingsgeschichten zur Zeit des Dritten Reichs. Es ist mehr als eine schlichte Laienproduktion und schafft aufgrund des Kriegs in der Ukraine unverhofft Bezüge zur traurigen Aktualität.

4. Mai 2022, Peter Surber

Orgel und Okomotive

Am Samstag 7. Mai ist in Rehetobel Kulturlandsgemeinde – als kleineres «Echo» auf den Anlass im Vorjahr mit dem gleichen Thema: «Alles bleibt anders». Musik spielt dabei eine wichtige Rolle, unter anderem mit einer Orgel, der zwei junge Soundtüftler unerhörte Töne entlocken.

4. Mai 2022, Gastbeitrag

Bühne frei für Lust und Frust

Wie feiert ein Theater seine ersten zehn Jahre? Mit einem Stück, natürlich. Bei der Theaterwerkstatt Gleis 5 in Frauenfeld ist es eines, das mit einiger Selbstironie von der eigenen Arbeit erzählt. Am 6. Mai hat «Deus ex Machina» Premiere. Von Dieter Langhart

3. Mai 2022, Corinne Riedener
Aus dem Heft

Improvisiertes aus der Elektronik-Kiste

«Ewige Beta-Version, permanente Evolution, regelmässige Überforderung»: Der Soundwalker auf der Suche nach der Musik der Zukunft. Heute in Chur, am Donnerstag in der Grabenhalle und nächste Woche in Egnach.

2. Mai 2022, Roman Hertler

Es raschelt in den Unterröcken

Schänis feiert seine 1050 Jahre Ersterwähnung mit einem Freilichttheater. In «D’Schtund vo de Zuekunft» dreht sich alles um den gestohlenen Wahlsieg der Liberalen im schicksalhaften Jahr 1847. Das Stück geht aber weit übers historische Nacherzählen hinaus.

30. April 2022, Gastbeitrag

Gemeinsam der Welt trotzen

Das neue Tanzstück des St.Galler Panorama Dance Theaters trägt einen schlichten Titel: «42». Dabei geht es dem fünfköpfigen Ensemble um nichts weniger als die grossen und kleinen Sinnfragen. Premiere war in Winterthur. Von Marlen Saladin

28. April 2022, Florian Vetsch
Aus dem Heft

Wunschmaschine Mann 1975

Frank Heers neuer Roman «Alice» ist ein süffig geschriebenes Zeitgemälde der 1970er-Jahre. Es zeichnet die Verwerfungen im Leben eines jungen Redaktors einer bürgerlich-konservativen Zeitung nach. Am 1. Mai ist Buchpremiere.

22. April 2022, Kristin Schmidt
Aus dem Heft

Auf und davon und wieder her

Paris, Toronto, Zürich, Berlin – Toggenburg, Herisau, St.Gallen, Strahlholz: Hans Schweizer war und ist unterwegs zwischen Gegensätzen. Das Kunstzeughaus Rapperswil zeigt zu seinem 80. sein Werk. Am Sonntag wird das Buch zur Ausstellung gefeiert.

19. April 2022, Gastbeitrag

Aus der Traum

Das Kulturzentrum Kult-X sollte ein Aushängeschild für Kreuzlingen werden. Sechs Monate nach der erfolgreichen Volksabstimmung wird das Haus erschüttert von internen Machtkämpfen. Die Situation ist festgefahren. Eine Auslegeordnung von Michael Lünstroth

18. April 2022, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Dranbleiben, sich nicht beirren lassen

Der Krieg gegen die Ukraine erinnert daran: Die Ostschweizer Friedensbewegung hat eine lange, reiche Geschichte. Ihre zentrale Botschaft: «Kriege werden durch Abrüstung verhin- dert, durch Gerechtigkeit und Solidarität.» Von Peter Müller

6. April 2022, Roman Hertler
Aus dem Heft

Lokaljournalismus neu denken

In Konstanz wird ein neues Onlinemedium lanciert. Die Initiant:innen von «karla» haben sich einiges vorgenommen und wollen den gemeinnützigen Lokaljournalismus am Bodensee etablieren.

4. April 2022, Gastbeitrag

Science-Fiction für eine bessere Welt

Dieter Meiers Rinderfarm wagt sich im Kunstraum Kreuzlingen an ein Science-Fiction-Prozesskunst-Projekt. Warum es auf jeden Fall ein paar Superstars braucht, um die Welt zu retten, zeigt ein Film, der gerade entsteht. Von Judith Schuck

3. April 2022, Roman Hertler
Aus dem Heft

Zwang und Opposition in Dietfurt

Zwangsarbeit gab es im Mädchenheim der Spinnerei Dietfurt lange bevor Emil Bührle die Firma übernommen hat. Archivdokumente zeigen, wie sehr die Belegschaft unter den Arbeitsbedingungen litt – und wie wenig sich die Gewerkschaften um die Zwangslage der Heimmädchen scherten.

29. März 2022, Corinne Riedener
Aus dem Heft

Alles zugleich ist wahr

Queer, trans und dekolonial: Die Ausstellung «Orlando» im Fotomuseum Winterthur basiert auf Virginia Woolfs gleichnamigem Roman und spinnt ihre Fäden weiter – auch dank der Ergänzung mit Frida Orupabos 3D-Collagen.

18. März 2022, Roman Hertler

Heiden zweimal kolonial

Zur Finissage von «et l’histoire commence ici» im Dunant Museum spannt das Haus mit dem Museum Heiden zusammen, wo seit 2020 ebenfalls eine Ausstellung mit Kolonialbezügen zu sehen ist. Kolonialhistoriker Andreas Zangger und Künstlerin Camille Kaiser werden am Sonntag auch vor Ort sein.

15. März 2022, Corinne Riedener
Aus dem Heft

Wie tönt der Urknall?

Werden Popstars die Welt retten? Wenn ja, wie? Und was hat der mysteriöse Zeitreisende Dark Satie damit zu tun? Antworten darauf liefert die Ausstellung von Dieter Meiers Rinderfarm im Kunstraum Kreuzlingen. Am Freitag ist die Vernissage.

5. März 2022, Kristin Schmidt
Aus dem Heft

Mäntel gegen die Angst

Auf der internationalen Kunstbühne ist Rivane Neuenschwander längst präsent. Nun zeigt das Kunstmuseum Liechtenstein ihre erste umfassende Einzelausstellung im deutschsprachigen Raum. Die Themen der Brasilianerin sind die Ängste und Hoffnungen der Menschen – vor allem der Kinder.

4. März 2022, Roman Hertler
Aus dem Heft

In Egnach gärt die Kultur

Mit «Kultur im Tankkeller» wird in Egnach die ehemalige Thurella-Mosterei zwischengenutzt. Das Programm ist reichhaltig. Dabei geht es auch um die künftige Dorfgestaltung. Dieses Wochenende ist die Eröffnung.

3. März 2022, Roman Hertler

Pazifistische Flügelschläge in Heiden

In Heiden wurde am Mittwoch die Nagasaki Peace Bell geläutet. An der Friedensaktion sprachen unter anderem Dunant-Museums-Präsidentin Marlis Hörler Böhi und Friedensaktivist Ruedi Tobler.

24. Februar 2022, Gastbeitrag

Kultur kann vieles kitten, aber …

Kann Kultur die gesellschaftliche Spaltung überwinden? Darüber diskutierten Kulturschaffende, eine Kulturvermittlerin, die Regierungsrätin für Erziehung und Kultur im Thurgau sowie der Leiter von Suisseculture im Kult-X in Kreuzlingen. von Judith Schuck

22. Februar 2022, Gastbeitrag

Die alten Nazis lassen grüssen

50 Jahre «Radikalenerlass» in Deutschland: Grund genug, an das zwiespältige Jubiläum zu erinnern und über Sozis, alte Nazis und mein Berufsverbot zu reden. Samt Seitenblick auf die helvetische Fichenaffäre. von Jochen Kelter

16. Februar 2022, Roman Hertler

Was wusste der Kanton über Dietfurt?

Kantonsrätin Bettina Surber will von der St.Galler Regierung wissen, welche Verantwortung der Kanton für die damaligen Zustände in der Spinnerei Dietfurt und im dazugehörigen «Fabrikkloster» trug. Während über 100 Jahren waren dort Mädchen und junge Frauen administrativ versorgt und mussten unter Zwang arbeiten.

9. Februar 2022, Peter Surber

Provisorium: Land toppt Stadt

Das Provisorium des Theaters St.Gallen kommt Ende 2023 weg, und zwar nach Goldach, Altstätten oder Buchs. St.Gallen hatte sich nicht beworben, Buchs dagegen plant bereits eine Volksabstimmung. Eine verpasste Chance für die Hauptstadt? Stadtpräsidentin Maria Pappa sieht das nicht so.

8. Februar 2022, Corinne Riedener
Aus dem Heft

Kollektives Bandgestöber

AuGeil feiert am 11. Februar im St.Galler Palace seinen fünften Geburtstag. Das Thurgauer Label hat die Kantonsgrenzen längst überwunden und seine Ohren mittlerweile in der ganzen Schweiz. Besuch in Frauenfeld, wo der Elan gross, aber die Bühnen klein sind.

6. Februar 2022, Roman Hertler
Aus dem Heft

Bührle Züri Ost – Teil 3

Bührles Presta lieferte der Wehrmacht tonnenweise Patronenhülsen. Dem Fürst gefiels so sehr, dass er den Fabrikant mit Gattin zum Zmittag lud. Im Toggenburg hat Bührle einer jüdischen Unternehmerfamilie eine Zwangsarbeitsfabrik abgekauft. Dritter und letzter Teil des Saiten-Bührle-Specials.

5. Februar 2022, Roman Hertler
Aus dem Heft

Bührle Züri Ost – Teil 2

Ein rechtsextremer Berufsoffizier aus Herisau ebnete der Heerbrugger Wild AG den Weg ins Bührle’sche Zulieferernetzwerk. Die Oerlikon ihrerseits expandierte 1941 über den Rhein nach Liechtenstein. Einer störrischen Kuh gefiel das gar nicht. Zweiter Teil des Saiten-Bührle-Specials.

4. Februar 2022, Roman Hertler
Aus dem Heft

Bührle Züri Ost – Teil 1

Waffenhändler Emil G. Bührle baute sich in der Ostschweiz früh ein Netzwerk auf. Zum Beispiel als Kanonen-Testschütze auf dem Bodensee in den 1920er-Jahren oder als Jagdhausbesitzer auf dem Thurgauer Seerücken, wo er hohen Besuch empfing. Erster Teil des Saiten-Bührle-Specials.

24. Januar 2022, Gastbeitrag

Strike A Pose!

Wenn Elfriede Jelinek über Sinn und Unsinn der Mode schreibt, kommt nicht unbedingt Neues, aber garantiert ein bissiger Text heraus. Am Theater Konstanz hatte am Freitag ihr Stück Das Licht im Kasten Premiere. Von Franziska Spanner

18. Januar 2022, Peter Surber

Hinausfliegen könnte man

Was eine Wildsau im Bodensee sucht, wie sich Frauenarbeit in der Fabrik oder eine Schneenacht im Alpstein anfühlt: Davon erzählt die in Arbon lebende Autorin Ruth Erat in neuen Kurzgeschichten und Gedichten. Am Donnerstag ist Buchpremiere in St.Gallen.

11. Januar 2022, René Hornung

Unabhängige Medien sind die Basisinfrastruktur der Demokratie

Am Wochenende vom 13. Februar stimmt die Schweiz über das Paket zur Medienförderung ab. In der Ostschweiz sei ein Ja besonders wichtig, argumentiert das breit aufgestellte regionale Pro-Komitee.

10. Januar 2022, Redaktion Saiten

Gemeinsam in die Zukunft

Saiten und thurgaukultur.ch schaffen eine neue IT-Infrastruktur für einen einheitlichen Veranstaltungskalender.

7. Januar 2022, Corinne Riedener
Aus dem Heft

Medienförderung: Angriff von Rechts

Was will das Massnahmenpaket zugunsten der Medien, über das wir im Februar abstimmen? Wieso wird überhaupt über staatliche Medienförderung abgestimmt? Wem nützt sie und wem nicht? Wer ist dafür und wer dagegen, und warum immer die Ostschweizer? Eine Auslegeordnung. Samt Listicle zum Schluss aus Gründen der Aufmerksamkeitsökonomie.

4. Januar 2022, Gastbeitrag
Aus dem Heft

«Es söll flashe wie en LSD-Trip!»

Noch nicht mal ein Jahr machen Choose The Juice gemeinsam Musik, und schon haben sie im November den 16. BandXOst- Contest gewonnen. Die St.Galler Band überzeugte die Jury mit ihrem sphärischen Psychedelic-Rock. Obwohl – in ein Genre lassen sich Choose The Juice nicht gerne stecken. Sie lassen sich lieber treiben. Ein Besuch im Proberaum. von Rosie Hörler

29. Dezember 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Rap aus dem Quartier: Ladendiebstahl und SUVs

Mit «Planet Erdbeertörtli» haben Projekt ET ein leichtfüssiges Album vorgelegt. Begegnungen in der Provinz. Oder was man dafür hält. von Matthias Fässler

16. Dezember 2021, Gastbeitrag

Die Säulen und Inseln der Kunst

Zweimal St. Gallen, Appenzell, Dornbirn und neu Glarus: 81 Künstlerinnen und Künstler sind an fünf Orten im diesjährigen Heimspiel versammelt. Man schafft nicht alles auf einmal – Sandra Cubranovic hat sich im Kunstmuseum und in der Kunsthalle St. Gallen umgesehen.

13. Dezember 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Neulich beim Erinnern

Von familiären Erinnerungsfetzen als Überbleibsel einer fragmentierten Welt. Und von kollektiver Gedächtnispolitik als Versuch, die Geschichte der Opfer dem Vergessen zu entreissen. Der Beitrag von Stefan Keller aus dem Dezemberheft von Saiten.

26. November 2021, Peter Surber

Doppelt neues Leben in der Prestegg

Ein neues Kulturzentrum wird nicht alle Tage eröffnet. In Altstätten feiern am Freitag und Samstag das Museum Prestegg und das Diogenes Theater ihren Neuanfang unter gemeinsamem Dach.

23. November 2021, Gastbeitrag

«Ich sitze auf dem Zaun»

Gabrielle Alioth lebt seit 40 Jahren in Irland. Räumliche und zeitliche Distanz haben es ihr erlaubt, ihre eigene Schaffhauser Familiengeschichte im Roman Die Überlebenden aufzuarbeiten. Katharina Brenner hat mit der Autorin gesprochen.

19. November 2021, Peter Surber

Auf ans Stadtufer: Die «Totale» performt

Dogo Totale: Der Name der Jahresausstellung der Dogo-Residenzen in Lichtensteig stimmt diesmal doppelt – pandemiebedingt sind Werke von 2020 und 2021 zu sehen. 26 Künstler:innen stellen aus, ein Teil davon tritt diesen Samstag in Performances auf.

5. November 2021, Gastbeitrag

Zwischen Tradition, Transformation und Chillmodus

Mit dem Chillmodul begeben sich am Samstag erstmals elektronische Künstler:innen auf das Terrain der Klangwelt Toggenburg, in Kooperation mit dem Rathaus für Kultur. Zum Abschluss des Festivaljahres spielen unter anderem Bit-Tuner, Papiro oder Noémi Büchi uin Lichtensteig. von Philipp Bürkler

3. November 2021, Roman Hertler
Aus dem Heft

Soundtracks vom Polentone d’Oro

Carlo Lorenzi ist Drummer mit Leib und Seele. Improvisation – egal ob im Jazz oder in der Elektronik – ist ein entscheidendes Element in seinem Spiel. Für sein Schaffen, das weit über die Rheintaler Musikszene hinaus inspiriert, erhält er jetzt den Kulturpreis «Goldiga Törgga».

2. November 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Die träfe Kamera des Mäddel Fuchs

Der Fotograf Mäddel Fuchs erhält am 4. November den Ausserrhoder Kulturpreis 2021. Zuletzt ist von ihm das Buch Irgendwo und überall erschienen – eine Retrospektive auf 40 Jahre eigensinniger und engagierter Reportagefotografie.

30. Oktober 2021, Kristin Schmidt
Aus dem Heft

Hochkarätiges, ebenbürtig

«Unerkannt – Bekannt. Zeitgenössische Kunst aus einer ­Ostschweizer Sammlung» verwandelt das Kunstmuseum Appenzell in ein Museum für internationale Gegenwartskunst. Die Werke wurden in vier Jahrzehnten von einer Sammlerin und Galeristin zusammengetragen.

25. Oktober 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Protest in der Baggerschaufel

Vor 30 Jahren protestierten die beiden Gruppierungen ARNA und GONA zusammen gegen den Waffenplatz Neuchlen-Anschwilen. Der Bau konnte nicht direkt gestoppt werden und doch wurde vieles erreicht. Eine Spurensuche. von Kaija Eigenmann, Flurina Lüchinger und Lia und Jael Allenspach

27. September 2021, Peter Surber

Ein Duo steuert künftig den «Frachter»

Aus der Innerschweiz nach Innerrhoden: Der Alpenhof in Oberegg wird ab nächstem Jahr von einem gastronomisch erfahrenen Duo aus Luzern geführt. Laura Röösli und Dominic Chenaux planen ein offenes und lokal verankertes Haus für Gäste und für Kultur.

22. September 2021, Roman Hertler

Selig unseliger Seluner

Der Leichnam des «taubstummen Findlings» vom Obertoggenburg wurde 1926 zu rassistischen Forschungszwecken exhumiert und nun – fast 100 Jahre später – in Neu St.Johann endlich zur letzten Ruhe gebettet. Bis heute bekunden einige Mühe, ihn als ganzen Menschen anzuerkennen.

16. September 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Achthaben auf Walser

Vier Tage lang, von Donnerstag bis Sonntag, steht das Appenzellerland im Bann von Robert Walser – mit Musiktheater, tönenden Spaziergängen, einem Kongress und der neuen Walser-Edition. Beteiligt ist alles, was Rang und Namen in der zeitgenössischen Klassik hat.

10. September 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Ein Fass für Unfassbares

Seit drei Jahren gibt es das Pilotprojekt «Kulturagent-innen für kreative Schulen». Künstlerisches Tun ist hier nicht Dekoration, sondern eine zentrale Lernmethode – zum Beispiel in St.Margrethen und Flawil. Was «kulturelle Bildung» heissen könnte, behandelt im September auch eine Konferenz in Rorschach.

10. September 2021, Kristin Schmidt
Aus dem Heft

Leinen los!

Der Dachstock ein Schiffsrumpf, die Dielen knarzende Planken, die Fenster ein Ausguck – die Propstei St.Peterzell sticht in See. Die diesjährige Ausstellung behandelt ein altes Thema: die Sehnsucht nach dem Meer. Am Sonntag geht die Reise zum Nullpunkt der Erde.

9. September 2021, Roman Hertler
Aus dem Heft

Unter Beschuss

Die Arbeitsbedingungen des Gesundheitspersonals leiden massiv unter dem politisch gewollten Kostendruck. Kantone und Gemeinden erweisen sich dabei als wenig verlässliche Sozialpartner. Drei Beispiele aus der Region.

8. September 2021, Gastbeitrag

Kreuzlingens Kulturfabrik für alle

Ein Kulturzentrum in einer alten Fabrik, ein vielfältiges Programm, erschwingliche Preise: So sieht ein zehn Jahre alter Traum der Stadt Kreuzlingen aus. Mit dem Kult-X ist er Realität geworden. Doch die Volksabstimmung von Ende September könnte das Aus bedeuten. von Judith Schuck

7. September 2021, Gastbeitrag

Mit dem Ohr ins Moor

Am Audiokunst-Festival KlangMoorSchopfe in Gais kann das Publikum in den Sound von Wolken eintauchen oder sich auf einen blinden Spaziergang durch eine Soundscape einlassen. Noch bis Sonntag sind die Schopfe und Klanginstallationen zu begehen. von Philipp Bürkler

6. September 2021, Gastbeitrag

Rasant ins neue Amt

Im neuen Kultur- und Kongresshaus Verrucano in Mels hat am Samstag die Kulturkonferenz des Kantons St. Gallen stattgefunden. Das Stichwort hiess «Wandel», passend zur Pandemie, aber auch zu Tanja Scartazzini, der neuen Leiterin des Amts für Kultur. von Hans Bärtsch

1. September 2021, Corinne Riedener
Aus dem Heft

In der Klangwirtschaftszone

Süsser die Schopfe nie klingen: Zum dritten Mal trifft sich die musikalische Avantgarde im Gaiser Hochmoor. Festivaleröffnung ist am Donnerstag.

24. August 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Arme Sünder auf Tournee

Das kleinste Theater der Welt rollt wieder: Rosis Wirbelwind ist mit seinen Wohnwägelchen auf Ostschweiz-Tournee mit dem Programm «Sündig». Am Dienstag war Premiere auf dem Gallusplatz.

17. August 2021, Gastbeitrag

Egnach: Visionen und Pläne für neue Wohnformen

Ein Leuchtturmprojekt für die Schweiz wünschen sich die Visionär:innen vom Thinkpact mit dem «Zukunftsdorf Egnach». Inwieweit dieses Realität werden könnte, liegt an der Nachfrage nach alternativen Lebensmodellen. Von Judith Schuck

12. August 2021, Roman Hertler

Das Mädchen aus dem Bodensee

Lupina ist die Bodensee-Legende um ein Mädchen, welches das Dorf Steinach gleichermassen fasziniert und spaltet. Die Inszenierung der zweiten Steinacher Musikfestspiele, grösstenteils aus der Feder von Michael Finger, hats in sich. Saiten war an der Premiere.

3. August 2021, René Hornung

Wunderbar – ein verkanntes Baudenkmal

Arbon hat den Abbruch des Restaurants und Hotels Wunderbar am Quai bewilligt, doch noch sind die Rekurse dagegen vom Kanton nicht behandelt. Für die Denkmalpflege, den Heimatschutz und viele Architekturhistoriker ist klar: dieser einmalige Bauzeuge gehört geschützt.

26. Juli 2021, Corinne Riedener
Aus dem Heft

Radarkäschta und Amore

Dieses Wochenende findet das Szene Openair in Lustenau statt. Aus dem Sommerheft von Saiten: vier Tipps abseits des Fettgedruckten im Lineup.

23. Juli 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Der Wahnsinn der Welt

Die Karikaturen des St.Galler Grafikers und Künstlers René Gilsi sind heftig. Eine kleine, aber feine Ausstellung im Museum Heiden bietet jetzt Gelegenheit, in seine Bild- und Gedankenwelt einzutauchen. von Peter Müller

21. Juli 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Kunst im Wundergarten

Das Honnerlag’sche Doppelpalais in Trogen hat einen prächtigen Garten – der einst noch viel grösser war. In ihm zieht diesen Sommer die Kunst ein, begleitet von Lesungen und Musik.

19. Juli 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Satelliten auf der Grenzlinie

Eschlikon, wo man sonst eher vorbeifährt, wird zur Kunstmeile. Und dies gleich dreizehnfach: Auf einem mehrstündigen Weg entlang der Gemeindegrenzen zeigen 13 Künstlerinnen und Künstler ihre Arbeiten in der Natur. Von Dieter Langhart

16. Juli 2021, Roman Hertler
Aus dem Heft

Grabungen in See und Gaster

Was ist das für ein abgeschiedenes Sumpfland, wo die Römer Wachtürme errichteten, wo die Schweiz 1847 zum Liberalismus kippte, wo der Torf einen ganzen Kampfjet verschluckte und wo ausserdem Schweizer Pornogeschichte geschrieben wurde? Ortstermine in Eschenbach, Schänis, Amden und Gommiswald.

14. Juli 2021, Kristin Schmidt
Aus dem Heft

Zu Gast im Garten

«VORÜBER_GEHEND, Idylle und Künstlichkeit» ist das Motto der diesjährigen Skulpturen-Biennale Weiertal. Bis 12. September zeigen 20 Kunstschaffende ihre Werke im Dialog mit der Natur.

8. Juli 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Rutishausers tönender «Schramm»

Harte Schale, tönendes-schepperndes-knarrendes Inneres: Das ist Schramm, der «Tontainer» des St.Galler Musikers Roman Rutishauser. Bis Oktober ist er auf Tournee quer durch die Ostschweiz. Momentan bringt ihn das Publikum auf dem Dorfplatz Trogen zum Klingen. Von Bettina Kugler

7. Juli 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Das Toggenburg klingt – und diskutiert

2020 hätte für die Klangwelt Toggenburg eine Modernisierung bedeuten sollen. Dann kam Corona. Als Reaktion darauf entschied sich die Leitung dieses Jahr für einen komplett neuen Ansatz: Das Klangfestival verteilt sich über das Jahr und findet neue Formate – unter anderem die «Denkschwendi». Von Sascha Erni

6. Juli 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Rätselhaftes Sarganserland

Zwischen urbaner Zukunft und konservativer Agglo, zwischen Eigensinn und Massengeschmack: Unterwegs in der «Flumserei», in Mels, Sargans, Landquart und Bad Ragaz. Und ein Abstecher auf die Flumserberge.

6. Juli 2021, Corinne Riedener
Aus dem Heft

Auf das Ende des kulturellen Leerstands

Diesen Donnerstag beginnt das Poolbar-Festival in Feldkirch: mit Konzerten und Slam, Openair-Kino, Jazz-Brunch, Diskussionen und sogar einer Veloexkursion. Also ab zu den umtriebigen Nachbar:innen!

2. Juli 2021, Corinne Riedener
Aus dem Heft

Anarchie im Weinberg

Quinten steht zwischen Vergangenheit und Zukunft. Manche Aufbrüche gelingen, andere werden erschwert – auch durch Einheimische. Besuch im Mini-Tessin des Kantons St.Gallen.

1. Juli 2021, Redaktion Saiten

Saiten im Sommer: Ab in den Süden

Zwischen Abbruch und Aufbruch, Ricken und Calfeisen: ein Heft über den rätselhaften Süden des Kantons St.Gallen. Ausserdem: die traditionellen Saiten-Sommer-Hingeh-Tipps, Neues von der Ostsee, das Ende des Waldgut-Verlags und andere Nachrufe.

1. Juli 2021, Peter Surber

Kreuzfahrt im Alpenmeer

Das freie Theater Café Fuerte ist wieder auf Tour in Ausserrhoden und im Vorarlberg. Auf nach Alang! spielt auf einem plötzlich menschenleeren Kreuzfahrtschiff. Und an theaterfernen Orten. Letzten Sonntag legte das Stück auf dem Gäbris los.

1. Juli 2021, Kristin Schmidt
Aus dem Heft

Festival für alle und für Zimmerpflanzen

Ein Rathaus haben alle Städte. Ein Rathaus für Kultur hat nur Lichtensteig. Dort und im ganzen Städtli gibt es drei Wochen lang coronakonforme und facettenreiche Kultur – «Kultur verussen».

30. Juni 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

«Ich habe nicht einfach Bücher gedruckt»

40 Jahre lang hat Beat Brechbühl in seinem Waldgut-Verlag Bücher gemacht, seit 1987 im Eisenwerk Frauenfeld. Nun stellt der Verlag seine Tätigkeit ein. Ein ungemein grosses und eigensinniges Engagement für Poesie und Prosa sowie für handwerkliche Druckkunst erlischt. von Eva Bachmann

21. Juni 2021, Gastbeitrag

Von Töpfen und Deckeln

Kaum etwas eignet sich besser für ein sprühendes Freilichtspektakel als eine Komödie von William Shakespeare. Auf dem Konstanzer Münsterplatz wird jetzt «Viel Lärm um nichts» gespielt. Franziska Spanner war an der Premiere.

21. Juni 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

«Geschichte beginnt jetzt»

Appenzell Ausserrhoden hat eine der grössten Museumsdichten der Schweiz – und das Potential, sich als Industrieregion und als Ort der humanitären Tradition sichtbar zu machen. Ein Besuch im Museum Herisau, das in der künftigen Museumsplanung eine zentrale Rolle spielt.

18. Juni 2021, Gastbeitrag

Es brodelt in Gottlieben

Im beschaulichen Gottlieben tobt ein Nachbarschaftsstreit. Dass einer der Widersacher ein umstrittener deutscher Pleitier ist, hat dazu beigetragen, dass sich fast das gesamte Dorf mit der von ihm angegriffenen Wirtin solidarisiert. von Stefan Böker

14. Juni 2021, Corinne Riedener
Aus dem Heft

«Schön, wenn der Panikpegel steigt!»

Ende Juni wird Andrea Scheck die neue Präsidentin der SP Kanton St.Gallen. Ihre Wahl ist eine Formsache. Mit Saiten spricht sie über die Krämpfe in der Realpolitik, die Kraft der Bewegung, über das Potenzial der ländlichen Sektionen im Kanton und die Lage der Genoss:innen im Nachbarland.

13. Juni 2021, Peter Surber

Die fünf gallischen Dörfer

Das Abstimmungswochenende ist vorbei. Es bleibt die bittere Erkenntnis: Die Mehrheit will mehr Polizei und weniger Klimaschutz. Und die Minderheit? Sie wohnt in den grossen Städten – und in zwei Dörfern in Ausserrhoden und drei Dörfern in Baselland.

9. Juni 2021, Peter Surber

«Essen ist politisch»

2 x Ja – für Gesundheit, Naturvielfalt und Klima: Für die Trinkwasser- und die Pestizid-Initiative argumentierten, wenige Tage vor der Abstimmung vom 13. Juni, Biobäuerinnen und andere Fachleute an einem Podium in Trogen im Rahmen der «Klimaspuren»-Wanderung.

6. Juni 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Interkulturell auf den Spuren der Kriegskinder

Kriegswaisen wohnen hier längst keine mehr. Im Pestalozzidorf Trogen ist eines der leerstehenden Häuser jetzt zum Ausstellungsraum geworden. Das ganze Kinderdorf ist ein Denkmal – aber mit Anschluss an Kindernot und Kinderrechte von heute.

3. Juni 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Dunants Geist soll lebendig bleiben

17 Museen von Appenzell bis Wolfhalden: Ausserrhoden hat eine der höchsten Museumsdichten. Und weit mehr als Brauchtum zu bieten – beispielhaft dafür ist das Dunant-Museum Heiden. Ein Besuch im «Dunant Plaza», der beweglichen Zwischennutzung am Dorfplatz.

3. Juni 2021, Roman Hertler
Aus dem Heft

Der Onkel schluckt weiter

Nichteinmal ein Jahr nach dem Début legt King Ouzo nach. Auf Mir liebed eu über alles bleiben sie schnoddrig und politisch inkorrekt wie eh.

2. Juni 2021, Gastbeitrag

«Den widerlichen Konservatismus crashen»

Wenn linke Journalist:innen Trap feuilletonisieren, wird Cloud-Rapper Daif unwohl. In seinem neuen Album widmet sich der Frauenfelder intimen Ängsten und will bei Garage-Heads für Empörung sorgen. Andere will er ermutigen. Von Jonas Frey

1. Juni 2021, Peter Surber

Theater St.Gallen: Wer und was kommt nach Signer?

Es ist der einflussreichste Job beim höchstsubventionierten Kulturbetrieb der Ostschweiz: Gesucht wird, per 2023, eine Nachfolgerin oder ein Nachfolger für den St.Galler Theaterdirektor Werner Signer. Das wirft bereits jetzt Wellen.

26. Mai 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Edgar Oehler – oder wie ich mir mein Leben schön schreiben lasse

Der Rheintaler Edgar Oehler war ein Tausendsassa in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Mit bald 80 hat er sich von einer fremden Feder sein Leben ins richtige Licht rücken lassen. Von Markus Rohner

15. Mai 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Irdisch ausserirdisch

Der Alpenhof erfindet sich neu: Besitzerin Mara Züst schreibt einen Ideenwettbewerb dafür aus, was in dem «Kulturfrachter» im innerrhodischen Oberegg künftig passieren soll. Bis Ende Mai läuft die Frist für Ideen.

13. Mai 2021, Peter Surber

Nach der «Durststrecke»: der Museumstag

«Museen sind nötig – um sich selber und andere zu verstehen», sagt ein Besucher in einem Videoclip der Appenzeller Museen. Nachzuprüfen bei freiem Eintritt an diesem Sonntag: Dann ist der Internationale Museumstag.

12. Mai 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Das KAFF wird mobil

Das Frauenfelder Kulturlokal KAFF soll einen festen Platz auf dem Unteren Mätteli bekommen. Und bietet damit der ständigen Zügelei und hohen Mieten trotzig die Stirn. von Judith Schuck

8. Mai 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Die Revolte der Perlbeutel

Der Künstler H.R. Fricker beschäftigt sich seit Jahren mit dem Werk von Sophie Taeuber-Arp und ihrer Jugendzeit in Trogen, wo er selber lebt. Jetzt wird die Künstlerin in Basel, London und New York mit einer Ausstellung gefeiert.

7. Mai 2021, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Er hatte ein fliegend‘ Herz

Gustav Mesmer, 1903 in der Nähe von Ravensburg geboren, wurde als junger Mann in die Psychiatrie gesteckt. 35 Jahre lang blieb er interniert – und entdeckte seinen Traum vom Fliegen. In späten Jahren fanden seine gezeichneten und gebauten Flugvelos Anerkennung – jetzt in Ittingen zu sehen. Von Holger Reile

6. Mai 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Die «Schrüübler» von Rehetobel

In Ausserrhoden steht das weitherum einzige Velomuseum. In ihm lässt sich der Wandel des Fahrrads studieren – und jedes Vehikel hat seine eigene Geschichte. Nach einem Umbau öffnet das Museum diesen Freitag seine Türen.

5. Mai 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Im Wind of Change

Die Ausserrhoder Kulturlandsgemeinde 2021 findet statt – am Sonntag 9. Mai gibt es eine teils digitale, teils live im Zeughaus Teufen stattfindende Ausgabe des Festivals. Das Thema passt wie angegossen: «Alles bleibt anders».

30. April 2021, Corinne Riedener

Wer hat Angst vor der Antifa?

Trotz Lockerungen wird von Liestal bis Rapperswil weiter getreichelt gegen die angebliche «Corona-Plandemie». Dabei mischen sich Schweizerfahnen und rechtsextreme Symbole. Und die Polizei legt derweil die «Verhältnismässigkeit» so aus, wie es ihr gerade passt.

29. April 2021, Peter Surber

Der Spitaltod: Politisch gewollt

Das Spital Heiden wird Ende Jahr geschlossen. Rorschach ist zu, Altstätten auch bald: Die östlichste Ecke der Schweiz verliert gleich drei Kliniken, mit Appenzell vielleicht sogar vier. Der Ausserrhoder SP-Gesundheitsdirektor Yves Noël Balmer sagt unumwunden: Das Gesetz lasse den kleinen Spitälern keine Chance.

19. April 2021, Gastbeitrag
Black Box

Mit Mama im Textilmuseum

Die Ausstellung «App’n’cell now» in der Kunsthalle Ziegelhütte Appenzell zeigt Arbeiten von rund 70 Künstlerinnen und Künstlern in wechselnder Anordnung. Aktuell mit dabei ist die in Teufen aufgewachsene Anna Diehl – hier in der Blackbox gibt sie einen Einblick.

16. April 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Bewegt und farbig

Im Zeughaus Teufen inspirieren sich gleich mehrere Ausstellungen gegenseitig. Das Haus ist im ständigen Wandel – und aktuell fest in Frauenhand.

14. April 2021, Peter Surber

Theater und Kino drücken auf Neustart

Der Kulturbetrieb kann nach dem Bundesratsentscheid vom Mittwoch neu starten – mit angezogener Handbremse zwar und auch wenn kaum jemand damit gerechnet hatte. Erste Reaktionen von Kino, Klein- und Grosstheatern in der Region. 

9. April 2021, Gastbeitrag

Offener Brief an den Landammann

Bis 1991 hatten Frauen an der Innerrhoder Landsgemeinde nichts zu sagen. Im Schreiben, das hier vollständig wiedergegeben wird, fordert Historiker und Aktivist Hans Fässler von der Innerrhoder Regierung nun eine Erklärung für diese Ungerechtigkeit.

3. April 2021, Kristin Schmidt
Aus dem Heft

Die Kunst des Teilens

Das Kunst(Zeug)Haus in Rapperswil-Jona untersucht in einer Ausstellung das Teilen aus der Sicht von zwei Dutzend Künstlerinnen und Künstlern. Schnell zeigt sich dabei: der Begriff ist ebenso vielfältig wie seine Geschichte lang.

1. April 2021, Roman Hertler

Ein Schritt vorwärts, zwei zurück

Die vorberatende Kommission will die Gelder für Transformationsprojekte im Kanton St.Gallen deckeln. Hingegen sollen die Ausfallentschädigungen für Kulturschaffende bei tiefen Beträgen von 80 auf 100 Prozent angehoben werden. Die Regierung sagt: Deckelung ja, Anhebung nein. Bei der Kulturlobby herrscht Ernüchterung.

1. April 2021, Corinne Riedener
Aus dem Heft

Eine Ressourcenfrage

Die Veloverbände beklagen, dass es in der St.Galler Velopolitik nicht schnell genug vorwärts gehe. Stadt und Kanton finden diese Kritik unberechtigt – und erklären, warum manches etwas länger dauert.

31. März 2021, Corinne Riedener
Aus dem Heft

Bald kommt der Besenwagen

Man hätte eigentlich gutes Material, das aber in den Behördenkellern verstaubt. Die St.Galler Velopolitik kommt nicht richtig ins Rollen.

29. März 2021, Roman Hertler
Aus dem Heft

Zurück ins Fläschchen

Menschen, die an der Nadel hängen, sind aus der Öffentlichkeit verschwunden. Opiate und Opioide bleiben aber gerade bei Jugendlichen hoch im Kurs. Der Trend, kodeinhaltigen Hustensirup hoch zu dosieren, hat die Ostschweiz definitiv erreicht. Drei junge Erwachsene berichten.

26. März 2021, Roman Hertler

Mikrofoniertes Wohnzimmer

Der Erstling von Worries and Other Plants könnte nicht sympathischer klingen. Das Solo-Album Dreams & Nightmares des Too Mad-Drummers Dionys Müller erscheint heute und liefert den perfekten Soundtrack für die ein- bis zweisamen Lockdown-Stubentage.

25. März 2021, Veronika Fischer

Notizen eines seltsam riechenden Sommers

Jessica Jurassicas Lifestyle ist geprägt von vollen Aschenbechern und leeren Proseccodosen. Über ihren Konsum, ihre Fuckboys und die prekären Arbeitsbedingungen im Kulturbetrieb schreibt sie auf Twitter, Facebook und Instagram. Heute erscheint ihr Debütroman Das Ideal des Kaputten.

15. März 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Mit Kugelkopf und Köpfchen

Nadeln aus Rentierknochen, ein Nadeldepot aus der Jungsteinzeit im See vor Rapperswil und der Siegeszug des Homo sapiens: Eine Spurensuche zur Geschichte der Nadel in der St.Galler Archäologie, aus dem stich-haltigen Märzheft von Saiten.

12. März 2021, Gastbeitrag

Die Dogos trotzen der Pandemie

Die Schwestervereine «Rathaus für Kultur» und «Dogo – Residenz für Neue Kunst» in Lichtensteig feierten am 9. März den Start ins dritte Betriebsjahr. Corona hatte 2020 vieles verunmöglicht, langweilig wurde es den Dogos jedoch nicht. Sascha Erni war auf Besuch.

11. März 2021, Corinne Riedener
Aus dem Heft

Stich ins Herz

Aus dem Saiten-Februarheft zum Thema «Auf Nadeln»: Sie war Konfektionsschneiderin, er Tätowierer, beide selbständig. Jetzt sind sie pensioniert und nach über 50 Jahren immer noch glücklich zusammen. Besuch bei Nigi und Pablo Bänziger in Berneck.

5. März 2021, Gastbeitrag

Ein Aufruf, sich zu verschwestern

Dieses Wochenende ruft das Theater Konstanz virtuell zur Verschwesterung auf. Mit dem digitalen Festival «Female Artists» startet die neue, als alljährliche Veranstaltung geplante Festivalreihe LET’S ALLY.  Im Zentrum: die Care-Arbeit. Von Franziska Spanner

24. Februar 2021, Redaktion Saiten
Aus dem Heft

«Unser System ist langsam, das ist manchmal ein Problem, aber eigentlich auch ein Glück»

Katrin Meier gibt Ende März nach 13 Jahren die Leitung des Amts für Kultur Kanton St.Gallen ab. Mit Saiten zieht sie Bilanz: über die Kulturförderung in der Coronakrise, die Kulturlandschaft im Kanton, gelungene Projekte, «Baby-Steps» in politischen Aushandlungsprozessen und die Perspektiven einer St.Galler «Kultur für alle». Interview: Peter Surber und Corinne Riedener

23. Februar 2021, Veronika Fischer

«Wir müssen Allianzen bilden. Unerschütterlich»

Jeremias Heppeler ist Multi-Media-Artist. Er arbeitet als Autor, Journalist, Musiker, Filmemacher und bildender Künstler in Konstanz. Seine Produkte vertreibt er selbst, ohne Verlage, Produktionsfirmen oder Galerien. Mit Veronika Fischer, die ähnlich arbeitet, spricht er über diesen Ermächtigungsprozess.

19. Februar 2021, Andreas Kneubühler

Die Gesänge der Verlierer

Der Entscheid des St.Galler Kantonsrats, bis in drei Jahren 120 Millionen Franken einzusparen, zeigt die komplette Machtlosigkeit der beiden links-grünen Fraktionen.

15. Februar 2021, Marcel Elsener

Dialekt-Disco hinterm Rheinfall

Auf ihrem Konzeptalbum Boomtown schaffen Songwriter Jürg Odermatt und Houseproduzent David Moore aus Erinnerungsschwaden an ihren Jugendort Neuhausen fabelhaft universelle Mundart-Electro-Musikkunst.

11. Februar 2021, Peter Surber

Thurgau kocht ein neues Kulturmenü

Die Kulturstiftung des Kantons Thurgau richtet ein neues Menü an: Ratartouille heisst es. Gesucht ist ein neues Festivalformat. Die Stiftung gehe damit «back to the roots», sagt ihr Geschäftsführer Stefan Wagner. Aber es gibt auch Widerspruch.

6. Februar 2021, Gastbeitrag
Black Box

Räuchle

Was hat pinker Rauch mit Martin Luther King und dem Frauenstimm- und Wahlrecht zu tun? Und was der 27. November mit dem 7. Februar? Antworten in der Blackbox von Karin K. Bühler.

26. Januar 2021, Gastbeitrag
Black Box

Ein neues Ich in «Bau Pink»

Die Gruppenausstellung «App’n’cell now» in der Ziegelhütte Appenzell ist coronabedingt geschlossen. Die Saiten-Blockbox gibt Einblick in einzelne Arbeiten. Hier zwei Werke samt Kommentar von Felix Baudenbacher.

22. Januar 2021, Peter Surber
Aus dem Heft

Gächschötzig

Steff Signer, der Musiker und Dichter des «Henderlands», geht den Spuren seiner Jugend nach in Texten und Kurzfilmen. Am 23. Januar wird er 70.

15. Januar 2021, Gastbeitrag

Katzenliebe

Der Widnauer Filmemacher Lasse Linder hat mit seinem Film «Nachts sind alle Katzen grau» den Europäischen Filmpreis gewonnen und ist im Rennen um eine Oscar-Nomination. Von Margit Bartl-Frank.

31. Dezember 2020, Gastbeitrag

Halbe Storys und Dystopien

Ob Liebesfrust, düstere Zukunftsvisionen oder flauschige Tierbabies – die rund 90 eingereichten Beiträge des diesjährigen Ostschweizer und Liechtensteiner Kurzfilmwettbewerbs sind thematisch breit gefächert. Die Gewinnerinnen und Gewinner wurden online gekürt. Von Sandra Cubranovic

30. Dezember 2020, Peter Surber
Aus dem Heft

D War alegge und go

Wo in Deutschland viele Anhänger der Rechtsaussen-Partei AfD leben, sind auch die Coronazahlen besonders hoch. Wo im Appenzellerland manche Chläuse trotz Verbot chlausen wollen, ist auch die Abwehr gegen das Fremde besonders stark. Korrelationen…

5. Dezember 2020, Peter Surber
Aus dem Heft

Tiefgründig im Duo

Improvisation und Komposition, Balkan und Barock: Bei TWOgether kommt musikalisch zusammen, was sonst oft streng getrennt wird. Cellist Stefan Baumann und Akkordeonist Goran Kovacevic haben sich zum Duo gefunden – im Dezember war die CD-Taufe geplant.

4. Dezember 2020, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Textilkultur revisited

Seit September arbeiten in Arbon die ersten Residents des Kulturförderprogramms TaDA (Textile and Design Alliance), das die Textilfirmen der Ostschweiz und zeitgenössisches Kunstschaffen verbindet. Heute Freitag werden die Ergebnisse per Livestream präsentiert. Von Nina Keel

27. November 2020, Peter Surber

Rosa Qualm gegen Diskriminierung

30 Jahre Frauenstimmrecht in Innerrhoden: Zu dem (eher gschämigen als freudigen) Jubiläum stieg heute Mittag rosa Rauch aus dem Kamin der Kunsthalle Ziegelhütte in Appenzell auf.

21. November 2020, Corinne Riedener

Eine Region im Krankenbett

«Endlich die Ostschweiz verstehen», verspricht das Theater Jetzt mit seinem Stück Trainingslager, das am Freitag in der Militärkantine Premiere feierte. Danach weiss man jedenfalls, was das alles mit Kraftbäumen und dem «voralpinen Bangladesch» zu tun hat.

20. November 2020, Peter Surber

Tanz im Doppel

Der Tanzplan Ost ist nach dem Start in Winterthur in St.Gallen angekommen. In der Lokremise ging es am Donnerstag zweimal um Verdoppelung: um Zwillinge und um den Schatten. Das Festival tourt bis im Dezember durch die Ostschweiz.

14. November 2020, Kristin Schmidt
Aus dem Heft

Rock’n’Roll in der Ziegelhütte

Die Arbeit im Atelier ist ein isoliertes Tun. Kuratierte Gruppenausstellungen sind ein Mittel dazu, Kunstschaffende und Publikum zusammenzubringen. Die Schau «App’n’cell now» denkt in der Ziegelhütte das Format weiter – dynamisch und demokratisch.

11. November 2020, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Ein sicherer Turm in den Wirren der Flucht

Wenn Appenzell Ausserrhoden vom Bund unbegleitete minderjährige Asylsuchende zugewiesen werden, richten diese sich erst einmal bei Annette Wirth und Silvio Staub häuslich ein. Im Türmlihaus in Trogen bereiten sie den Jugendlichen ein Stück des Wegs in eine friedlichere Normalität. Von Emil Keller

11. November 2020, Peter Surber

Schopfe, Töne, Suppen

Kuration war das Thema bei den Förderpreisen 2020 der Internationalen Bodenseekonferenz IBK. Gewonnen haben fast ausschliesslich Projekte nicht in den Metropolen, sondern im ländlichen Raum – bemerkenswert!

23. Oktober 2020, Corinne Riedener
Aus dem Heft

Es lebe der Budenschwung!

Ein Künstlerinnenkollektiv nutzt den Haushalt als Quelle der Inspiration und plakatiert die Konstanzer Innenstadt, zu sehen ab Sonntag. Ergänzt wir die Ausstellung «It’s only Haushalt» online.

22. Oktober 2020, Roman Hertler

«Massnahmen müssen rasch umgesetzt werden»

Die neuen Schutzmassnahmen für Clubs und Bars im Kanton St.Gallen riefen teils harsche Kritik hervor. Weniger die Massnahmen an sich werden torpediert, sondern die kurzfristige Kommunikation und das anfängliche Versäumnis, finanzielle Hilfe in Aussicht zu stellen. Gesundheitsdirektor Bruno Damann nimmt Stellung.

21. Oktober 2020, Marion Loher
Aus dem Heft

Zwischen Festhütte und Konzertsaal

Mels hat ein neues Kongress- und Kulturhaus. Das «Verrucano» wurde in erster Linie für die Dorfvereine gebaut, soll aber auch externe Kulturschaffende und Produktionen anziehen. Eine Konkurrenz für kleinere Kulturveranstalter sei es nicht, sagen Beteiligte.

19. Oktober 2020, Corinne Riedener

Ohne Hilfe droht vielen die Insolvenz

Seit Freitagnacht gilt im Kanton St.Gallen das Tanzverbot, das Nachtleben liegt lahm – und die Veranstalterinnen sind sauer auf die Regierung. Nachfrage beim Gare de Lion in Wil, beim Palace und beim Kugl.

19. Oktober 2020, Gastbeitrag

Angst essen Wähler auf

Nichts treibt Menschen so sehr an die Wahlurne wie die Angst. Hätte es noch eines Beweises für diese These bedurft, das Ergebnis der Oberbürgermeisterwahl in Konstanz, der grössten Stadt am Bodensee, hat ihn geliefert. Ein Kommentar von Michael Lünstroth.

14. Oktober 2020, Roman Hertler
Aus dem Heft

Wie der besoffene Onkel

King Ouzo heisst ein neues Thurgauer Dialekt-Rock-Projekt. Gesungen wird miesepetrig und freuchtfröhlich über Machbarkeiten, kackende Hunde und «geili Siechä». Das Debut-Album des Arboner Duos erscheint am Donnerstag.

12. Oktober 2020, Gastbeitrag

«Corona ging auf Kosten der Neugier»

Am Mittwoch macht die Frankfurter Buchmesse den Auftakt in den Bücherherbst – als «Special Edition», denn 2020 ist alles etwas anders. Im Frühling erlitt die Buchbranche einen akuten Fieberschub, der Herbst steht noch immer unter Virusvorbehalt. Wie verläuft die Fieberkurve aktuell bei Schweizer Verlagen? Eva Bachmann hat nachgefragt.

8. Oktober 2020, Kristin Schmidt
Aus dem Heft

Wenn Brennnesseln erzählen könnten

Pflanzen im Museum? Höchstens im Herbarium oder als Gemälde. Vielleicht noch als floristische Installation. Aber als eigenständige Protagonisten? Das Kunstmuseum Liechtenstein ruft darum kurzerhand das «Parlament der Pflanzen» aus.

3. Oktober 2020, Roman Hertler
Aus dem Heft

Familie Brunner und die letzten Europäer

Das Jüdische Museum Hohenems verbindet in einer Doppelausstellung den Nachlass der Familie Brunner mit einem kritischen Blick auf den heutigen Zustand Europas. Was die Krise der europäischen Idee mit einem Pferdefuss zu tun hat.

2. Oktober 2020, Roman Hertler

Weitere Sparrunde beim «Tagblatt»

Im CH-Media-Topf brodelt es weiter. Die Sparübung «Kolumbus» ist beinahe abgeschlossen, schon folgt die Ankündigung für «Atlas». Bis Ende 2022 sollen 30 Millionen Franken jährlich eingespart werden. Der Fokus liegt wohl auf der Ostschweiz.

29. September 2020, Corinne Riedener
Aus dem Heft

Journalismus für die Leute

Nur weil die gedruckte Tageszeitung tot ist, heisst das noch lange nicht, dass der Print an sich tot ist. Und der Lokaljournalismus erst recht nicht! Das sagt sich das «Kolt»-Magazin aus Olten und erfindet sich radikal neu, online und gedruckt.

26. September 2020, Katharina Flieger

Die Crowd soll helfen

Eine halbe Million Franken versucht der Winterthurer Club Albani mittels Crowdfunding zu sammeln. Das Ziel: den Verkauf des geschichtsträchtigen Hauses in der Steinberggasse und damit den Rauswurf 2025 zu verhindern. Seit Mittwoch läuft die ambitionierte Aktion, Kampagnenleiterin Olivia Staub erklärt die Hintergründe.

25. September 2020, Gastbeitrag
Black Box

Dancewalk – Am Rand

Die Compagnie Neopost Foofwa ist momentan per Dancewalk von Glarus zur St.Galler Lokremise unterwegs. Für die Saiten-Blackbox hat sie uns einige Bilder von unterwegs geschickt.

21. September 2020, Corinne Riedener

«Lieber Kino statt Pampers»

Ende 2016 wurde das Konstanzer Kultkino «Scala» unter Protesten geschlossen. Regisseur Douglas Wolfsperger hat alles mit der Kamera begleitet. Am Mittwoch ist er mit seinem Dokfilm «Scala Adieu – Von Windeln verweht» im Kinok zu Gast.

19. September 2020, Gastbeitrag
Black Box

Die Momente-Sammlerin

Die Künstlerin Is A Wolf aus Bern war eine Woche lang Bürgerin der «Freien Republik Bad Hemberg». Für die Saiten-Blackbox hat sie uns ihr gezeichnetes Tagebuch zu Verfügung gestellt.

16. September 2020, Gastbeitrag

Ein Auto, zwei Ortschaften, drei Ateliers

Eine «5ünfstern»-Tour mit der Organisatorin und St.Galler Kulturmanagerin Brigitte Kemmann zu den Ateliers von Mariel Stadler-Seitz, Eveline Göldi und Barbara Nimke. von Karsten Redmann

13. September 2020, Gastbeitrag

Lang lebe die freie Republik!

In Hemberg haben 50 Kunst- und Kulturschaffende ihre eigene kleine Nation ausgerufen. Die Exponate der Ausstellung arthur#14 machen aber nur einen Teil des Gesamtkunstwerks aus. Sascha Erni war zu Besuch.

8. September 2020, Roman Hertler
Aus dem Heft

Im Grenzland

Was bedeutet Zuwanderung für eine Grenzregion? Saiten hat bei Rheintaler Unternehmen, in einer Beiz, bei der Spitalregion, in einer Musikschule und bei den Nachbarn nachgefragt und festgestellt: Kaum jemand ist für die SVP-Begrenzungsinitiative. Zumindest trauen sich die Befürworter nicht an die Öffentlichkeit.

7. September 2020, Gastbeitrag

Wo die Walser-Brüder wohnten …

Wie sehen die Lebensorte von Karl und Robert Walser heute, 100 Jahre später, aus? Das hat den Fotografen Dominique Uldry interessiert. Der erste Blick auf die schnörkellos-coolen Bilder im Museum Herisau ist schön. Der zweite Blick bringts erst recht. Von Gabriele Barbey

5. September 2020, Sandro Zulian

«Ich mach mir die Welt, bis sie zerfällt»

In Speicher wurde am Samstag das nachgeholt, was bereits Ende April hätte stattfinden sollen: der Umwelt-Aktionstag auf dem Areal des Buchen-Schulhauses. Ein Spaziergang zwischen Klimajugend, Klimaseniorinnen und Poetry Slam.

3. September 2020, Gastbeitrag

Adolf Dietrich – einmal ganz anders

Willi Tobler beherzigt in seinem neuen Buch über das Leben des Malers Adolf Dietrich ein wichtiges Diktum der US-amerikanischen Autorin Susan Sontag, mit dem in den 1970er-Jahren dem Geniekult ein Ende gesetzt wurde. von Jochen Kelter

1. September 2020, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Die grosse Freiheit

Mit möglichst wenigen Vorschriften rufen Kunstschaffende mitten im Toggenburg die «Freie Republik Bad Hemberg» aus. 27 Kunstprojekte beherbergt die Wanderausstellung arthur#14. von Sascha Erni

29. August 2020, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Immer vom Zentrum ausgehend

Zum ersten Mal in ihrer zweiten Heimat ist in der Ziegelhütte eine repräsentative Auswahl von Werken der Aargauer Künstlerin, Heilpraktikerin und Pendlerin Emma Kunz zu sehen. Ihre Werke werden denen von zwölf zeitgenössischen Kunstschaffenden gegenübergestellt. von Richard Butz

21. August 2020, Gastbeitrag

FairArtFair: Ein Sonntag für die Kunst

Das Kollektiv Streunender Hund, unterwegs im Appenzellerland, lädt diesen Sonntag nach Gais AR zur fairArtFair ein. von Hanspeter Spörri

9. August 2020, Gastbeitrag

Ab nach Kreuzlingen!

Fast alle Open Airs in der Region fallen in diesem Sommer aus. Fast alle? In Kreuzlingen stellt der Verein kultling am 15. August einen gratis Konzertabend unter freiem Himmel auf die Beine. Drei Bands rocken am Bodenseeufer im Seeburgpark. von Stefan Böker

8. August 2020, Kristin Schmidt

Zwölf Tage, achtundvierzig Positionen, ein Block

Er hat das Zeug zur Ostschweizer Biennale: Der «Geile Block» geht in die dritte Runde und zeugt erneut von der unbändigen Energie der hiesigen Kunstszene. Gestern Abend war die Vernissage in Arbon.

3. August 2020, Veronika Fischer

Abenteuer in Ameisenformat

Wer in diesem Jahr schmerzlicherweise auf Festivals und Fernreisen verzichten muss, könnte sich mit dem experimentellen Hörspiel «darunter» von Jeremias Heppeler die Zeit vertreiben. In zwölf Kapiteln eröffnet sich die faszinierende Welt der Insekten, die zum Beobachten, Fantasiereisen und Abenteuererleben einlädt.

31. Juli 2020, Marco Kamber

«Get back to where you once belonged»

Seit 30 Jahren stehen The Roman Games aus Rorschach auf der Bühne. Das soll mit einem Konzert vor dem Treppenhaus gefeiert werden und am 14. August in der Kleberei Rorschach. Ex-Mariaberg-Booker Marco Kamber hat sich mit Games-Frontmann Roman Elsener unterhalten.

23. Juli 2020, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Wer die Raupe nicht ehrt…

Ein Garten voller Schmetterlinge – wie man das erreicht, zeigt ein Besuch bei Katharina Antonietti und ihren Schwalbenschwänzen in Trogen: Wachsen lassen, was der Raupe schmeckt. Stehen lassen, worin sie sich verkriechen kann. Und wer dann noch nicht genug hat, macht ein Puppenhotel auf. von Julia Sutter

20. Juli 2020, Gastbeitrag

Die Häuser denen, die drin wohnen!

Am Samstag besetzten Konstanzer Aktivistinnen und Aktivisten ein leerstehendes Haus in der Markgrafenstrasse. Neben einem offenen Café und einem Infoladen soll in den oberen Etagen Wohnraum entstehen, der offen für alle ist. Am gleichen Tag fand zudem eine Demo für bezahlbaren Wohnraum statt. Holger Reile und Eli Nowak haben sich umgeschaut.

16. Juli 2020, Gastbeitrag
Aus dem Heft

«Spirit Of Adventure» garantiert

Im Bus von Lausanne via Teheran und Kabul nach Singapur: So reiste Nelly Näf aus Urnäsch 1974 nach Ostasien. Sie war 24-jährig und noch viele Reisen und Jahre entfernt von ihrem heutigen Wirken als Projektleiterin in Kenia. Hier öffnet sie ihr Tagebuch über einen Trip, wie er heute kaum mehr denkbar ist – und in der Folge der Coronakrise erst recht nicht. Von Gabriele Barbey

14. Juli 2020, Peter Surber
Aus dem Heft

Schweisstreibend auf Abstand

Schauspieler spielen auch mit Fieber. Schauspielerinnen treten auf, auch wenn sie den Fuss verknackst haben. Erst Corona hat es geschafft, Theaterleute von der Bühne zu holen. Aber jetzt im Sommer spielen sie wieder, demnächst in Kreuzlingen, dann in Frauenfeld, Hagenwil, St.Gallen, Fischingen…

13. Juli 2020, Gastbeitrag
Aus dem Heft

«Welchen Wert hat eine Fliege für dich?»

In Gais wird der Insektentöter Hans-Dietrich Reckhaus zum Fliegenretter, in Rehetobel kämpft der Ökologe und Bienenkenner Emanuel Hörler gegen das Insektensterben. Der Beitrag von Hanspeter Spörri aus dem kribbligen Sommerheft.

9. Juli 2020, Peter Surber
Aus dem Heft

Performance im «Auto» …

… Camera Obscura im Wohnblock, Musik in Stuben und Kapellen: Kultur sucht neue Schauplätze – coronabedingt, aber auch überhaupt. Die Zukunft ist bekanntlich nomadisch, das Glück findet sich auf Umwegen.

6. Juli 2020, Gastbeitrag

Das Weltall in uns

«Hermann der Krumme oder die Erde ist rund» wurde am Samstagabend in Konstanz uraufgeführt. Das Abschieds-Freilichtspektakel von Christoph Nix zeigt: Theater in Coronazeiten geht, und zwar sehr gut. von Franziska Spanner

3. Juli 2020, Gastbeitrag

Von der Strasse ins Depot

In Winterthur wird das alte Busdepot diesen Sommer erneut zum Schauplatz der Künste. Am Samstag erforscht ein Kollektiv die «Zookunft» urbaner Tanzkulturen. Von Marlen Saladin

2. Juli 2020, Kristin Schmidt
Aus dem Heft

Kunst unter freiem Himmel und im Block

Der Ausstellungsbetrieb ist schon seit Mai wieder im Gang – diesen Sommer dürften aber Outdoor-Ausstellungen coronabedingt besonders beliebt sein. Ein Rundblick vom Bergell bis Samstagern.

30. Juni 2020, Corinne Riedener
Aus dem Heft

Schon wieder Dachs

Juhu, wir dürfen wieder headbangen, zu pfundigen Beats steppen und Lieder mitgrölen. Zum Beispiel in der Kleberei Rorschach, im Eisenwerk Frauenfeld, am Poolbar-Festival in Feldkirch, im Kammgarn Schaffhausen und am Kulturfestival St.Gallen.

29. Juni 2020, Peter Surber

Kultur in Ausserrhoden: Ruhe und Weltanschluss

Das Image des Kantons ist für viele immer noch konservativ – die Kulturszene jedoch sehr zeitgenössisch und beweglich. 14 Jahre lang hat Margrit Bürer mit diesem Widerspruch im Nacken das Amt für Kultur von Appenzell Ausserrhoden geleitet. Jetzt geht sie in Pension – das Interview.

28. Juni 2020, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Literatur auf dem Land: Geht!

Stilles Jubiläum: Das Bodman-Literaturhaus in Gottlieben ist 20 Jahre alt. Bei der Gründung war keineswegs klar, ob ein solches Haus abseits der Zentren funktionieren könnte. Ein Blick zurück. von Jochen Kelter

20. Juni 2020, Gastbeitrag

Eine Fabrik wird zum Möglichkeitsraum

Der Verein «Ort für Macher*innen» möchte in Lichtensteig mit der «Kreativfabrik» einen Innovationsstandort für das gesamte Toggenburg etablieren. Das Areal der ehemaligen Fein-Elast-Fabrik befinde sich nun in einer Pioniernutzung, sagt Projektkoordinator Remo Rusca. von Sascha Erni

8. Juni 2020, Gastbeitrag

«Wir wollen nur spielen»

Auch Österreich spielt wieder. Am Samstag ist am Landestheater Vorarlberg der Vorhang aufgegangen, ein Kreisler-Abend machte den Anfang, 100 Personen durften in den Saal. Brigitte Herrmann war unter ihnen.

8. Juni 2020, Peter Surber
Aus dem Heft

Musikalische Duelle am Stoss

Vom 9. bis 30. Juni lädt Kontrabassist Patrick Kessler zum «Low Noon»: Zwölf musikalische Begegnungen jeweils um 12.12 Uhr an der Strecke Gais-Altstätten. Dank Corona-Lockerungen kann das Publikum am Tatort dabeisein.

4. Juni 2020, Gastbeitrag

Kein Museumsneubau in Ittingen

Die Thurgauer Regierung entscheidet nach jahrelangem Museumsstreit: Das Kunstmuseum soll keinen Neubau in der Kartause Ittingen erhalten, sondern nur «saniert und optimiert» werden. Und das Historische Museum erhält neben Frauenfeld einen zweiten Standort in Arbon. von Michael Lünstroth

25. Mai 2020, René Hornung

Neue Queer-Organisation im Rheintal

Im Rheintal ist der neue Verein «Sozialwerk.LGBT+» entstanden. Er lobbyiert bereits kräftig für Regenbogenfahnen an öffentlichen Gebäuden und bearbeitet Ostschweizer Politikerinnen und Politiker, am 3. Juni im Nationalrat für die Ehe für Alle zu stimmen.

17. Mai 2020, Roman Hertler

Zürich schröpft weiter

Seit Jahren schöpft die NZZ Millionen aus den Regionen ab. Unter dieser Politik leidet auch das «St.Galler Tagblatt». Ein engagierter Kleinaktionär aus Zug kritisiert die «Dividenden-Abzüglete aus der Provinz nach Zürich».

13. Mai 2020, Gastbeitrag

«Vor allem für die Kleinen wird es hart»

Was in der Schweiz seit dieser Woche geübt wird, kommt in Deutschland erst noch: die Lockerungen in der Gastronomie. Ein Blick über den vorläufig noch unüberwindlichen Grenzzaun nach Konstanz zeigt: Die Sorgen sind ähnlich. Von Holger Reile

11. Mai 2020, Gastbeitrag

Quarantänetipp 23: Volle Dröhnung

Haile Selacid entfachen auf ihrer neuen EP einen Feuersturm aus Black Metal, NWOBHM und Death Punk. Man fragt sich, warum das Vinyl nicht brennt. Haile Selacid Ultras – unser Quarantänetipp aus dem Hause AuGeil. Von Stefan Böker

10. Mai 2020, Peter Surber
Aus dem Heft

Altersdurchmischt und enkeltauglich

Dass Alte und Junge zusammenwohnen, nicht aus Notwendigkeit, sondern aus Überzeugung: Das wäre noch eine Generation früher kaum denkbar gewesen. Heute sind Mehrgenerationen-Projekte gefragt – wenn auch in der Ostschweiz noch weit vom «Boom» entfernt. Ein Rundgang.

8. Mai 2020, Redaktion Saiten

Dividenden trotz Kurzarbeit: Die Moralfrage bleibt

Huber+Suhner, LafargeHolcim, Arbonia, Georg Fischer oder Bühler: Die moralische Frage nach Dividendenausschüttungen trotz Kurzarbeit treibt auch die grossen Ostschweizer Unternehmen um. Gerade auch seit sich die Politik um eine Klärung foutiert und den Entscheid der Wirtschaft überlässt. von Roman Hertler und Corinne Riedener

5. Mai 2020, Harry Rosenbaum

Bod-Exit aus dem Lockdown

Die Grünen Parteien aus dem Bodenseeraum schlagen einen gemeinsamen Stufenplan für die Grenzöffnung vor. Darüber entscheiden werden Regierungen und Parlamente. Auch die Lockdown-Ermüdung der Bevölkerung hüben und drüben des drittgrössten Sees in Mitteleuropa wird dabei eine Rolle spielen.

5. Mai 2020, Roman Hertler
Aus dem Heft

Der Thurgau von unten

In seiner neuen, grossen historischen Reportage spürt Stefan Keller den Lebensgeschichten der Thurgauer Unterschichten im 19. und 20. Jahrhundert nach. Spuren der Arbeit erscheint am Donnerstag und ist ein biografisches und sozialhistorisches Feuerwerk mit bittersüssem bis saurem Beigeschmack.

16. April 2020, Roman Hertler

«Abstand kannst du vergessen»

Die Hygiene- und Abstandsregeln des Bundesamtes für Gesundheit sind auch auf Ostschweizer Baustellen kaum einzuhalten. Saiten hat sich umgeschaut und mit Bauarbeitern, Unia, Unternehmern und Behörden gesprochen.

19. März 2020, Roman Hertler

«Wir müssen nicht nur das Gesundheitssystem überdenken»

Die Spitalplanungsdebatte in St.Gallen muss unbedingt neu geführt werden, findet Ständerat Paul Rechsteiner. Im Interview spricht er ausserdem über die Verantwortung des Parlaments in der Coronakrise, über weltpolitische Neuordnungen und die Rückkehr der Solidarität als höchstes politisches Ziel.

16. März 2020, Harry Rosenbaum

Das Virus und die Ostschweizer Parteien

COVID-19 hält den Weltenlauf an. Die Zivilisation befindet sich im freien Fall, möchte man meinen. Wir haben uns bei den Ostschweizer Parteien nach ihren Einschätzungen und den Auswirkungen auf die Wirtschaft erkundigt.

12. März 2020, Veronika Fischer

Zum Kotzen schön

Ein «Log- und Lockbuch für Leute von nah und fern» verspricht Bodenseeland von Sebastian Winterberg zu sein – und es hält sein Versprechen. Auf knapp 200 Seiten findet man Bekanntes und Neues rund um den See.

9. März 2020, Redaktion Saiten
Aus dem Heft

«Sie würden staunen, was an den Rändern alles passieren kann»

Detailhandel weg, Textilindustrie weg, keine Seesicht und kein Autobahnanschluss, dafür Räume, viel Kultur und Zukunftsmusik: Stadtpräsident Mathias Müller über die Stolpersteine und Lichtblicke in Lichtensteig. von Peter Surber und Corinne Riedener

3. März 2020, Corinne Riedener
Aus dem Heft

Toggenburg matters

Was hält eine Community zusammen? Was kann in Lichtensteig noch besser werden und wie geht es 2035 im «Städtli» zu und her? Begegnung mit einem Ort im Aufbruch.

28. Februar 2020, Redaktion Saiten

Im März: Zum Beispiel Lichtensteig

Pittoreske Altstadt, grosses Raumpotenzial und Innovationsgeist, aber auch Schulden: Wie Lichtensteig sich und die Region great again machen will. Ausserdem: ein City-Schwimmbad für St.Gallen, das Literaturfestival Wortlaut und der real existierende Tourismus in der kubanischen Schweinebucht.

28. Februar 2020, Harry Rosenbaum

Asbest-Alarm im Museumsdepot

Die Ähnlichkeit ist frappant: Menschen von Kopf bis Fuss in Schutzkleidung, mit Spezialbrillen und Atemmasken. Ihre Aufgabe könnte aber unterschiedlicher nicht sein. Die einen stehen aktuell im Einsatz gegen das Coronavirus, die anderen haben im Thurgau Tausende von Museumsobjekten von Asbestbefall gereinigt.

26. Februar 2020, Harry Rosenbaum

Zusammenspannen im Spital

Die Gesundheitsdirektorinnen und -direktoren der Kantone St.Gallen, Graubünden, beider Appenzell und Glarus haben am Mittwoch eine Absichtserklärung für eine gemeinsame stationäre Gesundheitsversorgung unterzeichnet: ein Akt gegen den Kantönligeist, gegen höhere Kosten und für höhere Qualität.

10. Februar 2020, Redaktion Saiten
Aus dem Heft

«Die Prämien explodieren, nicht die Kosten»

Für Anna Sax, Ökonomin und Leiterin des kantonalen Gesundheitsamtes Schaffhausen, sind Spitalschliessungen kein Allheilmittel. Im Interview spricht sie über gerechtere Kostenverteilung, den schädlichen Wettbewerb, Zürcher Machtpolitik und die mangelnde Verantwortung der öffentlichen Hand. von Roman Hertler und Peter Surber

10. Februar 2020, Peter Surber
Aus dem Heft

In der Jazz-Stobete

Die Ostschweizer Jazzszene macht sich ein Appenzeller Traditionsgut zu eigen: die Stobete. Ein ganzes Jahr lang jeden Monat gastiert eine Formation in wechselnden Beizen und Kulturhäusern – diese Woche im Bären Hundwil.

6. Februar 2020, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Gut gefedert

Im Gewerbemuseum Winterthur fächert sich ein ganzes Universum rund um ein kleines, filigranes Objekt auf: die Feder. Die Ausstellung zeigt: So leicht sie sind, haben Federn Gewicht – politisch und ökologisch. von Marlen Saladin

3. Februar 2020, Peter Surber
Aus dem Heft

Alle wollen gesund sein, aber alle wollen am Kranksein verdienen

Widersprüche im Gesundheitssystem, der Kostendruck der öffentlichen und die Rosinenpickerei der privaten Spitäler – und ein radikales Zukunftsmodell: Auf Spitalbesuch in Herisau, St.Gallen und im Thurgau.

1. Februar 2020, Gastbeitrag

«Du hattest kein Zuhause, du konntest nirgendwohin»

Durch seine Arbeit kam der Fotograf Peter Klaunzer mit ehemaligen Verding- und Heimkindern in Berührung. Bewegt durch ihre Geschichte, portraitierte er in zwei Jahren mehr als zwei Dutzend von ihnen. Die Portraits sind im Küefer-Martis-Huus in Ruggell zu sehen. von Anita Grüneis

30. Januar 2020, Redaktion Saiten

Saiten im Februar: Notfall

Ein Heft zur Spitalpolitik. Wer sind die Player, wer sind die Gewinnerinnen und Verlierer, wo sind die Kostentreiber und die Systemfehler? Und was kostet überhaupt ein Blinddarm? Ausserdem: die Abstimmungen vom 9. Februar, der ausbleibende «Kulturwandel» an der St.Galler Uni und eine geballte Ladung Musik, Theater und Literatur.

30. Januar 2020, Andreas Kneubühler
Aus dem Heft

Spitalstrategien in der Ostschweiz

Jedes Tal ein Spital? Oder sind die Kosten doch wichtiger als die Ansprüche der Regionen? Der St.Galler Kantonsrat wird darüber entscheiden. Ähnliche Diskussionen gab es in Ausserrhoden. Und in Innerrhoden fällt der Beschluss Ende Januar.

29. Januar 2020, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Rindviecher gesucht

Ein Trio um den Thurgauer Rapper DAIF filmt in Argentinien – und gerät in ein Land im Aufruhr. Das Resultat ist der experimentelle No-Budget-Dokumentarfilm «Dieter Meiers Rinderfarm». von Stefan Böker

23. Januar 2020, Gastbeitrag

Zwischen Kakophonie und Harmonie

Diesen Freitag führen vier Stimmen Ulrich Gassers Komposition «Schaulager» im Lichtensteiger Rathaus für Kultur auf. Die Performance bildet den Abschluss der erfolgreichen Gruppenausstellung «Rivapiana». von Sascha Erni

Impressum

Herausgeber:

 

Verein Saiten
Gutenbergstrasse 2
Postfach 2246
9001 St. Gallen

 

Telefon: +41 71 222 30 66

 

Hindernisfreier Zugang via St.Leonhardstrasse 40

 

Redaktion

Corinne Riedener, Peter Surber, Roman Hertler

redaktion@saiten.ch

 

Verlag/Anzeigen

Marc Jenny, Philip Stuber

verlag@saiten.ch

 

Anzeigentarife

siehe Mediadaten

 

Sekretariat

Irene Brodbeck

sekretariat@saiten.ch

 

Kalender

Michael Felix Grieder

kalender@saiten.ch

 

Gestaltung

Samuel Bänziger, Larissa Kasper, Rosario Florio
grafik@saiten.ch

 

Saiten unterstützen

 

Saiten steht seit über 25 Jahren für kritischen und unabhängigen Journalismus – unterstütze uns dabei.

 

Spenden auf das Postkonto IBAN:

CH87 0900 0000 9016 8856 1

 

Herzlichen Dank!