31. Januar 2018, Harry Rosenbaum

Nazi-Gaswagen «Modell Saurer»

Der Abgasskandal in der deutschen Autoindustrie weckt böse Erinnerungen. Vor allem im Euthanasie-Programm mordeten die Nazis mit fahrbaren, dieselbetriebenen Gaskammern. Dabei sind auch LKWs und Busse von Saurer aus Arbon eingesetzt worden.

31. März 2017, Redaktion Saiten

Im April: Saiten im Angesicht des…

…Todes. Ein Heft über das Lebensende. Ausserdem: neue Kolumnen, neuer Kulturteil, neue Rubriken.

10. März 2017, Harry Rosenbaum

«Der Wolf ist nun mal da»

Wie lebt man mit Grossraubtieren zusammen? Geht das überhaubt? Wolfskenner und Schafhalter Bruno Zähner meint ja, aber nicht ohne einen seriösen Herdenschutz. Er gab in Rehetobel Tipps für die Koexistenz mit Isegrim.

2. März 2017, Harry Rosenbaum

Auf den Hund gekommen  

Dank einem veterinäramtlichen Hunde-Update weiss man jetzt in Ausserrhoden, wer die Methusalems unter den Vierbeinern sind, auf welche Namen sie am häufigsten hören, welchen Ethnien sie zugerechnet werden – und dass 32 Prozent der 3691 bellenden Ausserrhoder «Ausländer» sind.

24. Februar 2017, Redaktion Saiten

Im März: Saiten meint es tierisch ernst.

Ein Heft über Tiere und ihre Menschen – Porträts, Liebeserklärungen, Tiraden. Ausserdem: Frauenrecht. Fremdendiskurs. Und Fridolin Trüb.

27. Januar 2017, Redaktion Saiten

Saiten im Februar: Endlich.

Alte und neue Meister, alte und neue Hoffnungen: Ein Heft zum St.Galler Kunstmuseum. Ausserdem: Jeyakumar Thurairajah, Joachim Rittmeyer, Mphundu Brian Mjumira.

30. Dezember 2016, Redaktion Saiten

Saiten im Januar: Ciao!

Das Heft zum Konsulat. Ausserdem: Göldin und Bit-Tuner. Tsepo Pooe und Georg Gatsas. Gülistan Aslan. Stadtgeschichten, Kunstgeschichten, Musikgeschichten. Und Richards Geschichte: von Kliniken, Gefängnis, Frauen, zerbrochenen Scheiben und fliegenden Fernsehern.

16. Dezember 2016, Corinne Riedener

Platz geschafft, Freude gemacht

24 sehr begehrenswerte Dinge hatte Saiten zu verschenken. Diesen Freitag wurden die Lose gezogen, die Gewinnerinnen und Gewinner stehen nun fest – Gratulation uuuund weg damit!

1. Dezember 2016, Redaktion Saiten

Weg damit – Saiten schafft Platz!

24 Dinge suchen eine neue Bleibe: Fotos, CDs, ein Yoyo, eine Baulampe und noch vieles mehr. Jetzt im ausgewählten Onlinekatalog stöbern und Last-Minute-Geschenke geschenkt bekommen.

1. Dezember 2016, Redaktion Saiten

Saiten im Dezember: Weniger.

Ein Heft für mehr Weniger. Mit 24 Geschenken. Ausserdem im Dezember: Lob & Preis, Eddies
 Ende und Ocean Wisdom. Und Trump.

28. Oktober 2016, Redaktion Saiten

Saiten im November: Ich bin nicht die Retterin der Menschen.

Ein Heft über Ideale und politische Realität in der Sozialarbeit. Ausserdem: Die Wandlung des Neonazis. Die Natur im Museum. Der Knast im Tobel.

30. September 2016, Redaktion Saiten

Saiten im Oktober: Wenn keine Expo, dann eine Inpo.

Fertig Expo, hallo Inpo! Ein Heft zur «Vision 2027», zum Ausnahmezustand, zum gemeinsamen Nachdenken. Ausserdem: Kulturgelder, Kärnten, geschmuggelte Oliven.

1. September 2016, Redaktion Saiten

Saiten im September: Her biji Azadi!

Kurdistan. Reportagen, Analysen
 und Gespräche mit Ostschweizer Kurden. Ausserdem: 9/11, Rheintal, Stahlberger. Und Wilhelm Tell auf den Philippinen.

15. Juli 2016, Harry Rosenbaum

SG und AR: Zusammenarbeit im Sonneblick

Appenzell Ausserrhoden beauftragt den Kanton St.Gallen mit der Betriebsführung des Asyl-Durchgangszentrums Sonneblick in Walzenhausen, das 2017 für 80 Asylsuchende eröffnet wird. Der Betrieb ist für 10 Jahre geplant.

30. Juni 2016, Redaktion Saiten

Im Sommer: Saiten schluckt alles

Ein Bierheft. Obergärig, gestopft und doppelt gehopft. Ausserdem: Kultursommer, AKW-Gegner, Kinderpsychiatrie. Und sterbende Schwäne.

5. April 2016, Harry Rosenbaum

Buchental: Auf gutem Weg – von wegen!  

Wenn einem Schulamt alles aus der Nase gezogen werden muss, macht es etwas falsch. Ein hartes Urteil – aber nach der behördlichen Zwischenbilanz zum Konflikt an der St.Galler Realschule Buchental bleibt nichts anderes übrig. 

29. März 2016, Harry Rosenbaum

Der Thurgau verschweizert

Der Thurgau bleibt ein Einwanderungskanton. Die Kategorie mit dem roten Pass nimmt bei den Neuzugewanderten aber deutlich zu, und die Deutschen werden weniger.

17. März 2016, Harry Rosenbaum

Ausserrhoden schafft Platz für Asylsuchende

Das Staatssekretariat für Migration rechnet für 2016 mit rund 40‘000 neuen Asylgesuchen. Trifft die Prognose zu, würden Appenzell Ausserrhoden nach dem Verteilschlüssel etwa 320 Personen zugewiesen. Um dann mehr Platz zu haben, wird im «Sonneblick» in Walzenhausen ein neues kantonales Durchgangszentrum eingerichtet.

4. Januar 2016, Corinne Riedener

«Gut politisiertes Kültürmagazin»

Fast einvierteltausend Antworten gab es auf unsere Umfrage im Novemberheft – Dank dafür! Hier die wichtigsten Resultate und Erkenntnisse im Überblick.

14. Dezember 2015, Harry Rosenbaum

Leonhardskirche: Die verlorenen Jahre

Vor zehn Jahren ist die reformierte Kirche St. Leonhard in St.Gallen für eine künftige kulturelle Nutzung verkauft worden. Ausser einer Musical-Aufführung, einem Grossbrand und einem Bierbrauer-Silvester ist seither nichts passiert. Und es gibt weitere leerstehende Kirchen.

12. Dezember 2015, Harry Rosenbaum

Arbeitsmarkt Thurgau – düstere Aussichten  

Die Quote der Arbeitslosen liegt über dem schweizerischen Durchschnitt und das Mittel der Löhne darunter. Die Arbeitsmarktsituation im Kanton Thurgau wird sich im kommenden Jahr kaum verbessern, eher noch verschlechtern.
 

28. November 2015, Peter Surber

Mut, Mut, Mut

Statt Grenzen zu: den Flüchtlingen Stimme und Selbstbestimmungsrecht geben. Das war der Tenor bei der Verleihung des Paul Grüninger-Menschenrechtspreises am Freitag in St.Gallen, mit Preisträgern aus Spanien, Wien und Zürich.

27. November 2015, Redaktion Saiten

Saiten im Dezember: Weiter denken

Ein Heft über und mit Refugees. Und mit weiten Ausblicken auf die postmigrantische Gesellschaft. Ausserdem: Freies Theater. Offene Töne. Weltläufige Bücher. Und ein geschenktes Manifest.

8. November 2015, Redaktion Saiten

Mitmachen, hopp!

Saiten will eure Meinung, liebe Leserinnen und Leser. Den Fragebogen aus unserem November-Jubiläumsheft könnt ihr auch online ausfüllen. Ausreden à la «Die Post hatte schon zu» gibt’s also nicht. Dafür zum Dank einen Apéro im Saiten-Kontor. Gail.

2. Oktober 2015, Redaktion Saiten

Alles neu bei saiten.ch

Der Online-Auftritt von Saiten ist neu gestaltet. Für die Leser bedeutet das: Mehr Rubriken und bessere Übersicht. Zudem gibt es neue Kolumnen von eigenwilligen Köpfen.

24. September 2015, Peter Surber

Kein Neuchlen am Union!

Der Widerstand gegen die geplante Parkgarage Union+ am Schibenertor nimmt Gestalt an: Am Donnerstag rief Hansueli Stettler zur ersten «Stadt-Stubete». Und viele kamen.

10. September 2015, Corinne Riedener

«Quasi Klinken putzen»

Dani Fels vom Kompetenzzentrum Soziale Räume an der FHS St.Gallen erklärt, was gemeint ist, wenn von Partizipation die Rede ist. Und wieso diese in der Causa «Bahnhof Nord» eine echte Chance wäre. Am Mittwoch sass er am «Tisch hinter den Gleisen».

14. Juni 2015, Peter Surber

Im Block sprudelt Kunst und Öl

Für drei Wochenenden ist ein baufälliger Wohnblock in Rotmonten zum Kunstblock mutiert. Der «geile Block» beherbergt 37 Mini-Ausstellungen. Bei der Eröffnung war kaum ein Durchkommen.

11. Juni 2015, Peter Surber

Kinderfest im Museum: Verpasste Chance

Morgen soll St.Galler Kinderfest sein. «Weltweit verwebt» heisst das Festmotto. Während die Schulen das Thema ernst nehmen, bleibt die Kinderfest-Ausstellung im Textilmuseum an der Oberfläche.

10. Juni 2015, Urs-Peter Zwingli

Freikirche ICF übernimmt Ex-Strip-Club

Der Nachtclub Chinchilla im Linsebühl war über Jahrzehnte ein legendärer Strip-Club. Nun zieht die evangelikale Freikirche ICF in das Lokal ein.

9. Juni 2015, Urs-Peter Zwingli

Konkurrenzkampf im Tagblatt-Medienhaus

FM1 und TVO bauen ein Onlineportal auf, das sich an mobile Leser richtet. Das Tagblatt bekommt damit Konkurrenz aus dem eigenen Medienhaus. Und Christian Ortner, der das neue Projekt leitet, hat noch eine Rechnung mit Tagblatt-Chef Philipp Landmark offen.

8. Juni 2015, Felix Mätzler

«Sportsclinic» oder «Experiment»?

In Rehetobel scheiden sich die Geister: Was soll aus dem früheren Bürger- und Altersheim «Ob dem Holz» werden? Am 14. Juni stehen zwei Modelle zur Wahl, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

5. Juni 2015, Ralph Hug

Brühls Geist der Offenheit

1915, vor hundert Jahren, wurde der FC Brühl Schweizer Meister. Dies ist dem Stadtsanktgaller Sportclub ein Anlass zum Feiern. Politiker und Schriftsteller zollen Brühl Anerkennung.

4. Juni 2015, Harry Rosenbaum

TG: Regierung in Frauenhand

Seit dem 2. Juni wird der Thurgau von einer Frauenmehrheit regiert. Das hat es in der Ostschweiz noch nie gegeben – Frauenquoten in der Politik sind aber trotzdem kaum ein Thema.

4. Juni 2015, Urs-Peter Zwingli

Flicken für die Umwelt

Der St.Galler Hackerspace «Ruum 42» kämpft gegen die Wegwerfmentalität: Die Computer-Nerds steigen aus ihrer Tüftelkammer und laden zur ReparierBar ein.

1. Juni 2015, Ralph Hug

Rüesch und die Menschenrechte

Der verstorbene St.Galler Politiker Ernst Rüesch (FDP) war ein Intimfeind der Linken – was vor allem kritische Lehrer zu spüren bekamen. Wie weit rechts aussen er politisierte, zeigt auch ein Beispiel zur Menschenrechtspolitik.

28. Mai 2015, Redaktion Saiten

Saiten im Juni: Sorry, Männer.

Hier ist Schluss mit Rollenklischees und Geschlechterkampf. Ausserdem in diesem Heft: Das Interview mit Saskia Sassen. Biohacking. Tätowierungen. Polizistenblau.

28. Mai 2015, Gastbeitrag

Getrennte Väter: Alles beim alten?

Seit zwei Jahren ist das neue Scheidungsrecht in Kraft. Es erhebt das gemeinsame Sorgerecht zur Norm – warum in der Realität dennoch weiterhin häufiger die Mütter die Kinder betreuen und was das mit den Finanzen zu tun hat, erklärt Michael Walther im Gespräch mit Ivo Knill, Redaktor der «Männerzeitung».

27. Mai 2015, Corinne Riedener

«Es gibt eine Grenze der Profitmacherei. Und die ist jetzt erreicht.»

Der Juni-Redeplatz, pünktlich zum Ostschweizer Sozial- und Umweltforum (Sufo): Andrea Scheck vom Juso-Vorstand über den Kampf gegen Rohstoffspekulanten, die sich am Hunger der Welt bereichern.

26. Mai 2015, Gastbeitrag

Stadtentwicklung früher und heute

Die Diskussionen um das Gebiet «hinter den Gleisen» lassen auf Bürgerbeteiligung hoffen. Müssen wir, wie kürzlich in Saiten zu lesen war, ungehorsam werden? – Die Kunst des Mitgestaltens ist uns abhanden gekommen, sagt St.Gallens ehemaliger Stadtplaner Mark Besselaar.

23. Mai 2015, Harry Rosenbaum

Bahnhofplatz: Nicht auf Knopfdruck

Für 120 Millionen Franken werten die Stadt St.Gallen und die SBB den Bahnhof und Bahnhofplatz auf. Nach Pfingsten wird mit den Bauarbeiten losgelegt, 2018 dürften sie abgeschlossen sein. Geht die Planerei danach unterirdisch weiter?

21. Mai 2015, Peter Surber

Italiener-Paar kann bleiben

Das St.Galler Paar, das nach mehr als 50 Jahren in der Schweiz nach Italien hätte ausgeschafft werden sollen, kann hier bleiben. Das ist die eine Nachricht. Die andre: Die SP-Regierungsräte haben in diesem Fall nicht gemauschelt, wie ihnen unterstellt wurde.

20. Mai 2015, Urs-Peter Zwingli

Sinnkrise auf dem Velo

Der rasante Dok-Film Cyclique folgt Velokurieren durch Lausannes Strassen – und auch durch ihre Krisen: Wie kommt man von der Sucht Velofahren los? Und ist ein Bürojob wirklich besser?

19. Mai 2015, Luca Ghiselli

Nach uns keine Sintflut

Am St.Galler «Forum Enkeltauglich» ging es einen Nachmittag lang um Ideen zur nachhaltigen Entwicklung in verschiedenen Lebensbereichen. Wirkliche Visionen waren nicht dabei, einige interessante Ansätze schon. Vertieft diskutiert wurde diesmal aber kaum.

18. Mai 2015, Gastbeitrag

Morgenrot für den Lehrplan 21

Mike Egger, SVP-Kantonsrat aus Berneck, ist besorgt um den Zusammenhalt des Landes. Die Rettung erhofft er sich mit geschwellter Sängerbrust. Sina Bühler freuts.

18. Mai 2015, Redaktion Saiten

Saiten ist wieder am Ball

Der Fussball lebt auf Saiten Online: Das Senf-Kollektiv schreibt zukünftig regelmässig über die schönste Nebensache der Welt – auf und neben dem Platz.

15. Mai 2015, Gastbeitrag

Vorfahrt an Auffahrt

Die Benutzung des St.Galler Klosterplatzes ist streng reglementiert. Ausser militärischen Fahnenrückgaben ist hier fast alles verboten. Doch an Auffahrt gab‘s eine Ausnahme, wie Felix Mätzler begeistert festgestellt hat.

14. Mai 2015, Andreas Kneubühler

Artenschutz für Parkplätze

In St. Gallen gibt es moralische Kategorien für Parkplätze: Die guten werden unterirdisch in privat finanzierten Tiefgaragen angeboten, die schlechten sind oberirdisch und sollen verschwinden. Wieso eigentlich?

13. Mai 2015, Corinne Riedener

Selbstbestimmt und selbstverwaltet

Seit Dienstag hat auch der Thurgau eine Autonome Schule. Vorläufig wird einmal pro Woche ein Deutschkurs angeboten, bald sollen weitere folgen – sofern sich Interessierte das öV-Ticket nach Frauenfeld auch leisten können.

13. Mai 2015, Corinne Riedener

Gesucht: Enkeltaugliche Innovation

Am kommenden Montag findet zum zweiten Mal das «Forum Enkeltauglich» statt und auch in diesem Jahr sind allerlei Fachleute zu Gast. Diskutiert werden zukunftsfähige Projekte und Ansätze in verschiedenen Lebensbereichen.

12. Mai 2015, Peter Surber

Im Block zieht die Kunst ein

Es ist wirklich ein «geiler Block», wenn auch marode: das Beton-Mehrfamilienhaus auf dem Rosenberg, nahe bei der Endstation Rotmonten. Jetzt wird es vor dem Abbruch zum Kunst-Block.

12. Mai 2015, Luca Ghiselli

Spartanische Kämpfe in den Banlieues

Der Dok-Film Spartiates begleitet einen Kampfsportlehrer
durch den rauhen Alltag der Marseiller Cité: Yvan Sorel, selber ein erprobter
MMA-Fighter, bringt Kindern und Jugendlichen dort das Kämpfen im Ring bei –
damit sie sich auch im Leben durchschlagen. Ab Donnerstag im Kinok.

11. Mai 2015, Harry Rosenbaum

Agglo-Verkehr: Mehr Tram? Mehr Autobahn?

Die Agglomeration St.Gallen-Bodensee, in der eine Viertelmillion Menschen leben, plant das dritte Infrastruktur-Programm: Diskutiert werden Themen wie der Ausbau der Stadtautobahn und das St.Galler Tram.

 

7. Mai 2015, Harry Rosenbaum

Dreifacher Blick auf den Ersten Weltkrieg

Dem Ersten Weltkrieg widmet das Historische und Völkerkundemuseum St.Gallen im 101. Jahr nach dessen Ausbruch eine dreiteilige Ausstellung. Sie lenkt den Blick auf die geistigen und sozialen Auswirkungen des Kriegs – auch in der Ostschweiz.

5. Mai 2015, Peter Surber

«Wie eine Wolke über der Stadt»

Das Theater St.Gallen bringt in der nächsten Spielzeit eine Uraufführung über die Folgen der Textilkrise in St.Gallen. Autorin Rebecca C. Schnyder gibt Auskunft, was sie am Thema interessiert.

5. Mai 2015, Ralph Hug

Eine Bibliothekskritik

Die Bibliothek Hauptpost in St.Gallen ist seit zwei Monaten in Betrieb. Und findet viel Zuspruch. Doch es gibt auch Mängel. Ein Diskussionsbeitrag von Ralph Hug, Mitinitiant der St.Galler Bibliotheksinitiative.

4. Mai 2015, Peter Surber

«Die Frage bleibt: Wem gehört diese Stadt?»

Zuvor war er Saiten-Verlagsleiter, seit letzten Donnerstag ist er Präsident der SP-Stadtpartei: Peter Olibet. Drei Antworten von ihm zur Frage, wo es in der Stadt brennt und welche Schwerpunkte er setzen will.

1. Mai 2015, Corinne Riedener

«Und wenn wir sie an den Ohren aus der Stube holen müssen…»

Tag der Arbeit in St.Gallen: dicke Regenwolken, Lichtblicke im Osten und erfreulich viel Klartext von den jungen Festrednern.

1. Mai 2015, Redaktion Saiten

Saiten im Mai: Neue Grafik im Osten

Ein Heft über die Kreativen, ihre Ausbildung, Politwerbung und neue Typographie. Samt Postkarten. Ausserdem: Wirtschaftsethiker Ulrich Thielemann zum St.Galler«Little WEF». Spuk im Kulturschloss. Silent Bass. She Dada. Mariella Mehr.

1. Mai 2015, Gastbeitrag

Aufs Plakat gebracht

Gestalterinnen und Gestalter der BMS St.Gallen haben am Donnerstagabend ihre Abschlussarbeit der Öffentlichkeit präsentiert. «St.Gallen inspiriert» soll die Grafikkunst in den öffentlichen Raum tragen und die Stadt zum Objekt ihres Schaffens machen. von Luca Ghiselli

30. April 2015, Urs-Peter Zwingli

Homophobie: Die FHS reagiert

Die Fachhochschule St.Gallen veröffentlicht eine Erklärung zum Umgang mit Diversität. Die Schule reagiert damit auf Vorfälle, bei denen strengreligiöse Studierende unter anderem Homosexuelle beleidigt hatten.

28. April 2015, Ralph Hug

Die Hilferufe verhallten ungehört

Der Appenzeller Arzt Jakob Künzler war dabei, als 1915 der Völkermord an den Armeniern verübt wurde. Seine Hilferufe blieben damals ungehört. Hundert Jahre später wird der vergessene Helfer wiederentdeckt, eine Veranstaltungsreihe in Hundwil erinnert an den «Armeniervater».

28. April 2015, Gastbeitrag

Geld und Geist, geerbt und vererbt

Am 2. und 3. Mai findet die Ausserrhoder Kulturlandsgemeinde statt. Im Kursaal Heiden geht es um das Erben und Vererben – materiell und kulturell. Das Publikum kann ein Erbstück mitbringen.

27. April 2015, Peter Surber

Verdichten – und zusammen leben

Verdichten – aber wie? Heute abend wird in St.Gallen über neues Bauen diskutiert, das Ökologie mit sozialer Nachhaltigkeit verbindet. Und in Teufen geht die Debatte um den Ortsbildschutz weiter.

27. April 2015, Urs-Peter Zwingli

Neuer Zirkus trifft auf bierselige Rheintaler

24. April 2015, Harry Rosenbaum

Expo 2027: 9.5 Millionen Franken für die Startphase

Vorerst machen sich nur drei Ostschweizer Kantone für eine Expo 2027 am Bodensee stark: St.Gallen, Thurgau und Appenzell Ausserrhoden. Das Triumvirat will für die Startphase 9.5 Millionen Franken locker machen.

 

24. April 2015, René Hornung

Abbrechen und zubauen oder schützen und bewahren

Die Abstimmungsresultate sind klar: Die Bevölkerung will die wilde Bauerei in den Griff bekommen, und sie hängt an identitätsstiftenden Ortsbildern. Doch die jüngsten Entwicklungen aus St.Gallen und Appenzell Ausserrhoden zeigen: Die Baulobby lässt sich kaum bremsen.

21. April 2015, Gastbeitrag

Nicht noch einen Calatrava, bitte!

Nebst Gallus steigt offenbar Stararchitekt Calatrava zum neuen Stadtheiligen auf. Saiten-Gastautor Marcel Baur meint: St.Gallen braucht keinen Calatrava – auf dem Marktplatz und auch sonst nicht.

14. April 2015, Harry Rosenbaum

Kleine mediale Lichtblicke

Mit den lokalen und regionalen Medien geht es nicht nur abwärts. Es gibt auch die Gegenrichtung. Zwei Beispiele aus der Ostschweiz.

11. April 2015, Corinne Riedener

Blocher und die Regionalmedien

Ein viel zu langer Text über den zu kurz geratenen Kinok-Abend zu Blochers BaZ-Übernahme und den Perspektiven der Ostschweizer Printmedien. Er hört mit Fragen auf.

11. April 2015, Harry Rosenbaum

Sternstunde einer Nation und eines Narrengerichts

Für die  Schweiz ist sie die Mutter aller Schlachten, und für das Städtchen Stockach im Landkreis Konstanz der Ursprung der berühmten schwäbischen Fasnet: Die Schlacht am Morgarten 1315.

10. April 2015, Urs-Peter Zwingli

Viel Solidarität vor dem Umzug

Das Rümpeltum-Kollektiv will im Sommer mit dem Umbau ihres neuen Hauses beim Bahnhof St.Fiden beginnen. Die Mittel dafür werden vorher an Soli-Partys in der Grabenhalle gesammelt. Wann genau das «Rümp» in den Osten zügelt, ist aber immer noch offen.

7. April 2015, Corinne Riedener

Zweitens: stille, sprachlose, kritische Wartesongs

Im April dreht sich alles ums Warten und Saiten liefert euch den passenden Soundtrack dazu. Heute in der Playlist: Element of Crime, Trentemøller, Sleaford Mods, Nas & Damian Marley.

2. April 2015, Urs-Peter Zwingli

Peach Weber, ich will dich hassen, aber ich schaffe es einfach nicht

Unermüdlich tourt Peach Weber durch die Schweiz. Ein Besuch in Rorschach, wo der Komiker das Würth-Haus rockte.

31. März 2015, Urs-Peter Zwingli

Vergänglichkeit, Kitsch und Tatendrang: Unsere Wartesongs zum Ersten

Passend zum April-Heft stellt die Saiten-Redaktion ihre düstersten, hoffnungsvollsten oder einfach besten Songs zum Warten vor. Teil 1: Von Cat Power bis Tocotronic.

31. März 2015, Gastbeitrag

Vier Tage Anti-WEF in prekärem Umfeld

In Tunis trafen sich am Weltsozialforum Flüchtlinge, Bauern, NGO-Vertreter, Vertriebene… – kurz Menschen, die über Alternativen zum Kapitalismus diskutierten. Mit dabei: die beiden St.Gallerinen Sonia Brechbühl und Eva Schürmann.

30. März 2015, Urs-Peter Zwingli

«Die FHS muss sich endlich mit strenggläubigen Studierenden auseinandersetzen»

An der Fachhoschschule St.Gallen sorgen strenggläubige Freikirchler für Irritation: So wurden etwa Studierende homophob beleidigt. Die Studierendenorganisation beklagt, dass die Schulleitung das Problem über Jahre nicht angepackt hat.

29. März 2015, Peter Surber

Leuchttürme? Giesskannen?

Montag 30. März: kulturpolitische Debatte nicht verpassen! Bundesrat und Kulturminister Alain Berset referiert in der Lokremise St.Gallen, anschliessend gibt es eine Podiumsdiskussion mit Ostschweizer Fachleuten.

27. März 2015, Redaktion Saiten

Im April: Saiten will Geduld haben

Ein Heft über das Warten – das jahrelang schmerzt, tief tönt oder die Gedanken rasen lässt. Ausserdem: Busfahren im Rheintal, Bauen in Ausserrhoden und St.Gallen.

27. März 2015, Ralph Hug

«Es isch wieder Wauhkampf»

Pedro Lenz war da. Der Berner Mundart-Schriftsteller veredelte am Freitag kulturell den Wahlkampfauftakt für SP-Ständerat Paul Rechsteiner.

26. März 2015, Corinne Riedener

Ein Stück Heimat

Zum Auftakt der fünften kurdischen Kulturtage im Waaghaus St.Gallen gab es Musik, Tanz, allerhand Lob und Solidaritätsbekundungen von Schweizer Seite – und einen unerwarteten Ohrwurm.

26. März 2015, Urs-Peter Zwingli

«Warum nur hat es hier einen Zaun?»

Der «Tisch hinter den Gleisen» unterwegs – die Expedition durch den Bahnhof Nord vom Mittwochabend beseitigte weisse Flecken auf der Landkarte: Den SBB-Parkplatz will eigentlich niemand, Urbanität aber wollen alle.

25. März 2015, René Hornung

St.Gallens neuer Stadtbaumeister

Der St.Galler Stadtrat hat Hans Ulrich Rechsteiner zum neuen Stadtbaumeister und Leiter des Hochbauamtes gewählt. Er übernimmt den Posten von Erol Doguoglu, der zum kantonalen Baudepartement im Thurgau wechselt.

24. März 2015, Urs-Peter Zwingli

Das Rösslitor denkt ans Zügeln

In der Grenzregion St.Gallen spüren die Buchhändler den schwachen Euro: Die Buchbranche stellt sich auf ein schwieriges Jahr ein. Und auch Grosse wie das Rösslitor denken ans Sparen – etwa bei der Miete in der Innenstadt.

 

23. März 2015, Harry Rosenbaum

Opiumrausch am Bodensee

Vor 5000 Jahren wurde am Bodensee Schlafmohn in grossen Mengen angebaut. Ob sich schon die hiesigen Pfahlbauer damit berauschten?

19. März 2015, Urs-Peter Zwingli

Stadt kauft Spanier – Quartier soll mitreden dürfen

Die Stadt kauft das Spanische Klubhaus und die angrenzenden Gebäude. Sie plant auf dem Gebiet eine Neuüberbauung. Bis klar ist, was dort entsteht, sollen die Spanier im Klubhaus bleiben können.

19. März 2015, Harry Rosenbaum

Kein Parlament für Rapperswil-Jona: Stadtrat hat Angst vor Machtverlust

Rapperswil-Jona soll kein Parlament erhalten: Der Stadrat lehnt eine entsprechende Initiative eines überparteilichen Komitees ab. Zu den Gründen gehören die Angst vor Kompetenz– und Machtverlust.

 

18. März 2015, Peter Surber

«Das Theater in der Stadt verankern»

18. März 2015, Peter Surber

Paukenschlag am Theater

Der neue St.Galler Schauspieldirektor ist jung, kommt aus der freien Szene – und aus St.Gallen. Gestern abend wurde der Nachfolger von Tim Kramer gewählt: Jonas Knecht.

14. März 2015, Harry Rosenbaum

Die Krux mit der Regionalität

Regionalität als Konsum-Modell: Das 3. Ostschweizer Food Forum hat in Weinfelden debattiert, wie dies bei der Produktion und Vermarktung von Nahrungsmitteln umgesetzt werden kann. Kein leichtes Unterfangen, wie die Diskussion zeigte.

12. März 2015, Gastbeitrag

Der Mythos vom Stau

Glaubt man den Verkehrsplanern und dem Stadtrat in seiner eben publizierten Antwort auf eine Einfache Anfrage, so hat die Stadt St.Gallen ein Stauproblem. Andere sehen das nicht so. Felix Mätzler hat nachgefragt.

11. März 2015, Gastbeitrag

Der Aufstand der Enttäuschten

Die Protagonisten des Spielfilms «Chrieg» sind jung, wütend und lassen es raus. Regisseur Simon Jaquemet mischt einen bittersüssen Cocktail aus Rache, Rausch und Chaos. Am Donnerstag ist Premiere, am Samstag sind Regisseur und Hauptdarsteller im St.Galler Kinok zu Gast. von Luca Ghiselli

10. März 2015, Gastbeitrag

Sixpacks und abgemagerte Models

Jung, schlank und sexy: so sind die Männer und Frauen in der Werbung. Doch lassen sich Jugendliche in St.Gallen überhaupt davon beeinflussen? Unsere Schnupperstiftin Anna Landvik hat sich umgehört.

9. März 2015, Corinne Riedener

«Wieso keine Maurerin oder Kranführerin?»

Am Frauentag wurde in St.Gallen über sexistische Werbung diskutiert. Diese transportiert nicht selten ziemlich grauenhafte Rollenbilder. Das findet auch Anna Landvik, unsere 14-jährige Schnupperstiftin.

9. März 2015, René Hornung

Von unten neu anfangen

Das zweite deutliche Volks-Nein zu einem neuen Marktplatz in der Stadt St.Gallen ist ein Auftrag: Planungen für zentrale Orte in einer Stadt müssen heute partizipativ aufgegleist werden. Gute Beispiele gibt es – anderswo.

7. März 2015, Peter Surber

«Die Globalisierung hat Mittelholzer in den Blick gerückt»

Fast 80 Jahre nach seinem Tod erinnert eine Ausstellung im Kulturraum am Klosterplatz an den St.Galler Flugpionier Walter Mittelholzer. Das Fazit der Ausstellungsmacher Wolfgang Steiger und Kaspar Surber: Bei seinen Afrikaflügen ging es auch um die Schweizer Identität.

7. März 2015, Gastbeitrag

Für alle!

Der März-Einspruch zum Internationalen Frauentag: «Zeitgenössischer Feminismus sollte sich ganz grundsätzlich für eine bessere Welt einsetzen und nicht auf weibliche Anliegen beschränkt werden», fordert Gastautor Christof Moser.

6. März 2015, Harry Rosenbaum

1500 gutgeschriebene Stunden

Zeitvorsorge: Das Pilotprojekt ist vor zehn Monaten in St.Gallen gestartet worden und entwickelt sich – wie es der demografische Wandel unserer Gesellschaft verlangt – zu einem weiteren Standbein für die Altersvorsorge.

4. März 2015, Corinne Riedener

Rettet die Sexspielchen!

Schön, dass derzeit so offen über Sadomaso geredet wird. Doch irgendwie wird man das Gefühl nicht los, dass auch der Sex längst verkapitalisiert worden ist. Das nervt.

4. März 2015, Peter Surber

St.Marktplatz vs. St.Parkplatz

St.Gallen streitet über ein paar Marktstände. Und ein paar Meter weiter oben wird eine neue Parkgarage geplant. Eine Auslegeordnung vor der Abstimmung vom kommenden Sonntag.

4. März 2015, Harry Rosenbaum

Rare Jobs, aber wenig Arbeitslose

In den Ostschweizer Medienhäusern sind in den letzten Jahren viele Stellen gestrichen worden. Trotzdem sind die Arbeitslosenzahlen nicht dramatisch. Das hat zwei Gründe: Das Berufsfeld der Medienschaffenden ist schlecht definiert, und bei den RAV sind viele Stellenlose gar nicht erst registriert.

2. März 2015, Corinne Riedener

«Ein völlig falsches Bild»

1934 fliegt der St.Galler Luftfahrt- und Fotopionier Walter Mittelholzer nach Addis Abeba mit einem Flugzeug, das Kaiser Haile Selassie. I. ihm abkauft. Sein Abessinienflug ist Teil der eben eröffneten Ausstellung über Mittelholzer im Kulturraum am Klosterplatz. Wie sehen junge Eritreer heute seine Bilder? Tewelde, Huruy und Yonas geben Auskunft.

2. März 2015, Urs-Peter Zwingli

Bücherpost VI: Bücher wiegen schwer

Jeder Tag ist Zügeltag: Fleissige Velokuriere fugen täglich kistenweise Bücher zwischen den St.Galler Bibliotheken hin und her. Der Bücherkurier ist stolz auf seine edle Aufgabe, das Bücherschleppen.

27. Februar 2015, Peter Surber

Bücherpost IV oder: Wir sind das Volk

Der erste Ort in der Stadt: Das soll die neue Hauptpost-Bibliothek werden. Am Donnerstag war offizielle Eröffnung und Schlüsselübergabe, am Samstag öffnet die Hauptpost für das Volk. Dieses kam an der Eröffnungsfeier allerdings zu kurz.

27. Februar 2015, Redaktion Saiten

Im März: Saiten auf Grosswildjagd

Ein Heft über Walter Mittelholzer und die koloniale Schweiz. Ausserdem: Bundesrat Bersets Kulturbotschaft. Thedawn. Wortlaut. Und eine Publikumsbeschimpfung.

26. Februar 2015, Peter Surber

Weitergeben – Louis Ribaux‘ Vermächtnis

Der St.Galler Buchhändler Louis Ribaux ist 85-jährig nach kurzer Krankheit gestorben. Er verkörperte das Buch, lange bevor die Rede von der «Buchstadt» aufkam. Eine erste Würdigung – und ein persönlicher Text von Louis Ribaux.

 

25. Februar 2015, René Hornung

Baulobby gegen Einschränkungen

Während die Stimmberechtigten der wilden Bauerei einen Riegel schieben wollen, kämpft die Baulobby auf allen Kanälen gegen Einschränkungen. In St.Gallen will sie möglichst grosse Bauzonen, in Ausserrhoden dem Ortsbildschutz abschaffen.

25. Februar 2015, Gastbeitrag

Besonders behindert

Wieso Dora oder Die sexuellen Neuosen unserer Eltern nicht nur der schlechteste Spielfilm des noch jungen Jahres ist, sondern auch noch gefährlich – Ein Diskussionsbeitrag von Thomas Spitzer.

24. Februar 2015, Gastbeitrag

Auf einer Wellenlänge

Am Montagabend ging bei Radio Toxic erstmals «Migradio» auf Sendung. Das Programm soll Eingewanderten als Anlaufstelle und Sprachrohr dienen, zudem wollen die Verantwortlichen den Austausch zwischen Medien und Migranten fördern. von Luca Ghiselli

20. Februar 2015, Corinne Riedener

Schlagobers, Tuatn und ein Falco-Cover

Lalier aus St.Gallen und Nino aus Wien verwöhnten uns am Donnerstag im Palace mit ganz reizender Tresenliteratur. So muss sich ein Feierabend anfühlen.

18. Februar 2015, Harry Rosenbaum

Geothermie: Der lange Abschied vom tiefen Loch

Die Geothermie wird St.Gallen vorerst erhalten bleiben – wenn auch nicht als nutzbare Erdwärme zu Heizzwecken, so doch wenigstens als Feld für die geologische Tiefenforschung.

17. Februar 2015, Gastbeitrag

Integration, die der Staat nicht will

Seit fünf Jahren bietet die Integra-Schule des Solidaritätsnetzes Flüchtlingen gratis Deutschunterricht. Sie ist in dieser Zeit ständig gewachsen – und muss nun zum Jubiläum Lernwillige ablehnen. von Sarah Schmalz

15. Februar 2015, Gastbeitrag

Die Wut meiner griechischen Freunde

Die Freude war gross bei der Schweizer Linken. Doch kann man sie wirklich gut finden, diese neue griechische Kollisions-Regierung? Diese Rings-Lechts-Koalition? Meine Athener Freunde wollen an die Revolution glauben. von Sarah Schmalz

13. Februar 2015, Corinne Riedener

Mehrheitsfähiges Grundrauschen

Am Donnerstag diskutierte die Feministin Anne Wizorek in Zürich über Feminismus, Medien und Politik. Und darüber, was zu tun ist, damit die 2013 angestossene Debatte über Alltagssexismus nicht gleich wieder verebbt.

12. Februar 2015, Urs-Peter Zwingli

Rheintaler Container für den Bahnhof Nord

Am «Tisch hinter den Gleisen» wurde die Forderung nach konkreten Aktionen für das Areal beim St.Galler Hauptbahnhof laut. Und ein Samichlaus-Verein aus dem Rheintal liess eine gute Idee aus dem Sack.

11. Februar 2015, Corinne Riedener

Ein paar Suren streichen

Zwei St.Galler SVP-Nationalratskandidaten wollen «gegen religösen Extremismus in der Schweiz» vorgehen und fordern allerlei Verbote und überwachungsstaatliche Massnahmen. Das ist unnötig bis kontraproduktiv.

11. Februar 2015, Corinne Riedener

10 Gründe für die Fasnacht

«Scheiss-Fasnacht» beschweren sich die Anständigen Jahr für Jahr. Doch die Narrenzeit hat durchaus auch ein paar gute, ja fast schon revolutionäre Seiten. Finden zumindest wir. Hier drum unsere zehn Pro-Fasnachts-Argumente.

6. Februar 2015, Corinne Riedener

Nachtschicht im Regierungsrat

Die amtierende St.Galler Regierungspräsidentin will die regionale Nachtarbeit aus ihrem Schattendasein holen und besucht zu diesem Zweck verschiedene Institutionen und Betriebe im ganzen Kanton. In der Nacht auf Donnerstag führte sie ihre Regierungskollegen durch drei Spitäler.

6. Februar 2015, Urs-Peter Zwingli

Mit Reiseführer Pedro Lenz durch die Schweiz

Der Mundart-Poet Pedro Lenz führt im Film Mitten durchs Land durch die Schweiz von heute. Sein melancholischer Beobachterblick zeigt ein (Mittel-)Land der Züge, Beizen und kleinen Leute. Passieren tut darin nicht viel – und das ist gut so. Ab sofort im Kinok.

3. Februar 2015, René Hornung

Noch Jahre warten auf den Minimalmarktplatz

Am 8. März stimmen die Stadtsanktgallerinnen und Stadtsanktgaller wieder über ihren Marktplatz ab. Doch auch bei einem Ja müssen sie noch Jahre auf einen neuen Platz warten.

2. Februar 2015, Urs-Peter Zwingli

Leserbrief-Streit um schwulen Regierungsrat

In einem «Tagblatt»-Interview sprach Regierungsrat Martin Klöti über seine Homosexualität. Es hagelte Leserbriefe, aus denen erschreckende Homophobie sprach. Einen Leserbrief eines Klöti-Unterstützers wies das «Tagblatt» zurück: Mit Verweis auf zu rüde Formulierungen – die allerdings zuvor bei Klöti-Kritikern durchgewunken wurden.

31. Januar 2015, Urs-Peter Zwingli

Alle wollen ein Stück vom Kuchen

Unter dem Titel «Geld im Spiel» beschäftigt sich das St.Galler Fussballmagazin Senf mit dem Treibstoff, der auch im Fussball immer wichtiger ist. Aus dem Inhalt stechen Interviews mit dem FCSG-Präsidenten Dölf Früh und dem umstrittenen Schiedsrichter Kurt Röthlisberger heraus.

30. Januar 2015, Redaktion Saiten

Im Februar: Du sollst nicht generalisieren

Ein Saiten-Heft über den Islam: politisch, queer, lyrisch, früer und heute, in Tanger und in St.Gallen. Ausserdem: die neue Hauptstadt-Bibliothek.

29. Januar 2015, Corinne Riedener

Mit der Freiheit klarkommen

Am «Tisch hinter den Gleisen»: Kaum gibt es Raum für unbegrenzte Möglichkeiten, rufen die ersten schon wieder nach mehr Struktur. Und nach konkreten Outputs.

29. Januar 2015, Redaktion Saiten

Finde die 7 Unterschiede

Neues Jahr, neues Team: Bei uns gab es mehrere personelle Wechsel. Ausserdem ist die Saiten-Bande seit kurzem zu siebt, aber schaut doch am besten gleich selbst:

28. Januar 2015, Corinne Riedener

«Eine ziemliche Gratwanderung»

Geht es nach Anita Blöchliger Moritzi, Kantilehrerin und SP-Kantonsrätin aus St.Gallen, müssten Kopftücher im Unterricht draussen bleiben – der Gleichheit zuliebe.

27. Januar 2015, Gastbeitrag

Sexualpädagogischer Leerplan

Schnürlischrift, Lektionenzahl und Religionsunterricht: Der Lehrplan 21 ist in der Vernehmlassung. Themen wie Sexualität und Soziale Medien bzw. Sexualität und Menschenrechte fehlen jedoch. Der Januar-Einspruch von Myshelle Baeriswyl.

26. Januar 2015, Urs-Peter Zwingli

«Nehmen wir uns das Quartier»

Rechtzeitig auf den nächsten «Tisch hinter den Gleisen» kann man sich jetzt das Resultat der ersten Tisch-Runde online anschauen: Schräges Gekritzel bis durchdachte Zeichnungen beschäftigen sich damit, was aus dem Areal Bahnhof Nord werden soll.

25. Januar 2015, Urs-Peter Zwingli

Damit der Bass weiter bebt und lebt

Drum’n’Bass und Dubstep hört man in St.Gallens Clubs, Bars und Kellern nur noch selten. Das soll sich jetzt ändern: Drei Musik-Enthusiasten haben ein Partylabel gegründet, das sich kompromisslos dem dicken Bass widmet.

24. Januar 2015, Gastbeitrag

Die Unterwerfung

In Frankreich kommt ein islamischer Präsident an die Macht – das zumindest schildert der eben erschienene Roman «Unterwerfung» (Soumission) von Michel Houellebecq. Aber auch in der Schweiz passieren grosse Dinge. Eine Satire von Milo Rau.

23. Januar 2015, Harry Rosenbaum

Thurgauer Regierung rechtfertigt Schandlöhne

2600 bis 3000 Franken für Vollbeschäftigte: Das findet die Thurgauer Regierung marktgerecht. Es geht um den Industriekonzern Eugster/Frismag AG. Die Unia und der «Kassensturz» bezeichneten den Hersteller von Elektro-Haushaltsgeräten letzten April als «krasses Beispiel für Dumpinglöhne».

22. Januar 2015, Urs-Peter Zwingli

Die Hipster werden den Haar-Affen lieben

St.Gallen macht mobil: Seit kurzem kann man sich im Army Liq Shop wieder mit Unkaputtbarem eindecken. Zwischen Generatoren und Klappspaten verkauft die Armee auch trendige Accessoires.

20. Januar 2015, Urs-Peter Zwingli

Sinnlose Grabenkämpfe bei NoPegida

Die Anti-Pegida Bewegung in der Schweiz ist zersplittert: Auf Facebook sind zwei Gruppen unter dem Namen NoPegida aktiv, dazu kommt noch die Website nopegida.ch, hinter der unter anderem ein St.Galler Ex-Pirat steht. Mittlerweile zankt man sich sogar untereinander.

20. Januar 2015, Urs-Peter Zwingli

Wie man einen Roboter bestraft

Kann man einen von Menschen entwickelten Roboter bestrafen? Und wenn ja: Wie? Der Fall um das beschlagnahmte Ecstasy der !Mediengruppe Bitnik wirft auch (rechts-)philosophische Fragen auf.

19. Januar 2015, Peter Surber

Wortlaut: Für Zweifler und andere

Die St.Galler Literaturtage Wortlaut bringen viel Entdeckenswertes – darunter die Comics von Marijpol. Heute beginnt der Vorverkauf für das Ende März stattfindende Festival.

19. Januar 2015, Peter Surber

Warten auf die Büchermassen

In der St.Galler Hauptpost kommen zwei Bibliotheken zusammen. Und ein altes Gebäude wird neu genutzt. Die Architekten verstecken diese Brüche und Widersprüche nicht, sondern zeigen sie. Ein Rundgang gut einen Monat vor der Eröffnung.

19. Januar 2015, Corinne Riedener

Wortzement

Sprachpolitische Correctness ist so umständlich wie das Feingefühl dafür wichtig wäre. Man kann sich aber auch fragen, ob gendergerechtes Schreiben überhaupt Sinn macht. Spolier: ja!

15. Januar 2015, Redaktion Saiten

Was am Bahnhof Nord entstehen könnte

Am Tisch hinter den Gleisen wurden Ideen fürs kränkelnde Gebiet Bahnhof Nord gesammelt: Angedacht sind etwa eine Markthalle, genossenschaftliche Wohnprojekte und viel Raum für Kultur.

14. Januar 2015, Peter Surber

Der ökonomische Fussabdruck

Zufriedener und nachhaltiger wirtschaften: Das ist das Ziel der Gemeinwohl-Ökonomie. Diesen Samstag findet ein Workshop des Ostschweizer Ablegers der Bewegung statt.

11. Januar 2015, Gastbeitrag

Schauprozess mal anders

Der Prozess gegen einen Teilnehmer der «StandortFUCKtor»-Demo vom September 2013 endet genau so überraschend wie er verlaufen ist. Fragen rund um die damaligen Ereignisse bleiben dennoch offen. Tom Combo berichtet aus Winterthur.

11. Januar 2015, Urs-Peter Zwingli

Licht am Ende des Tunnels

Ein Trip durch einen weissen Tunnel führt ins Techno-Glück: Endlich tanzen sie im Kugl beim St.Galler Güterbahnhof wieder bis in die Morgendämmerung.

9. Januar 2015, Urs-Peter Zwingli

Nicht einfach pumpen, sondern die Stadt neu entdecken

Was sind das eigentlich für Typen, die sich sogar im Winter auf der Trainingsanlage beim Volksbad abquälen? Sie sehen sich nicht als reine Fitnessfreaks, sondern wollen auch die Stadt neu entdecken.

6. Januar 2015, René Hornung

Stadtentwicklung: 2014 war ein Nullerjahr

Was entschied die St.Galler Stadtregierung letztes Jahr zur Stadtentwicklung und in Bau- und Planungsfragen? Wenig, was uns weiter bringt: 2014 war so gut wie ein Nullerjahr.

5. Januar 2015, Urs-Peter Zwingli

Bahnhof Nord: Das Volk übernimmt

Wie hinter dem St.Galler Hauptbahnhof gewurstelt wird, passt vielen Stadtbewohnern nicht. Nun soll der Unmut auf den Tisch kommen – den «Tisch hinter den Gleisen». Das Ziel: der Stadt die Federführung aus der Hand zu nehmen.

2. Januar 2015, Harry Rosenbaum

Guerilla-Marketing für den Tilsiter

In St.Gallen rockt IT – im Thurgau rockt der Käse. Tilsiter will mit einer neuen Kampagne Deutschland erobern.

30. Dezember 2014, Corinne Riedener

Vor dem Pflotsch

Endlich neigt sich diese seltsame 2014 seinem verdienten Ende zu. Das muss ordentlich gefeiert werden. Hier ein paar (ziemlich subjektive) Last-Minute-Tipps zur diesjährigen Silvesterei in und um St.Gallen.

29. Dezember 2014, Urs-Peter Zwingli

Videotheken-Sterben: Der «Last Man Standing» kämpft am Rosenberg

Dieses Jahr haben mehrere Videotheken aufgegeben und mit Netflix und Co. steigt der Druck auf die Verleiher weiter. St.Gallens letzter DVD-Verleiher erklärt, wie er sich in seiner Nische hält.

27. Dezember 2014, Redaktion Saiten

Im Januar: Saiten korrigiert

Ein Heft mit lauter Verbesserungen und guten Vorsätzen. Ausserdem: Der Report von der Gasse, Kunst und Zwang in der Psychiatrie, Sounds aus Zone 167.

22. Dezember 2014, Peter Surber

Stadtrat verurteilt Rassismus, aber…

«Der Stadtrat verurteilt rassistisches Denken und Handeln aufs Schärfste.» Dennoch sei es nicht ihre Aufgabe, die Agassiz-Ausstellung von Hans Fässler in ein St.Galler Museum zu bringen, schreibt die Stadtregierung in der Antwort auf eine Einfache Anfrage.

20. Dezember 2014, Harry Rosenbaum

Wintertourismus: Keine Russen und kein Schnee

Die Russen bleiben weg und der Schnee auch. Rubel-Krise und frühlingshaftes Wetter in den Alpen drücken aufs Geschäft in den Ostschweizer und Vorarlberger Wintersportorten.

 

19. Dezember 2014, René Hornung

Gentrifizierung an der Felsenstrasse

Die St.Galler Felsenstrasse, zentrumsnah aber immer noch idyllisch, wird aufgewertet. Gleich zwei grosse Neubauprojekte sind in der Pipeline. Günstiger Wohnraum wird durch Eigentumswohnungen verdrängt: Gentrifizierung steht an.

17. Dezember 2014, Harry Rosenbaum

Regierungen befürchten «Einheitsbrei»

Sorgen um die mediale Zukunft der Region: Die Ostschweizer Regierungen kritisieren mit scharfen Worten die geplanten Umstrukturierungen bei den Regionalmedien der NZZ-Gruppe.

17. Dezember 2014, Urs-Peter Zwingli

Ecstasy kaufen und vor der NSA abtauchen

Die !Mediengruppe Bitnik erforscht das Darknet, das verborgene Internet. Dort kann man alles machen, was man halt im Versteckten so tut: Drogen und Schmuggel-Zigis kaufen – oder sich der Überwachungsmaschinerie mit NSA & Co. entziehen.

15. Dezember 2014, Harry Rosenbaum

Schielt Blocher auf das Tagblatt?

Die Verwerfungen bei der NZZ gaben Gerüchten Auftrieb, dass Christoph Blocher die Zeitung in seine Finger kriegen will. Daneben gibt es angeblich den Plan B, der NZZ unter anderem das St.Galler Tagblatt abzukaufen.

 

14. Dezember 2014, Redaktion Saiten

NZZ, Somm und was das mit Glühwein zu tun hat

Glühweinstände verbreiten sich im Advent epidemisch in der St.Galler Innenstadt. Nur eine weitere Ausschlachtung der Weihnachtsstimmung oder erfüllen sie gar einen besonderen Zweck?

12. Dezember 2014, Urs-Peter Zwingli

Spanier doch nicht in Winkeln – Stadt ist gefordert

Das Spanische Klubhaus muss – oder darf? – doch nicht ins Nirgendwo nach Winkeln zügeln: Der Umbau des neuen Lokals im Aussenquartier wäre zu teuer. Die Stadt hat nun die einmalige Chance, ihre Versäumnisse in der Spanier-Geschichte auszubügeln.

11. Dezember 2014, Harry Rosenbaum

Ostwind: Teurere Billette, keine Mitsprache

Der Fahrplanwechsel am 14. Dezember sorgt für Kritik am Tarifverbund Ostwind: Billette zwischen St.Gallen und der Agglo werden deutlich teurer. Die Gemeinden, die die Hälfte der ÖV-Kosten tragen, haben bei Preiserhöhungen kein Mitspracherecht.

8. Dezember 2014, Urs-Peter Zwingli

Solid aber wenig überraschend

Das Openair St.Gallen setzt 2015 vor allem auf bewährte und mit dem Sittertobel vertraute Acts. Die Bandauswahl ist solid und dürfte beim breiten Publikum ankommen. Sperriges sucht man im Festival-Programm aber noch vergeblich.

3. Dezember 2014, Corinne Riedener

Das Outing von Millius

Barbara Freis PR-Berater vergleicht Peter Jans mit Mickey Mouse. Und versucht sich die Wahlschlappe mit der «ungünstigen Konstellation» zu erklären. Statt sich selber zu hinterfragen.

30. November 2014, Corinne Riedener

Was St.Gallen von Jans will

Nach der Wahl kommt die Arbeit. Aber welche eigentlich? Saiten hat am Wahlsonntag ein Ohr auf die Strasse gelegt und ihre Wünsche an Peter Jans, den frisch gewählten St.Galler SP-Stadtrat, zusammengetragen.

28. November 2014, René Hornung

Der St.Galler Stadtbaumeister geht

Die Wahl vor fünf Jahren hatte Signalwirkung: Als der einheimische Architekt Erol Doguoglu zum St.Galler Stadtbaumeister gewählt wurde, versprach er, sich für die Verbesserung der Baukultur stark zu machen. Jetzt sieht er keine Aussicht auf Erfolg mehr – und wird Kantonsbaumeister im Thurgau.

28. November 2014, Redaktion Saiten

Im Dezember: Saiten schafft Ordnung

Wie kann man obenauf schwimmen in der Bilderflut, wie nach Schätzen tauchen? – Ein wohlgeordnetes Heft über Fotos und ihre Archive. Und, oh Wunder: ein neuer Mäder.

27. November 2014, Peter Surber

Männerbilder im Doppel

Universität und Fachhochschule St.Gallen halten beide eine Vorlesungsreihe über Männerbilder und Männer in der Krise ab. Zur exakt gleichen Zeit. Was soll Mann da machen?

27. November 2014, Gastbeitrag

Ausländerfreundliche «Oase»

Aufs Abstimmungswochenende: Heidi Eisenhuts Dezember-Perspektive zur bevorstehenden Abstimmung über ein kommunales Ausländerstimm- und -wahlrecht in Rehetobel.

26. November 2014, Corinne Riedener

Pariser verteilend durch Slums ziehen

Am Wochenende wird abgestimmt. Hier eine schlecht gelaunte Antwort auf die Feststellung einer Bekannten, dass die «globale Bevölkerungsexplosion» doch eigentlich Grund genug sei für ein Ja zu Ecopop.

26. November 2014, Gastbeitrag

Blind an der Uni

Jung, dynamisch, erfolgreich – so viel zum Credo der Arbeitswelt. Was aber, wenn jemand zudem noch blind oder sehbehindert ist? Auch darüber wurde gestern am Begegnungstag an der Uni St.Gallen diskutiert. von Cornel Amerraye

25. November 2014, Peter Surber

Oben und unten in der Stadtratswahl

Zu wenig Profil im St.Galler Stadtrats-Wahlkampf? Wer schaut, woher die Leserbriefe für Barbara Frei und für Peter Jans kommen, erhält ein klares Stadt-Profil.

22. November 2014, Corinne Riedener

NZZ und Tagblatt für Jans

Sowohl die bürgerliche NZZ als auch ihre Tagblatt-Tochter empfehlen Peter Jans als Nachfolger für den freiwerdenden FDP-Sitz im St.Galler Stadtrat. Grund dafür: das momentane Kräfteverhältnis.

20. November 2014, Ralph Hug

Schub für neue Stadtbibliothek

Im nächsten Februar wird die neue Stadtbibliothek in der Hauptpost St.Gallen Tatsache. Ein neuer Verein Pro Stadtbibliothek will für den nötigen Schub sorgen.

17. November 2014, Ralph Hug

Offizier Naef war erschüttert

Der Rorschacher Erwin Naef wurde im September 1943 zum Schutz der Grenze nach Chiasso abkommandiert und musste jüdische Flüchtlinge zurückweisen. Seine Briefe sind jetzt online nachzulesen.

14. November 2014, Ralph Hug

Die Operation am St.Galler Herz

Der St.Galler Bahnhof Nord ist keiner. Sondern ein Friedhof Nord. Aber das kann sich ändern – hier das Sechs-Punkte-Programm, wie das tote Herz St.Gallens wiederbelebt werden kann.

14. November 2014, Rolf Bossart

Die unheimlichen Ökologen

Balthasar Glättli, Nationalrat der Grünen diskutierte im Palace über sein neues Buch, die ökologische Bewegung und die Initiative Ecopop.

12. November 2014, Peter Surber

Lehrplan 21: Planmässig trotz Widerstand

Die St.Galler Regierung will den Lehrplan 21 wie vorgesehen ab 2015 einführen. Die Initiative der rechtskonservativen Gegner ändere daran nichts, sagt Bildungschef Stefan Kölliker.

10. November 2014, René Hornung

Psst… – alles nur Gerüchte

Leise Hoffnung kommt auf hinterm St.Galler Bahnhof. Man hört von einem regulären Wettbewerb und davon, dass die Familienausgleichskassen das Klubhaus wieder verkaufen würden. Mehr als nur Gerüchte?

10. November 2014, Harry Rosenbaum

Regierung bremst Geothermie im Thurgau

Zuerst das Gesetz über die Nutzung des Untergrundes – dann der Entscheid über Geothermie: Das antwortet die Thurgauer Regierung auf eine Petition besorgter Bürgerinnen und Bürger aus Etzwilen (Bild), wo ein Geothermie-Projekt in Planung ist.

8. November 2014, Andreas Kneubühler

Wundersame Grundstückgeschäfte am Platztor

Letzten Montag wurde bekannt, dass der Kanton am Platztor für die HSG bauen will. Heute Samstag steht in den Handänderungen, dass das Generalunternehmen Senn Resources AG vier Parzellen gekauft hat, die für das Projekt benötigt werden. Damit stellen sich ein paar Fragen.

7. November 2014, Gastbeitrag

Löcher – oder der Auto-Kollaps?

Die A1 durch St.Gallen soll mit einem dritten Rosenbergtunnel und einer neuen Ausfahrt unterirdisch ausgebaut werden. Das Güterbahnhofareal bliebe frei, aber blockiert. Bei den linksgrünen Gegnern stösst der Vorschlag auf Kritik. von René Hornung und Ralph Hug

7. November 2014, Gastbeitrag

Kehraus bei Niggli

Die Verlage Niggli und Benteli in Sulgen wurden per 1. Oktober an die Braun Publishing AG in Salenstein verkauft. Auf der Landkarte sind das nur 20 Kilometer, trotzdem bedeutet es eine Zäsur: Die gesamte Belegschaft verlässt den Verlag. Eva Bachmann hat nachgefragt.

6. November 2014, Peter Surber

«Zeit für eine humanitäre Wende»

Nach 50 Jahren in der Schweiz sollte ein St.Galler Secondo-Paar nach Italien ausgeschafft werden. Jetzt hat der Kanton entschieden: Die beiden können bleiben – ein Erfolg auch für die im Frühling lancierte Petition gegen Ausschaffung.

5. November 2014, Harry Rosenbaum

10 Jahre Solidaritätsnetz Ostschweiz

2004 ist das Solidaritätsnetz Ostschweiz gegründet worden. Es war die engagierte Antwort auf die Verschärfungen des Asylgesetzes. Die Erfolge können sich heute nach zehn Jahren sehen lassen.

2. November 2014, Gastbeitrag

Bedenkliche Rolle der Behörden

31. Oktober 2014, Corinne Riedener

Einer für alle

Die Sozialen Dienste der Stadt St.Gallen sind derzeit zwischen Bahnhof, Brühlgasse und Marktplatz verteilt. In Zukunft sollen sie an einem einzigen Standort zu finden sein – allerdings nicht mehr in der Innenstadt.

31. Oktober 2014, Corinne Riedener

«Ah, du bist Moslem, soso…»

Zum Kampf gegen den Islamischen Staat (IS) in Syrien und im Irak: der St.Galler Kurde Cenk Akdoganbulut über die Bedeutung der autonomen Region Rovaja und die Schweizer Angst vor dem Islam.

27. Oktober 2014, Peter Surber

Frau Frei und das Palace

Am Montag Abend diskutieren im St.Galler Palace die Stadtratskandidaten Peter Jans und This Bürge und Kandidatin Barbara Frei. Letztere wollte dem Palace schon einmal den Geldhahn abdrehen.

26. Oktober 2014, Harry Rosenbaum

Mutlose Reaktion auf Vorstoss

Die Thurgauer Kantonsräte und Journalisten Andrea Vonlanthen (SVP) und Patrick Hug (CVP) sind unzufrieden mit der Thurgauer Zeitung. Sie reichten dazu im April eine Interpellation ein. Nun antwortet die Regierung – mutlos nach Meinung der Interpellanten.

 

24. Oktober 2014, Peter Surber

Luzerner Chef für Tagblatt Medien

Weitere Umwälzung beim St.Galler Tagblatt: Der bisherige Gesamtleiter der Medien Ostschweiz, Daniel Ehrat, geht per sofort. Seinen Job übernimmt Jürg Weber, Chef der Luzerner Zeitung. Die Folgen sind offen.

23. Oktober 2014, Gastbeitrag

Kunststoffgedärme an der Jungkunst Winterthur

Heute Abend ist es wieder soweit: Bis am Sonntag werden Menschen aus der ganzen Schweiz in die Halle 52 in Winterthur strömen, um die Werke von 26 jungen Kunstschaffenden anzusehen. von Sandra Biberstein

23. Oktober 2014, Andreas Kneubühler

Scheitlins Defizit – Buschors Spardiktat

In der Stadt St. Gallen wird hinter den Kulissen gespart. Einzelne Massnahmen werden geradezu handstreichartig durchgesetzt. Beispielsweise in der Direktion Schule und Sport.

17. Oktober 2014, Peter Surber

«Mägerle fehlt»

Eine geplante Publikation zur Ostschweizer Lyrik ist nicht mehr zustandegekommen – allenfalls aber ein Band aus dem Nachlass: St.Gallen nahm in einer Gedenkfeier Abschied von Christian Mägerle.

9. Oktober 2014, Harry Rosenbaum

Was Bundesräte den Bauern so erzählen

Die Landesregierung schickt zur Olma-Eröffnung traditionellerweise jemanden nach St.Gallen für die Hauptansprache. Man will, soweit machbar, Bauernnähe demonstrieren. Das klappt aber nicht immer, wie diese kleine Rückschau zeigt.

 

8. Oktober 2014, Corinne Riedener

10 Gründe für die Olma

«Olma ist voll doof»-Sätze hört man viel zu oft in der Stadt – von Leuten, die dann meistens trotzdem hingehen und es nach dem zweiten Bier «irgendwie doch no läss» finden. Hier deshalb zehn Pro-Olma-Argumente.

3. Oktober 2014, Harry Rosenbaum

TG: Kein generelles Fracking-Verbot

Die Thurgauer Regierung will auf der Suche nach Energiequellen kein generelles Fracking-Verbot festschreiben, die anderen Ostschweizer Kantonsregierungen tendenziell schon. Nun könnte es aber zu einem Paradigmawechsel kommen.

1. Oktober 2014, Corinne Riedener

Hundert Franken für eine Lüge

Es ist okay, wenn Cops hin und wieder herum schwurbeln. Aber wenn sie sich dabei noch frech ins Fäustchen lachen – während sie gerade einen 18-Jährigen abschieben –, ist es definitv Zeit für ein paar wütende Zeilen.

30. September 2014, Katharina Flieger

Britischer Rechtspopulist zu Besuch bei Gott

Die Aktion für eine unabhängige und neutrale Schweiz (AUNS) lädt am 4. Oktober zu einer ausserordentlichen Mitgliederversammlung – nach Winterthur. Prominenter Gast: Der britische Rechtspopulist und EU-Gegner Nigel Farage.

29. September 2014, Corinne Riedener

Sparpanik und Standortjargon

«Die Kultur» ist mit 80:20 nur noch auf dem Papier in der Reithalle. «Das Resultat hat aber auch sein Gutes», sagt Mitinitiant Etrit Hasler rückblickend. Es zeige, dass die Kultur in der Politik durchaus Gewicht habe.

28. September 2014, Peter Surber

Kultur bleibt im Sattel

Das Reithallen-Nein ist gefallen. So massiv, wie man es befürchten musste: mit 16’964 Nein-Stimmen gegen 4’246 Ja. Antipathie gegen die Kultur allgemein soll man daraus nicht ablesen.

28. September 2014, Gastbeitrag

Problemzone Kiffen

26. September 2014, Gastbeitrag

Mit Föderalismus gegen das Chaos

Zwei Parlamentarier, einer aus Somalia und einer aus St.Gallen, treffen sich zum Gespräch und locken damit an die 50 Leute ins Waaghaus – beneidenswert, verglichen mit den regulären Parlamentssitzungen. Cornel Amerraye war dabei.

26. September 2014, Corinne Riedener

Schulqualität verlangt Quartierqualität

Es wird wieder diskutiert an der erfreulichen Universität im Palace. Eine der wichtigsten Lektionen dieser Woche war vermutlich jene über den Zusammenhang von Schule und Stadtentwicklung am Dienstag.

26. September 2014, Redaktion Saiten

Saiten im Oktober: Darknet

Ein Heft für angehende Hacker: über Netze im Netz, künstlerische Strategien und politische Subversion. Ausserdem: Pestalozzidorf, Bücherherbst, Fatima Al Qadiri.

Impressum

Herausgeber:

 

Verein Saiten
Frongartenstrasse 9
Postfach 556
9004 St. Gallen

 

Telefon: +41 71 222 30 66

 

Redaktion

Corinne Riedener, Peter Surber, Roman Hertler

redaktion@saiten.ch

 

Verlag/Anzeigen

Marc Jenny, Philip Stuber

verlag@saiten.ch

 

Anzeigentarife

siehe Mediadaten

 

Sekretariat

Irene Brodbeck

sekretariat@saiten.ch

 

Kalender

Michael Felix Grieder

kalender@saiten.ch

 

Gestaltung

Samuel Bänziger, Larissa Kasper, Rosario Florio
grafik@saiten.ch

Saiten unterstützen

 

Saiten steht seit über 20 Jahren für kritischen und unabhängigen Journalismus – unterstütze uns dabei.

 

Spenden auf das Postkonto IBAN:

CH87 0900 0000 9016 8856 1

 

Herzlichen Dank!