, 4. Juni 2012
1 Kommentar

Das Abbauprogramm (5): Spiessrutenlauf für die Abbauer

Am Montagabend fand eine erste Kundgebung gegen das Sparpaket statt. 300 bis 400 Leute blockierten im Klosterhof den Ausgang aus dem Regierungsgebäude. Sie pfiffen und buhten die bürgerlichen Kantonsrätinnen und Kantonsräte aus, die nach dem ersten Sessionstag das Gebäude verliessen. Daraus wurde ein kleiner Spiessrutenlauf für die Verantwortlichen des grössten Abbaus in der Bildung in der […]

Am Montagabend fand eine erste Kundgebung gegen das Sparpaket statt. 300 bis 400 Leute blockierten im Klosterhof den Ausgang aus dem Regierungsgebäude. Sie pfiffen und buhten die bürgerlichen Kantonsrätinnen und Kantonsräte aus, die nach dem ersten Sessionstag das Gebäude verliessen. Daraus wurde ein kleiner Spiessrutenlauf für die Verantwortlichen des grössten Abbaus in der Bildung in der Geschichte des Kantons St.Gallen.

Das politische Programm wird sich dadurch nicht ändern: Am Mittwoch und Donnerstag werden SVP und FDP mit Unterstützung der CVP gegen die Stimme von SP und Grünen das Sparpaket beschliessen und allenfalls noch verschärfen.

Die Abstimmungen sind anders als im Stadtparlament namentlich: In diesem Blog wird nachzulesen sein, ob Stadtpräsident Scheitlin wie bisher als braver FDP-Parteisoldat abstimmte (oder wie beim letzten Sparpaket durch Abwesenheit glänzt) oder ob er die Interessen der Stadt wahrnimmt. Das gleiche gilt für Stadtrat Nino Cozzio.

Im Kantonsrat dominiert – im Gegensatz zur Regierung – eine haushohe rechtsbürgerliche Mehrheit. Ein Referendum gegen das Sparpaket ist nicht möglich. Damit wird die Abstimmung über die Kürzungen bei den Ergänzungsleistungen am 17. Juni zur vorläufig einzigen Gelegenheit, ein klares Signal gegen die Abbaupolitik zu setzen.

 

 

1 Kommentar zu Das Abbauprogramm (5): Spiessrutenlauf für die Abbauer

  • Spaxx sagt:

    Danke für den Service. Bin sehr gespannt auf das Abstimmungsverhalten von Stapi Scheitlin. Habe ihn schon lange im Verdacht vor allem Politik für seine FDP-Freunde in Teufen und Mörschwil zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum

Herausgeber:

 

Verein Saiten
Frongartenstrasse 9
Postfach 556
9004 St. Gallen

 

Telefon: +41 71 222 30 66

 

Redaktion

Corinne Riedener, Peter Surber, Roman Hertler

redaktion@saiten.ch

 

Verlag/Anzeigen

Marc Jenny, Philip Stuber

verlag@saiten.ch

 

Anzeigentarife

siehe Mediadaten

 

Sekretariat

Irene Brodbeck

sekretariat@saiten.ch

 

Kalender

Michael Felix Grieder

kalender@saiten.ch

 

Gestaltung

Samuel Bänziger, Larissa Kasper, Rosario Florio
grafik@saiten.ch

Saiten unterstützen

 

Saiten steht seit über 20 Jahren für kritischen und unabhängigen Journalismus – unterstütze uns dabei.

 

Spenden auf das Postkonto IBAN:

CH87 0900 0000 9016 8856 1

 

Herzlichen Dank!