, 31. Mai 2013
keine Kommentare

Das Juni-Heft

Saiten ist für teilen statt herrschen: 
Ein Heft über Tausch- und Zeitbörsen und das Schöne am Geben. 

Wenn Geld knapp wird, werden eben andere Dinge getauscht. Auch in der Ostschweiz – mit der «Zeitbörse» Arbeit gegen Zeit, mit der «Pumpipumpe» Gegenstände von Nachbar zu Nachbar. Wir haben eine Liste zusammengestellt, was so alles geteilt und getauscht werden kann in der Region, gegen Zeit, gegen Punkte, für eine Gegengabe. Wir sind in Frauenfeld couchgesurft, reden über Partizipationsprojekte und gehen den Spuren der Ostschweizer Kommunen und Genossenschaften nach. Ist ja alles gar keine neue Erfindung!

In Frankreich hat sich der Soziologe Marcel Mauss schon in den Zwanzigerjahren mit der Gabe beschäftigt und herausgefunden: im Gegensatz zum monetären, direkten Warenhandel erhält der Gabentausch unsere sozialen Beziehungen, weil eine Gabe angenommen und erwidert werden muss. Mauss fand, dass die Reichen dazu gebracht werden müssen, «ob freiwillig oder durch Zwang», sozial und solidarisch mit ihren Mitbürgern zu sein.

Geben anstatt sparen – das ist mehr denn je ein Thema unserer Zeit und die Umverteilung eine Forderung, die dieses Problem lösen soll. Kaspar Surber erklärt uns, wie und warum. Passend dazu, leider, das Thema im Report dieses Monats: das dritte St.Galler Sparpaket. Da ist es mit der Solidarität vorbei.

Ausserdem: Laure Wyss, Roman Signer, Ramòn Giger. Und ein Schimpf auf den Schmörzelstaat.

Peter Surber und Andrea Kessler

Das Juni-Saiten (PDF download)

 

aus dem Inhalt:

POSITIONEN
Blickwinkel von Elias Raschle
Redeplatz mit Sandra Meier
Stadtlärm von Andreas Kneubühler

TITELTHEMA
Die falsche Verteilung: Wie die Umverteilung von unten nach oben funktioniert und was dagegen getan werden kann. von Kaspar Surber
Es geht aber im Juni auch um das selige Teilen: Der Traum von der solidarischen Welt, das Glück und die Tücken der Partizipation und eine Couchsurfnacht in Frauenfeld
Infoblatt: Was wo gegen was getauscht werden kann. (PDF-Download)

PERSPEKTIVEN
Meldungen aus den Regionen: Appenzell, Rheintal, Toggenburg und Schaffhausen
Stimmrecht von Gyatso Drongpatsang

REPORT
Rappen spalten statt Zukunft gestalten. Saiten analysiert St.Gallens Sparübungen
von Peter Surber, René Hornung und Andreas Kneubühler. Illustrationen von Beni Bischof

KULTUR
Lok backstage. Vier Porträts hinter den Kulissen des tausendtägigen Kulturzentrums. von Christina Genova
Ruth Erat erinnert sich an Schriften von Laure Wyss und Josef Felix Müller an seine erste Signer-Ausstellung
Ramòn Giger redet über seinen Vater-Film «Karma Shadub»

KALENDER

ABGESANG
Kellers Geschichten
Bureau Elmiger
Pfahlbauer: Nachrichten aus dem Sumpf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum

Herausgeber:

 

Verein Saiten
Gutenbergstrasse 2
Postfach 2246
9001 St. Gallen

 

Telefon: +41 71 222 30 66

 

Redaktion

Corinne Riedener, Peter Surber, Roman Hertler

redaktion@saiten.ch

 

Verlag/Anzeigen

Marc Jenny, Philip Stuber

verlag@saiten.ch

 

Anzeigentarife

siehe Mediadaten

 

Sekretariat

Irene Brodbeck

sekretariat@saiten.ch

 

Kalender

Michael Felix Grieder

kalender@saiten.ch

 

Gestaltung

Samuel Bänziger, Larissa Kasper, Rosario Florio
grafik@saiten.ch

Saiten unterstützen

 

Saiten steht seit über 25 Jahren für kritischen und unabhängigen Journalismus – unterstütze uns dabei.

 

Spenden auf das Postkonto IBAN:

CH87 0900 0000 9016 8856 1

 

Herzlichen Dank!