, 1. November 2016
keine Kommentare

Das wars dann…

… mit dem freien Blick auf den St.Galler Hauptbahnhof.

Jetzt stehen sie, die ersten  Stahlgerippe der künftigen Busdächer auf dem Bahnhofplatz. Wer auf der Gutenbergstrasse vom Neumarkt Richtung Bahnhof geht, wird von der neobarocken Bahnhof-Fassade kaum mehr etwas sehen. Der charakteristische Bau, erstellt 1911-1913, wird hinter den Dächern fast verschwinden.

Ist das ein sorgfältiger Umgang mit dem öffentlichen Raum? Die Kritik dürfte, wie im Mai bei der Montage der ersten überdimensionierten Busdächer an der Kornhausstrasse, nicht ausbleiben. Die Wartehallen, als «Doppelbünder» mit Stützen in der Mitte konzipiert, würden nach ihrer Fertigstellung im Gesamtbild des Platzes «sehr ausgewogen wirken», hatte Architekt Lorenzo Giuliani damals auf Anfrage erklärt.

dach-vor-bahnhof

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum

Herausgeber:

 

Verein Saiten
Gutenbergstrasse 2
Postfach 2246
9001 St. Gallen

 

Telefon: +41 71 222 30 66

 

Redaktion

Corinne Riedener, Peter Surber, Roman Hertler

redaktion@saiten.ch

 

Verlag/Anzeigen

Marc Jenny, Philip Stuber

verlag@saiten.ch

 

Anzeigentarife

siehe Mediadaten

 

Sekretariat

Irene Brodbeck

sekretariat@saiten.ch

 

Kalender

Michael Felix Grieder

kalender@saiten.ch

 

Gestaltung

Samuel Bänziger, Larissa Kasper, Rosario Florio
grafik@saiten.ch

Saiten unterstützen

 

Saiten steht seit über 25 Jahren für kritischen und unabhängigen Journalismus – unterstütze uns dabei.

 

Spenden auf das Postkonto IBAN:

CH87 0900 0000 9016 8856 1

 

Herzlichen Dank!