, 6. März 2014
6 Kommentare

Die Game-Frage: Was spielst Du?

Das Märzheft von Saiten widmet sich Videogames – doch die Spielewelt ist um ein Vielfaches reicher. Wer spielt was und warum?

«Blutspritzer interessieren mich nicht. Es geht um die Überwindung der Gegner, ums Weiterkommen. Brutal soll es nicht sein.» Das sagt Jorma im Beitrag von Luca Ghiselli («Das Leben ist ein Quest») im eben erschienenen Märzheft von Saiten. Und Nils erzählt von seiner früheren WoW-Sucht: «World of Warcraft ist ein Full-Time-Game, da hat man keine Zeit mehr für andere Spiele.»

Zwei Stimmen, zwei Beispiele für die Tatsache: Wenns ums Gamen geht, gibt es fast so viele Vorlieben und Abneigungen und Charaktere wie Games. Ob virtuell, sportlich, intellektuell, einsam oder gesellig: Welcher Spiele-Typ bist Du? Eher die Spielbrett-Nostalgikerin? Der Konsolenjunkie? Die Tetris-Liebhaberin? Der Quizduell-Fan? Die Scrabblerin? Der Rollenspieler? Die Jasskönigin? Der Rouletteprinz?

Saiten nimmt’s wunder – wir werfen hier drum drei Fragen in die Runde. Füllt die Kommentarspalte!

Welche Games haben es Dir angetan?

Seit wann bist Du diesen verfallen?

Und warum?

6 Kommentare zu Die Game-Frage: Was spielst Du?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum

Herausgeber:

 

Verein Saiten
Frongartenstrasse 9
Postfach 556
9004 St. Gallen

 

Telefon: +41 71 222 30 66

 

Redaktion

Corinne Riedener, Peter Surber, Julia Kubik

redaktion@saiten.ch

 

Verlag/Anzeigen

Marc Jenny, Philip Stuber

verlag@saiten.ch

 

Anzeigentarife

siehe Mediadaten

 

Sekretariat

Irene Brodbeck

sekretariat@saiten.ch

 

Kalender

Michael Felix Grieder

kalender@saiten.ch

 

Gestaltung

Samuel Bänziger, Larissa Kasper, Rosario Florio
grafik@saiten.ch

Saiten unterstützen

 

Saiten steht seit über 20 Jahren für kritischen und unabhängigen Journalismus – unterstütze uns dabei.

 

Spenden auf das Postkonto IBAN:

CH87 0900 0000 9016 8856 1

 

Herzlichen Dank!