, 1. Dezember 2015
keine Kommentare

Ein Hase hoppelt ins Toggenburg

Das neue Chäserrugg-Restaurant von Herzog & de Meuron gewinnt den Architekturpreis in Bronze der Zeitschrift Hochparterre. Heute abend wurden die Hasen gewählt.

Das neue Bergrestaurant auf dem Chäserrugg ob Unterwasser wird im Rahmen der von der Zeitschrift Hochparterre vergebenen «Besten 2015» mit dem bronzenen Preis in der Kategorie Architektur ausgezeichnet. Die Jury lobte, dass die Architekten, die Basler Herzog & de Meuron, trotz des «grossen Atems» die Bergstation und das neue Bergrestaurant am Ort verankerten und sich dabei um einen möglichst kleinen Fussabdruck bemühten: mit Auskragungen, Streifenfundamenten, Schweizer Holz und dem Aushub vor Ort, aus dem der Beton gemischt wurde.

«Das Haus ist ein Gegenbild zum landläufigen Bauen im Fremdenverkehr, der auf dem Chäserrugg mehr der Architektur vertraut als der Hüttenromantik», so die Jury.

Die drei anderen nominierten Bauten aus der Ostschweiz gingen leer aus: Der Fabrikneubau von Skyframe in Frauenfeld und die Sanierung des Schlosses Werdenberg mit dem neuen Empfangsgebäude im Hof sowie das Altersheim Neugut in Landquart sind aber auch ohne Preise viel gelobte Architekturwerke. Auch die neue Gestaltung der Hauptstrasse zwischen Au und Widnau schaffte es nicht aufs Podest.

Mit einer Anerkennung im Bereich Design wurde die Entwicklung eines Bio-Polymer-Materials ausgezeichnet, das auf den Spritzgiessmaschinen der Hochschule für Technik in Rapperswil weiterentwickelt wurde. Die «Fluid-Solids» genannten Teile verursachen keine Entsorgungsprobleme.

Impressum

Herausgeber:

 

Verein Saiten
Frongartenstrasse 9
Postfach 556
9004 St. Gallen

 

Telefon: +41 71 222 30 66

 

Redaktion

Corinne Riedener, Peter Surber

redaktion@saiten.ch

 

Verlag/Anzeigen

Marc Jenny, Philip Stuber

verlag@saiten.ch

 

Anzeigentarife

siehe Mediadaten

 

Sekretariat

Irene Brodbeck

sekretariat@saiten.ch

 

Kalender

Michael Felix Grieder

kalender@saiten.ch

 

Gestaltung

Samuel Bänziger, Larissa Kasper, Rosario Florio
grafik@saiten.ch

Saiten unterstützen

 

Saiten steht seit über 20 Jahren für kritischen und unabhängigen Journalismus – unterstütze uns dabei.

 

Spenden auf das Postkonto IBAN:

CH87 0900 0000 9016 8856 1

 

Herzlichen Dank!