, 2. September 2019
keine Kommentare

Ein Hüttendorf für Robert Walser

Robert Walser lebte von 1933 bis zu seinem Tod 1956 in der Heil- und Pflegeanstalt in Herisau – und diesen Sommer lebte er in Biel «leibhaftig» wieder auf, dank dem Künstler Thomas Hirschhorn. von Gabriele Barbey

Die «Robert Walser Sculpture» in Biel (Bild: pd)

Man begegnet dem Dichter auf dem Bahnhofplatz von Biel, wo er aufgewachsen war, ob man es will oder nicht. Denn die Hommage an ihn füllt den ganzen Platz: Die Robert Walser Sculpture ist eine Art Bidonville auf Zeit, ein ausuferndes Hüttendorf, initiiert und seit der Eröffnung im Juni täglich begleitet von Thomas Hirschhorn und vielen anderen.

Thomas Hirschhorn im (täglichen) Gespräch mit Malick, einem afrikanischen Immigranten. (Bilder: Barbey Herisau)

Wer sich im freundlichen Labyrinth umtut, findet auch den Hinweis auf Herisau, mit den Stichworten «Robert Walser-Pfad» und «Peter Morger». Morger (1955-2002), der Ausserrhoder Autor und Journalist mit innerer Wahlverwandtschaft zu Robert Walser, hatte den Pfad in Herisau ins Leben gerufen – was in Biel allerdings nicht als Allgemeinwissen vorausgesetzt wird.

Die Robert Walser Sculpture wird in Erinnerung bleiben, und dies keineswegs nur einer exklusiven Kunst- und Literaturwelt, sondern allen Menschen, die damit konfrontiert wurden. Eine ausführliche Würdigung findet sich zum Beispiel hier oder hier – zu sehen und zu begehen ist das Werk nur noch bis nächsten Sonntag, dem 8. September.

robertwalser-sculpture.com

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum

Herausgeber:

 

Verein Saiten
Frongartenstrasse 9
Postfach 556
9004 St. Gallen

 

Telefon: +41 71 222 30 66

 

Redaktion

Corinne Riedener, Peter Surber, Roman Hertler

redaktion@saiten.ch

 

Verlag/Anzeigen

Marc Jenny, Philip Stuber

verlag@saiten.ch

 

Anzeigentarife

siehe Mediadaten

 

Sekretariat

Irene Brodbeck

sekretariat@saiten.ch

 

Kalender

Michael Felix Grieder

kalender@saiten.ch

 

Gestaltung

Samuel Bänziger, Larissa Kasper, Rosario Florio
grafik@saiten.ch

Saiten unterstützen

 

Saiten steht seit über 20 Jahren für kritischen und unabhängigen Journalismus – unterstütze uns dabei.

 

Spenden auf das Postkonto IBAN:

CH87 0900 0000 9016 8856 1

 

Herzlichen Dank!