, 6. Juli 2019
keine Kommentare

Freiluftstück mit Blick auf das Zirkuszelt

«Footit und Chocolat», «Walfisch & Tunfisch», «Katharina Knie» und Salto Mortale: Rund um das Konstanzer Zirkuszelt läuft so einiges diesen Sommer.

Im Konstanzer Open-Air-Theater wird im Stück Katharina Knie die gleichnamige Tochter einer Zirkusfamilie beim Stehlen von Futter für ihren Esel vom Bauern erwischt und zu einem Jahr Hofleben verdonnert. Es kommt, was kommen muss: die Liebe. Und so steht sie nach Ablauf der Frist vor einer schweren Entscheidung. Sicherheit oder Kunst? Sesshaft sein oder herumreisen? Bauernhof oder Zirkus?

Katharina Knie: 29. Juni bis 24. Juli, jeweils 21 Uhr, openair vor dem Zelt

theaterkonstanz.de

Regie führt Martina Eitner-Acheapong – bekannt aus Fernsehproduktionen wie Tatort oder Stromberg und bereits mit Die Vermessung der Welt regieführend am Konstanzer Theater. Sie verspricht dem Publikum einen melancholischen und traumhaften Abend mit Liveband und Akrobatiknummern vor dem Zirkuszelt, das als Kulisse dient, aber garantiert kein «Henkeltöpfchensommertheater»!

Im Zelt selbst findet die Inszenierung von Foottit und Chocolat statt. Es wird die Geschichte des ersten dunkelhäutigen Clowns erzählt, der zu Beginn des 20. Jahrhunderts aus der Sklaverei entflohen und als Clown auf den Bühnen Frankreichs zu sehen war.

Footit und Chocolat: bis 27. Juli, jeweils 20 Uhr im Zelt

Es ist eine Geschichte von Freundschaft, von Menschlichkeit und von der Lebensparabel des Erfolgs, an dem viele Biografien zerbrechen, erklärt der Schweizer Clown Olli Hauenstein, der Foottit spielt. Ramsés Alfa begibt sich in die Rolle von Chocolat, dessen reale Vorlage übrigens auch der erste Krankenhausclown war. Begleitet wird auch diese Inszenierung von einer Band.

Für Kinder ab sechs Jahren gibt es das Stück Sagt der Walfisch zum Thunfisch zu sehen, das sich auf einen beliebten Kinderwitz bezieht, der so weitergeht: «Was soll ich tun, Fisch? – daraufhin erwidert der: Du hast die Wahl, Fisch!» Mit ähnlicher Sprachakrobatik geht es hier um die Figuren Ich und Du, die gemeinsam auf die Arche wollen, wo Noah nur die hineinlässt, die gut Witze erzählen können. Ich scheitert daran und Du bleibt letztlich bei ihm.

Walfisch & Tunfisch: bis 21. Juli, jeweils 15 Uhr im Zelt

Es geht also um Beziehungen, um ein Miteinander und um die Suche nach einer gemeinsamen Sprache. Der ambitionierte Text des preisgekrönten Autors Carsten Brandau verlangt den Schauspielern einiges ab, die Regisseurin Nora Bussenius zeigt aber sehr viel Spass bei der Entwicklung der Inszenierung.

Und der Circus Salto Mortale präsentiert seine eigenen Zirkusshows: am Sonntag, 14. Juli um 19 Uhr sowie am Donnerstag, 25. Juli um 20 Uhr. Auch hier ist das Motto: Hereinspaziert! Auf ins Zirkuszelt!

Dieser Beitrag erschien im Sommerheft von Saiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum

Herausgeber:

 

Verein Saiten
Frongartenstrasse 9
Postfach 556
9004 St. Gallen

 

Telefon: +41 71 222 30 66

 

Redaktion

Corinne Riedener, Peter Surber, Roman Hertler

redaktion@saiten.ch

 

Verlag/Anzeigen

Marc Jenny, Philip Stuber

verlag@saiten.ch

 

Anzeigentarife

siehe Mediadaten

 

Sekretariat

Irene Brodbeck

sekretariat@saiten.ch

 

Kalender

Michael Felix Grieder

kalender@saiten.ch

 

Gestaltung

Samuel Bänziger, Larissa Kasper, Rosario Florio
grafik@saiten.ch

Saiten unterstützen

 

Saiten steht seit über 20 Jahren für kritischen und unabhängigen Journalismus – unterstütze uns dabei.

 

Spenden auf das Postkonto IBAN:

CH87 0900 0000 9016 8856 1

 

Herzlichen Dank!