, 8. Juli 2014
keine Kommentare

Glücksrezept V: Distanz üben

Das Pferd von hinten aufzäumen: Rafael Fried findet sein Glück, indem er Unglück vermeidet.

Für meinen Selbstversuch habe ich mir nicht etwa die Frage «Was macht mich glücklich?» gestellt, sondern: «Was macht mich unglücklich?» Glück und Unglück reichen sich doch eigentlich die Hand, also habe ich mir etwas herausgepickt, das mich unglücklich macht und bewusst versucht, einen Bogen darum zu machen. Die Rede ist von Internetkommentaren, wie es sie heute auf nahezu jedem Newsportal gibt, und wo jeder dritte Kommentator sich selbst für den einzig wahren Experten auf dem jeweiligen Gebiet hält.

Meine Herangehensweise an diese Thematik war simpel: Ich musste einfach möglichst vielen Kommentaren auf Newsportalen, YouTube, Facebook usw. aus dem Weg gehen. An den ersten beiden Tagen war das für ein Gewohnheitstier wie mich gar nicht mal so einfach, doch bereits ab dem dritten Tag funktionierte es überraschend gut. Ich spürte überhaupt kein Verlangen mehr, irgendwelche Kommentare zu aktuellen Nachrichten zu lesen.

20140606-HUE_5572

Rafael Fried

Und tatsächlich hat mich diese Methode etwas glücklicher gemacht. Selbstverständlich ist es keine dauerhaft anhaltende Phase des erfüllenden Glückes. Viel eher ist es eine im Grunde simple Art und Weise, wie ich mich selber von kleinen Dingen zu distanzieren versuche, die mich im Alltag mehr oder weniger unbewusst begleiten. Und die mich unglücklich machen, da sie mir ja eigentlich auf den Zeiger gehen. Ich für meinen Teil plane zumindest, Internetkommentaren von nun an auch weiterhin nicht allzu viel Aufmerksamkeit zu schenken. Auch wenn mir das manchmal schwer fällt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum

Herausgeber:

 

Verein Saiten
Gutenbergstrasse 2
Postfach 2246
9001 St. Gallen

 

Telefon: +41 71 222 30 66

 

Redaktion

Corinne Riedener, Peter Surber, Roman Hertler

redaktion@saiten.ch

 

Verlag/Anzeigen

Marc Jenny, Philip Stuber

verlag@saiten.ch

 

Anzeigentarife

siehe Mediadaten

 

Sekretariat

Irene Brodbeck

sekretariat@saiten.ch

 

Kalender

Michael Felix Grieder

kalender@saiten.ch

 

Gestaltung

Samuel Bänziger, Larissa Kasper, Rosario Florio
grafik@saiten.ch

Saiten unterstützen

 

Saiten steht seit über 25 Jahren für kritischen und unabhängigen Journalismus – unterstütze uns dabei.

 

Spenden auf das Postkonto IBAN:

CH87 0900 0000 9016 8856 1

 

Herzlichen Dank!