, 10. November 2014
keine Kommentare

Im Streichelkreisel

Kreiselkunst war gestern, jetzt kommt die Kreiselnatur. Zumindest auf St.Gallens berühmtestem Kreisel.

Wochenlang hatten Passanten über den Sinn der Einzäunung gerätselt – die naheliegendste Deutung: Holzhag, aha, das Appenzellerland beginnt jetzt am Spisertor…, war auch nicht wirklich befriedigend. Jetzt aber klärt sich die Sache aufs Schönste und Wolligste. Besucher des Streichelkreisels werden allerdings gebeten, auf den Verkehr aufzupassen. Und sich warm anzuziehen – denn das nierenförmige neue Haltestellendach, im Hintergrund erkennbar, nützt nur bei Schönwetter.

Bildmontage: Philipp Schönbächler

Kreiselschafe_Titel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum

Herausgeber:

 

Verein Saiten
Frongartenstrasse 9
Postfach 556
9004 St. Gallen

 

Telefon: +41 71 222 30 66

 

Redaktion

Corinne Riedener, Peter Surber, Roman Hertler

redaktion@saiten.ch

 

Verlag/Anzeigen

Marc Jenny, Philip Stuber

verlag@saiten.ch

 

Anzeigentarife

siehe Mediadaten

 

Sekretariat

Irene Brodbeck

sekretariat@saiten.ch

 

Kalender

Michael Felix Grieder

kalender@saiten.ch

 

Gestaltung

Samuel Bänziger, Larissa Kasper, Rosario Florio
grafik@saiten.ch

Saiten unterstützen

 

Saiten steht seit über 20 Jahren für kritischen und unabhängigen Journalismus – unterstütze uns dabei.

 

Spenden auf das Postkonto IBAN:

CH87 0900 0000 9016 8856 1

 

Herzlichen Dank!