, 20. September 2019
2 Kommentare

Knöppel: Risiken und Nebenwirkungen

Knöppel veröffentlichen ihr zweites Album «Faszination Glied®». Besprechungen und Interpretationsversuche könnt ihr selber googeln. Saiten liefert euch den Beipackzettel, den die Band vergessen hat.

Was ist Faszination Glied® und wann wird es angewendet?

Faszination Glied® hat eine tendenziell aufputschende Wirkung und dient der Behandlung und Zuflucht vor der geschniegelten Welt und all ihrer durchorganisierten Lebensbereiche. Die Einnahme wird insbesondere empfohlen bei präsenilen Pubertätsstörungen, Stadionflucht, Affekthemmungen und Wortfindungsschwierigkeiten. Auch wird das Mittel politisch sehr korrekten Personen empfohlen, die sich nach Ausbruch und doppelbödigen Nischen sehnen. Und schlechtrasierten Menschen.

Wann darf Faszination Glied® nicht angewendet werden?

Personen mit einer bekannten Überempfindlichkeit gegen Genital- und Fäkalsprache, orale Fixierung sowie Grundnahrungsmittel wie Senf und Ketchup oder Eier im Übermass sollten Faszination Glied® nicht anwenden. Dasselbe gilt für Individuen mit einer schweren Allergie gegen Ostschweizerdialekt, religiöse Vielfalt und ungehobelte Ausdrucksweisen. Weibliche, freudophile Personen sollten einen Bogen um das Produkt machen, ebenso Fans der Fussballclubs Luzern oder Bayern.

Wann ist bei der Anwendung von Faszination Glied® Vorsicht geboten?

Es wird empfohlen, Laxativa (Abführmittel) und Emetika (Brechmittel) zwei Stunden getrennt von Faszination Glied® einzunehmen, da sich deren Wirkung überschneiden und zu Überreaktionen führen kann. Alkohol und andere weiche Drogen dürfen/sollten zeitgleich konsumiert werden. Auch wenn Sie an akutem Bünzlitum oder sporadischer Verklemmtheit leiden, ist Vorsicht geboten. Menschen mit einer Affinität zum klassischen Kanon sollten Faszination Glied® anfangs nur in kleinen Dosen konsumieren, um ihre Toleranz schrittweise zu erhöhen. Dasselbe gilt für Handarbeitslehrerinnen, Steuerberater und Menschen mit heilpädagogischem Hintergrund.

Darf Faszination Glied® während der Schwangerschaft oder in der Stillzeit angewendet werden?

Sicherlich. Es wird sogar empfohlen, da das Präparat den dB-Wert des Fruchtwassers auf natürliche Weise reguliert und damit das Taktgefühl bereits im Mutterbauch fördert. Zudem erleichtert es dem ungeborenen Kind die Ausrichtung zum Muttermund hin.

Wie verwenden Sie Faszination Glied®?

Da die Inhalte in aller Regel gut verständlich sind, kann Faszination Glied® mehrmals am Tag zugeführt werden (vorzugsweise abends). Bei einmaliger Anwendung beachten Sie bitte, dass Sie das benutzte Produkt danach nicht die Toilette hinunterspülen, sondern korrekt im Kehricht entsorgen – oder klimafreundlich wiederverwenden, ganz im Geiste der Zeit. Die Dosis kann ohne weiteres angepasst werden. Wenn Sie glauben, das Mittel wirke zu stark oder zu schwach, kontaktieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker nicht.

 

Welche Nebenwirkungen kann Faszination Glied® haben?

Kater, Schwindel, Übelkeit, Mundgeruch, Haarausfall, Schläfrigkeit, Kopfschmerzen oder Nervosität sind in Ihrem Alter ganz üblich und haben rein gar nichts mit dem Präparat zu tun. Bei schlecht vorbereitetem und ungeübtem Hören besteht hingegen eine gewisse Jalousien-Verdunkelungsgefahr. Die in Faszination Glied® enthaltenen Texte sind nur bedingt zur Nachahmung empfohlen. Bei Suchtgefährdung oder Überkonsum sollte das Produkt alleine und in abgesonderten Räumen eingenommen werden.

Bei menschlichen Probanden im Vorschulalter wurden vereinzelt folgende Symptome festgestellt:

  • gehäufte Ausstreckung oder Zuckungen des Mittelfingers
  • Blüttelneigung
  • Zunahme frecher Wort- und Satzbildungen
  • mehrere Minuten bis Stunden anhaltende apathische Phasen (Gigampfistillhalte-Syndrom)
  • Lichtempfindlichkeit
  • Ablehnung grundlegender körperhygienischer Massnahmen
  • generelle Störung des Verhaltens und Abbau bisher erreichter Erziehungsfortschritte.

 

Kontaktieren Sie bei obigen Symptomen vorsichtshalber die zuständige KESB-Stelle in Ihrer Umgebung, um soziale Kollateralschäden zu vermeiden und allfällige Folgeschäden umgehend einzudämmen.

Bei Tierversuchen mit adoleszenten Mäusen hat sich gezeigt, dass die Entwicklung des Frontallappens gestört wurde und in Einzelfällen während einiger Wochen ganz aussetzte. Auf die Fortpflanzungsfähigkeit insgesamt hatte dies keinen bleibenden Einfluss. Teilweise wurde bei den Tieren aber ein gestörtes Ausscheidungsverhalten infolge veränderter Gewohnheiten bei der Flüssigkeitsaufnahme beobachtet. Weibliche Mäuse haben die Versuchsreihe unbeschadet überstanden, bei einigen wurde sogar eine gesteigerte Fürsorge gegenüber ihren männlichen Partnern festgestellt.

Was ist ferner zu beachten?

Wird der Tonträger rückwärts abgespielt, ist eine Ansprache des St.Galler Stadtpräsidenten Thomas Scheidlin an die Neumitglieder der städtischen Kulturkommission zu hören, die er im Pfalzkeller vor einer gemischten Truppe aus Espenblock-Anhängern und Paul-Grüninger-Stadion-Besuchern gehalten haben soll. Laut den Herstellern ist das aber lediglich ein Gerücht. Der Lizenzgeber verfügt nicht über ein Abspielgerät mit entsprechender Rückwärts-Abspielfunktion und konnte den Sachverhalt bisher nicht überprüfen.

Was ist in Faszination Glied® enthalten?

Bei der Komposition und Herstellung wurde besonders darauf geachtet, keine komplizierten Akkordprogressionen oder gar jazzige Kadenzen zu integrieren. Auf eine musikalisch solide Schulung des Grossteils der Künstler wurde weitgehend und auf die Stimmbildung des Vokalisten komplett verzichtet. Das Substrat besteht vorwiegend aus herkömmlichen Dur- und Moll-Dreiklängen, kann aber auch Spuren von Septimen enthalten.

Wo erhalten Sie Faszination Glied? Welche Packungen sind erhältlich?

Eine Packung Faszination Glied® enthält eine Compact Disc à 16 Audiopillen in hervorragender Qualität, produziert von Dr. Michael Gallusser. Verschiedene Flüssigpräparate sind auf den bekannten Plattformen zu erwerben. Exklusive Versuchspackungen werden am 20. September im Fri-Son Fribourg, am 16. November im Winterthurer Salzhaus und am 14. Dezember in der Grabenhalle St.Gallen ausgegeben.

Verfasst, geprüft und zugelassen am 18. September 2019 von Prof. Dr. kult. Hertler und Dr. mus. voc. Riedener

Knöppel: Marc Jenny, Daniel «Midi» Mittag und René Zosso.

2 Kommentare zu Knöppel: Risiken und Nebenwirkungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum

Herausgeber:

 

Verein Saiten
Frongartenstrasse 9
Postfach 556
9004 St. Gallen

 

Telefon: +41 71 222 30 66

 

Redaktion

Corinne Riedener, Peter Surber, Roman Hertler

redaktion@saiten.ch

 

Verlag/Anzeigen

Marc Jenny, Philip Stuber

verlag@saiten.ch

 

Anzeigentarife

siehe Mediadaten

 

Sekretariat

Irene Brodbeck

sekretariat@saiten.ch

 

Kalender

Michael Felix Grieder

kalender@saiten.ch

 

Gestaltung

Samuel Bänziger, Larissa Kasper, Rosario Florio
grafik@saiten.ch

Saiten unterstützen

 

Saiten steht seit über 20 Jahren für kritischen und unabhängigen Journalismus – unterstütze uns dabei.

 

Spenden auf das Postkonto IBAN:

CH87 0900 0000 9016 8856 1

 

Herzlichen Dank!