, 5. Juli 2017
keine Kommentare

Make Vorarlberg great again!

Cat Power! In der Poolbar! Ok, der Sommer ist gerettet, mag es schiffen, wie es wolle.

Cat Power. (Bild: pd)

Genau Anfang Juli, wenn sich die Ostschweiz leert und niemand mehr das Telefon abnimmt, beehrt die Sängerin aus NYC das Vorarlberg – und wer Cat Power alias Chan Marshall kennt, für den ist sie nicht erst seit ihrem 2006er-­Album The Greatest die Beste.

Wer sie nicht kennt: Hinfahren nach Feldkirch in die Poolbar, am besten mit viel sommerferienhafter Melancholie im Kopf, denn damit funktionieren Cat Powers Songs gut. Zwar hat sie sich von ihren rauen Anfangszeiten, in denen sie mit Sonic Youth abhing und sich mit Suchtproblemen herumschlug, zur glatteren und vor allem nüchternen Musikerin gewandelt – doch auch die neuen und leichteren Songs werden getragen von Cat Powers Stimme. Und bei ihren Live­Auftritten sorgt die unberechenbare Performerin oft für Überraschungen.

Poolbar-Festival: 7. Juli bis 15. August, Altes Hallenbad Feldkirch.
poolbar.at

Natürlich hat das siebenwöchige Poolbar-­Festival im alten Hallenbad Feldkirch wie gewohnt auch sonst viel zu bieten: die ewigen Indie­-Helden The Notwist, den Wiener Chaos­-Barden Voodoo Jürgens, Element of Crime mit Sven Regener, die unverwüstlichen Pixies oder den erfolgreichen Deutschland-­Export Get Well Soon. Und das alles im lauschig-­sympathischen Poolbar­-Ambiente, das auch viele Gratis-­Konzerte auf dem Programm hat.

Doch die Poolbar ist nicht alles, was es im Vorarlberg zu entdecken gibt: Im Dornbirner Musikklub Conrad Sohm, der nur schon wegen seiner wildromantischen Lage einen Besuch wert ist, geht das 6. Kultursommer-­Festival über die Bühne.

Conrad Sohm Kultursommer-Festival: bis 14. September, Conrad Sohm Dornbirn
conradsohm.com

Hier ist die musikalische Gangart meistens härter. Metal und Punkrock in allen Ausprägungen, von poppigem Screamo bis hin zu bösem Tough­Guy­Hardcore und wuchtigem Metalcore ist alles dabei – für Ostschweizerinnen und Ostschweizer, die mit Konzerten in diesem Genre nicht gerade reich gesegnet sind, sicher eine Fahrt über die grüne Grenze wert. Und zwischen all den bösen Buben versteckt sich ja doch noch eine legendäre Band: Dinosaur Jr.

Also: Velos satteln, Autos behändigen oder neue ÖV-­Regionen ennet der Grenze entdecken – auf ins Vorarlberg!

Dieser Beitrag erschien im Sommerheft von Saiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum

Herausgeber:

 

Verein Saiten
Frongartenstrasse 9
Postfach 556
9004 St. Gallen

 

Telefon: +41 71 222 30 66

 

Redaktion

Corinne Riedener, Peter Surber, Roman Hertler

redaktion@saiten.ch

 

Verlag/Anzeigen

Marc Jenny, Philip Stuber

verlag@saiten.ch

 

Anzeigentarife

siehe Mediadaten

 

Sekretariat

Irene Brodbeck

sekretariat@saiten.ch

 

Kalender

Michael Felix Grieder

kalender@saiten.ch

 

Gestaltung

Samuel Bänziger, Larissa Kasper, Rosario Florio
grafik@saiten.ch

Saiten unterstützen

 

Saiten steht seit über 20 Jahren für kritischen und unabhängigen Journalismus – unterstütze uns dabei.

 

Spenden auf das Postkonto IBAN:

CH87 0900 0000 9016 8856 1

 

Herzlichen Dank!