, 16. August 2017
1 Kommentar

Nicht nur für Burrito-Fans

Im EssWerk am Oberen Graben in St.Gallen gibt es seit dieser Woche Burritos, Wraps und Salate zum Mitnehmen – frisch, aus der Region und wenn gewünscht auch vegan und glutenfrei. von Stefanie Rohner

Fabian Graf (links) und Manuel Herzog vor dem Milchhüsli in den Weieren. (Bild: Stefanie Rohner)

Seit fünf Jahren trifft man Manuel Herzog aus St.Gallen im Milchhüsli bei den Drei Weieren an. Dort betreibt er zusammen mit Fabian Graf das kleine, feine «Badihüttli» mit warmen Mahlzeiten, Getränken und dem beliebten Zimtfladen. Jetzt ist er auch in der Stadt anzutreffen: Der 34-Jährige eröffnete diese Woche am Oberen Graben das EssWerk. Das kleine Lokal beim Union-Gebäude mit ein paar Sitzgelegenheiten auf der Gasse ist ein Take Away mit zusätzlichem Apéro- und Cateringservice.

Angeboten werden Burritos, Wraps und Salate. Die Gäste können an einem Buffet kalte und warme Zutaten aussuchen und ihren Burrito selbst zusammenstellen. «So können vegetarische und nicht-vegetarische Burritos für den individuellen Geschmack zusammengestellt werden. Das Ganze kann auch als Bowl bestellt werden, somit ist es dann auch vegan und glutenfrei», sagt Manuel Herzog. Natürlich gibt es (weitere) leckere Saucen dazu.

Die Produkte sollen – soweit möglich – aus der Region und der Schweiz kommen. Die Karte wird der Saison angepasst. Es sei wichtig, dass in der Gastronomie nicht nur mit Fertigprodukten gearbeitet wird, sondern mit frischen Zutaten und viel Liebe, sagt Herzog. «Diese Liebe möchte ich ins EssWerk einfliessen lassen. Man merkt schnell, wer mit Leidenschaft dabei ist und wer nicht.»

Er betont, dass es wie in anderen Branchen auch im Food-Bereich wichtig und wertvoll sei, mit nachhaltigen Produkten zu arbeiten, auch weil viele Menschen sich heute Rechenschaft darüber ablegen, woher ein Produkt kommt und wie es behandelt wird.

EssWerk: Oberer Graben 3, St.Gallen
facebook.com/EssWerkSG

Das EssWerk arbeitet mit der im Frühling neu eröffneten Südbar zusammen. Hungrige Gäste können bei Herzog bestellen und in der Südbar essen. «Diese Zusammenarbeit ist grossartig, alle haben einen Vorteil. Und ich finde es sowieso schön, wenn man sich zusammentut», sagt Herzog. Auch Apéros können im EssWerk bestellt und direkt in die Südbar geliefert werden. So trifft Bar auf Food, Cocktails auf frische Burritos.

Herzog freut sich auf sein neues Projekt, wird aber weiterhin auch im Milchhüsli arbeiten. Die Arbeit dort will er trotz Doppelbelastung ungern aufgeben. «Das Milchhüsli hat Tradition in St.Gallen und auch für mich. Ich möchte beides unter einen Hut kriegen. Wie das dann funktioniert, sehen wir, wenn es soweit ist.»

Dieser Beitrag erschien im Sommerheft von Saiten.

1 Kommentar zu Nicht nur für Burrito-Fans

  • Helena Graf sagt:

    Mich freuts und ich wünsche dir einen tollen Start – Helena mit Partner und Weissem Schäfer, zur Zeit unterwegs mit dem Camper in Holland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum

Herausgeber:

 

Verein Saiten
Frongartenstrasse 9
Postfach 556
9004 St. Gallen

 

Telefon: +41 71 222 30 66

 

Redaktion

Corinne Riedener, Peter Surber, Julia Kubik

redaktion@saiten.ch

 

Verlag/Anzeigen

Marc Jenny, Philip Stuber

verlag@saiten.ch

 

Anzeigentarife

siehe Mediadaten

 

Sekretariat

Irene Brodbeck

sekretariat@saiten.ch

 

Kalender

Michael Felix Grieder

kalender@saiten.ch

 

Gestaltung

Samuel Bänziger, Larissa Kasper, Rosario Florio
grafik@saiten.ch

Saiten unterstützen

 

Saiten steht seit über 20 Jahren für kritischen und unabhängigen Journalismus – unterstütze uns dabei.

 

Spenden auf das Postkonto IBAN:

CH87 0900 0000 9016 8856 1

 

Herzlichen Dank!