, 2. Mai 2020
keine Kommentare

Postkarten aus Turin (II)

Am Montag soll in Norditalien das Ausgehverbot gelockert werden. Aber die wirtschaftliche Not wächst, die Spannungen nehmen zu: Dies berichtet der Filmemacher Davide Tisato in seiner zweiten Serie von Postkarten aus Turin, der Stadt im Ausnahmezustand.

In den Gassen Turins hängen Solidaritätskörbe. «Chi puo metta – chi non puo prenda» steht darauf: Wer kann, der gebe, wer nicht kann, der nehme. Es ist eine Form der Nachbarschafts-Solidarität; anonym, denn viele schämen sich ihrer Not.

Zwar scheint die schlimmste Phase der Coronakrise auch in Norditalien überwunden. Aber ökonomisch stehen viele Menschen am Abgrund – und die sozialen Spannungen nehmen zu. Die Polizei greift hart durch.

Davide Tisato meldet sich aus Turin, wo er seit Beginn des Lockdown lebt, zum zweiten Mal mit einer Bild- und Tonreportage: beklemmende Dokumente der Not und ein wenig hoffnungsvoller Ausblick auf die kommenden Wochen.

Hier geht es zur interaktiven Fotoreportage.

Davide Tisato, Soziologe und Dokumentarfilmer, ist in Heiden AR aufgewachsen, lebt momentan in Marseille und befindet sich seit kurz vor der Grenzschliessung in Italien.

Impressum

Herausgeber:

 

Verein Saiten
Frongartenstrasse 9
Postfach 556
9004 St. Gallen

 

Telefon: +41 71 222 30 66

 

Redaktion

Corinne Riedener, Peter Surber, Roman Hertler

redaktion@saiten.ch

 

Verlag/Anzeigen

Marc Jenny, Philip Stuber

verlag@saiten.ch

 

Anzeigentarife

siehe Mediadaten

 

Sekretariat

Irene Brodbeck

sekretariat@saiten.ch

 

Kalender

Michael Felix Grieder

kalender@saiten.ch

 

Gestaltung

Samuel Bänziger, Larissa Kasper, Rosario Florio
grafik@saiten.ch

Saiten unterstützen

 

Saiten steht seit über 25 Jahren für kritischen und unabhängigen Journalismus – unterstütze uns dabei.

 

Spenden auf das Postkonto IBAN:

CH87 0900 0000 9016 8856 1

 

Herzlichen Dank!