, 28. Oktober 2010
keine Kommentare

Rat und Trost (BAG 6)

Rat und Trost Früh, Hüppi, Sigrist, Mistura, Hurni, Oehler. Und nochmals Hüppi. Und nochmals Oehler. Hüppi und Früh zusammen. Und wieder Oehler. Es reicht. Alle haben es begriffen. Sie können es nicht. Weder Stadien bauen noch Krisen kommunizieren. Was tun? Verzweifeln? Auswandern? Alles falsch. Auch in der Stadt St.Gallen gelingen Projekte, die in Bern oder […]

Rat und Trost

Früh, Hüppi, Sigrist, Mistura, Hurni, Oehler. Und nochmals Hüppi. Und nochmals Oehler. Hüppi und Früh zusammen. Und wieder Oehler.

Es reicht. Alle haben es begriffen.

Sie können es nicht.

Weder Stadien bauen noch Krisen kommunizieren.

Was tun? Verzweifeln? Auswandern?

Alles falsch. Auch in der Stadt St.Gallen gelingen Projekte, die in Bern oder Zürich nicht möglich wären. Ein Beispiel dafür steht auf dem Grüningerplatz und ist nicht zu übersehen: «Ich bin der 100.», steht drauf.

Immerhin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum

Herausgeber:

 

Verein Saiten
Gutenbergstrasse 2
Postfach 2246
9001 St. Gallen

 

Telefon: +41 71 222 30 66

 

Redaktion

Corinne Riedener, Peter Surber, Roman Hertler

redaktion@saiten.ch

 

Verlag/Anzeigen

Marc Jenny, Philip Stuber

verlag@saiten.ch

 

Anzeigentarife

siehe Mediadaten

 

Sekretariat

Irene Brodbeck

sekretariat@saiten.ch

 

Kalender

Michael Felix Grieder

kalender@saiten.ch

 

Gestaltung

Samuel Bänziger, Larissa Kasper, Rosario Florio
grafik@saiten.ch

Saiten unterstützen

 

Saiten steht seit über 25 Jahren für kritischen und unabhängigen Journalismus – unterstütze uns dabei.

 

Spenden auf das Postkonto IBAN:

CH87 0900 0000 9016 8856 1

 

Herzlichen Dank!