, 27. Mai 2021
keine Kommentare

Saiten im Juni: museal

In den historischen Museen der Ostschweiz herrscht bemerkenswert viel Bewegung, Vielstimmigkeit, Diskussions- und Kooperationslust. Ausserdem im Juniheft: ein Gespräch mit Stapo-Kommandant Hurni, eine Aufklärung über das nationale Polizeigesetz und ein Besuch bei Rapper Daif im Frauenfelder Untergrund.

Museum: Das hiess für uns als Kinder Ehrfurcht vor alten, leicht muffigen Räumen, Staunen im Waffensaal im Obergeschoss oder vor den Indianerfiguren in Vitrinen, Schaudern über aufgespiesste Schmetterlinge im Naturmuseum. Lange her, sehr lange.

2019 versuchte sich der Internationale Museumsverband Icom an einer zeitgemässen Neudefinition: Das Museum sei ein «demokratischer, inklusiver und polyphoner Ort des kritischen Dialogs», der zu «Gleichberechtigung», «sozialer Gerechtigkeit» und zum «globalen Wohlsein» beitrage. Die Definition entzweite die Mitglieder des Verbands nachhaltig, vielen war sie zu politisch, das Wort «Sammlung» kam nicht mehr vor.

Die Neudefinition wurde auf Eis gelegt. In diesem Heft geht es um die Zukunft der Museen, genauer der historischen Museen der Ostschweiz. Da herrscht bemerkenswert viel Bewegung, Vielstimmigkeit, Diskussions- und Kooperationslust. Waffensäle und staubige Vitrinen haben wir nirgends gefunden.

In St.Gallen feiert das Historische und Völkerkundemuseum sein 100-Jahr-Jubiläum; Saiten spricht mit den Sammlungsexpertinnen über beste Stücke, die Kunst des Sammelns und wieder Loswerdens von Objekten. In Ausserrhoden soll eine Museumsstudie die Häuser der Geschichte fitmachen für die Zukunft. Und wie ein Echo aus der Icom-Debatte tönt es, wenn das Dunant-Museum Heiden und das Pestalozzidorf in Trogen die humanitäre Tradition mit den Konflikten des 21. Jahrhunderts engführen. Der Thurgau plant für viel Geld ein neues Museum in Arbon zur Geschichte und Zukunft des Arbeitens – wir fragen den Historiker Stefan Keller, was davon zu halten ist. In Winterthur setzt das Museum Schaffen auf kollektives Knowhow statt auf Belehrung von oben.

Und das kleine St.Galler Seifenmuseum ist umgezogen und gewachsen: ein kulturgeschichtlicher Geheimtipp. Darüber hinaus haben wir Ostschweizer Museums- und Ausstellungsprofis um ihre Vision eines lebendigen Museums gebeten. Die Museen und ihre Macher:innen fotografiert hat Ueli Steingruber.

Ausserdem im Heft: Covid-19 und Kultur, die Abstimmung zum Polizeigesetz, der St.Galler Polizeikommandant und die künftige SP-Präsidentin im Interview, Daif und Klimt und Minelli und was Pinguine mit dem «St.Galler Tagblatt» zu tun haben.

Auf einen kulturbewegten Juni! Man sieht sich im Museum – dem bald letzten Refugium der Konsumfreiheit.

Peter Surber

 

Der Inhalt:

Reaktionen / Viel geklickt
Redeplatz mit Alex Meszmer
13. Juni
Nebenbei gay von Anna Rosenwasser
Warum? von Jan Rutishauser

Museal

Warum St.Gallen vor 100 Jahren mitten in der Krise ein Museum baute und wie es sich heute vom Bürgertempel zum Dritten Ort wandeln will. Von Roman Hertler

Mein Museum: Statements von Barbara Betschart, Ueli Vogt, Johannes Stieger, Thomas Gnägi, Mark Wüst, Celin Fässler und Marcel Zünd.

Nicht bloss bäuerliches Brauchtum, sondern auch Industrie und Migration: In Herisau, Trogen und Heiden beginnt die Ausserrhoder Museumszukunft. Von Peter Surber

Ein Gespräch mit dem Thurgauer Historiker Stefan Keller über die Pläne eines neuen Museums in der ehemaligen Saurer-Fabrik in Arbon. Von Peter Surber

Vasco Hebels Seifenmuseum in St.Gallen ist Sammelsurium und Küche in einem – und stösst Türen in die Vergangenheit auf. Von Corinne Riedener

Kollektive Geschichtsvermittlung steht im jungen Museum Schaffen in Winterthur im Zentrum. Von Anna Kunz

Fotografie zum Titelthema: Ueli Steingruber

Perspektiven

Grandezza der Baustellen: Flaschenpost aus Rom, wo «vagabondare» in den roten Zonen neue Blickwinkel öffnet. Von Tine Edel

Ausschreitungen in St.Gallen: Hat die Polizei an Ostern überreagiert? Stapo-Kommandant Ralph Hurni nimmt Stellung. Von Roman Hertler und Corinne Riedener

Zur Abstimmung vom 13. Juni: Traut bloss den St.Galler Propagandist:innen nicht! Eine Aufklärung gegen das Polizeigesetz. Von Anna Jikhareva und Kaspar Surber

Expedition Antarktis: Das «Tagblatt» plant eine Leser:innenreise zu den Pinguinen – in Zeiten der Klimakrise. Von Anna Miotto und Hans Fässler

Wie die «Hardlinerin» ihre Partei zur konsequent linken Kraft machen will: Die künftige SP-Kantonalpräsidentin Andrea Scheck im Interview. Von Corinne Riedener

Kultur

«En Figg druff geh» und «radikal si», Trash und Depression: Ein Besuch beim Rapper Daif aka David Nägeli im Untergrund von Frauenfeld. Von Jonas Frey

Feiern, als wäre es das letzte Mal: Das Gebäude, in dem der Horst Klub Kreuzlingen eingemietet ist, hat die HRS gekauft. Zukunft: ungewiss. Von Judith Schuck

Baukultur auf Ostschweizer Art stellt ein neuer Sammelband vor. Samt zwei spannenden Gesprächen über Macht, Geld und Politik. Von René Hornung

Wenn Gustav Klimt auf Martha Cunz trifft: Die Jubiläums- und Abschiedsausstellung «Klimt und Freunde» im Historischen Museum St.Gallen. Von Peter Surber

Bilderfluten und Rheinregulierung: Die Ausstellungsreihe S4 des St.Galler Amts für Kultur macht im Stellwerk Heerbrugg Halt. Von Sandra Cubranovic

Die im Thurgau lebende Autorin Michèle Minelli erzählt von Frauen und ihren scheiternden Lebensentwürfen. Der Titel: «Kapitulation». Von Gallus Frei-Tomic

Kultur-Parcours zu Mischgewebe, King Ouzo, Geisterfahrten und anderen Lesefreuden.

Abgesang

Kehls Kompass
Kellers Geschichten
Pfahlbauer
Comic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum

Herausgeber:

 

Verein Saiten
Gutenbergstrasse 2
Postfach 2246
9001 St. Gallen

 

Telefon: +41 71 222 30 66

 

Hindernisfreier Zugang via St.Leonhardstrasse 40

 

Redaktion

Corinne Riedener, Peter Surber, Roman Hertler

redaktion@saiten.ch

 

Verlag/Anzeigen

Marc Jenny, Philip Stuber

verlag@saiten.ch

 

Anzeigentarife

siehe Mediadaten

 

Sekretariat

Irene Brodbeck

sekretariat@saiten.ch

 

Kalender

Michael Felix Grieder

kalender@saiten.ch

 

Gestaltung

Samuel Bänziger, Larissa Kasper, Rosario Florio
grafik@saiten.ch

 

Saiten unterstützen

 

Saiten steht seit über 25 Jahren für kritischen und unabhängigen Journalismus – unterstütze uns dabei.

 

Spenden auf das Postkonto IBAN:

CH87 0900 0000 9016 8856 1

 

Herzlichen Dank!