, 12. Juni 2013
keine Kommentare

Scheinbar scheinbar

Das Bundesamt für Kultur verleiht ihn seit 1899. Letzten Montag wieder: den Swiss Art Award. Einer der 20 (mit 25’000 Franken dotierten) Preise geht an ein seit dem letzten Heimspiel in St.Gallen bekanntes Gesicht. 

Sebastian Stadlers Bilder aus der Serie «Das Objekt wird zur Zeit restauriert» und seine Video-Audio-Prjektion «lumi / ei lunta (snow / no snow)» waren am diesjährigen Heimspiel in der Kunsthalle St.Gallen zu sehen. Saiten brachte in diesem Zusammenhang im Dezember 2012 ein Porträt über den jungen Künstler, wo es heisst: «Es ist ein Werk, das fasziniert. Es offenbart viel Sinn für die Poesie stiller Momente – für jene Sekunden dazwischen, in denen nichts passiert, die aber doch entscheidend sind: als Sekunden vor einem eigentlichen Ereignis, das vielleicht niemals eintreten wird. Das ist die Kunst von Sebastian Stadler: dem scheinbar Unscheinbaren Bedeutung zu verleihen.» Scheinbar ist seine Kunst alles andere als unscheinbar. 589 Künstlerinnen und Künstler haben ihr Werk für den Swiss Art Award eingegeben. Daraus hat eine Kommission 71 Werke nominiert (Beni Bischof hat es ebenfalls in die Ränge geschafft). Am Montag wurden daraus die 20 Gewinner prämiert. Sebastian Stadler war einer davon.

stadler01

stadler02

stadler03

stadler04

Alle Bilder stammen aus «lumi / ei lunta (snow / no snow)»

In der Halle 4.0 in Basel werden die Siegerwerke noch bis zum 16. Juni gezeigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum

Herausgeber:

 

Verein Saiten
Gutenbergstrasse 2
Postfach 2246
9001 St. Gallen

 

Telefon: +41 71 222 30 66

 

Redaktion

Corinne Riedener, Peter Surber, Roman Hertler

redaktion@saiten.ch

 

Verlag/Anzeigen

Marc Jenny, Philip Stuber

verlag@saiten.ch

 

Anzeigentarife

siehe Mediadaten

 

Sekretariat

Irene Brodbeck

sekretariat@saiten.ch

 

Kalender

Michael Felix Grieder

kalender@saiten.ch

 

Gestaltung

Samuel Bänziger, Larissa Kasper, Rosario Florio
grafik@saiten.ch

Saiten unterstützen

 

Saiten steht seit über 25 Jahren für kritischen und unabhängigen Journalismus – unterstütze uns dabei.

 

Spenden auf das Postkonto IBAN:

CH87 0900 0000 9016 8856 1

 

Herzlichen Dank!