, 12. Juni 2022
keine Kommentare

Sommergalette

Im Juni bedient uns Vegankoch René Schori mit einer feinen Erdbeer-Galette und einem eigenen Hummus-Rezept. Dazu Wissenswertes zum Thema Gewürznelken.

Heute machen wir wieder einen Ausflug ins Gewürz-Universum, genauer: zu den Gewürznelken. Sie sind etwa 12 bis 16 Millimeter lang und haben einen dunkelbraunen Stiel mit rauer Oberfläche. Der Kopf hat vier Spitzen und ist nach oben geöffnet.

Gute Qualität fühlt sich leicht fettig an. Wenn man sie einritzt, sollte ein bisschen Öl austreten. Man kann die Gewürznelken auch als Pulver kaufen, sie verlieren dann allerdings schnell an Aroma.

Gewürznelken duften süsslich-würzig und pfeffrig. Gemischt mit anderen Gewürzen verstärken sie deren Aromen. Sie passen gut zu Süssem und Pikantem, zum Beispiel zu Glühwein, Lebkuchen, Punsch, Saucen, Schmorgerichten, Chutneys, Pickles, Kürbis, Rothkohl oder Roter Beete.

Und nun zu meinen Juni-Rezepten: feine Erdbeer-Galette und Ayvar-Hummus

Für die Galette braucht ihr:

100 g Dinkelweissmehl
70 g Dinkelvollkornmehl
50 g Walnüsse, gemahlen
2 EL Rohzucker
1 Prise Salz

Alle Zutaten in eine grosse Rührschüssel geben und vermengen, dann den Ofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

100 g Margarine, in kleinen Stücken
80 ml Wasser

Dazugeben und mit den Händen sofort zu einem Teig vermengen. Den Teig abgedeckt eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Für die Füllung:

250 g Seidentofu
½ Stk Vanillepuddingpulver (ca. 30 g)
2 EL Agavensirup

Im Mixer sämig pürieren und die Füllung zirka 3 bis 4 Minuten unter ständigem Rühren erwärmen, bis es andickt.

Finish:

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche kreisförmig (ca. 40 cm Durchmesser) ausrollen. Die Füllung auf den Teig geben und zerstreichen. Einen 5 cm breiten Rand frei lassen.

300 g Erdbeeren, in feine Scheiben geschnitten, kreisförmig auf den Pudding legen.

1 EL Rohzucker auf den Erdbeeren zerstreuen.

Den freigelassenen Teigrand nach innen über die Füllung schlagen und die Galette für zirka 30 Minuten bei 200 Grad backen.

Ayvar-Hummus

Das klassische Hummus habe ich leicht abgeändert und eine wunderbare neue Geschmackskreation kreiert. Lasst euch überraschen! Als Vorspeise für etwa 6 Personen braucht ihr:

1 Dose Kichererbsen (400 g), abgespült und abgetropft
200 g Ayvar mild
1 EL Zitronensaft
3 EL Olivenöl
½ TL Salz
1 Msp. frisch gemahlenen Pfeffer
½ TL Sambal Oelek
½ TL Kreuzkümmelpulver

Alle Zutaten im Mixer/Cutter fein pürieren und mit Paprikapulver, Petersilie und Olivenöl dekorieren – fertig.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Impressum

Herausgeber:

 

Verein Saiten
Gutenbergstrasse 2
Postfach 2246
9001 St. Gallen

 

Telefon: +41 71 222 30 66

 

Hindernisfreier Zugang via St.Leonhardstrasse 40

 

Redaktion

Corinne Riedener, Peter Surber, Roman Hertler

redaktion@saiten.ch

 

Verlag/Anzeigen

Marc Jenny, Philip Stuber

verlag@saiten.ch

 

Anzeigentarife

siehe Mediadaten

 

Sekretariat

Irene Brodbeck

sekretariat@saiten.ch

 

Kalender

Michael Felix Grieder

kalender@saiten.ch

 

Gestaltung

Samuel Bänziger, Larissa Kasper, Rosario Florio
grafik@saiten.ch

 

Saiten unterstützen

 

Saiten steht seit über 25 Jahren für kritischen und unabhängigen Journalismus – unterstütze uns dabei.

 

Spenden auf das Postkonto IBAN:

CH87 0900 0000 9016 8856 1

 

Herzlichen Dank!