, 21. März 2013
keine Kommentare

Sous-Sol-Stadt St.Gallen

Die Manöver der städtischen FDP waren schon origineller. Die Partei hat einen weiteren Versuch gestartet, die Tiefgarage Schibenertor doch noch durchzusetzen. Zuerst sollte das Projekt bekanntlich im Rahmen sogenannter «Konsensgespräche» legitimiert werden.

Nun wird die Parkgarage als Teil eines Gesamtkonzepts verkauft. Anders gesagt: Statt nur einer überflüssigen Parkgarage sollen viele überflüssige Parkgaragen in den Quartieren gebaut werden.

Wahrscheinlich, damit das Projekt am Marktplatz weniger auffällt.

Der Plan ist einerseits durchsichtig, anderseits – das muss man der FDP zugestehen – typisch St.Gallen.

Wenn die Stadt innovativ werden will, geht es immer unter den Boden.

Glasfasernetz, Geothermie, Unterführungen Tiefgaragen – Hauptsache unterirdisch.

Sie reden von Leuchttürmen und graben ein Loch.

Langsam müsste St.Gallen Tourismus neue Prospekte drucken. Statt die «Stadt im grünen Ring» müsste längst mit «die schönsten Tiefgaragen im Bodenseeraum» geworben werden. Oder mit Sous-Sol-Stadt St. Gallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum

Herausgeber:

 

Verein Saiten
Frongartenstrasse 9
Postfach 556
9004 St. Gallen

 

Telefon: +41 71 222 30 66

 

Redaktion

Corinne Riedener, Peter Surber, Roman Hertler

redaktion@saiten.ch

 

Verlag/Anzeigen

Marc Jenny, Philip Stuber

verlag@saiten.ch

 

Anzeigentarife

siehe Mediadaten

 

Sekretariat

Irene Brodbeck

sekretariat@saiten.ch

 

Kalender

Michael Felix Grieder

kalender@saiten.ch

 

Gestaltung

Samuel Bänziger, Larissa Kasper, Rosario Florio
grafik@saiten.ch

Saiten unterstützen

 

Saiten steht seit über 20 Jahren für kritischen und unabhängigen Journalismus – unterstütze uns dabei.

 

Spenden auf das Postkonto IBAN:

CH87 0900 0000 9016 8856 1

 

Herzlichen Dank!