, 4. Juli 2019
keine Kommentare

Stilmix im alten Hallenbad und im dunklen Wald

Warum nicht ennet der Grenze in den Sommer flutschen? Das poolbar-Festival in Feldkirch und der Kultursommer im Conradsohm in Dornbirn haben einiges zu bieten.

Supportet Zugezogen Maskulin am 6. Juli im Hallenbad: die wunderbare KeKe. (Bild: pd)

Dass (Ost-)Schweizer Musikfreunde nach Feldkirch ans Poolbar-Festival fahren, um sich im alten Hallenbad untergründigen Konzerten hinzugeben, hat seit Jahrzehnten Tradition. Nun exportiert St.Gallen auch Musikerinnen selber zu den vorarlbergischen Nachbarn: Velvet Two Stripes, zurzeit St.Gallens heissester Name im Bereich Garage-/Indierock, supportet am 25. Juli die Wiener Rawk-n-Roller Thirsty Eyes.

Bild: Claire Plassard

Der Eintritt zu diesem Abend der dreckigen Gitarren ist geschenkt – nur eines von vielen Gratiskonzerten am Poolbar-Festival, an dem neben Konzerten im schon längst trockengelegten Hallenbad auch Jazzfrühstücke, Poetry-Slams und eine kleine Openair- Bühne geboten werden.

Poolbar-Festival: 5. Juli bis 11. August, Altes Hallenbad Feldkirch

poolbar.at

Das Festival hat wie immer ein recht avantgardistisches Programm zusammengestellt – Entdeckungen garantiert, wenn man sich auf unbekannte Namen einlassen will. Oder wer hat schon mal japanischen oder australischen Psych-Rock live gehört? Von den mir bekannten Namen ausserdem zu empfehlen: D’n’B-Massaker von Ed Rush. Klug-böser Deutschrap von Zugezogen Maskulin. Funkiest Shit nördlich der Alpen von Bilderbuch. Ewiger Antifa-Punk mit Propagandhi.

Kikagaku Moyo spielen am 16. Juli im Pool.

Etwas weniger hip, dafür erfrischend rau gibt sich hingegen das Programm des achten Conradsohm Kultursommer-Festivals. Dessen Programm ist wild gemischt:

Conradsohm Kultursommer: Juni, Juli und August, Conrad Sohm, Dornbirn

conradsohm.com

Die australischen Hairsprayrocker Airbourne spielen ein Openair-Konzert, Kiefer Sutherland (Hollywood-Schauspieler, Cowboy und Musiker) stellt seinen countrylastigen Poprock vor, die Metalcore- Grössen Bullet for my Valentine prügeln auf ihre Instrumente ein. Und die unermüdlich tourenden Latino-Rapper Delinquent Habits aus Los Angeles werden zum x-ten Mal zuverlässig beste Kopfnickerstimmung verbreiten.

Ausserdem gibts Vampirrock von Tito & Tarantula und einen hohen Besuch des deutschen «King of Rap», Kool Savas, der live als MC eine Bombe sein soll. Gründe genug also, sich ein paar Daten im Kalender anzustreichen und die Reise über den Rhein auf sich zu nehmen.

Dieser Beitrag erschien im Sommerheft von Saiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum

Herausgeber:

 

Verein Saiten
Frongartenstrasse 9
Postfach 556
9004 St. Gallen

 

Telefon: +41 71 222 30 66

 

Redaktion

Corinne Riedener, Peter Surber, Roman Hertler

redaktion@saiten.ch

 

Verlag/Anzeigen

Marc Jenny, Philip Stuber

verlag@saiten.ch

 

Anzeigentarife

siehe Mediadaten

 

Sekretariat

Irene Brodbeck

sekretariat@saiten.ch

 

Kalender

Michael Felix Grieder

kalender@saiten.ch

 

Gestaltung

Samuel Bänziger, Larissa Kasper, Rosario Florio
grafik@saiten.ch

Saiten unterstützen

 

Saiten steht seit über 20 Jahren für kritischen und unabhängigen Journalismus – unterstütze uns dabei.

 

Spenden auf das Postkonto IBAN:

CH87 0900 0000 9016 8856 1

 

Herzlichen Dank!