26. September 2015, Gastbeitrag

Kein Kunstsinn!

Messerscharfe Sprache in historischer Garderobe: Mit Kulissenklatsch zeigt die Kellerbühne eine klug gemachte, turbulente Fassung der Brokatstadt, Viktor Hardungs Theaterroman. von Sebastian Ryser

25. September 2015, Gastbeitrag

«Bereit sein ist alles»

Am 18. September feierte Max Frischs Andorra Premiere am Theater St.Gallen – nun richtet sich der Ende Saison abtretende Schauspieldirektor Tim Kramer in einem offenen Brief ans Schauspielensemble.

19. September 2015, Rolf Bossart

Im Teufelskreis der Opferlogik

Das Theater St.Gallen spielt einmal mehr Andorra – Regisseurin Katja Langenbach verortet den Klassiker von Max Frisch um soziale Ausgrenzung subtil im Spannungsfeld von Massenpsychologie und Authentizitätswahn. Am Freitag war Premiere.

16. September 2015, Corinne Riedener

Synthsüchtig

Grabenhalle und Palace laden zum zweiten A-Synth Fest. Mit von der Partie ist auch Bruno Spoerri, ein Synth-Nerd der ersten Stunde. Und ein Exil-St.Galler mit seinem neuen Projekt: Hollow Man.

12. September 2015, Gastbeitrag

Guhls synästhetische Katze

Andy Guhls Autobiographie Ear Lights, Eye Sounds gehört zu den 17 schönsten Büchern der Schweiz. Sie sind ab Montag in St.Gallen zu sehen – unbedingt lesens- und hörenswert, schreibt Charles Uzor.

4. September 2015, Urs-Peter Zwingli

Die Demokratie kränkelt

Laufend sagt das Schweizer Stimmvolk ja zu Initiativen, die elementare Grundrechte verletzen. Regisseur Thomas Isler geht dieser «Diktatur der Mehrheit» im Dok-Film Die Demokratie ist los auf den Grund – ein kluger Film mit Haltung, aber auch Scheuklappen.

31. August 2015, Yonas Gebrehiwet

Der Helikopter

Wer in Eritrea den Dienst verweigert, wird bestraft. Die Strafen sind grausam, gehören im Militärdienst aber zur Tagesordnung. Der helikopter ist nur eine von vielen Foltermethoden.

28. August 2015, Gastbeitrag

Dem Unrecht in die Augen geschaut

Speak Truth to Power: In Zusammenarbeit mit der Robert F. Kennedy Foundation präsentiert die IG Halle Rapperswil 32 Fotoporträts von Menschenrechtsaktivisten von Eddie Adams sowie Bilder von Paolo Pellegrin und Luca Zanier. von Peter Röllin  

14. August 2015, Peter Surber

Im Kopf des Mörders

Mord als Weg zum Ruhm? Um diese monströse Frage dreht sich das Stück Heros des Duos Buseke-Lüdi, als Gastspiel in der St.Galler Lokremise zu sehen. Im Zentrum steht der Mörder von John Lennon.

13. August 2015, Gastbeitrag

Mit dem Saugoof auf den Kronberg

Treffpunkt: diesen Sonntag bei Sonnenaufgang auf dem Kronberg. Dort singt die Innerrhoder Schauspielerin Karin Enzler. Im Frühling sind ihre Lieder auf CD erschienen: melancholische Anti-Idyllen, wie Hanspeter Spörri schreibt.

12. August 2015, Urs-Peter Zwingli

Der Punkrocker des Schweizer Films

Christian Schocher ist der grosse Unbekannte der Schweizer Filmszene. Dabei hatte er diese vor über 30 Jahren mit seinem kaputten Roadmovie Reisender Krieger umgepflügt. Das Kinok zeigt nun eine Werkschau – und einen feinen Dok-Film über den Engadiner Filmemacher.

10. August 2015, Kristin Schmidt

Tagträumen im Gartenreich

Kunst macht aus dem Winterthurer Weiertal einen Garten der Dinge. Surreales und Handfestes von 30 Schweizer Kunstschaffenden begegnet sich hier – samt fachgerechter Entsorgungsmöglichkeit.

2. August 2015, Corinne Riedener

99 Namen für Allah

Eine Gruppenausstellung im Kunst(Zeug)Haus Rapperswil gibt Einblicke ins zeitgenössische Kunstschaffen des Nahen und Mittleren Ostens. Die Ansätze sind vielfältig und nicht selten explizit politisch.

30. Juli 2015, Yonas Gebrehiwet

Für die Ursachen der Flucht interessiert sich niemand

Es überrascht mich, dass viele Europäer denken, wir seien nur wegen ihres Geldes hier. Und die Medien beschäftigen sich meist nur mit den Folgen der «Flüchtlingsflut».

20. Juli 2015, Corinne Riedener

Let’s all have a disco!

Mit dem Konzert von FM Belfast aus Island endete das zehnte Kulturfestival – gut verschwitzt und bestens gelaunt. Inoffizieller Held des Abends war aber ein St.Galler: Marko Tomovic alias Klangforscher.

11. Juli 2015, Corinne Riedener

Groove mit ein paar abrupten Schlüssen

Am Freitag standen die Electropopper von Zoot Woman auf der Kulturfestival-Bühne im Museumsinnenhof. Zuvor animierten die St.Galler von Missue zu Wachträumereien.

7. Juli 2015, Senf-Kollektiv

Der Heimat einen Namen geben

Der FC St.Gallen hat mit dem Umzug vom Espenmoos in die nach einem Sponsor benannte Arena im Westen der Stadt nicht nur ein Stück Geschichte abgeschlossen, er hat damit auch ein Stück Identität verloren.

3. Juli 2015, René Hornung

Technik trifft Walo-Techno

Der Gestalter Ruedi Zwissler ist 80 geworden. Das Zeughaus Teufen widmet ihm und seinem Schaffen eine Ausstellung und bringt Überraschendes zusammen: Zwisslers Strenge und die gestalterische Freiheit der Kunst.

1. Juli 2015, Corinne Riedener

Happy Birthday Kulturfestival!

Zum Zehnjährigen im Museumsinnenhof kommen die Gäste wie gewohnt aus allen möglichen Ecken dieser Welt. Doch auch die Ostschweiz ist prominent vertreten.

22. Juni 2015, Peter Surber

Da isch doch nöd normal!

Am selben Abend wie die Festspieloper hatte wenige Schritte davon entfernt, am St.Galler Bärenplatz, Oneway 15 Premiere. Das Zweipersonenstück des Jugendtheaters U21 spielt amüsant mit Lebensfragen und Passantenreaktionen.

19. Juni 2015, Gastbeitrag

«Heilige Hallen» ohne Schwellen

St.Gallen ist für drei Tage der Nabel der (deutschsprachigen) Museumswelt: Der Dachverband ICOM tagt hier. Zum Auftakt wurde über das «Museum für alle» diskutiert. Peter Müller fasst zusammen und fragt weiter.

9. Juni 2015, Corinne Riedener

Die Welt essen

Drei Jahre, nachdem sie sich zusammengetan haben, taufen Loreley & Me ihr erstes Album LUCKNOW, eine eingängige Gitarren-Groteske. Diesen Freitag wird es in der Grabenhalle getauft.

5. Juni 2015, Gastbeitrag

Für oder gegen den Durst

Die St.Gallerin Monika Slamanig erzählt in ihrem Buch «Durstland» von Sehnsuchtsorten in Südafrika und Namibia. Ihr Debüt, als erster Band der Edition Literatur Ostschweiz erschienen, schickt zwei Schweizerinnen auf einen Roadtrip.  von Eva Bachmann

2. Juni 2015, Ralph Hug

Bienenalarm in St.Gallen

Ein Bienenschwarm hielt am Dienstag die Stadtsanktgaller Feuerwehr auf Trab. Einfangen liess er sich nicht.

2. Juni 2015, Senf-Kollektiv

Auswechslung mit Fragezeichen

Viereinhalb Jahre amtete Heinz Peischl als Sportchef beim FC St.Gallen. Zusammen mit Dölf Früh und Jeff Saibene manövrierte er den Verein in (vorerst?) ruhige Gewässer. Nun ist dieses Triumvirat Geschichte. Wie geht es weiter?

30. Mai 2015, Corinne Riedener

Königspinguine & Menstruations-Cups

Wenn sich auf dem Rosenberg oben die «Global Leaders» treffen und in der Stadt unten dagegen protestiert wird: Dann ist St.Gallen Symposium aka «Little WEF». Saiten war oben dabei. Und hat auch Unerwartetes gehört.

28. April 2015, Urs-Peter Zwingli

Oberrieter Punk-Export für Kuba

Die Rheintaler Punkband Nofnog geht auf Tour durch Kuba. Das sozialistische Land tut sich aber auch schwer mit Punkrock: Allzu kritische Musiker sind staatlicher Repression ausgesetzt.

27. April 2015, Gastbeitrag

Heimleiter für Schwererziehbare

Lies mit uns! Die CaBi-Anlaufstelle gegen Rassismus hat eine Lesekampagne mit Irena Brežnás Buch Die undankbare Fremde gestartet. Ein Beitrag aus unserem Mai-Heft von Eva Bachmann.

23. April 2015, Urs-Peter Zwingli

Mariachi-Punkrock und eine Portion Soul

Das Honky Tonk Festival spannt am Samstag einen weiten musikalischen Bogen: 37 Bands spielen von mexikanischem Punkrock über Schweizer Soul bis hin zu Irish Folk.

20. April 2015, Gastbeitrag

Verwebungen im 4 ½

In der Ausstellung Per un pelo – Um ein Haar verwebt die Künstlerin Alessandra Beltrame Reflexionen über den Kapitalmarkt, die Lesbarkeit von Informationen, Tina Modotti sowie den St.Galler Projektraum 4 ½. Nina Keel war dort.

19. April 2015, Gastbeitrag

Champion zum zweiten

Einmal im Jahr treffen sich die bühnentauglichsten Grossmäuler des Landes zum poetischen Kräftemessen. Dieses Mal fanden die Slam-Meisterschaften in Zürich statt – und sie verliefen nicht eben erfolgreich für die Ostschweizer. Lisa Christ war für Saiten mit dabei.

17. April 2015, René Hornung

Bald Velos in der Postgarage

Darauf haben viele gewartet: In der St.Galler Hauptpost, gegenüber dem Gaiserbahnhof, wird ein zweites Bahnhof-Veloparking eingerichtet – diesmal auf der «Stadtseite».

17. April 2015, Redaktion Saiten

#9: Schlachten auf Knopfdruck

Geharnischt, Baby! Der Schäfer stürzt sich ins Kettenhemd und macht mit beim aktuellen Gesellschaftsspiel: Geschichtsklitterung.

16. April 2015, Urs-Peter Zwingli

Schrammelpunk mit Bob Dylan-Stimme

Nach dem wetterlichen folgt heute der musikalische Einstieg in den Frühling: Die britischen Akustik-Punkrocker Ducking Punches spielen ihre herzergreifenden Schrammelsongs im Treppenhaus Rorschach.

16. April 2015, Peter Surber

Wiedergänger auf der Bühne

Ibsens alte «Gespenster» werden in der St.Galler Lokremise von einem jungen Team zu neuem Leben erweckt. Mit dabei aus der Theater-Mottenkiste: der Bär.

14. April 2015, Katharina Flieger

Von oben berichten

Fast zeitgleich wie Walter Mittelholzers Afrikaflüge spielte sich der Wettlauf um die «Eroberung» des Himalaya ab. Wie sich der Bergsport zur medialen Unternehmung entwickelt hat, zeigt eine Ausstellung im Alpinen Museum Bern. Sie bleibt allerdings eher unkritisch.

9. April 2015, Urs-Peter Zwingli

Ohne Schiedsrichter und Light-Bier: Die Alternative Liga rollt wieder

Die Alternative Fussball Liga St.Gallen geht in die dritte Saison. Mittlerweile ist sie eine feste Grösse – und bald international tätig.

9. April 2015, Katharina Flieger

Der lange Hall des Krieges

Der in Kreuzlingen geborene Dokumentarfotograf Meinrad Schade spürt in einem Langzeitprojekt dem Krieg und dessen Industrie nach. Noch bis im Mai zeigt die Fotostiftung in Winterthur die Bilder seiner Spurensuche.

8. April 2015, Gastbeitrag

Mit teilnehmerischem Blick auf die Welt

Das Porträt wert: Heinz Bütlers Film über den Schriftsteller Klaus Merz, einen Promeneur mit Hang zur Sesshaftigkeit. von Rainer Stöckli

27. März 2015, Urs-Peter Zwingli

Punkrock mit Herz

Am Sing and Play Festival spielen 20 Bands von Hardcore über Post- bis Folk-Punk. Die Musiker halten dabei den Punk-Gedanken hoch: Sie spielen ohne Gagen, der Eintritt ans Festival wird per Kollekte erhoben. Und wenn ein Gewinn rausschaut, wird dieser an ein Hilfswerk gespendet.

25. März 2015, Ralph Hug

Frieda Kellers Zerstörung

Die Zürcher Autorin Michèle Minelli hat einen Roman über einen Kindsmord in St.Gallen geschrieben. Am Freitag ist Buchpremiere im Raum für Literatur im Rahmen des Wortlaut-Festivals.

23. März 2015, Peter Surber

Drei Tage Wortlaut und -leise

Am kommenden Wochenende ist St.Gallen nicht nur behauptete, sondern gelebte Buch-Stadt: Drei Tage lang wird gelesen, geslammt und auf die Gasse gehauen an den 7. Literaturtagen Wortlaut.

13. März 2015, Corinne Riedener

Elefanten, Ufos & Mani Matter

Nach 17 Jahren engagierten Tuns bringt Thedawn endlich ein Solo-Album heraus – mit neuen, älteren und ganz alten Tönen drauf. Und auch auf Vinyl.

12. März 2015, Michael Felix Grieder

Ein düsteres Fragment von Benjamin

Der jüngste Vortrag der Erfreulichen Universität im St.Galler Palace war nicht nur für Freunde kritischer Theorie interessant. Der Benjaminforscher Sami Khatib aus Berlin zeigte eindrücklich die Relevanz theoretischer Produktion um Themen der Stunde wie Schulden, Griechenland etc.

11. März 2015, Corinne Riedener

«Die Seifenblase wird platzen»

Am Montag war der in Beirut lebende Nahost-Korrespondent Alfred Hackensberger zu Gast im Kult-Bau St.Gallen, um aus seinem Thriller «Letzte Tage in Beirut» zu lesen. Was interessierte, war aber letztlich die Realität.

5. März 2015, Urs-Peter Zwingli

Abwärtsspirale mit Tempo 180

Das Gaspedal durchdrücken, um zu vergessen: Der Schweizer Film Driften zeichnet das Porträt eines jungen, gebrochenen Mannes, der sich im Temporausch verliert. Ab Samstag im Kinok.

3. März 2015, Corinne Riedener

«Solche Fallschirme dürfen nicht in Bequemlichkeit enden»

Roche Hufnagl von der Grabenhalle- Progammgruppe organisiert jeden Monat Live-Konzerte im kleinen Rahmen – ein Gespräch aus dem März-Heft über Nachwuchsförderung ohne Finanzspritzen.

28. Februar 2015, Corinne Riedener

Bücherpost V: Herein- und herumspaziert!

Zwei Tage nachdem die Hauptpost-Bibliothek im kleinen Kreis vorgestellt wurde, durfte sich am Samstag auch die Ottonormal-Bevölkerung im neuen St.Galler Bücherparadies tummeln – ein erster Eindruck.

23. Februar 2015, Peter Surber

Ständeräte wecken Kulturhoffnungen

Die Stiftsbibliothek hofft auf Fördergelder vom Bund – und nicht nur sie allein. Damit geht es jetzt einen Schritt vorwärts: Die Ständerats-Kommission beantragt in der Kulturbotschaft 2016 – 2020 eine Budget-Erhöhung.

20. Februar 2015, Corinne Riedener

Schlagobers, Tuatn und ein Falco-Cover

Lalier aus St.Gallen und Nino aus Wien verwöhnten uns am Donnerstag im Palace mit ganz reizender Tresenliteratur. So muss sich ein Feierabend anfühlen.

17. Februar 2015, Peter Surber

Ein Faustschlag, ein Ritterschlag

Beni Bischof ist fünf Jahre nach seiner Kunsthallen-Ausstellung jetzt auch im Kunstmuseum St.Gallen angekommen. Dort schlägt der Rheintaler Künstler faustdick zu.

16. Februar 2015, Corinne Riedener

Mit Kinderaugen

Der Islam ist nicht eine Religion des Bösen oder des Guten, er ist Auslegungssache. Und er hat dasselbe Problem wie alle alten Schriftenreligionen: Man kann sich ihrer bemächtigen. Ein Text aus dem Februar-Heft von Saiten.

12. Februar 2015, Peter Surber

Nacht in der Stadt

In den Fotografien von Tine Edel ist schwarz nicht schwarz und weiss nicht weiss. Ihre schillernden Nachtbilder stellt sie in der Galerie vor der Klostermauer St.Gallen aus.

11. Februar 2015, Corinne Riedener

Ein paar Suren streichen

Zwei St.Galler SVP-Nationalratskandidaten wollen «gegen religösen Extremismus in der Schweiz» vorgehen und fordern allerlei Verbote und überwachungsstaatliche Massnahmen. Das ist unnötig bis kontraproduktiv.

8. Februar 2015, Peter Surber

Schlepperfahrt in die Tiefgarage

Das Theater Konstellationen des St.Galler Regisseurs Jonas Knecht spielt in der Lokremise und im Stadtraum ein Stück zur Flüchtlingsthematik: «Willkommen im Paradies meines guten Gefühls» hinterlässt gute und skeptische Gefühle.

2. Februar 2015, Peter Surber

Elmiger auf dem Literaturpodest

Dorothee Elmiger erhält für «Schlafgänger» einen von sieben Schweizer Literaturpreisen, neben illustren Mitgewinnern. Die Preise sind nicht nur gut dotiert, sondern von einer Lesetour begleitet.

30. Januar 2015, René Hornung

Historische Holzbibliothek im Sitterwerk

Kleine Büchlein aus Holz – Preziosen aus dem späten 18. Jahrhundert – sind derzeit in der Kunstbibliothek des Sitterwerks in St.Gallen ausgestellt. Gleich daneben liegen die Hölzer des Materialarchivs – zum Anfassen.

28. Januar 2015, Peter Surber

Abheben in Rom

Die Erzählung «Warum es in Rom keine Hochhäuser gibt» von Adrian Riklin und Buchgestalterin Helen Ebert feiert diesen Samstag die St.Galler Premiere.

15. Januar 2015, Peter Surber

Klosterplan statt Meienberg

Der Kulturraum am Klosterplatz, Ausstellungsort mit spannendem Programm von Landschaftskunst bis Meienberg, soll künftig für Kostbarkeiten des Stiftsbezirks genutzt werden. Ein Gewinn für Touristen, ein Verlust für die Kulturszene.

 

14. Januar 2015, Gastbeitrag

Bloss nicht clean und nett werden

Zum ersten Mal findet das Berner Norient Musikfilm-Festival auch im Palace statt. Die Veranstalter sind Musikfreaks, die ihren Prinzipien treu bleiben. Das Programm überrascht, etwa mit ägyptischer Hochzeitsmusik oder einem Dok-Film über 8-Bit-Musik. von Sarah Schmalz

10. Januar 2015, Peter Surber

Die Macht des Erzählens

Das Theater St.Gallen hat als Schweizer Erstaufführung «Frühling der Barbaren» von Jonas Lüscher inszeniert. Ein Stück asketisches, intelligentes Theater – an der Premiere gab es starken Applaus.

10. Januar 2015, Gastbeitrag

Vom Horrorfilm zum LSD-Trip

3. Januar 2015, Corinne Riedener

Serious Rap vom Lyrical Psycho

Das Ostschweizer Rap-Jahr startet vollgepackt und ziemlich international: mit dem Doppel-Album Lyrical Psycho II von Doppia Erre & Taiken.

30. November 2014, Peter Surber

Der Verunsicherer

Joachim Rittmeyer, Meister der Ambivalenz und des himmeltraurigen Humors: So erlebte man ihn einmal mehr am Samstagabend in der Lokremise. Dort erhielt er den St.Galler Kulturpreis.

30. November 2014, Gastbeitrag

Gross-St.Fiden

Wie weiter mit dem «Planierischen Intensivgebiet» (PIG) im Osten der Stadt? St.Fiden braucht eine neue Mitte, sagt Peter Stahlberger. Sein Kommentar aus dem Novemberheft.

26. November 2014, Gastbeitrag

Der klingende Tramp

Charlie Chaplin, Komponist: Diese wenig bekannte Seite des Filmkomikers ist jetzt im Konzert zu hören und zu sehen, in «City Lights». Charles Uzor ist begeistert.

25. November 2014, Peter Surber

Neapel sehen und staunen

Barock-Metropole trifft Barock-Kleinstadt: Noch diese Woche ist die Fotoausstellung «Napoli e poi» auf dem St.Galler Klosterplatz zu sehen.

24. November 2014, René Hornung

Noch gar nichts unter Dach

Aus dem November-Heft: Die Planer haben mit dem Bahnhofareal St.Fiden Grosses im Sinn. Doch eine Gleis- und Autobahnüberdachung wird wohl noch lange ein Traum bleiben. Zu erwarten ist das naheliegende: eine neue, grössere Migros.

17. November 2014, Gastbeitrag

Kinder – Kirche – Kernkraft

Aus demNovember-Heft: Wie mich St.Fiden politisiert hat. Die Erinnerungen von Walter Siering.

16. November 2014, Peter Surber

Knowhow überflüssig?

Mit einem hauseigenen Männer-Gremium, mehrheitlich Laien und ohne aussenstehende Fachperson, geht das Theater St.Gallen auf die Suche nach einem neuen Schauspielchef. Kommt das gut?

13. November 2014, Peter Surber

Fotografische Zeitreise

Die Ostschweizer Fotoarchive packen ihre Schätze aus – eine Publikation dazu ist geplant, aber noch nicht definitiv finanziert.

13. November 2014, Gastbeitrag

Meister der Schichtungen

Fennesz, der Pop-Star der Elektronikkünstler, lädt morgen im Palace St.Gallen zu einem seiner raren Schweizer Gastspiele. Ein Pflichttermin, findet Georg Gatsas.

 

11. November 2014, Ralph Hug

Der wahre Held hiess Fritz Bauer

Sich in einem Labyrinth des Schweigens zu verirren ist ziemlich ungemütlich. So aber kam es den engagierten Strafverfolgern von NS-Verbrechen in der Nachkriegszeit vor. Ihnen setzt ein Film nun ein Denkmal.

6. November 2014, Peter Surber

Ressourcen statt Defizite

Heute abend ist der Film «Ein Stück Wahnsinn» zu sehen, morgen gibt Die Regierung wieder einmal ein Konzert: Im Turm der Fachhochschule St.Gallen fragt der Zyklus «Kontrast» nach Kunst von Behinderten. Und setzt auf Veränderung in den Köpfen.

4. November 2014, Katharina Flieger

Langes kurz erzählt

Anfangs November wird in Winterthur jeweils etwas breiter auf die Welt geblickt als die restliche Zeit: Die Internationalen Kurzfilmtage repräsentieren nicht bloss den Blick auf das Fremde, sondern auch auf das Eigene – diesmal etwa die Schweiz und ihr Verhältnis zu Europa.

3. November 2014, Katharina Flieger

Lebendes Holz im Sittertal

Im März wurden 22 Titel als «Schönste Schweizer Bücher 2013» gekürt. Nun kann man sich ausgiebig in sie vertiefen: Bis zum 23. November sind sie in der Kunstbibliothek Sitterwerk zu Gast.

2. November 2014, Michael Felix Grieder

Akustische Befruchtung

Restlos ausverkauft war das Konzert schon Stunden vor Beginn. Soulstar Lee Fields und die «Expressions» spielten das Palace am Samstag erneut in einen leibhaftigen Rausch.

31. Oktober 2014, Corinne Riedener

«Ah, du bist Moslem, soso…»

Zum Kampf gegen den Islamischen Staat (IS) in Syrien und im Irak: der St.Galler Kurde Cenk Akdoganbulut über die Bedeutung der autonomen Region Rovaja und die Schweizer Angst vor dem Islam.

30. Oktober 2014, Gastbeitrag

Gepflegtes 8-Bit-Buffet

Das Schweizer Low-Tech-Label «micromusic.net», unter dem sich alle Welt versammelt, feiert sein 15-jähriges Bestehen – mit den Gründern, einer Film-Premiere und mit Gratulanten aus Frankreich, Holland oder auch Guatemala. von Silvan Lassauer

30. Oktober 2014, Ralph Hug

Spritzpistolero des Grauens

Ab Samstag läuft der neue Dok-Film über HR Giger im Kinok. Er geht nah an den verkannten Künstler heran und bietet tiefe Einblicke in seine ominöse Schattenwelt, lässt allerdings eine tiefere Analyse vermissen.

26. Oktober 2014, Harry Rosenbaum

Mutlose Reaktion auf Vorstoss

Die Thurgauer Kantonsräte und Journalisten Andrea Vonlanthen (SVP) und Patrick Hug (CVP) sind unzufrieden mit der Thurgauer Zeitung. Sie reichten dazu im April eine Interpellation ein. Nun antwortet die Regierung – mutlos nach Meinung der Interpellanten.

 

18. Oktober 2014, Corinne Riedener

Show, don’t tell

Milo Raus «Moskauer Prozesse» dokumentieren nicht nur Scheinrealitäten und den Einfluss der Fundamentalisten in Russland, sondern auch das Potenzial inszenierter Wirklichkeiten. Am Dienstag ist die letzte Vorstellung im Kinok.

16. Oktober 2014, Katharina Flieger

Es geht um den Zugang

Vor der Ausstellungzum Darknet: Ein Gespräch aus dem Heft mit Kurator Giovanni Carmine und Domagoj Smoljo von Bitnik über das Darknet und Strategien im unsichtbaren Raum kollektiver Anonymität.

10. Oktober 2014, Gastbeitrag

Verschlüsselung ist unser Freund

Alle haben Geheimnisse, die es zu wahren gilt. Im Internet ist die Kryptografie das Mittel zum Zweck, sagt der Journalist und Computerexperte Matthias Schüssler und erklärt hier die wichtigsten Grundlagen.

10. Oktober 2014, Gastbeitrag

Selbstfindung zu zweit

In «Superego – einmal ich bitte» wird die Protagonistin zusammen mit ihrem geklonten Ich auf einen durchgedrehten Selbstfindungstrip geschickt. Das Stück ist eine wilde, bitterböse Satire auf den esoterischen Kult um sich selbst, findet Sebastian Ryser.

10. Oktober 2014, Corinne Riedener

Immaterielles Inventar

«Vädammt, do langt kai DANKE», sagt Odium, wenn er ans kürzlich geschlossene CMC denkt. Er und Thedawn widmen der «Bar mit Keller» an der Metzgergasse drum zwanzig Zeilen inklusive Beat. Diese Würdigung ist definitiv mehr als verdient.

8. Oktober 2014, Michael Felix Grieder

Kultur als Vaseline und Schmiermittel

Die erfreuliche Universität widmet sich im Oktober der Frankfurter Schule. Nach Adorno-Horkheimer und Hosbawm fehlt noch Marcuse. Zuvor gastiert aber der «eindimensionale Mensch» im Palace.

1. Oktober 2014, Gastbeitrag

Der Traum vom Quantensprung

Eine Wanderausstellung im Rathaus soll Einblick in die Zukunft der Velostadt St.Gallen geben. Feigenblatt für die teils strittigen Projekte im motorisierten Verkehr oder Anlass zum Träumen für Velofahrer? von Cathrin Caprez

1. Oktober 2014, Corinne Riedener

Hundert Franken für eine Lüge

Es ist okay, wenn Cops hin und wieder herum schwurbeln. Aber wenn sie sich dabei noch frech ins Fäustchen lachen – während sie gerade einen 18-Jährigen abschieben –, ist es definitv Zeit für ein paar wütende Zeilen.

30. September 2014, Katharina Flieger

Britischer Rechtspopulist zu Besuch bei Gott

Die Aktion für eine unabhängige und neutrale Schweiz (AUNS) lädt am 4. Oktober zu einer ausserordentlichen Mitgliederversammlung – nach Winterthur. Prominenter Gast: Der britische Rechtspopulist und EU-Gegner Nigel Farage.

28. September 2014, Gastbeitrag

Problemzone Kiffen

Kiffen muss entmystifiziert werden, findet Tom Combo. Eine Tirade – aus dem September-Heft.

26. September 2014, Redaktion Saiten

Saiten im Oktober: Darknet

Ein Heft für angehende Hacker: über Netze im Netz, künstlerische Strategien und politische Subversion. Ausserdem: Pestalozzidorf, Bücherherbst, Fatima Al Qadiri.

19. September 2014, Peter Surber

«Die ewige Diskussion: Komödie oder Tragödie»

Vor 50 Jahren ging die Kellerbühne auf – ein Gespräch mit dem Leiter Matthias Peter über den Spagat zwischen Humor und Ernst. Nächsten Montag und Dienstag wird sein Jubiläumsbuch präsentiert.

16. September 2014, Corinne Riedener

Reithalle und andere Plätze I: Raum braucht keine Wände

Kultur muss nicht überall kosten und nach Vodka riechen. Sie könnte sich lösen vom Standort und versuchen zu wandern – wenn wir es wagen, die Stadt neu zu träumen.

16. September 2014, Michael Felix Grieder

Reithalle und andere Plätze II: Das perverse Sommerleben

Einige hochnotwendige Erörterungen über Soziopathie lauter und leiser Prägung zwischen Kantonsstrasse und Piazza.

14. September 2014, Peter Surber

Türkey hin, Türkey her

Das Theater St.Gallen spielt Mozarts «Entführung aus dem Serail», als wäre die Zeit stehen geblieben. Der Musik kann das zum Glück wenig anhaben. Am Samstag war Premiere.

14. September 2014, Etrit Hasler

Die Angst besiegt

Am Wochenende fanden in Basel die fünften Schweizer Meisterschaften im Poetry Slam statt. Ein Volksfest der Nischensportkunst mit 2300 Zuschauern, drei Meistertiteln und etwas enttäuschten Randgruppen: Frauen und Ostschweizer.

11. September 2014, Peter Surber

Paare, Katastrophen

Beziehungsdrama mit viel Witz: Das bietet das Theater St.Gallen zum Spielzeitstart mit Moritz Rinkes Komödie «Wir lieben und wissen nichts» in der Lokremise.

10. September 2014, Katharina Flieger

Hinter ist vor der Linse

Ab Freitag zeigt das Fotomuseum Winterthur eine umfangreiche Schau rund um Antonionis Meisterwerk «Blow-Up», ein attraktives Begleitprogramm von Filmfoyer und den Kurzfilmtagen ergänzen das faszinierende Werk.

8. September 2014, Corinne Riedener

Gefangen zwischen Bologna und Bazenheid

Das Amt gegen Ausschaffung fordert ein Ende der Isolation von Flüchtlingen und will mit dem «Fall J.» auf die Haftbedingungen in Schweizer Ausschaffungsgefängnissen aufmerksam machen.

1. September 2014, Kristin Schmidt

Liebe, Schmerz und Kunst

Das Birli in Wald AR ist als Haus für Artists in Residence immer neu für Überraschungen gut. Lena Münch, die jetzige Stipendiatin, hat einen dreitägigen «Kunstgipfel» organisiert.

28. August 2014, Peter Surber

Europas Vater-Komplex

«The Civil Wars» heisst Milo Raus neuster Theater-Streich. Was martialisch tönt, zeigt sich bei der Premiere am Theaterspektakel Zürich als intime Suche nach den verlorenen Vätern.

19. August 2014, Kristin Schmidt

Linie für Linie, Arm für Arm

«Setz dich hin, und ich pinsle dir auf deinen Arm»: Die St.Galler Künstlerin Lika Nüssli zeichnet für alle im Frauenpavillon.

16. August 2014, Corinne Riedener

«Munggelibruni Gaggo-Neger»

ECHT FALSCH: Die halbe Schweiz ist mit Trudi Gerster gross geworden, in St.Gallen sollen jetzt Märlistationen an die Geschichtenerzählerin erinnern. Aber wieso schwärmt Stadträtin Adam bei der Einweihung für «Negerkönig Krambamuli»?

16. August 2014, Gastbeitrag

Tanzmarathon nach Plan

Zum dritten Mal geht in der Lokremise das Festival TanzPlan Ost über die Bühne. Zwei Abende mit umfangreichem Programm hinterlassen sowohl gute Eindrücke als auch gemischte Gefühle. Stefan Späti berichtet.

12. August 2014, Gastbeitrag

Grenzen durchtanzen

Zum dritten Mal bringt der «TanzPlan Ost» von August bis November eine geballte Ladung Tanz in die Ostschweiz. Start ist in der Lokremise St.Gallen, Fortsetzung u.a. in Herisau und Steckborn. von Stefan Späti

11. August 2014, Redaktion Saiten

20 Jahre Saiten: Der Dank

Das Fest ist vorbei – es war gross und bunt und am richtigen Ort. Und ein heftiger Ansporn für die nächsten zwanzig Jahre Saiten.

8. August 2014, Katharina Flieger

Das «Peschti» – ein Zeichen der Solidarität

Vor 70 Jahren erschien in der Zeitschrift DU der Aufruf, ein Dorf für die leidenden Kinder des Zweiten Weltkriegs zu bauen. Zwei Jahre darauf wurde aus Worten Realität: In Trogen wurde das Kinderdorf Pestalozzi gegründet.

17. Juli 2014, Verlag Saiten

Die neue Saiten-Videokolumne

Am 9. August feiert die neue Videokolumne auf dem St.Leonhardsplatz Weltpremiere. Danach senden wir «Schäfers Stunde» monatlich auf saiten.ch und in der Saiten Wochenschau.

13. Juli 2014, Redaktion Saiten

Rezepte zum Glück

Glücksrezepte sind ebenso individuell wie vielfältig und in der Werbung omnipräsent. Die Studierenden der Medienschule St.Gallen haben ihr ganz persönliches Rezept ausprobiert und ihre Erfahrungen aufgeschrieben.

30. Juni 2014, Gastbeitrag

«Die Globalisierung ist dem Glücksempfinden nicht förderlich»

Wer im Lotto gewinnt, ist nicht lange glücklich. Wer Kinder hat, ist glücklicher als ohne – aber erst im Alter, sagt Wirtschaftsprof Mathias Binswanger. von Felix Mätzler und Peter Huesmann

27. Juni 2014, Redaktion Saiten

Juli und August: Saiten bleibt im Land…

…und sucht das Sommerglück im Chor, im Stall und im Casino. Zehn Texte über das Glück. Zwanzig mal Kultur im Sommerführer. Und ein Stück Erinnerung: Yuri Forster über Peter Liechti.

25. Juni 2014, Peter Surber

Buchpremiere mal zwei

Qual der Wahl für das Buch-Publikum: Heute abend gibt es gleich zwei St.Galler Buchpremieren, von Keller + Kuhn sowie von Richard Butz. Flaneure oder Anarchisten?

23. Juni 2014, Gastbeitrag

Zwischen Kostümfilm und Regietheater

Die St.Galler Festspiele sind mit Donizettis «La Favorita» gestartet. Musikalisch überzeugend, optisch plakativ – auf dem Klosterhof zeigen sich die Grenzen der Open-Air-Oper. Der Bericht von Charles Uzor.

20. Juni 2014, Peter Surber

Daumendrücken für Kei Eidgenosse

Heute abend spielt die Schweiz gegen Frankreich. Oder auch: Shaqiri gegen Benzema. Dachs haben den passenden WM-Song dazu eingespielt: «Kei Eidgenosse».

18. Juni 2014, Rolf Bossart

Auf dem Buckel der Flüchtlinge

Der «Club» des Schweizer Fernsehens befasste sich am Dienstagabend mit dem Thema: «Flüchtlingswelle aus Afrika – Was tut die Schweiz?» Mit dabei zwei St.Galler Fachleute: Leyla Kanyare und Kaspar Surber.

18. Juni 2014, Katharina Flieger

«stattPlan»: Das andere, bessere Winterthur

Im Rahmen der Feierlichkeiten zu Winterthurs 750-jährigem Stadtrecht haben sieben Winterthurer Comiczeichnerinnen und Comiczeichner ihre Stadt neu gezeichnet – mit überraschenden Inhalten.

10. Juni 2014, Katharina Flieger

Heisse Kunstware

Im Sittertobel spiegelt sich das globalisierte System Kunst: Mit dem Erfolg der Kunstgiesserei St.Gallen kam die Expansion nach China. Iwan Schumacher zeichnet im Dokumentarfilm Feuer & Flamme ein vielseitiges Bild der Werkstätte.

29. Mai 2014, Corinne Riedener

Es kamen Menschen und Musik

Das Nachtasyl bietet noch bis am 9. Juni Konzerte, Filme und Gespräche für eine menschliche Asylpolitik. Den Auftakt machten die Musikdozenten von AYKU mit ihren deutsch-türkischen Gastarbeiter-Songs.

28. Mai 2014, Kristin Schmidt

Drei Dächer im Kasten

Roman Signer liess vergangenen Dienstag drei Regenschirme im Schaukasten Herisau aufschnappen. Seine Arbeit ist die letzte Kunstpräsentation an diesem kleinen Ort.

27. Mai 2014, Katharina Flieger

St.Galler Erinnerungen an den Sklavenhandel

Einer der gutbesuchten Workshops am diesjährigen Sufo war die Diskussionsrunde «Auf den Spuren des Sklavenhandels in St.Gallen» samt zugehörigem Spaziergang. Ein Thema, das mehr mit heute zu tun hat, als auf den ersten Blick zu vermutet.

 

23. Mai 2014, Harry Rosenbaum

Geothermisches Wischiwaschi

Obwohl das Geothermieprojekt in St.Gallen vorerst gescheitert ist und eine saftige Spesenrechnung hinterlässt, ist diese Form der Energiegewinnung noch nicht aus den Köpfen. Am 3. Internationalen Geothermie-Kongress wurde Bilanz gezogen.

22. Mai 2014, René Hornung

Velolaterne II: 44 Bussen in zwei Stunden

Zwei Tage nachdem Stadt und Region St.Gallen bekannt gegeben haben, dass sie den Veloverkehr massiv fördern wollen, fährt die Stadtpolizei mit Bussen und Einsammel-Drohungen auf.

19. Mai 2014, René Hornung

Die rote Velolaterne abgeben

Beim Veloklima-Test der Schweizer Städte liegt St.Gallen regelmässig auf einem der hintersten Plätze. Das soll sich ändern: Die Stadt informierte über geplante Projekte.

18. Mai 2014, Gastbeitrag

Um den Schlaf gebracht

In der Gemeinde Thal lehnte eine knappe Mehrheit die Umzonung im Fuchsloch zu einem Durchgangsplatze für Schweizer Fahrende ab. Dani Fels über die Abstimmung und fehlende gesellschaftliche Solidarität.

17. Mai 2014, Gastbeitrag

Familienfeier nach isländischer Art

Glückliches Island: Am 18. Mai besucht das Elektropop-Kollektiv FM Belfast die Grabenhalle. Von David Nägeli.

14. Mai 2014, Andreas Kneubühler

Ruhe im Westen

Der FC St.Gallen spielt eine schlechte Rückrunde. Die Unruhe hält sich in Grenzen.

13. Mai 2014, Harry Rosenbaum

Fahrende und St.Florian

Den rund 2’500 Fahrenden in der Schweiz werden seit Jahren übers Land verteilte Durchgangsplätze für Kurzaufenthalte von April bis Oktober versprochen. Im Kanton St. Gallen fehlen sie noch immer. Über den ersten Durchgangsplatz stimmt jetzt die Gemeinde Thal am 18. Mai ab.

11. Mai 2014, Peter Surber

Kulturförderung mit Mut

Der Kanton St.Gallen soll ein neues Kulturgesetz erhalten. An der Kulturkonferenz vom Samstag wurde es öffentlich diskutiert – grosses Wunschkonzert mit Abwesenden.

8. Mai 2014, Andreas Kneubühler

Mario Mutsch, ganz allein im Letzigrund

Der FC St.Gallen verliert jedes Spiel – mit der gleichen Mannschaft wie in der Vorrunde.

27. April 2014, Simone Volande

Eine Kuppel fürs Kochareal

Milo Schulers Kuppelzelt steht neu auf dem Kochareal statt im Linsebühl. Eine Erklärung, warum es in Zürich einfacher war als in St.Gallen.

24. April 2014, Katharina Flieger

Digitales Game-Relief

Im Kulturraum am Klosterplatz in St.Gallen lassen die Kunstschaffenden Rolf Graf und Anastasia Katsidis Grenzen verschwimmen: zwischen Vedutenmalerei und Computer-Spielen und zwischen geografischen und sprachlichen Grenzen.

22. April 2014, Andreas Kneubühler

Keine Flanken, keine Tore

Der FC St.Gallen spielt nicht mehr wie noch im Herbst. Was fehlt?

20. April 2014, Gastbeitrag

«Ich habe aber kein Schiff»

Die aus Wald AR stammende Autorin Rebecca C. Schnyder seziert im Stück «Schiffbruch» die komplexe Beziehung dreier Geschwister. Am Freitag hatte es in der Inszenierung von Stefan Camenzind in Herisau Premiere. Von Sebastian Ryser

19. April 2014, Gastbeitrag

Numä 90 Minutä – und trotzdem so vil meh

Heute vor 135 Jahren wurde der FC St.Gallen gegründet. Ihm zu Ehren hier das engagierte Plädoyer fürs Fussballfan-Sein von Ruben Schönenberger.

17. April 2014, Peter Surber

Tattoo für Theaterfans

Luise, 30, Enzo, 28 , Milva, 25, Geschwister. Vater, 62. Das ist das Personal, das Rebecca C.Schnyder in ihrem neusten Stück Schiffbruch erleiden lässt. Am Freitag ist die Uraufführung.

16. April 2014, Gastbeitrag

Rot gegen Blau statt Turnverein

Zählt der Fünfer? Die Gretchenfrage wird je nach Region unterschiedlich beantwortet, auch im Töggeler-Verein FunFoosballTeam. Vergangenen Sommer von Ostschweizern gegründet, macht er seinen Namen zum Programm: Im Zentrum steht der Spass. von Luca Ghiselli

14. April 2014, Gastbeitrag

Beerdigungen sind gefährlich

Das neue Buch von Helen Meier Kleine Beweise der Freundschaft ist ein herrlicher Fundus an welthaltigen Geschichten und intelligenten Reflexionen der in Trogen lebenden Schriftstellerin. Ein Beitrag von Andrea Gerster

7. April 2014, Katharina Flieger

Fotografie – Wie es ist und sein könnte

In Winterthur zeigen zwei Ausstellungen gegensätzliche Pole aktueller Fotografie: Iren Stehli – so nah so fern in der Fotostiftung Schweiz und Surfaces – Neue Fotografie aus der Schweiz im Fotomuseum.

4. April 2014, Peter Surber

Gamen am Klosterplatz

21. trifft 19. Jahrhundert: Im Kulturraum am Klosterplatz flimmern auf acht Beamern Videogames. Sie kontrastieren alte Landschaftsmalereien.

31. März 2014, Andreas Kneubühler

Doping für die Verlierer

Es müssen auch Geschichten erzählt werden, die die gute Schweiz zeigen – wie im preisgekrönten Film Neuland von Anna Thommen und Gabriela Betschart.

28. März 2014, Peter Surber

«Literarische Topqualität»

Heute beginnt das «Wortlaut»-Festival. Warum man unbedingt hingehen soll (III): Joachim Bitter im Gespräch über das literarische Programm.

25. März 2014, Andreas Kneubühler

Espenmoos: Tribüne nicht geschützt (1)

Die Espenmoos-Tribüne ist bisher kein schutzwürdiges Objekt. Ein bereits angekündigtes Herausreissen der für das Gesamtbild entscheidenden Sitze wird nun nochmals diskutiert.

23. März 2014, Peter Surber

Einfach kompliziert

Moritz «Mölä» Wittensöldner und Claudia Römmel erfinden Spiele. Die sehen einfach aus, aber sind vertrackt. «Ich fordere mich gern selber heraus», sagt Mölä.

23. März 2014, Kristin Schmidt

Viel los im Hecht

Das Hotel Hecht in Gottlieben ist für 10 Tage ein Kunstort. Über 20 Künstlerinnen und Künstler haben sich mit dem Ort an der Grenze, der Geschichte und Atmosphäre des Hotels auseinandergesetzt und daraus neue Arbeiten eigens für die Ausstellung entwickelt.

22. März 2014, Katharina Flieger

Der Admiral mag nicht mehr

Der Winterthurer Sänger, Gitarrist und Produzent Admiral James T. legt eine Pause ein – für unbestimmte Zeit.

22. März 2014, Andreas Kneubühler

Samstag Vitkieviez, Sonntag Shabani

Eine Stadt – zwei Fussballwelten: An diesem Wochenende finden Heimspiele des FC St.Gallen und des SC Brühl statt.

21. März 2014, Peter Surber

Plattform für Wort-Experimente

In einer Woche startet Wortlaut, das St.Galler Literaturfestival. Warum man unbedingt hingehen soll (II): Spoken-Poetry und Slam mischen die Literatur auf.

20. März 2014, Peter Surber

Protest gegen Armenien-Stück

Kritische Mails und eine Demonstration begleiten die neuste Produktion am Theater Konstanz: ein Stück über den Völkermord an den Armeniern. Am Freitag ist – trotzdem – Premiere.

17. März 2014, Katharina Flieger

Pixel Forever

Von Pong bis Journey: Die ästhetische Entwicklung von Videospielen war stets eine Frage der technischen Möglichkeiten. Heute ist zwar vieles machbar, doch der Zauber liegt im Stil – und in der Radikalität.

14. März 2014, Peter Surber

«Und die Männer freuen sich am Zickenkrieg…»

Kantonsrätin und Gemeindeammann Sonja Wiesmann erklärt, warum es noch immer Vernetzung unter den Frauen braucht, weshalb der Generationendialog wichtig ist – und warum sie für Quoten ist.

12. März 2014, Andreas Kneubühler

Vor der Arena: Gäste statt Feinde

Anhänger des FC St.Gallen erzählen von weniger rigiden Eingangskontrollen bei Heimspielen. Der Klub bestätigt einen Richtungswechsel.

11. März 2014, Katharina Flieger

Zwei Welten: Bertha Hardegger und die Sangomas

Im frisch renovierten Historischen und Völkerkundemuseum (HVM) St.Gallen ist die Sonderausstellung «Sangomas – Traditionelle Heilerinnen und Heiler Südafrikas» zu sehen. Damit will das Museum «wieder einmal das heutige Afrika thematisieren».

11. März 2014, Gastbeitrag

Grün-weiss ist auch ein Tischtennistisch

Die Streetpingpong-Szene blüht überall – ausser in St. Gallen. Das könnte sich diesen Frühling doch ändern, findet Michel Kolb.

10. März 2014, Peter Surber

Petition gegen Ausschaffung

Mit einer Petition wehrt sich ein Komitee gegen die Ausschaffung von zwei italienischen Staatsbürgern, die seit 50 Jahren in St.Gallen leben.

8. März 2014, Corinne Riedener

Unterschiede und Über-Menschen

Männer sind Helden, Frauen der Grund: Geeks spielen zwar, aber selten mit Rollenbildern. Doch es gibt Hoffnung, zum Beispiel Madison Paige.

6. März 2014, Katharina Flieger

Die Game-Frage: Was spielst Du?

Das Märzheft von Saiten widmet sich Videogames – doch die Spielewelt ist um ein Vielfaches reicher. Wer spielt was und warum?

5. März 2014, René Hornung

«Nur» ein Schopf

Erneut entlässt der St.Galler Stadtrat ein Objekt aus der Schutzwürdigkeit. Ein kleines nur, aber die grosse Frage dahinter heisst: Muss der Denkmalschutz politisch gestärkt werden?

4. März 2014, Peter Surber

Preisgekrönte St.Galler Grafik

421 Bücher wurden eingereicht, 22 erhielten den Titel «Schönste Schweizer Bücher 2013». Darunter ist auch eine Arbeit der St.Galler Grafiker Samuel Bänziger und Larissa Kasper.

4. März 2014, Andreas Kneubühler

Ein Rätsel namens Keita

Das St.Galler Spiel läuft nicht und Keita ist völlig von der Rolle. Eine Nachlese zum Sonntagnachmittag.

3. März 2014, Peter Surber

A wie Drill und Z wie Freiheit

Schule: Nein danke? Mit seinem neuen Dokfilm «Alphabet» kritisiert Erwin Wagenhofer das Bildungssystem, buchstabiert aber nur die Extreme.

2. März 2014, Gastbeitrag
Aus dem Heft

Die grosse Chance

Mehr als schlichte Unterhaltung: Warum Videospiele Kunst sind. Von Robin Fürst

2. März 2014, Peter Surber

Ungewohnte Zweierfreundschaft

Ente, Tod und Tulpe: Sebastian Ryser inszeniert im Figurentheater St.Gallen ein Kinderstück über das Sterben.

28. Februar 2014, Corinne Riedener

«Göppel gegen Köppel»

Weltwoche-Chef Roger Köppel referiert im Hotel Einstein, draussen wird protestiert: gegen den Chefredaktor, gegen rechte Hetze und für globale Solidarität.

28. Februar 2014, Redaktion Saiten

Saiten im März: Gamezone

Final Fantasy, GTA, Pong: Ein Trip durch die Gamezone, mit Suchtpotential. Ausserdem, nach dem 9. Februar: Wutausbrüche, Fragen. Und Elmigers neuer Roman.

27. Februar 2014, Peter Surber

Frauen im Boxring

Das «Rote Velo» rollt wieder an: Die Tanzkompanie um Exequiel Barreras und Hella Immler spielt in der Grabenhalle ihr neues Stück «Uppercut». Und will die freie Szene in St.Gallen beleben.

27. Februar 2014, Gastbeitrag

Es ist die Strophe, stupid!

Lerchen sind geborene Sänger, die Männchen können bis zu 120 Strophen frei variieren. Der Vogel gibt das perfekte Motiv ab für diesen Text: eine Hymne auf den Winterthurer Musikclub Shrubber's. Von Wendelin Brühwiler.

25. Februar 2014, Andreas Kneubühler

Ein Exploit von Besle

Der FC St.Gallen verliert gegen den Tabellenletzten und ist im Vergleich zum Herbst nicht wiederzuerkennen.

 

25. Februar 2014, Gastbeitrag

Wieviel «rechts» verträgt Europa?

Die radikale Rechte ist europaweit auf dem Vormarsch und ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Diese Diagnose stellte Buchautor Andreas Speit am Montag beim Cabi-Antirassismus-Treff in St.Gallen. Erschreckend, findet Matthias Fässler.

24. Februar 2014, Harry Rosenbaum

«Respekt statt Reglemente»

Der parteilose St.Galler Stadtrat der Direktion Schule und Sport, Markus Buschor, hat eine klare Meinung zur Kopftuchfrage an den Schulen.

22. Februar 2014, Gastbeitrag

«Der Zwerg in mir»: grossartig gespielt!

Das See-Burgtheater hat im Kreuzlinger Theater an der Grenze «Der Zwerg in mir» der Thurgauer Autorin Andrea Gerster uraufgeführt. Regisseur Leopold Huber konnte auf eine Truppe zählen, die alles gab. von Brigitta Hochuli

21. Februar 2014, Peter Surber

Wundersames Kunst-Menetekel

300 Künstlerateliers in den Kantonen Appenzell Ausser- und Innerrhoden, St.Gallen und Thurgau öffnen ihre Türen an insgesamt zwei Wochenenden im März. Vor-Vernissage ist am 22. Februar im St.Galler HB.

18. Februar 2014, Corinne Riedener

«Wir haben ein technokratisches, materielles Wertesystem geerbt»

Co-Working und Projektunterstützung: Zum 5. Geburtstag plant der Verein OstSinn verschiedene Anlässe zum Thema «enkeltaugliche Entwicklung». Stefan Tittmann und Andreas Koller erklären, was das für sie heisst.  

15. Februar 2014, Harry Rosenbaum

Vorarlberger Widerstand gegen Fracking

Vorarlberg wehrt sich mit einer Initiative gegen Fracking. Saiten befragte Landeshauptmann Markus Wallner und Landtagspräsidentin Gabriele Nussbaumer zur Initiative aus dem Ländle.

14. Februar 2014, Marco Kamber

Forever Connan Love

An alle, die nicht im Palace waren: Ha ha! Connan Mockasin gab ein Privatkonzert am Ende der Welt.

14. Februar 2014, Etrit Hasler

Klassischer Service Public

Die Zürcher Kultband Baby Jail hat nach der überraschenden Reunion vor zwei Jahren eine neue Platte gemacht. Grüsse aus dem Grab macht genau dort weiter, wo die Band vor zwanzig Jahren aufhörte – mit Anarchie, grossartigen Texten und viel Freude. 

14. Februar 2014, Kristin Schmidt

Grossstadtflair in Trogen

Endlich. 2013 gab es keine, nun ist es wieder soweit: Karin Bühler lädt zu einer neuen Ausgabe ihrer Ausstellungsreihe Le Lieu. Heute Abend gibt es den zweiten Teil, und nur heute Abend.

13. Februar 2014, Gastbeitrag

Von Mücken und Elefanten

«Von aussen betrachtet, wirkt der angebliche Dichtestress in der Schweiz wie blanker Hohn», findet Tobias Hänni. Er hat die Abstimmung von Mumbai aus mitverfolgt. 

13. Februar 2014, Peter Surber

«Die neue Rechte ist bereits da»

Das Ja zur «Masseneinwanderungsinitiative» verstört weiterhin. Wir haben Milo Rau, den St.Galler Theatermacher in Deutschland, befragt.

12. Februar 2014, Andreas Kneubühler

Rezepte gegen das fehlende Glück

Wie kann man trainieren, dass ein Schuss ins Tor trifft – und nicht ein paar Zentimeter daneben?

11. Februar 2014, Katharina Flieger

Hitchcock 2.0

Mit seinem neuen Programm «Rear Window 2.0» ist Reeto von Gunten auf Tour – gleich im Doppelpack. Jetzt machte er Station in St.Gallen.

11. Februar 2014, Kristin Schmidt

Unraum, die zweite und siebzehnte

Eine Farbdusche gefällig oder eine Kuschelstunde im lachsfarbenen Zelt? Der «Unraum» machts möglich. 24 junge Künstlerinnen und Künstler besetzen ein Abbruchhaus.

10. Februar 2014, Gastbeitrag

Eine Wahl ohne Blumen

Winterthur hat gewählt: Im Grossen Gemeinderat ändern die Verhältnisse kaum, im Stadtrat zieht die SVP nach elf Jahren wieder in der Regierung ein – die seit 2006 bestehende links-grüne Mehrheit ist Geschichte. Wendelin Brühwiler kommentiert.

9. Februar 2014, Peter Surber

Unbedingt hingehen!!!

Das Siegerstück des Autorenwettbewerbs der Theater St.Gallen und Konstanz dreht sich rasant ums Theater selber. Uraufführung von «Mal was Afrika» war am Samstag in der Lokremise.

7. Februar 2014, Peter Surber

Unverhofftes Buch-Doppel

Die Jury (Bild) hat gewählt, die Schweizer Literaturpreisträger stehen fest und gehen auf Lesetour. In St.Gallen treten am selben Abend gleich drei Preisträger auf – an zwei Orten. Konkurrenz in der Buchstadt…

6. Februar 2014, Gastbeitrag

Schaumschläger auf Hochtouren

Mit seinem Stück Mal was Afrika gewann Dmitrij Gawrisch den ersten Preis an den Autorentagen des Theaters St.Gallen. Seine bitterböse Analyse des Theaterbetriebs wird nun in der Lokremise uraufgeführt. von Sebastian Ryser

4. Februar 2014, Andreas Kneubühler

«Senf» aus der Fanszene

Aus der Fanszene des FC St.Gallen stammt ein neues Fussballmagazin. Es kommt kaum zufällig in einem Moment heraus, in dem es dem Klub gut geht.

1. Februar 2014, Redaktion Saiten

Die Stimmen zum Heft

Saiten widmet sich der Einwanderungsgesellschaft – im Februar-Magazin auf vielen Seiten zum Blättern, online gibt es die Stimmen zum Heft. Auch für geschlossene Augen.

31. Januar 2014, Gastbeitrag

Im Klassenzimmer sind alle gleich

Aus dem Primarschulhaus Mühletobel in Rorschach, einem Schmelztiegel der Nationen, gibt es nur Gutes zu berichten. Das Integrationsrezept: Alle Kinder sind gleich. von Urs Fitze

31. Januar 2014, Redaktion Saiten

Saiten im Februar: Hier die Welt

Zum Beispiel Kevser, Andjela, Maria Rosa, Sissi und Aysha – ein Heft zum Einwandern. Ausserdem: Museumsdebatte, Margadant & Burroughs.

28. Januar 2014, Andreas Kneubühler

Keita, Contini, Karanovic

Am Samstag beginnt die zweite Hälfte der Super-League-Saison. Die Aufregung darüber hält sich in Grenzen.

26. Januar 2014, Corinne Riedener

Gigantische Gesichter und ein neues

Ohne Schubladen und mit neuem Konzept: «LeSchwu» heisst neu «Mit_Ohne». Der Auftakt am Samstag verwandelte das Kugl in ein Atelier mit grosser Tanz- und Malfläche.

26. Januar 2014, Gastbeitrag

Neue Musik

Eine erfreuliche Universität zu neuer Musik und alternativen Szenen aus aller Welt: am Dienstag ist Thomas Burkhalter vom Norient-Netzwerk zu Gast im Palace. von David Nägeli

25. Januar 2014, Peter Surber

Medaillen für Kulturstars?

Kurz vor Sotschi, wo die Schnellsten und Bestgedopten Medaillen holen, soll es auch in der Kulturförderung sportlich zu und her gehen. Dies zumindest stellt der Blog des Onlineportals «thurgaukultur» zur Diskussion.

24. Januar 2014, Corinne Riedener

Weltstadt St.Gallen

Gestern feierte Die Akte Grüninger an den Solothurner Filmtagen Premiere, heute wird der rote Teppich in St.Gallen ausgerollt. Vermarktet wird der Spielfilm von Walt Disney – St.Gallen, ganz Kosmopolitin.

23. Januar 2014, Andreas Kneubühler

Taktik für die Winterpause

Fussball wird immer komplexer. Erklärungen bieten einige Blogs und ab und zu die «Tageswoche».

22. Januar 2014, Ralph Hug

«Tschüss Bruno!»

St.Gallens Linke nahm im «Drahtseilbähnli» Abschied von Bruno Margadant. Berthold Rothschild würdigte ihn als «Kommunisten bis zum letzten Atemzug».

21. Januar 2014, Corinne Riedener

Das Wort zur Sonntagszeitung

Tja, jetzt wissen wir endlich, wo die wilden Grüsel wohnen: in der Ostschweiz. Zumindest, wenn es nach Immunologie-Professor Beda Stadler geht. Wehret den Anfängen.

20. Januar 2014, Katharina Flieger

Es rumort in Winterthurs Kulturszene

Winterthur spart, Winterthur wählt und Winterthur diskutiert – über Kultur.

19. Januar 2014, Gastbeitrag

Es geht um Haltung

Der deutsche Konzertagent Berthold Seliger hat eine Abrechnung mit den Monopolen des popmusikalischen Kommerz geschrieben. Von Chrigel Fisch.

Impressum

Herausgeber:

 

Verein Saiten
Gutenbergstrasse 2
Postfach 2246
9001 St. Gallen

 

Telefon: +41 71 222 30 66

 

Redaktion

Corinne Riedener, Peter Surber, Roman Hertler

redaktion@saiten.ch

 

Verlag/Anzeigen

Marc Jenny, Philip Stuber

verlag@saiten.ch

 

Anzeigentarife

siehe Mediadaten

 

Sekretariat

Irene Brodbeck

sekretariat@saiten.ch

 

Kalender

Michael Felix Grieder

kalender@saiten.ch

 

Gestaltung

Samuel Bänziger, Larissa Kasper, Rosario Florio
grafik@saiten.ch

Saiten unterstützen

 

Saiten steht seit über 25 Jahren für kritischen und unabhängigen Journalismus – unterstütze uns dabei.

 

Spenden auf das Postkonto IBAN:

CH87 0900 0000 9016 8856 1

 

Herzlichen Dank!