, 11. September 2014
keine Kommentare

Theater soll Schule machen

Der Anlass ist zwar noch weit weg – im März 2015 -, aber anmelden muss man sich jetzt: für die ersten Schultheatertage Ostschweiz. Drei Kantone tragen das neue Festival.

Theaterspielen fordert den Menschen auf allen Ebenen – und fördert seine sozialen, künstlerischen, sprachlichen oder körperlichen Talente und Kompetenzen. Theaterspielen  ist drum ein idealer Schul-Stoff. Es muss ja nicht gleich Dürrenmatt oder Shakespeare sein. Bei den Theatertagen soll sogar, im Gegenteil, ein selber entwickeltes Stück entstehen, das dann auf der Bühne präsentiert wird.

Das ist die Idee hinter den ersten Schultheatertagen: Ostschweizer Schulklassen zeigen sich gegenseitig ihre selbst erarbeiteten Theaterszenen. Kristin Ludin ist überzeugt: Das wird eine gute Sache. Die Dozentin an der Pädagogischen Hochschule PHSG hat die Schultheatertage zusammen mit Petra Cambrosio vom Thurgauer Theater Bilitz und Mario Franchi vom Theater St.Gallen ausgeheckt und als vierte im Bund Romy Forlin vom Alten Kino Mels ins Boot geholt.

Damit sind auch schon die Aufführungsorte und die künstlerischen Begleiter genannt. Beteiligen können sich Kinder und Jugendliche von der 2. bis zur 9. Klasse in den Kantonen St.Gallen, Thurgau und Appenzell Ausserrhoden. Die Kulturämter der drei Kantone sowie Stiftungen und Sponsoren finanzieren das Unternehmen, so dass die professionelle theaterpädagogische Begleitung für die Klassen gratis ist.

Der Fantasie sind fast keine Grenzen gesetzt, einzig das Thema steht fest: «Netz». Dabei könnte es zum Beispiel um Strukturen, Netzwerke, Kontakt oder Kommunikation gehen, um Knoten und Gewebe, aber auch ums World Wide Web; es kann vernetzt, verstrickt, gefangen, verbunden zu und her gehen, einsam und gemeinsam…

Der Clou uvorhang2nd die Herausforderung heisst «bühnenorientiert». Im März nämlich spielen sich die Schülerinnen und Schüler ihre Stücke gegenseitig vor, auch Theaterprofis sind dann im Publikum dabei und geben Feedback. Die besten Stücke, je eins aus den drei Regionen, kommen im Finale am 27. März auf die Bühne. Vorhang auf und Bühne frei also: Die Anmeldefrist dauert bis 15. September. Ein Workshop für beteiligte Lehrerinnen und Lehrer findet im Oktober statt. Und dann geht die Arbeit los.

Infos und Anmeldung: Schultheatertage Ostschweiz, c/o Theater Bilitz, Weinfelden oder petra@bilitz.ch

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum

Herausgeber:

 

Verein Saiten
Frongartenstrasse 9
Postfach 556
9004 St. Gallen

 

Telefon: +41 71 222 30 66

 

Redaktion

Corinne Riedener, Peter Surber, Roman Hertler

redaktion@saiten.ch

 

Verlag/Anzeigen

Marc Jenny, Philip Stuber

verlag@saiten.ch

 

Anzeigentarife

siehe Mediadaten

 

Sekretariat

Irene Brodbeck

sekretariat@saiten.ch

 

Kalender

Michael Felix Grieder

kalender@saiten.ch

 

Gestaltung

Samuel Bänziger, Larissa Kasper, Rosario Florio
grafik@saiten.ch

Saiten unterstützen

 

Saiten steht seit über 20 Jahren für kritischen und unabhängigen Journalismus – unterstütze uns dabei.

 

Spenden auf das Postkonto IBAN:

CH87 0900 0000 9016 8856 1

 

Herzlichen Dank!