, 2. November 2016
keine Kommentare

Verdächtig #09: Elegantes Stilmittel

E.S.I.K. dieses Mal mit einem klassischen Männerthema: dem Schnauz. Es geht um den #Movember, aber auch um ein ganz bestimmtes Schnauz-Modell…

Hopp #Movember! ESIK machts vor.

Hier die Kolumne zum Nachlesen:

Us aktuellem aalass möchti mi gern zumne typische männerthema üssere: dä schnauz! Jetz isch gad wieder «Movember», sprich dä monet wo viel Männer wo i dä öffentlichkeit stönd en monet lang en schnauz träged zum uf prostata und hodächrebs ufmerksam mache!

Findi ä guäti sach, aber mir gohts um was anders… Es git en bestimmte schnauz, dä isch scho sit über 70 johr völlig verschwunde! Er isch weg einere person extrem negativ behaftet, sodass mer ihn bis hüt nöd cha träge! Es isch aber miner meinig nor eine vo dä schnäuz mit em meischte stil! Er isch bis en die fatali person prägt het vo sehr vielnä lüüt zelebriert worde! Eini vo dä berüähmtischtä persönlichkeite het ihm zu extremer popularität verholfä. Jo wär isch das gsi???

Dä Charlie Chaplin! Dä schnauz isch so verbreitet gsi, er het verschiedeni näme gha: im englische: toothbrush moustache, wörtlich zahbürschte-schnauz, oder postage stamp, wörtlich briefmarkä – im dütsche Quadratbärtchen, Zweifingerbart oder Fliege!

I letschter zit hend bärt und au schnäuz wieder a popularität zuegleit, aber DÄ schnauz isch immerno völlig verschwunde. Gwüssi hend dä selbstversuech gwogt, sogar in dütschland, so en schnauz z’träge. Aber überall di gliche feedbacks! Fazit: unträgbar!

Zum da trauma chöne überwinde müässt mer s’tabu immer wieder breche und neui bilder mit dem schnauz schaffe, ihm neui gsichter geh. Aber schins isch gsellschaft wiit devo entfernt sowiit z’si!

D’Frog isch, chamer sones trauma je überwinde, oder schaffts ein mensch en eigentlich elegants stilmittel miteme ewige fluech z’belege? Denked dra hinderfroged alles und bliebed verdächtig!

Yo! Neuer Blog ist da… hör mal rein! #meinblog #saiten #düv #schnauz #zweifingerbart #verdäCHtig

Verdächtig #09: Elegantes Stilmittel

Posted by Khaled Esik Aissaoui on Mittwoch, 2. November 2016

Khaled Aissaoui, 1975, ist Sportlehrer, Rapper, DJ und Produzent aus St.Gallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum

Herausgeber:

 

Verein Saiten
Frongartenstrasse 9
Postfach 556
9004 St. Gallen

 

Telefon: +41 71 222 30 66

 

Redaktion

Corinne Riedener, Peter Surber, Roman Hertler

redaktion@saiten.ch

 

Verlag/Anzeigen

Marc Jenny, Philip Stuber

verlag@saiten.ch

 

Anzeigentarife

siehe Mediadaten

 

Sekretariat

Irene Brodbeck

sekretariat@saiten.ch

 

Kalender

Michael Felix Grieder

kalender@saiten.ch

 

Gestaltung

Samuel Bänziger, Larissa Kasper, Rosario Florio
grafik@saiten.ch

Saiten unterstützen

 

Saiten steht seit über 20 Jahren für kritischen und unabhängigen Journalismus – unterstütze uns dabei.

 

Spenden auf das Postkonto IBAN:

CH87 0900 0000 9016 8856 1

 

Herzlichen Dank!