, 26. Februar 2013
keine Kommentare

Chanson d’ici

Sonntagabend, Varieté Tivoli: Die Stadt wirkt wie geschlossen, kaum ein Sonnenstrahl erreichte vergangene Woche die Gallusstadt. Um diese Polarkreisstimmung zu zementieren, findet auch noch das Nordklang-Festival statt … Im Tivoli brennen die (echten) Kerzen im Kronleuchter, draussen schneit es, drinnen gibt es Suppe, Berberbrot und ein Konzert von «Zwei vom Stern» feat. «Der Mann im Mond». […]

Sonntagabend, Varieté Tivoli:
Die Stadt wirkt wie geschlossen, kaum ein Sonnenstrahl erreichte vergangene Woche die Gallusstadt. Um diese Polarkreisstimmung zu zementieren, findet auch noch das Nordklang-Festival statt … Im Tivoli brennen die (echten) Kerzen im Kronleuchter, draussen schneit es, drinnen gibt es Suppe, Berberbrot und ein Konzert von «Zwei vom Stern» feat. «Der Mann im Mond».

Die Chansonnière Stella Locher hat etwas magisches, am ehesten zu vergleichen mit der akustischen Emily Loizeau. Orchestrale Décroissance wäre eine mögliche Beschreibung dieses Konzeptes, mit wenigen Mitteln schaffen die drei eine maximale Wirkung, sei es episch, jazzig oder süss. Begleitet von Piano (Stella), Kontrabass und Gitarre (Pascal Kübli) und Cello (Der Mann im Mond), haben die französischen, deutschen und englischen Lieder immer auch ein klassisches Moment, das eine wohltuende Ruhe in den Raum bringt.
Stella hat eine unberechenbare Stimme, da ist vieles in ihr drin, was sie noch nicht rauslässt – doch die Kraft ist unüberhörbar. Tontechniker müssen früh aufstehen um ihr gerecht zu werden … Das Debutalbum «Ankunft» erschien 2011, auf ihrer Webseite kommentieren sie, dass inzwischen auch noch ein Mann vom Mond angekommen ist, so freut man sich auf die kommenden Produktionen …

Den nächsten Auftritt haben sie in dem neuen Format für Unplugged-Konzerte «Food for Life!» im Kugl. Diese Reihe ist leider noch nicht so bekannt geworden; wie bei den legendären Jazz-Abenden gibt es da etwas zu essen, Türsteher sind trotz schwierigen Nachbarn nicht nötig, das Publikum ist einigermassen volljährig und für Schwerstarbeiter, die sich den Genuss nicht entgehen lassen wollen, stehen Sofas bereit. Man kann sich auf einen stimmungsvollen Abend gefasst machen …

Food for Life! Mit «Zwei vom Stern», nächsten Donnerstag im Kugl, Essen ab 19h, Konzert 20:30h

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum

Herausgeber:

 

Verein Saiten
Frongartenstrasse 9
Postfach 556
9004 St. Gallen

 

Telefon: +41 71 222 30 66

 

Redaktion

Corinne Riedener, Peter Surber, Julia Kubik

redaktion@saiten.ch

 

Verlag/Anzeigen

Marc Jenny, Philip Stuber

verlag@saiten.ch

 

Anzeigentarife

siehe Mediadaten

 

Sekretariat

Irene Brodbeck

sekretariat@saiten.ch

 

Kalender

Michael Felix Grieder

kalender@saiten.ch

 

Gestaltung

Samuel Bänziger, Larissa Kasper, Rosario Florio
grafik@saiten.ch

Saiten unterstützen

 

Saiten steht seit über 20 Jahren für kritischen und unabhängigen Journalismus – unterstütze uns dabei.

 

Spenden auf das Postkonto IBAN:

CH87 0900 0000 9016 8856 1

 

Herzlichen Dank!