, 19. Mai 2016
keine Kommentare

Architektur schauen

Am kommenden Wochenende zeigen Mitglieder des SIA, des Schweizerischen Ingenieur- und Architektenvereins, in der ganzen Schweiz der Öffentlichkeit, was sie in den letzten Jahren an Vorzeigebauten realisiert haben.

Der neue Rossbüchel (Bild: pd)

Architektur-Besichtigungstouren schärfen den Blick für Qualität und für gute Lösungen. Das ist nicht zuletzt deshalb wichtig, weil Bauen heute in aller Munde ist und alle gerne mitreden. Dabei geht es um mehr als um Geschmacksfragen oder die Einhaltung von Längen- und Höhenvorschriften. Ingenieure und Architekten gestalten unsere Umgebung – und das jeweils für viele Jahrzehnte.

Die Ostschweiz gilt nicht als Region, die architektonische Leuchttürme vorweisen kann. Sie ist – im Gegensatz zur Vorarlberger Nachbarschaft – kein Gebiet für Architekturtourismus, obwohl es auch hier viele Neubauten gibt, die sich mit Stolz zeigen dürften. Umso erfreulicher, dass sich am Wochenende Gelegenheit bietet, einige Objekte auch von innen anzuschauen.

Der Murgauenpark in Frauenfeld

Unter den Ostschweizer Planern sind die Thurgauer in diesem Jahr die engagiertesten: In Frauenfeld lohnt sich ein Spaziergang durch den neu angelegten Murgpark. In der Kantonshauptstadt stehen ein Einfamilienhaus und zwei Wohnüberbauungen sowie ein Hotel und die Fensterfabrik Skyframe mit ihrer begrünten Fassade offen.

Zu empfehlen ist auch ein Ausflug auf den Arenenberg am Untersee, wo der Neubau des landwirtschaftlichen Bildungszentrums zeigt, was die heutige Holz-Technologie möglich macht. Wer sich das anschaut, sollte den Spaziergang durch den rekonstruierten Schlosspark Arenenberg nicht verpassen, auch wenn dieser nicht auf dem aktuellen Programm steht.

BBZ Arenenberg Holzbau

BBZ Arenenberg, Holzbau

Der Thurgau lockt mit noch mehr: Der Anbau ans historische Gerichtsgebäude Münchwilen, Schulhäuser in Oberaach und Güttingen, der Firmensitz von Schubag in Felben-Wellhausen und die renovierte Bootswerft im Hafen von Romanshorn stehen offen – letztere ist mit ihren Dimensionen besonders beeindruckend.

Während in den beiden Appenzell nichts organisiert wird, gibt es knapp hinter der Kantonsgrenze, in Grub SG auf dem Rossbüchel, das neuen Restaurant zu beschauen.

Werkhof_GAB_04

Der Werkhof des städtischen Gartenbauamts

In der Stadt St.Gallen bieten sich vier Gelegenheiten: Ein renoviertes Einfamilienhaus an der Resedastrasse, der Kindergarten Oberzil und zwei Werkhöfe zeigen sich, jener des Gartenbauamtes und der Strassenwärterstützpunkt Stahlstrasse.

Im Rheintal gibts den Industriebau Schützenwiesen in Kriessern, eine Weinhandlung in Buchs und das erst kürzlich eingeweihte Rathaus Altstätten zu besichtigen.

SIA-Tage: 20. bis 29. Mai, ganze Schweiz
Genaue Adressen und Zeiten auf: sia-tage.ch
Impressum

Herausgeber:

 

Verein Saiten
Gutenbergstrasse 2
Postfach 2246
9001 St. Gallen

 

Telefon: +41 71 222 30 66

 

Redaktion

Corinne Riedener, Peter Surber, Roman Hertler

redaktion@saiten.ch

 

Verlag/Anzeigen

Marc Jenny, Philip Stuber

verlag@saiten.ch

 

Anzeigentarife

siehe Mediadaten

 

Sekretariat

Irene Brodbeck

sekretariat@saiten.ch

 

Kalender

Michael Felix Grieder

kalender@saiten.ch

 

Gestaltung

Samuel Bänziger, Larissa Kasper, Rosario Florio
grafik@saiten.ch

Saiten unterstützen

 

Saiten steht seit über 25 Jahren für kritischen und unabhängigen Journalismus – unterstütze uns dabei.

 

Spenden auf das Postkonto IBAN:

CH87 0900 0000 9016 8856 1

 

Herzlichen Dank!