, 19. März 2010
keine Kommentare

Tod bei der Zwangsausschaffung

„Ich habe nicht gesehen, wie der Häftling gestorben ist. Ich habe aber gesehen, wie sie die Leute, und auch den später Verstorbenen, gefesselt und für den Flug vorbereitet haben.“ Das könnte der Mann auf dem Bild im Interview gesagt haben, das am 19. März 2010 in der Mittelland-Zeitung abgedruckt worden ist. Er habe sich „eine […]

„Ich habe nicht gesehen, wie der Häftling gestorben ist. Ich habe aber gesehen, wie sie die Leute, und auch den später Verstorbenen, gefesselt und für den Flug vorbereitet haben.“ Das könnte der Mann auf dem Bild im Interview gesagt haben, das am 19. März 2010 in der Mittelland-Zeitung abgedruckt worden ist. Er habe sich „eine Zwangsausschaffung genau ansehen“ wollen. Auch das könnte von dem Mann auf dem Bild stammen. Aber dieser Mann ist seit 65 Jahren tot und der 29-jährige Nigerianer starb nach einem Hungerstreik am 18. März 2010 auf dem Flughafen Zürich bei der Zwangsausschaffung. Die zitierten Sätze sind von einem anderen gesagt worden, auch von einem in Staatsdiensten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum

Herausgeber:

 

Verein Saiten
Gutenbergstrasse 2
Postfach 2246
9001 St. Gallen

 

Telefon: +41 71 222 30 66

 

Redaktion

Corinne Riedener, Peter Surber, Roman Hertler

redaktion@saiten.ch

 

Verlag/Anzeigen

Marc Jenny, Philip Stuber

verlag@saiten.ch

 

Anzeigentarife

siehe Mediadaten

 

Sekretariat

Irene Brodbeck

sekretariat@saiten.ch

 

Kalender

Michael Felix Grieder

kalender@saiten.ch

 

Gestaltung

Samuel Bänziger, Larissa Kasper, Rosario Florio
grafik@saiten.ch

Saiten unterstützen

 

Saiten steht seit über 25 Jahren für kritischen und unabhängigen Journalismus – unterstütze uns dabei.

 

Spenden auf das Postkonto IBAN:

CH87 0900 0000 9016 8856 1

 

Herzlichen Dank!