, 31. Juli 2019
keine Kommentare

Konzerte im Park und Raves unter der Brücke

Dieses Wochenende findet das Out in the Green Garden zum neunten Mal statt. Unter anderem mit De Staat, The Hillbilly Moon Explosion, Manon, Frau Hug und der grossartigen Rapperin KT Gorique.

Am Freitag im Park: KT Gorique. (Bild: pd)

Vor zwei Jahren haben sich noch dunkle Wolken über dem Frauenfelder Murg-Auen-Park zusammengebraut. Das Out in the Green Garden, ein ehrenamtlich organisiertes Kulturfestival ohne Grossveranstaltungs-Gschmäckle, stand vor einer unsicheren Zukunft: Einige Anwohner äusserten «heftige Kritik am Openair und den damit verbundenen Lärmemissionen», wie das OK damals mitteilte.

Auch die Stadt war skeptisch, wollte die Auflagen verschärfen, die Besucherzahlen reduzieren etc. Daraufhin gab es Runde Tische, ergebnislose Gesprächsversuche und schliesslich ein «Njet» für die Ausgabe 2017.

2018 besserte sich die Wetterlage dann endlich, man hatte einen Kompromiss gefunden. Einerseits wurde das Festival zweigeteilt: bis 24 Uhr Konzerte im Murg-Auen-Park (Gelände A), danach Afterparty unter der Autobahnbrücke der Militärstrasse (Gelände B), was vor allem den Anwohnern gefallen haben dürfte. Andererseits wurden die beiden Bühnen im Park auf den Schotterteil verschoben, wodurch die Abnutzung der Wiese gegen das Kraftwerk hin reduziert werden sollte.

Dieses Konzept hat offenbar «verhebet», alle sind mehr oder weniger zufrieden, und so steht auch der diesjährigen, immerhin bereits 9. Ausgabe nichts mehr im Weg. Tagsüber bis Mitternacht lädt der eigens dekorierte Murg-Auen-Park mit Konzerten, Jamsessions, Live-Painting und einem Koffer-Flohmarkt zum Verweilen, Trinken und Essen ein; nachts wird etwas abseits zum Bass gesteppt.

Auf den Bühnen im Park: De Staat, The Hillbilly Moon Explosion, New York Ska-Jazz Ensemble, Schlakks & OPEK & Razzmatazz, Jar, thedorKs, Yellow Space Machine, ZZ Amparo, Basement Roots, The Black Heidis, Carve Up, Okvsho, YAGUA, Make It Naked und N3KOMATA.

 

Besonders ans Herz gelegt sei allen das Konzert der Westschweizer Rapperin KT Gorique, auch «Couteau Suisse» genannt wegen ihrer schnittig-vielfältigen Rhymes. Sie ist verkörperte Begabung, Rising Star, und wird darum wohl nicht mehr lange in solch intimem Rahmen zu bewundern sein.

Out in the Green Garden:
2. bis 4. August, Murg-Auen-Park und Autobahnbrücke Frauenfeld

outinthegreengarden.ch

Nächtens wird dann zum Rave unter die nahe-, aber doch etwas abgelegene Autobahnbrücke an der Militärstrasse gewechselt. Mit Beleuchtung im industriellen Stil, Visuals und einem kleinen Nachtkiosk für die Hungrigen. Für den Sound zuständig: LIZZ, Anthik, MANON, Altes Haus, Frau Hug, Cris Pii, Volpe, Pascal Brugger.

Der Sonntag ist quasi der Familientag, auch bekannt als Landebahn für alle übernächtigten Tanzbärinnen und Tanzbären. Auf dem Programm stehen ein Kinderkonzert, ein Brunch mit gemütlicher Musik oder Bädelen am kleinen «Strand» des Murg-Auen-Parks.

Wer dem noch immer nichts abgewinnen kann, der (oder die) sollte vielleicht doch besser ins nahegelegene Mannenbach zügeln, statt dem umtriebigen Frauenfeld sein sympathisches Festival zu vermiesen.

Dieser Beitrag erschien im Sommerheft von Saiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum

Herausgeber:

 

Verein Saiten
Frongartenstrasse 9
Postfach 556
9004 St. Gallen

 

Telefon: +41 71 222 30 66

 

Redaktion

Corinne Riedener, Peter Surber, Roman Hertler

redaktion@saiten.ch

 

Verlag/Anzeigen

Marc Jenny, Philip Stuber

verlag@saiten.ch

 

Anzeigentarife

siehe Mediadaten

 

Sekretariat

Irene Brodbeck

sekretariat@saiten.ch

 

Kalender

Michael Felix Grieder

kalender@saiten.ch

 

Gestaltung

Samuel Bänziger, Larissa Kasper, Rosario Florio
grafik@saiten.ch

Saiten unterstützen

 

Saiten steht seit über 20 Jahren für kritischen und unabhängigen Journalismus – unterstütze uns dabei.

 

Spenden auf das Postkonto IBAN:

CH87 0900 0000 9016 8856 1

 

Herzlichen Dank!